Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin fühlt sich unverstanden und blockt ab - wie ran kommen?

Freundin fühlt sich unverstanden und blockt ab - wie ran kommen?

10. September 2018 um 18:04

Hallo sehr geehrtes Forum,

ich habe mich nun hier angemeldet, da mir viele Beiträge gefallen haben und ich denke, dass es hier die/den eine(n) oder andere(n) gibt, der mir einen Denkanstoß bei meinem Problem geben kann.
Ich habe bereits einige interessante Beiträge zum Thema "unverstanden fühlen" zwischen Frauen und Männern gelesen.
Nun möchte ich meine Frage zur Diskussion und Anregung stellen.

kurze Randdaten:
ich bin seit knapp sechs Monaten mit meiner Freundin zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung.
Das wir in einigen Bereichen ein Kommunikationsproblem haben, ist uns schon bewusst geworden und wir konnten bisher auch darüber sprechen und weiter gemeinsam in die Zukunft schauen.
Kurz gesagt, bis hier her hat sich alles richtig und gut angefühlt. Es gibt für mich auch keinen Zweifel, dass wir beide gleichermaßen in einander verliebt waren.

Nun hat es erneut einen Streit gegeben, in dem wir offensichtlich die Beweggründe des anderen nicht verstehen.
Genau genommen verstehe ich das Problem an sich nicht wirklich.
Aber der Streit und die Frage nach dem Sinn der Beziehung soll hier gar nicht das Thema sein.

Zur Frage:
Nach einem Streit am Telefon, in dem Gespräch schien eine gemeinsame Einigung nicht möglich, hat meine Freundin die Beziehung per Textnachricht beendet.

Wie bereits gesagt, dass Kernproblem ist für mich im Verborgenen geblieben.
Danach befragt und um eine Erklärung gebeten bekomme ich die Antwort, dass ich gar keine Erklärung hören möchte. Das ich sie nicht verstehe und irrelevante Dinge zum Thema mache. Am Thema vorbei rede und das ich sie gar nicht verstehen will. Daher eine Erklärung sinnlos ist.
Es scheint ihr ernst zu sein und sie blockt seit dem vollständig ab.
Aus der Not habe ich versucht ihr per Textnachricht aufzuzeigen, dass sie mir wichtig ist und ich es gerne verstehen würde warum sie die Beziehung beenden muss.
Um ihr zu zeigen, mit welchen Eindrücken ich nur denken kann, habe ich ihr die Situation aus meiner Sicht geschildert und gehofft, dass sie dort die Punkte aufgreift, die sie anders sieht.

Als Reaktion habe ich nur erneut bekommen, dass ich sie nicht verstehen würde und in meiner eigenen Welt lebe.
Nun versuche ich zu verstehen, was ich aus ihrer Sicht so falsch verstehe. Kann aber kleinen Ausweg daraus finden, wenn ich keine „Tür“ gezeigt bekomme.

Sie verschließt sich jetzt und möchte mir meine Sachen schicken. Ich möchte nicht weiter nerven und nach einer Erklärung fragen. Aber genau das wäre für mich so wichtig.
Denn so fühlt es sich an, als hätten die vergangenen Zuneigungsbeweise und die gemeinsame Zeit keinerlei Bedeutung mehr.

Ich weiß, dass es für solch einen Umstand viele Gründe geben kann, und dass es hier keine treffende Ferndiagnose gibt.

Das ist auch nicht mein Anliegen.

Vielmehr geht meine Frage in die Richtung, wie ich zu einem Menschen der sich so verschließt noch einen Zugang finden kann?

Vielleicht liegt es an meinem Denken als Mann und hier ist die ein oder andere Frau, die erzählen kann wie ein Zugang möglich ist, wenn Frau sich dermaßen unverstanden fühlt.

Oder der ein oder andere Mann, der in einer ähnlichen Situation einen Zugang gefunden hat und eine Antwort bekam.

Über Tipps und Hilfe bin ich sehr dankbar.
Und schon mal vielen Dank fürs lesen des langen Textes.

Grüße
Der Falter

Mehr lesen

10. September 2018 um 18:19

Worum es geht wäre hier schon wichtig, also ihr Standpunkt und deiner um zu sehen wo es eckt.

"dass ich gar keine Erklärung hören möchte. Das ich sie nicht verstehe und irrelevante Dinge zum Thema mache. Am Thema vorbei rede und das ich sie gar nicht verstehen will. "

Kommt mir so bekannt vor

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 18:32

Ich denke das Thema an sich ist nicht wichtig, da es mir nun mehr darum geht die Blockade aufzulösen und einen Zugang zu finden.

Umfassend würde das auch den Rahmen sprengen. 
Kurz zusammengefasst. Sie krank, kann nicht wie geplant kommen - meine Möglichkeit zu ihr zu kommen ist eingeschränkt –
also ok, wenn wir uns nicht sehen. 
Die freie Zeit nutze ich mit nem Freund nen Bier trinken zu gehen - sie denkt "ich sitz hier, mir geht es nicht gut und er geht feiern"

Das es so nicht war, verkennt sie. Das sie alleine sein wollte scheint auch nur in meiner Welt stattgefunden zu haben ... und das dass kein Grund zum Beenden der Bezeigung ist, spielt auch nicht Wirklich eine Rolle.
 
Aber sie scheint es so zu sehen und es ist ihr wohl ernst.
Wie gesagt die Erklärung, was ich so falsch sehe bekomme ich nicht und sie blockt ab.
 
Wie kann man das Herz und den Verstand einer Person noch erreichen, die sich so verletzt sieht?
Unbeachtet ob gerechtfertigt oder nicht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 18:33
In Antwort auf adele123456789

Worum es geht wäre hier schon wichtig, also ihr Standpunkt und deiner um zu sehen wo es eckt.

"dass ich gar keine Erklärung hören möchte. Das ich sie nicht verstehe und irrelevante Dinge zum Thema mache. Am Thema vorbei rede und das ich sie gar nicht verstehen will. "

Kommt mir so bekannt vor

bekannt aus welcher Sichtweise?

Und wie gehst du damit um?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 18:48

Ja, den Eindruck macht es.
Nur kommt dies recht plötzlich. Etwas "Prinzessin" ist jede Frau. Nur war es in der vergangenen Zeit nicht so erkennbar.

Um so wichtiger ist mir ja, einen Zugang zu finden.Auch wenn es nur "Prinzessin" ist. Denn scheinbar fühlt sie sich verletzt.
Wie kommt man da noch ran und bekommt Gehör?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 18:53
In Antwort auf sorgenfalter

Ich denke das Thema an sich ist nicht wichtig, da es mir nun mehr darum geht die Blockade aufzulösen und einen Zugang zu finden.

Umfassend würde das auch den Rahmen sprengen. 
Kurz zusammengefasst. Sie krank, kann nicht wie geplant kommen - meine Möglichkeit zu ihr zu kommen ist eingeschränkt –
also ok, wenn wir uns nicht sehen. 
Die freie Zeit nutze ich mit nem Freund nen Bier trinken zu gehen - sie denkt "ich sitz hier, mir geht es nicht gut und er geht feiern"

Das es so nicht war, verkennt sie. Das sie alleine sein wollte scheint auch nur in meiner Welt stattgefunden zu haben ... und das dass kein Grund zum Beenden der Bezeigung ist, spielt auch nicht Wirklich eine Rolle.
 
Aber sie scheint es so zu sehen und es ist ihr wohl ernst.
Wie gesagt die Erklärung, was ich so falsch sehe bekomme ich nicht und sie blockt ab.
 
Wie kann man das Herz und den Verstand einer Person noch erreichen, die sich so verletzt sieht?
Unbeachtet ob gerechtfertigt oder nicht.
 

jemand sollte der lütten mal sagen, dass sie nicht der nabel der welt ist und dass ihre denkweise, niemand anders dürfe spass haben, nur weil sie krank ist, nicht richtig ist.

an deiner stelle würde ich gar nichts machen. solche beleidigt-sein-anfälle vergehen in der regel nach 3 oder 4 tagen, dann wird sie schon wieder angekrochen kommen.
die grosse ffrage ist allerdings, ob du dir so eine prinzessin auf der erbse wirklich antun willst.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 18:58
In Antwort auf sorgenfalter

Ja, den Eindruck macht es.
Nur kommt dies recht plötzlich. Etwas "Prinzessin" ist jede Frau. Nur war es in der vergangenen Zeit nicht so erkennbar.

Um so wichtiger ist mir ja, einen Zugang zu finden.Auch wenn es nur "Prinzessin" ist. Denn scheinbar fühlt sie sich verletzt.
Wie kommt man da noch ran und bekommt Gehör?

Naja aber wenn du nicht weißt warum sie sagt dass du sie nicht verstehst, kommst nicht weiter.

Hast denn mal gefragt was sie erwartet hat? Und das es dir leid tut dass sie traurig ist? Also ohne wenn und abers.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:03
In Antwort auf apfelsine8

jemand sollte der lütten mal sagen, dass sie nicht der nabel der welt ist und dass ihre denkweise, niemand anders dürfe spass haben, nur weil sie krank ist, nicht richtig ist.

an deiner stelle würde ich gar nichts machen. solche beleidigt-sein-anfälle vergehen in der regel nach 3 oder 4 tagen, dann wird sie schon wieder angekrochen kommen.
die grosse ffrage ist allerdings, ob du dir so eine prinzessin auf der erbse wirklich antun willst.

Leider fällt es mir schwer so konsequent zu denken und zu handeln. Die Beziehung hat mir sehr viel bedeutet.
Wenn sie das nicht mehr möchte, kann ich es nicht ändern. Das weiß ich.
Ich trage aber schwer mit dem Gefühl, das alles was war keine Bedeutung mehr haben soll.

Auch glaube ich, dass es einen Grund für ihr Verhalten geben muss.
Den würde ich gerne erkennen oder gesagt bekommen.
Ich glaube nicht, dass es ihr nur ausschließlich darum ging

"niemand anders dürfe spass haben, nur weil sie krank ist"

Sicher steckt etwas davon mit drin. Aber so habe ich sie nicht kennengelernt. Andersrum, bin ich mir sicher, dass auch sie weggegangen wäre.

Eher wird es wohl so sein, dass sie aufgrund von ihrem "Stolz" nicht mehr zurückrudern wird. Angekrochen jedenfalls ganz bestimmt nicht.

Ein Grund mehr, einen Zugang zu finden, der es möglich macht eine klare Aussage zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:08

Ihr zeigen, dass sie dir wichtig ist, könntest du wahrscheinlich nur, indem du genau das machst, was sie will. Dazu gehört dann auch, dass du dich nicht mit Freunden triffst, wenn sie einen Schnupfen hat, sondern zu Hause bleibst und mit ihr chattest. 

Sie erwartet wahrscheinlich auch, dass du von selbst darauf kommst und dein "Fehlverhalten" einsiehst. Deshalb will sie nicht mit der Sprache rausrücken. An richtiger Kommunikation, die auf eine Problemlösung abzielt, hat sie allem Anschein nach gar kein Interesse. 

Seid ihr beide noch recht jung (unter 20)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:08

Du meinst weil IHR das gefällt?

Geht es ihr besser, wenn es auch mir schlecht geht?


Ich versuche sie in Ruhe zu lassen. Das ich zur Zeit keine Antwort bekomme, ist mir ja deutlich bewusst.

Darum therapier ich mich ja hier im Forum. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:16
In Antwort auf adele123456789

Naja aber wenn du nicht weißt warum sie sagt dass du sie nicht verstehst, kommst nicht weiter.

Hast denn mal gefragt was sie erwartet hat? Und das es dir leid tut dass sie traurig ist? Also ohne wenn und abers.

Genau, ich komm nicht weiter.
Daher ja auch meine Frage hier.

Guter Einwand. Das hätte ich tun sollen. Aber dazu kam es nicht wirklich, da ich zu einem zu überumpelt war und zum anderen ja kein Gehör gefunden habe.
Gesagt habe ich es. Nur wohl nicht so klar und deutlich. Dennoch habe ich es gemeint.

Die Frage, was sie erwartet hat, wurde ungefähr damit beantwortet "Wenn es mir wichtig gewesen wäre, wäre ich zu ihr gekommen"
Wie gasagt, dass meine Möglichkeiten eingeschränkt waren und wir "eigentlich" gemeinsam beschlossen haben uns nicht zu sehen. Wird als Argument nicht beachtet.
Das eigentlich sie die jenige war, die deutlich gemacht hatte lieber allein sein zu wollen und ich dies akzeptiert habe, ist auch nur in meiner Welt geschehen und das habe ich nur so falsch rausgehört.
Leider hat sie nichts in der Richtung "Kannst du vielleicht doch kommen" gesagt.
Naja, müssig.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:22
In Antwort auf valieee

Ihr zeigen, dass sie dir wichtig ist, könntest du wahrscheinlich nur, indem du genau das machst, was sie will. Dazu gehört dann auch, dass du dich nicht mit Freunden triffst, wenn sie einen Schnupfen hat, sondern zu Hause bleibst und mit ihr chattest. 

Sie erwartet wahrscheinlich auch, dass du von selbst darauf kommst und dein "Fehlverhalten" einsiehst. Deshalb will sie nicht mit der Sprache rausrücken. An richtiger Kommunikation, die auf eine Problemlösung abzielt, hat sie allem Anschein nach gar kein Interesse. 

Seid ihr beide noch recht jung (unter 20)?

naja, zuvor war es ja kein Problem.
Sie hatte an dem Abend auch Besuch von einer Freundin. Also wäre chatten nicht die Lösung gewesen.

Ich würde gerne von selbst daruf kommen und etwas einsehen.
Die Problemlösung ist für sie ja das Ende der Beziehung. 
Wie kann man das Interesse zur Kommunikation den wecken?


Ja, dass könnte man bei dem Text hier meinen. Leider nein.
Sie 24, ich 33.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:23

Vermutung oder Gewusst?

Was macht das für einen Sinn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 19:43
In Antwort auf sorgenfalter

naja, zuvor war es ja kein Problem.
Sie hatte an dem Abend auch Besuch von einer Freundin. Also wäre chatten nicht die Lösung gewesen.

Ich würde gerne von selbst daruf kommen und etwas einsehen.
Die Problemlösung ist für sie ja das Ende der Beziehung. 
Wie kann man das Interesse zur Kommunikation den wecken?


Ja, dass könnte man bei dem Text hier meinen. Leider nein.
Sie 24, ich 33.

Du kennst doch das Klischee von der Frau, die auf die Frage "Schatz, was hast du" mit einem "Nichts" antwortet und dann wütend wird, weil der Mann nicht hellsehen kann, dass eben doch was ist. 

So wie du deine Freundin schilderst, scheint das Klischee auf sie zuzutreffen. Zumindest bei der aktuellen Geschichte. 

Sie sagt "Nein, du brauchst nicht kommen". Sie sagt auch, dass sie lieber alleine wäre, um sich auszukurieren. Sie hat sogar Besuch von einer Freundin und ist somit in Gesellschaft. Aber du hättest eben doch kommen sollen. Oder du hättest zumindest zu Hause bleiben und ihr "zur Verfügung" stehen sollen. Der Gedanke, dir mit einem Kumpel einen schönen Abend zu machen, hätte dir gar nicht kommen dürfen, wo es ihr doch so schlecht geht. 

Es geht um Aufmerksamkeit, die ihr anscheinend fehlt. Und es geht darum, dass es deiner Freundin leider noch an Reife mangelt. Du kannst ihr nur anbieten, mit dir zu reden und ihren Standpunkt zu erklären, damit ihr den Konflikt aus der Welt schaffen könnt. Das hast du jedoch bereits getan. Wenn sie dieses Angebot nicht annehmen möchte, ist sie vielleicht gar nicht an einer Beziehung zwischen zwei Erwachsenen interessiert. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 20:08
In Antwort auf valieee

Du kennst doch das Klischee von der Frau, die auf die Frage "Schatz, was hast du" mit einem "Nichts" antwortet und dann wütend wird, weil der Mann nicht hellsehen kann, dass eben doch was ist. 

So wie du deine Freundin schilderst, scheint das Klischee auf sie zuzutreffen. Zumindest bei der aktuellen Geschichte. 

Sie sagt "Nein, du brauchst nicht kommen". Sie sagt auch, dass sie lieber alleine wäre, um sich auszukurieren. Sie hat sogar Besuch von einer Freundin und ist somit in Gesellschaft. Aber du hättest eben doch kommen sollen. Oder du hättest zumindest zu Hause bleiben und ihr "zur Verfügung" stehen sollen. Der Gedanke, dir mit einem Kumpel einen schönen Abend zu machen, hätte dir gar nicht kommen dürfen, wo es ihr doch so schlecht geht. 

Es geht um Aufmerksamkeit, die ihr anscheinend fehlt. Und es geht darum, dass es deiner Freundin leider noch an Reife mangelt. Du kannst ihr nur anbieten, mit dir zu reden und ihren Standpunkt zu erklären, damit ihr den Konflikt aus der Welt schaffen könnt. Das hast du jedoch bereits getan. Wenn sie dieses Angebot nicht annehmen möchte, ist sie vielleicht gar nicht an einer Beziehung zwischen zwei Erwachsenen interessiert. 

Häm, schlüssig dargestellt.

Nur aus meiner Sicht momentan sehr schwer zu verstehen.
Ich habe sie bisher als für ihr Alter reifer kenenngelernt. Was nach der Zeit ja aber auch nichts umfassendes bedeuten soll.

Unsere Beziehung lief an und für sich normal wie zwischen erwachsenen Menschen.
Auch sie hatte in der Beziehung das Streben nach Beständigkeit und eine gewisse Zukunftsorientierung.
Um so mehr verunsichert mich ihr jetziges Verhalten.


Was über bleibt, ist aber dennoch, dass sie scheinbar ein Problem hat. Das würde ich gerne erfahren und möchte mich irgendwie verhalten können, dass sie es nicht wieder abblockt.
Mein Wunsch eine Erklärung zu bekommen war nicht der Schlüssel zum Erfolg.

Das Angebot mit mir zu sprechen, lehnt sie ja ab, da es mit mir nicht möglich wäre und ich ja gar nicht verstehen will (siehe oben).
Ein Telefonat um drüber zu sprechen, enthielt wenig gemeinsame Kommunikation. Im Kontext stsnd, ich verstehe nichts.

Und in der Tat verstehe ich nicht, was genau ich nicht verstehe (echt verwirrend)
Aber aus ihrer Sicht hat sie das Angebot angenommen. Aber es liegt an mir.

Wenn sie mir am Ende sagt, dass ihr alles zu ernst war und die Beziehung zu fest, oder so, so wäre das ja auch eine Antwort.
Aber dazu müsste ich es ertsmal schaffen, dass sie mit mir über ihre Gründe redet.

Das ich nicht hellsehen kann, wird sie hoffentlich wissen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 20:48

Du hast jedoch in deinem Eingangstext erwähnt, dass ihr bereits (von Anfang an?) Kommunikationsprobleme hattet. Der gegenwärtige Zustand ist daher die logische Fortsetzung. 

Ihr Verhalten ist leider sehr kindisch.
Du bietest ihr ein Gespräch an, weil du verstehen möchtest, was sie stört. Sie behauptet jedoch, dass du sie gar nicht verstehen willst. Sie würde ja gerne mit dir reden und sich erkären, nur bringt es in ihren Augen wenig, da DU das Problem bist. Woher meint sie zu wissen, was du willst bzw. nicht willst?

Sie hat überreagiert. Vielleicht weiß sie das und will sich nicht die Blöße geben. Aber die viel wichtigere Frage wäre dann, warum du mit einer Frau, die so kindisch ist, eine Beziehung führen möchtest. Du bist schließlich 33.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 20:49

So, die anwesenden Damen.
Jetzt mal Butter bei die Fische.

Wenn ihr so richtig angefressen seit und euch nicht verstanden fühlt. Wie bekommt Mann es hin euren Verstand zu erreichen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:00
In Antwort auf valieee

Du hast jedoch in deinem Eingangstext erwähnt, dass ihr bereits (von Anfang an?) Kommunikationsprobleme hattet. Der gegenwärtige Zustand ist daher die logische Fortsetzung. 

Ihr Verhalten ist leider sehr kindisch.
Du bietest ihr ein Gespräch an, weil du verstehen möchtest, was sie stört. Sie behauptet jedoch, dass du sie gar nicht verstehen willst. Sie würde ja gerne mit dir reden und sich erkären, nur bringt es in ihren Augen wenig, da DU das Problem bist. Woher meint sie zu wissen, was du willst bzw. nicht willst?

Sie hat überreagiert. Vielleicht weiß sie das und will sich nicht die Blöße geben. Aber die viel wichtigere Frage wäre dann, warum du mit einer Frau, die so kindisch ist, eine Beziehung führen möchtest. Du bist schließlich 33.
 

Tja, ich habe mir nicht ausgesucht in wen ich mich verliebt habe. Und wie gesagt, die Beziehung bedeutet mir sehr viel. 
Ein solch extremes Verhalten hat es auch noch nicht gegeben. Und in der Tat müsste ich mir die Frage stellen, ob ich das auf Dauer möchte.
Aber vielleicht gibt es ja einen Grund der zur Ausnahmesitation führte. Dann hätte ich das gerne gewusst und würde dann entscheiden können, wie und ob ich das akzeptieren kann.

Ja, vermutlich eine logische Fortsetzung. Nur haben wir auch bereits Gespräche geführt, die in andseren Sitation "Verbesserung" brachten.
Jetzt aber scheinbar keine Beachtung finden.

Wenn es so wäre, und sie es wüsste. Was kann ich tun, dass sie nicht verspürt Blöße zu empfinden, sondern versteht, dass das Zugeständnis Größe beweisen würde?

Kommt am Ende raus, dass sie nur überreagiert hat, wäre das nicht das Schlimmste für mich.
Das kann passieren. Auch wenn unnötig und unschön. Aber das kann man eventuell verzeihen.

Ich befürchte jedoch, dass es ihr sehr ernst ist. Darum möchte ich es gerne verstehen und am liebsten aufzeigen, dass kein Problem so ernst sein kann um an der Beziehnung zu zweifeln.
(Naja, ein paar gäbe es da schon. Aber dies mir bekannte zähle ich nicht dazu).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:07
In Antwort auf sorgenfalter

So, die anwesenden Damen.
Jetzt mal Butter bei die Fische.

Wenn ihr so richtig angefressen seit und euch nicht verstanden fühlt. Wie bekommt Mann es hin euren Verstand zu erreichen?

Indem mich der Mann komplett links liegen lässt und mir damit zeigt, dass ich auf dem Holzweg sein könnte. Weil ich erst dann anfange, die andere Sichtweise zu betrachten. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:11
In Antwort auf lilasonne1

Indem mich der Mann komplett links liegen lässt und mir damit zeigt, dass ich auf dem Holzweg sein könnte. Weil ich erst dann anfange, die andere Sichtweise zu betrachten. 

Klare Worte.

Und woran erkennt Mann dann, dass du nicht anfängst die andere Sichtweise zu betrachten, sondern dich damit abfindest das ER blöd ist, dich als das eigentliche Opfer (weil unverstanden) fühlst?
Dann wird es wohl auch keine Erklärung geben was ER in deinen Augen falsch gemacht hat, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:29

Das erkennst Du daran, dass sie Dir nach einiger Zeit nochmals versuchen wird zu erklären, weshalb sie sich im Recht fühlt. 

Im Endeffekt ist es doch so: Sie hat Dir bereits gesagt, was sie blöd fand. Den Grund hast Du (meiner Meinung nach zu Recht) nicht verstanden, denn da ist auch nichts zu verstehen. Sie hätte ihre Wünsche vorher klar äußern müssen. Hat sie nicht. Pech gehabt. 

Also ist es schon richtig, was sie jetzt feststellt, nämlich: Du verstehst ihr Problem nicht. Was aber logisch ist, denn da gibt es auch nichts zu verstehen, weil der Fehler klar bei ihr liegt. Wir verstehen sie ja auch alle nicht 

Nun gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder verstellst Du Dich, ordnest Deine Meinung unter und entschuldigst Dich, damit Prinzessin ihren Seelenfrieden hat und alles ist gut (für den Augenblick, denn mit so einem Verhalten stellst Du die Weichen, wie es zukünftig laufen wird)
oder Du bleibst bei Deiner völlig richtigen Sichtweise und nimmst zur Kenntnis, dass Du Dir da eine Frau an Land gezogen hat, die nicht damit umgehen kann, wenn man nicht „Ja und Amen“ sagt. 

Ich an Deiner Stelle würde die Weichen so stellen, dass sie merkt, dass Du Dich nicht ihr zuliebe zum Vollhorst machst, sondern eine eigene Meinung hast. Mit Glück merkt sie, dass sie auch mal andere Sichtweisen hinnehmen sollte und lässt das Thema auf sich beruhen und verträgt sich. 
Mit Pech stellt sich bereits nach kurzer Zeit heraus, was sie für einen wirklichen Charakter hat und wie sie wirklich tickt. Wenn sich heraus stellt, dass sie sofort die Beziehung beendet, sobald man sie nicht immer im Recht lässt, hast Du wiederum Gkück im Unglück, dass sie so früh ihren Charakter zeigt. 

Ganz ehrlich. Lass sie mal in Ruhe. Wenn sie wegen so etwas die Beziehung ernsthaft beendet, war die Liebe von ihrer Seite eh nicht stark genug. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:44

Für mich ein klarer Fall von Mann - Frau Problemchen....sie hat zwar gesagt es ist ok wenn du nicht zu ihr kommst, hat  aber erwartet daß du es tust...sie muß lernen klar zu sgen was sie sich wünscht. Hellsehen kann nunmal keiner. Wenn siie das nicht kann werdet ihr immer wieder Probleme haben. Ob Wünsche immer erfüllt werden steht natürlich auf einem anderen Blatt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:49
In Antwort auf lilasonne1

Das erkennst Du daran, dass sie Dir nach einiger Zeit nochmals versuchen wird zu erklären, weshalb sie sich im Recht fühlt. 

Im Endeffekt ist es doch so: Sie hat Dir bereits gesagt, was sie blöd fand. Den Grund hast Du (meiner Meinung nach zu Recht) nicht verstanden, denn da ist auch nichts zu verstehen. Sie hätte ihre Wünsche vorher klar äußern müssen. Hat sie nicht. Pech gehabt. 

Also ist es schon richtig, was sie jetzt feststellt, nämlich: Du verstehst ihr Problem nicht. Was aber logisch ist, denn da gibt es auch nichts zu verstehen, weil der Fehler klar bei ihr liegt. Wir verstehen sie ja auch alle nicht 

Nun gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder verstellst Du Dich, ordnest Deine Meinung unter und entschuldigst Dich, damit Prinzessin ihren Seelenfrieden hat und alles ist gut (für den Augenblick, denn mit so einem Verhalten stellst Du die Weichen, wie es zukünftig laufen wird)
oder Du bleibst bei Deiner völlig richtigen Sichtweise und nimmst zur Kenntnis, dass Du Dir da eine Frau an Land gezogen hat, die nicht damit umgehen kann, wenn man nicht „Ja und Amen“ sagt. 

Ich an Deiner Stelle würde die Weichen so stellen, dass sie merkt, dass Du Dich nicht ihr zuliebe zum Vollhorst machst, sondern eine eigene Meinung hast. Mit Glück merkt sie, dass sie auch mal andere Sichtweisen hinnehmen sollte und lässt das Thema auf sich beruhen und verträgt sich. 
Mit Pech stellt sich bereits nach kurzer Zeit heraus, was sie für einen wirklichen Charakter hat und wie sie wirklich tickt. Wenn sich heraus stellt, dass sie sofort die Beziehung beendet, sobald man sie nicht immer im Recht lässt, hast Du wiederum Gkück im Unglück, dass sie so früh ihren Charakter zeigt. 

Ganz ehrlich. Lass sie mal in Ruhe. Wenn sie wegen so etwas die Beziehung ernsthaft beendet, war die Liebe von ihrer Seite eh nicht stark genug. 

erstmal danke für das Verständnis.

Und nur zur Vollständigkeitshalber.
Hier steht ja nur meine Sicht der Dinge.
Auch wenn ich mich selbst nicht für so blöd halte, bestünde ja dennoch die Möglichkeit etwas nicht zu erkennen und ihr ebnso das Gefühl zu geben nicht weiter zu kommen.
Wäre dies der Fall, würde ich es gerne auflösen. Denn im Grunde wurde dann ja ein Mißverständnis vorliegen.

Die Gründe für ihr Verhalten können vielfälltig sein.
Wenn sie dann erkennt, dass aus der Leibelei keine Liebe geworden ist und sie daher die Beziehung nicht fortführen möchte, wäre dies zumindest ein nachvollziehbarer Grund (wenn auch sehr traurig und ein wenig unverständlich für mich).

Das mich verstellen nichts bringt, ist mir bewusst. Das könnte ich auch nicht wirklich, da mir Offenheit und Ehrlichkeit sehr wichtig sind.
Natürlich ist es Möglich, dass ich ihren "wahren"  Charakter noch nicht kennengelernt habe und dies gerade tue.
Aber das verwundert mich schon sehr und bedeutet, ich hätte mich sehr getäuscht. Das möchte ich nicht so einfach wahrhaben.

Ich glaube, dass der Tipp hier wirklich heißt "Abwarten".
Und genau das zermürbt mich, da ich befürchte mit Untätigkeit sie noch weiter in dieses Verhalten zu stoßen.
Aber dann sollte ich das wohl auch als Antwort akzeptieren 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:51
In Antwort auf moonlight70

Für mich ein klarer Fall von Mann - Frau Problemchen....sie hat zwar gesagt es ist ok wenn du nicht zu ihr kommst, hat  aber erwartet daß du es tust...sie muß lernen klar zu sgen was sie sich wünscht. Hellsehen kann nunmal keiner. Wenn siie das nicht kann werdet ihr immer wieder Probleme haben. Ob Wünsche immer erfüllt werden steht natürlich auf einem anderen Blatt....

Ich gebe Dir Recht, dass das ein typisches Kommunikationsproblem ist. Aber wenn man dann im Nachhinein darüber gesprochen hat, sollte man das Problem beseitigen können. 

In diesem Fall liegt das Problem aber an dem Verhalten der Freundin jetzt im Nachhinein. Sie will, dass er auf Biegen und Brechen ihrer Meinung ist und droht sogar wegen so einem Pups-Problem damit, die Beziehung zu beenden. Das zeigt deutlich, in welche Richtung die Probleme auch zukünftig gehen werden. Sehr anstrengend, wie ich finde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:54

Danke für die klaren Worte.

"fakt ist: sie will dich nicht!"

Ich hoffe es ist ok, dass dies als Betroffener hart zu akzeptieren ist und ziemlich weh tut.
Aber irgendwie scheint es so einfach zu sein. Ob ich das nun möchte oder nicht, ist dabei ja ziemlich egal.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:54
In Antwort auf sorgenfalter

erstmal danke für das Verständnis.

Und nur zur Vollständigkeitshalber.
Hier steht ja nur meine Sicht der Dinge.
Auch wenn ich mich selbst nicht für so blöd halte, bestünde ja dennoch die Möglichkeit etwas nicht zu erkennen und ihr ebnso das Gefühl zu geben nicht weiter zu kommen.
Wäre dies der Fall, würde ich es gerne auflösen. Denn im Grunde wurde dann ja ein Mißverständnis vorliegen.

Die Gründe für ihr Verhalten können vielfälltig sein.
Wenn sie dann erkennt, dass aus der Leibelei keine Liebe geworden ist und sie daher die Beziehung nicht fortführen möchte, wäre dies zumindest ein nachvollziehbarer Grund (wenn auch sehr traurig und ein wenig unverständlich für mich).

Das mich verstellen nichts bringt, ist mir bewusst. Das könnte ich auch nicht wirklich, da mir Offenheit und Ehrlichkeit sehr wichtig sind.
Natürlich ist es Möglich, dass ich ihren "wahren"  Charakter noch nicht kennengelernt habe und dies gerade tue.
Aber das verwundert mich schon sehr und bedeutet, ich hätte mich sehr getäuscht. Das möchte ich nicht so einfach wahrhaben.

Ich glaube, dass der Tipp hier wirklich heißt "Abwarten".
Und genau das zermürbt mich, da ich befürchte mit Untätigkeit sie noch weiter in dieses Verhalten zu stoßen.
Aber dann sollte ich das wohl auch als Antwort akzeptieren 

Ich kann Dich total verstehen. Man hat das Gefühl, durch Untätigkeit etwas Schlechtes für sich zu erreichen. Aber das stimmt nicht! In sehr, sehr vielen Fällen erreicht man gerade durch die Untätigkeit viel mehr, als durch Aktivität. Selbst mehrfach erlebt, von beiden Seiten aus gesehen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 21:59
In Antwort auf lilasonne1

Ich gebe Dir Recht, dass das ein typisches Kommunikationsproblem ist. Aber wenn man dann im Nachhinein darüber gesprochen hat, sollte man das Problem beseitigen können. 

In diesem Fall liegt das Problem aber an dem Verhalten der Freundin jetzt im Nachhinein. Sie will, dass er auf Biegen und Brechen ihrer Meinung ist und droht sogar wegen so einem Pups-Problem damit, die Beziehung zu beenden. Das zeigt deutlich, in welche Richtung die Probleme auch zukünftig gehen werden. Sehr anstrengend, wie ich finde. 

na, genau genommen hat sie die Beziehung beendet.
Wenn auch im Affekt und per Textnachricht, aber es scheint ihr ernst zu sein.

Mir ging es darum zu erfahren, warum dieses "Pups-Problem" so eine Macht hatte.
Und ich dachte der Weg ginge darüber die Blockade bei ihr zu lösen und ihre "wahren" Gründe zu erfahren, die ich ja scheinbar nicht verstehe.

Ich wüsste noch nicht mal was ihre Meinung genau ist. 
Stimmt ich bin ein Arsch, weil ich nicht doch zu dir gekommen bin und dich alleine gelassen habe?
Ich hatte ihr angeboten raufzukommen, da wollte sie aber nicht zusagen. Hat es scheinbar aber trotzdem gewollt.
Wie kann ich der Arsch sein, wenn ich doch genau das was sie wollte getan hätte. Ich konnte es nur nicht wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 22:02
In Antwort auf lilasonne1

Ich kann Dich total verstehen. Man hat das Gefühl, durch Untätigkeit etwas Schlechtes für sich zu erreichen. Aber das stimmt nicht! In sehr, sehr vielen Fällen erreicht man gerade durch die Untätigkeit viel mehr, als durch Aktivität. Selbst mehrfach erlebt, von beiden Seiten aus gesehen!!!

Na ja, gerade habe ich das Gefühl zuschauen zu müssen, wie alles, an das ich in den letzten Monaten geglaubt habe, in einer Seifenblase zerplatzt.
Kein schönes Gefühl nichts machen zu können.

Wie kann Untätigkeit da helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 22:08
In Antwort auf lilasonne1

Das erkennst Du daran, dass sie Dir nach einiger Zeit nochmals versuchen wird zu erklären, weshalb sie sich im Recht fühlt. 

Im Endeffekt ist es doch so: Sie hat Dir bereits gesagt, was sie blöd fand. Den Grund hast Du (meiner Meinung nach zu Recht) nicht verstanden, denn da ist auch nichts zu verstehen. Sie hätte ihre Wünsche vorher klar äußern müssen. Hat sie nicht. Pech gehabt. 

Also ist es schon richtig, was sie jetzt feststellt, nämlich: Du verstehst ihr Problem nicht. Was aber logisch ist, denn da gibt es auch nichts zu verstehen, weil der Fehler klar bei ihr liegt. Wir verstehen sie ja auch alle nicht 

Nun gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder verstellst Du Dich, ordnest Deine Meinung unter und entschuldigst Dich, damit Prinzessin ihren Seelenfrieden hat und alles ist gut (für den Augenblick, denn mit so einem Verhalten stellst Du die Weichen, wie es zukünftig laufen wird)
oder Du bleibst bei Deiner völlig richtigen Sichtweise und nimmst zur Kenntnis, dass Du Dir da eine Frau an Land gezogen hat, die nicht damit umgehen kann, wenn man nicht „Ja und Amen“ sagt. 

Ich an Deiner Stelle würde die Weichen so stellen, dass sie merkt, dass Du Dich nicht ihr zuliebe zum Vollhorst machst, sondern eine eigene Meinung hast. Mit Glück merkt sie, dass sie auch mal andere Sichtweisen hinnehmen sollte und lässt das Thema auf sich beruhen und verträgt sich. 
Mit Pech stellt sich bereits nach kurzer Zeit heraus, was sie für einen wirklichen Charakter hat und wie sie wirklich tickt. Wenn sich heraus stellt, dass sie sofort die Beziehung beendet, sobald man sie nicht immer im Recht lässt, hast Du wiederum Gkück im Unglück, dass sie so früh ihren Charakter zeigt. 

Ganz ehrlich. Lass sie mal in Ruhe. Wenn sie wegen so etwas die Beziehung ernsthaft beendet, war die Liebe von ihrer Seite eh nicht stark genug. 

"Ich an Deiner Stelle würde die Weichen so stellen, dass sie merkt, dass Du Dich nicht ihr zuliebe zum Vollhorst machst, sondern eine eigene Meinung hast. Mit Glück merkt sie, dass sie auch mal andere Sichtweisen hinnehmen sollte und lässt das Thema auf sich beruhen und verträgt sich. "

Es einfach beruhen zu lassen, ist schwer, da wir durch die Wochenendbeziehung uns ja leicht aus dem Weg gehen können.

Sprich, gibt es keine Kommunikation mehr zwischen uns, dann werden wir uns auch nicht sehen, da ja keine Absprache darüber stattfindet.
Das macht es leicht dem Problem aus dem Weg zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 22:13
In Antwort auf sorgenfalter

Na ja, gerade habe ich das Gefühl zuschauen zu müssen, wie alles, an das ich in den letzten Monaten geglaubt habe, in einer Seifenblase zerplatzt.
Kein schönes Gefühl nichts machen zu können.

Wie kann Untätigkeit da helfen?

untätigkeit kann insofern helfen, dass sie merkt, dass ihre machtspielchen nichts fruchten.
sie tut genau das, sie spielt ihre macht über dich aus.
sie macht dir ein schlechtes gewissen (ach, ich hab dir doch gesagt, was los ist, aber du willst mich ja nicht verstehen,) sie zieht alle fäden.
und du fällst drauf rein.
ich hab gerade mit erschrecken gelesen, dass du 33 jahre alt bist. und völlig auf ein solches teenager-spiel hereinfällst.
sei erwachsen, spiel solche spiele nicht mit. lass sie schmollen. und such dir eine erwachsene partnerin.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 22:25
In Antwort auf apfelsine8

untätigkeit kann insofern helfen, dass sie merkt, dass ihre machtspielchen nichts fruchten.
sie tut genau das, sie spielt ihre macht über dich aus.
sie macht dir ein schlechtes gewissen (ach, ich hab dir doch gesagt, was los ist, aber du willst mich ja nicht verstehen,) sie zieht alle fäden.
und du fällst drauf rein.
ich hab gerade mit erschrecken gelesen, dass du 33 jahre alt bist. und völlig auf ein solches teenager-spiel hereinfällst.
sei erwachsen, spiel solche spiele nicht mit. lass sie schmollen. und such dir eine erwachsene partnerin.

"sei erwachsen, spiel solche spiele nicht mit. lass sie schmollen. und such dir eine erwachsene partnerin."
 
Ja, dass klingt einfach. Ist aber scheinbar nicht so leicht.
Offenbar habe ich in meiner Teenagerzeit einiges verpasst.
Scheint wohl, man lernt nie aus.

Auch wenn mich das alles outet "albern" zu sein, kann ich meine Gefühle nicht steuern. So gern ich es tun würde.

Aber danke für deine Worte. Vielleicht schaff ich mir ja ein wenig Ruhe damit, zu verstehen, dass mann nicht auf alles eine Antwort haben muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2018 um 22:28

Bis hierhin erstmal vielen Dank für eure Anteilnahme.
Es hat mir wirklich geholfen und mich davon abgehalten im Kreis zu drehen.

Nun muss ich mal schlafen, morgen ist wieder ein stressiger Arbeitstag.

Vieln Dank und Gute Nacht.

Ich werde hier berichten, wie und ob der ein oder andere hier Recht behalten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2018 um 10:24
In Antwort auf sorgenfalter

So, die anwesenden Damen.
Jetzt mal Butter bei die Fische.

Wenn ihr so richtig angefressen seit und euch nicht verstanden fühlt. Wie bekommt Mann es hin euren Verstand zu erreichen?

ERWACHSENE Frauen kriegen sich nach einiger Zeit einfach wieder ein und dann wird normal geredet. Da muss der Mann sich nicht zum Horst machen.

Das solltest du doch selbst aus früheren Beziehungen kennen. Oder war die 24-jährige deine erste Freundin?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2018 um 11:29

Jap. Genau so isses. Eigenes Leben haben, Freunde treffen, Sport machen, Rausgehen, Leute kennenlernen.

Und vor allem ihr nix mehr schreiben. Sie soll Dir Deine Sachen schicken und Du schickst ihr die ihrigen. Thema erledigt. Wenn sie sich irgendwann wieder meldet, kannst Du überlegen, ob Du es noch mal versuchen willst.

In der Zwischenzeit schau einfach nach entspannteren Frauen und sei offen für Neues.

Du bist Single, mach was draus !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 3:53
In Antwort auf valieee

ERWACHSENE Frauen kriegen sich nach einiger Zeit einfach wieder ein und dann wird normal geredet. Da muss der Mann sich nicht zum Horst machen.

Das solltest du doch selbst aus früheren Beziehungen kennen. Oder war die 24-jährige deine erste Freundin?
 

Oder war die 24-jährige deine erste Freundin?

Natürlich nicht .
Und bevor die Frage aufkommt, ich habe auch schon eine Beziehung über mehrere Jahre geführt.

Bin froh, dass ich nicht Horst heiße ( An alle Horste, nicht böse gemeint)
Aber irgendwie hat doch jeder Mensch seine eigene Reaktion. Und ist es nicht auch so, dass verschiedene Menschen bei ein und der selben Person andere Reaktionen auslösen können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 4:12

"wenn du erst mal die richtige gefunden hast,"

Und was macht Mann, wenn es mit "Der Richtigen" auch mal nen Problem zu lösen gibt?
Heißt "die Richtige" es gibt keine Unstimmigkeiten mehr? Das wäre doch vielleicht auch etwas lebensfremd gedacht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 7:28

Eigentlich beteilige ich mich nicht gerne an ewig langen Diskussionen. Aber nur kurz zum Verständnis für dich. "Die richtige" würde nicht wegen so einem Pups Schluss machen, "die richtige" würde sich aussprechen wollen. In jeder Beziehung gibt es Mal Unstimmigkeiten, es kommt aber darauf an wie man damit umgeht. 

Ich finde du denkst lebensfremd, wenn du echt meinst DU müsstest irgendwas tun damit Prinzessin sich wieder einkriegt, wegen... Tja wegen nichts.
Für ihre 24 jahre ist sie im Übrigen richtig unreif. Ich meinte das irgendwo von dir gelesen zu haben, sie wäre für ihr alter reif, nein, dass ist sie ganz und gar nicht, aber keine Sorge, du auch nicht. Wer jeden rat ausschlägt und extra falsche schlüsse aus jedem Text zieht, naja, ganz ehrlich, dem kann man auch nicht mehr helfen. Du willst nicht verstehen...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 10:50
In Antwort auf sorgenfalter

"wenn du erst mal die richtige gefunden hast,"

Und was macht Mann, wenn es mit "Der Richtigen" auch mal nen Problem zu lösen gibt?
Heißt "die Richtige" es gibt keine Unstimmigkeiten mehr? Das wäre doch vielleicht auch etwas lebensfremd gedacht, oder?

Und was macht Mann, wenn es mit "Der Richtigen" auch mal nen Problem zu lösen gibt?

Wenn "die Richtige" das Problem löst, indem sie Schluss macht, kann Mann da nicht mehr viel machen. Denn das Problem ist damit für sie gelöst. 

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 3:28
In Antwort auf lollypop2013

Eigentlich beteilige ich mich nicht gerne an ewig langen Diskussionen. Aber nur kurz zum Verständnis für dich. "Die richtige" würde nicht wegen so einem Pups Schluss machen, "die richtige" würde sich aussprechen wollen. In jeder Beziehung gibt es Mal Unstimmigkeiten, es kommt aber darauf an wie man damit umgeht. 

Ich finde du denkst lebensfremd, wenn du echt meinst DU müsstest irgendwas tun damit Prinzessin sich wieder einkriegt, wegen... Tja wegen nichts.
Für ihre 24 jahre ist sie im Übrigen richtig unreif. Ich meinte das irgendwo von dir gelesen zu haben, sie wäre für ihr alter reif, nein, dass ist sie ganz und gar nicht, aber keine Sorge, du auch nicht. Wer jeden rat ausschlägt und extra falsche schlüsse aus jedem Text zieht, naja, ganz ehrlich, dem kann man auch nicht mehr helfen. Du willst nicht verstehen...

"...und extra falsche schlüsse aus jedem Text zieht, naja, ganz ehrlich, dem kann man auch nicht mehr helfen. Du willst nicht verstehen..".

Hab ich irgendwie schon gehört 

"Ich finde du denkst lebensfremd, wenn du echt meinst DU müsstest irgendwas tun damit Prinzessin sich wieder einkriegt, wegen..... Wer jeden rat ausschlägt..."

Genau das möchte (müssen tu ich nichts) ich tun.
Nichts ausschlagen und vertstehen können, wo die Ursache liegt.
Ich habe nie behauptet, dass nicht auch ich dazu beigetragen haben kann.

Meiner Meinung nach ist sie in Ihrem Leben reif und bodenständig. Um so mehr stelle ich mir die Frage, warum sie es in dieser Sitation nicht ist und "unreif" wirkt.


"In jeder Beziehung gibt es Mal Unstimmigkeiten, es kommt aber darauf an wie man damit umgeht. "

Eben.
Und Gründe zu verstehen, zeigt einem, wie man damit ungegangen ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 3:33

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich ihr Verhalten ok finde. Ich habe einen Weg gesucht, ihr Schweigen zu durchbrechen um zu wissen, warum sie sich so verhält.

"...oder war deine ex auch so drauf?"

Menschen sind Unterschiedlich.
Und ich habe schlimmers und auch leichters erlebt.
Aber eine Differenz, gab es bisher immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 3:38
In Antwort auf valieee

Und was macht Mann, wenn es mit "Der Richtigen" auch mal nen Problem zu lösen gibt?

Wenn "die Richtige" das Problem löst, indem sie Schluss macht, kann Mann da nicht mehr viel machen. Denn das Problem ist damit für sie gelöst. 

 

Das stimmt wohl.

Aber ist es nicht auch legitim erfahren zu wollen, warum das Problem so gelöst wurde?
Charakterlich oder einem Empfinden geschuldet?

Die Frage zielte aber eher darauf ab, dass es auch mit der oder dem Richtigen Unstimmigkeiten geben kann.
Ab wann ist dann Richtig nicht mehr richtig und ab wann löst man Unstimmigkeiten noch richtig?
Sicher ist das Beenden einer Beziehung eine entgültige Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 4:01

"...ja dann löst man das. gemeinsam. was sonst? mit "der richtigen" ist das lösen von problemen nämlich kein unlösbares problem!"

Letztendlich, ist es doch erst unlösbar, wenn man sich keine Gedanken mehr drüber macht.

"du bist echt immer noch der meinung, eine frau, die wegen eigener gefühlter unzufriedenheit alles hinwirft, könnte die richtige sein?"

Ja, da die Unzufriedenheit Gründe haben müsste und es Gründe gibt, warum das Beenden als einzige Lösung gesehen wird.
Wenn ich nun einfach unzufrieden mit dem Verhalten bin und mich zu wenig gesehen sehe, ohne mich zu fragen welchen Teil ich dazu beigetragen haben  könnte, dann bin ich doch zu einem nicht besser und zum anderen nicht schlauer,oder?

"mir kommt langsam ein schwerer verdacht: kann es sein, dass du nicht der richtige bist?"

Kann sein.

 "kann es sein, dass sie dir schon lang immer wieder mitgeteilt hat, was sie stört .."

Denke nicht, aber aus ihrer Sicht vielleicht möglich.

"...- und du hast es einfach nicht gecheckt..."

sieht so aus.


"....​ oder nicht ernst genommen?"

Kann nicht sein. 

"..was ihr immer mehr das gefühl gegeben hat, gegen eine wand zu reden (ein gefühl, das manche hier inzwischen wohl auch beschleicht)..."

vielleicht hat sie es so gesehen. Möglich.
Warum? weil ich nachfrage nicht einfach hinnehme wenn es mir nicht schlüssig erscheint?

"...​und der letzte vorfall, den du hier als auslöser für die trennung angibst, war gar nicht der alleinige auslöser - sondern nur der allerletzte tropfen, der das fass zum überlaufen gebracht hat? "

So wird sie bestimmt empfunden haben. Liegt ja auch ein bisschen an der Größe des Fasses.
Ich kann nur sagen, dass ich es dann nicht wusste. Vielleicht habe ich es nicht gescheckt, vielleicht hat sie es mir nicht gesagt oder es kam einfach plötzlich so.
Was meinst du, warum mir eine Antwort jetzt noch wichtig ist?
Um genau das zu erkennen.

.."denk mal drüber nach!"

Das tue ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 5:45

Danke für die Mahnung.

Ich weiß nicht, ob so eine Reaktion nur einmalig sein kann oder nicht.

Natürlich würde ich es so nicht dauerhaft mitmachen wollen.

Ich hatte den Wunsch die Gründe zu hören, warum sie sich so verhält und warum sie mich abweist und mir indirekt die Schuld daran gibt.

Ich wollte nicht mit dem Unverständlichen alleine gelassen werden.

Und das habe ich erreicht.
Sie hat mir eine lange Nachricht geschrieben und mir ihre Sicht erzählt.
Im Detail werde ich das hier nicht weiter wieder geben,  leztendlich ist es ja nur das Ergebnis der Fragestellung.

Nur soviel.
Sie konnte ihre Gründe nennen. Auch warum sie auf das Weggehen mit meinem Kumpel so reagierte. Und auch, warum sie für sich entschieden hat, die Beziehung nicht fortzusetzen.


kleiner Epilog:

Und obwohl ich der festen Überzeugung bin, dass diese Empfindungen und Gedankengänge, die dazu führten nicht hätten sein müssen und bestimmt abänderbar gewesen wären, sowie auch durch ihrer Auffassung entstanden sind, kann ich dennoch einiges, aus ihrer Sicht betrachtet, verstehen.
Zwar ist das sehr aus der eigenen Perspektive betrachtet, aber sie hat so empfunden. Das ist erstmal zu respektieren.
Egal wie unüberlegt diese Empfindungen zunächst vielleicht erscheinen mögen.

Auch habe ich verstanden, dass einiges durch mich befeuert wurde. Meine eigentlich gemeinten Gefühle und Gedanken konnte ich ihr wohl nicht immer vermitteln.
Und es tut mir in der Tat sehr leid, dass ich es nicht geschafft habe mich ihr gegenüber so verständlich zu machen, wie sie es brauchte.
Aber irgendwie ist man doch leztendlich nur sich selbst.

Da komm ich zu dem Gedanken von oben. Vermutlich würde die "perfekte Frau " alles verstehen was man meint.
Aber besteht in diesen "perfekten Beziehungen" nicht auch eine Zeit, in der man den anderen kennenlernen und verstehen lernen muss?
Liegt es nicht viel mehr an der Toleranz, der Kraft die eigenen Empfindungen an sich halten zu können und dem Willen, dass man sich mit der Persönlichkeit seines Patners  auseinanderseztzen möchte und daher "perfekt" reagiert?
Aber kann der Weg dahin nicht auch etwas holprig sein??


Es mag sein, dass sie vielleicht viel zu schnell verspürte nicht ihr gewolltes Recht zu bekommen. Das sie sich sehr schnell zu wenig gesehen gefühlt hat.
Aber wie gesagt, ihr Empfinden.

Eine Sache hat mich sehr getroffen. Sie hat das Gefühl gehabt, sich mir gegenüber nicht frei mit ihren Empfindungen äußern zu können.
Ich denke vermutlich, da in diesen Äußerungen genau diese Prise zuviel "sich sehen" transportiert wurde und ich daher dementsprechend reagiert habe.

Leztendlich trifft mich die Aussage aber sehr. Ich hätte niemals gewollt, dass sie denkt mir nicht alles erzählen und mitteilen zu können. Und dennoch habe ich ihr dieses Gefühl vermittelt.
Das ist wirklich nicht schön.


Naja, auf Nachfrage möchte sie meine Gedanken zu ihren Ausführungen erfahren.
Das zeigt ja zumindest ein Interesse daran, wissen zu wollen wie die Aussagen bei mir ankommen.
Das müsste sie ja in diesem Status gar nicht haben, wenn ich ihr scheißegal wäre.

Eine Antwort wird schwer.
Zumal ich ja nun verstanden habe, dass ich mich für sie nicht gänzlich verständlich ausdrücken kann und noch nicht ganz genau weiß wie ich meinen Ausdruck anders transportiere.
Und daran, dass jede Form der Kritik oder des Aufzeigens, eine Bestätigung für ihr Gefühl wäre sich unverstanden zu fühlen.
Auch wenn der aufgezeigte Gedankengang noch so unverständlich ist.

Aber sie hat mir meine Antwort gegeben, also werde ich auch versuchen ihr eine zu geben.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 5:50

leztendlich bleibt wohl zu sagen...
Ruhe bewahren, bis die Sitation etwas entspannt ist. 

Wenn jemand einem keine Antwort geben möchte, wird man sie auch nicht bekommen. Denn dazu zwingen kann man niemanden.
Und weiter zu fordern, vermittelt letztendlich nur, dass man den anderen nicht versteht und bestätigt womöglich dessen Meinung.

Und in der Zwischenzeit versucht man die Tipps aus den vorstehenden Beiträgen umzusetzen. Für sich selbst da sein und möglichst Spaß zu haben.

Vielen Dank für die Tipps, Anteilnahme und Aufmerksamkeit. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 12:18

Je länger du schreibst, umso mehr kann ich eure Kommunikationsprobleme nachvollziehen. Vor meinem inneren Auge sehe ich ein (Ex)Paar, welches selbst simple Missverständnisse zu schier unüberwindbaren Problemen hochschaukelt. 

Sie scheint sich noch im Reifunsprozess zu befinden und sehr emotional zu sein mit einem Hang zu Überreaktionen. Du wirkst verbissen und....ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll....sehr auf deine eigene Meinung, Empfindung, Perspektive bedacht. Selbst dein Wunsch sie zu verstehen, hinterlässt bei mir den Eindruck, dass am Ende weniger ihre Gründe, sondern hauptsächlich deine Ansichten zu ihren Gründen im Vordergrund stehen. 

Im Grunde seid ihr euch viel zu ähnlich: Ihr habt dieselben Schwächen und ergänzt euch deshalb schlecht. Kommunikation bedeutet ja nicht nur, sich selbst ständig mitzuteilen, sondern auch dem anderen zuzuwenden. Und das scheint ihr beide nicht zu machen, was natürlich zu Reibungen führen muss. Du hast einfach nur viel mehr Erfahrung darin, gerne dich selbst und weniger gerne den anderen hören zu wollen. 

Solltet ihr wieder zusammenkommen, wünsche ich euch viel Glück und vor allem eine andere Art miteinander zu kommunizieren. Das kann man sicherlich lernen, wenn beide bereit sind, an sich zu arbeiten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 16:24

Das sehe ich etwas entspannter. Das schreiben ist der Entfernung und unterschiedlichen Tagesabläufen geschuldet.
Als Notalternative besser als länger warten in Ungewissheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 16:31
In Antwort auf valieee

Je länger du schreibst, umso mehr kann ich eure Kommunikationsprobleme nachvollziehen. Vor meinem inneren Auge sehe ich ein (Ex)Paar, welches selbst simple Missverständnisse zu schier unüberwindbaren Problemen hochschaukelt. 

Sie scheint sich noch im Reifunsprozess zu befinden und sehr emotional zu sein mit einem Hang zu Überreaktionen. Du wirkst verbissen und....ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll....sehr auf deine eigene Meinung, Empfindung, Perspektive bedacht. Selbst dein Wunsch sie zu verstehen, hinterlässt bei mir den Eindruck, dass am Ende weniger ihre Gründe, sondern hauptsächlich deine Ansichten zu ihren Gründen im Vordergrund stehen. 

Im Grunde seid ihr euch viel zu ähnlich: Ihr habt dieselben Schwächen und ergänzt euch deshalb schlecht. Kommunikation bedeutet ja nicht nur, sich selbst ständig mitzuteilen, sondern auch dem anderen zuzuwenden. Und das scheint ihr beide nicht zu machen, was natürlich zu Reibungen führen muss. Du hast einfach nur viel mehr Erfahrung darin, gerne dich selbst und weniger gerne den anderen hören zu wollen. 

Solltet ihr wieder zusammenkommen, wünsche ich euch viel Glück und vor allem eine andere Art miteinander zu kommunizieren. Das kann man sicherlich lernen, wenn beide bereit sind, an sich zu arbeiten. 

Vielen Dank für die vermutlich recht treffende Beurteilung.

Vieleicht kann ich so aus dem Ganzen für mich etwas mitnehmen... wohin es leztendlich dann auch immer führt.

Am Ende habe ich vielleicht einfach nur dazu gelernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen