Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Freund wird besoffen aggressiv !

Letzte Nachricht: 27. Juni 2018 um 7:36
E
ebert_12178340
21.05.18 um 9:00

Guten Morgen meine Lieben !
Ich bin neu in diesem Forum und hab so etwas noch nie gemacht, aber wenn man es nicht probiert, dann kann man es auch nicht wissen  
Nun zu mir, ich bin 17 Jahre alt und hab seit dem 1. September einen Freund also noch nicht wirklich lange 
Er ist mein erster Freund und eigentlich auch das beste was mir passiern konnte !
Jedoch ist es so, dass immer wenn er richtig besoffen ist es zum Streit kommt !
Ihr müsst wissen mein Freund trinkt relativ gern, oft und viel. Seit er jedoch mit mir in einer Beziehung ist, trinkt er nichtmehr so oft (Er ist selbst übrigens 19).
Dieses ewige trinken find ich persönlich nicht so toll (hab ihm auch schonmal versucht das klar zu machen), ich bin sicher nicht die kleine Spaßbremse aber ich finde manchmal würden ein oder zwei Bier leicht ausreichen.
Gestern bei der besagten Party ist es jedoch voll eskaliert !
Er wollte noch nicht nach Hause und mit einem Freund weiter ziehn, darauf hab ich gesagt, dass ich dann ein Taxi rufen werde und gemeinsam mit meiner Schwester nach Hause fahre, er jedoch wollte das sein Papa uns holt was für mich selbst nicht sehr logisch war.
Als ich dann raus gegangen bin um ein Taxi zu rufen; ist er mir gefolgt und hat mich an den Haaren zurückgezogen und mich am Arm gepackt.
Dann kamen wieder genau die gleichen "Vorwürfe" das er doch alles für mich tut und ich es nicht Wert schätze ...
Schlussendlich bin ich dann nach Hause und er hat mit mir kein Wort mehr gesprochen.
Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere was denn daran so schlimm sei, aber vorallem das an den Haaren ziehn war für mich schon mehr als eine Nummer zu viel.
Es ist ja nicht das erste mal, dass er betrunken so mit mir umgeht.

Ich hoffe ihr könnt euch wenigstens ein bisschen in die Situation versetzen und mir vielleicht eure Meinung zu diesem Thema mitteilen !

Liebe Grüße 

Mehr lesen

R
rax
21.05.18 um 10:15

Ich würde mich sofort trennen.

Ein gewalttätiger Alkoholiker ist nicht geeignet. Der gibt keinen brauchbaren Partner ab. Beides wird mit der Zeit schlimmer.

Auch er braucht die Trennung, um zu erkennen, dass es so für ihn nicht weiter geht. Ich meine jetzt keine vorüber gehende Trennung, sondern eine ernsthafte endgültige Trennung.

13 -Gefällt mir

E
esa_12725878
21.05.18 um 10:30

Hallo : )

Hast du denn schon einmal ernsthaft mit ihm darüber gesprochen und ist ihm bewusst was er tut ( Haare ziehen)?

für mich wäre das auch zu viel! Vorallem was passiert wenn ihr dann einen wirklich großen Streit habt?- ich hab so ein Exemplar auch.mit dem Unterschied dass es nicht Körperlich wird sondern verbal.
du solltest dir gut überlegen, ob du das weitet mit dir machen lassen willst.

Alkohol ist keine Entschuldigung!!!

3 -Gefällt mir

A
alexia_12966817
21.05.18 um 13:39
In Antwort auf ebert_12178340

Guten Morgen meine Lieben !
Ich bin neu in diesem Forum und hab so etwas noch nie gemacht, aber wenn man es nicht probiert, dann kann man es auch nicht wissen  
Nun zu mir, ich bin 17 Jahre alt und hab seit dem 1. September einen Freund also noch nicht wirklich lange 
Er ist mein erster Freund und eigentlich auch das beste was mir passiern konnte !
Jedoch ist es so, dass immer wenn er richtig besoffen ist es zum Streit kommt !
Ihr müsst wissen mein Freund trinkt relativ gern, oft und viel. Seit er jedoch mit mir in einer Beziehung ist, trinkt er nichtmehr so oft (Er ist selbst übrigens 19).
Dieses ewige trinken find ich persönlich nicht so toll (hab ihm auch schonmal versucht das klar zu machen), ich bin sicher nicht die kleine Spaßbremse aber ich finde manchmal würden ein oder zwei Bier leicht ausreichen.
Gestern bei der besagten Party ist es jedoch voll eskaliert !
Er wollte noch nicht nach Hause und mit einem Freund weiter ziehn, darauf hab ich gesagt, dass ich dann ein Taxi rufen werde und gemeinsam mit meiner Schwester nach Hause fahre, er jedoch wollte das sein Papa uns holt was für mich selbst nicht sehr logisch war.
Als ich dann raus gegangen bin um ein Taxi zu rufen; ist er mir gefolgt und hat mich an den Haaren zurückgezogen und mich am Arm gepackt.
Dann kamen wieder genau die gleichen "Vorwürfe" das er doch alles für mich tut und ich es nicht Wert schätze ...
Schlussendlich bin ich dann nach Hause und er hat mit mir kein Wort mehr gesprochen.
Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere was denn daran so schlimm sei, aber vorallem das an den Haaren ziehn war für mich schon mehr als eine Nummer zu viel.
Es ist ja nicht das erste mal, dass er betrunken so mit mir umgeht.

Ich hoffe ihr könnt euch wenigstens ein bisschen in die Situation versetzen und mir vielleicht eure Meinung zu diesem Thema mitteilen !

Liebe Grüße 

Alkoholiker sind gefährlich.meine mutter,mit einem alki verheiratet gewesen pflegte zu sagen; trinkt einer vor der ehe,trinkt er auch während und nach der ehe
fiiiinger weeech.

4 -Gefällt mir

Anzeige
C
clark_12831807
22.05.18 um 11:14
In Antwort auf ebert_12178340

Guten Morgen meine Lieben !
Ich bin neu in diesem Forum und hab so etwas noch nie gemacht, aber wenn man es nicht probiert, dann kann man es auch nicht wissen  
Nun zu mir, ich bin 17 Jahre alt und hab seit dem 1. September einen Freund also noch nicht wirklich lange 
Er ist mein erster Freund und eigentlich auch das beste was mir passiern konnte !
Jedoch ist es so, dass immer wenn er richtig besoffen ist es zum Streit kommt !
Ihr müsst wissen mein Freund trinkt relativ gern, oft und viel. Seit er jedoch mit mir in einer Beziehung ist, trinkt er nichtmehr so oft (Er ist selbst übrigens 19).
Dieses ewige trinken find ich persönlich nicht so toll (hab ihm auch schonmal versucht das klar zu machen), ich bin sicher nicht die kleine Spaßbremse aber ich finde manchmal würden ein oder zwei Bier leicht ausreichen.
Gestern bei der besagten Party ist es jedoch voll eskaliert !
Er wollte noch nicht nach Hause und mit einem Freund weiter ziehn, darauf hab ich gesagt, dass ich dann ein Taxi rufen werde und gemeinsam mit meiner Schwester nach Hause fahre, er jedoch wollte das sein Papa uns holt was für mich selbst nicht sehr logisch war.
Als ich dann raus gegangen bin um ein Taxi zu rufen; ist er mir gefolgt und hat mich an den Haaren zurückgezogen und mich am Arm gepackt.
Dann kamen wieder genau die gleichen "Vorwürfe" das er doch alles für mich tut und ich es nicht Wert schätze ...
Schlussendlich bin ich dann nach Hause und er hat mit mir kein Wort mehr gesprochen.
Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere was denn daran so schlimm sei, aber vorallem das an den Haaren ziehn war für mich schon mehr als eine Nummer zu viel.
Es ist ja nicht das erste mal, dass er betrunken so mit mir umgeht.

Ich hoffe ihr könnt euch wenigstens ein bisschen in die Situation versetzen und mir vielleicht eure Meinung zu diesem Thema mitteilen !

Liebe Grüße 

Du bist doch einfach nur viel zu jung, um Deine Jahre mit so einem zu verschwenden... 19 und schon ein Alkohol Problem... wird nicht nur aggressiv sondern auch noch gewalttätig... 

​An Deiner Stelle würde ich ihn vor die Wahl setzen... drastisch den Alk einschränken, nie wieder irgendeine Form der Gewalt... oder Du bist weg...

1 -Gefällt mir

C
ciro_11867886
22.05.18 um 23:16
In Antwort auf rax

Ich würde mich sofort trennen.

Ein gewalttätiger Alkoholiker ist nicht geeignet. Der gibt keinen brauchbaren Partner ab. Beides wird mit der Zeit schlimmer.

Auch er braucht die Trennung, um zu erkennen, dass es so für ihn nicht weiter geht. Ich meine jetzt keine vorüber gehende Trennung, sondern eine ernsthafte endgültige Trennung.

Das ist, glaube ich, leichter gesagt als getan. Vor allem, wenn man die Person sehr, sehr gern hat, sonst alles einfach perfekt ist, und wenn so ein Streit ausbricht doch noch jedes einzelne Mal die kleine Hoffnung besteht, dass sich der Partner vielleicht doch noch für einen ändert.. 

3 -Gefällt mir

D
dory_981615
22.05.18 um 23:51
In Antwort auf ciro_11867886

Das ist, glaube ich, leichter gesagt als getan. Vor allem, wenn man die Person sehr, sehr gern hat, sonst alles einfach perfekt ist, und wenn so ein Streit ausbricht doch noch jedes einzelne Mal die kleine Hoffnung besteht, dass sich der Partner vielleicht doch noch für einen ändert.. 

Es ist gar nichts perfekt, wenn der Partner im betrunkenen Zustand über keine Impulskontrolle mehr verfügt und gegen Dich losgeht.

Alkohol potenziert hier nur eine vorhandene Grundaggressivität und das kann für Dich zu einer sehr gefährlichen Angelegenheit werden, weil wer einmal die Hand gegen eine Frau erhebt, wird das immer wieder tun.

Wenn Du Dich nicht trennen willst, dann solltest Du wenigstens darauf bestehen, dass er eine Therapie macht, weil es nicht normal ist, dass man im betrunkenen Zustand gewaltätig gegen den Menschen wird, den man "angelblich" liebt.

Hast Du mal Kinder mit ihm, wird er die dann auch im betrunkenen Zustand gewaltätig attackieren. Was machst Du dann??? Lässt Du ihn dann Deine Kinder verprügeln?

2 -Gefällt mir

Anzeige
E
ebert_12178340
20.06.18 um 6:59
In Antwort auf esa_12725878

Hallo : )

Hast du denn schon einmal ernsthaft mit ihm darüber gesprochen und ist ihm bewusst was er tut ( Haare ziehen)?

für mich wäre das auch zu viel! Vorallem was passiert wenn ihr dann einen wirklich großen Streit habt?- ich hab so ein Exemplar auch.mit dem Unterschied dass es nicht Körperlich wird sondern verbal.
du solltest dir gut überlegen, ob du das weitet mit dir machen lassen willst.

Alkohol ist keine Entschuldigung!!!

Ja er kam dann aber mit der Begründung, dass ich doch selbst schuld sei, er hätte ja meinen Namen gerufen und wenn ich das nicht höre bin ich selbst Schuld.

Gefällt mir

E
ebert_12178340
20.06.18 um 7:01

Er sieht das alles nicht so eng wie ich das sehe. Mein Opa hatte auch ein Alkoholproblem mit allem drum und dran und ich will so etwas eigentlich nicht nochmal. Er sagt auch immer er trinke ja auch schon weniger. Ich mein das stimmt ja auch aber immer wenn er dann wieder zu viel trinkt und ich bin dabei eskaliert es.

Gefällt mir

Anzeige
E
ebert_12178340
20.06.18 um 7:11
In Antwort auf ebert_12178340

Guten Morgen meine Lieben !
Ich bin neu in diesem Forum und hab so etwas noch nie gemacht, aber wenn man es nicht probiert, dann kann man es auch nicht wissen  
Nun zu mir, ich bin 17 Jahre alt und hab seit dem 1. September einen Freund also noch nicht wirklich lange 
Er ist mein erster Freund und eigentlich auch das beste was mir passiern konnte !
Jedoch ist es so, dass immer wenn er richtig besoffen ist es zum Streit kommt !
Ihr müsst wissen mein Freund trinkt relativ gern, oft und viel. Seit er jedoch mit mir in einer Beziehung ist, trinkt er nichtmehr so oft (Er ist selbst übrigens 19).
Dieses ewige trinken find ich persönlich nicht so toll (hab ihm auch schonmal versucht das klar zu machen), ich bin sicher nicht die kleine Spaßbremse aber ich finde manchmal würden ein oder zwei Bier leicht ausreichen.
Gestern bei der besagten Party ist es jedoch voll eskaliert !
Er wollte noch nicht nach Hause und mit einem Freund weiter ziehn, darauf hab ich gesagt, dass ich dann ein Taxi rufen werde und gemeinsam mit meiner Schwester nach Hause fahre, er jedoch wollte das sein Papa uns holt was für mich selbst nicht sehr logisch war.
Als ich dann raus gegangen bin um ein Taxi zu rufen; ist er mir gefolgt und hat mich an den Haaren zurückgezogen und mich am Arm gepackt.
Dann kamen wieder genau die gleichen "Vorwürfe" das er doch alles für mich tut und ich es nicht Wert schätze ...
Schlussendlich bin ich dann nach Hause und er hat mit mir kein Wort mehr gesprochen.
Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere was denn daran so schlimm sei, aber vorallem das an den Haaren ziehn war für mich schon mehr als eine Nummer zu viel.
Es ist ja nicht das erste mal, dass er betrunken so mit mir umgeht.

Ich hoffe ihr könnt euch wenigstens ein bisschen in die Situation versetzen und mir vielleicht eure Meinung zu diesem Thema mitteilen !

Liebe Grüße 

Es gab mittlerweile schon einen neuen Streit, natürlich wieder im Suff. Ich wollte nach Hause und nichtmehr mit ihm zum Zigarettenautomaten. Bin dann schließlich doch mitgegangen hab aber die ganze Zeit gesagt das ich lieber nach Hause würde (damit denke ich, hab ich ihn ja eigentlich selbst provoziert). Er dreht sich zu mir um und schreit "Ja dann geh doch, dann ist es aber aus !" Ich völlig perplex bin dann nachtürlich weiter mitgegangen. Er hat mir dann an einer Bushalte die schlimmsten Sachen an den Kopf geworfen. Ich liebe ihn nicht so wie er mich liebt, er tut so viel für mich und ich nichts für ihn. Der Unterschied ist wie ein Güllefass und eine Pfütze und so weiter ... Dann erzählte er mir noch er fährt mit seinem Motorrad heute noch gegen einen Baum, dann wäre ich ihn endlich los und könne wieder machen was ich wolle. Beinahe währe es dann noch zu einer Prügelei gekommen die ich aber grad so verhindern konnte.

Jetz im nach hinein tut ihm alles ja so leid ! Aber schön langsam kann ich nichtmehr. Ich will aber auch irgendwie nicht Schluss machen. Aber wenn das noch einmal so aus dem Ruder läuft dann bin ich weg.

Ich weine jeden Tag weil mich das alles so fertig macht.

Vorallem die Dinge die er mir ab den Kopf geworfen hat.
Er meinte ich soll das doch vergessen weil er betrunken war aber ich kann es einfach nicht.

Es gab ja bis jetzt schon fünf mal einen Streit, aus dem heraus das er betrunken war.

Gefällt mir

herbstblume6
herbstblume6
20.06.18 um 7:18

Würden aber mehr junge Frauen solchen übergriffigen, aggressiv „über die Stränge schlagenden“ Typen die kalte Schulter zeigen gäbe es weniger frustrierte, traumatisierte ältere Frauen. Ich kann nur raten sofort zu gehen- das beschleunigt vielleicht die Einsicht bei de Kerl und gibt ihr die Möglichkeit sich ein netteres, wohltuendes Exemplar zu suchen denn die gibt’s genug.

4 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
herbstblume6
herbstblume6
20.06.18 um 7:21
In Antwort auf ebert_12178340

Ja er kam dann aber mit der Begründung, dass ich doch selbst schuld sei, er hätte ja meinen Namen gerufen und wenn ich das nicht höre bin ich selbst Schuld.

Mit solchen Äußerungen ist er noch ganz, ganz weit entfernt von Einsicht und Eigenverantwortung. Schnell weg!!!

4 -Gefällt mir

G
goar_880398
20.06.18 um 8:48
In Antwort auf ebert_12178340

Es gab mittlerweile schon einen neuen Streit, natürlich wieder im Suff. Ich wollte nach Hause und nichtmehr mit ihm zum Zigarettenautomaten. Bin dann schließlich doch mitgegangen hab aber die ganze Zeit gesagt das ich lieber nach Hause würde (damit denke ich, hab ich ihn ja eigentlich selbst provoziert). Er dreht sich zu mir um und schreit "Ja dann geh doch, dann ist es aber aus !" Ich völlig perplex bin dann nachtürlich weiter mitgegangen. Er hat mir dann an einer Bushalte die schlimmsten Sachen an den Kopf geworfen. Ich liebe ihn nicht so wie er mich liebt, er tut so viel für mich und ich nichts für ihn. Der Unterschied ist wie ein Güllefass und eine Pfütze und so weiter ... Dann erzählte er mir noch er fährt mit seinem Motorrad heute noch gegen einen Baum, dann wäre ich ihn endlich los und könne wieder machen was ich wolle. Beinahe währe es dann noch zu einer Prügelei gekommen die ich aber grad so verhindern konnte.

Jetz im nach hinein tut ihm alles ja so leid ! Aber schön langsam kann ich nichtmehr. Ich will aber auch irgendwie nicht Schluss machen. Aber wenn das noch einmal so aus dem Ruder läuft dann bin ich weg.

Ich weine jeden Tag weil mich das alles so fertig macht.

Vorallem die Dinge die er mir ab den Kopf geworfen hat.
Er meinte ich soll das doch vergessen weil er betrunken war aber ich kann es einfach nicht.

Es gab ja bis jetzt schon fünf mal einen Streit, aus dem heraus das er betrunken war.

"Aber wenn das noch einmal so aus dem Ruder läuft dann bin ich weg."

Glaubst Du das selber?
Du hast Dir das jetzt schon 5x eingeredet...

Ich fürchte, Dein Leidensdruck ist immer noch nicht hoch genug.

 

2 -Gefällt mir

Anzeige
V
veljko_12764920
20.06.18 um 9:41
In Antwort auf ebert_12178340

Es gab mittlerweile schon einen neuen Streit, natürlich wieder im Suff. Ich wollte nach Hause und nichtmehr mit ihm zum Zigarettenautomaten. Bin dann schließlich doch mitgegangen hab aber die ganze Zeit gesagt das ich lieber nach Hause würde (damit denke ich, hab ich ihn ja eigentlich selbst provoziert). Er dreht sich zu mir um und schreit "Ja dann geh doch, dann ist es aber aus !" Ich völlig perplex bin dann nachtürlich weiter mitgegangen. Er hat mir dann an einer Bushalte die schlimmsten Sachen an den Kopf geworfen. Ich liebe ihn nicht so wie er mich liebt, er tut so viel für mich und ich nichts für ihn. Der Unterschied ist wie ein Güllefass und eine Pfütze und so weiter ... Dann erzählte er mir noch er fährt mit seinem Motorrad heute noch gegen einen Baum, dann wäre ich ihn endlich los und könne wieder machen was ich wolle. Beinahe währe es dann noch zu einer Prügelei gekommen die ich aber grad so verhindern konnte.

Jetz im nach hinein tut ihm alles ja so leid ! Aber schön langsam kann ich nichtmehr. Ich will aber auch irgendwie nicht Schluss machen. Aber wenn das noch einmal so aus dem Ruder läuft dann bin ich weg.

Ich weine jeden Tag weil mich das alles so fertig macht.

Vorallem die Dinge die er mir ab den Kopf geworfen hat.
Er meinte ich soll das doch vergessen weil er betrunken war aber ich kann es einfach nicht.

Es gab ja bis jetzt schon fünf mal einen Streit, aus dem heraus das er betrunken war.

Ich gebe Dir einen gut gemeinten Rat und hoffe das Du ihn befolgst...trenn Dich von ihm so schnell als möglich.

Ich bin mit einem Alkohlabhängigen und agressiven Stiefvater aufgewachsen...tue Dir das nicht an... Die erste Schwelle hat er schon überschritten (Haareziehen) daraus gelernt hat er jetzt das es keine Konsequenzen hat für ihn, die nächste Schwelle ist dann das er Dir eine knallt und die nächste das er Dich richtig vermöbelt. 
Was viele Frauen glauben (darunter auch meine Mutter die öffters Grün und Blau war.) das sich solche Menschen ändern können...tun sie nicht...hör nicht auf die Liebesschwürre die er Dir in nüchternem Zustand macht und das es Nie wieder vorkommen wird...das ist im Suff dann vergessen.

Für die Menschen welche mit Alkohol agressiv werden gibt es nur eine Lösung "Abstinenz" wenn er das nicht kann (und das können die meisten nicht) lass es sein, Du versaust Dir nur dein leben. Hört sich hart an ist aber so.

Ich wünsche Dir viel Glück

Gruss Tekk

3 -Gefällt mir

L
lexie_12061390
20.06.18 um 15:04
In Antwort auf ebert_12178340

Es gab mittlerweile schon einen neuen Streit, natürlich wieder im Suff. Ich wollte nach Hause und nichtmehr mit ihm zum Zigarettenautomaten. Bin dann schließlich doch mitgegangen hab aber die ganze Zeit gesagt das ich lieber nach Hause würde (damit denke ich, hab ich ihn ja eigentlich selbst provoziert). Er dreht sich zu mir um und schreit "Ja dann geh doch, dann ist es aber aus !" Ich völlig perplex bin dann nachtürlich weiter mitgegangen. Er hat mir dann an einer Bushalte die schlimmsten Sachen an den Kopf geworfen. Ich liebe ihn nicht so wie er mich liebt, er tut so viel für mich und ich nichts für ihn. Der Unterschied ist wie ein Güllefass und eine Pfütze und so weiter ... Dann erzählte er mir noch er fährt mit seinem Motorrad heute noch gegen einen Baum, dann wäre ich ihn endlich los und könne wieder machen was ich wolle. Beinahe währe es dann noch zu einer Prügelei gekommen die ich aber grad so verhindern konnte.

Jetz im nach hinein tut ihm alles ja so leid ! Aber schön langsam kann ich nichtmehr. Ich will aber auch irgendwie nicht Schluss machen. Aber wenn das noch einmal so aus dem Ruder läuft dann bin ich weg.

Ich weine jeden Tag weil mich das alles so fertig macht.

Vorallem die Dinge die er mir ab den Kopf geworfen hat.
Er meinte ich soll das doch vergessen weil er betrunken war aber ich kann es einfach nicht.

Es gab ja bis jetzt schon fünf mal einen Streit, aus dem heraus das er betrunken war.

(damit denke ich, hab ich ihn ja eigentlich selbst provoziert).
allein der satz von dir zeigt, wie wenig respekt du vor dir selber hast.
ihr seid ein dreiviertel jahr zusammen und er macht es immer und immer wieder.
bereite dem schrecken ein ende. du hast nur ein leben---deins.
 

2 -Gefällt mir

Anzeige
M
mei_2845489
20.06.18 um 16:47

Sag ihm ganz klar und deutlich, dass du weg bist, wenn er sich noch einmal so besäuft.
Und dann mach das auch. Auf eine Therapie wird er ja wohl nicht eingehen, nehme ich an.

Gefällt mir

E
ebert_12178340
27.06.18 um 7:29
In Antwort auf goar_880398

"Aber wenn das noch einmal so aus dem Ruder läuft dann bin ich weg."

Glaubst Du das selber?
Du hast Dir das jetzt schon 5x eingeredet...

Ich fürchte, Dein Leidensdruck ist immer noch nicht hoch genug.

 

Ich will ihn aber irgendwie nicht einfach verliern. Ich wollte beim letzten Streit auch schon Schluss machen aber er meinte wir schaffen das und das soetwas nie wieder vorkommt. Ich weiß selbst, dass sein Verhalten mir garnicht gut tut. 
Ich merke es schon selbst an mir früher war ich viel offener und selbstbewusster.
 

Gefällt mir

Anzeige
E
ebert_12178340
27.06.18 um 7:32
In Antwort auf veljko_12764920

Ich gebe Dir einen gut gemeinten Rat und hoffe das Du ihn befolgst...trenn Dich von ihm so schnell als möglich.

Ich bin mit einem Alkohlabhängigen und agressiven Stiefvater aufgewachsen...tue Dir das nicht an... Die erste Schwelle hat er schon überschritten (Haareziehen) daraus gelernt hat er jetzt das es keine Konsequenzen hat für ihn, die nächste Schwelle ist dann das er Dir eine knallt und die nächste das er Dich richtig vermöbelt. 
Was viele Frauen glauben (darunter auch meine Mutter die öffters Grün und Blau war.) das sich solche Menschen ändern können...tun sie nicht...hör nicht auf die Liebesschwürre die er Dir in nüchternem Zustand macht und das es Nie wieder vorkommen wird...das ist im Suff dann vergessen.

Für die Menschen welche mit Alkohol agressiv werden gibt es nur eine Lösung "Abstinenz" wenn er das nicht kann (und das können die meisten nicht) lass es sein, Du versaust Dir nur dein leben. Hört sich hart an ist aber so.

Ich wünsche Dir viel Glück

Gruss Tekk

Du hast sowas von Recht.
Aber das ist alles leichter gesagt als getan. 
Ich mein das ist meine erste große Liebe, ich hatte davor nochnie mit einem anderen Jungen irgendetwas und jetzt dachte ich, ich hab den Richtigen gefunden und letztendlich ist es wieder nicht der Richtige.

Gefällt mir

E
ebert_12178340
27.06.18 um 7:33
In Antwort auf mei_2845489

Sag ihm ganz klar und deutlich, dass du weg bist, wenn er sich noch einmal so besäuft.
Und dann mach das auch. Auf eine Therapie wird er ja wohl nicht eingehen, nehme ich an.

Nein natürlich nicht.

Gefällt mir

Anzeige
E
ebert_12178340
27.06.18 um 7:36
In Antwort auf ebert_12178340

Guten Morgen meine Lieben !
Ich bin neu in diesem Forum und hab so etwas noch nie gemacht, aber wenn man es nicht probiert, dann kann man es auch nicht wissen  
Nun zu mir, ich bin 17 Jahre alt und hab seit dem 1. September einen Freund also noch nicht wirklich lange 
Er ist mein erster Freund und eigentlich auch das beste was mir passiern konnte !
Jedoch ist es so, dass immer wenn er richtig besoffen ist es zum Streit kommt !
Ihr müsst wissen mein Freund trinkt relativ gern, oft und viel. Seit er jedoch mit mir in einer Beziehung ist, trinkt er nichtmehr so oft (Er ist selbst übrigens 19).
Dieses ewige trinken find ich persönlich nicht so toll (hab ihm auch schonmal versucht das klar zu machen), ich bin sicher nicht die kleine Spaßbremse aber ich finde manchmal würden ein oder zwei Bier leicht ausreichen.
Gestern bei der besagten Party ist es jedoch voll eskaliert !
Er wollte noch nicht nach Hause und mit einem Freund weiter ziehn, darauf hab ich gesagt, dass ich dann ein Taxi rufen werde und gemeinsam mit meiner Schwester nach Hause fahre, er jedoch wollte das sein Papa uns holt was für mich selbst nicht sehr logisch war.
Als ich dann raus gegangen bin um ein Taxi zu rufen; ist er mir gefolgt und hat mich an den Haaren zurückgezogen und mich am Arm gepackt.
Dann kamen wieder genau die gleichen "Vorwürfe" das er doch alles für mich tut und ich es nicht Wert schätze ...
Schlussendlich bin ich dann nach Hause und er hat mit mir kein Wort mehr gesprochen.
Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere was denn daran so schlimm sei, aber vorallem das an den Haaren ziehn war für mich schon mehr als eine Nummer zu viel.
Es ist ja nicht das erste mal, dass er betrunken so mit mir umgeht.

Ich hoffe ihr könnt euch wenigstens ein bisschen in die Situation versetzen und mir vielleicht eure Meinung zu diesem Thema mitteilen !

Liebe Grüße 

Vielen Dank für eure durchaus ehrlichen und hilfreichen Worte !
Nicht nur reden, auch Sachen in die Tat umsetzn !
Und ich muss jetzt meine Beine in die Hand nehmen und laufen !
Wo soll denn das noch hinführen ?
Ich will sicher nicht das meine Kinder mal mit so einem Vater aufwachsen.
Und darum höre ich jetzt auf zu jammern und fange an zu tun !
Vielen Lieben Dank euch allen

3 -Gefällt mir

Anzeige