Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund zieht sich zurück, wenn es ihm schlecht geht.

Freund zieht sich zurück, wenn es ihm schlecht geht.

21. Februar um 9:14

Hallo. 

wie geht ihr damit um, wenn euer Partner sich zurück zieht, wenn es ihm schlecht geht? Jetzt nicht wegen einem selbst sondern weil er ein anderes Problem hat. 
Mein partner wollte bis jetzt 2 Tage seine Ruhe haben, keinen Kontakt, nichts. Für mich ist das neu, weil ich persönlich jemand bin, ich möchte Nähe haben, Kontakt zu meinem Partner. Er ist das Gegenteil & ich sehe es als eine Art Aufgabe, an der ich wachsen kann. Es ist seine Grenze die er setzt & diese muss ich auch respektieren. Trotzdem fällt es mir schwer, nichts auf mich zu beziehen, auch wenn er eindeutig sagt, dass es nicht um mich geht. 

Ich weiß dass ich nicht der Mittelpunkt der Erde bin aber wie gesagt, es ist neu für mich. Wir sind auch ganz frisch erst zusammen, seit 1 1/2 Monaten circa. 

Der Grund weshalb er traurig ist die, dass er seine 1 jährige Tochter dabei nicht erleben konnte, wie sie ihre ersten Schritte gemacht hat. Die Mama des Kindes war mit ihr im Urlaub und er hat es per WhatsApp zugesendet bekommen. Er hat Angst, ein schlechter Vater zu sein. Ich kann ihn diese Gefühle nicht abnehmen und versuche wirklich für ihn da zu sein, wenn er mich braucht. 

Zum Glück sieht er das Kind morgen & ich hoffe, dass es ihm dadurch besser geht. Solange waren die halt auch noch nie voneinander getrennt, da die Mama in derselben Stadt wie wir wohnt. 


Seid ihr ihr auch so, dass ihr euch zurück zieht, wenn es euch schlecht geht oder eure Partner? Wie geht ihr damit um? 

Mehr lesen

24. Februar um 23:31
In Antwort auf kleineelfe91

Hallo. 

wie geht ihr damit um, wenn euer Partner sich zurück zieht, wenn es ihm schlecht geht? Jetzt nicht wegen einem selbst sondern weil er ein anderes Problem hat. 
Mein partner wollte bis jetzt 2 Tage seine Ruhe haben, keinen Kontakt, nichts. Für mich ist das neu, weil ich persönlich jemand bin, ich möchte Nähe haben, Kontakt zu meinem Partner. Er ist das Gegenteil & ich sehe es als eine Art Aufgabe, an der ich wachsen kann. Es ist seine Grenze die er setzt & diese muss ich auch respektieren. Trotzdem fällt es mir schwer, nichts auf mich zu beziehen, auch wenn er eindeutig sagt, dass es nicht um mich geht. 

Ich weiß dass ich nicht der Mittelpunkt der Erde bin aber wie gesagt, es ist neu für mich. Wir sind auch ganz frisch erst zusammen, seit 1 1/2 Monaten circa. 

Der Grund weshalb er traurig ist die, dass er seine 1 jährige Tochter dabei nicht erleben konnte, wie sie ihre ersten Schritte gemacht hat. Die Mama des Kindes war mit ihr im Urlaub und er hat es per WhatsApp zugesendet bekommen. Er hat Angst, ein schlechter Vater zu sein. Ich kann ihn diese Gefühle nicht abnehmen und versuche wirklich für ihn da zu sein, wenn er mich braucht. 

Zum Glück sieht er das Kind morgen & ich hoffe, dass es ihm dadurch besser geht. Solange waren die halt auch noch nie voneinander getrennt, da die Mama in derselben Stadt wie wir wohnt. 


Seid ihr ihr auch so, dass ihr euch zurück zieht, wenn es euch schlecht geht oder eure Partner? Wie geht ihr damit um? 

Das finde ich ganz normal, geht mir auch so.
Die Kommunikation bleibt dann auf das Nötigste beschränkt, bis ich mich emotional wieder aufgerappelt habe.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar um 6:00

Weiß seine Ex schon von dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest