Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund WG - Probleme

Freund WG - Probleme

11. April 2018 um 23:26 Letzte Antwort: 12. April 2018 um 9:22

Hallo 
Ich habe schon einmal eine Diskussion gestartet wo es darum ging, das mein Freund mit seinem Bruder und 4 Frauen zusammen zieht. Er ist vor 2 Wochen eingezogen.

Beim Einzug habe ich ihn selbstverständlich unterstützt. Und von seiner Seite her kamen sehr viele Aufmerksamkeiten und liebevolle Worte.

Schon am ersten Abend habe ich gemerkt, wie hellhörig sein Zimmer war. Wir sind relativ spät ins Bett aber die Mitbewohner waren bis spät nachts im Wohnzimmer am "feiern". Also Fazit nach 2 Wochen man hört in seinem Zimmer 3. Stock alles aus dem Wohnzimmer 1. Stock, sogar wenn jemand sein Bier öffnet oder leise redet. Das ist eigentlich mein Hauptproblem, da man irgendwie nie seine Ruhe findet. 

Zweitens "schmeisst" sich die Mitbewohnerin an meinen Freund ran. Wenn man das so sagen kann auf jeden Fall möchte sie ihn unbedingt gut kennenlernen. An diesem Wochenende war am Montag Feiertag und er hat den Tag mit Ihr und Ihrer Familie verbracht, was mich natürlich sehr verletzt hat da es der einzig schöne Tag für Ausflüge. Sie gibt ihm Kosenamen und kommt ständig zu ihm bzw. zu uns. Am letzten Wochenende war sie verreist und es war sogar schön da mit mir nur 4 Personen in dem grossen Haus waren.

An diesem Montag hat er extra am Abend gekocht für mich und wir konnten endlich mal alleine in Ruhe essen. Ansonsten redet die Mitbewohnerin ständig mit meinem Freund und ich fühle mich fehl am Platz.

Er wollte vor dem Einzug, dass ich auch einziehe. Aber ich habe gesagt, dass ich zuerst schauen möchte wie es ihm gefällt, dass dann nicht gleich 2 Personen wieder ausziehen müssen. 

Ein weitere Punkt, der mich sehr stört ist, dass er 1/3 der gesamten Miete zahlt bei 6 Personen. Weil er ein grosses Zimmer (Aber von allen Seiten Dachschrägen) hat und 2 Bewohnerinnen nur am Wochenende da sind. Dies finde ich eine absolute Frechheit, wenn ich das so sagen kann, zumal eine Mitbewohnerin ein Zimmer mit Bad hat und es auch sehr gross ist. Weiterhin ist es sehr heiss im obersten Stock. Also an einem sonnigen Tag, wie es die letzten Tage war nur bei 18 Grad war es sehr heiss am Tag und in der Nacht sehr kalt, durch die schlechte Isolierung. 

Und nun zum eigentlichen Problem. Ich fühle mich von meinem Freund schon sehr geliebt er hat es mir in letzter Zeit auch sehr gezeigt (auch wenn die Wohnsituation einen anderen Eindruck auf mich gemacht hat). Ich habe mit ihm darüber gesprochen wie es für in langfristig aussieht und er möchte gerne dort wohnen bleiben und dann war halt abgemacht dass ich das mit dem Einzug mit seinem Bruder bespreche. Im Voraus habe ich ihm vorgeschlagen, da ich eine günstige Wohnung gefunden habe ob das vlt eine Möglichkeit wäre. Und glaubt mir die Wohnung würde auch mit Wasserkosten um einiges günstiger kommen. Aber das ist keine Option da er nicht gleich wieder ausziehen möchte und das seines Erachtens ja so günstig ist (Die Eltern haben ihm das glaube ich eingeredet). Um mehr Platz zu haben, da durch die Dachschrägen nichtmal ein Schrank platzt hat (er hat jetzt nur eine kleine Kommode) habe ich dann bei einem Gespräch dem Bruder erklärt, dass wir gerne 2 Zimmer haben möchten. Und nun ist es so, dass erstens ein Zimmer als Gästezimmer dienen soll für die Eltern der Schwestern die einige Monate im Jahr auch dort wohnen und zweitens eine Schwester für längere Zeit im Ausland ist und erst in 2 Monaten zurückkommt, dass das ein Problem ist, da es für sie zu viel wäre 2 neue Mitbewohner und ein neuer Wohnort. Vlt sollte ich noch dazu sagen, dass ich eine gute Beziehung zu seinem Bruder habe und einige Tage nach dem Umzug hat er mir auch gesagt ich solle unbedingt einziehen, wenn die eine Schwester auszieht (da dies wahrscheinlich seines Erachtens nach in naher Zukunft so sein wird), also denke ich nicht das ich das Problem bin. Also es ist jetzt so, dass ich nicht einziehen kann.
Mich hat das halt sehr gekränkt und verletzt, da ich mir das wirklich sehr wünsche und ich zuhause eine schwierige Situation habe. 
Ich habe meinem Freund dann das erzählt und später auch die Möglichkeiten aufgezeigt, die es gibt. Also die WG wäre für mich von Anfang an ein Kompromiss zur eigenen Wohnung gewesen, halt die zweit Lösung.
Und nun hat mir mein Freund gesagt, dass er keine Lösung für dieses Problem weiss und sicherlich bis Ende Jahr dort wohnen bleibt. Wir haben lange diskutiert und ich habe ihm halt gesagt, dass ich das seinerseits gar nicht nett finde, dass er mich so im Stich lässt. Mit dem Bruder kann er nicht diskutieren und eine Wohnung kommt auch nicht in Frage.

Ja und nun weiss ich nicht wie ich handeln soll. Ich bin zutiefst von meinem Freund verletzt,dass er so egoistisch handelt und null kompromisbereitschaft aufzeigt. Ich habe mir auch überlegt mir die günstige Wohnung selber zu nehmen und mit eine Mitbewohnerin oder Mitbewohner zu suchen aber meine Freundinnen sagen dass sich dies vorallem mit einem Mann gar nicht gehört.

Ich weiss gar nicht was sagen, da mich die ganze Situation sehr belastet und ich halt auch an der Beziehung zweifle. Es stimmt so alles sehr gut also wenn wir zusammen sind und Zeit verbringen (Halt auch wenn es Störtfaktoren gibt) aber halt die Wohnsituation empfinde ich als ein Blatt zwischen uns.

Was könnt ihr mir raten?


 

Mehr lesen

12. April 2018 um 9:22

Sich DIR selber eine Wohnung 1-2 Zimmer + Küche Diele Bad.  Ob die Größe passt zu dein Freund,  der anscheinend kein Bock hat bei dir einzuziehen, sollte zweitrangig sein.  Bau dir DEIN eigenes Reich und warte nicht... ob der Herr sich mal zu dir gesellen will... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook