Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund will nicht mit mir reden

Freund will nicht mit mir reden

2. April 2018 um 8:29 Letzte Antwort: 3. April 2018 um 14:14

Hallo,

ich habe seit einem halben Jahr einen Freund und wir haben uns immer gut verstanden. Wenn wir aber mit seinen Freunden unterwegs sind oder mit seiner Familie zusammen sitzen, ignoriert er mich völlig. Er schaut mich weder an, noch wechselt er ein Wort mit mir. Einmal in 3 Stunden dreht er sich zu mir und gibt einen belanglosen Kommentar ab, dreht sich wieder weg und redet weiter fröhlich mit seinen Freunden/seiner Familie. Da ich schüchtern bin, traue ich mich nicht, selbst einen Schritt zu machen und mich ins Gespräch einzuklingen. Gelegentlich hat mich jemand aus der Familie angesprochen und etwas gefragt, aber sonst saßich nur gelangweilt da und habe darauf gewartet, dass es vorbei war. Wenn wir dann mal unter uns waren, war er dann auch nicht gesprächig und ich hatte das Gefühl, dass er lieber mit jemand anderem seine Zeit verbringen würde.

Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll...

Mehr lesen

2. April 2018 um 9:10
In Antwort auf regenbogen123456

Hallo,

ich habe seit einem halben Jahr einen Freund und wir haben uns immer gut verstanden. Wenn wir aber mit seinen Freunden unterwegs sind oder mit seiner Familie zusammen sitzen, ignoriert er mich völlig. Er schaut mich weder an, noch wechselt er ein Wort mit mir. Einmal in 3 Stunden dreht er sich zu mir und gibt einen belanglosen Kommentar ab, dreht sich wieder weg und redet weiter fröhlich mit seinen Freunden/seiner Familie. Da ich schüchtern bin, traue ich mich nicht, selbst einen Schritt zu machen und mich ins Gespräch einzuklingen. Gelegentlich hat mich jemand aus der Familie angesprochen und etwas gefragt, aber sonst saßich nur gelangweilt da und habe darauf gewartet, dass es vorbei war. Wenn wir dann mal unter uns waren, war er dann auch nicht gesprächig und ich hatte das Gefühl, dass er lieber mit jemand anderem seine Zeit verbringen würde.

Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll...

Es scheint mir, dass du dich selbst ins abseits stellst. Wenn dich niemand etwas fragt, sitzt du gelangweilt und abweisend rum. Versuch dich mal am Gespräch zu beteiligen anstatt dich zu langweilen. Wenn du etwas interessantes zur Diskussion beisteuerst, wird dein Freund sich auch mit dir unterhalten

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. April 2018 um 10:42

Etwa 1 bis 2mal die Woche

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. April 2018 um 8:25

Ich hab ihn noch nicht darauf angesprochen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. April 2018 um 14:14
In Antwort auf regenbogen123456

Hallo,

ich habe seit einem halben Jahr einen Freund und wir haben uns immer gut verstanden. Wenn wir aber mit seinen Freunden unterwegs sind oder mit seiner Familie zusammen sitzen, ignoriert er mich völlig. Er schaut mich weder an, noch wechselt er ein Wort mit mir. Einmal in 3 Stunden dreht er sich zu mir und gibt einen belanglosen Kommentar ab, dreht sich wieder weg und redet weiter fröhlich mit seinen Freunden/seiner Familie. Da ich schüchtern bin, traue ich mich nicht, selbst einen Schritt zu machen und mich ins Gespräch einzuklingen. Gelegentlich hat mich jemand aus der Familie angesprochen und etwas gefragt, aber sonst saßich nur gelangweilt da und habe darauf gewartet, dass es vorbei war. Wenn wir dann mal unter uns waren, war er dann auch nicht gesprächig und ich hatte das Gefühl, dass er lieber mit jemand anderem seine Zeit verbringen würde.

Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll...

..aber sonst saßich nur gelangweilt da und habe darauf gewartet, dass es vorbei war. Wenn wir dann mal unter uns waren, war er dann auch nicht gesprächig und ich hatte das Gefühl, dass er lieber mit jemand anderem seine Zeit verbringen würde.

hmm.. so stelle ich mir das vor und das ist wenig einladend zur Kommunikation.

Ich würde Dich bitten, Dir Dein Verhalten einmal bildlich vorustellen, wie das wohl auf andere wirkt. Wie sollen andere wissen, was in Dir vorgeht, wenn Du sie durch Deine gelangweilte Mimik direkt vor die Wand schlägst?

Mir ist schon klar, dass Du Dich selbst leider nicht sehen kannst - auch Dein Gesicht siehst Du nur, wenn Du in einen Spiegel guckst. Aber ich bin sicher, dass Du Dein eigenes Spiegelbild so lange zurecht rückst, bis Du Deinen Anblick für annehmbar hältst - wenn nicht gar für hübsch .

Mach es Dir doch selbst nich so schwer, sondern übe und übe, den Sonnenschein in Dir zu mobilisieren - notfalls nimm Dir Deinen Spiegel dazu zu Hilfe. Dann übst Du weiter, ganz real, für Deinen Freund, indem Du ihm so viel wie möglich Dein charmantes Lächeln zeigst und ihn ansprichst, um ihm zu zeigen, dass Du keine sprachlose Puppe bist - rede mit ihm, wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Je eher Du das zur Selbstverständlichkeit machst, umso eher wirst Du Deine vermeintliche Schüchternheit los - fast, wie von selbst! Wer Dich nur ansehen darf, wenn Du nur ein gelangweiltes, beleidigtes Gesicht zeigst, der wird ja Dein ''wahres Ich'' nie kennenlernen, weil Du es gar nicht zulässt. Fange damit an, dass Du Dein Interesse an diesen Menschen zeigst, mit denen Du Dich triffst - dann sollst Du mal sehen, wie gut Du Dich mit Freund und Freunden verstehst, die ja nun auch keine Hellseher sind. Zeig auch Deinen Humor -  Lachen ist nicht nur gesund, sondern zudem äußerst attraktiv für die meisten. Und man fühlt sich in Deiner Gesellschaft wohl - sei gerne mit ihnen zusammen - das ist ansteckend.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Gedanken an Ex nach 4 Jahren neuer Beziehung
Von: gelbesglas
neu
|
3. April 2018 um 12:20
Teste die neusten Trends!
experts-club