Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundeskreis verloren wegen neuem Partner mit Kind

Freundeskreis verloren wegen neuem Partner mit Kind

22. Juni 2009 um 23:07

Hallo zusammen,

ich bin seit neun Monaten mit meinem neuen Partner zusammen,
der auch schon einmal verheiratet war und aus dieser Ehe einen Sohn hat.
Ich habe mittlerweile schon manch tröstliches und interessantes über das so
umfangreiche und oft nervenaufreibende Thema über die Beziehung mit einem
"gebrauchten Mann" und dessen Kind/er hier gelesen... da mir das schon sehr
geholfen hat, eben auch nicht allein mit diesen Problemen und Gefühlen zu sein.

Ich denke, ich muss hier nicht wie so viele bereits über die Probleme, Sorgen
und Ängste die man plötzlich als "Zweitfrau" oder eben als sogenannte "Stiefmutter"
berichten....denn es ähnelt im Großen und Ganzen doch immer dem, was fast jede
Frau die in dieser Situation so berichtet...

Was mir zusätzlich gerade sehr viel Kummer bereitet und mich frustriert, ist, dass
ich zuvor 10 Jahre in einer Beziehung war, ohne Kinder oder (von meiner Seite aus)
ohne Kinderwunsch...lag eben doch daran, dass es der falsche Partner war...
wir hatten aber einen sehr großen Freundes- und Bekanntenkreis und als ich mich
mich dann von ihm getrennt hatte, verlor ich zwar (was ja ganz normal ist) einige
engere Kontakte...eben Pärchensache...aber ich hatte trotz allem immer noch viele
gute Bekannte, habe danach einen neuen Freundeskreis dazugewonnen (überwiegend
Paare)...und hatte wirklich das Gefühl, echte Freunde zu haben, dazu zugehören und die
sich für mich freuen, wenn ich wieder einen Partner finde, der zu mir paßt....(mittlerweile
wohl eher zu IHNEN paßt) und es der "Richtige" für mich ist....
nun gut...ich denke (ich hoffe) und bin mir sehr sicher, dass ich jetzt diesen passenden
"Deckel" für mich gefunden habe....wirklich, es ist die "große Liebe"....aber ich mußte
leider feststellen, dass es keine richtigen Freunde sind, denn jetzt kommt eben die
Problematik im Bezug des "gebrauchten Mannes" hinzu.... alle zwei Wochen hat er
sein Kind, ich verbringe dann diese Wochenenden bei ihm (noch wohnen wir getrennt,
wegen der Arbeit) und dazwischen ist er dann bei mir....allerdings können wir finanziell
nicht jedes freie We. ausgehn, er hat ja noch die Verpflichtungen gegenüber seinen
"Altlasten" ...und mit seinem Kind möchten wir ja auch gern viel unternehmen und
er möchte ihm ja auch was bieten können...find ich super, so wie er es macht...
naja, jedenfalls passt das ganze eben nicht in die Lebensweise meines
Freundeskreises... und ich zähle einfach nicht mehr dazu...und mein Freund und ich
werden aus allem sozusagen "ausgeschlossen"... ist mir immer mehr bewußt
geworden... ok, es sind dann eben wirklich KEINE Freunde gewesen...klar, habe ich
ja jetzt auch gemerkt.... es ist nur... ich fühl mich plötzlich so furchtbar ALLEIN...
gerade in der wirklich neuen Situation als sog. Zweitfrau bräuchte ich jemanden
als Freundin, die eben MEINE Freundin ist und nicht nur "unsere gemeinsame"
Bekannte....man möchte doch einfach nur mal mit jemandem reden und sich
ausheulen oder auskotzen können wenn es mit mal mit dem Kind des Partners
nicht so läuft.... und auch noch seinen Freiraum hat, wo man noch ab und zu den
gewissen kleinen "Abstand" bekommt, den man manchmal so nötig braucht....

So, und nun sitze ich hier.... habe wirklich keinen mehr den ich als meine Freundin
oder meine Freunde bezeichnen kann... und ich wär irgendwie froh, wenn es hier
jemanden gibt, dem es genauso geht bzw. ergangen ist... der mir vielleicht etwas
dabei helfen kann, es etwas gelassener zu sehen oder vielleicht gibt es hier auf
diese Weise, jemand der auch noch nach neuen Freunden sucht, die gerne mal
ein offenes Ohr und ein liebes Wort für einen haben, wenn man manchmal nicht
weiss, wie man seinen Alltag und die Zukunft mit gebranntem Kind MIT Kind
meistern kann ohne sich dabei erdrückt zu fühlen?!...

ich würde mich über Antwort sehr freuen
und wünsche an dieser Stelle mal eine gute Nacht
Morlamaus

Mehr lesen

23. Juni 2009 um 16:10

Ähnlich
morlamaus,
dein beitrag ist für mich interessant, weil ich in ähnlicher situation bin, nur umgekehrt. ich bin alleinerziehende mutter mit kind (4) und bin geschieden. mein freund hat keine kinder und war auch nicht verheiratet. mich interessiert, was genau dich zweifeln lässt. denn das mit der "zweitfrau" oder so kann ich auch nicht geltern lassen. denn so sehe ich meinen freund zum beispiel auch nicht. zudem mache ich ihm keinen vorwurf in der richtung, dass er mit meiner vergangenheit keine erfahrung hat. die zweifel sind unbegründet. man lernt über kinder so viel über seine eigene kindheit.
vielleicht komme ich über deine zweifel auch mehr dahinter, was meinen freund im moment zweifeln lässt. er macht sich auch sehr sehr viel gedanken darüber, dass die situation ja so neu ist für ihn und er sich fragt wie er mit meinem sohn umgehen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 19:10
In Antwort auf pili_12497689

Ähnlich
morlamaus,
dein beitrag ist für mich interessant, weil ich in ähnlicher situation bin, nur umgekehrt. ich bin alleinerziehende mutter mit kind (4) und bin geschieden. mein freund hat keine kinder und war auch nicht verheiratet. mich interessiert, was genau dich zweifeln lässt. denn das mit der "zweitfrau" oder so kann ich auch nicht geltern lassen. denn so sehe ich meinen freund zum beispiel auch nicht. zudem mache ich ihm keinen vorwurf in der richtung, dass er mit meiner vergangenheit keine erfahrung hat. die zweifel sind unbegründet. man lernt über kinder so viel über seine eigene kindheit.
vielleicht komme ich über deine zweifel auch mehr dahinter, was meinen freund im moment zweifeln lässt. er macht sich auch sehr sehr viel gedanken darüber, dass die situation ja so neu ist für ihn und er sich fragt wie er mit meinem sohn umgehen soll...

Noch etwas?
was genau sind noch deine befürchtungen in so einer beziehung mit kind und ex??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 22:49

Danke
Ja, acecat da hast du recht...danke für deine Meinung dazu und die
guten Worte
Möchte dazu nur noch anmerken, dass ich wohl wirklich mit den
Formulierungen wie "Zweitfrau" und "gebrauchter Mann" zuviel
dramatisiert habe...ich weiss auch woher das kommt, dass ich
diese Begriffe benutze...habe letztens ein Buch über dieses Thema
gelesen. Es heißt "Im Schatten der Ersten" und ich habe mir dabei
erhofft, beim lesen dieses Buchs etwas Hilfe und Anregung zu finden,
was einen so beschäftigt....hm, glaube das ist dann wohl eher in die
falsche Richtung geschlagen...mache mir jetzt eher unbewußt noch
mehr Gedanken über mein Verhalten dem Sohn gegenüber und Dinge,
die viell. noch in der Zukunft auf mich zu kommen könnten....

Ich sehe mich auch wirklich nicht in der Rolle als "Ersatz-Mutter", werde
da auch wirklich nicht von meinem Partner hineingedrängt....ja, die Basis
als eine Art Freundin dem Kleinen gegenüber wär auch bereits schon
geschaffen....ich werds versuchen, den "Verlust" wie du es so schön formuliert
hast, auf meine "Positivliste" zu setzen und so eben die für mich wichtigeren Dinge
wie die enge Bindung zu meinem Partner und zum Kind, in den Vordergrund
zu stellen und daran zu arbeiten.... *seufz* aber es kostet eben Kraft und
Selbstvertrauen wenn man eben erst mal ohne Freunde eine ziemliche Leere spürt....
es spielen dabei leider auch noch andere Dinge dabei mit, die meine Arbeitsstelle
betreffen...aber das wär nun wirklich zu weit ausgeholt...

also danke nochmal, hab mich über deine ehrliche Meinung sehr gefreut
LG Morlamaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2009 um 0:05
In Antwort auf pili_12497689

Noch etwas?
was genau sind noch deine befürchtungen in so einer beziehung mit kind und ex??

Hm....
Hallo australienreise

ich hätte nicht gedacht, dass sich zu meinem Thema auch die
"Gegenseite" interessiert... aber es freut mich
habe hier ja kurz nochmal begründet, wieso ich den Ausdruck
"Zeitfrau" benutzt habe...und NEIN, ich fühle mich eigentlich
auch nicht als eine bei meinem Freund...liegt eben nur an diesem
Buch, dass ich gelesen habe...
Ich kann dir hier gerne mal versuchen zu beschreiben, was mich
so beschäftigt bzw. wie ich mich mit der völlig neuen Lebenssituation
manchmal fühle...wobei ich mir aber vorstellen kann, dass Männer
wie dein Partner in den gleichen Umständen, eher kein so großes
"Gefühls-chaos" im Kopf veranstalten, wie wir Frauen...
Aber vielleicht hilft es dir ja doch ein wenig, wenn du viell. etwas
nachvollziehen kannst, wie es mir dabei geht...
Mein Problem ist, ich will irgendwie alles richtig machen...aber ich
kann es nicht, denn verständlicher Weise war mein bisheriges Leben
ja ganz anders aufgebaut und es ging eben alles nur um meinen
Partner und mich....ICH konnte sogesehen tun und lassen oder mich
gar verhalten wie ICH wollte...(ja klingt jetzt total egoistisch...weiss aber
nicht wie ich es anderes beschreiben könnte)...und jetzt, wo für mich
endlich der Partner in mein Leben getreten ist, mit dem ich mir wirklich
vorstellen kann alt zu werden....wo plötzlich durch ihn in mir Gefühle
aufgekommen sind, die ich vorher nicht hatte...wie heiraten, Kind/er
kriegen und irgendwo meinen Job und die Rolle als "perfekte"
Hausfrau und viell. auch mal Mutter unter einen Hut zu kriegen...
ich musste vorher aber nicht perfekt sein, immer lieb und verständnisvoll
wenn etwas nicht nach meinen Vorstellungen gelaufen ist...und es ging
eben in meiner damaligen Beziehung eben nur um ihn und mich...

und jetzt bin ich in ein Leben gekommen, wo wirklich so viel zusammen
kommt... ich bin nicht allein mit meinem Partner und muss mich in seinen
leider unvollkommenes oder brüchig gewordenes "Familienleben" in
eine Stelle eingliedern....er ist und bleibt in vielen Sachen ein "gebranntes
Kind" bei dem man mit viel Verständnis und Sensibilität gegenüber stehn
muss...es wird (egal wie gut oder schlecht das Verhältnis ist) immer die
Ex-frau eine große Rolle in seinem Leben bzw. unserem Leben spielen...
ER hat ja schon in so vielen Dingen die Erfahrung, die mir eben fehlt,
wie es ist, ein Kind zu bekommen, die Erziehung, die Sorgen und Pflichten
als Elternteil...was ist ok, was nicht...etc... wenn ich mit ihm darüber rede,
sagt er mir ganz verständnisvoll und lieb immer, dass es doch ganz
normal sei, dass ich da keine Erfahrung habe...und für mich macht es
diese Aussage nur noch schlimmer... JA, ICH habe nunmal KEINE
Erfahrungen mit Familie und Kinder großziehen gemacht....

dazu kommt, dass ich mit ihm nun auch den Wunsch spüre, doch
mal ein Kind zu bekommen... nur er möchte eben keins mehr...
das kommt noch hinzu... dass mich das auch ziemlich belastet
und mich oft traurig macht, wenn ich sehe, dass er ja bereits
Papa ist und er mit mir und seinem Sohn sowas wie eine kleine
Familie hat... wie er es so schön nennt... aber ich mich somit immer
als "die neue Frau" an "Papas" Seite sehe, die eben jetzt dazugehört,
aber nur als eine Art geduldet ist in den Augen seines Kindes...soll
zwar zu 100 % dazugehören, aber wenns drauf ankommt, zählt es
nicht, wenn ICH was sage oder meine Meinung mit einbringe...
und dann kommt wieder dieser tröstliche Kommentar "ich habe eben
keine Erfahrung was Kinder und Familie angeht...
super... aber die Rolle als neues "Familienmitglied" soll man plötzlich
meistern...soll sich in allem miteinbeziehen, dazugehören...obwohl
es doch für das Kind wenns drauf ankommt NUR die Mama und
den Papa gibt.... und wenn ich mir vorstelle, wenn wir alt werden,
dass ich keine Kinder habe, niemand dem ich mal in guter Erinnerung
bleibe...und mein Partner ja Vater ist und viell. mal noch Opa wird...und
ich eben immer NUR die Frau von ihm bin... das geht mir echt sehr
nach.... ER hat schon alles...ICH habe nur ihn und mit ihm alle Höhen
und Tiefen die noch kommen oder die er bereits durchmachen musste...

ich denke, ich habe dir mit diesen langen gefühlsduseligen Zeilen
nicht wirklich helfen oder eine Antwort auf deine Frage im Bezug auf
die Ex gegeben... aber wenn du mal Lust hast, mit mir über deine
Befürchtungen über die Sorge deines Partners um den Umgang mit
deinem Kleinen und die Probleme mit der bzw. dem Ex zu reden,
kannst du dich gerne mal über ne PN bei mir melden....

ich wünsch dir was...
LG Morlamaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen