Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund will Kind/er und ich nicht!

Freund will Kind/er und ich nicht!

24. März 2017 um 17:51

Hallo!

ich muss kurz eine Vorgeschichte zu mir erzählen damit es euch vielleicht ein wenig leichter fällt, mich zu verstehen....
vorab tut es mir leid falls ich viele rechtschreibfehler mache, aber ich bin mit meinen nerven am ende und dies ist hier mein letzter hilfeschrei

Bevor ich mit meinen jetzigen Freund zusammenkam, war ich in einer längeren Beziehung. Diese war für mich ein Graus.
Nach einen Jahr wurde er gewaltätig und zwang mich zuhause zu bleiben bzw ich durfte nur zur arbeit um danach sofort wieder nachhause zukommen....
nach langer zeit schaffte ich es mit unterstützung meiner Familie und meinen jeztigen Freund (war damals noch mein bester freund) mich von ihm zu trennen. leider stalkt er mich nun und versucht mir mein Leben zu Ruinieren.... er hat nun auch eine freundin und anstatt mich in ruhe zu lassen terrorisieren beide mich noch schlimmer... von einen anruf bei meiner arbeit und lügengeschichten zu meiner Chefin bis hin zu psychischen spielen, wo sie mich verfolgen alles ist dabei.
die polizei kann leider nix machen und gaben mir auch wenig hoffnung für eine zivilrechtliche klage;
nervlich bin ich total am ende und weiß nicht mehr ein oder aus.

nun kommt noch hinzu, dass mein freund plötzlich kinder will.
Ich war schon immer der meinung, dass ich keine Kinder haben will...
Für mich ist es ein Graus an die Schwangerschaft, Geburt und Erziehung zu denken.
Ich habe auch zu meinen freund gesagt, dass ich keine Kinder will.
BEVOR wir zusammenkamen....

Jedenfalls liegen mir Karriere und Reisen machen sehr am Herzen und ein kind passt mir nicht in den Plan.
Wenn andere kinder haben möchten, bitte gerne! nur für mich ist das nichts. Ich bin ehrlich, mein Job ist in der Gastro und jedesmal wenn mir ein kind zwischen die füße läuft, drehe ich total am rad. Für mich sind kinder und die erziehung bzw der "aufwand" (ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben könnte) zu viel. Da ich wegen meiner 'Vergangenheit auch an Depressionen leide und auch schon in der Klinik war, weiß ich, dass ich das nicht schaffen würde... Nervlich bin ich ein Wrack und ich habe auch schon über eine "sterilisation" nachgedacht, nur macht das kein artzt bei mir; da sie angst haben ich möchte doch noch ein kind und würde mich danach was antun, weil ich ja dann nicht mehr in der lage dazu wäre ein kind zu empfangen.

ich weiß, dass ich ein kind nicht lieben könnte, bzw es nicht gut pflegen würde, da ich nicht den Kopf, die gedult für soetwas hätte...


ich liebe meinen freund und weiß nicht mehr weiter... ich hab auch gesagt ich will und KANN kein kind bekommen, aber er meint, ich würde schon da reinwachsen..... wenn ich ihn auch noch verliere würde ich das alles nicht packen .... allein schon die tyrannerei von meinen ex und seiner neuen wären für mich zuviel

ich habe mich am anfang dazu gegrämt mein alter zu verraten, da viele jetzt warscheinlich sagen "ach du bist soo jung, das kommt schon noch!" jedoch verrate ich es euch und ich bitte darum, meine meinung zu akzeptieren und mich bitte nicht umzustimmen zu versuchen, da ich es sonst wirklich nicht mehr aushalte..

Mein Alter ist 22 Jahre...

Wie schon gesagt alleine wegen der depression könnte ich kein kind empfangen .... danke an ale die mir ernstgemeinte tipps geben!

Mehr lesen

24. März 2017 um 19:43

Ich finde es ein wenig rücksichtslos von deinem Freund, in dieser Situation ein Kind zu ,,verlangen". Wenn er wenigstens sagen würde, er möchte mit DIR ein Kind, könnte er bestimmt noch ein paar Jahre warten.
An dieser Stelle weiß ich genau, wovon du sprichst. Man kann sich nicht einmal um sich selbst kümmern, wie soll das dann mit einem Kind funktionieren? Du bist einfach nicht bereit dafür. Irgendwann werde ich vllt auch den Wunsch verspüren, aber ich würde das nie von meinem Job abhängig machen.
Versuch dir einen Wohnort weit weit weg zu suchen, du bist jung und hast alles noch vor dir. Lass dir nicht das Leben vermiesen und dich an einem Ort festsetzen.
Alles Gute

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 20:23

Mit 22 muss frau keinen kinderwunsch haben. Das kommt in ein paar jahren automatisch.
wie alt ist dein freund?

warum kann man nix gegen deinen ex machen? Hast du einen anwalt? Die polizei kann erst was machen, wenn die gegen auflagen vom gericht verstossen. Dafuer brauchst du einen anwalt, der dich vor gericht vertritt.kenn mich da auch nicht gross aus, aber soviel ich weiss, kann man schon dagegen vorgehen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 0:47

ich kann mir auch nicht vorstellen wieso man gegen den stalker nichts machen kann??? wie erklärt die polizei das, dass sie da nichts machen können? kann ich gar nicht glauebn! um das problem zu 'lösen' wöre sicher ein umzug gut. 
dann brauchst du eine therapie zu der du gehen kannst. wenn menschen sagen sie sind vällig am ende und ich kann das von dem her was du schreibst auch ganz gut nachvollziehen, dann bedarf es da mehr als ein paar ratschläge von familie und forum. bitte begib dich mal in professionelle hilfe, dieses ganze stalken und so musst du ja irgednwie verarbeiten können, wenn du sagst die machen auch richtig psychsoterror. 

und wegen deinem freund und dem kinderwunsch....
es kommt halt jetzt drauf an, zu schauen ob es sonst gut zwischen euch läuft oder nicht so. wenn es sonst zwischen euch gut läuft, dann müsste man da doch drüber reden können? wenn er schon 35 ist und es ihm damit wirklich so ernst ist, muss er sich halt trennen und sich schnell nach einer anderen umschauen.
wenn er jünger als das ist, fände ich es angebracht wenn er dir noch etwas zeit lässt. wenigstens bis du den rest deines lebens geordnet hast und es dir psychisch besser geht. 
einer 22-jährign, die grad nen haufen probleme hat ein kind aufdrängen zu wollen, geht ja mal gar nicht. lass dich da nicht unter druck setzen, zur not musst du dich doch von ihm verabschieden, egal wie schlecht es dir geht, du bist nicht von ihm abhängig. dann umzug und zack neues leben! 
lass dich bloß nicht zu etwas drängen von ihm.
und: kopf hoch, du bist erst 22, das leben hat noch unglaublich viel zu bieten, und uch für dich werden bessere zeiten kommen. versuch dich deinen problemen zu widmen und vergiss nicht die kleinen schönen dinge zu sehen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 19:09

Nichts mehr hinzuzufügen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 19:20
In Antwort auf meliprinci

Hallo!

ich muss kurz eine Vorgeschichte zu mir erzählen damit es euch vielleicht ein wenig leichter fällt, mich zu verstehen....
vorab tut es mir leid falls ich viele rechtschreibfehler mache, aber ich bin mit meinen nerven am ende und dies ist hier mein letzter hilfeschrei

Bevor ich mit meinen jetzigen Freund zusammenkam, war ich in einer längeren Beziehung. Diese war für mich ein Graus.
Nach einen Jahr wurde er gewaltätig und zwang mich zuhause zu bleiben bzw ich durfte nur zur arbeit um danach sofort wieder nachhause zukommen....
nach langer zeit schaffte ich es mit unterstützung meiner Familie und meinen jeztigen Freund (war damals noch mein bester freund) mich von ihm zu trennen. leider stalkt er mich nun und versucht mir mein Leben zu Ruinieren.... er hat nun auch eine freundin und anstatt mich in ruhe zu lassen terrorisieren beide mich noch schlimmer... von einen anruf bei meiner arbeit und lügengeschichten zu meiner Chefin bis hin zu psychischen spielen, wo sie mich verfolgen alles ist dabei.
die polizei kann leider nix machen und gaben mir auch wenig hoffnung für eine zivilrechtliche klage;
nervlich bin ich total am ende und weiß nicht mehr ein oder aus.

nun kommt noch hinzu, dass mein freund plötzlich kinder will.
Ich war schon immer der meinung, dass ich keine Kinder haben will...
Für mich ist es ein Graus an die Schwangerschaft, Geburt und Erziehung zu denken. 
Ich habe auch zu meinen freund gesagt, dass ich keine Kinder will. 
BEVOR wir zusammenkamen.... 

Jedenfalls liegen mir Karriere und Reisen machen sehr am Herzen und ein kind passt mir nicht in den Plan. 
Wenn andere kinder haben möchten, bitte gerne! nur für mich ist das nichts. Ich bin ehrlich, mein Job ist in der Gastro und jedesmal wenn mir ein kind zwischen die füße läuft, drehe ich total am rad. Für mich sind kinder und die erziehung bzw der "aufwand" (ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben könnte) zu viel. Da ich wegen meiner 'Vergangenheit auch an Depressionen leide und auch schon in der Klinik war, weiß ich, dass ich das nicht schaffen würde... Nervlich bin ich ein Wrack und ich habe auch schon über eine "sterilisation" nachgedacht, nur macht das kein artzt bei mir; da sie angst haben ich möchte doch noch ein kind und würde mich danach was antun, weil ich ja dann nicht mehr in der lage dazu wäre ein kind zu empfangen. 

ich weiß, dass ich ein kind nicht lieben könnte, bzw es nicht gut pflegen würde, da ich nicht den Kopf, die gedult für soetwas hätte...


ich liebe meinen freund und weiß nicht mehr weiter... ich hab auch gesagt ich will und KANN kein kind bekommen, aber er meint, ich würde schon da reinwachsen..... wenn ich ihn auch noch verliere würde ich das alles nicht packen .... allein schon die tyrannerei von meinen ex und seiner neuen wären für mich zuviel

ich habe mich am anfang dazu gegrämt mein alter zu verraten, da viele jetzt warscheinlich sagen "ach du bist soo jung, das kommt schon noch!" jedoch verrate ich es euch und ich bitte darum, meine meinung zu akzeptieren und mich bitte nicht umzustimmen zu versuchen, da ich es sonst wirklich nicht mehr aushalte..

Mein Alter ist 22 Jahre...

Wie schon gesagt alleine wegen der depression könnte ich kein kind empfangen .... danke an ale die mir ernstgemeinte tipps geben!

Ich würde an deiner Stelle auch keine Kinder haben wollen, nicht jetzt mit 22. Selbst reifere Menschen, ohne jegliche Vorbelastung und mit guten finanziellen Möglichkeiten, geraten mit Kindern an ihre Grenzen.Nicht der Kinder wegen, sondern weil der Mensch sich mit dem Leben weiterentwickelt und verändert, und die Kinder dabei stets mit zu beachten und zu berücksichtigen sind  . ..

Ein Kind bekommen ist eine Aufgabe, das heißt nicht für sich selbst etwas erreicht zu haben, wie etwa Erfolg. Du bist primär verantwortlich für das Kind, für das Wohlergehen des Kindes - zumindest in den Kinderjahren, in denen alle Grundsteine für ein menschliches Wesen gelegt werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 19:25

Ja alles richtig nur was hat das mit meinem Post zu tun?🤔
Die TE will keine Kinder. Ist auch ihr gutes Recht.Ihrem Partner dagegen ist das wichtig. Einen Kompromiss kann es in dieser Sache nicht geben. Jetzt die bittere Erkenntnis, dass diese Kernangelegenheit einer Beziehung trennend zwischen ihnen steht.
Es geht nur noch darum das zu realisieren und entsprechende Konsequenzen zu ziehen, in dem Fall Trennung. Liebe allein ist leider nicht alles.
Danach kann es an wütend und/ oder traurig sein, an Verarbeitung und Blick in die Zukunft gehen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 20:27

" Man darf auch mal zugeben..dass man keine Kleinkinder mag.​Wer traut sich heute noch zuzugeben,dass er kleine Windelpubser nervig,abtörnend und zum Davonrennen findet."  

Keinen eigenen Kinderwunsch zu haben, ist völlig in Ordnung, und ist nicht mit Intoleranz gegenüber Kindern gleichzusetzen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 23:56

Ja das stimmt. Ich meine wenn er auch noch 'jung genug' ist, apräche ja nichts dagegen den beiden noch ein paar jahre zu geben, wenn er sie liebt, um ihr zur seite zu stehen ihre ganzen probleme zu regeln und evt. möchte sie ja doxh irgendwann kinder. Das muss naturlich deutlichst ein 'evt.' bleiben, denn zur zeit ist sie ja der meinung dass sie nie welche möchte und natürlixh kann es auch gut sein dass sich dieser standpunkt nie ändert. Wenn schon älter ist und quasi druck hat, sollte er sixh lieber trennen als ihr druck zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2017 um 13:07

Doch das kann ich! Das ist sehr realistisch dass sie nie welche wird haben wollen.
die option dass sie sich doch umentscheidet besteht aber trotzdem. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2017 um 17:25

Mein post war nicht auf den Post der TE bezogen sondern auf die Antwort die ich da zitiert habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2017 um 17:29

Nein das ist dann auch ihr Pech weil sie dann in einer Beziehung lebt die unter falscher Voraussetzung geschlossen wurde. Ich könnte mich da nie angenommen und sicher fühlen. Manchmal muss man auch selbst unliebsame Entscheidungen treffen wenn man grundlegende Differenzen erkennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2017 um 17:29

Nein das ist dann auch ihr Pech weil sie dann in einer Beziehung lebt die unter falscher Voraussetzung geschlossen wurde. Ich könnte mich da nie angenommen und sicher fühlen. Manchmal muss man auch selbst unliebsame Entscheidungen treffen wenn man grundlegende Differenzen erkennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2017 um 17:42

Naja was heißt sie soll ihn ziehen lassen. Soll er doch gehen. Darauf spekulieren soll er natürlich nicht, aber wenn sie sich lieben und sonst alles stimmt und er es nicht ganz so eilig hat mit dem kinderkriegen (was sich natürlich im moment anders anhört) könnten sie theoretisch auch noch ne weile zusammenbleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2017 um 21:30
In Antwort auf meliprinci

Hallo!

ich muss kurz eine Vorgeschichte zu mir erzählen damit es euch vielleicht ein wenig leichter fällt, mich zu verstehen....
vorab tut es mir leid falls ich viele rechtschreibfehler mache, aber ich bin mit meinen nerven am ende und dies ist hier mein letzter hilfeschrei

Bevor ich mit meinen jetzigen Freund zusammenkam, war ich in einer längeren Beziehung. Diese war für mich ein Graus.
Nach einen Jahr wurde er gewaltätig und zwang mich zuhause zu bleiben bzw ich durfte nur zur arbeit um danach sofort wieder nachhause zukommen....
nach langer zeit schaffte ich es mit unterstützung meiner Familie und meinen jeztigen Freund (war damals noch mein bester freund) mich von ihm zu trennen. leider stalkt er mich nun und versucht mir mein Leben zu Ruinieren.... er hat nun auch eine freundin und anstatt mich in ruhe zu lassen terrorisieren beide mich noch schlimmer... von einen anruf bei meiner arbeit und lügengeschichten zu meiner Chefin bis hin zu psychischen spielen, wo sie mich verfolgen alles ist dabei.
die polizei kann leider nix machen und gaben mir auch wenig hoffnung für eine zivilrechtliche klage;
nervlich bin ich total am ende und weiß nicht mehr ein oder aus.

nun kommt noch hinzu, dass mein freund plötzlich kinder will.
Ich war schon immer der meinung, dass ich keine Kinder haben will...
Für mich ist es ein Graus an die Schwangerschaft, Geburt und Erziehung zu denken. 
Ich habe auch zu meinen freund gesagt, dass ich keine Kinder will. 
BEVOR wir zusammenkamen.... 

Jedenfalls liegen mir Karriere und Reisen machen sehr am Herzen und ein kind passt mir nicht in den Plan. 
Wenn andere kinder haben möchten, bitte gerne! nur für mich ist das nichts. Ich bin ehrlich, mein Job ist in der Gastro und jedesmal wenn mir ein kind zwischen die füße läuft, drehe ich total am rad. Für mich sind kinder und die erziehung bzw der "aufwand" (ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben könnte) zu viel. Da ich wegen meiner 'Vergangenheit auch an Depressionen leide und auch schon in der Klinik war, weiß ich, dass ich das nicht schaffen würde... Nervlich bin ich ein Wrack und ich habe auch schon über eine "sterilisation" nachgedacht, nur macht das kein artzt bei mir; da sie angst haben ich möchte doch noch ein kind und würde mich danach was antun, weil ich ja dann nicht mehr in der lage dazu wäre ein kind zu empfangen. 

ich weiß, dass ich ein kind nicht lieben könnte, bzw es nicht gut pflegen würde, da ich nicht den Kopf, die gedult für soetwas hätte...


ich liebe meinen freund und weiß nicht mehr weiter... ich hab auch gesagt ich will und KANN kein kind bekommen, aber er meint, ich würde schon da reinwachsen..... wenn ich ihn auch noch verliere würde ich das alles nicht packen .... allein schon die tyrannerei von meinen ex und seiner neuen wären für mich zuviel

ich habe mich am anfang dazu gegrämt mein alter zu verraten, da viele jetzt warscheinlich sagen "ach du bist soo jung, das kommt schon noch!" jedoch verrate ich es euch und ich bitte darum, meine meinung zu akzeptieren und mich bitte nicht umzustimmen zu versuchen, da ich es sonst wirklich nicht mehr aushalte..

Mein Alter ist 22 Jahre...

Wie schon gesagt alleine wegen der depression könnte ich kein kind empfangen .... danke an ale die mir ernstgemeinte tipps geben!

Wir du selber sagst du bist nochsehr jung , aber ich finde deine Einstellung sehr erwachsen. Ein Kind passt (noch) nicht in dein Leben schon gar nicht mit Depressionen und jmd der dir das Leben zur Hölle macht...

Wieso stalkt dich dein ex noch wenn er eine neue hat? Das würde mir als "die neue" sehr zu denken geben. Wie wäre es mit einen Umzug? Tapetenwechsel und raus aus den Stress!? 

Gastro und Familie lässt sich generell sehr schwer miteinander verbinden. Und dazu hast du noch so viel zeit. Vllt siehst du es in 10 Jahren anders das weißt du ja heute noch nicht. Und wieso sollte dein Freund dich verlassen? Sprich über deine Ängste mit ihm. Wenn er dich liebt wird er zu dir stehen. 

Ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen