Forum / Liebe & Beziehung

Freund will nicht weitergehen bzw heiraten

24. September um 15:44 Letzte Antwort: 15. Oktober um 18:46

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Mehr lesen

24. September um 16:29

Dann lass ihn. Er will nicht und das muss man akzeptieren.  Eure Ziele und wünsche sind unterschiedlich. Trenne dich und suche dir einen Mann der die selben Ziele hat. 

2 LikesGefällt mir

24. September um 16:54
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Es sieht so aus, als würde er für sich ein anderes Lebensmodell sehen. Und Heirat kommt darin nicht vor.
Ich weiß ja nicht...wegen Religion usw....entscheiden das nicht sogar die Eltern, wen er heiraten darf ?

Ansonsten, wenn er unabhängig von seiner Religion und Herkunft entscheiden darf, dann sieht es für mich so aus, als ob er nicht soweit ist, Verantwortung zu übernehmen...du bist es nicht, die er als "die Richtige" sieht...so kommt es mir vor....leider.

1 LikesGefällt mir

24. September um 17:03
In Antwort auf beate44

Es sieht so aus, als würde er für sich ein anderes Lebensmodell sehen. Und Heirat kommt darin nicht vor.
Ich weiß ja nicht...wegen Religion usw....entscheiden das nicht sogar die Eltern, wen er heiraten darf ?

Ansonsten, wenn er unabhängig von seiner Religion und Herkunft entscheiden darf, dann sieht es für mich so aus, als ob er nicht soweit ist, Verantwortung zu übernehmen...du bist es nicht, die er als "die Richtige" sieht...so kommt es mir vor....leider.

Ja so sehe ich das auch ich will wirklich keinen Druck machen aber mit 30 fühle ich mich einfach so... scheise halt auch. Nein er ist da anders als seine Eltern aber er muss halt viel mitmachen von den Regeln her und auch das mache ich mit alles

Gefällt mir

24. September um 17:04
In Antwort auf limonenkuchen

Dann lass ihn. Er will nicht und das muss man akzeptieren.  Eure Ziele und wünsche sind unterschiedlich. Trenne dich und suche dir einen Mann der die selben Ziele hat. 

Es ist nicht leicht denn alles was ich mir wünschte war mit ihm... aber ja hast recht es tut halt weh 

Gefällt mir

25. September um 11:45
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Im Freundeskreis habe ich zwei türkische Kumpel (40 u. 42), auf die trifft deine Erzählung voll zu.
Von beiden sind die Familien/ Eltern religiös/konservativ.
Beide wurden vom Umfeld bedrängt, dass es soweit wäre zu heiraten und Familie zu gründen.
Der eine hat sich aus dem Kulturkreis komplett zurück gezogen, der andere steht bei dem Thema einfach auf und geht!

Einer der beiden war mit mir auf der Schule, hat danach Karriere gemacht und eigentlich nie Interesse am Heiraten gehabt.
Er hat immer wieder mal eine Freundin, aber es geht meist wegen dem Thema Heirat in die Brüche.

Es gibt Menschen, die wollen das einfach nicht, das muss man akzeptieren. Die wollen keine Heirat und auch keine Kinder, und nein, sie sind nicht asexuell oder homosexuell (das wird ihnen nämlich gerne nachgesagt, weil man nicht tolerieren will, dass es in dieser Gesellschaft auch Menschen gibt, die nicht nach einer Norm leben wollen).

Ich bin eine Frau, auch Ü40 und auch ich werde nie heiraten. Weil ich das nicht möchte.
Meine ganzen Beziehungen sind gescheitert, weil meine Partner irgendwann gedrängt haben.
Nein, ich werde auch nicht heiraten, wenn der Richtige kommt (der war schon da).

Wenn dein Freund also sagt, dass es für ihn nie ein Thema war, dann darfst du ihm das gerne glauben.
Falls es sich mit deinem Lebensmodell nicht vereinbaren lässt, dann musst du gehen.
Aber, rede offen über deine Wünsche mit ihm! 

Sorry, für den Roman

3 LikesGefällt mir

25. September um 11:59
In Antwort auf mika0310

Im Freundeskreis habe ich zwei türkische Kumpel (40 u. 42), auf die trifft deine Erzählung voll zu.
Von beiden sind die Familien/ Eltern religiös/konservativ.
Beide wurden vom Umfeld bedrängt, dass es soweit wäre zu heiraten und Familie zu gründen.
Der eine hat sich aus dem Kulturkreis komplett zurück gezogen, der andere steht bei dem Thema einfach auf und geht!

Einer der beiden war mit mir auf der Schule, hat danach Karriere gemacht und eigentlich nie Interesse am Heiraten gehabt.
Er hat immer wieder mal eine Freundin, aber es geht meist wegen dem Thema Heirat in die Brüche.

Es gibt Menschen, die wollen das einfach nicht, das muss man akzeptieren. Die wollen keine Heirat und auch keine Kinder, und nein, sie sind nicht asexuell oder homosexuell (das wird ihnen nämlich gerne nachgesagt, weil man nicht tolerieren will, dass es in dieser Gesellschaft auch Menschen gibt, die nicht nach einer Norm leben wollen).

Ich bin eine Frau, auch Ü40 und auch ich werde nie heiraten. Weil ich das nicht möchte.
Meine ganzen Beziehungen sind gescheitert, weil meine Partner irgendwann gedrängt haben.
Nein, ich werde auch nicht heiraten, wenn der Richtige kommt (der war schon da).

Wenn dein Freund also sagt, dass es für ihn nie ein Thema war, dann darfst du ihm das gerne glauben.
Falls es sich mit deinem Lebensmodell nicht vereinbaren lässt, dann musst du gehen.
Aber, rede offen über deine Wünsche mit ihm! 

Sorry, für den Roman

Nein ist kein Roman danke für jede Antwort. Ja er sagt schon er will aber halt im Moment nicht. So das kann nie sein oder eben erst in 5 6 Jahren aber so lange würde ich eben nicht warten weil auch hier kann er sagen ciao. Habe schon paar mal versucht aber er blockt komplett ab dabei rede ich nicht mal über Heirat sondern den nächsten Schritt mit kennenlernen bzw die Familien mehr nicht. Ich weiß das eine Ehe auch keine Garantie ist aber ich will nicht erst mit 40 ein Kind. Vergleicht dann immer und sagt meine Schwester hat erst mit 35 geheiratet. Ja schön ich bin ich und die schwester ist nicht mal glücklich. So wie er redet hört es sich an als würde er genau wie eines deiner Kollegen enden. 
ich warte jetzt nochmal bis zum neuen Jahr und spreche es nochmal an was er sich vorstellt. Wenn er keine Antwort geben kann dann ja... hätte nie gedacht dass das mal der Grund meiner voraussichtlichen Trennung sei. 

1 LikesGefällt mir

25. September um 12:20
In Antwort auf bine475

Nein ist kein Roman danke für jede Antwort. Ja er sagt schon er will aber halt im Moment nicht. So das kann nie sein oder eben erst in 5 6 Jahren aber so lange würde ich eben nicht warten weil auch hier kann er sagen ciao. Habe schon paar mal versucht aber er blockt komplett ab dabei rede ich nicht mal über Heirat sondern den nächsten Schritt mit kennenlernen bzw die Familien mehr nicht. Ich weiß das eine Ehe auch keine Garantie ist aber ich will nicht erst mit 40 ein Kind. Vergleicht dann immer und sagt meine Schwester hat erst mit 35 geheiratet. Ja schön ich bin ich und die schwester ist nicht mal glücklich. So wie er redet hört es sich an als würde er genau wie eines deiner Kollegen enden. 
ich warte jetzt nochmal bis zum neuen Jahr und spreche es nochmal an was er sich vorstellt. Wenn er keine Antwort geben kann dann ja... hätte nie gedacht dass das mal der Grund meiner voraussichtlichen Trennung sei. 

Ich würde ihm meine Wünsche ganz offen mitteilen, aber ohne Pistole auf die Brust.
Wenn die Zukunftsvorstellungen weit auseinander gehen, dann muss man einen Mittelweg finden oder jeder geht für sich weiter.
Auf die lange Bank drücken, würde ich es nicht.

Ich kann mir schon vorstellen, wieso er den nächsten Schritt nicht gehen möchte.
Sobald du in die Familie eingeführt bist, werden die Fragen nach Herat nicht aufhören und seine Eltern ihn unter Druck setzen.
Davor scheut er sich vermutlich.

1 LikesGefällt mir

25. September um 15:34
In Antwort auf mika0310

Ich würde ihm meine Wünsche ganz offen mitteilen, aber ohne Pistole auf die Brust.
Wenn die Zukunftsvorstellungen weit auseinander gehen, dann muss man einen Mittelweg finden oder jeder geht für sich weiter.
Auf die lange Bank drücken, würde ich es nicht.

Ich kann mir schon vorstellen, wieso er den nächsten Schritt nicht gehen möchte.
Sobald du in die Familie eingeführt bist, werden die Fragen nach Herat nicht aufhören und seine Eltern ihn unter Druck setzen.
Davor scheut er sich vermutlich.

Also so viel ich weiß machen die Eltern ihm auch so keinen Druck. Aber ja hast recht. Ja manchmal kommen auch Kleinigkeiten von ihm wie "wir holen uns einen Hund keine Katze" oder "schickt Bilder von wohnideen" da denke ich mir hää du willst nicht mal weitergehen bzw zusammen ziehen... der ist manchmal echt komisch sobald ich das Thema anspreche fühlt er sich krass unter Druck und das nervt das er da nie zuhört

Gefällt mir

26. September um 12:18
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Dein Freund hat dir doch gesagt, dass er generell nichts vom Heiraten hält. Das hat nichts mit dir im Speziellen zu tun, sondern ist seine allgemeine Einstellung.

Das wird sich nicht ändern. 

Wenn dir also das Heiraten wichtig ist, trenne dich von deinem Freund und suche dir einen Mann, der grundsätzlich irgendwann heiraten möchte. Mit so unterschiedlichen Lebenszielen hat eine Beziehung nämlich keinen Sinn.

Gefällt mir

26. September um 12:20
In Antwort auf bine475

Ja so sehe ich das auch ich will wirklich keinen Druck machen aber mit 30 fühle ich mich einfach so... scheise halt auch. Nein er ist da anders als seine Eltern aber er muss halt viel mitmachen von den Regeln her und auch das mache ich mit alles

Er muss gar nichts mit 32 Jahren. Er kann ausziehen und machen, was er will. Das hat er jetzt ja auch vor.

Du musst übrigens auch nicht alles mitmachen, es gibt da ein Zauberwort namens "Nein!".

Das Problem: in seiner Lebensplanung kommt ein Zusammenziehen oder eine Ehe mit dir nicht vor. Das sollte dir zu denken geben.

2 LikesGefällt mir

26. September um 12:22
In Antwort auf bine475

Nein ist kein Roman danke für jede Antwort. Ja er sagt schon er will aber halt im Moment nicht. So das kann nie sein oder eben erst in 5 6 Jahren aber so lange würde ich eben nicht warten weil auch hier kann er sagen ciao. Habe schon paar mal versucht aber er blockt komplett ab dabei rede ich nicht mal über Heirat sondern den nächsten Schritt mit kennenlernen bzw die Familien mehr nicht. Ich weiß das eine Ehe auch keine Garantie ist aber ich will nicht erst mit 40 ein Kind. Vergleicht dann immer und sagt meine Schwester hat erst mit 35 geheiratet. Ja schön ich bin ich und die schwester ist nicht mal glücklich. So wie er redet hört es sich an als würde er genau wie eines deiner Kollegen enden. 
ich warte jetzt nochmal bis zum neuen Jahr und spreche es nochmal an was er sich vorstellt. Wenn er keine Antwort geben kann dann ja... hätte nie gedacht dass das mal der Grund meiner voraussichtlichen Trennung sei. 

Das siehst du ganz richtig, ich denke, er hält dich mit seiner Aussage "irgendwann mal vielleicht" nur hin.

Wenn du nicht warten möchtest, dann mach es auch nicht.

Gefällt mir

26. September um 17:05

Also man kann Männer nicht in einen Topf werfen. Klar wird es immer so sein, dass eine Merhheit es so macht und ein kleineres Grüppchen so. Aber man kann nicht sagen: Männer sind halt so, so sind sie alle und jetzt leb damit!

Mein Mann und ich haben nach 2,5Jahren geheiratet (und nur deswegen so "spät", weil die Umstände davor echt arg ungünstig gewesen wären). Folglich finde ich es selbst nicht früh, nach 2 Jahren Beziehung darüber nachzudenken, ob das für immer halten könnte.

Also würde ich ihn einfach mal fragen, was genau er sich denn vorstellt. WIE er sich seine Zukunft vorstellt. Das wär schon sinnvoll, sich da mal drüber Gedanken zu machen und auch nur fair dir gegenüber, dir mal zu sagen, woran du bist.
Da kann man sich doch nicht nur mit einem Druckgefühl rausreden. Des Gefühl muss ja auch von irgendwoher kommen. Schlecht Erfahrung oder die Einprägsamer Schilderung von jemanden, der damit schlechte Erfahrung hatte.

Zumal es so klingt, als wäre dir gar nicht so sehr an ihm gelegen. Nicht falsch verstehen, aber ich les da jetzt keine besonderes Zuneigung im Vordergrund und du schreibst von torschlußpanik und deinem Plan, dann eben zeitnah jemand anderen für deine Pläne zu finden. Di schriebst auch von viel mitgemacht und das in nur 2 Jahren Beziehung. So richtig nach Traummann klingt das dann für mich nicht.

Ich würde mir an deiner Stelle erstmal klar werden, nachdem du dir klar bist, dass du heiraten und Kinder bekommen möchtest, ob das wirklich mit DIESEM Mann ist? Und wenn ja, dann würde ich das zeitnah klären. Du hast schon recht, dass 30 auch nicht mehr super-jung ist.
Zumindest nicht, wenn man erst noch die Liebe seines Lebens finden muss, um seinem Traum nahe zu kommen.

Und wenn du den Mann hast, mit dem du gerne alt werden möchtest, dann musst du schlicht rausfinden, ob es auch das ist, was er möchte.
Denn dir ist ja auch klar, dass es nicht in Frage kommt, für ihn auf deinen Wunsch nach Hochzeit und Kindern (und das auch in absehbarer Zeit, zumal man auch nicht davon ausgehen kann, einfach mal so mit 40 Kinder bekommen zu können) zu verzichten.

Gefällt mir

26. September um 17:14
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Hallo,

ich finde es nicht okay, dass er dieses "Irgendwann" benutzt, um dich an der Stange zu halten.
Du bist 30 und hast einen Plan, wie dein Leben die nächsten Jahre verlaufen soll, also Heirat, Kinder etc. Das find ich erstmal richtig gut, dass DU weißt, was du willst. Mit 30 hast du auch jedes Recht Druck zu verspüren, denn auch wenn es in Deutschland immer heißt man hätte alle Zeit der Welt, tickt für uns Frauen eben doch die biologische Uhr und da ist deine Einstellung, meiner Meinung nach, sehr vernünftig.
Das Problem ist, deine Bedürfnisse scheinen für ihn kein Grund zu sein aus seinem "Irgendwann mal" ein "OK, dann eben jetzt, da ist jetzt die richtige Frau und die möchte das, also gebe ich ihr das".
Gerade als Türke ist es ihm sicher nicht fremd, dass Beziehung heißt, dass man eher früher, als später auch heiratet.
Warum er das nicht tut, kann mehrere Gründe haben.
1. Du bist für ihn nicht die Richtige. Er hält dich warm und macht vllt irgendwann Schluss und heiratet dann eine Andere, das wäre sehr schmerzvoll.
2. Er ist so bearbeitet beim Thema Heiraten von seiner Familie, dass er das total mit konservativ Leben und Unfreiheit verbindet und sich drückt. Das ist aber nicht dein Problem. Und würde er dich genug lieben, würde er sich gerne ganz konservativ an dich binden.

Ich kann dir nur folgenden Tipp geben. Statt dieses drumherum Gerede und Gemecker und Andeutungen hier und da machen, rede Klartext. Sei kein kleines Mädchen, das wie bestellt und nicht abgeholt auf den Antrag wartet. Das macht ein totale Imbalance in deine Beziehung (du die Wartende Hoffende und er der Märchenprinz).
Sei lieber eine Frau und sag zu ihm, dass ihr reden solltet. Setzt euch hin und sag ihm, wie du dir dein Leben vorstellst, dass du das umsetzen möchtest. Dass es dir nicht darum geht ihn zu erpressen oder unter Druck zu setzen, aber dass du nun mal als Frau Ü30 nicht ewig warten willst. Anderweitig sag ihm klar ins Gesicht, dass ihr, sollten sich die Vorstellungen so wenig in Einklang bringn, lieber getrennte Wege gehen möchtest.
Liebt er dich, wird er aufwachen. Wenn nicht hast du mit 30 noch genug Zeit, einen Mann zu finden, der dir das bieten wird. Wartest du bis 35 wie seine Schwester, kann es sein, dass du umsonst wartest und er plötzlich eine 25-jährige Frau heiratet (oft leider so gesehen).
Ich wünsche dir alles Gute. Geh DEINEN Weg Wir Frauen sollen nicht immer passiv sein und einfach hoffen, dass wir "genommen werden". Gestalte dein Leben , wie du es willst

Gefällt mir

26. September um 20:05
In Antwort auf limonenkuchen

Dann lass ihn. Er will nicht und das muss man akzeptieren.  Eure Ziele und wünsche sind unterschiedlich. Trenne dich und suche dir einen Mann der die selben Ziele hat. 

Nur weil er nicht heiraten will, muss sie sich gleich trennen.Ich frag mich hier war im immer gleich so scharfe Aussagen kommen, wegen Trennen.Es hat doch nichts damit zu tun ob er sie liebt ,wenn er nicht heiraten möchte.Und 2 Jahre ist nun auch noch kein großer Zeit raum.Man kann auch glücklich sein  ohne diesen Trauschein .Natürlich ist es bei dir sehr verzwickt ,wegen euren Land und Sitten.

Gefällt mir

26. September um 21:14
In Antwort auf camilo_20969991

Nur weil er nicht heiraten will, muss sie sich gleich trennen.Ich frag mich hier war im immer gleich so scharfe Aussagen kommen, wegen Trennen.Es hat doch nichts damit zu tun ob er sie liebt ,wenn er nicht heiraten möchte.Und 2 Jahre ist nun auch noch kein großer Zeit raum.Man kann auch glücklich sein  ohne diesen Trauschein .Natürlich ist es bei dir sehr verzwickt ,wegen euren Land und Sitten.

Das Problem ist, wenn aber eben jemand diese Vorstellung und diesen Wunsch hat.
Manchmal geht es dann eben zusammen.
Einer will Autark in nem Tiny-House leben, der andere ne Jacht.
Oder einer will auswandern.

Es gibt viele Lebensmodelle und Menschen werden damit glücklich. aber halt nicht jeder mit jedem Modell.

Nur weil heut viele "ohne den Schein" glücklich sind, heißt das doch nicht, dass "nicht heiraten wollen" gewichtiger ist als "heiraten wollen".
Genauso könntets du dem Kerl sagen: Ist doch nur irgend so n Schein. Wenn du sie liebst kannst du auch mit dem Schein glücklich werden!

Vielleicht ist ja auch die Hochzeitsfeier ein Problem? Die soll in der Kultur immer sehr groß und teuer sein, hab ich munkeln hören.
Aber da erfährt man halt mehr, wenn man mit dem Mann redet.

Gefällt mir

27. September um 10:09
In Antwort auf eisbrecher

Das siehst du ganz richtig, ich denke, er hält dich mit seiner Aussage "irgendwann mal vielleicht" nur hin.

Wenn du nicht warten möchtest, dann mach es auch nicht.

Jaa aber ohne mich dann. Wenn er wirklich nicht sieht was meine Wünsche sind und er eine andere Vorstellung hat dann... ja

Gefällt mir

27. September um 10:15
In Antwort auf lilli00

Hallo,

ich finde es nicht okay, dass er dieses "Irgendwann" benutzt, um dich an der Stange zu halten.
Du bist 30 und hast einen Plan, wie dein Leben die nächsten Jahre verlaufen soll, also Heirat, Kinder etc. Das find ich erstmal richtig gut, dass DU weißt, was du willst. Mit 30 hast du auch jedes Recht Druck zu verspüren, denn auch wenn es in Deutschland immer heißt man hätte alle Zeit der Welt, tickt für uns Frauen eben doch die biologische Uhr und da ist deine Einstellung, meiner Meinung nach, sehr vernünftig.
Das Problem ist, deine Bedürfnisse scheinen für ihn kein Grund zu sein aus seinem "Irgendwann mal" ein "OK, dann eben jetzt, da ist jetzt die richtige Frau und die möchte das, also gebe ich ihr das".
Gerade als Türke ist es ihm sicher nicht fremd, dass Beziehung heißt, dass man eher früher, als später auch heiratet.
Warum er das nicht tut, kann mehrere Gründe haben.
1. Du bist für ihn nicht die Richtige. Er hält dich warm und macht vllt irgendwann Schluss und heiratet dann eine Andere, das wäre sehr schmerzvoll.
2. Er ist so bearbeitet beim Thema Heiraten von seiner Familie, dass er das total mit konservativ Leben und Unfreiheit verbindet und sich drückt. Das ist aber nicht dein Problem. Und würde er dich genug lieben, würde er sich gerne ganz konservativ an dich binden.

Ich kann dir nur folgenden Tipp geben. Statt dieses drumherum Gerede und Gemecker und Andeutungen hier und da machen, rede Klartext. Sei kein kleines Mädchen, das wie bestellt und nicht abgeholt auf den Antrag wartet. Das macht ein totale Imbalance in deine Beziehung (du die Wartende Hoffende und er der Märchenprinz).
Sei lieber eine Frau und sag zu ihm, dass ihr reden solltet. Setzt euch hin und sag ihm, wie du dir dein Leben vorstellst, dass du das umsetzen möchtest. Dass es dir nicht darum geht ihn zu erpressen oder unter Druck zu setzen, aber dass du nun mal als Frau Ü30 nicht ewig warten willst. Anderweitig sag ihm klar ins Gesicht, dass ihr, sollten sich die Vorstellungen so wenig in Einklang bringn, lieber getrennte Wege gehen möchtest.
Liebt er dich, wird er aufwachen. Wenn nicht hast du mit 30 noch genug Zeit, einen Mann zu finden, der dir das bieten wird. Wartest du bis 35 wie seine Schwester, kann es sein, dass du umsonst wartest und er plötzlich eine 25-jährige Frau heiratet (oft leider so gesehen).
Ich wünsche dir alles Gute. Geh DEINEN Weg Wir Frauen sollen nicht immer passiv sein und einfach hoffen, dass wir "genommen werden". Gestalte dein Leben , wie du es willst

Jaa du hast recht. Was mich auch stört ist ich spare Geld weil ich einfach schon weiter denke mit Wohnung und Kosten und alles was eben auf uns zukommt. Er macht manchmal Andeutungen aber diese Angst hat er generell von Zuhause. Er ist 32 und sein Vater meckert bei allem sogar wenn er etwas anzieht was der vater "kindisch" findet (footballtrikot) dann meckert der Vater wo er hinfährt usw... die grosse Schwester also die älteste von allen hat auch keinen Kontakt zu dem Vater weil sie einen deutschen geheiratet hat bzw nicht Moslem. Er kann auch manchmal nicht nachts bleiben weil er sonst sagen müsste das er bei seiner Schwester ist. Der Vater ist das Problem eigentlich aber auch er das er das alles zulässt, umso schöner ist es doch endlich mit mir zusammen zu ziehen. ja du hast recht ich warte jetzt ein bisschen ab da wir erst vor kurzem schon geredet haben. Versteht er meinen Wunsch dann ok wenn nicht dann.... es ist einfach schwer zu gehen ich liebe ihn sehr und wenn das der Grund sein soll und er das zulässt dann.. war ihm das ganze wohl doch nicht so wichtig.

Gefällt mir

27. September um 10:18
In Antwort auf camilo_20969991

Nur weil er nicht heiraten will, muss sie sich gleich trennen.Ich frag mich hier war im immer gleich so scharfe Aussagen kommen, wegen Trennen.Es hat doch nichts damit zu tun ob er sie liebt ,wenn er nicht heiraten möchte.Und 2 Jahre ist nun auch noch kein großer Zeit raum.Man kann auch glücklich sein  ohne diesen Trauschein .Natürlich ist es bei dir sehr verzwickt ,wegen euren Land und Sitten.

Das ist es ja ich würde sogar auch so mit ihm zusammen ziehen. Mein Papa ist streng aber denke da würde er auch nach paar mal reden einwilligen. Seine nun eher nicht. Naja ich will mich eigentlich nicht trennen wegen sowas aber ich will nunmal weitergehen und was wenn er in 5 Jahren es immernoch nicht will.. keiner kann sagen wie lange man warten soll... wenn ich wüsste das am Ende ein Licht ist ok aber da ist nichts was mir Sicherheit gibt. Ok die hat man auch so nicht aber hoffe du verstehst was ich meine

Gefällt mir

27. September um 10:20
In Antwort auf schnuckweidev

Das Problem ist, wenn aber eben jemand diese Vorstellung und diesen Wunsch hat.
Manchmal geht es dann eben zusammen.
Einer will Autark in nem Tiny-House leben, der andere ne Jacht.
Oder einer will auswandern.

Es gibt viele Lebensmodelle und Menschen werden damit glücklich. aber halt nicht jeder mit jedem Modell.

Nur weil heut viele "ohne den Schein" glücklich sind, heißt das doch nicht, dass "nicht heiraten wollen" gewichtiger ist als "heiraten wollen".
Genauso könntets du dem Kerl sagen: Ist doch nur irgend so n Schein. Wenn du sie liebst kannst du auch mit dem Schein glücklich werden!

Vielleicht ist ja auch die Hochzeitsfeier ein Problem? Die soll in der Kultur immer sehr groß und teuer sein, hab ich munkeln hören.
Aber da erfährt man halt mehr, wenn man mit dem Mann redet.

Nicht mal das will ich. Ich habe meine Erwartungen so runter geschraubt und auch meine Familie ist da überhaupt nicht so zumal wir hier in Deutschland wenig Familie haben die leben alle in den Staaten. 

Gefällt mir

27. September um 10:24
In Antwort auf lilli00

Hallo,

ich finde es nicht okay, dass er dieses "Irgendwann" benutzt, um dich an der Stange zu halten.
Du bist 30 und hast einen Plan, wie dein Leben die nächsten Jahre verlaufen soll, also Heirat, Kinder etc. Das find ich erstmal richtig gut, dass DU weißt, was du willst. Mit 30 hast du auch jedes Recht Druck zu verspüren, denn auch wenn es in Deutschland immer heißt man hätte alle Zeit der Welt, tickt für uns Frauen eben doch die biologische Uhr und da ist deine Einstellung, meiner Meinung nach, sehr vernünftig.
Das Problem ist, deine Bedürfnisse scheinen für ihn kein Grund zu sein aus seinem "Irgendwann mal" ein "OK, dann eben jetzt, da ist jetzt die richtige Frau und die möchte das, also gebe ich ihr das".
Gerade als Türke ist es ihm sicher nicht fremd, dass Beziehung heißt, dass man eher früher, als später auch heiratet.
Warum er das nicht tut, kann mehrere Gründe haben.
1. Du bist für ihn nicht die Richtige. Er hält dich warm und macht vllt irgendwann Schluss und heiratet dann eine Andere, das wäre sehr schmerzvoll.
2. Er ist so bearbeitet beim Thema Heiraten von seiner Familie, dass er das total mit konservativ Leben und Unfreiheit verbindet und sich drückt. Das ist aber nicht dein Problem. Und würde er dich genug lieben, würde er sich gerne ganz konservativ an dich binden.

Ich kann dir nur folgenden Tipp geben. Statt dieses drumherum Gerede und Gemecker und Andeutungen hier und da machen, rede Klartext. Sei kein kleines Mädchen, das wie bestellt und nicht abgeholt auf den Antrag wartet. Das macht ein totale Imbalance in deine Beziehung (du die Wartende Hoffende und er der Märchenprinz).
Sei lieber eine Frau und sag zu ihm, dass ihr reden solltet. Setzt euch hin und sag ihm, wie du dir dein Leben vorstellst, dass du das umsetzen möchtest. Dass es dir nicht darum geht ihn zu erpressen oder unter Druck zu setzen, aber dass du nun mal als Frau Ü30 nicht ewig warten willst. Anderweitig sag ihm klar ins Gesicht, dass ihr, sollten sich die Vorstellungen so wenig in Einklang bringn, lieber getrennte Wege gehen möchtest.
Liebt er dich, wird er aufwachen. Wenn nicht hast du mit 30 noch genug Zeit, einen Mann zu finden, der dir das bieten wird. Wartest du bis 35 wie seine Schwester, kann es sein, dass du umsonst wartest und er plötzlich eine 25-jährige Frau heiratet (oft leider so gesehen).
Ich wünsche dir alles Gute. Geh DEINEN Weg Wir Frauen sollen nicht immer passiv sein und einfach hoffen, dass wir "genommen werden". Gestalte dein Leben , wie du es willst

Ich habe auch schon gespart bzw immernoch dabei und er auch aber jetzt denkt er an Auto kauf und ich rede von Auto über 30.000. Das ist wieder so ein Thema wo ich denke das Geld könnte man auch für die Wohnung sparen. Ka ob ich da jetzt nur an mich denke aber dieses ausgeben ist eben so das es dann heisst ok habe jetzt Auto gekauft und bis das Geld wieder angespart ist dauert es wieder paar Jährchen. Es gibt Frauen durch würden sagen ja geil hol es Luxus aber ist es denn so falsch das ich eher dabei an uns denke? Wohnungseinrichtung? Kosten und alles andere? Ich weiß es ist sein Geld aber das klingt für mich nach Auto hat Priorität und ich nicht. Er schaut nur im Internet er kauft noch nix eher für Sommer aber dennoch. Das ganze belastet mich obwohl ich eigentlich in allem anderen glücklich bin

Gefällt mir

27. September um 10:37
In Antwort auf schnuckweidev

Also man kann Männer nicht in einen Topf werfen. Klar wird es immer so sein, dass eine Merhheit es so macht und ein kleineres Grüppchen so. Aber man kann nicht sagen: Männer sind halt so, so sind sie alle und jetzt leb damit!

Mein Mann und ich haben nach 2,5Jahren geheiratet (und nur deswegen so "spät", weil die Umstände davor echt arg ungünstig gewesen wären). Folglich finde ich es selbst nicht früh, nach 2 Jahren Beziehung darüber nachzudenken, ob das für immer halten könnte.

Also würde ich ihn einfach mal fragen, was genau er sich denn vorstellt. WIE er sich seine Zukunft vorstellt. Das wär schon sinnvoll, sich da mal drüber Gedanken zu machen und auch nur fair dir gegenüber, dir mal zu sagen, woran du bist.
Da kann man sich doch nicht nur mit einem Druckgefühl rausreden. Des Gefühl muss ja auch von irgendwoher kommen. Schlecht Erfahrung oder die Einprägsamer Schilderung von jemanden, der damit schlechte Erfahrung hatte.

Zumal es so klingt, als wäre dir gar nicht so sehr an ihm gelegen. Nicht falsch verstehen, aber ich les da jetzt keine besonderes Zuneigung im Vordergrund und du schreibst von torschlußpanik und deinem Plan, dann eben zeitnah jemand anderen für deine Pläne zu finden. Di schriebst auch von viel mitgemacht und das in nur 2 Jahren Beziehung. So richtig nach Traummann klingt das dann für mich nicht.

Ich würde mir an deiner Stelle erstmal klar werden, nachdem du dir klar bist, dass du heiraten und Kinder bekommen möchtest, ob das wirklich mit DIESEM Mann ist? Und wenn ja, dann würde ich das zeitnah klären. Du hast schon recht, dass 30 auch nicht mehr super-jung ist.
Zumindest nicht, wenn man erst noch die Liebe seines Lebens finden muss, um seinem Traum nahe zu kommen.

Und wenn du den Mann hast, mit dem du gerne alt werden möchtest, dann musst du schlicht rausfinden, ob es auch das ist, was er möchte.
Denn dir ist ja auch klar, dass es nicht in Frage kommt, für ihn auf deinen Wunsch nach Hochzeit und Kindern (und das auch in absehbarer Zeit, zumal man auch nicht davon ausgehen kann, einfach mal so mit 40 Kinder bekommen zu können) zu verzichten.

Doch mir liegt viel sonst wäre ich bei einigen Sachen schon weg. Generell bin ich eine Frau die nicht einfach aufgibt. Ich liebe ihn sehr und tue viel und er auch. Ich selbst bin auch anstrengend und er macht auch viel mit.
dieses Nachdenken ob ER es ist das weiß ich und kann sagen JA. also klar habe ich so diese Panik weil ich eben bei anderen Freundinnen mitbekomme die verloben sich heiraten usw und dann dieses ständige fragen "was ist bei dir wollt ihr nicht weiter gehen" und das ist auch der Grund wieso ich nicht mehr viel mit anderen machen kann weil ich mir nur sowas anhören kann. Ja ich werde jetzt etwas warten und dann bald wieder ein ernstes Thema darüber machen und klipp und klar sagen was jetzt ist. Ich denke aber er wird nicht aufwachen bzw schon aber es nicht in naher Zukunft in Erwägung ziehen. Habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben aber wenn das der Grund sein sollte dann... traurig. Echt traurig eine Frau gehen zu lassen die alles getan hat und viel mehr getan hätte

Gefällt mir

27. September um 13:31
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Also, wenn er dich liebt, dann sollte er auch auf deine Bedürfnisse eingehen. Ich an deiner Stelle hätte die Person, ganz klar gefragt was die Person über unsere Zukunft denkt. Wenn die Person überhaupt nicht in dieselbe Richtung denkt, dann ist die Person nicht die richtige. 

Gefällt mir

27. September um 13:48
In Antwort auf beyrself

Also, wenn er dich liebt, dann sollte er auch auf deine Bedürfnisse eingehen. Ich an deiner Stelle hätte die Person, ganz klar gefragt was die Person über unsere Zukunft denkt. Wenn die Person überhaupt nicht in dieselbe Richtung denkt, dann ist die Person nicht die richtige. 

Leichter gesagt als getan
Ja um dieses gespräch komme ich nicht drum rum. Ich denke ich persönlich werde mich darauf einstellen müssen das es nicht gut endet damit die Enttäuschung nicht zu hoch ist. Aber es ist schwer vor allem weil ich IHN wollte... ein gemeinsames mit ihm einfach... ich kann einfach nicht jahrelang warten und am Ende für nichts.. naja danke

Gefällt mir

27. September um 14:51

Das mit der Torschlusspanik kenne ich. Wobei es bei mir etwas seltsam ist, denn zum einen will ich gerne Kinder haben, aber wenn nun ein Mann jetzt gleich ein Kind haben möchte mit mir wäre ich total auf Abwehr (ich bin 31). Jetzt gerade fühle ich mich noch nicht bereit dazu, aber irgendwann möchte ich Kinder!

Es ist eher die Angst, dass man sich an jemanden heranwagt und nach ein paar Jahren in den Wind geschossen wird. Oder, dass es wegen anderen Dinge nicht mehr passt. Und dann ist man 35... Wie weiter? Nochmal alles von vorne? Und wenns dann wieder nicht passt und wieder ein paar Jahre vergangen sind was dann? Irgendwann ist man dann eben doch zu alt...

Ich versthe dich schon. Du willst ja mit diesem Mann auch zusammenwachsen können bevor ihr vielleicht eine Familie gründet. Finanziell stabild werden, ein Heim aufbauen etc. Das braucht Zeit.

Trotz allem aber: Du bist erst 30. Leg doch einmal alles auf den Tisch was dich beschäftigt und besprich es mit ihm. Hör ihm zu was er dazu zu sagen hat. Sei ganz ehrlich ohne Angst vor Zurückweisungen und sprich die Wahrheit.
Nur so kommt ihr auf eine gemeinsame Gesprächsbasis.
Am Ende dieses Gesprächs, wirst du wissen welche Wünsche er hat und welche Chancen sich daraus ergeben können für Euch als Paar.

Ich wünsche Dir viel Glück!

Gefällt mir

27. September um 15:13
In Antwort auf elizabeth1123

Das mit der Torschlusspanik kenne ich. Wobei es bei mir etwas seltsam ist, denn zum einen will ich gerne Kinder haben, aber wenn nun ein Mann jetzt gleich ein Kind haben möchte mit mir wäre ich total auf Abwehr (ich bin 31). Jetzt gerade fühle ich mich noch nicht bereit dazu, aber irgendwann möchte ich Kinder!

Es ist eher die Angst, dass man sich an jemanden heranwagt und nach ein paar Jahren in den Wind geschossen wird. Oder, dass es wegen anderen Dinge nicht mehr passt. Und dann ist man 35... Wie weiter? Nochmal alles von vorne? Und wenns dann wieder nicht passt und wieder ein paar Jahre vergangen sind was dann? Irgendwann ist man dann eben doch zu alt...

Ich versthe dich schon. Du willst ja mit diesem Mann auch zusammenwachsen können bevor ihr vielleicht eine Familie gründet. Finanziell stabild werden, ein Heim aufbauen etc. Das braucht Zeit.

Trotz allem aber: Du bist erst 30. Leg doch einmal alles auf den Tisch was dich beschäftigt und besprich es mit ihm. Hör ihm zu was er dazu zu sagen hat. Sei ganz ehrlich ohne Angst vor Zurückweisungen und sprich die Wahrheit.
Nur so kommt ihr auf eine gemeinsame Gesprächsbasis.
Am Ende dieses Gesprächs, wirst du wissen welche Wünsche er hat und welche Chancen sich daraus ergeben können für Euch als Paar.

Ich wünsche Dir viel Glück!

 Ja das ist es auch also wenn es mit ihm nicht ist dann wieder jemanden kennenlernen und was wenn er es wieder nicht ist usw.. wir leben leider auch in einer Zeit wo es echt schwierig geworden ist. Ja richtig ich will jetzt auch keine Kinder sofort. Aber zusammen ziehen zusammen aufwachen Reisen Alltag haben und wachsen bis es auch mal so weit ist mit Kindern genau. 
ja muss ich wohl aber dieses "irgendwann ja nur momentan nicht" bringt mich nicht weiter und das heisst dann wohl auch beenden. Ich auf irgendwann nicht bauen und ich glaube ihm ist das ganze nicht bewusst. Ich weiß nicht wann ich das ganze ansprechen soll... wie ich anfangen soll. Es ist echt nicht leicht mit jemandem zu reden der manche Themen abblockt und sich direkt unter Druck gesetzt fühlt. 

ich danke dir dir ebenso

Gefällt mir

28. September um 15:16
In Antwort auf bine475

 Ja das ist es auch also wenn es mit ihm nicht ist dann wieder jemanden kennenlernen und was wenn er es wieder nicht ist usw.. wir leben leider auch in einer Zeit wo es echt schwierig geworden ist. Ja richtig ich will jetzt auch keine Kinder sofort. Aber zusammen ziehen zusammen aufwachen Reisen Alltag haben und wachsen bis es auch mal so weit ist mit Kindern genau. 
ja muss ich wohl aber dieses "irgendwann ja nur momentan nicht" bringt mich nicht weiter und das heisst dann wohl auch beenden. Ich auf irgendwann nicht bauen und ich glaube ihm ist das ganze nicht bewusst. Ich weiß nicht wann ich das ganze ansprechen soll... wie ich anfangen soll. Es ist echt nicht leicht mit jemandem zu reden der manche Themen abblockt und sich direkt unter Druck gesetzt fühlt. 

ich danke dir dir ebenso

Du kannst ihm ja sagen: "Ich möchte einmal mit dir reden. Wann hast du Zeit?"
Dann soll er dir einen termin geben und an dem tag wird dann geredet. du könntest dann so anfangen:
"Schau, ich will dich nicht unter druck setzen. Aber du musst verstehen, dass die situation so wie sie im moment zwischen uns ist setzt dafür mich sehr unter Druck. Lass uns hier und jetzt einige Dinge besprechen und dann lassen wir es wieder ruhen."
Und dann redest du über alles was dich beschäftigt. Er soll dir zuhören und dann hörst du ihm zu.
Es geht darum klarheit zu schaffen!

Gefällt mir

28. September um 20:50
In Antwort auf elizabeth1123

Du kannst ihm ja sagen: "Ich möchte einmal mit dir reden. Wann hast du Zeit?"
Dann soll er dir einen termin geben und an dem tag wird dann geredet. du könntest dann so anfangen:
"Schau, ich will dich nicht unter druck setzen. Aber du musst verstehen, dass die situation so wie sie im moment zwischen uns ist setzt dafür mich sehr unter Druck. Lass uns hier und jetzt einige Dinge besprechen und dann lassen wir es wieder ruhen."
Und dann redest du über alles was dich beschäftigt. Er soll dir zuhören und dann hörst du ihm zu.
Es geht darum klarheit zu schaffen!

Ja werde es so machen. Es ist einfach die Angst auch vor der Antwort aber ich muss mich stellen egal wie es ausgeht. Ich weiß schon das er abblocken wird und nicht richtig zuhören wird aber ich muss und er muss genauso da durch. Ich habe nur dieses eine Leben... ich will vorran kommen, glücklich sein. Wenn er selbst kein Teil davon sein möchte dann wars das wohl. Das Ding ist er wird sagen " keine Lust darüber zu reden habe die gesagt ich will nicht heiraten also noch nicht ich denke noch nicht dran" ja und dann sitze ich da weil er keine Lust hat zuzuhören. Man muss zuhören und verstehen und nicht zuhören und antworten. Er versteht nicht das es mir nicht ums heiraten sofort geht sondern allein diese Vorstellung zu haben wie es weitergeht. Ich kann auf sein 'noch nicht' oder 'irgendwann' nicht bauen.

Danke dir

Gefällt mir

28. September um 21:01
In Antwort auf bine475

Ja werde es so machen. Es ist einfach die Angst auch vor der Antwort aber ich muss mich stellen egal wie es ausgeht. Ich weiß schon das er abblocken wird und nicht richtig zuhören wird aber ich muss und er muss genauso da durch. Ich habe nur dieses eine Leben... ich will vorran kommen, glücklich sein. Wenn er selbst kein Teil davon sein möchte dann wars das wohl. Das Ding ist er wird sagen " keine Lust darüber zu reden habe die gesagt ich will nicht heiraten also noch nicht ich denke noch nicht dran" ja und dann sitze ich da weil er keine Lust hat zuzuhören. Man muss zuhören und verstehen und nicht zuhören und antworten. Er versteht nicht das es mir nicht ums heiraten sofort geht sondern allein diese Vorstellung zu haben wie es weitergeht. Ich kann auf sein 'noch nicht' oder 'irgendwann' nicht bauen.

Danke dir

Blockt er auch bei anderen Themen ab, so dass er nicht zuhören will?
Das wäre eine Eigenschaft, mit der ich zum Beispiel, gar nicht klar kommen würde.
Wenn er allen Gesprächsthemen ausweicht, die ihm nicht wichtig sind, dir aber schon, dann ist das doch kein soziales Verhalten.
 

Gefällt mir

28. September um 23:56
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Je nachdem wie "modern" er eingestellt ist, kann er Marke "Ewiger Junggeselle", er ist sich nicht 100% sicher oder er kann eben jemand sein, für dem nur eine Muslima als Ehefrau in Frage kommt.

Ich kann verstehen wenn Menschen nicht heiraten wollen aber 2 Jahre die Familie nicht kennen und nicht offiziell vorgestellt werden würde mir stinken. Zudem ist ausziehen eher wieder ein Schritt weg von der gemeinsamen Zukunft.

1 LikesGefällt mir

29. September um 7:41
In Antwort auf bine475

Erstmal vorab für alle die lesen Dankeschön bitte keine Hasskommentare. Würde einfach nur gerne die sichtweise von aussenstehenden sehen.

Also zu mir ich bin 30 jahre alt und mein freund 32 bald 33. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und kommen beide aus etwas strengerem Haushalt bzw er ist Moslem ich genauso jedoch ist meine Familie da eher lockerer. Wohne auch alleine usw... meine Familie feiert alle Geburtstage Weihnachten usw und seine fastet und so feiert all das eben nicht. 
unsere beziehung ist an sich gut. Probleme hier und da gibt es aber wer hat die nicht. 
Ich weiß das viele jetzt sagen würden das 2 Jahre noch viel zu früh ist, aber ich kann sagen das ich mir sicher bin und ihn liebe, auch habe ich ihm gesagt das ich warte auf ihn, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher ob er überhaupt jemals will. 
er sagt selbst das er generell noch nie das verlangen hatte auch wenn seine Freunde heiraten nie. Ich muss dazu sagen ich mache viel mit, er wohnt Zuhause im Dachgeschoss und sein Vater ist naja... er meckert viel wo er ist was er macht usw. Er lässt sich nicht viel gefallen da er sich denkt das der Vater ohnehin nie da ist (6 Monate hier/6 Monate türkei) dann zudem die Eltern wissen von mir jedoch kenne ich sie noch nicht. Jetzt hatten wir das Gespräch das er eine Wohnung kaufen will und erstmal da einzieht, aber daraufhin meinte ich ok also willst du ausziehen und dann nochmal paar Jahre für dich alleine leben? Ich wollte mehr oder weniger darauf hinaus das er auch anspricht und sagt wir ziehen zusammen oder nach 3 Jahren Beziehung wenigstens ein Schritt weiter gehen. Nur da ich ihn kenne wird es so sein das er auszieht und ich wieder einige Jahre warten muss dabei weiß er wie gerne ich heiraten würde oder wenigstens den Schritt gehen seine Familie kennenzulernen und habe in letzter Zeit starke Torschlusspanik. Viele sagen das ich keine Eile haben soll, aber bin ich im Unrecht wenn ich denke ,,hey der will ausziehen aber will mich nicht bei sich haben".. also immernoch nicht. Durch die Arbeit sehen wir uns nur an Wochenenden auch und ich weiß einfach nicht wie lange wartet man? Ich will im Leben weiterkommen und wenn ich warte und 35 bin und er immernoch nicht will... 
er meinte er schaut nur so in der app genauso wie er teure autos guckt aber ich kkauft.ich weiß das jetzt nicht wie generell Männer sind.
vielleicht denke ich zu schnell aber es verletzt das er mich nicht mal einbezieht. Ich habe in unserer Beziehung sehr viel gegeben bin bodenständig ,nicht materialistisch, treu, ehrlich aber habe auch meine schlechten Seiten klar aber Dinge die ich verziehen habe... ich habe schon viel mitgemacht und würde immernoch bleiben und warten aber ewig?
das thema spreche ich im übrigen selten bis nie an es ist gestern nur zur Sprache gekommen. 
also mache kein Druck oder so.
 
Danke euch 

Ich kann dir nur eins sagen, Druck zu machen macht alles kaputt und ist kein bisschen romantisch. Nur weil deine Uhr tickt, heißt es noch lange nicht, dass der Mann dich gleich sofort heiraten muss oder zu etwas verpflichtet ist, denn er trifft mit einer Heirat eine wichtige Entscheidung auch für sein eigenes Leben und gibt somit irgendwo seine Freiheit auf. Heirat sollte nicht unter Zwang entstehen und für beide Parteien angenehm sein. Was bringt dir eine Heirat überhaupt? Heirat ist kein Liebesbeweis in Anbetracht dessen, wie viele fremd gehen, sich trennen oder einander mehr oder weniger “ertragen“ müssen. Man kann sich lieben und schätzen auch ohne einen teuren Ring an der Hand. Der Mann kann nichts dafür, dass du erst mit 30 Torschlusspanik bekommen hast und nicht bereits mit 20 oder so geheiratet hast. Es ist sein Leben und er ist nicht dein Eigentum, der dir zu etwas verpflichtet ist, nur weil du es so willst, deine Religion oder deine Mutter. Such dir einen anderen Mann, denn anscheinend scheint er dir nicht schnell genug zu sein für eine Kniebeuge und ein “willst du meine Frau werden“. Tut mir leid aber ich verstehe auch nicht, wie man als Frau so egoistisch sein kann, sich von einem Mann direkt trennen zu lassen, nur weil er dir deinen Wunsch nicht erfüllen will oder kann. Anstatt ihn zu respektieren und zu schätzen machst du Druck und stellst ihn vor die Wahl, so als wäre ein Heirat ein Gefallen, den er dir erfüllen muss, damit du bei ihm bleibst. Das ist kein Gefallen sondern eine Entscheidung fürs Leben! Wenn das dir nicht passt dann such dir jemand anderen, einen Mann den du mit deiner Torschlusspanik schön unter Druck setzen kannst und er sich auf diese Art einschüchtern lässt. Es muss echt schön sein eine Hochzeit zu feiern, wo man sich denkt: scheiß drauf ob der Mann mich heiraten wollte oder nicht, Hauptsache ich hab meine Ziele erreicht und als nächstes will ich ein Kind von ihm, denn ein Mann ist für mich nur ein Zeuger, der das tun muss, was ich mir in meinem Kopf ausmale, sonst gibt's Trennung. Ein verzweifeltes, egoistisches Bild. Trenn dich von dem Mann, denn er hat etwas besseres verdient. 

Gefällt mir

29. September um 11:00
In Antwort auf wunderkind1989

Ich kann dir nur eins sagen, Druck zu machen macht alles kaputt und ist kein bisschen romantisch. Nur weil deine Uhr tickt, heißt es noch lange nicht, dass der Mann dich gleich sofort heiraten muss oder zu etwas verpflichtet ist, denn er trifft mit einer Heirat eine wichtige Entscheidung auch für sein eigenes Leben und gibt somit irgendwo seine Freiheit auf. Heirat sollte nicht unter Zwang entstehen und für beide Parteien angenehm sein. Was bringt dir eine Heirat überhaupt? Heirat ist kein Liebesbeweis in Anbetracht dessen, wie viele fremd gehen, sich trennen oder einander mehr oder weniger “ertragen“ müssen. Man kann sich lieben und schätzen auch ohne einen teuren Ring an der Hand. Der Mann kann nichts dafür, dass du erst mit 30 Torschlusspanik bekommen hast und nicht bereits mit 20 oder so geheiratet hast. Es ist sein Leben und er ist nicht dein Eigentum, der dir zu etwas verpflichtet ist, nur weil du es so willst, deine Religion oder deine Mutter. Such dir einen anderen Mann, denn anscheinend scheint er dir nicht schnell genug zu sein für eine Kniebeuge und ein “willst du meine Frau werden“. Tut mir leid aber ich verstehe auch nicht, wie man als Frau so egoistisch sein kann, sich von einem Mann direkt trennen zu lassen, nur weil er dir deinen Wunsch nicht erfüllen will oder kann. Anstatt ihn zu respektieren und zu schätzen machst du Druck und stellst ihn vor die Wahl, so als wäre ein Heirat ein Gefallen, den er dir erfüllen muss, damit du bei ihm bleibst. Das ist kein Gefallen sondern eine Entscheidung fürs Leben! Wenn das dir nicht passt dann such dir jemand anderen, einen Mann den du mit deiner Torschlusspanik schön unter Druck setzen kannst und er sich auf diese Art einschüchtern lässt. Es muss echt schön sein eine Hochzeit zu feiern, wo man sich denkt: scheiß drauf ob der Mann mich heiraten wollte oder nicht, Hauptsache ich hab meine Ziele erreicht und als nächstes will ich ein Kind von ihm, denn ein Mann ist für mich nur ein Zeuger, der das tun muss, was ich mir in meinem Kopf ausmale, sonst gibt's Trennung. Ein verzweifeltes, egoistisches Bild. Trenn dich von dem Mann, denn er hat etwas besseres verdient. 

Naja wenn ihr Lebensplan Hochzeit und  Kind ist und sie es klar kommuniziert hat, ist "Lass mich damit in Ruhe du egoistische Kuh und nimm mir nicht meine Freiheit" aber auch egoistisch ^^ Er könnte ja auch ehrlich sein wenn ihr Lebensmodell nicht zu ihm passt und muss nicht weiter seine und ihre Zeit verschwenden.

Gefällt mir

29. September um 14:10
In Antwort auf wunderkind1989

Ich kann dir nur eins sagen, Druck zu machen macht alles kaputt und ist kein bisschen romantisch. Nur weil deine Uhr tickt, heißt es noch lange nicht, dass der Mann dich gleich sofort heiraten muss oder zu etwas verpflichtet ist, denn er trifft mit einer Heirat eine wichtige Entscheidung auch für sein eigenes Leben und gibt somit irgendwo seine Freiheit auf. Heirat sollte nicht unter Zwang entstehen und für beide Parteien angenehm sein. Was bringt dir eine Heirat überhaupt? Heirat ist kein Liebesbeweis in Anbetracht dessen, wie viele fremd gehen, sich trennen oder einander mehr oder weniger “ertragen“ müssen. Man kann sich lieben und schätzen auch ohne einen teuren Ring an der Hand. Der Mann kann nichts dafür, dass du erst mit 30 Torschlusspanik bekommen hast und nicht bereits mit 20 oder so geheiratet hast. Es ist sein Leben und er ist nicht dein Eigentum, der dir zu etwas verpflichtet ist, nur weil du es so willst, deine Religion oder deine Mutter. Such dir einen anderen Mann, denn anscheinend scheint er dir nicht schnell genug zu sein für eine Kniebeuge und ein “willst du meine Frau werden“. Tut mir leid aber ich verstehe auch nicht, wie man als Frau so egoistisch sein kann, sich von einem Mann direkt trennen zu lassen, nur weil er dir deinen Wunsch nicht erfüllen will oder kann. Anstatt ihn zu respektieren und zu schätzen machst du Druck und stellst ihn vor die Wahl, so als wäre ein Heirat ein Gefallen, den er dir erfüllen muss, damit du bei ihm bleibst. Das ist kein Gefallen sondern eine Entscheidung fürs Leben! Wenn das dir nicht passt dann such dir jemand anderen, einen Mann den du mit deiner Torschlusspanik schön unter Druck setzen kannst und er sich auf diese Art einschüchtern lässt. Es muss echt schön sein eine Hochzeit zu feiern, wo man sich denkt: scheiß drauf ob der Mann mich heiraten wollte oder nicht, Hauptsache ich hab meine Ziele erreicht und als nächstes will ich ein Kind von ihm, denn ein Mann ist für mich nur ein Zeuger, der das tun muss, was ich mir in meinem Kopf ausmale, sonst gibt's Trennung. Ein verzweifeltes, egoistisches Bild. Trenn dich von dem Mann, denn er hat etwas besseres verdient. 

Sorry aber es hat nichts mit heiraten zutun. Dinge die ich verzeihen habe würde er niemals tun und zum anderen habe ich nie in sein Gesicht gesagt du musst mich heiraten sonst bin ich weg. ICH bin diejenige die auch ohne heiraten zusammen ziehen würde ER UND SEINE FAMILIE wollen das er erst heiratet und dann auszieht bzw mit einer Frau zusammen zieht. Druck mache ich Null er gibt nur keine klaren Antworten was er will denn ich kann das Thema nicht mal anfangen anzusprechen ohne das er abblockt. Wenn das garnicht erst sein Ziel ist soll er es sagen mehr nicht. Meine Schwester hat sich nach 12 Jahren scheiden lassen also weiß ich sehr wohl das nichts eine Sicherheit ist und bleibt.  Ich will aber mein Leben planen bzw wissen wie es weitergeht ob sich das ganze überhaupt lohnt. Mehr habe ich nicht gesagt was für unter Druck

Gefällt mir

29. September um 14:11
In Antwort auf rabenschwarz

Naja wenn ihr Lebensplan Hochzeit und  Kind ist und sie es klar kommuniziert hat, ist "Lass mich damit in Ruhe du egoistische Kuh und nimm mir nicht meine Freiheit" aber auch egoistisch ^^ Er könnte ja auch ehrlich sein wenn ihr Lebensmodell nicht zu ihm passt und muss nicht weiter seine und ihre Zeit verschwenden.

Genau das mehr sage ich ja nicht

Gefällt mir

29. September um 14:14
In Antwort auf mika0310

Blockt er auch bei anderen Themen ab, so dass er nicht zuhören will?
Das wäre eine Eigenschaft, mit der ich zum Beispiel, gar nicht klar kommen würde.
Wenn er allen Gesprächsthemen ausweicht, die ihm nicht wichtig sind, dir aber schon, dann ist das doch kein soziales Verhalten.
 

Ja schon also wenn er zuhört dann kommen patzige antworten.  Ich will garnicht das er antwortet sondern wenigstens erstmal versteht. Denn das ist wichtiger und wenn ich manche Themen anspreche ist er direkt so "bitte keine schlechte laune/ keine lust/ bla bla ist ok" dabei rede ich immer ruhig und gehe immer im Gespräch auch auf meine Fehler ein sodass er sich nicht allein mit seinen Fehlern fühlt. Letztens hat er zugehört und es ging um was anderes aber es hat sich trotzdem nicht viel geändert. Also schon aber eben nicht wirklich. Er blockt generell Diskussionen ab auch bei anderen wie ich mitbekommen habe. Das ist wirklich schwierig vor allem weil ich jemand bin der alles Regeln will ohne sich zu ignorieren wie kinder

Gefällt mir

29. September um 14:22
In Antwort auf wunderkind1989

Ich kann dir nur eins sagen, Druck zu machen macht alles kaputt und ist kein bisschen romantisch. Nur weil deine Uhr tickt, heißt es noch lange nicht, dass der Mann dich gleich sofort heiraten muss oder zu etwas verpflichtet ist, denn er trifft mit einer Heirat eine wichtige Entscheidung auch für sein eigenes Leben und gibt somit irgendwo seine Freiheit auf. Heirat sollte nicht unter Zwang entstehen und für beide Parteien angenehm sein. Was bringt dir eine Heirat überhaupt? Heirat ist kein Liebesbeweis in Anbetracht dessen, wie viele fremd gehen, sich trennen oder einander mehr oder weniger “ertragen“ müssen. Man kann sich lieben und schätzen auch ohne einen teuren Ring an der Hand. Der Mann kann nichts dafür, dass du erst mit 30 Torschlusspanik bekommen hast und nicht bereits mit 20 oder so geheiratet hast. Es ist sein Leben und er ist nicht dein Eigentum, der dir zu etwas verpflichtet ist, nur weil du es so willst, deine Religion oder deine Mutter. Such dir einen anderen Mann, denn anscheinend scheint er dir nicht schnell genug zu sein für eine Kniebeuge und ein “willst du meine Frau werden“. Tut mir leid aber ich verstehe auch nicht, wie man als Frau so egoistisch sein kann, sich von einem Mann direkt trennen zu lassen, nur weil er dir deinen Wunsch nicht erfüllen will oder kann. Anstatt ihn zu respektieren und zu schätzen machst du Druck und stellst ihn vor die Wahl, so als wäre ein Heirat ein Gefallen, den er dir erfüllen muss, damit du bei ihm bleibst. Das ist kein Gefallen sondern eine Entscheidung fürs Leben! Wenn das dir nicht passt dann such dir jemand anderen, einen Mann den du mit deiner Torschlusspanik schön unter Druck setzen kannst und er sich auf diese Art einschüchtern lässt. Es muss echt schön sein eine Hochzeit zu feiern, wo man sich denkt: scheiß drauf ob der Mann mich heiraten wollte oder nicht, Hauptsache ich hab meine Ziele erreicht und als nächstes will ich ein Kind von ihm, denn ein Mann ist für mich nur ein Zeuger, der das tun muss, was ich mir in meinem Kopf ausmale, sonst gibt's Trennung. Ein verzweifeltes, egoistisches Bild. Trenn dich von dem Mann, denn er hat etwas besseres verdient. 

Ich habe geschrieben weitergehen bzw heiraten damit meine ich eben auch weitere Schritte. Ich mache ihm weder Druck noch habe ich jemals in diesem Thema richtig angefangen zu diskutieren. Es ist normal das ich an meine Zukunft denke. Natürlich kann er für meine Torschlusspanik nichts aber ich frage eben hier auch ob es auch andere Frauen gibt die so fühlen. Meine Freundinnen sind alle verheiratet würde ich mich extrem stark unter Druck setzen wäre ich schon lange verheiratet und das als MUSLIMIN jedoch lebt es meine Familie nicht aus weil wir komplett integriert sind. Es ist seine Familie die mehr oder weniger anders denkt und genau weil ich eben viel Rücksicht nehme. Keiner sagt das ich jemals sagen würde ok du willst nicht ciao. Er soll einfach fair sein und verstehen worum es mir geht und ob er das genauso sieht. Da ist nichts egoistisches dran

Gefällt mir

29. September um 15:37
In Antwort auf wunderkind1989

Ich kann dir nur eins sagen, Druck zu machen macht alles kaputt und ist kein bisschen romantisch. Nur weil deine Uhr tickt, heißt es noch lange nicht, dass der Mann dich gleich sofort heiraten muss oder zu etwas verpflichtet ist, denn er trifft mit einer Heirat eine wichtige Entscheidung auch für sein eigenes Leben und gibt somit irgendwo seine Freiheit auf. Heirat sollte nicht unter Zwang entstehen und für beide Parteien angenehm sein. Was bringt dir eine Heirat überhaupt? Heirat ist kein Liebesbeweis in Anbetracht dessen, wie viele fremd gehen, sich trennen oder einander mehr oder weniger “ertragen“ müssen. Man kann sich lieben und schätzen auch ohne einen teuren Ring an der Hand. Der Mann kann nichts dafür, dass du erst mit 30 Torschlusspanik bekommen hast und nicht bereits mit 20 oder so geheiratet hast. Es ist sein Leben und er ist nicht dein Eigentum, der dir zu etwas verpflichtet ist, nur weil du es so willst, deine Religion oder deine Mutter. Such dir einen anderen Mann, denn anscheinend scheint er dir nicht schnell genug zu sein für eine Kniebeuge und ein “willst du meine Frau werden“. Tut mir leid aber ich verstehe auch nicht, wie man als Frau so egoistisch sein kann, sich von einem Mann direkt trennen zu lassen, nur weil er dir deinen Wunsch nicht erfüllen will oder kann. Anstatt ihn zu respektieren und zu schätzen machst du Druck und stellst ihn vor die Wahl, so als wäre ein Heirat ein Gefallen, den er dir erfüllen muss, damit du bei ihm bleibst. Das ist kein Gefallen sondern eine Entscheidung fürs Leben! Wenn das dir nicht passt dann such dir jemand anderen, einen Mann den du mit deiner Torschlusspanik schön unter Druck setzen kannst und er sich auf diese Art einschüchtern lässt. Es muss echt schön sein eine Hochzeit zu feiern, wo man sich denkt: scheiß drauf ob der Mann mich heiraten wollte oder nicht, Hauptsache ich hab meine Ziele erreicht und als nächstes will ich ein Kind von ihm, denn ein Mann ist für mich nur ein Zeuger, der das tun muss, was ich mir in meinem Kopf ausmale, sonst gibt's Trennung. Ein verzweifeltes, egoistisches Bild. Trenn dich von dem Mann, denn er hat etwas besseres verdient. 

Chill mal.

2 LikesGefällt mir

29. September um 15:45
In Antwort auf bine475

Ja werde es so machen. Es ist einfach die Angst auch vor der Antwort aber ich muss mich stellen egal wie es ausgeht. Ich weiß schon das er abblocken wird und nicht richtig zuhören wird aber ich muss und er muss genauso da durch. Ich habe nur dieses eine Leben... ich will vorran kommen, glücklich sein. Wenn er selbst kein Teil davon sein möchte dann wars das wohl. Das Ding ist er wird sagen " keine Lust darüber zu reden habe die gesagt ich will nicht heiraten also noch nicht ich denke noch nicht dran" ja und dann sitze ich da weil er keine Lust hat zuzuhören. Man muss zuhören und verstehen und nicht zuhören und antworten. Er versteht nicht das es mir nicht ums heiraten sofort geht sondern allein diese Vorstellung zu haben wie es weitergeht. Ich kann auf sein 'noch nicht' oder 'irgendwann' nicht bauen.

Danke dir

Aber Mädel, weisst du, vielleicht passt ihr auch einfach nicht so gut zusammen. Offensichtlich, willst du einen Mann der eine konstruktive Gesprächskultur praktizieren kann. Nach deinen Beschreibungen (ich nehme jetzt mal an du sagts die Wahrheit), scheint er eher der abblockende Typ zu sein mit dem sich nur schwerlich reden lässt.
Lässt er denn in anderen Bereichen gut mit sich reden? Verträgt er Kritik und gibt Dir im Gegenzug ebenfalls konstruktive Kritiken? Oder ist es immer im Stil "Jetzt nicht, will nicht, interessiert mich grad nicht, hör auf" ?

Weil projizier das mal auf eure gemeinsame Zukunft.
Vielleicht wäre es besser wenn du einmal ganz lösgelöst darüber nachdenkst ob ihr überhaupt zusammen passt oder ob du nur mit ihm zusammen bleibst um nicht alleine zu sein.

Gefällt mir

29. September um 16:03
In Antwort auf elizabeth1123

Aber Mädel, weisst du, vielleicht passt ihr auch einfach nicht so gut zusammen. Offensichtlich, willst du einen Mann der eine konstruktive Gesprächskultur praktizieren kann. Nach deinen Beschreibungen (ich nehme jetzt mal an du sagts die Wahrheit), scheint er eher der abblockende Typ zu sein mit dem sich nur schwerlich reden lässt.
Lässt er denn in anderen Bereichen gut mit sich reden? Verträgt er Kritik und gibt Dir im Gegenzug ebenfalls konstruktive Kritiken? Oder ist es immer im Stil "Jetzt nicht, will nicht, interessiert mich grad nicht, hör auf" ?

Weil projizier das mal auf eure gemeinsame Zukunft.
Vielleicht wäre es besser wenn du einmal ganz lösgelöst darüber nachdenkst ob ihr überhaupt zusammen passt oder ob du nur mit ihm zusammen bleibst um nicht alleine zu sein.

Ne wie bereits erwähnt blockt er in allem ab. Alleine kann ich sein ich war vor ihm 3 Jahre Single und davor in einer 5 jährigen Beziehung also das ist es nicht. Natürlich überlege ich konkret was mich denn hält und den Gedanken das wir nicht zusammen passen... ja hatte ich auch schon aber halte immer an etwas lange fest bevor ich wirklich komplett sein lasse. Auch in Freundschaften die mir nicht gut getan haben. Versuche immer eine Lösung und einen weg zu finden aber letztendlich klappt es nicht. 

Gefällt mir

30. September um 21:38
In Antwort auf bine475

Ja schon also wenn er zuhört dann kommen patzige antworten.  Ich will garnicht das er antwortet sondern wenigstens erstmal versteht. Denn das ist wichtiger und wenn ich manche Themen anspreche ist er direkt so "bitte keine schlechte laune/ keine lust/ bla bla ist ok" dabei rede ich immer ruhig und gehe immer im Gespräch auch auf meine Fehler ein sodass er sich nicht allein mit seinen Fehlern fühlt. Letztens hat er zugehört und es ging um was anderes aber es hat sich trotzdem nicht viel geändert. Also schon aber eben nicht wirklich. Er blockt generell Diskussionen ab auch bei anderen wie ich mitbekommen habe. Das ist wirklich schwierig vor allem weil ich jemand bin der alles Regeln will ohne sich zu ignorieren wie kinder

Wie soll denn eine Beziehung funktionieren, wenn der Partner nicht kommunizieren will und konfliktscheu ist?

Das geht nicht, jedenfalls nicht auf Dauer. In jeder Beziehung gibt es mal Meinungsverschiedenheiten und man weiß nie, welche Schwierigkeiten und Krisen das Leben mit sich bringt. Wenn du dann immer allein gelassen wirst, dann ist das keine Basis für eine Beziehung.

2 LikesGefällt mir

30. September um 22:20
In Antwort auf eisbrecher

Wie soll denn eine Beziehung funktionieren, wenn der Partner nicht kommunizieren will und konfliktscheu ist?

Das geht nicht, jedenfalls nicht auf Dauer. In jeder Beziehung gibt es mal Meinungsverschiedenheiten und man weiß nie, welche Schwierigkeiten und Krisen das Leben mit sich bringt. Wenn du dann immer allein gelassen wirst, dann ist das keine Basis für eine Beziehung.

Das sage ich ihm immer wieder dass das Leben noch so viele andere Probleme mit sich bringt besonders wenn die Ehe anfängt und alles da kann er nicht ständig zu seiner Schwester rennen.
eine basis ist das ganze nicht

Gefällt mir

1. Oktober um 12:27
In Antwort auf bine475

Das sage ich ihm immer wieder dass das Leben noch so viele andere Probleme mit sich bringt besonders wenn die Ehe anfängt und alles da kann er nicht ständig zu seiner Schwester rennen.
eine basis ist das ganze nicht

Da hast du ja deine Antwort. 

Es kann natürlich sein, dass er sich irgendwann ändert. Die Frage ist, ob du Lust hast, darauf zu warten, bis das eventuell mal passiert. 

Ewig Zeit hast du mit dem Kinderkriegen ja auch nicht. Es gibt Menschen, die haben kein Problem damit, alleinerziehend zu sein und mit dem Vater des Kindes/der Kinder getrennt zu leben und einander nur gelegentlich zu sehen. Wenn du aber in Bälde ein richtiges Familienleben möchtest, denke ich nicht, dass dein Freund der richtige Mann dafür ist.

Gefällt mir

1. Oktober um 15:32
In Antwort auf bine475

Das sage ich ihm immer wieder dass das Leben noch so viele andere Probleme mit sich bringt besonders wenn die Ehe anfängt und alles da kann er nicht ständig zu seiner Schwester rennen.
eine basis ist das ganze nicht

Der Mann meiner Freundin ist so ähnlich bei der Kommunikation, wie dein Freund.
Sie können über viele Themen nicht miteinander reden, weil er dicht macht.
Er redet nicht gerne über Probleme, erst recht nicht über Gefühle.
Sie geht langsam ein, weil sie emotional verdurstet, so bezeichnet sie es selbst.
Nur die Liebe hält sie bei ihm, wobei die auch langsam vergeht.
Auf mich wirkt der Typ kalt wie ein Fisch.

Wie schon jemand anderes schreibt, wie stellt du dir dein Leben mit ihm vor, wenn er jetzt schon so ist, wie wird er dann bei richtigen Problemen reagieren?
Kannst du damit leben, dass er sich nicht mitteilt und dich auf Distanz hält?

 

Gefällt mir

1. Oktober um 18:32
In Antwort auf mika0310

Der Mann meiner Freundin ist so ähnlich bei der Kommunikation, wie dein Freund.
Sie können über viele Themen nicht miteinander reden, weil er dicht macht.
Er redet nicht gerne über Probleme, erst recht nicht über Gefühle.
Sie geht langsam ein, weil sie emotional verdurstet, so bezeichnet sie es selbst.
Nur die Liebe hält sie bei ihm, wobei die auch langsam vergeht.
Auf mich wirkt der Typ kalt wie ein Fisch.

Wie schon jemand anderes schreibt, wie stellt du dir dein Leben mit ihm vor, wenn er jetzt schon so ist, wie wird er dann bei richtigen Problemen reagieren?
Kannst du damit leben, dass er sich nicht mitteilt und dich auf Distanz hält?

 

Ne hab ich ihm auch schon gesagt er kann nicht jedesmal weg rennen. Mich hält die liebe aber sowas drückt mich halt auch weg das sage ich immer wieder und dann kommen so antworten wie dann such dir einen anderen weil er sauer ist. Hasse sowas. Rede doch und sei froh das ich nicht einfach abhaue. Ja ich weiß auch nicht wie es weitergehen soll. Das ganze zieht einen runter und ich suche den perfekten Moment um über weitere Wege zu reden. Mir bleibt nix übrig wenn er versteht ok wenn nicht... ich verliere Zeit ER verliert sehr viel... dieses dicht machen hat uns viel Energie gekostet also eher mich

Gefällt mir

3. Oktober um 17:46
In Antwort auf bine475

Ne hab ich ihm auch schon gesagt er kann nicht jedesmal weg rennen. Mich hält die liebe aber sowas drückt mich halt auch weg das sage ich immer wieder und dann kommen so antworten wie dann such dir einen anderen weil er sauer ist. Hasse sowas. Rede doch und sei froh das ich nicht einfach abhaue. Ja ich weiß auch nicht wie es weitergehen soll. Das ganze zieht einen runter und ich suche den perfekten Moment um über weitere Wege zu reden. Mir bleibt nix übrig wenn er versteht ok wenn nicht... ich verliere Zeit ER verliert sehr viel... dieses dicht machen hat uns viel Energie gekostet also eher mich

Du verlierst aber auch viel: Lebenszeit und Lebensfreude. Es zieht dich ja runter, wie er ist und macht dich traurig.

Liebe ist ja gut und schön, aber mit Liebe allein kann man nunmal keine Beziehung führen. 

Gefällt mir

7. Oktober um 10:18
In Antwort auf eisbrecher

Du verlierst aber auch viel: Lebenszeit und Lebensfreude. Es zieht dich ja runter, wie er ist und macht dich traurig.

Liebe ist ja gut und schön, aber mit Liebe allein kann man nunmal keine Beziehung führen. 

Genau das sage ich immer liebe ist nicht alles. Ohne Respekt Verständnis usw kann auch so viel Liebe noch sein... es ist schwer dennoch

Gefällt mir

15. Oktober um 18:46

Jungs, wenn Sie eine Lösung für die Probleme mit der Privatsphäre finden wollen, dann sollten Sie auf jeden Fall versuchen, Ihre Aufmerksamkeit auf diese Website zu bekommen https://www.jmec.fr/rencontre-bi.html, wo ich Probleme mit der Privatsphäre lösen kann

Gefällt mir