Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin arbeitet in einer Bar - komischer Chef

Freundin arbeitet in einer Bar - komischer Chef

10. Februar 2013 um 18:31

Hallo zusammen,

ich möchte euch hier mal meine Sorgen mitteilen.
Seit geraumer Zeit arbeitet meine Freundin in einem Cafe, eher eine Bar, in der hauptsächlich männliche Gäste anwesend sind. Soweit alles kein Problem, man muss ja seiner Freundin vertrauen...

Jetzt ist es so dass ihr Chef meinte ich kann schon ab und an mal vorbei kommen um was zu trinken und hallo zu sagen, solange es nicht überhand nimmt und ich jedes Mal wenn sie arbeitet die ganze Zeit da sitze. (ich muss dazu sagen sie arbeitet teilweise bis nachts um 3 was unserer Beziehung schon manchmal schadet habe ich das Gefühl weil sie dadurch sehr wenig Zeit hat für mich...)
Als ich das erste Mal kam habe ich sie ganz normal mit einem Kuss begrüßet, saß da, hab mich mit ihrem Chef unterhalten und bin nach ca 20 Minuten wieder gegangen. Als wir uns am nächsten Tag gesehen haben hat sie mir erzählt wie ihr Chef ihr 30 Minuten einen Vortrag gehalten hat dass das gar nicht ginge sich mit Kuss zu begrüßen wenn sie arbeitet und das in Zukunft nicht mehr so sein darf, schließlich würde es die Stimmung kippen wenn plötzlich der Freund der hübschen Bardame kommt und es die "Fantasien" der Männer zerstören würde. Es wäre ein sogenannter "Codex" in dem Gewerbe dass man das nicht mache.

Mittlerweile hat sie auch einige der "Gäste" dieser Bar in Facebook als Freunde. Das ist sehr komisch denn sie hatte mir mal versichert dass sie daran kein Interesse hat irgendeinen von dort in Facebook oder im Handy als Kontakt zu haben denn es sei ja nur Arbeit und ausserdem wüssten die ja nicht mal ihren Nachnahmen...
Ist das verwunderlich oder findet ihr das normal?

Jetzt wollte ich mal eure Meinung hören was ihr dazu sagt?
Ich fühle mich irgendwie schlecht dabei so als wenn sie mich verstecken müsse nur damit die Männer dort ihre sexuellen Fantasien weiterführen können oder was ?! Meine Freundin findet das o.k. und sagt wenn das eben dort so ist müssten wir das akzeptieren, sie ist nun mal momentan auf das Geld angewiesen.

Ich bin um Tips und Ratschläge oder eigene Erfahrungen sehr dankbar.

Es grüßt,
Friik

Mehr lesen

11. Februar 2013 um 16:53

Also ich kann dich gut verstehen!
Ich kann verstehen warum du dir sorgen machst und dich schlecht fühlst! Würde mir warscheinlich auch so gehen. Das Der Chef nicht will das die "Fantasien der Männer platzen" kann ich auch verstehen, gut finde ich das aber auch nicht. Mir würde schlecht werden wenn meine Freundin dazu benutzt wird die Männer zu erheitern bzw vielleicht noch was anderes zu heben als die Stimmung, wenn du verstehst was ich meine... gut vielleicht übertreib ich ja ein bisschen, aber verstehen tu ich dich schon! Ich würd mal mit deiner Freundin drüber reden, vorallem wegen der Facebook geschichte. Wenn sie gesagt hat das sie da nur arbeiten will, dann sollte sie nach Ende ihrer Schicht es auch gut sein lassen und nicht auch noch Stammgäste als Facebook freunde adden. Mir würde das garnicht passen, aber ich bin auch ein sehr eifersüchtiger typ..^^ Und ich würd sie darauf ansprechen das sie ja gesagt hatte das sie da nur arbeiten will und keinen weiteren Kontak zu den Gästen möchte. Aber aus Erfahrung und den nicht offiziellen Studien zu urteilen ändern Frauen gern mal ihre Meinung...war bei meiner leider auch so!

Ich glaub das einzige was du tun kannst ist mit ihr zu reden und ihr klar zumachen das du dir Sorgen machst, ihr zwar vertraust, aber das du es doch etwas komisch findest das sie schon "fremde" leute auf facebook hat. Und ich warscheinlich würde mir das noch ein weilchen anschauen und wenn ich der ansicht bin das meine Freundin als "Objekt der Begierde" benutzt wird, dann würd ich ihr raten sich woanders inen Job zu suchen, weil mich würde das auf dauer krank machen...aber wie gesagt: ich bin auch sehr eifersüchtig und hab deswegen schon so manche probleme bekommen^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 18:43

Jup,
haben wir ja in meiner diskussion schon festgestellt..^^ aber ich würd es trotzdem so machen wie ich hier geschrieben hab, also reden und versuchen das zu klären. Bei uns war das immer ein problem mit dem reden und daran ist es im großen und ganzen gescheitert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 21:31

Hmm..
meiner Meinung nach sollte man berufliches und privates trennen können, wozu die ganzen FB Kontakte wenn es ja nur um Arbeit geht!? Außerdem gibt es tausend andere Jobs die sie machen könnte, sie sollte sich vielleicht einen anderen Job suchen. Rede offen mit ihr darüber und sage ihr was dich stört.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 10:45

. ..
Zumindest könnte sie in einem anderem Café arbeiten, da wo nicht gerade nur Männer Gäste sind So wie er es erzählt, vermittelt es mit eher den Eindruck das ihr das gefällt von so vielen Männer umgeben zu sein...nicht umsonst hat sie die Typen auf ihrer FB Liste^^ oder gehört das zu ihrer Arbeit dazu ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 1:21

Also
hier geht es nicht um mich sondern um seine Freundin
aber weil du so interessiert fragst, kann ich dir gerne eine Antwort darauf geben und zwar Nein! Ich bin ebenso in einer festen Beziehung und in meiner Fb Liste habe ich Familie, Freunde die ich schon jahrelang kenne wobei ich sagen muss das es bei den Freunden sowieso nur Ladys sind. "jedem das seine" wie man so schön sagt. Mich persöhnlich würde sowas stören zu wissen das mein Freund bei der Arbeit von irgendwelchen Weibern umschwärmt wird und der die dann plötzlich in seiner FB Liste stehen hat. Also da würde ich mir Gedanken machen und ihn direkt darauf ansprechen. Wie ich bereits erwehnt habe sollte man berufliches und privates trennen.

Lg minuluna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 10:47

Hallo
ich würde mir da auch keine zu großen Gedanken machen!

Ich bin auch mit einem Arbeitskollegen verheiratet, bzw. er ist bei einem Subunternehmer von uns angestellt und MEIN Chef möchte auch dass ich privat und Arbeit trenne!
Ist ja auch verständlich..

Auch das in der Bar ist sicherlich verständlich, da es wirklich so ist, dass Damen mehr Trinkgeld bekommen und das nicht gut aussieht wenn auf einmal der Freund dasteht. Da haben die Männer ja eig. keinen Grund mehr sie "anflirten" zu versuchen und massen an Trinkgeld dortzulassen.

Auch das in FB ist nicht so schlimm.. ich bin zwar nicht mehr angemeldet, jedoch wenn ich eine Anfrage hatte, habe ich sie einfach angenommen wenn ich das Gesicht kannte. Hieß aber nicht dass ich Kontakt mit der Person dann hatte. Hab ich halt einfach schon mal gesehen.. so wird das bei ihr auch sein. Die werden ihr Anfragen schicken und sie einfach annehmen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 15:31


Ich sehe hier ein ganz anderes Problem,vllt. weil ich selber mal in solchen Bar's gearbeitet habe (nennen wir sie mal so) .

Ich würde deiner Freundin DRINGENT davon abraten all zu vertrauensselig mit den Gästen da umzugehen und sie in ihr "privat" Leben zu zulassen.
Zum ersten weil es dich ganz einfach verletzt und da ist es egal ob sie sich dabei was denkt,da müßtet ihr einen Kompromiss,der für beide Seiten ok ist,finden.

Aber was viel wichtiger ist und nicht so selten vorkommt (eigene Erfahrung) das einige Gäste sich dadurch das sie schon geaddet werden zuviel erhoffen könnten und ich mein jetzt nicht das deine Freundin dann fremd gehen könnte nein,sonder diese Männer mutieren eher zu stalkern und können nein schlecht verstehen als welche die eine Frau auf der Straße treffen und interessant finden.

Und wenn die einmal in ihrem Leben sind bekommt man sie nur sehr schwer wieder los,mir läuft immer noch einer hinter her,jetzt schon 4Jahre.

Deine Freundin MUß privat und Arbeit trennen,keine privaten Sachen erzählen,nicht zu locker mit den Gästen umgehen (da die es gerne falsch verstehen) ,klare Grenzen aufzeigen und ja keine Realen Daten raus geben ........auch kein Facebook!!

Mit dem Chef ok aber er hat das sagen und du hast deine Freundin so kennen und lieben gelernt und solltest es jetzt auch akzeptieren aber Gäste in eurem Privaten Leben mußt du natürlich nicht akzeptieren,rede offen mit ihr über deine Gefühle und Ängste und sag ihr BITTE das sie nicht zu vertrauensselig sein soll......diese Männer erhoffen sich was davon und manche akzeptieren kein Nein....

Und ich meine nicht alle sind böse,es gibt nette aber man kann denen nur vor den Kopf gucken.

Wünsch dir und euch viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 0:46

Lach
ich habe nicht behauptet, das mein Freund keine weiblichen Kontakte in der FB Liste haben darf. Er als Selbständiger z.B hat durchaus auch viele weibliche Kunden. Er trennt jedoch berufliches und privates und das von sich aus und nicht weil ich das so von ihm verlange. Deswegen mache ich mir da erst garkeine Gedanken und vertraue ihm da voll und ganz.

Und was sollte der Satz eigentlich? " ich würde schauen dass er nicht irgendwann mal ausbricht wenn du ihn so kurz an der Leine hältst.das lässt sich kein mann auf dauer gefallen." Total ünötig findest du nicht? Oder welchen Sinn sollte diese Aussage ergeben?

Wie kommst du drauf?



Ps: Genau es sollte " erwähnt" heißen! Danke für das korrigieren Frau Lehrerin.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 3:40

Ich verstehe nicht, wieso deine Freundin
mit diesen Männern auf Facebook befreundet ist.
Sie sollte eigentlich von selber privates und berufliches trennen, finde ich.

Die Ansicht des Chefs zu hören, hat dir sicher weh getan, das verstehe ich, aber es ist leider wirklich so.

Ich muss aber auch zugeben, ich finde es eigentlich richtig frech von ihm, so etwas zu sagen, selbst wenn es so sein mag, so etwas sagt man nicht!
Deine Freundin ist nicht verpflichtet "Männerfantasien" darzustellen, solange sie ihre Arbeit gut macht, geht ihr Privatleben den Chef nichts an!
Hat sie in ihrem Arbeitsvertrag etwa bei dem Punkt

- Verpflichtung gegenüber der männlichen Kundschaft
unterschrieben? Nein, also!
Wenn mir mein Chef so etwas ins Gesicht sagen würde, dann würde ich mich zur Wehr setzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 8:26
In Antwort auf lana_12563464

Also
hier geht es nicht um mich sondern um seine Freundin
aber weil du so interessiert fragst, kann ich dir gerne eine Antwort darauf geben und zwar Nein! Ich bin ebenso in einer festen Beziehung und in meiner Fb Liste habe ich Familie, Freunde die ich schon jahrelang kenne wobei ich sagen muss das es bei den Freunden sowieso nur Ladys sind. "jedem das seine" wie man so schön sagt. Mich persöhnlich würde sowas stören zu wissen das mein Freund bei der Arbeit von irgendwelchen Weibern umschwärmt wird und der die dann plötzlich in seiner FB Liste stehen hat. Also da würde ich mir Gedanken machen und ihn direkt darauf ansprechen. Wie ich bereits erwehnt habe sollte man berufliches und privates trennen.

Lg minuluna

Mein
Mann hat auch seine Kunden in der Freundesliste gehabt, ich weiß nicht was daran so schlimm ist?

Es hat ihm keine jemals geschrieben, außer zur Gratulation zur Hochzeit, aber sonst?

Er hat ihnen auch nicht geschrieben, er war ja nicht mal auf deren Seiten. In FB hat man halt "Freunde" die man in wirklichkeit gar nicht als Freunde haben muss, man hat sie halt dabei weil man sie "kennt".. gesehen hat oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 16:05
In Antwort auf liveyourdream92

Mein
Mann hat auch seine Kunden in der Freundesliste gehabt, ich weiß nicht was daran so schlimm ist?

Es hat ihm keine jemals geschrieben, außer zur Gratulation zur Hochzeit, aber sonst?

Er hat ihnen auch nicht geschrieben, er war ja nicht mal auf deren Seiten. In FB hat man halt "Freunde" die man in wirklichkeit gar nicht als Freunde haben muss, man hat sie halt dabei weil man sie "kennt".. gesehen hat oder so.

Ich denke, dass ist ein wenig anders für den TE
Denn allein die Aussage "Freundin darf Männerherzen nicht brechen" ... hat den ärmsten einige Nerven gekostet.
Ich kann mich wirklich gut, in seine Lage versetzen, ich denke nicht, dass er seiner Freundin nicht traut, aber er trägt die Angst in sich, dass diese Männer seine Freundin anbaggern.
Ja klar, wir Frauen werden ja überall angemacht, aber als Kellnerin, ist die Wahrscheinlichkeit höher, einige Verehrer zu haben.
Schlimmstenfalls könnten sie sich drauf einigen, wenn sie einer doof anmacht oder mit einem unmoralischen Angebot kommt, (aber so richtig doof, ihr wollt nicht wissen was mir alles in Facebook passiert ist ) dann wird der von der Freundschaftliste entfernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen