Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundeszone/ unerwiederte Liebe mit Arbeitskollegin! - Freundeszone/Freundschaft beenden!

Freundeszone/ unerwiederte Liebe mit Arbeitskollegin! - Freundeszone/Freundschaft beenden!

11. November 2018 um 21:07

Hallo zusammen,

Ich kenne seit über 1.5 Jahren nun meine Arbeitskollegin - seit über einem halben Jahr sind wir beide single... Wir sind ziemlich zeitgleich single geworden.

Ich habe nach der Trennung von meiner Ex noch ziemlich lange gebraucht, mich damit abzufinden und habe mich auch ziemlich abgeschottet von allem was meine Gefühle zu anderen angeht.

Jetzt kann ich mich seit mehreren Wochen öffnen und bin bereit für eine neue Beziehung.

Es ist so, dass ich meine Arbeitskollegin wirklich attraktiv und charakterlich anziehend finde.
Wir haben in den letzten 5-6 Wochen regelmäßig gemeinsam was unternommen - zwar auch schon davor, aber das ist jetzt wirklich regelmäßig geworden - fast jedes Wochenende etwas.
(Sie ist ein Mensch, der KEINE Freunde hat weil sie sich mit sowas schwertut, mit meinem Freundeskreis aber sehr gut zurechtkommt)

Jetzt könnte ich mir eben vorstellen, wenn es von ihrer Seite aus auch passt, den Versuch einer Beziehung zu starten.
-> Einziges Manko: Sie hat mir so nebenbei vor ca 2 Monaten gesagt, dass ich nicht "der bin den sie braucht oder will, meine Attraktivität aber passen würde".
Da sie eine Frau ist die weiß was sie möchte, muss ich das akzeptieren. Zwar habe ich mich seit meiner "Selbstfindung" nochmals stark charakterlich geändert und kann offen gestehen: Ich kann der sein, den sie braucht, aber ob ich jetzt vlt der bin den sie will - das kann nur sie entscheiden.

Auf jeden Fall fangen meine Gefühle für sie immer mehr zum stärker werden an - mit jedem Treffen. Ich will aber nicht in einer Freundeszone gefangen sein.

Deswegen habe ich mir gedacht, ich gebe ihr noch etwas Zeit und möchte sie übernächstes Wochenende (wir sehen uns einen Film im Kino an) am Ende des Abends "zur Rede stellen".

-> dh ich möchte ihr sagen, dass
a) Ich mich verändert habe und das auch teilweise ihr zu verdanken habe
b) Ich Gefühle für sie entwickle und diese immer stärker werden
c) Ich, weil sie eine Beziehung ausgeschlossen hat, aber Selbstschutz betreiben muss und deswegen mich in der Freizeit nicht mehr mit ihr treffen kann.

Mir ist es eben wichtig, dass wenn da nichts zwischen uns werden kann, dass ich Abstand von ihr halte (beruflich geht es nicht, aber privat eben!)...

Mir tut es halt Leid für sie, weil ich und meine Freunde waren 80% ihrer sozialen Interaktionen die nicht die direkte Verwandschaft oder Nachbarn betrafen, obwohl wir uns nur alle 1-1.5 Wochen gesehen haben.

Wie kann ich ihr das möglichst schonend beibringen?
Was kann ich ihr sonst noch sagen?
Seht ihr eine Möglichkeit, dass ich mich innerhalb von 2 Monaten so geändert habe, dass sie es sich anders überlegt hat? Ich bezweifle es, aber ich kann es versuchen (Ich möchte sie mit dieser "Ansprache" nicht irgendwie bestechen weil ich doch ihr einziger richtiger Freund bin)


Ich will in dem Fall tatsächlich nichts mehr mit ihr zu tun haben - zumindest solange bis ich eine Freundin gefunden habe und wirklich TOTAL verliebt bin... Ansonsten würde mich das selbst nur verwirren. Bitte respektiert das!
Bis dahin wird es aber eine lange Zeit dauern...

Gruß
Markus28

Mehr lesen

Top 3 Antworten

11. November 2018 um 22:50

"ich kann der sein, den sie braucht"
Du verstellt dich, nur um ihr zu gefallen? Abturn. 

"Du bist nicht der, den sie will" 
Klare abfuhr und du triffst dich weiterhinit der, anstatt zu deinen Prinzipien zu stehen.

Deine a,b,c Punkte machen es nur noch schlimmer. Du vermittelst ihr den Eindruck, dass sie dich jederzeit haben kann. Muss nur mit den Fingern schnipsen und schon bist du da. Frauen lieben Männer, die genau diesen Eindruck NICHT vernitteln. 

Wenn es in den 2 Monaten nichts lief, dann wird es in Zukunft auch nichts werden. 

Du machst bedürftigen Eindruck eines Mannes und das mag keine Frau. Bei der hast du längst versagt. Sieh zu dass du bei anderen Frauen nicht so rüber kommst, sonst bleibst du noch weitere zich Jahre Single. 

6 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 23:06

Du bist echt schwer vom Begriff,weißt du das? Ich glaube, wenn du rechts am Kopf kratzen willst benutzt du die linke Hand. Custer hat dir klar und deutlich geschrieben und du Interprst Bullshit hinein. Es ist schnuppe ob männlich oder weiblich und wo entnimmt du dass er/sie ein Troll ist? Du bist eher der Troll, der nicht versteht, was Sache ist. Du akzeptierst, dass sie nichts von dir will aber willst nicht in die Friendzone fallen in der du längst bist? Was laberst du da für'n Scheiss? Du quaselst was von Eroberungen. Hast du zu viel indische Liebesfilme geguckt oder was geht in deinen Kopf vor? Diese Frau zu erobern ist bei dir nicht drin, weil sie nichts von dir will. 

5 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 22:12

Sie hat dir bereits einen Korb gegeben und du bist so bedürftig und merkst es nicht.

Hättest du Lust mit jemanden zusammen zu kommen, der dir quasi die Pistole auf die Brust setzt? Frei nach dem Motto: "Entweder wir werden ein Paar oder wir können keine Freunde mehr sein." - Sorry, aber so läuft das nicht! 

Du hast Gefühle entwickelt, nicht sie. Versuch dir das mal vor Augen zu halten und überdenk dann nochmal gründlich, ob deine Ansprache so zielführend ist. 

Glaubst du wirklich, dass es notwendig ist, sich 2 Monate lang für eine Frau zu verbiegen, bis sie dich endlich "erhöhrt" und doch bitte bitte merkt, dass du der "Richtige" für sie bist? Wäre es nicht viel toller Frauen kennenzulernen, die dich jetzt schon toll finden?

4 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 22:23

Was genau hast du in den zwei Monaten stark charakterlich verändert?

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 22:50

"ich kann der sein, den sie braucht"
Du verstellt dich, nur um ihr zu gefallen? Abturn. 

"Du bist nicht der, den sie will" 
Klare abfuhr und du triffst dich weiterhinit der, anstatt zu deinen Prinzipien zu stehen.

Deine a,b,c Punkte machen es nur noch schlimmer. Du vermittelst ihr den Eindruck, dass sie dich jederzeit haben kann. Muss nur mit den Fingern schnipsen und schon bist du da. Frauen lieben Männer, die genau diesen Eindruck NICHT vernitteln. 

Wenn es in den 2 Monaten nichts lief, dann wird es in Zukunft auch nichts werden. 

Du machst bedürftigen Eindruck eines Mannes und das mag keine Frau. Bei der hast du längst versagt. Sieh zu dass du bei anderen Frauen nicht so rüber kommst, sonst bleibst du noch weitere zich Jahre Single. 

6 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 22:50
In Antwort auf custer

Sie hat dir bereits einen Korb gegeben und du bist so bedürftig und merkst es nicht.

Hättest du Lust mit jemanden zusammen zu kommen, der dir quasi die Pistole auf die Brust setzt? Frei nach dem Motto: "Entweder wir werden ein Paar oder wir können keine Freunde mehr sein." - Sorry, aber so läuft das nicht! 

Du hast Gefühle entwickelt, nicht sie. Versuch dir das mal vor Augen zu halten und überdenk dann nochmal gründlich, ob deine Ansprache so zielführend ist. 

Glaubst du wirklich, dass es notwendig ist, sich 2 Monate lang für eine Frau zu verbiegen, bis sie dich endlich "erhöhrt" und doch bitte bitte merkt, dass du der "Richtige" für sie bist? Wäre es nicht viel toller Frauen kennenzulernen, die dich jetzt schon toll finden?

Hallo custer,

Ich bin eigentlich bereits im Bett gelegen und hab am Smartphone deinen Post gelesen, welcher mich umgehen dazu veranlasst hat, nochmal mein Notebook aufzudrehen. Beim zweiten, genaueren durchlesen merke ich, dass deine Antwort  etwas sachlicher ist als ich sie beim ersten Lesen wahrgenommen habe.
Dennoch: 
Frage: Ich bin hier neu, kenne dich nicht - bist du ein Troll?

Mir geht es in diesemThema und der ganzen Angelegenheit darum, und das habe ich ausdrücklich so erwähnt, dass ich sie mit der Ansprache NICHT bestechen ("Die Pistole auf die Brust drücken" möchte.
Ich habe auch explizit gesagt, dass ich das akzeptiere, dass sie nichts von mir will. 
Mir geht es darum, dass ich nicht in die Freundeszone falle/aus ihr herauskomme - hier wiegen meine Interessen mehr als die ihre. Und ich rechne bereits damit dass ich ihr sagen muss, dass wir uns privat nicht mehr sehen sollten. 

Ich bin bei weitem nicht hoffnungslos verliebt. Momentan ist es so "Warum kann nicht schon Wochenende sein, dann könnten wir wieder gemeinsam was unternehmen". Und ja - ich habe in meinem Leben bereits viel größere Liebe empfunden, deswegen bezeichne ich das als "bei weitem nicht hoffnungslos verliebt".

Meine Ansprache ist glaub ich absolut zielführend - wie du selber gesagt hast, sie hat mir einen Korb gegeben - was gibt es da noch mehr Grund als dass ich sage "Ich möchte die außerberufliche Freundschaft beenden" (Freundschaft kann bestehen bleiben, aber wir können uns halt nicht mehr treffen). Sie ist klug und wird es akzeptieren. 

Sag mir Frauen, die 
a) mich toll finden
b) ich auch toll finde und 
c) wir wissen, dass wir uns gegeneinander toll finden. 

-> Deiner Aussage nach darf ein Mann nicht versuchen eine Frau zu erobern, die (noch) nicht in einen Mann verliebt ist?
Ich glaube zwar an Liebe auf den ersten Blick, aber du fastasierst hier ein bisschen glaub ich. 

Fragen an dich:

x) mow? 
x) Hast du schon mal eine Freundes-Beziehung mitangesehen?
Ich drei Jahre lang - selbst war ich nicht betroffen, aber ein guter Freund war in einer und er ist darin eingegangen. War nicht schön. Ich denke voraus. 
x) Oder verstehe ich deinen Post komplett falsch und du meinst, ich soll einfach um sie kämpfen? Ich glaube ja nicht - du hast von dem "eindeutigen Korb" gesprochen.

Gruß
Markus28


 

Gefällt mir

11. November 2018 um 22:51
In Antwort auf wunderkind1989

"ich kann der sein, den sie braucht"
Du verstellt dich, nur um ihr zu gefallen? Abturn. 

"Du bist nicht der, den sie will" 
Klare abfuhr und du triffst dich weiterhinit der, anstatt zu deinen Prinzipien zu stehen.

Deine a,b,c Punkte machen es nur noch schlimmer. Du vermittelst ihr den Eindruck, dass sie dich jederzeit haben kann. Muss nur mit den Fingern schnipsen und schon bist du da. Frauen lieben Männer, die genau diesen Eindruck NICHT vernitteln. 

Wenn es in den 2 Monaten nichts lief, dann wird es in Zukunft auch nichts werden. 

Du machst bedürftigen Eindruck eines Mannes und das mag keine Frau. Bei der hast du längst versagt. Sieh zu dass du bei anderen Frauen nicht so rüber kommst, sonst bleibst du noch weitere zich Jahre Single. 

*weiterhin mit der 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:05
In Antwort auf wunderkind1989

"ich kann der sein, den sie braucht"
Du verstellt dich, nur um ihr zu gefallen? Abturn. 

"Du bist nicht der, den sie will" 
Klare abfuhr und du triffst dich weiterhinit der, anstatt zu deinen Prinzipien zu stehen.

Deine a,b,c Punkte machen es nur noch schlimmer. Du vermittelst ihr den Eindruck, dass sie dich jederzeit haben kann. Muss nur mit den Fingern schnipsen und schon bist du da. Frauen lieben Männer, die genau diesen Eindruck NICHT vernitteln. 

Wenn es in den 2 Monaten nichts lief, dann wird es in Zukunft auch nichts werden. 

Du machst bedürftigen Eindruck eines Mannes und das mag keine Frau. Bei der hast du längst versagt. Sieh zu dass du bei anderen Frauen nicht so rüber kommst, sonst bleibst du noch weitere zich Jahre Single. 

Hallo Wunderkind, 

dein Post ist sehr kritisch, sachlich und gut. Danke dafür.
Biste verstehe auch, dass ich hier jetzt kritisch mit meiner Antwort bin. 

a) Ich kann der sein, den sie braucht:
Sie ist ein sehr anspruchsvoller Mensch - sie braucht jemand, der sie in bestimmter Weise behandelt. Meine Ex (4 Jahre Beziehung!) war noch anspruchsvoller und wir haben das gut gemeistert - die Trennung hatte andere Gründe. Sie weiß es nur nicht, dass ich der sein kann den sie braucht. Ich verstelle mich keineswegs! Verstellst sich nicht jeder etwas der auf seinen Partner eingeht? Was ist, wenn ich einen Menschen mit speziellen Bedürfnissen heirate - hier muss ich auch auf den Partner eingehen und evtl. auf Hobbies, etc. verzichten - spricht man hier auch noch von "Abturn" oder vlt vom Gegenteil - von "großer Liebe" und "Aufopferung - ach wie toll"?

b) Klare Abfuhr:
Wie schon gesagt, wir unternehmen regelmäßig was & seit längerem als nur die zwei Monate. Wir haben beide Spaß daran und sind uns sehr ähnlich. Ich verstehe meine Prinzipien und poste das jetzt, um hier Rat einzuholen. Ich habe auch explizit erwähnt, dass ich das mit der Abfuhr akzeptiere - mir geht es darum, dass ich ihr das schonend beibringen möchte, weil sie mehr verliert als ich. Sorry, aber es ist nun mal so. Ich bin zwar etwas verschossen in sie, aber das vergeht. Da hab ich schlimmeres überwunden. Sie hat nachher wieder keinen einzigen Freund/Freundin.  Jetzt hat sie 2 gute und 2-3 weitere mit denen sie sich gut versteht. 

zu den Punkten 
a) b) c) von meiner "Ansprache"
Danke - sehr guter Punkt! Ich möchte mit ihr trotzdem reden, dabei bleibe ich!
Ich glaub a) kann ich sofort streichen - da hast du Recht!
b) und c) machen aber Sinn aus meiner Sicht - Frage: 
Was soll ich dann sonst machen?

Soll ich einfach nicht mehr auf sie reagieren? Einfach wenn sie schreibt nicht zurückschreiben? Wenn sie anruft nicht annehmen? In der Arbeit (sie sitzt fast neben mir) einfach die Hände auf die Ohren geben und "lalalala ich will mit dir nichts mehr zu tun haben" schreien? Ich denke, wenn man befreundet ist und dann einseitig die Freundschaft im Sinne von "Ich kann dich nicht mehr sehen, leider" beendet, dann sollte man das
1) sagen und 
2) begründen -> hier ist mMn auch der Grund zu nennen und keine Lüge. 

Oder meinst du wirklich ich als Mann soll mich respektlos gegenüber der Frau benehmen? So bin ich nicht!

Ich will ihr nicht den Eindruck vermitteln dass ich "jederzeit da wäre". Aber viele Frauen sind schüchtern - auch sie ist eine sehr schüchterne Person. Ich glaube wenn ihr niemand sagen würde "ich mag dich", dann würde sie nie wieder eine Beziehung haben. Zumindest aus jetziger Sicht nicht. 


Ich muss sagen - Danke trotzdem für deinen Post, ich werde daraus lernen!
Gruß
Markus28

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:06

Du bist echt schwer vom Begriff,weißt du das? Ich glaube, wenn du rechts am Kopf kratzen willst benutzt du die linke Hand. Custer hat dir klar und deutlich geschrieben und du Interprst Bullshit hinein. Es ist schnuppe ob männlich oder weiblich und wo entnimmt du dass er/sie ein Troll ist? Du bist eher der Troll, der nicht versteht, was Sache ist. Du akzeptierst, dass sie nichts von dir will aber willst nicht in die Friendzone fallen in der du längst bist? Was laberst du da für'n Scheiss? Du quaselst was von Eroberungen. Hast du zu viel indische Liebesfilme geguckt oder was geht in deinen Kopf vor? Diese Frau zu erobern ist bei dir nicht drin, weil sie nichts von dir will. 

5 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 23:11
In Antwort auf valieee

Was genau hast du in den zwei Monaten stark charakterlich verändert?

Hallo valieee,

ich bin in der ganzen Beziehung die ich vorher hatte still gestanden - ich habe mich nicht entwickelt. Ich war nicht reif genug. 
Seit der Trennung (Erstes Drittel des Jahres 2018) und mit Ende September (Es hat hier ein bestimmtes Ereignis gegeben) habe ich das alles erst verstanden. 

Klingt zwar blöd, aber ich weiß jetzt, dass ich für das was ich will kämpfen muss - gleichzeitig aber auch wenn ich sehe, dass ich keine Chance habe, mich zurückziehe. 
Ich bin erwachsen - vorher war ich mit meinem 28 Jahren noch ein Teenager. 
Ich bin ein kritisch denkender Mensch geworden - ich sage was ich denke. 
Ich bin offen für vieles - ich habe mich selbst gefunden sag ich mal - ich weiß, dass ich nichts erzwingen kann und dass alles mit der Zeit kommt, ich aber selbst einiges in die Hand nehmen kann. 

So war ich vor einem halben Jahr noch nicht. 
Wenn ich jetzt in meine vorige Beziehung zurückfinden würde, wäre das etwas für ewig. Leider ist es damals an mir gelegen. Diese Fehler mache ich nicht mehr. 

Gruß
Markus 
 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:12

Date andere Frauen und sei freundlich auf Arbeit zu ihr. Triff sie aber nicht mehr privat und sag dass du keine Zeit mehr hast. Das ist die Lösung deines Problems.

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:17

Du bist ein Freund für sie und wenn du damit nicht umgehen kannst dann brich den privaten Kontakt zu ihr ab. Es ist generell keine gute Idee mit Arbeitskolleginen was anzufangen. Was schert dich, dass sie keine Freunde hat? Willst du für sie der Ersatzfreund eine Art Lückenfüller sein? Der bist du bereits. 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:22

Hallo Markus,

eventuell habe ich mich etwas unklar ausgedrückt, deswegen versuche ich dir nochmal anders zu vermitteln, wo meiner Meinung nach das Problem liegt.

Nein, ich denke nicht, dass es sich absolut nicht lohnt um eine Frau zu kämpfen. Natürlich kann es sich lohnen, als Mann mehr zu investieren und einer Frau zu zeigen, dass man sie wirklich will. Die Frage ist doch eher, wie wahrscheinlich ist es, dass dieser Kampf zum gewünschten Ergebniss führt und ist man wirklich bereit solche Mühen auf sich zu nehmen, um dann eventuell enttäuscht zu werden?

Meiner Meinung nach, gehst du mit dem völlig falschen Mindset an die Sache heran. Anstatt für dich den Glaubenssatz zu formulieren: "Ich bin ein toller Kerl, sie ist eine tolle Frau und gemeinsam können wir ein tolles Paar werden", zermaterst du dir 2 Monate lang das Hirn, wie du sie trotz der eindeutigen Abfuhr doch noch bekommen kannst.

Damit begiebst du dich in eine unterwürfige Position, anstatt mit ihr auf Augenhöhe zu interagieren. Du bist ja der Meinung, du musst sie erst so lange von dir überzeugen bis sie merkt, dass du der Richtige bist - aber so funktioniert Anziehung nun mal nicht!

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:23
In Antwort auf wunderkind1989

Du bist echt schwer vom Begriff,weißt du das? Ich glaube, wenn du rechts am Kopf kratzen willst benutzt du die linke Hand. Custer hat dir klar und deutlich geschrieben und du Interprst Bullshit hinein. Es ist schnuppe ob männlich oder weiblich und wo entnimmt du dass er/sie ein Troll ist? Du bist eher der Troll, der nicht versteht, was Sache ist. Du akzeptierst, dass sie nichts von dir will aber willst nicht in die Friendzone fallen in der du längst bist? Was laberst du da für'n Scheiss? Du quaselst was von Eroberungen. Hast du zu viel indische Liebesfilme geguckt oder was geht in deinen Kopf vor? Diese Frau zu erobern ist bei dir nicht drin, weil sie nichts von dir will. 

Ich bin manchmal schwer von Begriff, ja.

Meine ganzes Thema war aber darauf ausgelegt, hier die Situation zu erklären und zu erklären, dass ich die Freundschaftszone (sofern ich in einer gefangen bin - was ich offentlich bin wie du es beschreibst) verlassen möchte/nicht darin gefangen werden möchte. 
Folglich bin ich nicht schwer von Begriff - es hat jetzt nur ein paar Wochen gedauert, dass ich das realisiert habe und Maßnahmen ergreife. Folglich bin ich glaub ich sogar eher schnell dran, vor allem weil bei mir vorher wirklich nur das freundschaftliche Gefühl da war und sich das langsam entwickelt hat. 


Ich habe nicht geschrieben, dass ich diese Frau erobern möchte - würde ich gerne, aber damit habe ich mich abgefunden. Eine kleine Chance gibt es immer dass sie ihre Meinung geändert hat. Wenn nicht, akzeptiere ich das genauso. Ich habee auch nicht vor gehabt sie mittendrin zu fragen "Und hast du deine Meinung geändert?"

Frage: Wie viele Männer erobern Frauen -- oder umgekehrt - wo die Liebe ursprünglich nur einsitig war; wie viele getrennte Paare finden wieder zusammen - ich glaube nicht, dass da zufällig gleichzeitig wieder beidseitiges Interesse da ist. Ich glaube da gehören gewisse Anstrengungen hinzu die ich jetzt als "Eroberungen" bezeichne. 
Folglich glaube ich auch dass es "Eroberungen" gibt wo ursprünglich wirklich nur einseitig Gefühle da sind. 


Weil ich das auch nicht erwähnt hab: Sie hat sich mir gegenüber in den letzten 3 Wochen stark verändert - ein Großteil der Konversation geht inzwischen von ihr aus, nicht mehr von mir. Sie hat selbst erwähnt dass ich anders bin als die ganzen Monate zuvor.....

Nun ja, mir ist das Thema nicht egal - ich mag sie - als Mensch. 
Deswegen will ich schauen dass ich ihr das sage... Wie auch immer. 
Ich merke aber immer mehr, dass ich tatsächlich schon drinnen bin. Naja. Passiert nun einmal. Ich werde schauen, dass ich das beende. 
Leider kann ich erst übernächste Woche mit ihr sprechen - diese Wochenenede hat sie leider keine Zeit, nach der Arbeit möchte ich das ehrlichgesagt auch nicht einfach so machen "im Flug". 


Gruß
Markus
 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:29
In Antwort auf markus28

Hallo Wunderkind, 

dein Post ist sehr kritisch, sachlich und gut. Danke dafür.
Biste verstehe auch, dass ich hier jetzt kritisch mit meiner Antwort bin. 

a) Ich kann der sein, den sie braucht:
Sie ist ein sehr anspruchsvoller Mensch - sie braucht jemand, der sie in bestimmter Weise behandelt. Meine Ex (4 Jahre Beziehung!) war noch anspruchsvoller und wir haben das gut gemeistert - die Trennung hatte andere Gründe. Sie weiß es nur nicht, dass ich der sein kann den sie braucht. Ich verstelle mich keineswegs! Verstellst sich nicht jeder etwas der auf seinen Partner eingeht? Was ist, wenn ich einen Menschen mit speziellen Bedürfnissen heirate - hier muss ich auch auf den Partner eingehen und evtl. auf Hobbies, etc. verzichten - spricht man hier auch noch von "Abturn" oder vlt vom Gegenteil - von "großer Liebe" und "Aufopferung - ach wie toll"?

b) Klare Abfuhr:
Wie schon gesagt, wir unternehmen regelmäßig was & seit längerem als nur die zwei Monate. Wir haben beide Spaß daran und sind uns sehr ähnlich. Ich verstehe meine Prinzipien und poste das jetzt, um hier Rat einzuholen. Ich habe auch explizit erwähnt, dass ich das mit der Abfuhr akzeptiere - mir geht es darum, dass ich ihr das schonend beibringen möchte, weil sie mehr verliert als ich. Sorry, aber es ist nun mal so. Ich bin zwar etwas verschossen in sie, aber das vergeht. Da hab ich schlimmeres überwunden. Sie hat nachher wieder keinen einzigen Freund/Freundin.  Jetzt hat sie 2 gute und 2-3 weitere mit denen sie sich gut versteht. 

zu den Punkten 
a) b) c) von meiner "Ansprache"
Danke - sehr guter Punkt! Ich möchte mit ihr trotzdem reden, dabei bleibe ich!
Ich glaub a) kann ich sofort streichen - da hast du Recht!
b) und c) machen aber Sinn aus meiner Sicht - Frage: 
Was soll ich dann sonst machen?

Soll ich einfach nicht mehr auf sie reagieren? Einfach wenn sie schreibt nicht zurückschreiben? Wenn sie anruft nicht annehmen? In der Arbeit (sie sitzt fast neben mir) einfach die Hände auf die Ohren geben und "lalalala ich will mit dir nichts mehr zu tun haben" schreien? Ich denke, wenn man befreundet ist und dann einseitig die Freundschaft im Sinne von "Ich kann dich nicht mehr sehen, leider" beendet, dann sollte man das
1) sagen und 
2) begründen -> hier ist mMn auch der Grund zu nennen und keine Lüge. 

Oder meinst du wirklich ich als Mann soll mich respektlos gegenüber der Frau benehmen? So bin ich nicht!

Ich will ihr nicht den Eindruck vermitteln dass ich "jederzeit da wäre". Aber viele Frauen sind schüchtern - auch sie ist eine sehr schüchterne Person. Ich glaube wenn ihr niemand sagen würde "ich mag dich", dann würde sie nie wieder eine Beziehung haben. Zumindest aus jetziger Sicht nicht. 


Ich muss sagen - Danke trotzdem für deinen Post, ich werde daraus lernen!
Gruß
Markus28

a) Hobby's aufgeben wegen einer Frau? Definitiv nein. Es ist ein großer Unterschied zwischen einem Mann der in einer Beziehung ist und z.B. sagt "ich höre mit dem Rauchen dir und den Kindern zur liebe auf" und dir, der nicht Mal eine Beziehung hat und sagt "ich kann derjenige sein, den du brauchst". Warum schweifst du ab? 

 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:35
In Antwort auf custer

Hallo Markus,

eventuell habe ich mich etwas unklar ausgedrückt, deswegen versuche ich dir nochmal anders zu vermitteln, wo meiner Meinung nach das Problem liegt.

Nein, ich denke nicht, dass es sich absolut nicht lohnt um eine Frau zu kämpfen. Natürlich kann es sich lohnen, als Mann mehr zu investieren und einer Frau zu zeigen, dass man sie wirklich will. Die Frage ist doch eher, wie wahrscheinlich ist es, dass dieser Kampf zum gewünschten Ergebniss führt und ist man wirklich bereit solche Mühen auf sich zu nehmen, um dann eventuell enttäuscht zu werden?

Meiner Meinung nach, gehst du mit dem völlig falschen Mindset an die Sache heran. Anstatt für dich den Glaubenssatz zu formulieren: "Ich bin ein toller Kerl, sie ist eine tolle Frau und gemeinsam können wir ein tolles Paar werden", zermaterst du dir 2 Monate lang das Hirn, wie du sie trotz der eindeutigen Abfuhr doch noch bekommen kannst.

Damit begiebst du dich in eine unterwürfige Position, anstatt mit ihr auf Augenhöhe zu interagieren. Du bist ja der Meinung, du musst sie erst so lange von dir überzeugen bis sie merkt, dass du der Richtige bist - aber so funktioniert Anziehung nun mal nicht!

Danke!
Wirklich Danke!

Ich muss gestehen - ich bereue es jetzt eine so "aggressive" Art in meiner Antwort an den Tag gelegt zu haben - vermutlich habe ich deine erste Antwort nicht ganz verstanden. Sicher sogar. 
Die Erklärung hat mir aber einiges gezeigt.

Ich dachte, indem ich ihr das sage bin ich auf einer Augenhöhe mit ihr, aber du hast Recht. Sie steht dann eine Stufe über mir. 
Vor allem, weil ich jetzt schon seit 2 Monaten mir Gedanken machen - hast du absolut Recht. Sie weiß zwar nichts davon, vermute ich zumindest stark, aber davon muss ich jetzt einmal ausgehen. 

Meinst du es ist besser, wenn ich sie einfach nicht mehr frage, ob sie was mit mir/meinen Freunden unternehmen möchte und immer wenn sie fragt ob ich Zeit habe, einfach nur abblocken mit "hab schon was vor" anstatt ihr die ganze Situation wie angedacht zu erklären?
Nicht, dass ich mir dadurch was erhoffe bei ihr - wie ihr mir erklärt habt, der Zug ist abgefahren, aber ich frage mich: Will ich das? Bin ich so ein Mensch der andere Menschen "fragend dastehen lässt"? Will ich das nicht lieber offiziell beenden?
Ich bin ein Mensch der andere Menschen schwer enttäsuchen kann/nur so wenig wie möglich enttäuschen möchte. Ich denke mit Erklärung wäre das einfacher für sie. 

Ich muss noch sagen - sie verlässt den Arbeitgeben in einigen Monaten, deswegen wäre das wegen der Arbeit weniger das Problem...

Gruß
Markus
 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:44

Was willst du eigentlich? Ich verstehe dich so, du wünschst dir mit der Frau zusammen zu kommen und wenn sie dies ablehnt, dann akzeptierst du es, ein guter Freund für sie zu sein. Der bist du aber schon und hat bereits abgelehnt. Ein weiteres Gespräch diesbezüglich würde bedeuten, dass du es immernoch nicht ganz verstanden hast und nicht locker lassen kannst. 

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 23:45
In Antwort auf wunderkind1989

a) Hobby's aufgeben wegen einer Frau? Definitiv nein. Es ist ein großer Unterschied zwischen einem Mann der in einer Beziehung ist und z.B. sagt "ich höre mit dem Rauchen dir und den Kindern zur liebe auf" und dir, der nicht Mal eine Beziehung hat und sagt "ich kann derjenige sein, den du brauchst". Warum schweifst du ab? 

 

Hallo, 
auch dir sage ich danke, ich finde, du bleibst sehr sachlich. Auch wenn ich nicht ganz deiner Meinung bin. 

Oja, ich finde, man sollte Hobbies aufgeben. Man kann dafür andere anfangen. Hobbies sind Lückenfüller, manche beanspruchen mehr Zeit, manche weniger. Ich gebe Hobbies und Interessen wegen anderen, geringeren Sachen auf - einfach weil ich auch neues brauche. Ich würde auf jeden Fall Hobbies aufgeben wenn ich die Frau wirklich liebe. 
Was ist mit Fernbeziehungen und ein Partner entschließt zum anderen zu ziehen? Hier werden Hobbies aufgegeben, hier gehen Heimat und Freundschaften verloren. 

Ich meine, du hast vermutlich "Ich änder jetzt meinen Charakter um der zu sein den du brauchst - bitte sieh das doch ein" verstanden darunter. Nein, das bin ich nicht. Ich bin bereit, mich an sie anzupassen, wenn sie sich auch etwas anpasst - in der Liebe gibt es keine 2 Puzzleteile die zu 100% zusammenpassen, die fehlenden Prozente sollten immer von den zwei einzelnen Stücken zu ähnlichen Teilen kommen. 

Gruß
Markus






 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:47

*und sie hat bereuts abgelehnt 

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:50

Du schreibst in deinem Eingangspost "Ich habe Gefühle entwickelt, die sich im Laufe der Zeit verstärkt haben. Da sie dies Gefühle nicht erwidert, muss ich aus Selbstschutz die Freundschaft beenden - zumindest bis ich vollständig mit ihr abgeschlossen habe." 

Das kann ich nachvollziehen. Wenig später schreibst du jedoch: "Wenn ich den Kontakt abbreche, wird sie viel mehr verlieren als ich. Ich bin ein wenig verschossen in sie, aber das vergeht." Du widersprichst dir plötzlich.

Für mich klingt das so, als sei es dir sehr wichtig, deinen Stolz zu bewahren. Das liest sich wie eine Art Machtkampf, bei dem du als Gewinner hervorgehen möchtest ("Ich bin zwar verknallt in sie, aber sie ist diejenige, die ohne Freunde bleiben wird".

Deshalb würde ich erst mal gut überlegen, was du eigentlich wirklich möchtest. Wenn es nur darum geht, den Kontakt zu beenden, um mit ihr abschließen zu können, würde ich eine einfache Sache nicht unnötig komplizieren:

Sage ihr, dass du Gefühle hast. Da sie diese Gefühle nicht erwidern kann, brauchst du Abstand und bittest sie, deine Entscheidung zu respektieren. 

Wenn es dir eigentlich um mehr geht, würde ich nicht voreilig handeln, sondern mir die Zeit nehmen, um Ordnung ins eigene Gefühlschaos zu bringen. 

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 23:54
In Antwort auf markus28

Hallo, 
auch dir sage ich danke, ich finde, du bleibst sehr sachlich. Auch wenn ich nicht ganz deiner Meinung bin. 

Oja, ich finde, man sollte Hobbies aufgeben. Man kann dafür andere anfangen. Hobbies sind Lückenfüller, manche beanspruchen mehr Zeit, manche weniger. Ich gebe Hobbies und Interessen wegen anderen, geringeren Sachen auf - einfach weil ich auch neues brauche. Ich würde auf jeden Fall Hobbies aufgeben wenn ich die Frau wirklich liebe. 
Was ist mit Fernbeziehungen und ein Partner entschließt zum anderen zu ziehen? Hier werden Hobbies aufgegeben, hier gehen Heimat und Freundschaften verloren. 

Ich meine, du hast vermutlich "Ich änder jetzt meinen Charakter um der zu sein den du brauchst - bitte sieh das doch ein" verstanden darunter. Nein, das bin ich nicht. Ich bin bereit, mich an sie anzupassen, wenn sie sich auch etwas anpasst - in der Liebe gibt es keine 2 Puzzleteile die zu 100% zusammenpassen, die fehlenden Prozente sollten immer von den zwei einzelnen Stücken zu ähnlichen Teilen kommen. 

Gruß
Markus






 

Warum redest du von Hobbys aufgeben und sich anpassen, obwohl du nicht Mal eine Beziehung mit ihr hast? Ja, in einer Beziehung mag es sein du hast aber keine und sie wird sich mit Sicherheit nicht großartig deinetwegen änden.

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:55
In Antwort auf markus28

Hallo zusammen,

Ich kenne seit über 1.5 Jahren nun meine Arbeitskollegin - seit über einem halben Jahr sind wir beide single... Wir sind ziemlich zeitgleich single geworden.

Ich habe nach der Trennung von meiner Ex noch ziemlich lange gebraucht, mich damit abzufinden und habe mich auch ziemlich abgeschottet von allem was meine Gefühle zu anderen angeht.

Jetzt kann ich mich seit mehreren Wochen öffnen und bin bereit für eine neue Beziehung.

Es ist so, dass ich meine Arbeitskollegin wirklich attraktiv und charakterlich anziehend finde. 
Wir haben in den letzten 5-6 Wochen regelmäßig gemeinsam was unternommen - zwar auch schon davor, aber das ist jetzt wirklich regelmäßig geworden - fast jedes Wochenende etwas. 
(Sie ist ein Mensch, der KEINE Freunde hat weil sie sich mit sowas schwertut, mit meinem Freundeskreis aber sehr gut zurechtkommt)

Jetzt könnte ich mir eben vorstellen, wenn es von ihrer Seite aus auch passt, den Versuch einer Beziehung zu starten. 
-> Einziges Manko: Sie hat mir so nebenbei vor ca 2 Monaten gesagt, dass ich nicht "der bin den sie braucht oder will, meine Attraktivität aber passen würde". 
Da sie eine Frau ist die weiß was sie möchte, muss ich das akzeptieren. Zwar habe ich mich seit meiner "Selbstfindung" nochmals stark charakterlich geändert und kann offen gestehen: Ich kann der sein, den sie braucht, aber ob ich jetzt vlt der bin den sie will - das kann nur sie entscheiden.

Auf jeden Fall fangen meine Gefühle für sie immer mehr zum stärker werden an - mit jedem Treffen. Ich will aber nicht in einer Freundeszone gefangen sein. 

Deswegen habe ich mir gedacht, ich gebe ihr noch etwas Zeit und möchte sie übernächstes Wochenende (wir sehen uns einen Film im Kino an) am Ende des Abends "zur Rede stellen". 

-> dh ich möchte ihr sagen, dass 
a) Ich mich verändert habe und das auch teilweise ihr zu verdanken habe
b) Ich Gefühle für sie entwickle und diese immer stärker werden
c) Ich, weil sie eine Beziehung ausgeschlossen hat, aber Selbstschutz betreiben muss und deswegen mich in der Freizeit nicht mehr mit ihr treffen kann.

Mir ist es eben wichtig, dass wenn da nichts zwischen uns werden kann, dass ich Abstand von ihr halte (beruflich geht es nicht, aber privat eben!)...

Mir tut es halt Leid für sie, weil ich und meine Freunde waren 80% ihrer sozialen Interaktionen die nicht die direkte Verwandschaft oder Nachbarn betrafen, obwohl wir uns nur alle 1-1.5 Wochen gesehen haben.

Wie kann ich ihr das möglichst schonend beibringen?
Was kann ich ihr sonst noch sagen?
Seht ihr eine Möglichkeit, dass ich mich innerhalb von 2 Monaten so geändert habe, dass sie es sich anders überlegt hat? Ich bezweifle es, aber ich kann es versuchen (Ich möchte sie mit dieser "Ansprache" nicht irgendwie bestechen weil ich doch ihr einziger richtiger Freund bin)


Ich will in dem Fall tatsächlich nichts mehr mit ihr zu tun haben - zumindest solange bis ich eine Freundin gefunden habe und wirklich TOTAL verliebt bin...  Ansonsten würde mich das selbst nur verwirren. Bitte respektiert das!
Bis dahin wird es aber eine lange Zeit dauern...

Gruß
Markus28

 

Du willst eine Beziehung, sie aber keine mit dir. Sondern Freundschaft.
Für mich schon deshalb verständlich, weil ihr Arbeitskollegen seid. Peinlich, wenn die Sache dann doch nicht gut geht.
Aber sie müsste dann auch mitdenken, in welcher Situation du dich befindest, nämlich dass du dann eine andere Frau suchen willst.

Eine enge Freundschaft ist dann störend für die neue Kandidatin. Viele Frauen wünschen sich auch nicht die Trennung von Freundschaft und Liebe. Sie selbst wollen sowohl die beste Freundin als auch die Geliebte sein.

Erkläre es ihr so, dafür wird sie Verständnis aufbringen, glaube ich.
Mit ihrem Problem, dass sie derzeit keine anderen Kontakte hat, musst du dich nicht unbedingt befassen, aber du kannst ihr natürlich helfen, da etwas aufzubauen, vielleicht über Vereine o.ä. 
So wird die Situation dann für euch beide, als Arbeitskollegen, wieder normaler.

Gefällt mir

11. November 2018 um 23:55
In Antwort auf wunderkind1989

Was willst du eigentlich? Ich verstehe dich so, du wünschst dir mit der Frau zusammen zu kommen und wenn sie dies ablehnt, dann akzeptierst du es, ein guter Freund für sie zu sein. Der bist du aber schon und hat bereits abgelehnt. Ein weiteres Gespräch diesbezüglich würde bedeuten, dass du es immernoch nicht ganz verstanden hast und nicht locker lassen kannst. 

Du hast vermutlich Recht.

Ich will nicht gefangen sein. Ich habe das bereits realisiert. Das habe ich schon seit längerem realisiert. Meine Hoffnung (wie schon gesagt, ich bin verschossen in sie a bissl) ist eben, weil
a) sie schüchtern ist und sich es nie sagen trauen würde und 
b) sie sich in ihrer Art mir gegenüber geöffnet hat und von ihr aus der Großteil der Konversation ausgeht. 

Wenn das ncihts wird, wovon ich ausgehe, dann möchte ich noch "freundschaftlich" bleiben - also dass man sich versteht, dass sie nicht böse/ allzu enttäuscht ist von mir, aber eben nichts mehr privat machen. 


Frage an dich: Ich nehme an du bist weiblich *Gender assumption*... Allgemeine Frage, nicht auf diese eine Frau bezogen:
Wenn dir ein Mann gefallen würde und er würde sich dir gegenüber "abweisend" verhalten. "Tut mir Leid, ich hab keine Zeit mit dir 'irgendwann ins Kino zu gehen und mir mit dir Harry Potter anzusehen'", würdest du dann ihm sagen dass du ihn gern hast, dass du dir was vorstellen kannst? 

Weil wenn ich dich und custer verstehe soll ich mich -entschudlige- wie ein Ar_sch benehmen und der Frau mitteilen dass ich nicht leicht zu haben bin - aber andererseits soll sie das als Anreiz sehen, zuzugeben dass sie mich gerne hat, weil erst dann eine Beziehung entstehen kann?

Ist das nicht das verkehrte Spiel zu dem was sie zu mir gesagt hat? Sie hat mir einen Korb gegeben und ich wollte ihr zugeben, dass ich sie gerne hab, aber das wurde von euch runtergespielt? Oder hab ich da irgendwas zwischen den Zeilen falsch gelesen?

So tut mir Leid, aber ich bin länger auf als ich wollte. Muss morgen früh wie ihr auch arbeiten gehen - vermutlich werde ich morgen wieder antworten. Gute nacht!

Gefällt mir

12. November 2018 um 0:42
In Antwort auf markus28

Du hast vermutlich Recht.

Ich will nicht gefangen sein. Ich habe das bereits realisiert. Das habe ich schon seit längerem realisiert. Meine Hoffnung (wie schon gesagt, ich bin verschossen in sie a bissl) ist eben, weil
a) sie schüchtern ist und sich es nie sagen trauen würde und 
b) sie sich in ihrer Art mir gegenüber geöffnet hat und von ihr aus der Großteil der Konversation ausgeht. 

Wenn das ncihts wird, wovon ich ausgehe, dann möchte ich noch "freundschaftlich" bleiben - also dass man sich versteht, dass sie nicht böse/ allzu enttäuscht ist von mir, aber eben nichts mehr privat machen. 


Frage an dich: Ich nehme an du bist weiblich *Gender assumption*... Allgemeine Frage, nicht auf diese eine Frau bezogen:
Wenn dir ein Mann gefallen würde und er würde sich dir gegenüber "abweisend" verhalten. "Tut mir Leid, ich hab keine Zeit mit dir 'irgendwann ins Kino zu gehen und mir mit dir Harry Potter anzusehen'", würdest du dann ihm sagen dass du ihn gern hast, dass du dir was vorstellen kannst? 

Weil wenn ich dich und custer verstehe soll ich mich -entschudlige- wie ein Ar_sch benehmen und der Frau mitteilen dass ich nicht leicht zu haben bin - aber andererseits soll sie das als Anreiz sehen, zuzugeben dass sie mich gerne hat, weil erst dann eine Beziehung entstehen kann?

Ist das nicht das verkehrte Spiel zu dem was sie zu mir gesagt hat? Sie hat mir einen Korb gegeben und ich wollte ihr zugeben, dass ich sie gerne hab, aber das wurde von euch runtergespielt? Oder hab ich da irgendwas zwischen den Zeilen falsch gelesen?

So tut mir Leid, aber ich bin länger auf als ich wollte. Muss morgen früh wie ihr auch arbeiten gehen - vermutlich werde ich morgen wieder antworten. Gute nacht!

Irgendwie kommst du mir ziemlich unerfahren vor. Eine Frau würde sicherlich nicht so schreiben, wie ich es tue. Wenn eine Frau mir schreibt, dass sie keine Zeit hat mit mir irgendwann ins Kino zu gehen, dann lass ich die Frau links liegen. Das ist dann eine klare Abfuhr, denn "Irgendwann" hat keine genaue Zeitangabe und wenn sie da bereits verneint, dann hat sie auch die zukünftigen Unternehmungen verneint. Wenn ein Mann das schreibt, dann klingt das so, als hätte er riesen Stock im After, nach dem Motto "keine Zeit mit dir rgendwann ins Kino zu gehen, sondern es muss hier und jetzt passieren". Unnötiger Druck auf die Frau und wirkt ziemlich eingeschnappt. Lass mich raten euer Verlauf war ungefähr so:

Du: hast du Lust mit mir ins kino? 
Sie: irgendwann bestimmt

(verschiebt es, weil du eben die zweite Wahl bist und bei ihr andere Dinge Vorrang haben)

Du: Tur mir leid aber ich hab keine Zeit mit dir irgendwann ins Kino zu gehen

(eingeschnappt, wie ne Pussy, akzeptierst es nicht ein Mann der zweiten Wahl zu sein und machst unnötig Druck auf sie) 

Sie: Ich hab monentan blabla. Ich hab dich gern. 

(Sie zeigt dir dass du ein Freund für sie bist und sie dich wie einen Freund und Arbeitskollegen gern hat und nicht mehr)

Fazit: du bist ein Freund für sie und ihr ist es wichtig mit dir im guten Verhältnis zu sein, weil du ihr Arbeitskollege bist. Eine andere, die nicht mit dir arbeiten müsste, hätte nach "tut mir leid aber ich hab keibe Zeit ..." dich längst in den Wind geschossen. 

Deine Situation: Die Frau liebt dich nicht, doch du erhoffst mehr. Sie möchte nur guten Verhältnis mit dir haben, doch du interpretierst hinein, sie würde Anzeichen geben.

Gefällt mir

12. November 2018 um 7:36

Hallo Markus,

ich befürchte du hast da etwas gänzlich falsch verstanden. Niemand sprach davon, dass du sie wie ein Arsch behandeln sollst bzw. dass sie das irgendwie antriggern würde, um es sich mit euch als Paar vielleicht doch noch zu überlegen.

Die Frage die Wunderkind1989 aufgeworfen hat, und bei der ich übrigens ganz bei ihr bin ist doch, warum du scheinbar bereit bist Dinge an dir zu ändern, nur um ihr zu gefallen und dass obwohl ihr Beide keine Liebesbeziehung miteinander habt? Oder anders ausgedrückt, würdest du eine potentielle Partnerin als attraktiv einstufen, die erstmal überlegt wie sie ihr Fähnchen so in den Wind hängen kann, dass sie auf jeden Fall bei dir landet? - Mich würde das abschrecken.

Reflektierte mal ganz in Ruhe, ob du die private Freundschaft zu deiner Kollegin wirklich beenden möchtest oder ob du nicht auch anders eine Distanz zu deinen Gefühlen entwickeln kannst.

1 LikesGefällt mir

12. November 2018 um 9:51

sie hat dir doch schon gesagt dass du kein partner für eine beziehung wärst...

wieso nimmst du das nicht für voll?

mach dich nicht lächerlich.
es ist wirklich peinlich wenn männer sowas nicht "checken"

Gefällt mir

12. November 2018 um 20:55
In Antwort auf valieee

Du schreibst in deinem Eingangspost "Ich habe Gefühle entwickelt, die sich im Laufe der Zeit verstärkt haben. Da sie dies Gefühle nicht erwidert, muss ich aus Selbstschutz die Freundschaft beenden - zumindest bis ich vollständig mit ihr abgeschlossen habe." 

Das kann ich nachvollziehen. Wenig später schreibst du jedoch: "Wenn ich den Kontakt abbreche, wird sie viel mehr verlieren als ich. Ich bin ein wenig verschossen in sie, aber das vergeht." Du widersprichst dir plötzlich.

Für mich klingt das so, als sei es dir sehr wichtig, deinen Stolz zu bewahren. Das liest sich wie eine Art Machtkampf, bei dem du als Gewinner hervorgehen möchtest ("Ich bin zwar verknallt in sie, aber sie ist diejenige, die ohne Freunde bleiben wird".

Deshalb würde ich erst mal gut überlegen, was du eigentlich wirklich möchtest. Wenn es nur darum geht, den Kontakt zu beenden, um mit ihr abschließen zu können, würde ich eine einfache Sache nicht unnötig komplizieren:

Sage ihr, dass du Gefühle hast. Da sie diese Gefühle nicht erwidern kann, brauchst du Abstand und bittest sie, deine Entscheidung zu respektieren. 

Wenn es dir eigentlich um mehr geht, würde ich nicht voreilig handeln, sondern mir die Zeit nehmen, um Ordnung ins eigene Gefühlschaos zu bringen. 

Hallo valieee,

Ja ich hab mich vlt ein bisschen selbst verwirrt - ich habe jetzt schon in letzter Zeit gemerkt, dass ich beginne, mehr und mehr zu fühlen, es ist aber noch nicht allzustark. Ich bin noch auf einem Niveau, wo ich aufhören kann und ich es für mich gut beenden kann. Ich glaube wirklich, dass sie ein bisschen mehr verliert als ich. 

Ja, ich will meinen Stolz bewahren. Ich will nicht gegen sie als Gewinner hervorgehen, sondern gegen mich

Primär wünsche ich mir mehr, aber ich glaube nicht dass ich das will. Das ist für mich zu risikobehaftet, eben weil ich jetzt auch von allen Seiten höre, dass das mit dem Korb zu offenscihtlich ist
Ich will auch eine neue Beziehung - es geht mir nicht darum, sofort was neues anzufangen, aber ich glaube, wenn das jetzt dann nichts wird, dann ziehe ich das nur unnötig in die Länge, nur um die Chancen minimal zu erhöhen.

ich werde sie um Abstand bitten. Sie ist klug und versteht das
Danke dir!

Gefällt mir

12. November 2018 um 20:58
In Antwort auf anne234

Du willst eine Beziehung, sie aber keine mit dir. Sondern Freundschaft.
Für mich schon deshalb verständlich, weil ihr Arbeitskollegen seid. Peinlich, wenn die Sache dann doch nicht gut geht.
Aber sie müsste dann auch mitdenken, in welcher Situation du dich befindest, nämlich dass du dann eine andere Frau suchen willst.

Eine enge Freundschaft ist dann störend für die neue Kandidatin. Viele Frauen wünschen sich auch nicht die Trennung von Freundschaft und Liebe. Sie selbst wollen sowohl die beste Freundin als auch die Geliebte sein.

Erkläre es ihr so, dafür wird sie Verständnis aufbringen, glaube ich.
Mit ihrem Problem, dass sie derzeit keine anderen Kontakte hat, musst du dich nicht unbedingt befassen, aber du kannst ihr natürlich helfen, da etwas aufzubauen, vielleicht über Vereine o.ä. 
So wird die Situation dann für euch beide, als Arbeitskollegen, wieder normaler.

Hallo Anne, danke dir!

Das mit dem Arbeitskollegen ist a bissl eigen bei uns in der Firma - gibt hier einige
Sie selbst war schon mal mit einem Arbeitskollegen zusammen und es hat eine Zeit lang gut funktioniert ... andererseits, vlt ist das auch ein Grund, das deswegen nicht  nochmal zu versuchen... :/

Ja ich denke, sie wird Verständnis zeigen können. 

Gefällt mir

12. November 2018 um 21:07
In Antwort auf wunderkind1989

Irgendwie kommst du mir ziemlich unerfahren vor. Eine Frau würde sicherlich nicht so schreiben, wie ich es tue. Wenn eine Frau mir schreibt, dass sie keine Zeit hat mit mir irgendwann ins Kino zu gehen, dann lass ich die Frau links liegen. Das ist dann eine klare Abfuhr, denn "Irgendwann" hat keine genaue Zeitangabe und wenn sie da bereits verneint, dann hat sie auch die zukünftigen Unternehmungen verneint. Wenn ein Mann das schreibt, dann klingt das so, als hätte er riesen Stock im After, nach dem Motto "keine Zeit mit dir rgendwann ins Kino zu gehen, sondern es muss hier und jetzt passieren". Unnötiger Druck auf die Frau und wirkt ziemlich eingeschnappt. Lass mich raten euer Verlauf war ungefähr so:

Du: hast du Lust mit mir ins kino? 
Sie: irgendwann bestimmt

(verschiebt es, weil du eben die zweite Wahl bist und bei ihr andere Dinge Vorrang haben)

Du: Tur mir leid aber ich hab keine Zeit mit dir irgendwann ins Kino zu gehen

(eingeschnappt, wie ne Pussy, akzeptierst es nicht ein Mann der zweiten Wahl zu sein und machst unnötig Druck auf sie) 

Sie: Ich hab monentan blabla. Ich hab dich gern. 

(Sie zeigt dir dass du ein Freund für sie bist und sie dich wie einen Freund und Arbeitskollegen gern hat und nicht mehr)

Fazit: du bist ein Freund für sie und ihr ist es wichtig mit dir im guten Verhältnis zu sein, weil du ihr Arbeitskollege bist. Eine andere, die nicht mit dir arbeiten müsste, hätte nach "tut mir leid aber ich hab keibe Zeit ..." dich längst in den Wind geschossen. 

Deine Situation: Die Frau liebt dich nicht, doch du erhoffst mehr. Sie möchte nur guten Verhältnis mit dir haben, doch du interpretierst hinein, sie würde Anzeichen geben.

Hello, 
ich glaube du schätzt mich falsch ein.
Ja, ich bin sehr unerfahren. Ich habe für meine erste und einzige Beziehung keine Minuten kämpfen müssen - sie war die die um mich gekämpft hat. Zweimal. 
Beim erstenmal hat es funktioniert, beim zweiten Mal hat es Gründe gegeben warum ich es nicht zulassen konnte. 

Deswegen waren auch meine ursprünglichen Fragen im Thread ob 
a) Ich ihr das so sagen soll wie ich es geplant gehabt habe
b) Ihr glaubt, dass man sich in kurzer Zeit so ändern kann, dass eine Frau ihre Meinung ändert. 
c) noch irgendwas, weiß ich jetzt grad nicht...

Wenn wir was zu zweit unternommen habe hat sie mich eigentlich immer gefragt ob ich das möchte - ich habe immer nett zugesagt. Vielleicht zu nett....
Wenn ich mit meinen Freunden was unternommen habe und ich sie gefragt habe ob sie mitkommen möchte hat sie meistens zugesagt - wenn nicht, dann hat es Gründe gegeben die ich ihr auch glaube... Die ihrer Art geschuldet sind...

Vermutlich interpretiere ich hinein dass es Anzeichen gibt. Ich bin ein sehr positiv denkender Mensch

Gruß

 

Gefällt mir

12. November 2018 um 21:15
In Antwort auf custer

Hallo Markus,

ich befürchte du hast da etwas gänzlich falsch verstanden. Niemand sprach davon, dass du sie wie ein Arsch behandeln sollst bzw. dass sie das irgendwie antriggern würde, um es sich mit euch als Paar vielleicht doch noch zu überlegen.

Die Frage die Wunderkind1989 aufgeworfen hat, und bei der ich übrigens ganz bei ihr bin ist doch, warum du scheinbar bereit bist Dinge an dir zu ändern, nur um ihr zu gefallen und dass obwohl ihr Beide keine Liebesbeziehung miteinander habt? Oder anders ausgedrückt, würdest du eine potentielle Partnerin als attraktiv einstufen, die erstmal überlegt wie sie ihr Fähnchen so in den Wind hängen kann, dass sie auf jeden Fall bei dir landet? - Mich würde das abschrecken.

Reflektierte mal ganz in Ruhe, ob du die private Freundschaft zu deiner Kollegin wirklich beenden möchtest oder ob du nicht auch anders eine Distanz zu deinen Gefühlen entwickeln kannst.

Hallo custer,

danke dass du so ruhig und sachlich geschrieben hast. 
Ich denke, wir reden immer noch von zwei unterschiedlichen Dingen.

Ich selbst würde mich nicht sonderlich ändern um einer Frau zu gefallen. Korrekt. Bisschen was "schön darstellen", etc. - aber mich wirklich voll anpassen würde ich nicht. 
Anpassen würde ich mich dann wenn wir gemeinsam wo leben - das geht nicht anders. Fängt damit an dass ich jetzt am Abend vorm Notebook sitze und mit einer Beziehung diese lieber ganze Zeit nur bewundern würde.

Zu dem Thema dass ich mich verändert habe und dass ich "der sein kann den sie braucht":

Ich habe vor kurzem erst zum zweiten Mal meine Trennung von der Ex durchlebt - schlimmer als die Erste. Und dabei waren wir "zwischen den Trennungen" nicht zusammen. Weder ware ich während der Beziehung noch nach der "ersten Trennung" reif für eine Beziehung. Nach der zweiten war ich es, diese war um einiges heftiger für mich. Klingt blöd, aber ist für mich so gewesen. 
Jetzt bin ich reif und weiß wie man eine Beziehung leben muss und ich will und werde die nächste Beziehung richtig leben. Und das ist seit langem jetzt schon meine große Motivation/mein Antrieb. 
Ich glaube, sie hat mir ganze Zeit angemerkt, dass ich nicht der Reifeste war. 
Jetzt bin ich aber geistig um 10 Jahre gewachsen...

Gruß

PS: Ich habe nichts dagegen die Freundschaft wieder aufleben zu lassen wenn ich sicher bin, dass mir ihre Nähe nichts mehr ausmacht. 
Sofern sie die dann noch will - ich glaube ich verletze sie doch etwas damit...
 

Gefällt mir

12. November 2018 um 21:18

Hallo Fox,

Ich habe meinen Entschluss gefasst und will es ihr sagen - wie genau muss ich noch überlegen und durchspielen. 

Das Problem ist, dass sie schüchtern ist. Ohne mich würde sie auch nicht mehr irgendwas mit meinen Freunden zu tun haben. Ist so. Ich hab das bei ihrem Ex gesehen. 
Sie versteht sich gut mit meinen Freunden, meine Freunde verstehen sich gut mit ihr, aber meine Freunde sind selbst alle zeitlich im "Stress", dass sie eigentlich nicht noch eine zusätzliche Freundschaft (für sie eher eine unbedeutende, alle sind gut vernetzt) pflegen wollen, zumal auch die Distanz ein bissl größer ist.

Wenn sich was geändert hätte würde es mich freuen - wenn nicht, dann nicht.
Ich lasse es euch auf jeden Fall wissen! Dauert aber noch vermutlich 1.5 Wochen...

Gefällt mir

12. November 2018 um 21:19
In Antwort auf theola

sie hat dir doch schon gesagt dass du kein partner für eine beziehung wärst...

wieso nimmst du das nicht für voll?

mach dich nicht lächerlich.
es ist wirklich peinlich wenn männer sowas nicht "checken"

Ha. Hab den Troll gefunden. Ich wusste, es gibt hier einen. 
Ich habs euch doch gesagt!

Gefällt mir

13. November 2018 um 9:36
In Antwort auf markus28

Ha. Hab den Troll gefunden. Ich wusste, es gibt hier einen. 
Ich habs euch doch gesagt!

ich weiß... die wahrheit hört man nicht so gerne

aber lass wissen wenn du es ihr gesagt hast...

möchte nur die bestätigung dass ich richtig lag. danke

Gefällt mir

14. November 2018 um 18:24
In Antwort auf theola

ich weiß... die wahrheit hört man nicht so gerne

aber lass wissen wenn du es ihr gesagt hast...

möchte nur die bestätigung dass ich richtig lag. danke

Die wirst du höchstwahrscheinlich bekommen. 
Allen anderen was nachplappern und dann Recht haben - kein großes Kunststück

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen