Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin braucht Zeit für sich nach Schicksalsschlag

Freundin braucht Zeit für sich nach Schicksalsschlag

15. Juli um 15:30 Letzte Antwort: 16. Juli um 12:40

Hallo,
der Titel sagt ja schon viel aus.

hier noch etwas detailierter:

Ich bin mit meiner Freundin jetzt erst 2 Monate in einer Beziehung. (Anfang Mai)
Sie hat zum Jahreswechsel einen schweren Schicksalsschlag wegen ihrem Vater erlitten.
Hinzu kommt das sie Soldatin ist und relativ frisch aus einem Einsatz zurück kam und sie seitdem im Dauerstress ist.

Bei uns lief es super. Haben uns quasi fast täglich gesehen in den 2 Monaten...

Jetzt geht es ihr aber immer schlechter wegen der Sache mit ihrem Vater und dem ganzen Stress. Sie hängt auch sehr viel an ihrem Handy und ich habe mit bekommen dass sie viel mit anderen Männern schreibt. 

Auf meine Frage wie ich ihr was gutes tun kann und was sie sich von mir gerade wünscht 
meinte sie, sie braucht jetzt Zeit für sich. 

Meine Frage jetzt an euch:

Ist die Beziehung in Gefahr??

 

Mehr lesen

15. Juli um 15:35

Achja. Wenn sie mit mir schreibt (was sehr wenig geworden ist) kommen auch keine Kuss emojis etc mehr

Gefällt mir
15. Juli um 16:50

Ich weiß nicht was du dir hier genau für ein Feedback erhoffst? Ja klingt danach als sei eure Beziehung in Gefahr. Warum das so ist, wird dir hier niemand beantworten können, du hast ja nicht gerade viele Informationen preisgegeben.

Sie hat ja immerhin schonmal gesagt das sie Zeit für sich braucht, das solltest du auch respektieren. Wenn sie ihre Probleme aber nicht mit ihrem Partner besprechen und angehen, dann klingt das für mich immer erstmal danach das der Partner Grund oder zumindest Teil des Problems ist. 

Obs jetzt der Schicksalsschlag oder PTBS ist, ich würde behaupten in einer intakten Beziehung würde der eigene Partner genau in solchen Momenten besonders wichtig werden.

Warum, wieso, weshalb? Wie gesagt das wird man dir hier nicht entgültig beantworten können. Vielleicht reflektierst du dich und dein Verhalten selber und möglicherweise wird dir was auffallen.

Gefällt mir
15. Juli um 17:15

Ja, sie hat sich verabschiedet.

Gefällt mir
16. Juli um 12:40
In Antwort auf user87075

Hallo,
der Titel sagt ja schon viel aus.

hier noch etwas detailierter:

Ich bin mit meiner Freundin jetzt erst 2 Monate in einer Beziehung. (Anfang Mai)
Sie hat zum Jahreswechsel einen schweren Schicksalsschlag wegen ihrem Vater erlitten.
Hinzu kommt das sie Soldatin ist und relativ frisch aus einem Einsatz zurück kam und sie seitdem im Dauerstress ist.

Bei uns lief es super. Haben uns quasi fast täglich gesehen in den 2 Monaten...

Jetzt geht es ihr aber immer schlechter wegen der Sache mit ihrem Vater und dem ganzen Stress. Sie hängt auch sehr viel an ihrem Handy und ich habe mit bekommen dass sie viel mit anderen Männern schreibt. 

Auf meine Frage wie ich ihr was gutes tun kann und was sie sich von mir gerade wünscht 
meinte sie, sie braucht jetzt Zeit für sich. 

Meine Frage jetzt an euch:

Ist die Beziehung in Gefahr??

 

Was für ein Schicksalsschlag war es denn? Ein Todesfall kann nämlich so einiges im Leben verändern. Man hinterfragt sein eigenes Leben, ob man überhaupt glücklich ist, und das führt dann gelegentlich auch zu einem radikalen "Ausmisten".

Manche Leute kündigen einen ungeliebten Job, manche Leute beenden Freundschaften, die mit der Zeit eher belastend wurden, manche Leute ziehen um. Und ja - manche erkennen auch, dass sie eine Beziehung nicht mehr weiterführen möchten.

Es ist also durchaus möglich, dass eure Beziehung dadurch in Gefahr ist. Leider ist es aber so, dass du da gar nichts weiter tun kannst, als ihr Zeit zu geben, wie sie es dir gegenüber auch gesagt hat. Diesen Prozess muss sie ganz alleine durchlaufen und du kannst nur danebenstehen und warten, was dabei herauskommt. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers