Forum / Liebe & Beziehung

Freund will nicht umziehen - Beziehung als vertane Zeit?

Letzte Nachricht: 8. Mai um 23:17
08.05.21 um 21:35

Hey liebes Gofeminin-Forum, 

ich hoffe, dass auch im Jahr 2021 noch einige Leute hier aktiv sind und mir ihre Meinung mitteilen wollen! Es wird leider alles bisschen abgekürzt sein, aber hoffentlich kommt es halbwegs rüber!

Sachverhalt: Ich (22) bin mit meinem Freund (23) bald 5 Jahre zusammen. Aufgrund von Differenzen habe ich mich letztes Jahr von ihm getrennt, aber nach gut einem halben Jahr haben wir uns wieder zusammengerauft. Corona hat da doch einige positive Aspekte zu Tage befördert. Aufgrund von meinem Studium bin ich dann bei meinen Eltern ausgezogen und gut 200km weggezogen. Da aufgrund der vorherigen (kurzen) Trennung ein Zusammenzug nicht wirklich in Frage kam wohne ich nunmehr alleine. Mein Freund und ich waren der Überzeugung, dass wir die Fernbeziehung schon rocken werden und dann in den Semesterferien 2021 zusammenziehen. Es war uns beiden auch klar, dass ich für das Studium viel investieren muss (Zeit ins Lernen, ggf. Geld etc.). Es ist schlicht mein Traumstudium. Das Zusammenziehen bis dato der Lichtblick am Ende des Tunnels, da wir uns auch wg. Corona nicht wirklich oft sehen können. 

Mein Freund arbeitet seit er von der Schule abgegangen ist im selben Betrieb. Er ist der typische "ich meckere über meine Situation, aber versuche nichts daran zu ändern"-Typ. Er hat schon oft darüber "rumgeheult", dass er doch zu wenig verdient, aber bei seinen Personalgesprächen kommt so gut wie nichts raus bzw. versucht er es auch nicht woanders arbeiten zu wollen. Daher verstehe ich sein Rumgeheule auch einfach nicht. 

Er hat jetzt vor gut 7 Monaten auch gemeint, dass er es sich vorstellen könnte eine neue Ausbildung hier bei mir in der Stadt zu beginnen, dass wir zusammenziehen können. Nun ja...beworben hat er sich einfach noch nicht. Da wir hier in einer Großstadt sind wird eine Wohnungssuche auch nicht innerhalb von 3 Tagen erledigt sein. Ich habe jetzt auch schon gefragt, wie überhaupt sein Plan aussieht, da es bis September ja doch nicht mehr allzu lang ist. Er war hat/hatte offensichtlich noch die Hoffnung, dass ich wieder in die Heimat ziehe und er nicht wegziehen muss. 

Er ist der absolute Familienmensch und fährt so gut wie immer zu seiner Familie. Selbst in den krassesten Coronamonaten ist er gefühlt jeden Tag zu seinen Großeltern gefahren...nun gut, eher weniger mein Problem. Aber dies ist der Grund, warum ich denke, dass er niemals aus seiner Heimat wegziehen wird. Aus meiner Sicht ist es aber auch unrealistisch, dass ich in den nächsten Jahren wieder hinziehe. 

Mein Oma hat nunmehr zu der Thematik auch gesagt, dass das doch vertane Zeit ist. Hui, und teilweise bin ich auch der Meinung, dass sie damit recht hat. Mein Mutter ist ebenso der Meinung...ja gut. Sie sind beide der Meinung, dass wenn ihm etwas an mir liegen würde, dass er sich schon gekümmert hätte. 

Ich kann ihn ja auch nicht zwingen hier herzuziehen. Aber eine Fernbeziehung ist auch nicht für immer gedacht, haha. 

By the way: wir haben auch komplett andere Ansichten was Familienplanung angeht. Er möchte zwei Kinder und ich kann es mir bis jetzt einfach absolut nicht vorstellen irgendwann Kinder zu bekommen...

Wie ist denn eure Meinung dahingehend? :c 

oh man, ich hoffe, dass ich alle Punkte irgendwie hier mit verwurstet habe und es nicht ganz wirr geworden ist. ich freu mich schon auf eure Antworten! <3

Mehr lesen

08.05.21 um 23:17

DeinE mutter und Oma haben recht. Allerdings wird er nicht dein letzter freund sein. Ihr seid noch so jung. Völlig unterschiedlich. Keine Zukunft 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

08.05.21 um 23:17

DeinE mutter und Oma haben recht. Allerdings wird er nicht dein letzter freund sein. Ihr seid noch so jung. Völlig unterschiedlich. Keine Zukunft 

Gefällt mir