Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund zieht weg

Freund zieht weg

4. Mai 2006 um 9:38

Hallo Zusammen,

ich hab irgendwie im moment das gefühl ich benehm mich wie ein kleines kind dem man den schnuller wegnehmen will...mein freund will einen job in einer anderen stadt annehmen. das sind ca 250 km von da wo wir wohnen. wir sind jetzt fast 5 jahre zusammen und waren eigentlich auch immer sehr glücklich..eines netten sonntag abends saßen wir auf der couch und plötzlich sagte er ganz belanglos zu mir das er im september nach heidelberg geht und er möchte das wir eine fernbeziehung führen... ich war total geschockt ich wusste nichts davon ich wusste nicht mal das er sich bewirbt...er hat mich total vor den kopf gestossen... seit dem bin ich jeden tag den tränen nahe und wir streiten uns nur noch... ich kann es nicht fassen das er mich nicht in seine entscheidung mit eingebunden hat..ausserdem sagte er noch zu mir das unsere vorstellungen für die zukunft sowieso nicht zusammenpassen... und so weiter ich bin total fertig mit sowas hätte ich nie gerechnet.. ich sagte ihm dann aus dem bauch herraus das ich mich trennen werde wenn er weggeht. das ist ihm auch egal... er nimmt es in kauf.. ich hab keine ahnung mehr wie das laufen soll.. ich liebe ihn über alles ich habe das gefühl das er der mann ist mit dem ich alt werden will aber er hat mich damit so verletzt das ich ihm nicht mehr unter die augen treten kann.. und eine fernbeziehung kann ihc mir einfach nicht vorstellen...ich bin ratlos... wer hat erfahrung in solchen situationen? wie würdet ihr reagieren...

Mehr lesen

4. Mai 2006 um 10:23

Du überdramatisierst....
ein wenig....viele Paare in Deutschland führen eine Wochenend-Beziehung.
Ich bin jetzt 6 Jahre mit meinem Freund zusammen...erst pendelten wir zwischen Los Angeles und Hamburg..dann zwischen Berlin und Hamburg...dann zwischen Berlin und Bayern, dann wohnten wir endlich mal zusammen für 10 Monate ...und jetzt pendelt er zwischen Unterfranken und Oberbayern. Und in den ganzen Jahren gab es kein einziges WE...oder verschobenes WE, an dem wir uns nicht gesehen haben.
Und ich muß Dir sagen...250 km sind doch keine Entfernung mehr heutzutage...gerade in der heutigen Job-Situation. Und bei 250 km...kannst Du ja auch mal von Mittwoch auf Donnerstag hinfahren...das sind gerade mal 2h Fahrt.
Deine Erpressungsversuche dahingehend das Du Schluß machst...hm ein wenig daneben und peinlich dazu...weil es ja nicht mal Wirkung gezeigt hat.
Allerdings ist es auch extrem mies Dich da so im Regen stehen zu lassen...das er nicht mit Dir über seine persönliche oder eben berufliche Zukunft spricht...also 5 Jahre Beziehung sind ja schließlich keine Affaire...
Trotzdem muß ich Dir sagen das Du etwas überreagierst. Du tust so als wäre Dein Leben von seinem abhängig...aber Du bist ein eigenständiger Mensch.
Es gibt Handys (Base), Festnetz, Internet, Webcams usw...
Ich muß zugeben...manchmal wünsche ich mir auch wieder mit ihm zusammen zu wohnen und bin voll douwn, aber 80% der Zeit komme ich sehr gut damit klar. In 3,5 Jahren wohnen wir wieder zusammen.
Vielleicht habt Ihr ja doch sehr unterschiedliche Vorstellungen Eurer Zukunft...Familie/Karriere....
Schau doch erst mal für Dich was Du willst...und dann müssen Eure Pläne irgendwie zueinander finden.
Meine Frage wäre allerdings...wieso redet er nicht mit Dir schon vor der BEwerbung oder allgemein über seine Vorstellung...was er so möchte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 10:36

Seh ich genauso
tut mir sehr leid für dich aber offensichtlich hat er seine zukunft schon ohne dich geplant. sonst hätte er dich in die jobsuche eingebunden und dich nicht vor vollendete tatsachen gestellt. mir scheint, dass ihm eine trennung bzw. deine drohung ganz gut passt........ kopf hoch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 10:42

Ich denke auch....
... dass es früher oder später auf eine Trennung hinaus läuft.

Da sind nämlich so viele Sachen, die man in einer "guten" Partnerschaft nicht macht.
- man bespricht eine Bewerbung bzw. die Absicht sich zu bewerben im Vorfeld
- er aber bewirbt sich ohne Dich davon in Kenntnis zu setzen. Eine Einstellung ohne voeheriges Vorstellungsgespräch gibt es wohl kaum. Daher hat er Dir das Vorstellungsgespräch auch verheimlicht
- er stellt Dich vor getroffenen Entscheidungen bezgl. einer Fernbeziehung. Ihm ist es also egal, wie Du dazu stehst. Eine Trennung ist ihm auch egal.
- er fragt Dich nicht, ob Du mit gehen würdest.

Alles etwas auf der "Ego-Tour" entschieden, ohne jegliches Interesse wie Du das alles siehst.
Ich denke nicht, dass er Dich so liebt, wie Du ihn liebst.
Wie stellt er sich denn die fiananzielle Seite bei allem vor? Ich meine jetzt, ob er die Wohnugn dort alleine finanziert und Du die Wohnung, in der Ihr jetzt zusammen wohnt? Wenn jeder seine Wohnung finanzieren soll, dann gibt er bereits "Verantwortung" ab und macht sich ein spätere Trennung so schon jetzt einfacher....

Stell' Dich innerlich auf eine Trennung ein - auch wenn Du die Fernbeziehugn akzeptieren und auch zu leben probierst.


Sorry!


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 13:41

Also ich persönlich finde,
dass du das ganze etwas zu schwarz gesehen hast.

was ist heutzutage dabei, in einer anderen stadt zu arbeiten ? heute muss man froh sein, dass man überhaupt einen job hat. vielleicht ist es für ihn eine riesenchance. wer weiß, welche ambitionen er hatte.

schade finde ich natürlich, dass er dich in diese planung nicht eingebunden hat. das kann natürlich zum einen daran liegen, dass er nicht die pferde scheu machen wollte, bevor nichts konkretes passiert ist. zum anderen kann er aber auch den aufstand deinerseits fürchten, den du ja - wie oben beschrieben - geprobt hast. und dem wollte er vielleicht einfach auch aus dem weg gehen (ein bekannter von mir hat seiner freundin auch immer kurzfristig planungen mitgeteilt, weil dann "der stress mit der ollen am kürzesten auszubaden ist".

wie dem auch sei:
die reaktionen von BEIDEN seiten halte ich für maßlos überzogen. wenn das natürlich das ende der beziehung nach sich ziehen wird, dann ist wohl bereits vorher was im argen gewesen. auch DARÜBER solltet ihr euch dann einmal gedanken machen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 12:14
In Antwort auf silva_12127249

Seh ich genauso
tut mir sehr leid für dich aber offensichtlich hat er seine zukunft schon ohne dich geplant. sonst hätte er dich in die jobsuche eingebunden und dich nicht vor vollendete tatsachen gestellt. mir scheint, dass ihm eine trennung bzw. deine drohung ganz gut passt........ kopf hoch!!

Ich
finde allgemein sein Verhalten Dir gegenüber rücksichtlos und gefühllos. Mir ginge es an Deiner Stelle ganz genauso. Wenn er Dich lieben würde, dann hätte er Dich früher davon in Kenntnis gesetzt, dass er sich in der Ferne bewirbt und ebenso hätte er Dich gefragt, ob Du es Dir auch vorstellen kannst, Dir dort eine Stelle zu suchen, um mit ihm dort zu leben.

Natürlich gibt es viele Fernbeziehungen die gut gehen - keine Frage. Irgendwann kommt dann auch meistens die Gelegenheit, dass beide in dem Ort, wo der Besserverdienende arbeitet - gemeinsam gelebt wird usw.....
Dass er die Gelegenheit auf diesen Job nutzen will ist verständlich, da die Stellen ja heute nicht mehr dicht gesäht sind - aaaber dann so lapidar zu reagieren, wenn Du fix und fertig zu ihm sagst: Dann Trennung??? Sofern ich das als Aussenstehende beurteilen kann, ist ihm der Beruf so wichtig, dass er dafür eine Trennung ohne Skrupel in Kauf nimmt.

5 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit - das muss Frau erst mal verarbeiten - das steht fest. Aaaber das Leben wird auch ohne ihn weiter gehen - wer weiss: Vielleicht sogar besser.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und schaue nach vorn - er hat Deine Liebe nicht mehr verdient, wenn Du mich fragst. Er scheint sehr rücksichtslos und egoistisch zu sein. Willst Du so jemanden für Dein Leben?

LG Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was soll ich nur tun?
Von: media_12850702
neu
5. April 2006 um 8:34
Noch mehr Inspiration?
pinterest