Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund will Sex Erfahrungen mit anderen Frauen vor ja zur Hochzeit

Freund will Sex Erfahrungen mit anderen Frauen vor ja zur Hochzeit

16. Juli 2010 um 6:48

Hallo,
Ich bin neu hier ung brauche eure Hilfe.
Seit unserem 18.Lebensjahr sind mein Freund und ich zusammen, also schon 12 Jahre. Jetzt kommt seit ca. 2 Jahren immer wieder das Thema Hochzeit auf. Ich würde gerne heiraten, aber mein Freund meint es wäre irgendwie so endgültig für ihn. Gestern Abend hat er mir dann gestanden, dass er vor dieser endgültigkeit so Angst hat, weil er vor unserer Beziehung noch keine andere hatte undsomit auch keine sexuellen erfahrungen mit einer anderen. Er merke aber, dass er manchmal schon das verlangen habe. Außerdem denkt er fehlt ihm eine vergleichsmöglichkeit, ob es mit anderen Frauen anders ist im Bett.
Er liebt mich aber und will sich nicht trennen, weil ihm unsere Beziehung unheimlich viel wert ist und er momentan auch kein Problem hat so wie es läuft. Unsere Beziehung gefällt ihm echt gut so wie sie ist.
Jetzt haben wir gestern gemeinsam überlegt was für Möglichkeiten wir haben. Trennung, swinger Club, fremdgehen etc. Ich bin aber kein Typ für den swinger Club und könnte es auchnicht aus liebe meinem Freund zugestehen woanders sexuelle Erfahrungen zu sammeln. Das kann er natürlich verstehen, weil er eigentlich auch nicht wolle, mich mit einem anderen zu sehen.
Ich will ihn nicht verlieren, kann aber auch nicht zur Tagesordnung übergehen. Was soll ich nur machen?
Viele grüße, cw30

Mehr lesen

16. Juli 2010 um 7:36


Hallo,

schön das du hier bist erst Mal!

Nun zu deinem Problem.
Ihr seit seit sehr langer Zeit ein Paar, wie es scheint kennst du sein Problem selber ein kleines bisschen sonst könntest du ihn nicht verstehen.
Es ist immer schwer den ersten richtigen Freund bzw. die erste richtige Freundin als Partner fürs Leben zu sehen.
Wie gesagt, es sind die differenzen im Sexleben die kommen und dann beginnt die ständige Frage habe ich etwas verpasst, hab ich mich falsch entschieden, hätte ich nicht besser noch dies und das ausprobiert bevor ich micht entgültig für die Ehe entscheide usw.
Für Männer ist das glaube ich noch ein kleines bisschen schwerer, weil für sie heiraten eine andere bedeutung hat als für uns Frauen. Sie wissen welche Verwantwortung sie eingehen und dann kommen sollche Fragen eben die dein Freund sich gerade macht.
Besonders du kannst damit rechnen, das er fast nur noch daran denkt.

Jetzt liegt es an euch beiden, entweder ihr schafft es auf beiden Seiten diese monogamie zu leben, obwohl es mir bei deinem Freund so vorkommt, als würde das nicht klappen zumindest nicht für eine Ehe bis ans Lebensende, bei dir bin ich mir eher sicher das es klappt!
Wenn du deinen Freund dazu aufforderst fremdzugehen, dann schneidest du dir ins eigenen Fleisch, auch wenn er sich vll. nicht verliebt, doch weißt du was passiert ist und egal ob du denkst das ist jetzt ok du wirst dir immer Gedanken machen.
Swinger Club ist eine Alternative, ihr könnt zusehen müsst aber nicht mitmachen, wenn ihr beide mitmacht mit einer anderen Frau hast du die Kontrolle du kannst eingreifen wenn es dir unangenehm ist wenn du etwas gar nicht willst usw,

Aber um der Wahrheit ins Gesicht zu schauen, bist du dir zu 100 % sicher dass ihr euch noch liebt, dass er dich noch liebt?
Ich weiß nicht, alle Beziehungen die ich kenne und die sehr jung angefangen haben sind genau an diesem Punkt, der Punkt das sich einer nicht ausgelebt hat gescheitert.
Es wird vielleicht nicht sofort passieren, aber vielleicht gerade dann wenn du es nicht erwartest z.B. schwangerschaft oder so.
Ich will deinem Freund keine untreue unterstellen, aber mit diesem Gedanken und diesem sich noch nicht ausgelebt zu haben wird er immer zu kämpfen haben, und die besten und schönsten Beziehungen sind daran schon zerbrochen.
Und ihm jetzt die erlaubnis zu geben fremdzugehen, das ist nicht gut, das ist für dich ein horrortrip und für ihn eine Freikarte in ich kann machen was ich will un die sag noch ja dazu!
Ich bin nicht gegen Fremdgehen, es gibt dafür 1000 Gründe warum man das tut und wann es ok ist und wann nicht, aber mit einer Freikarte der eigenen FReundin fremdgehen, das hätte glaube ich jeder Mann gerne. Aber das ist nicht der sinn einer Beziehung!

Vielleicht hab ich dich ein bisschen zum Denken gebracht, und vielleicht findest du für dich eine Lösung mit der du Leben kannst!

vlg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 7:50

Hei
ich hab erst vor kurzem einen sehr ähnlichen thread verfasst!

allerdings aus "sicht deines freundes"... in dem fall bin nämlich ICH es, die ähnliche gedanken wie dein freund hat

vielleicht interessiert es dich ja zu lesen, wie es mir ging/geht, bzw was mir geraten wurde.
("mit 30 will ich mich plötzlich ausleben?")

einen rat hab ich leider keinen für dich,

aber ich denke auch, dass eure beziehung eine TOLLE basis hat, wenn ihr darüber reden könnt!
nicht leichtfertig wegwerfen!

alles gute euch beiden

lemon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 9:19

Ne,
so liberal wie die Anderen kann ich das nicht sehen. Toll, dass ihr über Eure Probleme reden könnt..... Eigentlich habt nicht IHR ein Problem, sondern ER. Toll, dass er Dir sagen kann, dass er ne andre Frau poppen will und Du nicht gleich sofort Schluss machst.... Toll für IHN!
Wenn er unbedingt mal ne andere Frau im Bett haben will, dann wird er das auch umsetzen, früher oder später.
Lass Dich bloss nicht zu so Swingerclub-Geschichten überreden, wenn Du das nicht willst, nur um ihm zu gefallen. Sowas kann Dich sonst psychisch völlig umschmeissen.
Eine Lösung sehe ich nicht - er wird es tun und Du wirst unglücklich drüber sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 9:33

Och Soni

so streng seh ich das in dem Fall wirklich nicht. Ich kann das durchaus nachvollziehen. Fakt ist, er redet mit ihr darüber, wieviele Männer würden das überhaupt machen, BEVOR etwas passiert? Sie versuchen gemeinsam Lösungen zu finden, wer womit leben könnte. Möglichkeiten gibt es doch noch mehr als simples fremdgehen.

Ich finde ja, sie sollten gemeinsam neue Wege in der Sexualität gehen, wenn sie so offen über alles reden können, sollte das doch möglich sein. Rollenspiele oder mal ganz andere Seiten ausleben, es gibt doch jede Menge Bandbreite: einfach mal Bücher und Filmchen holen uns schauen, was beide antörnt und sie noch nie ausprobiert haben. Ein bisschen Fremdheit wieder in die Beziehung bringen, sich mal ganz anders stylen als sonst....nicht nur im Bett. Lass sie zusammen neue Wege entdecken, auch ein dreier ist ja vielleicht nicht ausgeschlossen.
Die Heirat würde ich allerdings auch erstmal hintenan stellen, bis sich dieses 'ich muss ausfliegen' Gefühl wieder gelegt hat. Die Chancen dazu stehen doch gut, wenn man so toll miteinander reden kann. Sollte es gar nicht vergehen, dann kann man doch immer noch über Trennung reden. Manchmal kann dieses Hungergefühl sehr stark sein aber ihn deswegen zu verurteilen hilft rein gar nichts. Ich kenne auch Frauen, denen es so ging! Manchmal vergeht es von alleine wieder, manchmal hat es die Beziehung vergifttet. Kommt eben auch auf den Gegenpart dabei an, ob er Verständnis hat und den Mut sich auf die Fantasien des Partners einzulassen und dieses Unsicherheitsgefühl eine Weile auszuhalten. Das ist bestimmt nicht einfach aber eine gute beziehung ist es allemal wert, das zu versuchen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 9:34

Klasse Antwort
von Sonic.
Nur was das Heiraten angeht - ich glaube, er will sich "ausleben", ob sie jetzt heiraten odert nicht..... Das Heiraten benutzt er doch nur als Erpressungsmittel. Lass mich fremdvögeln oder wir heiraten nicht....

TE -hat er denn schon definiert, wieviele andere Frauen er gerne hätte? Eine? Oder zehn? Wann hat er denn genug Abwechslung gehabt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 9:41

Wie ist es mit stillschweigender Duldung?
Eure Ehe ist stabil und hat Tiefe.

Sex um des Sex willen ist nichts Tiefes und auch nichts von Bedeutung. Es geht um Bestätigung, um Marktwert, darum, sich lebendig zu fühlen und zu wissen, dass das Leben nicht an einem vorbeizieht.

Mit einem Vergleich weiß Dein Freund auch viel besser, wieviel besser alles mit Dir ist. Er hat ja nun wirklich nur einseitig Erfahrung gesammelt und es ist besonders für Männer wichtig, dass sie wenigstens ein bisschen sexuelle Abwechslung hatten bevor sie jahrzehntelang mit derselben Frau im Bett sind.

Offen zu sagen "Ok dann mach" ist scheiße. Das bringt Risse in die Beziehung. Aber Du kannst unterschwellig signalisieren dass Du bereit bist, für einen bestimmten Zeitraum wegzusehen.

Dein Freund muss dieses Zeichen verstehen. Es ist kein Freibrief zum dauerhaften Fremdgehen, sondern er soll sich einmalig mal eine andere sexuelle Erfahrung holen. Du hast diese Abwechslung wahrscheinlich gehabt, er nicht. Es ist wichtig, dass ihr "gleich" seid und keinem ständig etwas fehlt, damit es Zukunft hat.

An Deiner Stelle würde ich mich auch gar nicht erkundigen. Irgendwann wird er sehr anhänglich sein und zeigen, dass er nur Dich will und Dich am Besten findet. Weil er dann weiß was Sex mit Liebe im Vergleich zu Sex ohne Liebe ist. Und dann wird er geheilt sein und dieses Damokles-Schwert wird nicht ständig über Euch schweben.

Es ist nicht leicht, aber eine tiefe und starke Beziehung kann so etwas verkraften.

Besser wäre es natürlich gewesen, ihr hättet vor Eurer Beziehung beide schon ausreichend Erfahrung gesammelt aber so läuft es nunmal nicht immer.

Ich weiß auch dass mein Vorschlag Entrüstung auslösen könnte. Es ist wie gesagt nur ein Vorschlag und er muss ja nicht befolgt werden. Ich denk mir nur, lieber bringt er es schnell hinter sich als dass es auf Jahre die Beziehung bedroht und dadurch, dass es noch etwas Unbekanntes ist, bauscht er es auf und verherrlicht es.

Soll er es halt mal machen, dann wird er merken dass es eigentlich recht unspektakulär ist. Vielleicht bricht er sogar mittendrin ab weil es ihm zu blöd ist. Verbieten ist der falsche Weg, das macht es nur noch reizvoller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 9:59

Naja...
....ich denke aber nicht, dass es eine granatie dann für treue ist, wenn er sich durch fremde betten gepoppt hat!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 10:22

Ja...
...ich kann den jungen mann ja auch verstehen...ich hätte niemals nicht meinen ersten freund geheiratet (ich war eh minderjährig ) ....und ich weiss auch warum ich erst so spät geheiratet habe....ich bin auch in den früheren beziehungen nicht fremdgegangen, aber ich wusste, dass wenn ich denke die beziehung ist zu ende (gerade weil ich andere haut spüren will...), dann hat das nicht so weitreichende konsequenzen...für mich war rein der wunsch an fremdpoppen immer ein zeichen für das ende der beziehung...

jetzt habe ich mich genügend ausgetobt und bei meinem mann hatte ich auch das erste mal im leben wirklich das gefühl: och, den hätte ich gerne bis zum rest meines lebens

ich bin in diesem fall sehr ratlos...egal wie das paar sich entscheidet...irgendwie ist wohl das ende vorprogrammiert...sei es auf grund von untreue oder wegen dem unterdrückten wunsch...ich denke einfach beides ist eine sackgasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 10:33

Was ist daran so schlimm

wenn das Thema Hochzeit der Auslöser für diese Gefühle ist?

Fakt ist, es fällt nicht allen Menschen so leicht, von den anderen Möglichkeiten des Lebens Abschied zu nehmen (vor allem wenn er gar nicht weiß, wie diese aussehen könnten)!

Da mein Text gerade verschwunden ist, hier ne gekürzte Variante: ich hatte auch mal so eine Phase, als unser Haus fertig wurde und ich da saß und das neue Leben Gestalt annehmen sah: Dorf, Haus mit Garten. Hatte das Gefühl alle warten jetzt nur auf Kinder und Hochzeit (oder andersrum hihi). Geriet echt in Panik, ob es das jetzt für den Rest meines Lebens sein soll? Und es hatte nichts mit meinem Schatz zu tun, das habe ich später begriffen. Ich habs wirklich fast hingeschmissen und es hat ne Weile gedauert, dieses *aaaaaaaaaaahhhhh, Hilfe* Gefühl zu überwinden. Mein Fehler war, NICHT darüber zu reden, weil ich ihn in der stressigen Bauphase nicht belasten wollte. Nur wurde das Gefühl dadaurch immer schlimmer. ER hat mich dann angesprochen, ob ich kalte Füße bekomme, weil es mir schlicht beschissen ging. Kaum noch schlafen könne, 5 Kilo weniger, keine freude mehr (fast wie ne Depression)...

Und OHNE die geduld meines Partners das auszuhalten, hätte ich das nie geschafft! Ich bin ihm unendlich dankbar, dass er so stark war, eine solche für ihn sicher sehr unangehme Unsicherheitsphase durchzustehen. Ich weiß, hätte er mir die Pistole auf die Brust gesetzt (so wie ihr es einige vorschlagen), ich wäre weg gewesen. Und im Nachhinein betrachtet wäre das unendlich dumm gewesen, weil ich mir seit überwinden dieser Panikphase umso sicherer bin, das ist mein Mann fürs Leben. Schon weil er sowas aushalten kann (und ihm ging es auch nicht gut dabei, das weiß ich!). Bei mir ging es zwar nicht um sexuelle Abenteuer, einfach weil es eben nicht mein erster Mann war, sondern um das Gefühl, sich jetzt hier ganz spießbürgerlich und für immer niederzulassen. Das Gefühl alt zu werden und nur noch eingeschränkte Möglichkieten zu haben (zumindest damals fühlte ich so). Warum sollte also bei ihm der Trigger für ein solches Gefühl nicht das Thema Hochzeit sein?

Ich bin da mit Steine werfen also sehr vorsichtig, das Leben (und vor allem Gefühle) besteht mehr als aus schwarz und weiß. Deswegen denke ich, dass Druck hier rein gar nichts hilft, hier hilft Geduld, aushalten und viel reden und vielleicht eben ein bisschen zu ZWEIT rumexperimentieren. Den Rest muss er mit sich ausmachen, wie ich damals. Mein Partner konnte mir nur helfen, indem er mir Zeit gibt und mich nicht drängt. Und Gsd hat er das auch nicht.

Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 10:49

Ich finde. .
wenn man in einer festen Beziehung steckt, sollte man nicht das Bedürfnis nach Sex mit anderen Frauen haben. Denn genau dafür ist eine Beziehung oder sogar eine Ehe da, für die Bindung zweier Menschen. Wenn er dich wirklich liebt, dann würde er den Unsinn auch lassen und bei dir bleiben. Ansonsten sehe ich keinen Sinn in der Beziehung wenn er Erfahrungen mit anderen Frauen braucht oder sich sogar zu ihnen hingezogen fühlt.
Er sollte lieber stolz darauf sein, dass seine erste richtige Freundin gleich so ein super Fang war , und sogar eine Ehe mit dir in Frage käme.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 11:01

Ich frage mich nur wo du das herausliest
" Ich liebe dich und will dich nicht verlieren und wenn wir nicht heiraten müssen, brauch ich auch nichts ausprobieren"

Es lief vorher gut und er hatte dieses Gefühl nicht. ok. Jetzt kommt sie mit dem Thema Heirat und dieses Gefühl wird ausgelöst. Wie bei mir als das Haus fast fertig war. VORHER war ja bei uns alles wunderbar. Nur ist eben dann aufeinmal dieses Gefühl da.
NIRGENDS steht da das hier: 'Ohne Hochzeit bleibe ich gerne weiterhin mit dir zusammen, auch ohne Erweiterung meines sexuellen Horizonts..'
Das ist DEINE Interpretation, nicht ihre oder seine. Das Gefühl lässt sich nämlich nicht einfach wieder abschalten und deswegen REDEN die zwei ja darüber, wie sie damit umgehen könnten.

Natürlich ist es für den anderen Part (Sie, mein Schatz) unheimlich schwer und alles andere als freudig. Klar. Deswegen fühlt man sich ja so bescheiden, weil man doch genau weiß, man tut gerade einem geliebten Menschen sehr weh. Trotzdem kann man nicht aus seiner Haut und bei mir hat sich das Gefühl eben auch mit Logik nicht bekämpfen lassen. Eigentlich ging es er Schritt für Schritt weg, als ich das notgedrungen mal ausgesprochen habe. ER hat es wenigstens von selber gesagt, anstatt dann im Anzug vorm Traualtar die Flucht zu ergreifen.
Nochmal, natürlich ist es UNFAIR dem Partner gegenüber. Das weiß man auch ganz genau, nur hilft es gegen den Panikmodus einen Schei***. Und gefühle kümmern sich nicht um Fairness.
Deshalb erfordert es einen sehr starken Partner, das auszuhalten und nicht aus gekränkter Liebe, die Flinte ins Korn zu werfen.
Ich hoffe sehr, die beiden schaffen das zusammen, denn bei uns hat es sich wirklich gelohnt, das durchzustehen. Und sollte wider Erwarten bei meinem Schatz auch einmal eine solche Phase auftreten, dann weiß ich, dass ich ihm genausoviel zeit geben werde, wie er mir damals. Und nicht wegrenne. Würde es weh tun, sowas von ihm zu hören? ja, klar. Aber eine gute beziehung kann sowas aushalten und es schweißt noch viel mehr zusammen.

So und jetzt geh ich in den spießigen Garten und pflücke Johannisbeeren. Tschüüüüüsssiiii

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 16:08
In Antwort auf whitelemon

Hei
ich hab erst vor kurzem einen sehr ähnlichen thread verfasst!

allerdings aus "sicht deines freundes"... in dem fall bin nämlich ICH es, die ähnliche gedanken wie dein freund hat

vielleicht interessiert es dich ja zu lesen, wie es mir ging/geht, bzw was mir geraten wurde.
("mit 30 will ich mich plötzlich ausleben?")

einen rat hab ich leider keinen für dich,

aber ich denke auch, dass eure beziehung eine TOLLE basis hat, wenn ihr darüber reden könnt!
nicht leichtfertig wegwerfen!

alles gute euch beiden

lemon

DANKE!
Vielen Dank, lemon! Ich habe es mir durchgelesen. Kannst Du mir denn sagen, was Du Dir von deinem Freund wünschen würdest? Ich meine Verhaltensmäßig etc....
Außer natürlich die Erlaubnis zum Fremdgehen. Das ist für mich keine Möglichkeit...
Ich weiß, dass er sich deswegen genauso fertig macht wie Du. vielleicht solltet Ihr Euch mal austauschen

In jedem Fall danke schonmal,
CW 30

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 16:15
In Antwort auf joye_12741467

Ich finde. .
wenn man in einer festen Beziehung steckt, sollte man nicht das Bedürfnis nach Sex mit anderen Frauen haben. Denn genau dafür ist eine Beziehung oder sogar eine Ehe da, für die Bindung zweier Menschen. Wenn er dich wirklich liebt, dann würde er den Unsinn auch lassen und bei dir bleiben. Ansonsten sehe ich keinen Sinn in der Beziehung wenn er Erfahrungen mit anderen Frauen braucht oder sich sogar zu ihnen hingezogen fühlt.
Er sollte lieber stolz darauf sein, dass seine erste richtige Freundin gleich so ein super Fang war , und sogar eine Ehe mit dir in Frage käme.

LG

Danke an alle!
Vielen Dank an Alle für die vielen Antworten. Die Meinungen gehen doch ziemlich auseinander.
Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, was so passiert. Ich bin natürlich ziemlich traurig wegen der Situation, weiß aber auch, dass mein Freund niemals fremdgehen würde. Ich denke er hat auf jeden Fall kalte Füße, aber auch Probleme mit seinem mangelnden sexuellen Erfahrungschatz.

Liebe Grüße und ich freue mich über weitere Anregungen!
CW30

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2010 um 8:10

Halte es erstmal aus...
Also so einfach wegwerfen will ich die Beziehung auch nicht und halte das ganze erstmal aus. Ein bißchen klammere ich mich auch an die Hoffnung,dass es durch das thematisieren allein schon etwas besser wird. Zumindest fühlt er sich wohl besser seit er es mir gesagt hat und eine Trennung ist erstmal keine Option für uns.
Ihm wäre es im Nachhinein lieber gewesen, wenn wir uns erst ein paar Jahre später kennengelerrnt hätten.dann hätte er mehr Erfahrung und jetzt keine Angst vorm heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 20:49

Nette Diskussion
Also ich bin 23 und kann diesen Mann sehr gut nachvollziehen. Ich bin seit 6 Jahren mit meiner Freundin zusammen und haben eine Beziehung, die mir einerseits sehr viel gibt, aber auch fordert. Ich liebe diesen Menschen der an meiner Seite ist,aber bekantlich ist das Gras auf der anderen Seite grüner.
Tag für Tag frage ich mich ob ich diesen Druck der Treue gewachsen bin, sollte ich noch länger mit meiner Freundin zusammen sein und ja ich motiviere mich dann immer wieder aus Neue. Warum? Weil sie es einfach wert ist und trotzdem ist die Frage auch berechtigt, was wenn nicht?

Solche moralischen Grundsatzentscheidungen sind furchtbar schwer. Wenn andere die seit je her eine lange Beziehung geführt haben und es dann Probleme gab, diese Probleme auf das Thema "erster" Freund / Freundin zurückzuführen finde ich das waghalsig. Meistens, wenn man ehrlich ist, spielen da dann andere unscheinbare Gründe eine viel wichtigere Rolle.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 21:38

Neueste Entwicklungen....
Ja, ich kann ihn ja auch irgendwie verstehen. Aber bin trotzdem hin und her gerissen zwischen Traurigkeit, Wut und Hoffnung.
Jetzt haben wir doch gestern tatsächlich überlegt, dass wir uns zwei Monate geben, in denen jeder einmal einen One Night Stand haben darf. Jeder darf allerdings jederzeit einen Rückzieher machen und das Ganze abblasen. Eigentlich ne kranke Abmachung, oder? Sind uns auch gar nicht so sicher, dass wir bzw. er so will und ob es nicht unsere Beziehung zerstören könnte. Geschweige denn, dass ich gar kein Bedürfnis danach habe. Aber ich würde es machen, um kein Ungleichgewicht entstehen zu lassen. Das zeigt doch schon, dass es für mich eigentlich der falsche Weg ist, oder?
Haben abgemacht, dass wir die nächsten Tage nochmal drüber nachdenken und dann überlegen, ob wir das durchziehen wollen...
Druck will ich ihm auch nicht machen, weil ich denke, dass das alles eher schlimmer macht. Aber er hat schließlich schon Jahre Zeit gehabt sich darüber klar zu werden, ob es für immer sein soll, oder nicht... Irgendwie finde ich auch, dass ich schon eine gewisse Ansprcuhshalung haben darf und erwarten darf, dass er sich mal entscheidet. Oder sehe ich das falsch?
Ich bin mir zu schade nur auf seine Antwort Monate zu warten und mich danach zu richten. Oder wie seht Ihr das? Muss ich ihm den Freiraum geben?

Vielen Dank nochmal für Eure vielen Meinungen!!! Das hilft mir echt weiter...

CW 30

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2010 um 7:21
In Antwort auf esme_12050409

Neueste Entwicklungen....
Ja, ich kann ihn ja auch irgendwie verstehen. Aber bin trotzdem hin und her gerissen zwischen Traurigkeit, Wut und Hoffnung.
Jetzt haben wir doch gestern tatsächlich überlegt, dass wir uns zwei Monate geben, in denen jeder einmal einen One Night Stand haben darf. Jeder darf allerdings jederzeit einen Rückzieher machen und das Ganze abblasen. Eigentlich ne kranke Abmachung, oder? Sind uns auch gar nicht so sicher, dass wir bzw. er so will und ob es nicht unsere Beziehung zerstören könnte. Geschweige denn, dass ich gar kein Bedürfnis danach habe. Aber ich würde es machen, um kein Ungleichgewicht entstehen zu lassen. Das zeigt doch schon, dass es für mich eigentlich der falsche Weg ist, oder?
Haben abgemacht, dass wir die nächsten Tage nochmal drüber nachdenken und dann überlegen, ob wir das durchziehen wollen...
Druck will ich ihm auch nicht machen, weil ich denke, dass das alles eher schlimmer macht. Aber er hat schließlich schon Jahre Zeit gehabt sich darüber klar zu werden, ob es für immer sein soll, oder nicht... Irgendwie finde ich auch, dass ich schon eine gewisse Ansprcuhshalung haben darf und erwarten darf, dass er sich mal entscheidet. Oder sehe ich das falsch?
Ich bin mir zu schade nur auf seine Antwort Monate zu warten und mich danach zu richten. Oder wie seht Ihr das? Muss ich ihm den Freiraum geben?

Vielen Dank nochmal für Eure vielen Meinungen!!! Das hilft mir echt weiter...

CW 30

Morgen

mach bloß keinen Fehler, indem du dich auf etwas einläßt, dass du im tiefsten Inneren nicht willst. Schon gar keinen Sex mit einem anderen Mann! So sehr ich ehrliches Verständnis für seine Gefühle habe, für seine Vorschläge jedoch nicht. Kurz, dat is ne Schnapsidee!

So etwas funktioniert nur, wenn beide Partner so eingestellt sind und DU bist es auf jeden Fall schonmal nicht. Und ob ER so eingestellt ist, wenn es nicht um ihn sondern um dich geht (also du mit nem anderen) wage ich ja auch noch zu bewzeifeln. Es geht doch nicht um ein Gleichgewicht, was sexuelle Erfahrungen angeht, wie lange will er denn dann fremdpoppen, bis er deine Anzahl erreicht hat? Geht denn Qualität nicht auch vor Quantität?
Ich habe ja auch keine Lösung, die ich aus dem Hut zaubern könnte, ich setze darauf, dass mit viel darüber reden die Gefühle besser einzuordnen sind und dann vielleicht langsam verschwinden.
Er war ehrlich zu dir, das ist fein aber jetzt mach nicht den Fehler und übergeh aus falsch verstandener Toleranz deine eigenen Gefühle. Die sind genauso wichtig. Steh dazu, auch wenn sie ihn nicht happy machen, so wie er zu seinen steht, die dich nicht happy machen. Ohne absolute Ehrlichkeit kommt ihr hier nicht weiter, das endet nur im Disaster. Wie wäre es denn, wenn ihr mal zu einer Paarberatung trabt, die sollten doch von so einem Problem schon einmal gehört haben? Eventuell sogar gleich eine sexuell ausgerichtete, google doch mal rum.
Und falls er liest, schenk ihm folgendes Buch (mir hat es damals sehr geholfen):

http://www.amazon.de/Hectors-Reise-oder-Suche-Gl%C3%BCck/dp/3492248284/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1279602800&sr=8-3

Vielleicht hilft das etwas gegen seine innere Unruhe.

Und du musst stark bleiben und dich nicht aus Verlustangst auf etwas einlassen, was du hinther schwer bereuen wirst, dir eventuell benutzt vorkommst. Sei auch ehrlich zu dir, mit einem erlaubten Seitensprung von ihm kannst du doch auch nicht umgehen! Also steh dazu, entweder ihr findet eine Lösung, mit der BEIDE GUT leben können oder nicht. Wenn ihr keine solche Lösung findet, es aber trotzdem tut, scheitert die Beziehung später genau daran. Es ist also nur ein verschobenes Problem.

Puuh, echt knifflig, ich wünsch dir viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2010 um 12:29

Neuester Stand
Hallo,
ein paar Worte zum neuesten Stand.
Wir haben jetzt jeder für sich ein paar Tage über die Option nachgedacht, dass jeder 2 Monate zum fremdgehen hat. Gestern abend habe ich dann das Thema nochmal angeschnitten und er hat sich eindeutig dagegen entschieden, weil er Angst hätte das es unsere Beziehung zerstören könnte.
Das ist doch mal was, oder? Das Problem ist damit zwar nicht ausgemerzt, aber ich kann mir sicher sein, dass wir eine stabile Beziehung haben, die auch Krisen überstehen kann und ihm genauso wichtig ist wie mir....
Viele Grüße,
CW30

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2010 um 12:54
In Antwort auf esme_12050409

Neuester Stand
Hallo,
ein paar Worte zum neuesten Stand.
Wir haben jetzt jeder für sich ein paar Tage über die Option nachgedacht, dass jeder 2 Monate zum fremdgehen hat. Gestern abend habe ich dann das Thema nochmal angeschnitten und er hat sich eindeutig dagegen entschieden, weil er Angst hätte das es unsere Beziehung zerstören könnte.
Das ist doch mal was, oder? Das Problem ist damit zwar nicht ausgemerzt, aber ich kann mir sicher sein, dass wir eine stabile Beziehung haben, die auch Krisen überstehen kann und ihm genauso wichtig ist wie mir....
Viele Grüße,
CW30

Ein etwas anderer Vorschlag
Ich bin vielleicht hier etwas radikaler mit meinen Ansichten,
aber vielleicht hilft es.

Also dieses Problem sich nach jemanden anderen zu sehen, scheint bei längeren Beziehungen, wo man noch keine anderen Erfahrungen gemacht hat, öfters vor zu kommen.

Daher mein GANZ radiakaler Vorschlag. Wenns echt nur um Sex geht. Wieso nicht zu einer Prostituierten gehen?
Da geht es definitiv nur um Sex und nicht irgendwelche verklärten Träume.

Aber ich hoffe, dass ihr das auch ohne so eine Alternative schafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2010 um 13:08
In Antwort auf esme_12050409

Neuester Stand
Hallo,
ein paar Worte zum neuesten Stand.
Wir haben jetzt jeder für sich ein paar Tage über die Option nachgedacht, dass jeder 2 Monate zum fremdgehen hat. Gestern abend habe ich dann das Thema nochmal angeschnitten und er hat sich eindeutig dagegen entschieden, weil er Angst hätte das es unsere Beziehung zerstören könnte.
Das ist doch mal was, oder? Das Problem ist damit zwar nicht ausgemerzt, aber ich kann mir sicher sein, dass wir eine stabile Beziehung haben, die auch Krisen überstehen kann und ihm genauso wichtig ist wie mir....
Viele Grüße,
CW30

Gott sei Dank
Das freut mich sehr!

In unserer heutigen Welt stehen in der Bild-Zeitung Tips wie man am besten fremgeht und wie gut einem das tut und Seitensprung-Agenturen verdienen ganz legal Geld und haben dabei die Moral von Waffenhändlern - "wir vermitteln nur zwischen Nachfrage und Angebot, "abdrücken" tut der Kunde.

Macht doch ein Rollenspiel draus! tu so als WÄRST du eine fremde Frau. Vielleicht auch eine Käufliche. Oder schaut Euch Sexfilme an und kurbelt Euer Kopfkino an - alles ist erlaubt solange es im Rahmen Eurer Paarbeziehung ist ohne reale Dritte.

Deinem Freund entgeht nichts. Belohne ihn für seine Entscheidung und binde ihn an Dich, indem Du ihm sexuell ordentlich was bietest! Dann vergisst er diese Hirngespinste auch ein für allemal.

Klar wird es immer wieder mal Flauten geben, aber wenn man en sich arbeitet, wird es niemals zum Äußersten kommen.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 0:49
In Antwort auf esme_12050409

Neuester Stand
Hallo,
ein paar Worte zum neuesten Stand.
Wir haben jetzt jeder für sich ein paar Tage über die Option nachgedacht, dass jeder 2 Monate zum fremdgehen hat. Gestern abend habe ich dann das Thema nochmal angeschnitten und er hat sich eindeutig dagegen entschieden, weil er Angst hätte das es unsere Beziehung zerstören könnte.
Das ist doch mal was, oder? Das Problem ist damit zwar nicht ausgemerzt, aber ich kann mir sicher sein, dass wir eine stabile Beziehung haben, die auch Krisen überstehen kann und ihm genauso wichtig ist wie mir....
Viele Grüße,
CW30

Zum Scheitern verurteilt,...
Hallo,

ich muß sagen, daß ich bzgl. der Überlegungen Deines Freundes geschockt bin
Andererseits hat er recht.
Wenn man so jung zusammen kommt, hat kein Part die Mög-
lichkeit zu vergleichen und somit herauszufinden, wer wirklich zu ihm passt.
Wenn Ihr jetzt fremd geht, wird Eure Beziehung daran zerbrechen.
Eine Heirat mit vorprogrammierter Scheidung (Dein Freund wird irgendwann ne zweite Frau testen) ist auch nicht erstrebenswert.
Vielleicht solltet Ihr die Beziehung freundschaftlich beenden und stolz darauf sein, daß auf so viel Erfahrung zurückblicken könnt



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen