Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund wird oft verletzend

Freund wird oft verletzend

14. April 2015 um 18:28

Hallo zusammen,

hier mein Problem: Mein Freund ist kein einfacher Mensch. Er ist gerne für sich, soziale Kontakte strengen ihn oft an und er beteiligt sich auch selten an Gesprächen. Freunde hat er keine. Das stört allerdings eher mich, als ihn. Nun waren wir erst einige Tage im Urlaub. Als wir zuhause waren, bin ich mit zu ihm, wir wohnen getrennt. Im Laufe des Abends war er dann total komisch, irgendwie genervt von mir, nichts hat ihm gepasst. Daher war ich dann auch wütend. Er wollte mir dann ein neues PC Spiel zeigen, was mich kein bisschen interessiert und er beschwert sich dann immer über mein Desinteresse ( wir sind 28 und 32 Jahre) . Das war dann der Auslöser. Letztendlich meinte er dann, ich solle bitte heim gehen, er wolle jetzt allein sein und cih hätte hier nichts zu suchen. So eine Aussage trifft mich, da wir schon lange überlegen, ob ich nicht zu ihm ziehen soll. In diesem Moment war ich darüber so traurig, dass ich zu weinen begonnen habe. Wenn das passiert ist es eh die Katatsrophe. Dann wird mein Freund agressiv und beleidigt mich. Ich wäre doch kein kleines Kind, ob ich blöd im Kopf wäre, jetzt zu heulen. Er hätte eh keine Lust mich jeden Tag zu sehen. Ich solle ihm sofort sagen, wie ich mir den Abend jetzt vorstellen würde. Dann riss er mir das Taschentuch aus der Hand und schloss sich im Schlafzimmer ein. Ich bin heim.


So war es schon öfters. Am nächsten Tag kommt eine Entschuldigungs SMS und dann soll wieder alles ok sein. Er weiß, dass sein Verhalten nciht normal und in Ordnung ist, aber was hilft es mir, wenn es immer wieder ausartet. Warum es so ist, kann er nicht sagen. Was würdet ihr tun, wenn man euch so behandelt? Wie soll man sich verhalten? Danke!

Mehr lesen

14. April 2015 um 18:37

Nimm die Beine in die Hand und
RENN!

Wenn du bei ihm bleibst und sogar über eine gemeinsame Wohnung nachdenkst, wird das ganz übel enden.

Das geb ich dir schriftlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 18:42

..
Das Problem ist, dass er ja sonst ein lieber Mensch ist, der es auch mit mir nicht immer leicht hat Es sind eben nur diese Aussetzer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 18:45
In Antwort auf anjani2

..
Das Problem ist, dass er ja sonst ein lieber Mensch ist, der es auch mit mir nicht immer leicht hat Es sind eben nur diese Aussetzer...

Diese Aussetzer
werden nicht verschwinden, sondern mit der Zeit immer heftiger werden, bis du nur noch ein Häufchen Elend bist.

Bis zur ersten Ohrfeige ist es dann nicht mehr weit.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 18:57

Nein, das ist er alles nicht...
Er ist eigentlich ein vernüntiger Mensch, der an mich keinerlei Ansprüche stellt, etwas fordert oder grundlos kritisiert. Ich kann es mir nur so erklären, dass es ihm zu viel wurde nach den Tagen mit mir und ein paar Freunden und er dann irgendwie total überfordert war und Ruhe brauchte. Zudem hat er davor noch mit seinem Vater telefoniert ( er hat ihn als Kind einfach verlassen und sich nie um ihn gekümmert) und war wohl deprimiert. Aber die Reaktion ist ja keinesfalls normal. Er möchte nun, dass wir uns wieder vertragen. Mehr kann er dazu nicht sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 19:09

Ja, das hat er.
Aber eben per SMS und danach am Telefon, dass er sich schrecklich benommen hat. Gesehen haben wir uns seit dem nicht. Warum er das macht oder wieso- dazu kann er nichts sagen. Auch nicht, wie das in Zukunft laufen soll... Ich frag ihn auch, wie er sich das vorstellt wenn wir zusammen ziehen- keine Antwort! Einziger Kommentar: Mein Verhalten mit dem Heulen war ja auch nicht normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 19:10

Da hast du wohl Recht.
Aber was soll ich tun? Irgendwann verzeih ich es halt wieder und denke, das wird schon. Natürtlich weiß ich, dass es immer wieder so ablaufen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 19:13

Danke für deine Antwort
Über die Jahre hab ich immer nachgegeben. Irgendwie schleicht sich das so ein... Ich glaube nicht, dass er einen Plan hat. Er meldet sich dann einfach nicht mehr, wenn ich z. B. fordere, er soll sich therapeutische Hilfe holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 19:19

Es klingt so
als ob er eine sehr niedrige 'Frustrationsschwelle' hat, das heißt er gerät schnell in Überforderung und reagiert dann unpassend (sehr vorsichtig ausgedrückt). Ich befürchte auch dass es / er so bleiben wird und er selbst bei Kleinigkeiten immer wieder "austicken" könnte. Und das mit dem Weinen find ich ganz traurig, da würde bei mir sofort mein Beschützerinstinkt anspringen und ich würde Dich trösten / umarmen wollen. Echt schade wie er sich da verhält

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 19:41

Ich denke nicht
dass es nur wegen den paar Tagen war und ihm alles zu viel war. Denn dann wäre es nur dieses eine mal passiert. Du schreibst aber, dass es öfter solche Situationen gibt.
Wie Cefeu schon so schön geschrieben hat. Wenn er dir nochmal sagt du sollst gehen, dann tue es ohne ein Wort. Eine einfache Entschuldigung reicht aber nicht. Und das merkst du auch selbst schon. Stell ihn vor Konsequenzen. Fahr nicht mehr zu ihm. Sag ihm, wenn er sich nicht ändert würdest du nicht bei ihm einziehen. Darüber würde ich mir generell Gedanken machen. Denn wenn er dich jetzt schon bittet zu gehen, was wenn ihr euch streitet wenn du bei ihm wohnst. Ich bin bei so etwas immer vorsichtig. Denn letztendlich könnte dann bei einem Streit heraus kommen, dass er sagt, du gehst jetzt, mir egal wohin, ist schließlich meine Wohnung, ich habe hier zuerst gewohnt. Vielleicht wäre es schlauer sich gemeinsam eine Wohnung zu suchen.
Wobei ich mir eher generell überlegen würde, ob die Beziehung so Sinn macht. Tränen sind nicht kindisch, sondern zeigen einfach nur Schmerz und Verletzung. Wenn er so reagiert, versteht er noch nicht mal, dass er dir gerade mit dem Verhalten weh tut und einfach nur sorry zu sagen. Also neee, bei mir müsste da noch einiges mehr kommen. Vor allem wenn sich die Situationen wiederholen. Einmal oder Zweimal kein Ding, kann man mal überreagieren wenn man gestresst ist. Aber nicht öfter.
Was du tun sollst? Konsequenzen ziehen. Einfach gehen, sich nicht melden, sagen du brauchst Zeit zum nachdenken und er soll auch mal nachdenken wie es weitergehen soll. Wenn er es nicht weiß tja macht es nicht besser. Dann merkt er gar nicht dass es ein Problem ist. Wahrscheinlich weil du immer nachgegeben hast und ein Sorry gereicht hat von ihm. Das musst du ändern damit er mal begreift!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 19:52

Hey
also ich denke, da dein Freund ja sicher schon immer ein Einzelgänger war, hast du ihn dir so ausgesucht, wie er ist. Ich glaube, dass er von zu viel/ zu nahem Sozialkontakt schlichtweg überfordert ist. Gepaart mit anderem Stress und wenig Frustrationstoleranz kann das schon mal zu einem Ausraster führen. Allerdings finde ich, man muss seinem Partner auch mal zugestehen, gestresst zu sein und so lange das die eigenen Grenzen nicht überschreitet, wäre das für mich kein Grund zur Trennung. Verletzende Worte fallen im Rahmen einer langjährigen Partnerschaft immer mal. Was man als verletzend empfindet, ist ja auch eine subjektive Geschichte. Das passiert also oft auch unbewusst. Vielleicht kannst du ihn überzeugen, dass er es zukünftig schafft, dich früh genug wissen zu lassen, wenn es ihm zu viel wird, noch bevor es eskaliert. Er muss ein besseres Bewusstsein für seinen emotionalen Zustand entwickeln, so dass er auch besser auf dich reagieren kann. Und du solltest dir manches Wort nicht so zu Herzen nehmen . Dass er es nicht schafft, dich zu trösten, wenn du weinst, sondern sogar aggressiv reagiert, offenbart seine absolute Hilflosigkeit. Und bevor, ihr es nicht geschafft habt durch bessere Kommunikation diese Vorfälle zu bereinigen und der Beziehung eine konstantere Stabilität zu geben, würde ich dir vom Zusammenziehen dringend abraten. Alles Gute wünsch ich dir... Madame Mim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 22:30

Naja
weil ich gerne Erfahrungen von anderen hören würde, die vielleicht ähnliches erlebt haben oder anderweitig Tipps haben, wie man damit umgehen kann und einem Menschen klar macht, das er sich nicht angemessen verhält. Ja und es ist so. Wir haben Monate lang kein Problem miteinander, bis es eben wieder passiert. Daher sonst ganz lieb. Und nach 5 Jahren Beziehung wirft man diese auch ungern weg, davor möchte ich noch alles versucht haben, damit es irgendwie klappt. Das ist der Grund, warum ich hier schreibe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was ist das, was ich für meinen Ex empfinde ?
Von: loredana2808
neu
14. April 2015 um 18:27
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest