Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freunde bleiben? Sexbeziehung?

Freunde bleiben? Sexbeziehung?

26. Mai 2006 um 10:30

Ich bin seit gestern von meinem Freund getrennt. Wir waren knapp 4 Monate zusammen, seit 3 Wochen merkte ich,dass etwas nicht stimmt,obwohl er mir immer versichterte das alles gut sei. Nun kam heraus, dass er nicht mehr genug Gefühle hatte, keine Beziehung mehr will weil er mich nicht mehr liebt. Ich war seine erste "längere"(!) Beziehung, er ist auch 20, hat vorher viel "rumgemacht" und die Enge einer BEziehung scheint er nicht verkraftet zu haben. Auch ich war sehr verletzt von seinem abweiseneden Verhalten in letzter Zeit, habe es aber nie übers Herz gebracht mich zu trennen weil ich noch Hoffnung gesehen habe.
Ich weiß, dass er nicht der Mann fürs Leben war, nicht nur wei ich noch so jung bin, sondern auch weil wir völlig unterschiedliche Lebensvorstellungen haben. Ich mag auch mal die Zweisamkeit, er nur Party mit Freunden, z.B. .
Trotzdem habe ich ihn sehr gemocht, vielleicht auch geliebt, solange er mich liebte. Nun bin ich aber auch irgendwie erleichtert,dass ich nicht mehr so viele "Kröten schlucken" muss. Ich habe ihn als Mensch liebgewonnen und möchte ihn nicht aus meinem Leben verbannen und deshalb gerne noch eine Freundschaft haben. Nur wie diese aussehen soll? Er schläft heute bei mir- klingt komisch, aber ich finde das ein gutes Zeichen, dass wir obwohl wir nur noch Freunde sind immer noch "dicke" sind.
Weiß nicht, ob ich mit ihm schlafen soll (wenn er das überhaupt will), oder ob das die Chance auf eine "normale" Freundschaft total verbaut? Wer hat sowas schonmal erlebt? Wer kann mir helfen?

Mehr lesen

26. Mai 2006 um 12:16

Wenn du
behaupten kannst, dass du ihn nicht liebst, sondern wirklich nur sehr magst, finde ich nicht, dass etwas dagegen sprechen würde, noch einmal Sex mit ihm zu haben. Was anderes ist es allerdings, wenn einer von euch beiden den anderen noch liebt. Denn dann ist man hinterher nur noch unglücklicher als vorher. Ich weiß wovon ich rede. Ich war mit meinem damaligen Freund fast 6 Jahre zusammen und auch wir hatten danach noch einige Male Sex miteinander. Da ich ihn aber anfangs noch echt geliebt habe (er hatte die Beziehung beendet) war es eigentlich ein großer Fehler, denn es hat mich alles andere als glücklich gemacht.
Irgendwann kam auch bei mir der Tag, an dem ich behaupten konnte, ihn nicht mehr zu lieben, wir hatte seit dem noch 3 oder 4 x Sex und es war toll. Es war vertraut, aber trotzdem ganz unverbindlich. Ich konnte den Sex mit ihm genießen, weil es eben nur noch darum ging und nicht mehr um Liebe.

Heute schlafen wir zwar nicht mehr miteinander, aber wir verstehen uns total gut und es besteht eine richtig tolle Freundschaft zwischen uns. Ich find das toll, denn nicht viele Ex-Paare können das von sich behaupten.

Wenn ihr euch also beide einvernehmlich nicht mehr liebt, wieso nicht?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 14:32

Naja...
Ich hab in erster Linie wirklich Angst vordem alleine sein. Da ich weiß, dass er nicht der Mann fürs Leben war bin ich über die Trennung nicht so traurig. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Aber davor, die Zeit die wir vorher zusammen hatten alleine zu sein- davor hab ich Angst. Und deshalb möchte ich ihn als Freund behalten, dass wir uns dann auch einfach als Freunde mal treffen können und Zeit miteinander verbringen.Nicht weil ich ihn zurück will, sondern damit wir beide uns unserer tiefen Freundschaft vergewissern, die es hoffentlich wird.
Und ich habe echt Angst das diese Freundschaft nicht zustande kommt wenn wir heute Sex haben sollten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 15:29

Da
kannst du sehr wohl recht haben. Wahrscheinlich kommt es eh so wie ich es nicht will . Das ich denke, "hey-wir können platonisch befreundet sein" und wir dann doch Sex haben...oder umgekehrt. Morgen bin ich wohl schlauer. Aber wenn heute nichts läuft, heißt es ja nicht, dass wir nicht später nochmal im Bett landen. Wenn ich mich über meine Gefühle eindeutig klar geworden bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 20:26
In Antwort auf sierra_12732972

Wenn du
behaupten kannst, dass du ihn nicht liebst, sondern wirklich nur sehr magst, finde ich nicht, dass etwas dagegen sprechen würde, noch einmal Sex mit ihm zu haben. Was anderes ist es allerdings, wenn einer von euch beiden den anderen noch liebt. Denn dann ist man hinterher nur noch unglücklicher als vorher. Ich weiß wovon ich rede. Ich war mit meinem damaligen Freund fast 6 Jahre zusammen und auch wir hatten danach noch einige Male Sex miteinander. Da ich ihn aber anfangs noch echt geliebt habe (er hatte die Beziehung beendet) war es eigentlich ein großer Fehler, denn es hat mich alles andere als glücklich gemacht.
Irgendwann kam auch bei mir der Tag, an dem ich behaupten konnte, ihn nicht mehr zu lieben, wir hatte seit dem noch 3 oder 4 x Sex und es war toll. Es war vertraut, aber trotzdem ganz unverbindlich. Ich konnte den Sex mit ihm genießen, weil es eben nur noch darum ging und nicht mehr um Liebe.

Heute schlafen wir zwar nicht mehr miteinander, aber wir verstehen uns total gut und es besteht eine richtig tolle Freundschaft zwischen uns. Ich find das toll, denn nicht viele Ex-Paare können das von sich behaupten.

Wenn ihr euch also beide einvernehmlich nicht mehr liebt, wieso nicht?

LG

Jup.....
Also da bin ich genau der gleichen Meinung und nicht nur das, ich mache gerade genau das. Wir waren zusammen, haben uns einvernehmlich getrennt, verstehen uns immer noch super, sind uns darüber klar, dass sich wohl keine Gefühle mehr entwickeln werden. Also sind wir beste Freunde, die meistens noch in einem Bett schlafen und auch mal Sex haben ganz unverbindlich, aber gerade weil der Sex so gut ist. Ich bin zwar manchmal noch etwas eifersüchtig, aber das ist umgekehrt genauso. Ist natürlich klar. Aber es hat erstmal eine Zeit lang gedauert, bis wir dieses entspannte Verhältnis aufgebaut haben, da ich die Tatsache, dass wir nicht mehr zusammen sind erstmal überwinden musste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 21:23
In Antwort auf dora_12475584

Jup.....
Also da bin ich genau der gleichen Meinung und nicht nur das, ich mache gerade genau das. Wir waren zusammen, haben uns einvernehmlich getrennt, verstehen uns immer noch super, sind uns darüber klar, dass sich wohl keine Gefühle mehr entwickeln werden. Also sind wir beste Freunde, die meistens noch in einem Bett schlafen und auch mal Sex haben ganz unverbindlich, aber gerade weil der Sex so gut ist. Ich bin zwar manchmal noch etwas eifersüchtig, aber das ist umgekehrt genauso. Ist natürlich klar. Aber es hat erstmal eine Zeit lang gedauert, bis wir dieses entspannte Verhältnis aufgebaut haben, da ich die Tatsache, dass wir nicht mehr zusammen sind erstmal überwinden musste.

Echt???
Das find ich interessant...erzähl mal! Wie klappt das? Wie fühlst du dich? Hattest du am Anfang noch Gefühle? Er hatte erst abgesagt weil sein bester Freund sich von seiner Freundin getrennt hat. Nun will er angeblich später kommen- bin gespannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2006 um 18:14
In Antwort auf frigg_12183376

Echt???
Das find ich interessant...erzähl mal! Wie klappt das? Wie fühlst du dich? Hattest du am Anfang noch Gefühle? Er hatte erst abgesagt weil sein bester Freund sich von seiner Freundin getrennt hat. Nun will er angeblich später kommen- bin gespannt.

Also...
...er hat gestern nicht hier geschlafen, ist bei seinem Kollegen eingepennt. Heute war er aber da. Er hat mir einen Begrüßungskuss gegeben. Hab mich danach als wir auf dem Sofa saßen an ihn gekuschelt und so. Da kam von ihm nicht viel. Aber als wir uns dann erstmal "richtig" geküsst hatten fing er an mich auszuziehen und wir hatten halt Sex. Es war schön und innig und fühlte sich gut an- wie immer eben.
Danach hat er gesagt, das er das schon komisch findet, und er noch nicht weiß, ob er das mit seinem Bild von Freundschaft verbinden kann, dass wir auf jeden fall Freunde bleiben und nach nach Gefühl entscheiden wieviel körperliche Nähe wir damit verbinden.
Wahrscheinlich war es dieses "gewohnte", was mich so glücklich gemacht hat. Aber wenn ich mir etwas seiner "Kuscheligkeit" behalten kann, bis ich DEN gefunden habe, der mich auch lieben kann ist das doch ok,oder? Bevor ich mich nur der Nähe und Körperlichkeit wegen vorschnell in eine Beziehung stürze...? Was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2006 um 15:13

Wenn..
du noch gefühle für ihn hast schlaf ja nicht mit ihm!!!
spreche aus eingener erfahrung! sicher machts ihm spaß und er denkt sich "ja warum nicht", aber du bist die die drauf zahlt!!

Ich dachte nachher auch immer dass da bei vielleicht wieder gefühle (für mich) entstehen könnten- mach dir keine falschen Hoffnungen!!

bau dir mal eine stabile Freundschaft mit ihm auf!! das ist schwer genug!
geh auf auf freundschaftliche Distanz

wenn er dich nicht liebt, du ihm aber wichtig bist sollte auch er sich zusammen reißen.

viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper