Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freunde sind "wichtiger" als Freundin

Freunde sind "wichtiger" als Freundin

17. Februar 2012 um 19:59 Letzte Antwort: 17. Februar 2012 um 23:05

Hallo ihr Lieben

Ich (17) bin jetzt seit ca 3 Monaten mit meinem Freund (18) zusammen. Vorne weg muss ich sagen das ich meinen Freund sehr liebe und das soweit ich und andere das beurteilen können das auch auf Gegenseitigkeit beruht.

Das Problem ist aber, dass ich mich mittlerweile nur noch als eine Art "Lückenfüller" fühle, denn er sagt oft Verabredungen ab oder wenn er dann doch mal Zeit für mich hat, dann nur von Samstag abend bis Sonntag morgens (wir sehen uns nur am Wochenende) und auch an den Abenden verbringen wir meistens Zeit mit seinen Freunden. Da seine Freunde echt nett sind und ich sie auch mittlerweile sehr gern habe ist das ja eigentlich kein Problem, nur würde ich auch gerne mal wieder Zeit mit meinem Freund alleine verbringen, aber ich habe keine Ahnung wie ich das Thema ansprechen soll ohne den Eindruck zu erwecken, dass ich klammer oder ihm seine Freunde verbieten will usw.
Außerdem habe ich manchmal das Gefühl das er überhaupt keine Lust hat das ich zu ihm komme, aber wenn ich dann da bin habe ich den Eindruck das er sich freut.. das ist auch etwas was ich gerne ansprechen würde, allerdings auch noch nicht weiß wie.

Währe toll wenn ihr vielleicht ein paar Tipps für mich hättet!
lg Reh

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 23:05

Heej
Ja das Problem kenne ich zu gut,
Wenn ihr euch das nächste mal trefft würde ich einfach die Karten auf den Tisch legen, ich weiß das ist leichter gesagt als getan-
Sage ihm doch einfach das Du seine Freunde magst und auch froh bist das Er so gute Freunde hat, aber Du gern ein bisschen mehr Zeit mit ihm verbringen willst,
Ich wünsche dir viel Glück =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest