Forum / Liebe & Beziehung

Freundin 2x betrogen, brauche Meinungen

Letzte Nachricht: 31. März 2016 um 9:39
04.12.15 um 22:06

Liebes Forum,
wie ihr sicher schon an der Überschrift erkennen könnt bin ich ein feiger Betrüger, der eigentlich keine Liebe mehr verdient hat, aber alles der Reihe nach.
Ich (M,22) bin mit meiner Ex Freundin (W,19) 3 Jahre glücklich in einer Beziehung gewesen, man muss auch dazusagen das es meine erste Beziehung sowie Freundin war.
Es gab natürlich auch mal schwierige Zeiten mit Meinungsverschiedenheiten, Diskussionen und Streitereien, aber das ist ja normal.
Alles in allem eben eine überwiegend glückliche Beziehung, ich Liebte sie und tue es jetzt genauso noch.
Mit der Zeit schlief die Beziehung ein wenig ein, was uns aber nicht davon abhielt etwas dagegen zu Unternehmen um es wieder freudiger zu gestalten und die Beziehung mit frischem Wind wieder aufzufrischen.

Vor ca. 3 Monaten hatte ich eine Arbeitskollegin bei mir auf der Arbeit gehabt und man kam wie das so ist ins Gespräch und lernte sich kennen.
Nach kurzer Zeit verletzte sie sich und war somit krank geschrieben, da ich wissen wollte wie es ihr ergeht mit der Verletzung schrieb ich sie an und erkundigte mich, worauf man erneut mehr und mehr ins Gespräch kam und sich näher kennenlernte.
Nachdem sie wieder fitter wurde haben wir uns eines Nachmittages getroffen und haben viel geredet über alles eigentlich.
Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste war, das sie in der kurzen Zeit in der man schrieb anscheinend schon Gefühle bzw. Sympatien für mich aufbaute, dementsprechend folgte an diesem besagten Nachmittag der erste Kuss zwischen uns, was selbstverständlich ein Grundlegender Fehler war, das bestreite ich nicht, sondern weiß das es eine hirnlose Entscheidung war.

Allerdings erzählte ich es nicht meiner Ex Freundin, was eben zeigt was für ein kleines Männchen ich bin.
Nach einiger Zeit verspürte meine Ex Freundin eine Veränderung bei mir und sprach mich darauf an, worauf ich ihr nur erklärte das ich mit der besagten Kollegin in Kontakt stehe und ich sie näher kennengelernt habe, aber nichts weiter dabei wäre...
Schlussendlich war ihr Verdacht so massiv das sie Klarheit schaffen wollte.
Sie nahm sich mein Handy während ich geschlafen hatte und las den Verlauf zwischen mir und meiner Kollegin und somit wusste sie bescheid.
Als sie mich dann damit konfrontierte und mich gleichzeitig rausschmiss, waren wir das erste mal nicht mehr zusammen gewesen, was auch völlig verständlich ist.

Nachdem ein paar Tage vergangen waren, ich mir die Seele ausgeheult hatte, sie anflehte mir zu verzeihen und nachdem ich mit ihrer Mutter ein langes Gespräch geführt hatte, waren wir wieder zusammen gewesen.
Ich beteuerte das so etwas nie wieder vorkommen würde und das ich mir richtig mies vorkommen würde deswegen.
Mir wurde wieder Vertrauen nach einiger Zeit geschenkt und wir waren Glücklich wie lange nicht mehr gewesen, 3 Monate lang, doch etwas trübte das Glück...
Ich hatte mich in dieser Zeit weitere male mit meiner Kollegin getroffen gehabt und wir hatten 3 mal miteinander geschlafen gehabt.
Ich weiß, jeder der das nun liest wird sich denken "Wie kann er nur so ein ..... sein" oder oder, das ist völlig in Ordnung so und auch gerechtfertigt, ich weiß es waren dumme Entscheidungen, nur leider kommt diese Erkenntnis zu spät.
Zwar kann man nun behaupten sie hat mich um ihren Finger gewickelt, aber im Endeffekt bin ich ja selbst dran Schuld das ich sowas überhaupt erst zulasse.
Jedenfalls fühlte ich mich immer Schrecklich, was es auch nicht besser macht...
Ich habe zuhause die Traumfrau schlechthin sitzen, die alles für mich tun würde und mich über alles Liebt und ich mache sowas...mein Verstand war anscheinend immer runter in die Hose gerutscht wie bei vielen Männern, einfach schrecklich und wiederwärtig.
Meiner Ex Freundin erzählte ich auch davon nichts und spielte alles runter wenn sie fragte ob alles okay sei oder ob noch was mit dieser Kollegin wäre und ich bin so unverfroren und lüge ihr jedesmal ins Gesicht, als wäre alles gut, wie konnte ich nur sowas tun...

Vor kurzem trat eine Freundin der Kollegin in Erscheinung und hatte aus irgendeinem Grund der mir bis heute schleierhaft ist, das Handy der Kollegin gehabt und sich somit alle Chatverläufe durchgelesen gehabt.
Im Endeffekt schickte sie die Screenshots meiner Ex Freundin, womit sie wusste das ich sie betrüge.
Beschämend ist nicht nur für mich, das ich es tat, sondern das ich nicht mal den Mut hatte es ihr selbst zu sagen bzw. zu Feige war, ich räume jede falsche Entscheidung ein die damit zu tun hat, weil ich weiß das ich für immer ihr Herz damit gebrochen habe, obwohl es immer so groß gewesen war, so unglaublich groß....
Ich wurde erneut vor die Tür gesetzt, wieder völlig berechtigt, einfach jeder war enttäuscht von mir gewesen, ich selbst natürlich auch.

"Fremdgehen ist eine Entscheidung und kein Fehler, denn Fehler passieren unüberlegt" - Zitiert von einer großen Persönlichkeit und mit soviel Wahrheit dahinter.
Wie ich schon erwähnte, ich bin mir jeglicher Schuld bewusst, brüste mich nicht damit das ich das und das tat, sondern es tut mir zutiefst leid, denn ich Liebe diese Person wie an Tag 1....Manchmal erkennt man den wahren Wert im nachhinein !
Und zwar dann wenn es zu spät ist, wie gern würde ich die Zeit zurückdrehen und das alles vergessen machen...

Was ich nun versuche stufe ich zwar als fast unmöglich ein, aber ich war schon immer ein Positiv denkender Mensch gewesen und daher hoffe ich auf alle Macht der Welt...
Ich versuche meine Ex Freundin nochmal zurückzubekommen, auch wenn sich viele jetzt auch fragen werden, was macht er da, was soll das...wie sie selbst bestimmt auch.
Ich kann nur sagen das ich diese Person über alles auf der Welt Liebe und nicht ohne sie Leben kann, ich kämpfe mit allem was mir noch bleibt und mehr kann ich nicht tun.
Wenn ich den Kampf um sie verliere, muss ich das so akzeptieren.



Wenn ihr nun den Text zu ende gelesen habt freut mich das und egal ob ihr mir Meinungen, Erfahrungen oder einfach auch nur euren Wut über mich hier auslassen wollt, das ist alles okay, ich freue mich über jedes Feedback.

Schöne Grüße und schönes Weihnachtsfest, ich hoffe ich erlebe doch noch eines

Mehr lesen

04.12.15 um 23:07

...
Mein Lieber, ich kann dich so gut verstehen..
Ich werde nichts böses schreiben ..
Verliere nur einfach nicht dein selbstwertgefühl und reduziere dich auf deine Fehler !

Gefällt mir

05.12.15 um 1:33

Hey du...
hast eine PN

Gefällt mir

05.12.15 um 18:13

Schön
dass du dir das nicht vorher überlegt hast wie irre sehr du sie liebst

Guck mal, nach einem Kuss sich weiterhin treffen, das war nicht einfach nur Hirn in der Hose, das war einfach nur völlig hirnverbrannt.
Und wenn sie dich jetzt nochmal zurück nimmst, welche GARANTIE kannst du ihr bieten, dass das nicht erneut passiert? Und dass sie dir jemals wieder vertrauen kann? Was hält dich in Zukunft davon ab fremdzugehen?
Denk doch erstmal darüber nach bevor du den nächsten Versuch startest.

Gefällt mir

05.12.15 um 21:29
In Antwort auf

Schön
dass du dir das nicht vorher überlegt hast wie irre sehr du sie liebst

Guck mal, nach einem Kuss sich weiterhin treffen, das war nicht einfach nur Hirn in der Hose, das war einfach nur völlig hirnverbrannt.
Und wenn sie dich jetzt nochmal zurück nimmst, welche GARANTIE kannst du ihr bieten, dass das nicht erneut passiert? Und dass sie dir jemals wieder vertrauen kann? Was hält dich in Zukunft davon ab fremdzugehen?
Denk doch erstmal darüber nach bevor du den nächsten Versuch startest.

Diese
Garantie bekommt kein Mensch auf der Welt!!! Er tat einen Fehler erneut und natürlich kommt jetzt wieder dieser Satz auf "Ein mal Betrüger immer Betrüger", ja diese Menschen gibt es, aber es gibt auch Ausnahmen!!! Wie soll er ihr wie gesagt eine Garantie geben, wenn es diese nicht gibt? Wenn du eine weißt, dann bitte her damit Was würde dir garantieren, dass ein Mann nicht fremd geht, oder eine Frau ihrem Mann nicht fremd geht?

Gefällt mir

05.12.15 um 22:09
In Antwort auf

Diese
Garantie bekommt kein Mensch auf der Welt!!! Er tat einen Fehler erneut und natürlich kommt jetzt wieder dieser Satz auf "Ein mal Betrüger immer Betrüger", ja diese Menschen gibt es, aber es gibt auch Ausnahmen!!! Wie soll er ihr wie gesagt eine Garantie geben, wenn es diese nicht gibt? Wenn du eine weißt, dann bitte her damit Was würde dir garantieren, dass ein Mann nicht fremd geht, oder eine Frau ihrem Mann nicht fremd geht?

Darum geht es nicht direkt.
Denn was er nicht bedenkt ist einfach der Fakt, dass er eben diesen zweiten Fehler mehr als bewusst gemacht hat. Und es ist extrem unreflektiert von ihm, wenn er einfach weitermachen möchte wie bisher und nur sagt "Ich liebe sie ja doch..." denn während er mit der anderen im Bett war hat er sie ja angeblich auch geliebt.

Es geht darum, dass er sich, so ungemütlich und unangenehm es sein mag, mit den wirklichen GRÜNDEN für seinen Fehltritt befasst und gegen diese vorgeht. Denn dadurch ist es deutlich wahrscheinlicher, dass das nicht nochmal passiert. Außerdem ist "Ich bin halt ein Ar***" ein ziemlich bequemer und schlechter Grund um das abzutun, denn so kann er ihr eine Garantie geben, dass sich das wirklich wiederholen wird.

Desweiteren ist es schon wirklich nur Selbstmitleid was hier von ihm kommt, sie scheint ihm da irgendwie nie so wichtig gewesen zu sein, sonst wäre das wahrscheinlich kein zweites Mal passiert nachdem schon mal was war. Da hätte er nämlich mal geschaut dass er sich mit der nicht mehr trifft schon von vorneherein. Und sich eben mehr konkrete Gedanken zu dem Vorfall gemacht.

Klar kann man nie eine endgültige Garantie kann man nie geben. Aber wie gesagt, solange man konkrete Gründe "beseitigt" ist die Wahrscheinlichkeit doch deutlich kleiner und hilft wirklich um wieder Vertrauen aufzubauen.

Oder was ist dein Vorschlag, dass sie irgendwann wieder Vertrauen zu ihm aufbauen soll ohne dass er mal seinen Kopf anstrengt?

Gefällt mir

05.12.15 um 22:17
In Antwort auf

Darum geht es nicht direkt.
Denn was er nicht bedenkt ist einfach der Fakt, dass er eben diesen zweiten Fehler mehr als bewusst gemacht hat. Und es ist extrem unreflektiert von ihm, wenn er einfach weitermachen möchte wie bisher und nur sagt "Ich liebe sie ja doch..." denn während er mit der anderen im Bett war hat er sie ja angeblich auch geliebt.

Es geht darum, dass er sich, so ungemütlich und unangenehm es sein mag, mit den wirklichen GRÜNDEN für seinen Fehltritt befasst und gegen diese vorgeht. Denn dadurch ist es deutlich wahrscheinlicher, dass das nicht nochmal passiert. Außerdem ist "Ich bin halt ein Ar***" ein ziemlich bequemer und schlechter Grund um das abzutun, denn so kann er ihr eine Garantie geben, dass sich das wirklich wiederholen wird.

Desweiteren ist es schon wirklich nur Selbstmitleid was hier von ihm kommt, sie scheint ihm da irgendwie nie so wichtig gewesen zu sein, sonst wäre das wahrscheinlich kein zweites Mal passiert nachdem schon mal was war. Da hätte er nämlich mal geschaut dass er sich mit der nicht mehr trifft schon von vorneherein. Und sich eben mehr konkrete Gedanken zu dem Vorfall gemacht.

Klar kann man nie eine endgültige Garantie kann man nie geben. Aber wie gesagt, solange man konkrete Gründe "beseitigt" ist die Wahrscheinlichkeit doch deutlich kleiner und hilft wirklich um wieder Vertrauen aufzubauen.

Oder was ist dein Vorschlag, dass sie irgendwann wieder Vertrauen zu ihm aufbauen soll ohne dass er mal seinen Kopf anstrengt?

Also ich
gebe dir bei allem vollkommen Recht. Aber was soll er hier denn weiter liefern? Sich einzugestehen, dass es ein Fehler war und dafür zu büßen IST nun mal der erste Schritt in die richtige Richtung!!!! Möchte ihn nicht in Schutz nehmen, das was er getan hat war viel mehr als nur falsch.... Er sagte bereits, dass er die Gründe wieso er das tat nicht genau kennt, vielleicht wird er sie aber bald heraus finden und dann kann er daran arbeiten

Mein Vorschlag ist in so einer Situation erstmal Zeit und Geduld.

Gefällt mir

05.12.15 um 22:40
In Antwort auf

Also ich
gebe dir bei allem vollkommen Recht. Aber was soll er hier denn weiter liefern? Sich einzugestehen, dass es ein Fehler war und dafür zu büßen IST nun mal der erste Schritt in die richtige Richtung!!!! Möchte ihn nicht in Schutz nehmen, das was er getan hat war viel mehr als nur falsch.... Er sagte bereits, dass er die Gründe wieso er das tat nicht genau kennt, vielleicht wird er sie aber bald heraus finden und dann kann er daran arbeiten

Mein Vorschlag ist in so einer Situation erstmal Zeit und Geduld.

Aber
was hat es dann für einen Sinn es nochmal bei der Ex zu versuchen, wenn er die Gründe (noch?) nicht kennt? Und "er weiß es nicht genau" heißt eigentlich nur, dass er sich den Gründen nicht stellen will, entweder aus Feigheit oder aus Faulheit und so wie sich sein Text liest ist das Faulheit. Um diese Gründe herauszufinden muss er sich schon anstrengen. Bevor er die nicht überwindet sollte er sich den Optimismus abschminken und und seine Ex in Ruhe lassen, das wird IHR deutlich besser tun und einiges ersparen.

Außerdem ist "sich den Fehler eingestehen" schon eine andere Schiene als sich tiiiieeeerisch im Selbstmitleid zu suhlen.

Zeit und Geduld ist übrigens erst dann sinnvoll wenn er bereits etwas gegen die Gründe in Angriff genommen hat und nicht jetzt schon.

Gefällt mir

05.12.15 um 22:45
In Antwort auf

Aber
was hat es dann für einen Sinn es nochmal bei der Ex zu versuchen, wenn er die Gründe (noch?) nicht kennt? Und "er weiß es nicht genau" heißt eigentlich nur, dass er sich den Gründen nicht stellen will, entweder aus Feigheit oder aus Faulheit und so wie sich sein Text liest ist das Faulheit. Um diese Gründe herauszufinden muss er sich schon anstrengen. Bevor er die nicht überwindet sollte er sich den Optimismus abschminken und und seine Ex in Ruhe lassen, das wird IHR deutlich besser tun und einiges ersparen.

Außerdem ist "sich den Fehler eingestehen" schon eine andere Schiene als sich tiiiieeeerisch im Selbstmitleid zu suhlen.

Zeit und Geduld ist übrigens erst dann sinnvoll wenn er bereits etwas gegen die Gründe in Angriff genommen hat und nicht jetzt schon.

Ich denke,
dass es die Neugierde war. So wie bei vielen Männern, nicht? Er ist jung und sie war seine erste Freundin. Er sagte selbst, dass er nicht dieser Charakter ist oder unglücklich war, was meistens die beiden Gründe für fremd gehen sind!!! Natürlich streite ich nicht ab was du da sagst, die Gründe müssen erkannt und anschließend behandelt werden!!!

Gefällt mir

05.12.15 um 22:46
In Antwort auf

Darum geht es nicht direkt.
Denn was er nicht bedenkt ist einfach der Fakt, dass er eben diesen zweiten Fehler mehr als bewusst gemacht hat. Und es ist extrem unreflektiert von ihm, wenn er einfach weitermachen möchte wie bisher und nur sagt "Ich liebe sie ja doch..." denn während er mit der anderen im Bett war hat er sie ja angeblich auch geliebt.

Es geht darum, dass er sich, so ungemütlich und unangenehm es sein mag, mit den wirklichen GRÜNDEN für seinen Fehltritt befasst und gegen diese vorgeht. Denn dadurch ist es deutlich wahrscheinlicher, dass das nicht nochmal passiert. Außerdem ist "Ich bin halt ein Ar***" ein ziemlich bequemer und schlechter Grund um das abzutun, denn so kann er ihr eine Garantie geben, dass sich das wirklich wiederholen wird.

Desweiteren ist es schon wirklich nur Selbstmitleid was hier von ihm kommt, sie scheint ihm da irgendwie nie so wichtig gewesen zu sein, sonst wäre das wahrscheinlich kein zweites Mal passiert nachdem schon mal was war. Da hätte er nämlich mal geschaut dass er sich mit der nicht mehr trifft schon von vorneherein. Und sich eben mehr konkrete Gedanken zu dem Vorfall gemacht.

Klar kann man nie eine endgültige Garantie kann man nie geben. Aber wie gesagt, solange man konkrete Gründe "beseitigt" ist die Wahrscheinlichkeit doch deutlich kleiner und hilft wirklich um wieder Vertrauen aufzubauen.

Oder was ist dein Vorschlag, dass sie irgendwann wieder Vertrauen zu ihm aufbauen soll ohne dass er mal seinen Kopf anstrengt?

Antwort
Hallo, also ich habe mich natürlich mit den Gründen beschäftigt und bin mit ziemlicher Sicherheit der Meinung das es einfach die Neugierde gewesen sein muss, die mich dazu trieb das zu tun, was anderes kann es einfach nicht sein.
Charakterlich bin ich nicht so eingestellt, sonst wäre sowas schon öfters passiert und unglücklich war ich auch nicht gewesen.
Klar kann man sagen, ja dann hätte er nicht 3 mal mit ihr geschlafen, sondern nur einmal.
Aber Mann muss es auch aus dieser Perspektive sehen, das ich nach dem ersten mal geblendet war, nicht nur von mir selbst, sondern auch von dieser Person, die mich dann natürlich um den Finger hatte und mich mit den Chats dazu dann noch angestachelt hat zu ihr zu kommen, wo es dann so weiterging wieder.
Wie gesagt, das soll mich nicht aus der Affäre ziehen, weil ich wo auch schon las das mein Text nur aus Selbstmitleid Bestenn würde, nein nein das soll es nicht, ich weiß das es alles dumm war und bin wie gesagt zu jeder Meinung offen und respektiere sie und auch jeder Meinung dankbar

Gefällt mir

05.12.15 um 23:09
In Antwort auf

Antwort
Hallo, also ich habe mich natürlich mit den Gründen beschäftigt und bin mit ziemlicher Sicherheit der Meinung das es einfach die Neugierde gewesen sein muss, die mich dazu trieb das zu tun, was anderes kann es einfach nicht sein.
Charakterlich bin ich nicht so eingestellt, sonst wäre sowas schon öfters passiert und unglücklich war ich auch nicht gewesen.
Klar kann man sagen, ja dann hätte er nicht 3 mal mit ihr geschlafen, sondern nur einmal.
Aber Mann muss es auch aus dieser Perspektive sehen, das ich nach dem ersten mal geblendet war, nicht nur von mir selbst, sondern auch von dieser Person, die mich dann natürlich um den Finger hatte und mich mit den Chats dazu dann noch angestachelt hat zu ihr zu kommen, wo es dann so weiterging wieder.
Wie gesagt, das soll mich nicht aus der Affäre ziehen, weil ich wo auch schon las das mein Text nur aus Selbstmitleid Bestenn würde, nein nein das soll es nicht, ich weiß das es alles dumm war und bin wie gesagt zu jeder Meinung offen und respektiere sie und auch jeder Meinung dankbar

Ja gut
deiner Meinung nach lag es an der Neugier. Und die kommt dann die nächsten Jahre nicht wieder auf?

Wenn du dir absolut sicher bist, dass es Neugier war, dann sage ich dir gleich doppelt dass du deine Ex erstmal total in Ruhe lassen solltest, denn deine Neugier wird durch eine andere Frau nicht einfach verschwinden. Sondern leb dich aus, mache Erfahrungen mit ein paar Frauen und wenn du satt an Erfahrung bist und immer noch zu deiner Ex zurück willst DANN kannst du es nochmal probieren. Anders macht das keinen Sinn.

Gefällt mir

05.12.15 um 23:15
In Antwort auf

Ja gut
deiner Meinung nach lag es an der Neugier. Und die kommt dann die nächsten Jahre nicht wieder auf?

Wenn du dir absolut sicher bist, dass es Neugier war, dann sage ich dir gleich doppelt dass du deine Ex erstmal total in Ruhe lassen solltest, denn deine Neugier wird durch eine andere Frau nicht einfach verschwinden. Sondern leb dich aus, mache Erfahrungen mit ein paar Frauen und wenn du satt an Erfahrung bist und immer noch zu deiner Ex zurück willst DANN kannst du es nochmal probieren. Anders macht das keinen Sinn.


Bist du dir bewusst was du da schreibst? Er will seine Ex zurück die er von ganzem Herzen liebt und du rätst ihm, er soll sich austoben? Schon mal daran gedacht WAS er will?.... Er sagt doch ausdrücklich, dass er seine Freundin zurück gewinnen will, und nicht reich an Erfahrung oder sonst etwas.... Meinungsverschiedenheiten okay, aber ich bin schockiert von deinem "Ratschlag"... Damit erreicht er nicht das was er will!!!

Gefällt mir

05.12.15 um 23:48
In Antwort auf


Bist du dir bewusst was du da schreibst? Er will seine Ex zurück die er von ganzem Herzen liebt und du rätst ihm, er soll sich austoben? Schon mal daran gedacht WAS er will?.... Er sagt doch ausdrücklich, dass er seine Freundin zurück gewinnen will, und nicht reich an Erfahrung oder sonst etwas.... Meinungsverschiedenheiten okay, aber ich bin schockiert von deinem "Ratschlag"... Damit erreicht er nicht das was er will!!!

Klar ist mir das bewusst
Aber mit "sie lieben sich ja sooooooo sehr" werden Probleme nicht gelöst. Er ist jung und will sich austoben, sowas kommt bei vielen Kerlen (und auch Frauen) vor. Denn wie ich geschrieben habe von der einen Frau geht die Neugier nicht einfach weg.

Oder denkst du das Problem ist nur damit gelöst, dass er bekommt was er will und sie darunter zu leiden hat, weil in einem Jahr die nächste Kollegin kommt und ihm den Kopf verdreht? Hier geht es schließlich nicht nur um ihn, sondern auch um seine Ex. Und andersherum gefragt: Stell dir vor du bist mit jemandem zusammen, der Interesse an anderen Frauen hat und dich betrügt. Ist das Problem durch eine dritte Chance (schließlich hat er die zweite ja nicht genutzt) gelöst und du wirst damit glücklich, dass er auch weiterhin Interesse an anderen Frauen hat? Und sagen kannst du was du willst, wenn es die reine Neugier war, dann besteht die auch weiterhin für's Erste. Ist sicher okay, wenn er dich dann ein drittes/ viertes/ fünftes Mal betrügt, weil er ja bekommen hat was er will, richtig?

Man kann einfach nicht immer alles haben (Neugier ausleben UND eine Partnerin die man liebt) und in diesem Fall würde ich an seiner Stelle zu Gunsten seiner Ex handeln, die musste dank ihm schon genug durchmachen.

Gefällt mir

05.12.15 um 23:57
In Antwort auf

Klar ist mir das bewusst
Aber mit "sie lieben sich ja sooooooo sehr" werden Probleme nicht gelöst. Er ist jung und will sich austoben, sowas kommt bei vielen Kerlen (und auch Frauen) vor. Denn wie ich geschrieben habe von der einen Frau geht die Neugier nicht einfach weg.

Oder denkst du das Problem ist nur damit gelöst, dass er bekommt was er will und sie darunter zu leiden hat, weil in einem Jahr die nächste Kollegin kommt und ihm den Kopf verdreht? Hier geht es schließlich nicht nur um ihn, sondern auch um seine Ex. Und andersherum gefragt: Stell dir vor du bist mit jemandem zusammen, der Interesse an anderen Frauen hat und dich betrügt. Ist das Problem durch eine dritte Chance (schließlich hat er die zweite ja nicht genutzt) gelöst und du wirst damit glücklich, dass er auch weiterhin Interesse an anderen Frauen hat? Und sagen kannst du was du willst, wenn es die reine Neugier war, dann besteht die auch weiterhin für's Erste. Ist sicher okay, wenn er dich dann ein drittes/ viertes/ fünftes Mal betrügt, weil er ja bekommen hat was er will, richtig?

Man kann einfach nicht immer alles haben (Neugier ausleben UND eine Partnerin die man liebt) und in diesem Fall würde ich an seiner Stelle zu Gunsten seiner Ex handeln, die musste dank ihm schon genug durchmachen.

WO
bitte hat er gesagt, dass er sich austoben will???

Du kennst mich nicht, aber ich als 34-jährige kann dir sagen, dass ich mit meinem jetzigen Mann das selbe erlebt habe und wir sind seit 7 Jahren glücklich miteinander!!! Ich sehe du bist ebenfalls noch relativ jung, ich weiß nicht was in deinem Leben passiert ist, dass du einem so etwas vorschlägst, aber das ist vollkommen kontraproduktiv!!! Wenn beide das richtig handhaben wird das wieder!!!! Wo ist der SINN etwas zu tun, was man überhaupt nicht will?? Denke mal darüber nach... Wichtig ist doch, dass er vollkommene Reue spürt und das auch zeigt und das tut er.. Komme auf deine Meinung nicht klar, sorry Er hat diese schlimme Erfahrung nun gemacht und will davon nichts mehr wissen, so sehe ich das. Und man brauch mich nicht für naiv halten

Gefällt mir

05.12.15 um 23:58
In Antwort auf

Klar ist mir das bewusst
Aber mit "sie lieben sich ja sooooooo sehr" werden Probleme nicht gelöst. Er ist jung und will sich austoben, sowas kommt bei vielen Kerlen (und auch Frauen) vor. Denn wie ich geschrieben habe von der einen Frau geht die Neugier nicht einfach weg.

Oder denkst du das Problem ist nur damit gelöst, dass er bekommt was er will und sie darunter zu leiden hat, weil in einem Jahr die nächste Kollegin kommt und ihm den Kopf verdreht? Hier geht es schließlich nicht nur um ihn, sondern auch um seine Ex. Und andersherum gefragt: Stell dir vor du bist mit jemandem zusammen, der Interesse an anderen Frauen hat und dich betrügt. Ist das Problem durch eine dritte Chance (schließlich hat er die zweite ja nicht genutzt) gelöst und du wirst damit glücklich, dass er auch weiterhin Interesse an anderen Frauen hat? Und sagen kannst du was du willst, wenn es die reine Neugier war, dann besteht die auch weiterhin für's Erste. Ist sicher okay, wenn er dich dann ein drittes/ viertes/ fünftes Mal betrügt, weil er ja bekommen hat was er will, richtig?

Man kann einfach nicht immer alles haben (Neugier ausleben UND eine Partnerin die man liebt) und in diesem Fall würde ich an seiner Stelle zu Gunsten seiner Ex handeln, die musste dank ihm schon genug durchmachen.

Antwort
Es gibt keine Neugierde auszuleben,denn das ist garnicht mein Interesse.
Sondern wie "Chiaralein34" schon schrieb will ich meine Ex Freundin zurückgewinnen, so wie es auch im Anfangstext steht

Gefällt mir

06.12.15 um 0:19
In Antwort auf

WO
bitte hat er gesagt, dass er sich austoben will???

Du kennst mich nicht, aber ich als 34-jährige kann dir sagen, dass ich mit meinem jetzigen Mann das selbe erlebt habe und wir sind seit 7 Jahren glücklich miteinander!!! Ich sehe du bist ebenfalls noch relativ jung, ich weiß nicht was in deinem Leben passiert ist, dass du einem so etwas vorschlägst, aber das ist vollkommen kontraproduktiv!!! Wenn beide das richtig handhaben wird das wieder!!!! Wo ist der SINN etwas zu tun, was man überhaupt nicht will?? Denke mal darüber nach... Wichtig ist doch, dass er vollkommene Reue spürt und das auch zeigt und das tut er.. Komme auf deine Meinung nicht klar, sorry Er hat diese schlimme Erfahrung nun gemacht und will davon nichts mehr wissen, so sehe ich das. Und man brauch mich nicht für naiv halten

"Wichtig ist doch, dass er vollkommene Reue spürt und das auch zeigt"
Du meinst weil er das beim ersten Mal nicht hat? Laut dem Text hat er das doch - gebracht hat es nicht die Bohne. Also warum sollte es jetzt funktionieren?

Gefällt mir

06.12.15 um 0:31
In Antwort auf

Antwort
Es gibt keine Neugierde auszuleben,denn das ist garnicht mein Interesse.
Sondern wie "Chiaralein34" schon schrieb will ich meine Ex Freundin zurückgewinnen, so wie es auch im Anfangstext steht

Also wenn
du da jetzt keine Neugierde mehr hast, wo war die dann vorher? Entweder war das wirklich Neugier, dann ist die aber nicht weg von den drei Mal mit einer anderen. Oder du hast dich nicht wirklich mit den Gründen beschäftigt und das liegt doch noch woanders.

Niemand behauptet, dass man für einen Betrug Charakterbetrüger sein muss oder totunglücklich in seiner Beziehung, manchmal nagen eben auch Kleinigkeiten so dass sie irgendwann unterbewusst zu so etwas führen, sowas kann passieren.

Aber ich finde es arg unverschämt deiner Ex gegenüber (übrigens an "Chiaralein" mein Text ist vor allem deswegen so hart und so gegen ihn weil mir die einfach nur elends leid tut und ich es schön fände wenn er ihr einen dritten Ausrutscher nicht antut - sieht aber halt aktuell nicht so aus) so unreflektiert daran zu gehen.

Und warum glaubst du eigentlich (und beschäftige dich bitte mal RICHTIG mit der Frage) dass du eine dritte Chance verdient hast, wenn du deine zweite schon nicht genutzt hast? Und auch hiermit beschäftige dich mal bevor du nochmal bei deiner Ex ankommst: wenn es genau andersherum wäre und sie so mti dir umgesprungen wäre wie du mit ihr (also betrügen und lügen was das Zeug hält auch wenn du schon eine zweite Chance gegeben hast) würde dir das nicht arg weh tun? Könntest du ihr einfach verzeihen? Und vor allem wie denkst du soll sie dir je wieder vertrauen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

06.12.15 um 0:33
In Antwort auf

"Wichtig ist doch, dass er vollkommene Reue spürt und das auch zeigt"
Du meinst weil er das beim ersten Mal nicht hat? Laut dem Text hat er das doch - gebracht hat es nicht die Bohne. Also warum sollte es jetzt funktionieren?

Also um ehrlich zu sein,
gehe ich davon aus, dass du so ein eingestellter Mensch bist, der nicht verzeihen kann.... Auf Fragen gibst du keine konkreten Antworten und weichst vom eigentlichen ab, worum es in dem und dem Moment eigentlich geht!!!! Ja er hat zwei Fehler begangen, zwei, keine fünf und auch keine zehn!!! Beim ersten Mal war ihm der Ernst der Lage offensichtlich nicht bewusst genug und aus Erfahrung kann ich sagen, dass immer zwei dazu gehören!! Klar, trifft jeder seine eigenen Entscheidungen und wie man weiß, betrügen tut man auch bewusst, es geht hier auch nicht darum wer die leitende Quelle war!!! ;- )Aber mit deinen Aussagen hilfst du ihm und ganz vielen anderen die auf diesen Beitrag aufgrund Identifikation stoßen keinen Stück weiter...

Gefällt mir

06.12.15 um 0:45
In Antwort auf

Also wenn
du da jetzt keine Neugierde mehr hast, wo war die dann vorher? Entweder war das wirklich Neugier, dann ist die aber nicht weg von den drei Mal mit einer anderen. Oder du hast dich nicht wirklich mit den Gründen beschäftigt und das liegt doch noch woanders.

Niemand behauptet, dass man für einen Betrug Charakterbetrüger sein muss oder totunglücklich in seiner Beziehung, manchmal nagen eben auch Kleinigkeiten so dass sie irgendwann unterbewusst zu so etwas führen, sowas kann passieren.

Aber ich finde es arg unverschämt deiner Ex gegenüber (übrigens an "Chiaralein" mein Text ist vor allem deswegen so hart und so gegen ihn weil mir die einfach nur elends leid tut und ich es schön fände wenn er ihr einen dritten Ausrutscher nicht antut - sieht aber halt aktuell nicht so aus) so unreflektiert daran zu gehen.

Und warum glaubst du eigentlich (und beschäftige dich bitte mal RICHTIG mit der Frage) dass du eine dritte Chance verdient hast, wenn du deine zweite schon nicht genutzt hast? Und auch hiermit beschäftige dich mal bevor du nochmal bei deiner Ex ankommst: wenn es genau andersherum wäre und sie so mti dir umgesprungen wäre wie du mit ihr (also betrügen und lügen was das Zeug hält auch wenn du schon eine zweite Chance gegeben hast) würde dir das nicht arg weh tun? Könntest du ihr einfach verzeihen? Und vor allem wie denkst du soll sie dir je wieder vertrauen?

.....
Wem tut dieses Mädchen nicht leid? Ich weiß genau, was sie gerade durch macht..... und es ist die Hölle!!! Was leider viele Frauen auch bestätigen können!!!

Er sagte doch, dass er es angehen will, oder nicht?? Und dein Gepoche, dass er hier die wahren Gründe liefern soll, bringt keinem etwas. Denn er sagte aus reiner Überzeugung, dass es Neugierde war!! Und wo nimmst du es dir hier mit 22 Jahren zu sagen "Ja wenn es wirklich Neugierde war, wird diese nicht weg sein, dann ist es nicht dieser Grund und du gestehst dir den wahren Grund nicht ein" Blödsinn....

Du bist ein negativ denkender Mensch, welcher den Glauben an die Liebe verloren hat, das ist meine Meinung..... Kannst du aus Erfahrung reden?? ich denke nicht....

Du glaubst schlichtweg nicht daran, dass er es nicht bereut, weil er einen Fehler nochmal begangen hat... Stattdessen sagst du ""tobe dich aus dann wird das eventuell wieder was"... Weil wie du ja schreibst "wieso sollte er es jetzt tun".... nun ja darauf möchte ich meine Meinung nicht zu äußern, es könnte sonst hässlich werden DD Fakt ist, das ihm das nicht weiter bringt!!

Gefällt mir

06.12.15 um 0:58
In Antwort auf

Also um ehrlich zu sein,
gehe ich davon aus, dass du so ein eingestellter Mensch bist, der nicht verzeihen kann.... Auf Fragen gibst du keine konkreten Antworten und weichst vom eigentlichen ab, worum es in dem und dem Moment eigentlich geht!!!! Ja er hat zwei Fehler begangen, zwei, keine fünf und auch keine zehn!!! Beim ersten Mal war ihm der Ernst der Lage offensichtlich nicht bewusst genug und aus Erfahrung kann ich sagen, dass immer zwei dazu gehören!! Klar, trifft jeder seine eigenen Entscheidungen und wie man weiß, betrügen tut man auch bewusst, es geht hier auch nicht darum wer die leitende Quelle war!!! ;- )Aber mit deinen Aussagen hilfst du ihm und ganz vielen anderen die auf diesen Beitrag aufgrund Identifikation stoßen keinen Stück weiter...

Nö.
Ich bin jemand der an zweite Chancen glaubt. Aber nach zwei ist einfach Schluss, denn wenn jemand die zweite nicht nutzt (und die hat er ja schon zu Beginn weggeworfen) sehe ich keinen Grund warum er eine dritte/ vierte/ fünfte nutzen sollte. Da geht am Ende nur der Respekt flöten, denn dann ist es nach ein bisschen Drama immer gegessen und man wird nicht mehr ernst genommen.

Und auf die Frage mit dem Austoben zu kommen: Er hat selbst behauptet, dass der Betrug aus Neugier passiert ist (nach dem Ausschlussverfahren....) und die kommt nicht aus dem Nichts und verschwindet im Nirvana. Das bedeutet soviel wie: Entweder muss er sich noch ausleben ooooder sobald eine Frau konkreteres Interesse zeigt kann er nicht mehr Nein sagen. Beides nicht so schön. Also sollte er sich ausleben bevor er es erneut versucht und die arme Frau erneut verletzt wird.

Und wo der Sinn ist etwas zu tun was man nicht will? Kommt darauf an worum es geht. Ich behaupte hier nicht, dass er losgehen soll und alles flachlegen was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ich sage, dass wenn er Interesse verspürt er dieses ausleben sollte seiner Ex zuliebe bis eben dieses Interesse nicht mehr besteht ( denn wie gesagt ich bezweifle massiv dass es im Nirvana verschwunden ist). Das bedeutet dass eben gewisse Punkte zurückgestellt werden um spätere Probleme zu vermeiden. Und auch so muss man eben manchmal Sachen machen die man nicht will, weil man eben auch mal das große Ganze sehen muss. Sowas wie: Ich möchte später mal Kinder haben, also sollte ich eine Ausbildung machen um diese auch (im Notfall alleine) versorgen zu können anstatt mich mit gejobbe über Wasser zu halten.

Konkret genug?

Es kann aber nicht sein, dass seine ehemalige Partnerin darunter zu leiden hat (als Hauptleidtragende) dass er mal wieder kein Blut im Hirn sondern woanders hat - aber Hauptsache er hat alles was er will. Da muss er eben auch Rücksicht drauf nehmen.

Und ich finde es interessant dass von dir der Vorwurf der "unkonkreten/ ablenkenden Antworten" kommt, wo ich von dir bisher lediglich eine Frage beantwortet bekommen habe und die äusserst unkonkret...

Und ich weiß nicht wie genau du ihm und den Leuten die das hier aus welchen Gründen auch immer lesen konkret helfen willst wenn ich das ja nicht kann? Denn von dir kommt wie gesagt nichts außer "Menschen machen Fehler", "Wenn man sich liebt..." und unkonkreter geht es ja wohl kaum.

Desweiteren finde ich auch die Aussage, dass ihm beim ersten Mal der Ernst der Lage nicht klar war auch irgendwie komisch, denn aktuell ist er in der EXAKT gleichen Lage -> Rausgeworfen & Trennung <- wie schon nach dem ersten Betrug. Da hat sich nicht der Hauch geändert und auf einmal soll die schlagende Erkenntnis gekommen sein, die vorher nicht so da war?

Ich bin vor allem so hart hier, weil ich finde, dass er sich kaum wirkliche Gedanken gemacht hat. Er ist in der gleichen Ausgangslage und hat nun die Chance es dieses Mal besser zu machen, nur muss er dafür nun anders an die Sache herangehen wenn es das erste Mal so nicht geklappt hat, davon lese ich allerdings nicht. Sondern nur dass er es mal wieder bereut und es ja nur Neugier war.

Gefällt mir

06.12.15 um 1:05
In Antwort auf

.....
Wem tut dieses Mädchen nicht leid? Ich weiß genau, was sie gerade durch macht..... und es ist die Hölle!!! Was leider viele Frauen auch bestätigen können!!!

Er sagte doch, dass er es angehen will, oder nicht?? Und dein Gepoche, dass er hier die wahren Gründe liefern soll, bringt keinem etwas. Denn er sagte aus reiner Überzeugung, dass es Neugierde war!! Und wo nimmst du es dir hier mit 22 Jahren zu sagen "Ja wenn es wirklich Neugierde war, wird diese nicht weg sein, dann ist es nicht dieser Grund und du gestehst dir den wahren Grund nicht ein" Blödsinn....

Du bist ein negativ denkender Mensch, welcher den Glauben an die Liebe verloren hat, das ist meine Meinung..... Kannst du aus Erfahrung reden?? ich denke nicht....

Du glaubst schlichtweg nicht daran, dass er es nicht bereut, weil er einen Fehler nochmal begangen hat... Stattdessen sagst du ""tobe dich aus dann wird das eventuell wieder was"... Weil wie du ja schreibst "wieso sollte er es jetzt tun".... nun ja darauf möchte ich meine Meinung nicht zu äußern, es könnte sonst hässlich werden DD Fakt ist, das ihm das nicht weiter bringt!!

Interessant
wie du die wildesten Behauptungen aufstellst über mich aber ebenso schreibst dass ich dich nicht kenne.
Ich habe den Glauben an die Liebe nicht verloren, da ich mit dem wunderbarsten Mann der Welt verheiratet bin. Ich hätte es nicht besser treffen können.

Und diese Behauptung ziehe ich aus der Erfahrung, dass vor allem junge Männer in meinem Alter sich ungemein austoben wollen. Und er hat hier nicht aus vollster Überzeugung geschrieben, dass es Neugier war, sondern ihm ist kein besserer Grund eingefallen (siehe oben).

Ich hoffe nur zu ihm durchzudringen (da ich nicht sehe dass alle Hoffnung bei ihm verloren ist) und seiner Ex dadurch eine weitere Enttäuschung zu ersparen. Und dass er es bereut glaube ich ja, aber Reue allein reicht nunmal einfach nicht, das wäre zu schön.

Gefällt mir

06.12.15 um 1:26
In Antwort auf

Nö.
Ich bin jemand der an zweite Chancen glaubt. Aber nach zwei ist einfach Schluss, denn wenn jemand die zweite nicht nutzt (und die hat er ja schon zu Beginn weggeworfen) sehe ich keinen Grund warum er eine dritte/ vierte/ fünfte nutzen sollte. Da geht am Ende nur der Respekt flöten, denn dann ist es nach ein bisschen Drama immer gegessen und man wird nicht mehr ernst genommen.

Und auf die Frage mit dem Austoben zu kommen: Er hat selbst behauptet, dass der Betrug aus Neugier passiert ist (nach dem Ausschlussverfahren....) und die kommt nicht aus dem Nichts und verschwindet im Nirvana. Das bedeutet soviel wie: Entweder muss er sich noch ausleben ooooder sobald eine Frau konkreteres Interesse zeigt kann er nicht mehr Nein sagen. Beides nicht so schön. Also sollte er sich ausleben bevor er es erneut versucht und die arme Frau erneut verletzt wird.

Und wo der Sinn ist etwas zu tun was man nicht will? Kommt darauf an worum es geht. Ich behaupte hier nicht, dass er losgehen soll und alles flachlegen was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ich sage, dass wenn er Interesse verspürt er dieses ausleben sollte seiner Ex zuliebe bis eben dieses Interesse nicht mehr besteht ( denn wie gesagt ich bezweifle massiv dass es im Nirvana verschwunden ist). Das bedeutet dass eben gewisse Punkte zurückgestellt werden um spätere Probleme zu vermeiden. Und auch so muss man eben manchmal Sachen machen die man nicht will, weil man eben auch mal das große Ganze sehen muss. Sowas wie: Ich möchte später mal Kinder haben, also sollte ich eine Ausbildung machen um diese auch (im Notfall alleine) versorgen zu können anstatt mich mit gejobbe über Wasser zu halten.

Konkret genug?

Es kann aber nicht sein, dass seine ehemalige Partnerin darunter zu leiden hat (als Hauptleidtragende) dass er mal wieder kein Blut im Hirn sondern woanders hat - aber Hauptsache er hat alles was er will. Da muss er eben auch Rücksicht drauf nehmen.

Und ich finde es interessant dass von dir der Vorwurf der "unkonkreten/ ablenkenden Antworten" kommt, wo ich von dir bisher lediglich eine Frage beantwortet bekommen habe und die äusserst unkonkret...

Und ich weiß nicht wie genau du ihm und den Leuten die das hier aus welchen Gründen auch immer lesen konkret helfen willst wenn ich das ja nicht kann? Denn von dir kommt wie gesagt nichts außer "Menschen machen Fehler", "Wenn man sich liebt..." und unkonkreter geht es ja wohl kaum.

Desweiteren finde ich auch die Aussage, dass ihm beim ersten Mal der Ernst der Lage nicht klar war auch irgendwie komisch, denn aktuell ist er in der EXAKT gleichen Lage -> Rausgeworfen & Trennung <- wie schon nach dem ersten Betrug. Da hat sich nicht der Hauch geändert und auf einmal soll die schlagende Erkenntnis gekommen sein, die vorher nicht so da war?

Ich bin vor allem so hart hier, weil ich finde, dass er sich kaum wirkliche Gedanken gemacht hat. Er ist in der gleichen Ausgangslage und hat nun die Chance es dieses Mal besser zu machen, nur muss er dafür nun anders an die Sache herangehen wenn es das erste Mal so nicht geklappt hat, davon lese ich allerdings nicht. Sondern nur dass er es mal wieder bereut und es ja nur Neugier war.

Also irgendwie
muss ich gerade etwas schmunzeln.. Das du befürchtest, dass seine Neugier nicht von heut auf morgen verschwunden ist, ist die eine Sache. Doch wenn er sagt, dass es für ihn nicht von großer Bedeutung ist, sondern sich lediglich darauf konzentrieren möchte, seine Freundin zurück zu gewinnen (koste wohl was es wolle), dann verunsicherst du ihn ganz klar mit deinen Aussagen. Er hat diese Erfahrung gemacht, es war nichts besonderes, eben nicht so toll wie man es aus paar Filmchen kennt. Konfrontation hat er schlichtweg genug und es ist auch nicht so, dass die besagte Freundin ihm sofort wieder in die Arme springt.... Es wird ein Kampf, der nicht in Worte zu fassen ist, entweder er verliert ihn, oder er gewinnt ihn. Was ich traurig finde, dass du ihn (offensichtlich) mit deinen Worten nicht mal die Chance dazu gibst... Du gehst ja direkt davon aus, dass eine neue Kollegin auftauchen wird, und er sich vor ihren Füßen werfen wird...

Ich muss zugeben, dass ich persönlich mit ihm schreibe und daher hier auch nichts preisgeben will, denn wenn er das wollen würde, macht er das schon von selbst!!! Er ist jung, aber für das Alter relativ erwachsen. Wieso stopft man alle in einen Topf? "Junge Männer wollen sich nun mal ausprobieren" etc... Wurdest du noch nie vom Gegenteil überzeugt bisher? Warum gibt es Paare, die seit der Jugend zusammen sind und heute gemeinsam im Altersheim sitzen, die gewiss auch viele und schwere Tiefen erlebt haben!!! Wenn etwas nicht passt wird es weg geschmissen und sich was neues gesucht... furchtbar...

Ich denke, er muss wissen was er tut und so wie ich das bisher mit bekommen habe, weiß er was er will und was ihm wichtiger ist!!! Wenn das nochmal scheitern sollte, aus welchen Gründen auch immer und vollkommen egal ob in 5 oder 20 Jahren, dann ist das eben so.... Aber die Möglichkeit, dass zwei Menschen wieder zueinander finden besteht und das ist Fakt... Wie gesagt,glaube auch nicht, dass die Freundin ihm direkt in die Arme springen wird und sie wird wohl wissen wie sie sich entscheidet, im Endeffekt bleibt es ganz allein deren Entscheidung... Doch das davon ausgegangen wird, dass er den Respekt verliert und gleich weitermacht wenn er hat was er will (nämlich sie) finde ich nicht schön.. Er hat wie gesagt nun 2 mal diese schmerzvolle Erfahrung gemacht, jetzt noch viel viel krasser und noch schmerzhafter, wenn er darauf aus wäre neue Erfahrungen zu sammeln in dieser Hinsicht, würde er nicht das alles tun... Denn Fakt ist auch, wenn er sich austoben würde, würde das mit ihr nie wieder etwas werden und diese Garantie gebe ich ihm zu 100 % und wenn nicht noch weit darüber hinaus. Er liebt, also muss er kämpfen, wofür er sich ja auch entschieden hat!

Gefällt mir

06.12.15 um 16:20

Ich werde dich nicht verurteilen
Da interessieren mich 2 bis 3 fragen eher

1. Du hast das 1. Mal schon um sie gekämpft. Wieso hast du dann noch mit der kollegin geschlafen?

2. Bist du dir sicher falls du deine ex zurück bekommst, nicht mehr mit deiner kollegin schlafen wirst? 1000 %?

3. Was ist nun aus der kollegin geworden? Also wie sieht sie das ganze, dass du sie anscheinend nicht als feste partnerin willst sondern um deine ex kämpfst?

Gefällt mir

06.12.15 um 16:55
In Antwort auf

Nö.
Ich bin jemand der an zweite Chancen glaubt. Aber nach zwei ist einfach Schluss, denn wenn jemand die zweite nicht nutzt (und die hat er ja schon zu Beginn weggeworfen) sehe ich keinen Grund warum er eine dritte/ vierte/ fünfte nutzen sollte. Da geht am Ende nur der Respekt flöten, denn dann ist es nach ein bisschen Drama immer gegessen und man wird nicht mehr ernst genommen.

Und auf die Frage mit dem Austoben zu kommen: Er hat selbst behauptet, dass der Betrug aus Neugier passiert ist (nach dem Ausschlussverfahren....) und die kommt nicht aus dem Nichts und verschwindet im Nirvana. Das bedeutet soviel wie: Entweder muss er sich noch ausleben ooooder sobald eine Frau konkreteres Interesse zeigt kann er nicht mehr Nein sagen. Beides nicht so schön. Also sollte er sich ausleben bevor er es erneut versucht und die arme Frau erneut verletzt wird.

Und wo der Sinn ist etwas zu tun was man nicht will? Kommt darauf an worum es geht. Ich behaupte hier nicht, dass er losgehen soll und alles flachlegen was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ich sage, dass wenn er Interesse verspürt er dieses ausleben sollte seiner Ex zuliebe bis eben dieses Interesse nicht mehr besteht ( denn wie gesagt ich bezweifle massiv dass es im Nirvana verschwunden ist). Das bedeutet dass eben gewisse Punkte zurückgestellt werden um spätere Probleme zu vermeiden. Und auch so muss man eben manchmal Sachen machen die man nicht will, weil man eben auch mal das große Ganze sehen muss. Sowas wie: Ich möchte später mal Kinder haben, also sollte ich eine Ausbildung machen um diese auch (im Notfall alleine) versorgen zu können anstatt mich mit gejobbe über Wasser zu halten.

Konkret genug?

Es kann aber nicht sein, dass seine ehemalige Partnerin darunter zu leiden hat (als Hauptleidtragende) dass er mal wieder kein Blut im Hirn sondern woanders hat - aber Hauptsache er hat alles was er will. Da muss er eben auch Rücksicht drauf nehmen.

Und ich finde es interessant dass von dir der Vorwurf der "unkonkreten/ ablenkenden Antworten" kommt, wo ich von dir bisher lediglich eine Frage beantwortet bekommen habe und die äusserst unkonkret...

Und ich weiß nicht wie genau du ihm und den Leuten die das hier aus welchen Gründen auch immer lesen konkret helfen willst wenn ich das ja nicht kann? Denn von dir kommt wie gesagt nichts außer "Menschen machen Fehler", "Wenn man sich liebt..." und unkonkreter geht es ja wohl kaum.

Desweiteren finde ich auch die Aussage, dass ihm beim ersten Mal der Ernst der Lage nicht klar war auch irgendwie komisch, denn aktuell ist er in der EXAKT gleichen Lage -> Rausgeworfen & Trennung <- wie schon nach dem ersten Betrug. Da hat sich nicht der Hauch geändert und auf einmal soll die schlagende Erkenntnis gekommen sein, die vorher nicht so da war?

Ich bin vor allem so hart hier, weil ich finde, dass er sich kaum wirkliche Gedanken gemacht hat. Er ist in der gleichen Ausgangslage und hat nun die Chance es dieses Mal besser zu machen, nur muss er dafür nun anders an die Sache herangehen wenn es das erste Mal so nicht geklappt hat, davon lese ich allerdings nicht. Sondern nur dass er es mal wieder bereut und es ja nur Neugier war.

Also
"Ich sage, dass wenn er Interesse verspürt er dieses ausleben sollte seiner Ex zuliebe bis eben dieses Interesse nicht mehr besteht"
Es besteht KEIN Interesse, wie oft denn eigentlich noch, ich weiß nicht wieso dieses Thema noch Diskutiert wird...


Gefällt mir

06.12.15 um 21:23
In Antwort auf

Ich werde dich nicht verurteilen
Da interessieren mich 2 bis 3 fragen eher

1. Du hast das 1. Mal schon um sie gekämpft. Wieso hast du dann noch mit der kollegin geschlafen?

2. Bist du dir sicher falls du deine ex zurück bekommst, nicht mehr mit deiner kollegin schlafen wirst? 1000 %?

3. Was ist nun aus der kollegin geworden? Also wie sieht sie das ganze, dass du sie anscheinend nicht als feste partnerin willst sondern um deine ex kämpfst?

Antwort:
1. Wie es in den Kommentaren hier unten schon steht, mich hat einfach diese Neugierde gepackt gehabt.

2.Ob ich sie zurückbekomme kann ich nicht sagen, ich werde aber alles dafür tun, wenn ihr das nicht genügen sollte oder sie mich nicht mehr will, dann muss ich das so akzeptieren.
Und das ich nicht mehr mit der Kollegin schlafen werde, beantwortet sich daher von selbst, niemals.
Und das heißt es auch für jemand anderes, nicht nur für diese Kollegin

3. Ich weiß nicht wie sie das sieht, ist mir auch egal, denn es gibt keinen Kontakt mehr.
Fakt ist das sie von sich aus keine Reue dazu zeigte, das sie mit jemandem was hatte der eine Partnerin hat

Gefällt mir

07.12.15 um 9:45

Wenn du deiner ex noch irgendwas gutes tun willst..
...lass sie in Ruhe, damit sie eine Partnerschaft mit einem richtigen Mann eingehen kann!

Gefällt mir

07.12.15 um 13:00
In Antwort auf

Also
"Ich sage, dass wenn er Interesse verspürt er dieses ausleben sollte seiner Ex zuliebe bis eben dieses Interesse nicht mehr besteht"
Es besteht KEIN Interesse, wie oft denn eigentlich noch, ich weiß nicht wieso dieses Thema noch Diskutiert wird...


Weil
Du dir zu keinem Zeitpunkt richtige und ehrliche Gedanken zu den Gründen für deine Untreue gemacht hast! langsam werde ich richtig sauer. Natürlich verunsichere ich dich. Mit der Absicht dich zum Nachdenken anzuregen. Nur funktioniert das keinen halben Meter. Das Interesse mag mit dabei gewesen sein, aber der Hauptgrund war es definitiv nicht. Dir war es nur anscheinend bequemer zu sagen "ich war ein Ar*** und neugierig" als ordentlich zu reflektieren! Ich habe beim Lesen eher das Gefühl dass du ein massives Problem hast Prioritäten zu setzen, nein zu sagen und sorge hast irgendwo schlecht anzukommen, also konfliktscheu bist. setz doch einfach da an anstatt zu behaupten dass jetzt alles okay ist...

Gefällt mir

07.12.15 um 13:07

Ich kann
aus eigener Erfahrung sagen, dass die Zeit des Verarbeitens sehr schwer ist und natürlich erstmal Misstrauen und Kontrolle etc herrscht. Und er hat sich nun mal anfangs für alles zu rechtfertigen!!! Wenn er aber wie er sagt, sie liebt und zurück will, wird ihm das nichts aus machen.

Und die Kontrolle etc wird mit der Zeit abnehmen, da das Vertrauen erneut aufgebaut und gefestigt wird. Ich verstehe nicht aus welchem Grund man jemanden rät aufzugeben und nicht zu kämpfen. Welcher Kampf oder welcher Weg im Leben ist einfach oder nicht steinig??? Ich finde er sollte es versuchen, und wenn es nicht klappt dann klappt es eben nicht! Entweder sie finden erneut zueinander oder sie entfernt sich. Im Endeffekt ist es Ihre oder deren Entscheidung!!

Gefällt mir

15.03.16 um 22:28

Also
sei mir nicht böse aber wenn du deine ex so lieben würdest wie du behauptest hättest du sie nicht sooft beschissen. am besten wäre es wirklich deine ex mal in ruhe zu lassen , versetz dich mal in ihre lage...du hast ihr mehrmals das herz gebrochen und frech ins gesicht gelogen und du erwartest jetzt ernsthaft das sie dich mit offenen armen wieder nimmt? also ich an ihrer stelle würde dir was pfeiffen. sorry aber du bist ein arsch.sie wird viel zu viel angst haben das du sie wieder verletzt.

Gefällt mir

30.03.16 um 13:59

Die vorredner/innen haben schon fast alles gesagt
ja, jeder mensch macht im leben fehler oder trifft fehlentscheidungen. die frage ist jetzt, warum möchtest du sie wieder zurück? aus liebe? das glaube ich eher weniger. wenn du sie lieben würdest, würdest du ihr so etwas nicht antun. vor allem wiederholen.
du hast einen gesunden menschenverstand, also lass das arme mädchen einfach in ruhe.

weißt du, was du einer person mit solchen vertrauensbrüchen antust? :/ und dann immerwieder zurrückkommen und große versprechungen machen keine gute idee.

lass sie gehen und bevor du so handelst, überlege dir, was du wirklich willst

Gefällt mir

30.03.16 um 22:03
In Antwort auf

Die vorredner/innen haben schon fast alles gesagt
ja, jeder mensch macht im leben fehler oder trifft fehlentscheidungen. die frage ist jetzt, warum möchtest du sie wieder zurück? aus liebe? das glaube ich eher weniger. wenn du sie lieben würdest, würdest du ihr so etwas nicht antun. vor allem wiederholen.
du hast einen gesunden menschenverstand, also lass das arme mädchen einfach in ruhe.

weißt du, was du einer person mit solchen vertrauensbrüchen antust? :/ und dann immerwieder zurrückkommen und große versprechungen machen keine gute idee.

lass sie gehen und bevor du so handelst, überlege dir, was du wirklich willst

Um das hier mal auf den aktuellen Stand zu bringen...
sie sind wieder zusammen. Und es läuft gut zwischen den beiden Jeder trifft eben seine eigenen Entscheidungen. Und wer glaubt, dass man nicht betrügen würde, wenn man wirklich lieben würde, der lebt wohl hinterm Mond

Liebe Grüße

Gefällt mir

31.03.16 um 9:20
In Antwort auf

Um das hier mal auf den aktuellen Stand zu bringen...
sie sind wieder zusammen. Und es läuft gut zwischen den beiden Jeder trifft eben seine eigenen Entscheidungen. Und wer glaubt, dass man nicht betrügen würde, wenn man wirklich lieben würde, der lebt wohl hinterm Mond

Liebe Grüße

Ok danke
für das update^^ nur kann ich es wirklich nicht verstehen... vor allem nicht, wenn sich das trotz schuldgefühle wiederholt :/

Gefällt mir

31.03.16 um 9:39
In Antwort auf

Ok danke
für das update^^ nur kann ich es wirklich nicht verstehen... vor allem nicht, wenn sich das trotz schuldgefühle wiederholt :/

Sowas
Können die meisten Menschen nicht verstehen, was ja auch nicht schlimm ist, denn diese Entscheidung trifft jeder für sich Ich finde es eher klasse, dass man vor allem in so jungen Jahren nicht einfach etwas weg wirft so wie es bei vielen ist.... Er hat mehrere Fehler gemacht, das streitet er ja auch nicht ab und sieht es ein, aber kann man aus dem Grund dann sagen und Urteilen dass er es wieder tun wird??

Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers