Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund will keinen Sex ohne Pille.

Freund will keinen Sex ohne Pille.

30. November 2017 um 13:57

Hallöchen ihr lieben ich bräuchte euren Rat. 
Und zwar sind mein Freund und ich seit ca einem Jahr zusammen, ich bin seine erste richtige Beziehung. Wir schlafen seit 1-2 Monaten miteinander, aber er kann sich dabei nicht entspannen. Jetzt das Problem: Er setzt sich jedes Mal total unter Druck weil er Angst hat das ich schwanger werde - obwohl die Kondome gut passen und bis jetzt nie etwas passiert ist.. 
Ich hab ihn mal in einem ruhigen Moment gefragt warum das so ist & er meinte das es ihm zu unsicher ist. Deshalb möchte er nicht mehr mit mir schlafen bis ich die Pille angefangen habe. 
Nur möchte ich die Pille nehmen da ich auf Hormone sehr sensibel reagiere und sie sich negativ auf mich auswirken. Aber ein anderes Verhütungsmittel akzeptiert er nicht. Was kann ich tun um ihm seine Angst zu nehmen? Einfach garkeinen sex mehr zu haben bringt ja auch nichts.. 
Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge ☺️

Mehr lesen

30. November 2017 um 15:39

Es ist gut und verantwortungsvoll dass er sich dafür interessiert und sich kümmert. Respektiere das, mach einen gemeinsamen Beratungstermin beim Gyn und gut ist.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2017 um 18:48
In Antwort auf blara98

Hallöchen ihr lieben ich bräuchte euren Rat. 
Und zwar sind mein Freund und ich seit ca einem Jahr zusammen, ich bin seine erste richtige Beziehung. Wir schlafen seit 1-2 Monaten miteinander, aber er kann sich dabei nicht entspannen. Jetzt das Problem: Er setzt sich jedes Mal total unter Druck weil er Angst hat das ich schwanger werde - obwohl die Kondome gut passen und bis jetzt nie etwas passiert ist.. 
Ich hab ihn mal in einem ruhigen Moment gefragt warum das so ist & er meinte das es ihm zu unsicher ist. Deshalb möchte er nicht mehr mit mir schlafen bis ich die Pille angefangen habe. 
Nur möchte ich die Pille nehmen da ich auf Hormone sehr sensibel reagiere und sie sich negativ auf mich auswirken. Aber ein anderes Verhütungsmittel akzeptiert er nicht. Was kann ich tun um ihm seine Angst zu nehmen? Einfach garkeinen sex mehr zu haben bringt ja auch nichts.. 
Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge ☺️

trenn dich sorrry kontome sind sicherer als die pille das scheint er wohl nicht so wissen zeig ihn statiskigen wo man sieht welche mittel sicher sind vielleicht hilft sonst trenn dich zu eine beziehun gehort nun mal sex und wen er angst hat und deswegen nicht will such dir ein besseren

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2017 um 5:57

Bin auch kein Freund der Kondome 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2017 um 8:51

Ich würde es ausprobieren (wollen). Gerade bei den Kondomen kann man viel reden - aber ob es auch beiden "in der Praxis" gefällt? Obwohl ich die nicht so mag, bin ich für gemeinsame  Versuche zu haben. Ausserdem könnte es ja sein, dass ich mich gewöhne - das kann ich vorher nicht wissen. Weiterhin kann es ja sein, dass sich ebenso herausstellt, dass sie auch nicht auf ihre Kosten kommt.
Wenn dem so sein sollte, dass eine(r) oder auch beide unzufrieden sind, dann geht's halt damit nicht weiter - obwohl die Gummimethode natürlich den Gesundheitsaspekt hat.
Aber: Ich bin ohnehin bereit mich vom Arzt checken zu lassen - das ist für mich selbstverständlich in der Partnerschaft.

Die Pille ist ein mehr oder weniger übles Mistzeugs. Da gibt's ja noch Spirale, usw. 
Siehe lara101010: Beratung bei FA.

Das mit der Angst vor Schwangerschaft mag zum Teil sein. Er wird jedoch vermutlich auch genauso ein Problem mit ihrem s**uellen Vorsprung haben. Vermute ich.

Decken sich denn die Lebenspläne von beiden?

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2017 um 9:17

Ich denke es gibt kaum einen Grund einen FA-Termin vorzuschlagen. Das würde meiner Meinung nach nur darauf hinauslaufen, dass dann noch mehr horonelle Verhütungsmittel oder die Kupferspirale (die mit ihren ganz eigenen Nebenwirkungen kommt) ins Gespräch gebracht wird. Ein Kondom ist und bleibt die einzige Verhütungsmethode, die nicht voraussetzt, dass Frau ihre Gesundheit aufs Spiel setzen muss. Darüber hinaus zählt das Kondom als eine der sichersten Methoden überhaupt!!!

Ich würde genauso vorgehen wie der Freund - will er noch Sex haben, muss er halt ein Gummi rüber ziehen ganz einfach. Die einzige Alternative wäre das Femidom - was jedoch aufs gleiche Prinzip hinausläuft, nur dass es teurer ist!

25 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2017 um 23:12

Wenn wir davon ausgehen dass 98 ihr geburtsjahr ist, finde ich es legitim, wenn der freund diese Verantwortung noch scheut.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 7:14

Erstmal vielen lieben Dank für deinen Beitrаg :3 Ja das ist gut möglich.. Er hat mich mal gefragt was ich machen würde wenn ich jetzt schwanger werden würde. Hab gesagt das ich mir keinen großen Kopf mache - was ich nur gesagt habe um von dem Thema abzukommen weil ich weiß das meine Meinung ihm nicht passen wird.  Ich würde nämlich das Kind behalten.. und um ihn nicht zu verunsichern hab ich es ihm noch nicht gesagt 😅 aber du hast recht, vermutlich liegt es daran. 
Ob es daran liegt das er sich nicht dauerhaft binden möchte weiß ich nicht. Er ist der festen Überzeugung das wir in ein paar Jahren heiraten 🤷🏼‍♀️ 
Das Problem ist das er nie darüber redet was ihn bedrückt oder Beschäftigt weil er meint das er (wegen seiner Kultur) immer das starke undurchsichtige Mann sein muss.. was bei einer offenen person wie mir sehr seltsam ist  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 9:01
In Antwort auf eisbluete7

Ich denke es gibt kaum einen Grund einen FA-Termin vorzuschlagen. Das würde meiner Meinung nach nur darauf hinauslaufen, dass dann noch mehr horonelle Verhütungsmittel oder die Kupferspirale (die mit ihren ganz eigenen Nebenwirkungen kommt) ins Gespräch gebracht wird. Ein Kondom ist und bleibt die einzige Verhütungsmethode, die nicht voraussetzt, dass Frau ihre Gesundheit aufs Spiel setzen muss. Darüber hinaus zählt das Kondom als eine der sichersten Methoden überhaupt!!!

Ich würde genauso vorgehen wie der Freund - will er noch Sex haben, muss er halt ein Gummi rüber ziehen ganz einfach. Die einzige Alternative wäre das Femidom - was jedoch aufs gleiche Prinzip hinausläuft, nur dass es teurer ist!

Man kann Kondome auch mit Spermiziden Zäpfchen kombinieren- dann ist zwar nix mehr mit Oralsex aber es vergrößert die Sicherheit ungemein 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 19:01

Dein Freund ist nicht sehr clever. 

Während das Kondom relativ sicher ist, ist die Pille das nicht. Krankheit, Durchfall, alkohol, Medikamente oder eine vergessliche Frau können da ganz schnell zu ungewollten Schweangerschaften führen.

Abgeshen davon würde ich bei der Verhütung niemals einer Frau zu 100 % vertrauen, was man mit der Pille tut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 21:06

Grundsätzlich finde ich die Einstellung deines Freundes nicht unvernünftig, denn Kondome sind nun mal nicht so sicher, wie man meinen sollte. Es kann reißen (und wenn das passiert, kann man zwar die Pille danach nehmen, aber auch die ist nicht 100% sicher und besteht aus einem Hormoncocktail), was rauslaufen, weil es net richtig angewand wurde...
100% Sicherheit gibt es nie, aber das, was dem am nächsten kommt, ist eben doppelte Verhütung. Da müssen schon alle drei Schutzfunktionen der Pille fehlschlagen und das Kondom reißen und du musst gerade fruchtbar sein, damit etwas passiert.
Ich kann verstehen, dass du die Pille nicht nehmen willst, die hat tatsächlich häufig Nebenwirkungen. Dein Freund kann dir das auch nicht vorschreiben. Aber du kannst ihm auch nicht vorschreiben, dass er mit dir unter diesen Bedingungen schläft.
Ich fühle mich mit der Pille jedenfalls deutlich sicherer als ohne und gerade wenn du jung bist und erst mal kinderlos bleiben willst, solltest du zumindest zu schätzen wissen, dass dein Freund so verantwortungsbewusst ist. Dass du dastehst und dich gezwungen fühlst, abzutreiben, will sicher keiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 21:49
In Antwort auf aaeee

Dein Freund ist nicht sehr clever. 

Während das Kondom relativ sicher ist, ist die Pille das nicht. Krankheit, Durchfall, alkohol, Medikamente oder eine vergessliche Frau können da ganz schnell zu ungewollten Schweangerschaften führen.

Abgeshen davon würde ich bei der Verhütung niemals einer Frau zu 100 % vertrauen, was man mit der Pille tut. 

Wenn man eheähnlich zusammenlebt, dann kann ja die Pillenpackung offen auf dem Küchentresen liegen. Und beide können drauf schauen. 
Ich hatte das als sehr partnerschaftlich einvernehmlich empfunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 22:06

Es geht ja aber nicht nur um die Kontrolle sondern auch darum, was man als Frau seinem Körper damit antut, sich jeden Tag Hormone reinzuziehen, die da gar nicht hingehören.

Früher war mir das nicht so wichtig, aber heute weiß ich um die Unterschiede meines Körpers zwischen Pille nehmen und nicht nehmen und das sollte echt gut überlegt sein und ich finde, da sollte auch mehr Aufklärung beim Frauenarzt stattfinden, bevor sowas verschrieben wird.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 23:14

Ganz genau.

Aber wie Venus zum Beispiel schon schrieb ist eine Pille viel unsicherer, weil auf viel mehr geachtet werden muss im Alltag (Stichwort Alkohol!)

Und die Pille versagt heimlich, da merkt man es dann erst, wenn es schon ganz ganz zu spät ist.
Sollte wirklich mal das Kondom reißen und ich partout kein Kind haben wollen, dann würde ich lieber in den sauren Apfel beißen und die Pille danach nehmen, als mir täglich diesen Hormoncocktail einzuwerfen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2017 um 0:57

Hier ein Hilfeplangespräch zwischen einer jungen Frau (weinte) mit Kinderwunsch und einer Sozialpädagogin; fand in einem Restaurant am Tisch neben mir statt:
Akzepiere bitte, dass er kein oder noch kein Kind will!! Er, der Mann, bestimmt das nun mal auf unserer Welt. Wenn du versuchst, dich mit List oder Verschweigen von ihm schwängern zu lassen, dann gibt es Krieg!
Seine Reaktion wird sein, sich ganz von dir und (ungewolltem) Kind zu entfernen.
Das Amt kann zwar ein Geld vorstrecken/eintreiben - jedoch erwarte vom ihm keine weitere Hilfe. Man kann ein Kind auch ohne Vater grossziehen; jedoch nur mit den Regelsätzen, und die sind knapp!
Wenn du später an den Regeln psychisch zerbrechen solltest - wird dir das Kind auch noch weggenommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2017 um 3:32

Geh mit ihm zum Frauenarzt und lasst euch über hormonfreie Alternativen beraten. Dann verhütet ihr mit beidem. Er mit Kondom und du mit der hormonfreien Alternative.

Wenn ihm das nicht reicht, kannst du entweder anfangen die Pille zu nehmen, oder ihr habt beide Pech gehabt weil ihr euch nicht einig werdet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2017 um 15:36

Lange Rede, kurzer Sinn:
Er möchte kein Kind. Durch konsequentes Kondom bestimmt er das zu 100%
( - obwohl einseitig, da gebe ich dir recht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 14:35

TE und Freund könnten auch an den fruchtbaren Tagen ganz auf Sex verzichten, die übrige Zeit wird mit Kondom verhütet. Es gibt Möglichkeiten, den Sex auch ohne Hormone sicher zu gestalten.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 19:32
In Antwort auf blara98

Hallöchen ihr lieben ich bräuchte euren Rat. 
Und zwar sind mein Freund und ich seit ca einem Jahr zusammen, ich bin seine erste richtige Beziehung. Wir schlafen seit 1-2 Monaten miteinander, aber er kann sich dabei nicht entspannen. Jetzt das Problem: Er setzt sich jedes Mal total unter Druck weil er Angst hat das ich schwanger werde - obwohl die Kondome gut passen und bis jetzt nie etwas passiert ist.. 
Ich hab ihn mal in einem ruhigen Moment gefragt warum das so ist & er meinte das es ihm zu unsicher ist. Deshalb möchte er nicht mehr mit mir schlafen bis ich die Pille angefangen habe. 
Nur möchte ich die Pille nehmen da ich auf Hormone sehr sensibel reagiere und sie sich negativ auf mich auswirken. Aber ein anderes Verhütungsmittel akzeptiert er nicht. Was kann ich tun um ihm seine Angst zu nehmen? Einfach garkeinen sex mehr zu haben bringt ja auch nichts.. 
Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge ☺️

Bei der Pille hast du kein Feedback, ob die Verhütung geklappt hat, auch wenn sie als sicher gilt. Wenn das Kondom reissen sollte, was extrem unwahrscheinlich ist, kannst du immernoch die Pille danach nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2017 um 22:14

Du weisst aber schon, dass Rausziehen eine der sichersten Methoden ist, um schwanger zu werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 10:38

Also wenn eine sowieso schon auf den Moment wartet, wo er "fertig" ist und froh ist, wenns vorbei ist... 

Aber gibt auch welche, die könnten das von ihrem garnicht verlangen. Wäre zu grausam für ihn und sie.

Ich wollte das mit dem Rausziehen nicht so als letzen Text stehen lassen. Nicht, dass das welche später mal missverstehen, wenn die nur wissen wollen, was aus der und der Geschichte geworden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
erst war er Feuer und Flamme
Von: user16808
neu
18. Dezember 2017 um 7:07
Teste die neusten Trends!
experts-club