Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freunde oder mehr?!

Freunde oder mehr?!

29. April um 1:00

Hallo, ich habe ein ziemliches gefühlschaos. Also es geht hier um meinen besten Freund und meiner, nennen wir es mal "fast" Beziehung.
Ich versuche es wirklich für alle so verständlich wie möglich zu erklären.

mein bester Freund und ich kennen uns nun schon 9 Jahre. Damals hatten wir auch eine gemeinsame Nacht miteinander verbracht aber wir waren beide stark alkoholisiert sodass wir uns beide kaum daran erinnern. Damals waren wir auch noch nicht so wie wir es nach unserer Nacht wurden. Wir haben täglich geschrieben uns sogar fast täglich gesehen bis er dann weg zog. Da haben wir dann täglich telefoniert. Es war ein mega starkes Verhältnis. Wir konnten über alles reden. Dann hatten wir 4 jahre lang keinen kontakt mehr. Er hat in der Zeit geheiratet ist wieder hier in die Nähe gezogen etc.
nun haben wir uns letztes Jahr im August zufällig auf einer Veranstaltung wieder gesehen. Freude war auf jeden Fall da und wir fingen wieder an zu schreiben, telen sehen. Alles war wieder da.

Ich habe mich letztes Jahr in einen Mann verliebt und das war alles andere als einfach. Die Umstände waren ziemlich schwierig und ich bin durch die Hölle gegangen um mit diesem Mann eine einfache bezi ehung haben zu können. Das war es was ich wollte. Gefühle waren da auch von seinerSeite. Ich habe viel mit meinem besten Freund darüber geredet er war für mich da hat mir geholfen aber iwann fehlten auch ihm die Worte dazu. Seine einzige Aussage war nur noch " ich ziehe meinen Hut vor dir was du alles für diesen Mann mit machst" er bewunderte mich für meine Kraft. Aber mein Freund verletzte mich immer mehr. Sodass es Zeiten gab in den er sich 5 Wochen nicht meldete. Wenn es gut lief waren es nur eine oder zwei Wochen. Ich bin in der Zeit regelrecht kaputt gegangen. Die letzte Funkstille im März ging 3 Wochen. Es hat mich genervt aber ich kannte es ja schon. Es hat mich nicht mehr richtig getroffen. Ich hatte meinen besten Freund. Er baut mich immer wieder auf. Jeder der meinen besten Freund und mich zusammen erlebt hat der sagt da läuft doch mehr. Ihr seit nicht nur Freunde ( seine noch Ehefrau selbst auch) und das nur durch unsere Art zueinander. Es gab keine Berührungen außer zur Begrüßung und Verabschiedung eine Umarmung. Bis zu dem einen Tag als wir abends zusammen weg gingen. Es war alles so harmonisch zwischen uns wie immer nur iwie noch besser. Ich wollte bei ihm bleiben über Nacht das hatten wir so abgemacht. Damit hat auch keiner von uns irgendwelche Probleme gehabt. Es war normal. Es fing alles schonan als wir noch zuhause bei ihm waren. Mal kurz die Hand gehalten, schönes Foto zusammen gemacht und dann auf Tour und ja lange Rede kurzer Sinn es lief dann was zwischen uns. Ich habe mich nächsten Tag echt mies gefühlt. Mein Kumpel und ich haben darüber geredet danach nochmal aber iwas war anders. Nun hatten wir 6 Wochen lang keinen richtigen Kontakt. Nur mal eine Nachricht zwischendurch wie es geht. Belangloses im Gegensatz zu vorher. Ich habe mich als mein fast Freund sich wieder gemeldet hat da voll reingekniet. Mein bester Freund zog sich daraufhin noch mehr zurück. Ich hab mich daran geklammert an den Gedanken das ich das ja so wollte mit meinem fast Freund. Also musste ich das mit meinem besten Freund vergessen und ausradieren.

jetzt ist mein fast Freund wieder abgetaucht und meldet sich nicht mehr bei mir. Es ist okay für mich. Ich bin nicht verletzt oder so. Aber warum ist es jetzt nicht mehr so schlimm für mich? Bei Meinem besten Freund habe ich das so beiläufig erwähnt und er ist seit dem Tag präsent.
nun war ich Mittwoch bei meinem besten Freund. Ich habe natürlich viel an ihn gedacht aber ich dachte dieses unausgesprochene Gefühl wäre nun vllt weg wenn man sich sieht. Aber da lag ich falsch. Da ist was in der luft zwischen uns das es kaum zum aushalten ist. Das sieht er genauso und nun musstenwir nochmal darüber reden. Aber wir wissen das iwas bei uns ist und es ist von seiner Seite sowie von meiner Seite aus positiv. Aber da wir beide Kinder haben und die Situation mit meinem fast Freund iwie ungeklärt bleibt bzw ist wissen wir nicht was wir machen sollen. Freundschaft plus schließen wir beide aus. Er sagt es gibt die Möglichkeit das wir das versuchen oder eben das dieses knistern vllt wieder weg geht?! Geht sowas weg? Weil den kontakt wolöen wir beide nicht abbrechen. Und dann ist da noch mein fast Freund. Für den ich wirklich durch die Hölle gegangen bin und ich mir sicher war das es das ist was ich will aber will ich das noch? Und nun habe ich vorhin geweint auf dem weg nach Hause weil ich gerade einfach mit der Situation überfordert bin.

Ich hoffe ihr könnt da etwas durchsteigen und mir vllt einen Rat geben?

eure Kitana

Mehr lesen

29. April um 2:12

Komm auf den Punkt endlich: er betrügt seine Frau und du deinen Freund. Obwohl ihr angeblich "Freunde" seid wisst ihr überhaupt nicht wo vorn und hinten ist. Du bist wie ein Fähnchen im Wind Mal den einen Schwanz Mal den anderen probieren. Nichts halbes nichts ganzes irgendwie. Dein Freund sollte für dich ein Tabu Thema sein, wegen Kindern und weil er verheiratet ist und den anderen Freund hättest du längst verlassen sollen,  damit er 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 2:13

die Möglichkeit hat eine Frau zu finden die ihn schätzt und nicht für ihren angeblichen Freund die Beine breit machen und den Kopf verliert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 17:24

Nein, das kam wohl etwas falsch rüber. Sie sind schon getrennt. Im trennungsjahr. Seine noch ehe Frau hat auch schon einen neuen Mann an ihrer Seite und sie sind nun erst zusammengezogen. Mit seiner ex Frau verstehe ich mich sogar. Das ist alles geklärt zwischen den beiden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 17:42
In Antwort auf wunderkind1989

Komm auf den Punkt endlich: er betrügt seine Frau und du deinen Freund. Obwohl ihr angeblich "Freunde" seid wisst ihr überhaupt nicht wo vorn und hinten ist. Du bist wie ein Fähnchen im Wind Mal den einen Schwanz Mal den anderen probieren. Nichts halbes nichts ganzes irgendwie. Dein Freund sollte für dich ein Tabu Thema sein, wegen Kindern und weil er verheiratet ist und den anderen Freund hättest du längst verlassen sollen,  damit er 

Er ist im trennungsjahr seine ex hat schon lange wieder einen neuen Mann an ihrer Seite und zu dieser ex habe ich sogar ein gutes Verhältnis. Ich finde das ziemlich heftig was du da schreibst. Das ich mal den einen probiere mal den anderen. So ist es nicht. Natürlich war das keine glanzleistung von mir, dessen bin ich mir durchaus bewusst. Aber es gibt da ja noch die Kehrseite der Medaille. Mein fast Freund (ich nenne ihn ja nicht ohne Grund fast freund) und ich stehen seit nun einem Jahr auf der selben Stelle. Anfangs tat es mir noch weh was er da abgezogen hat. Wochenlange Funkstille. Ich bin da wie eine blöde immer hinterher gerannt. Er hat sich in der Funkstille auch immer von mir quasi getrennt bzw jedes mal damit gedroht aber wenn er schreibt er kann das nicht und will das alles nicht mit Gründen zb weil ich so hübsch bin etc oder wegen seiner ex (die auch ankam als wir schon Wochen zusammen waren das sie schwanger von ihm sei) die Bombe platzte und er meldete sich wie immer nicht. Ich wüsste garnichts mehr und wusste vor allem nicht wo mir der Kopf stand. Ich habe dann von ihr (sie Wartete vor dem Kindergarten meiner Tochter auf mich) gehört das sie schon die letzten Nächte bei ihm geschlafen hat etc. Aber er ließ mich wie immer fallen und empfand es nicht als nötig mir da gewisse Sachen zu erklären. Als er dann wusste das ich es wusste wollte er mich dann verlassen weil seine ex es so wollte. Also ich bin mit dem guten Herrn leider immer im rückwärtsgang unterwegs anstatt mal vorwärts zu kommen. Ich habe ihm mehrmals gesagt das das alles so für mich nicht mehr funktioniert und ich einfach voran kommen möchte. Dann ging es auch einige Zeit wieder bis zum nächsten Ding. Ich fühle mich nicht gut wegen dem was passiert ist. Aber sowas passiert nicht ohne Grund und die x.te Trennung war dann wohl eine zuviel. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 18:24

Das gehört definitiv schon mit zum komplizierteren Teil. Er sagt es mir und ich glaube ihn. Seine letzte bezi ehung war alles andere als schön und er traut sich immer ein Stück mehr aber zieht sich dann wieder zurück. Ich kenne ihn nun auch schon Jahre nur haben wir damals es nicht so auf die rei he bekommen uns mal richtig zu daten. Dann habe ich meinen Mann kennengelernt und er seine ex. Somit war immer mal wieder Kontakt aber nicht mehr so auf diese Art. Und wir haben viel über unsere Probleme geschrieben und er hattr definitiv die heftigeren. Und dann hat er damals schon eine neue Wohnung gehabt und dann kam seine ex um die Ecke und war schwanger, deswegen wollte er nochmal den Versuch starten. 2 Jahre ging es wohl auch aber die letzten 4 waren die Hölle. Das habe ich auch schon von Kollegen von ihm erzählt bekommen das er sich so verändert hat und zurück gezogen hat. Aber damit möchte ich nur sagen das er Angst hat. Das weiß ich. Wir reden ja auch mega viel darüber auch. Es gibt auch Momente da verstehe ich das alles aber dann bunkert er sich komplett ein. Wohnung alle Rollo unten und geht nicht ans Handy Telefon nichtmal bei seiner Mutter.  Ich glaube ihm was er mir sagt in Bezug auf die Gefühle mir gegenüber. Da habe ich keinen Zweifel dran. Nur würde ich ihm die Pistole auf die Brust setzen dann würde er alles beenden weil ihm das dann als der leichtere weg erscheint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen