Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Freundin erwähnen ?

Letzte Nachricht: 2. April 2014 um 13:27
E
edvige_12248153
30.10.13 um 14:57

Hallo,

ich bin männlich und habe eine Freundin, mit der ich mich gut versteh, allerdings gibt es da ein Problem, wofür die Freundin selbst auch gar nix kann, was aber zumindest für mich eine dauerhafte Beziehung wahrscheinlich unmöglich macht.(Das wäre jetzt zu kompliziert, das im Detail zu beschreiben )
Deswegen möchte ich nun auch andere Frauen kennenlernen.

Naheliegend wäre natürlich mit der alten Beziehung aufzuhören und warten, bis man eine neue gefunden hat, aber das möchte ich nicht, denn zumindest derzeit ist ja alles noch ok in der Beziehung.

Frage an die Damen:
Ist es empfehlenswert, die Freundin in Gesprächen mit einer neuen Bekanntschaft zu erwähnen oder zunächst mal besser gar nix davon zu sagen. Was sollte ich auf eine explizite Frage danach antworten ?

Nur um eines klarzustellen: Moralisch ist das meiner Meinung nach völlig in Ordnung, andere Frauen kennenzulernen. Sobald dann natürlich Gefühle aufkommen für die Neue, darf das der alten nicht verschwiegen werden und man muss gegebenfalls einen Schlusstrich ziehen, das ist natürlich klar.

Aber nochmal zurück zur eigentlichen Problematik:
Mitunter heisst es, Frauen wollen was Spannendes haben, d.h. also gerade keinen Single, für den sich - jetzt mal stark übertrieben - auch keine anderen Frauen interessieren.
Andererseits sagen sich viele Frauen womöglich, der ist untreu, obwohl das faktisch ja gerade nicht der Fall ist, wenn die Grenzen klar eingehalten werden. Aber es geht ja nicht darum, was objektiv Tatsache ist, sondern wie Frauen subjektiv denken.

Daher würde mich eine ehrliche Beantwortung von möglichst vielen Frauen interessieren.

Mehr lesen

K
kiera_12082118
30.10.13 um 15:38

Ich finds schäbig von Dir...
...ich meine, du weißt ja jetzt schon das es auf Dauer nichts mit Euch ist. Du bleibst also im Grunde nur bei ihr weil du noch nichts neues, passenderes gefunden hast.

Versetze dich doch mal in die Lage deiner Freundin...wie wäre es für dich wenn sie nur mit dir zusammen wäre weil sie noch nicht besseres gefunden hat. ist doch n doofes Gefühl oder?....es ist einfach unfair deiner Freundin gegenüber...

Naja und für was du andere Frauen kennen lernen möchtest ist ja nun auch so ziemlich klar ...sei so fair und mach einfach Schluß und dann kannst du tun und lassen was du willst, mit wem du willst

Gefällt mir

K
kiera_12082118
30.10.13 um 15:40
In Antwort auf kiera_12082118

Ich finds schäbig von Dir...
...ich meine, du weißt ja jetzt schon das es auf Dauer nichts mit Euch ist. Du bleibst also im Grunde nur bei ihr weil du noch nichts neues, passenderes gefunden hast.

Versetze dich doch mal in die Lage deiner Freundin...wie wäre es für dich wenn sie nur mit dir zusammen wäre weil sie noch nicht besseres gefunden hat. ist doch n doofes Gefühl oder?....es ist einfach unfair deiner Freundin gegenüber...

Naja und für was du andere Frauen kennen lernen möchtest ist ja nun auch so ziemlich klar ...sei so fair und mach einfach Schluß und dann kannst du tun und lassen was du willst, mit wem du willst

Achsooo...
ich hab nun ja gar nicht auf die Frage geantwortet.

Also wenn du eine (eventuell) neue Beziehung nicht direkt auf einer Lüge aufbauen willst, würde ich von der vorhandenen Freundin erzählen....wobei....eigentlic h musst du dir nur vorher überlegen wie die Neue dich kennen lernen soll...entweder als Lügner (dann erzählt nichts von der Freundin) oder als Fremdgänger (dann darfst du es gerne erwähnen)

1 -Gefällt mir

N
nader_12735631
30.10.13 um 16:28

Auf jeden Fall erzählen
Ich würde es der neuen Frau auf jeden Fall erzählen ...
damit sie nämlich weiß was für ein mieses @rschloch du bist.

Jetzt mal ganz im ernst: Du hast eine Freundin. Du willst dich mit anderen Frauen treffen und wahrscheinlich willst du mit deiner Freundin erst Schluss machen, wenn deine Neue denkt, ihr seid schon seit 2 Wochen zusammen und Ihr das erste mal miteinander Sex habt. Weil dann ist es ja kein Betrügen.
Ganz ehrlich, ich als Mann finde dieses Verhalten zum Kotzen. Wenn du Eier in der Hose hättest würdest du mit deiner Freundin einen sauberen Abschluss finden, bevor du dich wieder auf die Suche machst. Boa, ich kann gar nicht so schnell tippen, wie ich dich Ohrfeigen möchte.
Typen (und ich sage bewusst nicht Männer, weil Männer Ehrgefühl haben sollten) wie du sind genau der Grund warum so viele Frauen glauben, dass Männer Schweine sind.
Genug geschrieben ... ich muss raus

Gefällt mir

Anzeige
clairehall
clairehall
30.10.13 um 19:58

Wie ist denn das zu verstehen?
so lautet die Frage

Gefällt mir

L
lelia_12319084
30.10.13 um 20:20


So seh ich es auch.
Traurig, was manche Menschen für eine Moral haben

Gefällt mir

B
bente_12774703
30.10.13 um 20:43

Stimmt, Frauen wollen was spannendes haben
deswegen würde ich auch nicht sagen das du single bist aber auch nicht das du eine Freundin hast! ! !

Sag einfach du wärst verheiratet und die Frauen werden bei dir Schlange stehen

Gefällt mir

Anzeige
clairehall
clairehall
30.10.13 um 20:47
In Antwort auf bente_12774703

Stimmt, Frauen wollen was spannendes haben
deswegen würde ich auch nicht sagen das du single bist aber auch nicht das du eine Freundin hast! ! !

Sag einfach du wärst verheiratet und die Frauen werden bei dir Schlange stehen

Ich würde einfach die Wahrheit sagen
für beide Seiten gut,anstatt jemand sinnlos Hoffnungen zu machen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
edvige_12248153
31.10.13 um 0:59

Merci für Rückmeldungen
Zur Klarstellung:
Meine Freundin weiß seit unserem Kennenlernen vor knapp 3 Jahren, dass ich über die Problematik in Hinblick auf eine dauerhafte Beziehung mir noch keine abschließende Meinung gebildet habe (und die habe ich mir tatsächlich auch noch nicht gebildet; deswegen war in meinem ersten Post von "wahrscheinlich" die Rede und wahrscheinlich ist eben nicht definitif). Ich verschleiere ihr da also überhaupt nichts, sondern wir hatten da ganz offen drüber geredet und das war/ist auch so in Ordnung für sie, also dass die Beziehung so ein wenig in einem Art Schwebezustand verläuft.
Ich kann mir auch zum jetzigen Zeitpunkt noch vorstellen, sie sogar zu heiraten, allerdings da ich durchaus recht realistisch veranlagt bin, schätze ich diese Wahrscheinlichkeit als nicht so hoch ein. Wenn ich jetzt die Beziehung beenden würde, wäre das ja ungefähr so, wie wenn man sich einen Lottoschein kauft, den dann aber vor der Ziehung bereits wegschmeißt mit dem Argument, dass ja die Gewinnchancen eh so klein sind und man ja wahrscheinlich eh nichts gewinnt. Nein, JETZT die Beziehung zu beenden, macht überhaupt keinen Sinn. Ich hänge derzeit emotional wirklich sehr an ihr (was auch umgekehrt der Fall ist), rational sieht die Sache jedoch wie gesagt etwas anders aus.

Und nocheinmal: Es ist doch überhaupt nichts Verwerfliches dabei, neue Frauen kennenzulernen. Im Prinzip lässt sich das ja auch gar nicht vermeiden, selbst wenn man es wollte.
Verwerflich wäre es dann, wenn man wie hier beschrieben, in seiner Noch-Freundin nur mehr eine "Lückenfüllerin" sieht auf dem Weg zum nächsten Abenteuer, sie also warmhällt und gleichzeitig probiert eine klarzumachen. Aber genauso ist es ja gerade nicht !
Interessanter Weise ist es jedoch gerade diese Art, wie die meisten von meinen weiblichen Bekannten zu neuen Freunden kamen und auch bei meinen Treffen mit einer neuen Frauenbekanntschaft war oft auch noch ein Freund im Spiel, mal erfuhr ich davon direkt, mal erst Wochen später, aber das tut nun rein gar nichts zur Sache.

Ich ließ mich bisher immer von den Emotionen leiten und machte mir da keine allzu großen Gedanken über die Zukunft, allmählich beginne ich aber auch an die Sache rational dranzugehen und da sagt mir die Vernuft, man sollte mal ein paar neue Kontakte knüpfen, was wiederum auch nicht heisst, dass man diese Frauen sofort daten muss o.ä. Ich kann mit diesem Begriff "Date" ohnehin nichts anfangen, Fakt ist jedenfalls, dass ich mich auch schon mit Frauen allein traf, von denen ich definitiv nichts wollte, außer etwas Sport zu treiben, wovon auch meine Freundin wusste.
Und um es nochmal zu wiederholen: Da ist nichts Verwerfliches dran, sich auch mit neuen Frauen zu treffen, die für eine ev. spätere Beziehung in Frage kämen, sofern man die Grenzen kennt. Da kann man jetzt natürlich in epischer Breite diskutieren, bis wohin das zulässig ist, und da kann es je nach Auffassung vielleicht zu einem Unterschied von 1 Tag kommen, aber vom Grundsatz hat ein bloßes Kennenlernen rein gar nichts mit einem Betrug zu tun.

So, jetzt zum eigentlichen Thema:
Wenn ich nicht gefragt würde, würde ich da von mir aus auch nichts positiv oder negativ erwähnen. Problematisch ist es halt, wenn man explizit gefragt wird. Aber ich denke jetzt auch, dass da wohl so eine schwammige Antwort am besten ist. Denn solange die Neue nicht meine Freundin ist, hat die auch gar kein Anrecht, alles über mich zu erfahren; wie sagte doch der Alt-Bundeskanzler Schmidt: "Man darf net lügen, muss aber auch nicht alles sagen". so oder so ähnlich. In diesem Sinne erscheint es mir am sinnvollsten.

Danke für die Antworten und hab auch nichts gegen weitere einzuwenden

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
31.10.13 um 6:51

Ich bin neugierig
Woran liegt es,das deine freundin es nicht wert ist,sie für eine längere beziehung (hust 3 jahre) zu behalten?

Ich tippe auf, aussehen oder sozialer stand!

Gefällt mir

G
gamal_12913098
31.10.13 um 8:42

Du und Treu?
Du bist nicht Treu du bist einfach ein riesen großer Ar***.
Du solltest besser nie wieder eine Frau kennenlernen.

Wenn du mit ihr nicht zusammen sein will, dann sei nicht mit ihr zusammen! DU willst doch nur nicht alleine sein!

Gefällt mir

Anzeige
K
keira_11911355
31.10.13 um 14:22

Hallo
Dein Text klingt für mich so, als wenn Du Deine Freundin zwar noch gern hast aber nicht
( mehr ) liebst
.Bist Du Dir denn ganz sicher,
dass Deine Freundin das alles auch so sieht mit dem " Schwebezustand " ? Ich glaube aus Erfahrung aber nicht, dass Sie sich zur Zeit keine Hoffnungen auf eine dauerhafte Beziehung macht .
Ihr gegenüber wäre es fair, das Thema noch mal zu besprechen, damit Sie auch die Möglichkeit hat, darüber nachzudenken und Eure Beziehung unter diesen Voraussetzungen selbst zu beenden . Du würdest Ihr damit doch auch die Chance geben, jemand Neuen kennenzulernen, der Sie liebt wie Sie ist.
Und Ihr Beide hättet dann die Chance auf einen Neuanfang ohne schlechtes Gewissen dem alten Partner gegenüber.
Frage Dich selbst in einer ruhigen Minute mal ,ob Du denn eine Frau zur Partnerin möchtest, die bei Ihrem ungeliebten Partner so lange bleibt bis Sie jemand Besseren kennenlernt ? Ich würde mich fragen, ob mir das gleiche dann nicht irgendwann auch blüht...

Gefällt mir

E
ericka_12431364
31.10.13 um 14:36
In Antwort auf edvige_12248153

Merci für Rückmeldungen
Zur Klarstellung:
Meine Freundin weiß seit unserem Kennenlernen vor knapp 3 Jahren, dass ich über die Problematik in Hinblick auf eine dauerhafte Beziehung mir noch keine abschließende Meinung gebildet habe (und die habe ich mir tatsächlich auch noch nicht gebildet; deswegen war in meinem ersten Post von "wahrscheinlich" die Rede und wahrscheinlich ist eben nicht definitif). Ich verschleiere ihr da also überhaupt nichts, sondern wir hatten da ganz offen drüber geredet und das war/ist auch so in Ordnung für sie, also dass die Beziehung so ein wenig in einem Art Schwebezustand verläuft.
Ich kann mir auch zum jetzigen Zeitpunkt noch vorstellen, sie sogar zu heiraten, allerdings da ich durchaus recht realistisch veranlagt bin, schätze ich diese Wahrscheinlichkeit als nicht so hoch ein. Wenn ich jetzt die Beziehung beenden würde, wäre das ja ungefähr so, wie wenn man sich einen Lottoschein kauft, den dann aber vor der Ziehung bereits wegschmeißt mit dem Argument, dass ja die Gewinnchancen eh so klein sind und man ja wahrscheinlich eh nichts gewinnt. Nein, JETZT die Beziehung zu beenden, macht überhaupt keinen Sinn. Ich hänge derzeit emotional wirklich sehr an ihr (was auch umgekehrt der Fall ist), rational sieht die Sache jedoch wie gesagt etwas anders aus.

Und nocheinmal: Es ist doch überhaupt nichts Verwerfliches dabei, neue Frauen kennenzulernen. Im Prinzip lässt sich das ja auch gar nicht vermeiden, selbst wenn man es wollte.
Verwerflich wäre es dann, wenn man wie hier beschrieben, in seiner Noch-Freundin nur mehr eine "Lückenfüllerin" sieht auf dem Weg zum nächsten Abenteuer, sie also warmhällt und gleichzeitig probiert eine klarzumachen. Aber genauso ist es ja gerade nicht !
Interessanter Weise ist es jedoch gerade diese Art, wie die meisten von meinen weiblichen Bekannten zu neuen Freunden kamen und auch bei meinen Treffen mit einer neuen Frauenbekanntschaft war oft auch noch ein Freund im Spiel, mal erfuhr ich davon direkt, mal erst Wochen später, aber das tut nun rein gar nichts zur Sache.

Ich ließ mich bisher immer von den Emotionen leiten und machte mir da keine allzu großen Gedanken über die Zukunft, allmählich beginne ich aber auch an die Sache rational dranzugehen und da sagt mir die Vernuft, man sollte mal ein paar neue Kontakte knüpfen, was wiederum auch nicht heisst, dass man diese Frauen sofort daten muss o.ä. Ich kann mit diesem Begriff "Date" ohnehin nichts anfangen, Fakt ist jedenfalls, dass ich mich auch schon mit Frauen allein traf, von denen ich definitiv nichts wollte, außer etwas Sport zu treiben, wovon auch meine Freundin wusste.
Und um es nochmal zu wiederholen: Da ist nichts Verwerfliches dran, sich auch mit neuen Frauen zu treffen, die für eine ev. spätere Beziehung in Frage kämen, sofern man die Grenzen kennt. Da kann man jetzt natürlich in epischer Breite diskutieren, bis wohin das zulässig ist, und da kann es je nach Auffassung vielleicht zu einem Unterschied von 1 Tag kommen, aber vom Grundsatz hat ein bloßes Kennenlernen rein gar nichts mit einem Betrug zu tun.

So, jetzt zum eigentlichen Thema:
Wenn ich nicht gefragt würde, würde ich da von mir aus auch nichts positiv oder negativ erwähnen. Problematisch ist es halt, wenn man explizit gefragt wird. Aber ich denke jetzt auch, dass da wohl so eine schwammige Antwort am besten ist. Denn solange die Neue nicht meine Freundin ist, hat die auch gar kein Anrecht, alles über mich zu erfahren; wie sagte doch der Alt-Bundeskanzler Schmidt: "Man darf net lügen, muss aber auch nicht alles sagen". so oder so ähnlich. In diesem Sinne erscheint es mir am sinnvollsten.

Danke für die Antworten und hab auch nichts gegen weitere einzuwenden

Omg
was bist du denn für ein ekelhafter Mensch. Das ist ja echt unterste Schublade. Welchen "Makel" deine Freundin auch immer mitbringen mag, zu gut für dich wird sie alle mal sein. Dir wäre zu wünschen, dass dich deine Freundin von jetzt auf gleich verlässt.

Gefällt mir

Anzeige
L
lise_877231
01.04.14 um 23:31

Hallo,
Dein Post liegt schon eine Weile zurück, dennoch möchte ich meine Meinung zu deiner Frage kund geben. Für mich enthält deine Aussage nüchtern betrachtet grundsätzlich ein Paradoxon: Du schreibst einerseits, dass du eine dauerhafte Beziehung mit deiner Freundin unwahrscheinlich hältst (dann muss ja etwas nicht stimmen), in deinem zweiten Post meinst du hingegen dass ihr sehr aneinander hängt und du sie zum jetzigen Zeitpunkt sogar heiraten würdest. Wieso suchst du denn jemand neues, wenn in der Beziehung alles ok läuft? Ich möchte dich da nicht verurteilen, weil ich die Hintergrundinformationen nicht kenne, aber für mich klingt das generell nach einer Art Bindungs-Unfähigkeit. Es gibt immer Dinge, die man in Beziehungen oder an anderen auszusetzen hat. Nichts und niemand ist perfekt. Allerdings heißt es, jemanden zu lieben, ihn anzunehmen wie er ist. Wenn es ein unüberbrückbares Problem für dich gibt beende es, du tust ihr und dir keinen Gefallen.

Des weiteren habe ich die Erfahrung gemacht, dass es sich äußerst schwierig gestaltet einen neuen Partner zu finden wenn man emotional noch in eine andere Beziehung involviert ist oder am Ex-Partner hängt. Im Normalfall spürt auch jede halbwegs zurechnungsfähige Frau wenn jemand anderes im Spiel ist, denn dann ist der andere einfach nicht "frei" für eine neue ernste, dauerhafte Beziehung.

Ich finde es nett dass du dein Gewissen beruhigst da du offen zu deiner Freundin bist. Jedoch kannst du zu 90% davon ausgehen, dass, wenn sie nach deinen Angaben auch an dir hängt, sie sich Hoffnungen auf etwas dauerhaftes macht, vor allem da es schon 3 Jahre so geht. Es gibt genug Frauen, ich würde sogar behaupten die meisten, die wenn sie jemanden lieben, sehr viel tun würden um denjenigen nah zu sein und darauf hoffen dass sich alles zum Guten wendet.

Natürlich ist es auch in Ordnung andere Leute und auch Frauen in einer Beziehung kennen zu lernen. Und es passiert auch in den glücklichsten Beziehungen, dass man sich Hals über Kopf in jemand anderes verliebt und den eigenen Partner sogar verlässt. Aber deine Hintergedanken und die Einstellung aktiv zu suchen während einer Beziehung ist äußerst rücksichtslos anderen gegenüber. Nicht nur dass du deine Freundin damit verletzt, du stößt damit auch deine neuen Bekanntschaften, die eventuell auch Gefühle für dich entwickeln, vor den Kopf. Womit wir schon bei deiner Frage wären:

1., Du erwähnst sie in deinen Gesprächen. Es ist sowieso immer situationsbedingt, aber damit riskierst du mit großer Sicherheit dass sich dein neues Objekt der Begierde von dir abwendet und wenn, dann höchstens auf eine Affäre einlässt. Ich habe aber eine Freundin, bei der aus genau dieser Situation heraus (Affäre) eine neue Beziehung entstanden ist - Ausnahmen gibt es aber immer und ich würde das nicht als Taktik einsetzen um einen Partner zu finden, denn zu 99% dürfte es nicht klappen.

2., Du verschweigst sie erst mal. Wie schon oben erwähnt, spüren Frauen meist sehr schnell ob der neue "Typ" für eine ernsthafte Partnerschaft geeignet ist. Und auch emotionale Altlasten, die nicht abgeschlossen sind, werden schnell entlarvt. Womit wir wieder bei der Ehrlichkeit und bei Punkt eins wären. Falls die Frau dich aber durchschaut, hat sich die ohnehin sehr zerbrechliche Vertrauensbasis einer anfänglichen Beziehung schnell in Luft aufgelöst und ich wäre gespannt wie du das dann wieder gut machen willst. Mit hoher Wahrscheinlichkeit schwinden da deine Chancen auf ein Nimmer-Wiedersehen.

Ich würde dir raten mal ehrlich zu dir selbst zu sein. Entscheide dich FÜR oder GEGEN die Beziehung. Mit allen Makeln und möglichen Problemen, die wahrscheinlich auftreten können. Denn wenn ich das so lese stellt sich bei mir die Frage, ob du denn in einer neuen Beziehung glücklich bist. Oder dauerhaft glücklich sein kannst/möchtest. Denn wer weiß was da wieder nicht passt. Obwohl ja alles ok ist.

Mit besten Grüßen.


P.S. Das mit den Single-Männern und dass Frauen nur spannende Männer wollen ist Kinderkacke. So ticken nur Frauen die ebenfalls Selbstwertprobleme haben und kleine Mädchen.

Gefällt mir

V
vikki_12337483
02.04.14 um 13:27

Ich hoffe
für seine Freundin, dass sie diesen moralisch fragwürdigen Typen durchschaut und fallengelassen hat...

Gefällt mir

Anzeige