Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund will lieber Ski fahren als mit mir verreisen

Freund will lieber Ski fahren als mit mir verreisen

20. November 2016 um 14:15

Hallo,
mich würde einfach mal interessieren, wie ihr darüber denkt. Ich bin total unglücklich, weil bald Weihnachtsferien sind und ich gerne mit meinem Freund über Silvester oder nach Silvester noch ein paar Tage verreisen würde. Wir studieren beide und haben während des Semesters kaum Zeit für Unternehmungen. Wir sehen uns zwar täglich und verbringen viel Zeit zusammen, aber da wir viel lernen müssen sitzen wir oft auch nur am Schreibtisch und bleiben ansonsten bei mir oder bei ihm, weil einfach keine Zeit für was Größeres bleibt.
Wir sind offiziell erst seit September zusammen, eigentlich sind wir aber schon seit Juni so gut wie zusammen gewesen. Er hat vor paar Jahren einen Skilehrerschein gemacht, nicht weil er unbedingt Kindern Skifahren beibringen will, sondern weil er dann günstigere Skiurlaube machen kann. Er sagt Skifahren ist seine große Leidenschaft. Nun ist es so, dass er die paar freien Tage um Neujahr nutzen will, um nach Österreich Skifahren zu gehen. Ich hab mich eigentlich gefreut, dass wir dann mal bisschen Zeit haben, um entweder zusammen in den Urlaub zu fahren oder kleinere Unternehmungen innerhalb Deutschlands zu machen. Ich bin total enttäuscht, dass er mir das Skifahren vorzieht, weil er im März schon eine Woche Skifahren wird. Er sagt, ich soll das nicht als Entscheidung gegen mich sehen, dass er Skifahren will, statt mit mir zu verreisen, weil er nur zweimal pro Jahr die Gelegenheit hat Ski zu fahren (eben um Weihnachten und im März). Mit mir kann er aber auch ansonsten nur im Sommer mal wegfahren, dh. er will zweimal ohne mich in Urlaub und einmal mit mir.. Ich empfinde es einfach als Entscheidung GEGEN mich, denn wenn ich A oder B tun kann und mich für A entscheide, entscheide ich mich doch gleichzeitig gegen B?! Für mich fühlt sich das einfach so an, als könnte er sich nicht vorstellen, dass es schöner wäre, mit mir wegzufahren, dass es sich praktisch nicht lohnen würde, das Skifahren einmal wegzulassen..
Reagiere ich über? Wie findet ihr das? Grade da wir noch nicht lange zusammen sind, sollte man doch lieber was mit dem Partner machen wollen, oder nicht?
Bin gespannt auf eure Antworten.
Liebe Grüße

Mehr lesen

20. November 2016 um 14:22

er hat Bedenken, dass ich ihn davon abhalte,"auf seinem Niveau" zu fahren. Er kann und will halt auch schwarze Pisten fahren und ich kann das nicht. Ich hab ihm gesagt, dass das kein Problem wäre, ich meine, er kann ja nichts dafür, dass ich es nicht so gut kann  aber er glaubt mir nicht und meint, er müsste dann bestimmt den ganzen tag blaue Pisten fahren.. außerdem wäre es ziemlich teuer für mich, da ich zwar Skifahren kann, aber keinerlei Ausrüstung besitze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:25
In Antwort auf becci241

Hallo,
mich würde einfach mal interessieren, wie ihr darüber denkt. Ich bin total unglücklich, weil bald Weihnachtsferien sind und ich gerne mit meinem Freund über Silvester oder nach Silvester noch ein paar Tage verreisen würde. Wir studieren beide und haben während des Semesters kaum Zeit für Unternehmungen. Wir sehen uns zwar täglich und verbringen viel Zeit zusammen, aber da wir viel lernen müssen sitzen wir oft auch nur am Schreibtisch und bleiben ansonsten bei mir oder bei ihm, weil einfach keine Zeit für was Größeres bleibt. 
Wir sind offiziell erst seit September zusammen, eigentlich sind wir aber schon seit Juni so gut wie zusammen gewesen. Er hat vor paar Jahren einen Skilehrerschein gemacht, nicht weil er unbedingt Kindern Skifahren beibringen will, sondern weil er dann günstigere Skiurlaube machen kann. Er sagt Skifahren ist seine große Leidenschaft. Nun ist es so, dass er die paar freien Tage um Neujahr nutzen will, um nach Österreich Skifahren zu gehen. Ich hab mich eigentlich gefreut, dass wir dann mal bisschen Zeit haben, um entweder zusammen in den Urlaub zu fahren oder kleinere Unternehmungen innerhalb Deutschlands zu machen. Ich bin total enttäuscht, dass er mir das Skifahren vorzieht, weil er im März schon eine Woche Skifahren wird. Er sagt, ich soll das nicht als Entscheidung gegen mich sehen, dass er Skifahren will, statt mit mir zu verreisen, weil er nur zweimal pro Jahr die Gelegenheit hat Ski zu fahren (eben um Weihnachten und im März). Mit mir kann er aber auch ansonsten nur im Sommer mal wegfahren, dh. er will zweimal ohne mich in Urlaub und einmal mit mir.. Ich empfinde es einfach als Entscheidung GEGEN mich, denn wenn ich A oder B tun kann und mich für A entscheide, entscheide ich mich doch gleichzeitig gegen B?!  Für mich fühlt sich das einfach so an, als könnte er sich nicht vorstellen, dass es schöner wäre, mit mir wegzufahren, dass es sich praktisch nicht lohnen würde, das Skifahren einmal wegzulassen..
Reagiere ich über? Wie findet ihr das? Grade da wir noch nicht lange zusammen sind, sollte man doch lieber was mit dem Partner machen wollen, oder nicht? 
Bin gespannt auf eure Antworten.
Liebe Grüße

Ja, du reagierst über. Lass ihm doch das Vergnügen.
Ihr seid erst kurz zusammen, da hat man doch noch alle Zeit der Welt für gemeinsame Urlaube.
Liebe hat auch viel mit gönnen können zu tun und nicht nur mit fordern.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:26

Ja, so hätte ich mir das auch vorgestellt, aber er glaubt mir das nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:27
In Antwort auf ofi21

Ja, du reagierst über. Lass ihm doch das Vergnügen.
Ihr seid erst kurz zusammen, da hat man doch noch alle Zeit der Welt für gemeinsame Urlaube.
Liebe hat auch viel mit gönnen können zu tun und nicht nur mit fordern.

aber warum ist es für ihn nicht ne schönere vorstellung, gemeinsam mit mir zu verreisen? siehst du es nicht als entscheidung gegen mich, so wie ich es empfinde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:29

ich könnte auch daheim bleiben und mich da mit freunden treffen, ich würde die zeit schon iwie rumkriegen, aber es enttäuscht mich halt iwie total, dass ihm das skifahren wichtiger ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:30

ja schon, aber wir haben eben nicht viel andere zeit. nur in den ferien nach dem sommersemester.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:31
In Antwort auf becci241

aber warum ist es für ihn nicht ne schönere vorstellung, gemeinsam mit mir zu verreisen? siehst du es nicht als entscheidung gegen mich, so wie ich es empfinde?

Nö sehe ich nicht als Entscheidung gegen dich, sondern als Entscheidung für etwas, was ihm große Freude macht.
In einer Beziehung braucht auch jeder seinen Freiraum für sich, in der er Dinge nur für sich machen kann. Dann ist man auch glücklich und zufrieden und das spiegelt sich dann auch in der Beziehung wieder.

Wer seinem Partner keinen Freiraum geben kann man ihn unglücklich und wenn jemand unglücklich ist, kann er auch keine zufriedene Beziehung führen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:32
In Antwort auf ofi21

Nö sehe ich nicht als Entscheidung gegen dich, sondern als Entscheidung für etwas, was ihm große Freude macht.
In einer Beziehung braucht auch jeder seinen Freiraum für sich, in der er Dinge nur für sich machen kann. Dann ist man auch glücklich und zufrieden und das spiegelt sich dann auch in der Beziehung wieder.

Wer seinem Partner keinen Freiraum geben kann man ihn unglücklich und wenn jemand unglücklich ist, kann er auch keine zufriedene Beziehung führen.

und warum will er dann nicht mit mir verreisen? ich meine, es ist nicht so, dass wir das alle zwei wochen tun können..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:34

aber es ist wirklich nicht so, dass ich mich beschweren würde, wenn er den ganzen tag so fährt, wie er will, auch wenn wir uns dann nur nach dem skifahren sehen. ich will ihn ja nicht einschränken, wie er zu fahren hat, nur weil ich es nicht so gut kann wie er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:48
In Antwort auf becci241

und warum will er dann nicht mit mir verreisen? ich meine, es ist nicht so, dass wir das alle zwei wochen tun können..

Ich hab dir meine Meinung dazu geschrieben. Eine andere a la, ja du hast recht, er ist böse, wenn er allein verreist ohne dich, wirst du mir mit deinem Selbstmitleid auch nicht aus dem Kreuz leiern.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:57

ja mit ferien nach dem sommersemester meine ich die semesterferien. im märz sind auch welche, aber da hab ich keine zeit, weil ich prüfungen habe. 
und er würde niemals ohne grund während dem semester fehlen, das ist ausgeschlossen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 14:58

nein, vor so eine wahl will ich ihn auch nicht stellen! ich verstehe nur einfach nicht, wieso er nicht lieber mit mir wegfahren will, ich zweifle dadurch iwie an seinen gefühlen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 15:00

nein, ich denke nicht, dass er mich prinzipiell nicht dabei haben will. er denkt schon wirklich, dass ich dann nicht alleine fahren wollte und ihm seinen spaß verderben würde, was aber echt nicht so ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 15:11
In Antwort auf becci241

er hat Bedenken, dass ich ihn davon abhalte,"auf seinem Niveau" zu fahren. Er kann und will halt auch schwarze Pisten fahren und ich kann das nicht. Ich hab ihm gesagt, dass das kein Problem wäre, ich meine, er kann ja nichts dafür, dass ich es nicht so gut kann  aber er glaubt mir nicht und meint, er müsste dann bestimmt den ganzen tag blaue Pisten fahren.. außerdem wäre es ziemlich teuer für mich, da ich zwar Skifahren kann, aber keinerlei Ausrüstung besitze.

Das wäre für mich der Grund, wütend zu sein.  Nicht dein ausgangstext. Dass er gerne skiurlaub machen will, ist ja in Ordnung. Dass er sich aber weigert dich mitzunehmen, weil er dich als bremsklotz sieht, würde mich stören. Man muss ja nicht jede piste gemeinsam fahren. Du kannst auch mal nen Tag die Stadt erkunden, in die sauna gehen oder was dir halt Spaß macht machen während er ski fährt. Klingt als wäre er nicht sehr kompromissbereit.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 15:30
In Antwort auf becci241

Hallo,
mich würde einfach mal interessieren, wie ihr darüber denkt. Ich bin total unglücklich, weil bald Weihnachtsferien sind und ich gerne mit meinem Freund über Silvester oder nach Silvester noch ein paar Tage verreisen würde. Wir studieren beide und haben während des Semesters kaum Zeit für Unternehmungen. Wir sehen uns zwar täglich und verbringen viel Zeit zusammen, aber da wir viel lernen müssen sitzen wir oft auch nur am Schreibtisch und bleiben ansonsten bei mir oder bei ihm, weil einfach keine Zeit für was Größeres bleibt. 
Wir sind offiziell erst seit September zusammen, eigentlich sind wir aber schon seit Juni so gut wie zusammen gewesen. Er hat vor paar Jahren einen Skilehrerschein gemacht, nicht weil er unbedingt Kindern Skifahren beibringen will, sondern weil er dann günstigere Skiurlaube machen kann. Er sagt Skifahren ist seine große Leidenschaft. Nun ist es so, dass er die paar freien Tage um Neujahr nutzen will, um nach Österreich Skifahren zu gehen. Ich hab mich eigentlich gefreut, dass wir dann mal bisschen Zeit haben, um entweder zusammen in den Urlaub zu fahren oder kleinere Unternehmungen innerhalb Deutschlands zu machen. Ich bin total enttäuscht, dass er mir das Skifahren vorzieht, weil er im März schon eine Woche Skifahren wird. Er sagt, ich soll das nicht als Entscheidung gegen mich sehen, dass er Skifahren will, statt mit mir zu verreisen, weil er nur zweimal pro Jahr die Gelegenheit hat Ski zu fahren (eben um Weihnachten und im März). Mit mir kann er aber auch ansonsten nur im Sommer mal wegfahren, dh. er will zweimal ohne mich in Urlaub und einmal mit mir.. Ich empfinde es einfach als Entscheidung GEGEN mich, denn wenn ich A oder B tun kann und mich für A entscheide, entscheide ich mich doch gleichzeitig gegen B?!  Für mich fühlt sich das einfach so an, als könnte er sich nicht vorstellen, dass es schöner wäre, mit mir wegzufahren, dass es sich praktisch nicht lohnen würde, das Skifahren einmal wegzulassen..
Reagiere ich über? Wie findet ihr das? Grade da wir noch nicht lange zusammen sind, sollte man doch lieber was mit dem Partner machen wollen, oder nicht? 
Bin gespannt auf eure Antworten.
Liebe Grüße

Ich find die Antworten hier hochinteressant. Ich muss zugeben, dass ich in der Realität nicht viele Frauen kenne, die so tolerant bzgl. der Freizeitaktivitäten ihrer Partner sind...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 16:53
In Antwort auf becci241

er hat Bedenken, dass ich ihn davon abhalte,"auf seinem Niveau" zu fahren. Er kann und will halt auch schwarze Pisten fahren und ich kann das nicht. Ich hab ihm gesagt, dass das kein Problem wäre, ich meine, er kann ja nichts dafür, dass ich es nicht so gut kann  aber er glaubt mir nicht und meint, er müsste dann bestimmt den ganzen tag blaue Pisten fahren.. außerdem wäre es ziemlich teuer für mich, da ich zwar Skifahren kann, aber keinerlei Ausrüstung besitze.

Das kann ich verstehen, dass er diesbzüglich Bedenken hat . Jemand der gut Ski fährt, hat a) eine Ausrüstung und b) geht er verdammt viel skifahren im Winter - wenn er die Möglichkeit hat .

Das ist meine Erfahrung und ich bin in einem Land groß geworden wo das dazu gehört . Vor allem anderen fährt Kind Ski .

Ein leidenschaftlicher Skifahrer fährt und nimmt keine Rücksicht . Das ist so - vor allem hat er nicht viel Zeit und wer weiß, wie gut du tatsächlich Ski fährst ?!

Du klammerst immens - sollte man lieber etwas mit dem Partner tun - das sind so Aussagen die für mich einfach nicht gehen, weil das deine Notdürftigkeit ausdrückt und irgendwo schreibst du - du wirst die Zeit ohne ihn dann schon irgendwie rumkriegen .

Das turnt unglaublich ab . Für mich klingt das so, als hättest du ohne ihn kein Leben . Wenn er weg ist - weißt du mit dir selber nix zum Anfangen . Sei froh, dass er sich das als Hobby bewahrt und mal etwas alleine machen kann .

Meine Schwester ist eine sensationelle Skifahrerin, würde sie selbst nie von sich behaupten, allerdings als ihr Freund sie zu Skitouren auf die 3000er mitnahm, da besuchte sie einen Kurs - weil das Fahren im Freien Gelände noch mal etwas anderes ist .

Und bei Pisten die mit einem schwarzen Punkt versehen sind, ist das auch so . Da geht es nicht darum, der kommt schon irgendwie runter (irgendwie schafft das dann jeder - notfalls auf dem Hintern) - aber ich würde mir das nicht antun - jemanden bei etwas das ich gerne mache, nicht viel Zeit habe, zu warten, mir das Geheule und Gejammere anhören, da geht es nur um mich . Und ein bissl Egoismus verträgt jede Beziehung !




 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 10:45
In Antwort auf becci241

Hallo,
mich würde einfach mal interessieren, wie ihr darüber denkt. Ich bin total unglücklich, weil bald Weihnachtsferien sind und ich gerne mit meinem Freund über Silvester oder nach Silvester noch ein paar Tage verreisen würde. Wir studieren beide und haben während des Semesters kaum Zeit für Unternehmungen. Wir sehen uns zwar täglich und verbringen viel Zeit zusammen, aber da wir viel lernen müssen sitzen wir oft auch nur am Schreibtisch und bleiben ansonsten bei mir oder bei ihm, weil einfach keine Zeit für was Größeres bleibt. 
Wir sind offiziell erst seit September zusammen, eigentlich sind wir aber schon seit Juni so gut wie zusammen gewesen. Er hat vor paar Jahren einen Skilehrerschein gemacht, nicht weil er unbedingt Kindern Skifahren beibringen will, sondern weil er dann günstigere Skiurlaube machen kann. Er sagt Skifahren ist seine große Leidenschaft. Nun ist es so, dass er die paar freien Tage um Neujahr nutzen will, um nach Österreich Skifahren zu gehen. Ich hab mich eigentlich gefreut, dass wir dann mal bisschen Zeit haben, um entweder zusammen in den Urlaub zu fahren oder kleinere Unternehmungen innerhalb Deutschlands zu machen. Ich bin total enttäuscht, dass er mir das Skifahren vorzieht, weil er im März schon eine Woche Skifahren wird. Er sagt, ich soll das nicht als Entscheidung gegen mich sehen, dass er Skifahren will, statt mit mir zu verreisen, weil er nur zweimal pro Jahr die Gelegenheit hat Ski zu fahren (eben um Weihnachten und im März). Mit mir kann er aber auch ansonsten nur im Sommer mal wegfahren, dh. er will zweimal ohne mich in Urlaub und einmal mit mir.. Ich empfinde es einfach als Entscheidung GEGEN mich, denn wenn ich A oder B tun kann und mich für A entscheide, entscheide ich mich doch gleichzeitig gegen B?!  Für mich fühlt sich das einfach so an, als könnte er sich nicht vorstellen, dass es schöner wäre, mit mir wegzufahren, dass es sich praktisch nicht lohnen würde, das Skifahren einmal wegzulassen..
Reagiere ich über? Wie findet ihr das? Grade da wir noch nicht lange zusammen sind, sollte man doch lieber was mit dem Partner machen wollen, oder nicht? 
Bin gespannt auf eure Antworten.
Liebe Grüße

wenn du meine Freundin wärst,
würde ich auch lieber Skifahren gehen.

Was würdest du bei einem Fußballer machen, der das ganze Jahr über spielt und trainiert und im Winter bei Hallenturnieren mitmacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 15:59
In Antwort auf coquette164

Das wäre für mich der Grund, wütend zu sein.  Nicht dein ausgangstext. Dass er gerne skiurlaub machen will, ist ja in Ordnung. Dass er sich aber weigert dich mitzunehmen, weil er dich als bremsklotz sieht, würde mich stören. Man muss ja nicht jede piste gemeinsam fahren. Du kannst auch mal nen Tag die Stadt erkunden, in die sauna gehen oder was dir halt Spaß macht machen während er ski fährt. Klingt als wäre er nicht sehr kompromissbereit.

Man weiß ja nciht, was der Freund für ERfahrungen hat. Wer weiß, was für eine Furie die letzte Freundin war? 
Und die TE wirkt schon auch so, als ob sie gerne alles unter Kontrolle hat. Also ich kann ihn schon verstehen, dass er da skeptisch ist. Sie kann ihn schließlich nicht zwingen, sie mitzunehmen. Aber macht gleichzeitig ganz schön Druck "Warum will er mich nicht dabei haben?" - "Ski fahren ist ihm wichtiger als ich"... Puh, ganz schön anstrengend. Nach 2 Monaten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 16:33

Sei keine Klette und Jammertante. Lerne einfach in der Zeit damit du gute Noten schreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 17:21
In Antwort auf michaelmoore2

wenn du meine Freundin wärst,
würde ich auch lieber Skifahren gehen.

Was würdest du bei einem Fußballer machen, der das ganze Jahr über spielt und trainiert und im Winter bei Hallenturnieren mitmacht?

Gewisse Beziehungen haben es an sich - dass der Partner, sein Gehirn und sein Leben abgibt . jemand über ihn bestimmt und dann noch ankommt und rumjammert, weil ihm langweilig werden könnte, wenn das OdB eine Woche zum Skifahren geht .

Immerhin hängt davon das Leben von manch einem ab - so scheint es mir .

Wenn er sie nicht mitnimmt, dann kann sie seinen Gefühlen keinen Glauben schenken . Na, ja, ein Selbstwertproblem wieder einmal .

Ein Egoist der es wagt 2 Mal im Jahr zum Skifahren zu gehen und seine Freundin nicht dabei haben - ihr das auch noch so offeriert .

Man sollte sich in jeder Beziehung gewisse Dinge beibehalten die einem selbst gut tun und wo man seinen Partner nicht braucht und nicht dabei haben möche . Oder begleitest du ihn zur Arbeit / auf die Uni auch ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 17:51
In Antwort auf becci241

er hat Bedenken, dass ich ihn davon abhalte,"auf seinem Niveau" zu fahren. Er kann und will halt auch schwarze Pisten fahren und ich kann das nicht. Ich hab ihm gesagt, dass das kein Problem wäre, ich meine, er kann ja nichts dafür, dass ich es nicht so gut kann  aber er glaubt mir nicht und meint, er müsste dann bestimmt den ganzen tag blaue Pisten fahren.. außerdem wäre es ziemlich teuer für mich, da ich zwar Skifahren kann, aber keinerlei Ausrüstung besitze.

Hatte ich auch mal, habe mein Ding gemacht, was mit Anfängern (war günstig), mich nett vor Ort vergnügt. Ausprobiern, auf der Piste kein Risiko.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 18:04
In Antwort auf orchideenblatt

Man weiß ja nciht, was der Freund für ERfahrungen hat. Wer weiß, was für eine Furie die letzte Freundin war? 
Und die TE wirkt schon auch so, als ob sie gerne alles unter Kontrolle hat. Also ich kann ihn schon verstehen, dass er da skeptisch ist. Sie kann ihn schließlich nicht zwingen, sie mitzunehmen. Aber macht gleichzeitig ganz schön Druck "Warum will er mich nicht dabei haben?" - "Ski fahren ist ihm wichtiger als ich"... Puh, ganz schön anstrengend. Nach 2 Monaten. 

Wenn er es mit ihr aber nicht versucht, wird e seine eventuell schlechten Erfahrungen nicht durch gute ersetzen können. 
Klar, 2 Monate ist sehr frisch, aber man kann meist schnell erkennen, ob die Tendenz da ist, den partner in sein Leben integrieren zu wollen. Mein freund z.b. musste mich anfangs etwas bequatschen, damit ich mich nach Jahren mal wieder auf ski stelle, aber es liegt  ihm etwas daran, das mit mir zu teilen und das finde ich schön! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 18:10

Lässig 

Das mach ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 18:32
In Antwort auf coquette164

Wenn er es mit ihr aber nicht versucht, wird e seine eventuell schlechten Erfahrungen nicht durch gute ersetzen können. 
Klar, 2 Monate ist sehr frisch, aber man kann meist schnell erkennen, ob die Tendenz da ist, den partner in sein Leben integrieren zu wollen. Mein freund z.b. musste mich anfangs etwas bequatschen, damit ich mich nach Jahren mal wieder auf ski stelle, aber es liegt  ihm etwas daran, das mit mir zu teilen und das finde ich schön! 

Aber es ist und bleibt seine Entscheidung. Sie kann ihn doch nicht zwingen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 18:33

Ich wäre während des Semesters auch nciht in Urlaub gefahren. Da verpasst man einfach schon ganz schön viel. Und wenn du dann mal noch krank wirst, dann kriegst du den Schein nicht und dann war alles umsonst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 20:12

Das war auch mein Gedanke. Die Jungs wollen halt gerne Party ohne Mädels machen. skiurlaub ist ja nur einmal im Jahr  Seh ich fast jede Woche in den Gebieten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2016 um 22:06

Eben, lauter kleine Skihasen, die einen auf der Piste und Abends in der Bar anschmachten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 0:47
In Antwort auf orchideenblatt

Aber es ist und bleibt seine Entscheidung. Sie kann ihn doch nicht zwingen. 

Sicherlich, aber dasist für mich nicht wirklich ein Argument. Zwingen kann man seinen Partner nämlich zu gar nichts. Er ist ein erwachsener, selbständiger mensch. Trotzdem muss man aber nicht alles was er tut toll finden und man darf ihm auch sagen, wenn man was nicht gut findet. 
Dass ihm das vielleicht egal ist, steht dann wieder auf einem anderen Blatt, aber ich halte nichts davon, dinge die einen stören runter zu schlucken. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 10:03
In Antwort auf coquette164

Sicherlich, aber dasist für mich nicht wirklich ein Argument. Zwingen kann man seinen Partner nämlich zu gar nichts. Er ist ein erwachsener, selbständiger mensch. Trotzdem muss man aber nicht alles was er tut toll finden und man darf ihm auch sagen, wenn man was nicht gut findet. 
Dass ihm das vielleicht egal ist, steht dann wieder auf einem anderen Blatt, aber ich halte nichts davon, dinge die einen stören runter zu schlucken. 

Ich glaube, sie hat es ihm mittlerweile mehr als ein Mal gesagt. Und dann muss es auch mal gut sein. 
Von runterschlucken halte ich auch nichts. Aber von so lange drangsalieren, bis der andere genervt aufgibt genauso wenig. 

Außerdem kann ich es verstehen, wenn er da alleine hin will. Ich will dem gar nichts unterstellen (von wegen fremd gehen oder so was), aber ein Urlaub nur mit Kumpels ist halt was anderes als wenn einer seine Freundin mitschleppt, weil sie einfach keine Ruhe gegeben hat. Wenn ich einen Mädelsurlaub plane, dann will ich auch keinen Kerl mitnehmen. Was nicht heißt, dass man andere Männer kennenlernen will, sondern einfach nur einen Urlaub unter sich verbringen will. 
Und wie gesagt, sie sind seit 2 Monaten erst zusammen. Vonn daher sehe ich ihren Anspruch als gar nciht mal gering. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 10:53
In Antwort auf orchideenblatt

Ich glaube, sie hat es ihm mittlerweile mehr als ein Mal gesagt. Und dann muss es auch mal gut sein. 
Von runterschlucken halte ich auch nichts. Aber von so lange drangsalieren, bis der andere genervt aufgibt genauso wenig. 

Außerdem kann ich es verstehen, wenn er da alleine hin will. Ich will dem gar nichts unterstellen (von wegen fremd gehen oder so was), aber ein Urlaub nur mit Kumpels ist halt was anderes als wenn einer seine Freundin mitschleppt, weil sie einfach keine Ruhe gegeben hat. Wenn ich einen Mädelsurlaub plane, dann will ich auch keinen Kerl mitnehmen. Was nicht heißt, dass man andere Männer kennenlernen will, sondern einfach nur einen Urlaub unter sich verbringen will. 
Und wie gesagt, sie sind seit 2 Monaten erst zusammen. Vonn daher sehe ich ihren Anspruch als gar nciht mal gering. 

Dann soll er es ihr aber auch so erklären. Sein Argument war aber: "du bremst mich!" Das ist etwas völlig anderes als "das wird ein männertrip und du wärst da das einzige mädel". Dass das so ist wissen wir gar nicht. Das hat er nämlich nicht gesagt. Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, mit wem er den Urlaub macht.. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 11:14
In Antwort auf coquette164

Dann soll er es ihr aber auch so erklären. Sein Argument war aber: "du bremst mich!" Das ist etwas völlig anderes als "das wird ein männertrip und du wärst da das einzige mädel". Dass das so ist wissen wir gar nicht. Das hat er nämlich nicht gesagt. Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, mit wem er den Urlaub macht.. .

Ich dachte, ich hätte das irgendwo gelesen mit den Kumpels. 
Aber so ist es doch dann auch eine Erklärung. Er will alleine fahren, weil er glaubt, dass sie ihn bremst. Vielleicht will er auch einfach alleine in Urlaub fahren, weil er mal alleine sein will. Alleine in Urlaub fahren, kann durchaus auch seine Vorzüge haben. Und ich denke dabei nicht an fremd gehen. Man muss keine Kompromisse eingehen, sich mit niemandem absprechen. Man kann sein Ding machen. Und je penetranter die TE wird, desto besser kann ich es nachvollziehen, dass er alleine fahren will. 
Und ich finde, nach 2 Monaten so einen Film zu fahren und ihn so zu bedrängen, ist schon anstrengend. Da mag man sich nicht ausmalen, wie das in ein paar Monaten oder Jahren ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 11:22
In Antwort auf orchideenblatt

Ich dachte, ich hätte das irgendwo gelesen mit den Kumpels. 
Aber so ist es doch dann auch eine Erklärung. Er will alleine fahren, weil er glaubt, dass sie ihn bremst. Vielleicht will er auch einfach alleine in Urlaub fahren, weil er mal alleine sein will. Alleine in Urlaub fahren, kann durchaus auch seine Vorzüge haben. Und ich denke dabei nicht an fremd gehen. Man muss keine Kompromisse eingehen, sich mit niemandem absprechen. Man kann sein Ding machen. Und je penetranter die TE wird, desto besser kann ich es nachvollziehen, dass er alleine fahren will. 
Und ich finde, nach 2 Monaten so einen Film zu fahren und ihn so zu bedrängen, ist schon anstrengend. Da mag man sich nicht ausmalen, wie das in ein paar Monaten oder Jahren ist. 

Okay, dann hab ich das überlesen. Klar passt das nicht so gut, wenn sie als einziges mädel mitfährt.

Und sollte er alleine fahren: natürlich ist es in Ordnung, wenn er das will. Aber subjektiv aus Sicht der TE ist es auch verständlich, dass sie es schade findet. Guck, du weist immer daraufhin, dass sie erst ganz kurz zusammen sind. Aber genau in der zeit ist man halt so sehr verliebt und möchte am liebsten rund um die uhr zusammen sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 15:21
In Antwort auf coquette164

Okay, dann hab ich das überlesen. Klar passt das nicht so gut, wenn sie als einziges mädel mitfährt.

Und sollte er alleine fahren: natürlich ist es in Ordnung, wenn er das will. Aber subjektiv aus Sicht der TE ist es auch verständlich, dass sie es schade findet. Guck, du weist immer daraufhin, dass sie erst ganz kurz zusammen sind. Aber genau in der zeit ist man halt so sehr verliebt und möchte am liebsten rund um die uhr zusammen sein. 

Kann auch sein, dass ich mich täusche. 

Aber auch wenn man frisch verliebt ist, ist man kein siamesischer Zwilling und muss überall im Doppelpack auftreten. Mein Freund hat am Anfang auch sein Handball fortgesetzt und ich meinen Sport dann nochmal angefangen. Das könnte man - wenn man gemein sein will - auch bezeichnen als "Du spielst lieber Handball als dass du bei mir bist". Ich meine, jeder hat auch noch sein eigenes Leben. Und wenn ich mich richtig erinnere, hat er ja nicht gesagt, dass er niemals mit ihr in Urlaub fahren will. Von daher... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 15:21
In Antwort auf coquette164

Okay, dann hab ich das überlesen. Klar passt das nicht so gut, wenn sie als einziges mädel mitfährt.

Und sollte er alleine fahren: natürlich ist es in Ordnung, wenn er das will. Aber subjektiv aus Sicht der TE ist es auch verständlich, dass sie es schade findet. Guck, du weist immer daraufhin, dass sie erst ganz kurz zusammen sind. Aber genau in der zeit ist man halt so sehr verliebt und möchte am liebsten rund um die uhr zusammen sein. 

Kann auch sein, dass ich mich täusche. 

Aber auch wenn man frisch verliebt ist, ist man kein siamesischer Zwilling und muss überall im Doppelpack auftreten. Mein Freund hat am Anfang auch sein Handball fortgesetzt und ich meinen Sport dann nochmal angefangen. Das könnte man - wenn man gemein sein will - auch bezeichnen als "Du spielst lieber Handball als dass du bei mir bist". Ich meine, jeder hat auch noch sein eigenes Leben. Und wenn ich mich richtig erinnere, hat er ja nicht gesagt, dass er niemals mit ihr in Urlaub fahren will. Von daher... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 18:14
In Antwort auf becci241

aber es ist wirklich nicht so, dass ich mich beschweren würde, wenn er den ganzen tag so fährt, wie er will, auch wenn wir uns dann nur nach dem skifahren sehen. ich will ihn ja nicht einschränken, wie er zu fahren hat, nur weil ich es nicht so gut kann wie er.

Ich denke doch. Du willst mit ihm weg fahren da ihr kaum zeit miteinander habt. Also wird er TÄGLICH Ski fahren auch andere Pisten wo du nicht bei bist. Heißt er wird im Urlaub trotzdem kaum für dich da sein können ausser zum mittag und abends und dann denke ich wirst du schon iwann sagen das es dich stört das er JEDEN TAG von früh bis abends Ski fährt und du dennoch nichts von ihm hast. Also denke ich wird er doch teilweise eingeschränkt sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 19:26
In Antwort auf orchideenblatt

Kann auch sein, dass ich mich täusche. 

Aber auch wenn man frisch verliebt ist, ist man kein siamesischer Zwilling und muss überall im Doppelpack auftreten. Mein Freund hat am Anfang auch sein Handball fortgesetzt und ich meinen Sport dann nochmal angefangen. Das könnte man - wenn man gemein sein will - auch bezeichnen als "Du spielst lieber Handball als dass du bei mir bist". Ich meine, jeder hat auch noch sein eigenes Leben. Und wenn ich mich richtig erinnere, hat er ja nicht gesagt, dass er niemals mit ihr in Urlaub fahren will. Von daher... 

Dejavu hat das über mir ziemlich treffend auf den Punkt gebracht! Man muss kein siamesischer Zwilling werden, aber man ist in den anderen verschossen und möchte die Gelegenheit, dass beide Urlaub haben, nutzen und da ist seine Ansage: "Oh nö, lass mal. Du bremst mich!", nicht besonders charmant.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 22:47

Hallo
Ich versuche dir mal von "der anderen Seite" zu helfen, bzw. kann ich dir vielleicht die Sicht deines Freundes erklären, denn ich bin sozusagen auch in seiner Situation.

Ich bin selber Skilehrerin und kann mir haargenau vorstellen, wie es deinem Freund geht. Skifahren ist für mich mehr als nur Job, Urlaub oder Sport, es ist das grösste überhaupt, etwas überirdisches sozusagen (klingt verrückt -  ist aber so ). Ich habe auch einen Freund und dieser kommt da automatisch an zweiter Stelle, wenn es darum geht, die freien Zeiten zu planen (ich habe das Glück, dass er das vollständig akzeptiert). Das heisst aber nicht automatisch, dass mein Freund auch von der Bedeutung für mich an zweiter Stelle kommt. Es sind einfach Dinge, die lassen sich nicht vergleichen.

Ich erkläre das Aussenstehenden immer so: Das Skifahren und die Zeit die man damit verbringt, ist für mich eine andere Welt, die absolut nichts mit der "richtigen" Welt zu tun hat, es steht sozusagen für sich und lässt sich mit nichts vergleichen.

Ich glaube du würdest deinem Freund einen riesigen Gefallen tun, wenn du ihn guten Gewissens fahren lässt. Und du willst ja bestimmt auch nicht, dass er sich überreden lässt, du aber dann genau weisst, dass er lieber am Skifahren wäre.

Ich hoffe, ich konnte dir zu verstehen geben, was Skifahren für Menschen bedeuten kann und dass das absolut nichts ist, das sich mit andern Sachen vergleichen lässt...

Liebe Grüsse, flying Snowflake

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook