Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund war nie in mich VERliebt

Freund war nie in mich VERliebt

27. August 2012 um 21:32

Ich fange direkt mal an: Am Wochenende hat mir mein Freund, mit dem ich seit über 6 Jahren zusammen bin, nach einigen Gläsern Wein gesagt, dass er nie in mich verliebt war, dass er mich jetzt zwar über alles liebt, aber eine Phase der Verliebtheit mit Schmetterlingen im Bauch etc., wie er es bei seinen Freundinnen vor mir hatte, hatte er nie bei mir.

Auch wenn er sagt, dass er mich jetzt sehr liebt, hat mich diese Aussage unheimlich stark getroffen, und dass dann auch noch dieser Vergleich mit seinen Exfreundinnen kam, hat es nicht gerade einfacher gemacht.

Nun habe ich ihm gesagt, dass ich erst einmal Zeit für mich brauche, um diese Aussage irgendwie eiordnen/ verarbeiten zu können...
Ich weiß zur Zeit einfach nicht, was ich tun soll... ich möchte die letzten 6 Jahre nicht wegschmeissen, jedoch möchte ich auch nicht mit jemandem zusammen sein, der mich nur halbherzig liebt, falls so etwas überhaupt möglich ist...
Habt ihr sowas schon einmal erlebt? Kann man denn überhaupt jemanden wirklich in einer Partnerschaft lieben, ohne vorher in ihn verliebt gewesen zu sein? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, da ich es nicht anders kenne.
Herzliche Grüße

Mehr lesen

27. August 2012 um 21:38

Ach Mädel...
...musst du dir denn wirklich darüber solche Gedanken machen? Reicht es nicht, dass du in einer ansonsten hoffentlich glücklichen Beziehung bist?

Jeder Mensch tickt anders, bei ihm hat die Anfangsphase der Beziehung halt anders ausgesehen, mit weniger rosaroten Schmetterlingen im Bauch. In tausend Beziehungen ist es anders als bei euch - erst war da das ganz große Kribbeln & dann folgte nichts mehr...wäre dir das lieber?

Hack nicht mehr auf den Worten deines Freundes rum & mach dir keine Gedanken, das ist Zeitverschwendung. Genieße es, von ihm geliebt zu werden.

Cheers

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 21:57
In Antwort auf alaba_11958185

Ach Mädel...
...musst du dir denn wirklich darüber solche Gedanken machen? Reicht es nicht, dass du in einer ansonsten hoffentlich glücklichen Beziehung bist?

Jeder Mensch tickt anders, bei ihm hat die Anfangsphase der Beziehung halt anders ausgesehen, mit weniger rosaroten Schmetterlingen im Bauch. In tausend Beziehungen ist es anders als bei euch - erst war da das ganz große Kribbeln & dann folgte nichts mehr...wäre dir das lieber?

Hack nicht mehr auf den Worten deines Freundes rum & mach dir keine Gedanken, das ist Zeitverschwendung. Genieße es, von ihm geliebt zu werden.

Cheers

Danke für die Antwort
ich selbst kann mir nicht vorstellen, wie sich Liebe ohne vorherige Verliebtheit entwickeln kann, deshalb schreibe ich ja hier, um mir andere Meinungen/ Erfahrungen anzuhören. Du hast ja wahrscheinlich Recht und ich sollte mich wieder bei ihm melden.
Es hat mich nur sehr getroffen, dass er mir dabei unter die Nase reiben musste, wie sehr er doch in seine Exfreundinnen verliebt war, das hätte er sich auch sparen können.
Es mag sich vielleicht lächerlich anhören, aber als ich das am Samstag von ihm hörte, war es wie ein Schlag ins Gesicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 22:02

Kann sein,
dass er sich etwas rüpelhaft ausgedrückt hat. Die Aussage klingt.... ja, sie klingt hart und ich versteh deine Reaktion durchaus. Doch lass alles mal Revue passieren, all die Jahre die ihr hattet. Wie waren die für dich, für euch? Jemand hat mir mal gesagt "nicht die Worte eines Menschen sagen das meiste über ihn aus - sondern seine Taten". Und da ihr immerhin schon so lange ein Paar seid, sagen seine Taten sicher sehr viel gutes und ich nehme an, dass du dich als Frau bei ihm immer geliebt und geborgen gefühlt hast? Dennoch, ich täte meinem Mann schon noch die Leviten lesen, würde er mir sowas sagen... sowas braucht man nicht zu hören .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 22:13

Hallo
hoffentlich schockiert dich das nun nicht zu sehr:

Ich war über zehn Jahre mit meinem ehemaligen Lebensgefährten zusammen. Ich habe ihn dann verlassen. Jahre habe ich mit mir gerungen und immer fehlte irgendetwas, konnte das selber nicht so definieren. Ich habe mich dann Knall auf Fall in jemanden verliebt und wir trennten uns.

Ich liebe meinen Exfreund über alles, aber diese leidenschaftliche Ebene fehlte. Da er auch der Vater meines Kindes ist, habe ich oft versucht zu ihm zurückzugehen, doch es ist für mich unvorstellbar auf sexueller Ebene.

Es tut mir im Herzen noch oft so weh, da es wirklich ausschließlich dieser Faktor war, weswegen ich floh.

Mir hat mal eine befreundete Psychologin gesagt, dass ich eine so leidenschaftslose Beziehung ohne Schmetterlinge im Bauch überhaupt anfangen konnte, liegt daran, dass meine Eltern mir so eine Beziehung vorgelebt haben. Kannte es ja nicht anders.

Ich will dich nicht verunsichern, es mag auch Beziehungen geben, in denen das auch ohne geht und es mag sein, dass diese Gefühle nie bei ihm ausbrechen. Man weiß es nicht.

Bei mir passierte alles wie bei einem ausbrechenem Vulkan. Die Intensität der Verliebtheit war so immens, dass ich alles hätte stehen und liegen lassen für diesen Mann. Er machte dann Schluss.

Lernte dann jemanden kennen, bei dem die Schmetterlinge auch vorhanden waren. Trotzdem muss ich heute sagen: Mir geht dieses Verliebtheitsgedusel nur noch ziemlich auf den Geist. All das ist so extrem hormongesteuert und nicht von Dauer. Ebenen die ich mit dem Vater meines Kindes hatte, waren von einer ganz anderen Tiefe. Ich heule heut noch oft um ihm. Wir verstehen uns gut, würde es einen Trunk geben, durch den ich ihn irgendwie anziehend finden könnte: Ich würde ihn trinken. Aber würde ich so zurückgehen, würde ich meinem Kind auch wieder diese leidenschaftlose Beziehung vorleben. Das will ich auch nicht.

Für dich: Du kannst es nur auf dich zukommen lassen. Es können sich auch Partner in einer Beziehung verlieben, die mal am Anfang verliebt waren.
Genauso kann es sein, dass eure Liebe über die Verliebtheit siegt und einfach einen höheren Stellenwert hat. Gerade wenn es sexuell bei euch gut läuft, dann würde ich mir keine Sorgen machen. Auch wenn sich dein Freund mal verlieben sollte, dann ist die Möglichkeit, dass eure Liebe am Ende siegt doch noch sehr wahrscheinlich.

Alles Gute und mach dir einfach nicht so viel Gedanken"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 22:38
In Antwort auf lavendelblume000

Hallo
hoffentlich schockiert dich das nun nicht zu sehr:

Ich war über zehn Jahre mit meinem ehemaligen Lebensgefährten zusammen. Ich habe ihn dann verlassen. Jahre habe ich mit mir gerungen und immer fehlte irgendetwas, konnte das selber nicht so definieren. Ich habe mich dann Knall auf Fall in jemanden verliebt und wir trennten uns.

Ich liebe meinen Exfreund über alles, aber diese leidenschaftliche Ebene fehlte. Da er auch der Vater meines Kindes ist, habe ich oft versucht zu ihm zurückzugehen, doch es ist für mich unvorstellbar auf sexueller Ebene.

Es tut mir im Herzen noch oft so weh, da es wirklich ausschließlich dieser Faktor war, weswegen ich floh.

Mir hat mal eine befreundete Psychologin gesagt, dass ich eine so leidenschaftslose Beziehung ohne Schmetterlinge im Bauch überhaupt anfangen konnte, liegt daran, dass meine Eltern mir so eine Beziehung vorgelebt haben. Kannte es ja nicht anders.

Ich will dich nicht verunsichern, es mag auch Beziehungen geben, in denen das auch ohne geht und es mag sein, dass diese Gefühle nie bei ihm ausbrechen. Man weiß es nicht.

Bei mir passierte alles wie bei einem ausbrechenem Vulkan. Die Intensität der Verliebtheit war so immens, dass ich alles hätte stehen und liegen lassen für diesen Mann. Er machte dann Schluss.

Lernte dann jemanden kennen, bei dem die Schmetterlinge auch vorhanden waren. Trotzdem muss ich heute sagen: Mir geht dieses Verliebtheitsgedusel nur noch ziemlich auf den Geist. All das ist so extrem hormongesteuert und nicht von Dauer. Ebenen die ich mit dem Vater meines Kindes hatte, waren von einer ganz anderen Tiefe. Ich heule heut noch oft um ihm. Wir verstehen uns gut, würde es einen Trunk geben, durch den ich ihn irgendwie anziehend finden könnte: Ich würde ihn trinken. Aber würde ich so zurückgehen, würde ich meinem Kind auch wieder diese leidenschaftlose Beziehung vorleben. Das will ich auch nicht.

Für dich: Du kannst es nur auf dich zukommen lassen. Es können sich auch Partner in einer Beziehung verlieben, die mal am Anfang verliebt waren.
Genauso kann es sein, dass eure Liebe über die Verliebtheit siegt und einfach einen höheren Stellenwert hat. Gerade wenn es sexuell bei euch gut läuft, dann würde ich mir keine Sorgen machen. Auch wenn sich dein Freund mal verlieben sollte, dann ist die Möglichkeit, dass eure Liebe am Ende siegt doch noch sehr wahrscheinlich.

Alles Gute und mach dir einfach nicht so viel Gedanken"

Danke...
dir für deine liebe Antwort! Das, was du beschreibst, ist auch genau meine Angst, dass er sich eines Tages plötzlich, Hals über Kopf, in eine Andere verliebt, und mich dann verlässt...
Unser Sexleben ist zwar sehr gut und auch häufig, es ist mit den Jahren immer besser geworden und er hat schon oft gesagt, dass er mich körperlich viel anziehender als seine vorherigen Freundinnen findet, und mit ihnen sexuell auch nie so viel gelaufen ist, wie in unserer Beziehung jetzt, aber was nützt mir das schon...
Im Grunde genommen, zweifel ich nicht an seiner Liebe, da er mir das Gefühl gibt geliebt zu werden, er hat mir auch schon mehrmals gesagt, dass er so noch nie für eine Frau gefühlt hat, seine gesamte Zukunft mit mir plant, sich um mich sorgt,... Trotzdem hat mich seine Aussage letztes Wochende so verunsichert, dass ich mittlerweile Angst davor hab, verlassen zu werden, wenn er eine Frau trifft, die ihn total umhaut, ganz einfach, weil er dann eventuell dem Gefühl nachgeben könnte, dass er bei mir am ANfang nicht hatte...
Im Nachhinein versucht er seine Aussage zu relativieren und versucht mir zu erklären, dass er diese Verliebtheit am Anfang zwar nicht hatte, aber sie mit der Zeit gekommen ist, und er dann hinterher wohl sehr wohl verliebt war, aber ich weiß einfach gar nicht mehr, was ich glauben soll... Ich bin einfach so verunsichert, kann es kaum erklären...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 22:41
In Antwort auf vester_12107171

Danke...
dir für deine liebe Antwort! Das, was du beschreibst, ist auch genau meine Angst, dass er sich eines Tages plötzlich, Hals über Kopf, in eine Andere verliebt, und mich dann verlässt...
Unser Sexleben ist zwar sehr gut und auch häufig, es ist mit den Jahren immer besser geworden und er hat schon oft gesagt, dass er mich körperlich viel anziehender als seine vorherigen Freundinnen findet, und mit ihnen sexuell auch nie so viel gelaufen ist, wie in unserer Beziehung jetzt, aber was nützt mir das schon...
Im Grunde genommen, zweifel ich nicht an seiner Liebe, da er mir das Gefühl gibt geliebt zu werden, er hat mir auch schon mehrmals gesagt, dass er so noch nie für eine Frau gefühlt hat, seine gesamte Zukunft mit mir plant, sich um mich sorgt,... Trotzdem hat mich seine Aussage letztes Wochende so verunsichert, dass ich mittlerweile Angst davor hab, verlassen zu werden, wenn er eine Frau trifft, die ihn total umhaut, ganz einfach, weil er dann eventuell dem Gefühl nachgeben könnte, dass er bei mir am ANfang nicht hatte...
Im Nachhinein versucht er seine Aussage zu relativieren und versucht mir zu erklären, dass er diese Verliebtheit am Anfang zwar nicht hatte, aber sie mit der Zeit gekommen ist, und er dann hinterher wohl sehr wohl verliebt war, aber ich weiß einfach gar nicht mehr, was ich glauben soll... Ich bin einfach so verunsichert, kann es kaum erklären...
Liebe Grüße

Verbesserung:
* "noch nie für eine Frau so gefühlt hat, wie für mich" sollte es heißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 23:00

Danke...
... auch dir für die Antwort.
Ich hatte am Anfang schon teilweise bemerkt, dass er nicht hin und weg von mir war, und war auch schon kurz davor, es damals alles zu beenden, allerdings änderte sich die Situation gerade dann, als ich den Entschluss gefasst hatte, es zu beenden... Plötzlich meldete er sich häufiger, wollte mich öfter sehen, oder er äußerte dann auch mal liebe Dinge und seine Zuneigung, ohne dass ich ihn darum gebeten hatte, oder ihm von meinem damaligen Entschluss, mich trennen zu wollen, erzählt hätte, so dass ich dann doch dachte, er wäre verliebt...
Es macht mich einfach irgendwie traurig zu wissen, dass er nie dieses "totale Verliebtsein" empfunden hat, da es ja auch eine, wenn auch nur kurzzeitige-, sehr schöne Phase in einer Beziehung ist... Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass wir uns bevor wir zusammen gekommen sind, auch schon seit 7 Jahren kannten, zwar nicht besonders gut, aber man hatte sich schon alle paar Monate mal auf Geburtstagen gemeinsamer Freunde o. ä. gesehen und ab und zu miteinander unterhalten.
Er meint zwar, dass diese Phase bei ihm dann später doch eingesetzt hätte, aber so richtig vorstellen, dass man sich in eine Person, mit der man schon 2 Jahre oder so zusammen ist, plötzlich richtig verlieben kann, kann ich mir irgendwie nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 23:07

Wenn
aber die Verliebtheit später kam, dann ist doch alles in Butter! Das glaube ich ihm auch, denn das gibt es und dann war es doch für ihn auch so, nur später.
Eine gute sexuelle Bindung sollte Indiz dafür sein, dass bei euch alles ok ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 23:34
In Antwort auf vester_12107171

Danke für die Antwort
ich selbst kann mir nicht vorstellen, wie sich Liebe ohne vorherige Verliebtheit entwickeln kann, deshalb schreibe ich ja hier, um mir andere Meinungen/ Erfahrungen anzuhören. Du hast ja wahrscheinlich Recht und ich sollte mich wieder bei ihm melden.
Es hat mich nur sehr getroffen, dass er mir dabei unter die Nase reiben musste, wie sehr er doch in seine Exfreundinnen verliebt war, das hätte er sich auch sparen können.
Es mag sich vielleicht lächerlich anhören, aber als ich das am Samstag von ihm hörte, war es wie ein Schlag ins Gesicht...

Und...
...ich kann es mir andersherum nicht vorstellen. ich bin jetzt in meiner zweiten (und hoffentlich letzten ) beziehung und beide haben sich aus freundschaften entwickelt. und ich muss sagen: ich liebe meinen freund doch, WEIL er so ist und wir sind uns beide sicher, dass die gefühle einfach gewachsen sind. wir haben beide länger gebraucht, bis wir verstanden haben, dass wir überhaupt gefühle füreinander haben. und früher habe ich mir nie vorstellen können, dass das tatsächlich alles auf eine beziehung hinausläuft. ich würde heute sagen meine liebe ist immer mehr gewachsen und er hat mal gesagt, dass es auch eher mehr wird. dieses verliebtheitsgefühl rührt ja auch mit von der aufregung her, dass es etwas neues ist, was da beginnt. dass man den anderen noch nicht oder nicht auf die art kennt und man ihn sich rosarot zurecht sieht. und ehe die hohen erwartungen aus der verliebtheitsphase nicht erfüllt werden können, habe ich doch lieber jemanden, der mich genau so liebt, weil ich meine macken habe und jemand, dem es für mich auch ohne hormonkick wert ist, eine lange beziehung zu führen. im übrigen hat verliebtheit auch nichts damit zu tun, dass dann das feuer in der beziehung fehlen würde.

mach dir nicht so viele gedanken: die liebe auf den ersten blick ist oft ein märchen. ist doch viel schöner auf diese art und weise, wenn sich die gefühle noch steigern in der beziehung. nimm ihm das nicht übel, was er gesagt hat. das sollte dich weder verletzen, noch sagt das aus, dass du ihm weniger wert bist. eher im absoluten gegenteil. meiner meinung nach, sehe ich hier überhaupt kein problem. im gegenteil: eher einen sehr ehrlichen mann, den du festhalten solltest!

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 23:45
In Antwort auf lovely0435

Und...
...ich kann es mir andersherum nicht vorstellen. ich bin jetzt in meiner zweiten (und hoffentlich letzten ) beziehung und beide haben sich aus freundschaften entwickelt. und ich muss sagen: ich liebe meinen freund doch, WEIL er so ist und wir sind uns beide sicher, dass die gefühle einfach gewachsen sind. wir haben beide länger gebraucht, bis wir verstanden haben, dass wir überhaupt gefühle füreinander haben. und früher habe ich mir nie vorstellen können, dass das tatsächlich alles auf eine beziehung hinausläuft. ich würde heute sagen meine liebe ist immer mehr gewachsen und er hat mal gesagt, dass es auch eher mehr wird. dieses verliebtheitsgefühl rührt ja auch mit von der aufregung her, dass es etwas neues ist, was da beginnt. dass man den anderen noch nicht oder nicht auf die art kennt und man ihn sich rosarot zurecht sieht. und ehe die hohen erwartungen aus der verliebtheitsphase nicht erfüllt werden können, habe ich doch lieber jemanden, der mich genau so liebt, weil ich meine macken habe und jemand, dem es für mich auch ohne hormonkick wert ist, eine lange beziehung zu führen. im übrigen hat verliebtheit auch nichts damit zu tun, dass dann das feuer in der beziehung fehlen würde.

mach dir nicht so viele gedanken: die liebe auf den ersten blick ist oft ein märchen. ist doch viel schöner auf diese art und weise, wenn sich die gefühle noch steigern in der beziehung. nimm ihm das nicht übel, was er gesagt hat. das sollte dich weder verletzen, noch sagt das aus, dass du ihm weniger wert bist. eher im absoluten gegenteil. meiner meinung nach, sehe ich hier überhaupt kein problem. im gegenteil: eher einen sehr ehrlichen mann, den du festhalten solltest!

lg lovely0435

Auch dir...
... danke ich vielmals! Deine Antwort ist so einleuchtend, und hat mich sehr beruhigt, da sie mir zeigt, dass es tatsächlich auch andersherum geht, und meine Sichtweise nicht die einzig Richtige ist, ganz im Gegenteil...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 23:51

Ich...
danke allen lieben Leuten hier, die sich die Zeit genommen-, und die Mühe gemacht haben, mir zu antworten!
Eure Worte haben mir wirklich sehr geholfen, das alles, und besonders auch meine eigene Sichtweise, noch einmal zu überdenken, und mich endlich wieder besser zu fühlen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 14:28

Mach dir keine Sorgen
Ich würde mir überhaupt keine Sorgen machen!Bei meinem jetzigen Freund war das am Anfang auch so. Ich war nicht verliebt...er war mir wichtig aber richtig verliebt war ich nicht. Die Liebe die ich jetzt für ihn empfinde kam immer nach und nach und auch erst nach dem ich ihn geküsst habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 23:27


dein freund hat sich tatsächlich ziemlich dämlich ausgedrückt! und der vergleich mit exfreundinnen in diesem zusammenhang war mehr als unsensibel und dumm! trotzdem denke ich, dass er dir im grunde genommen, nur vermitteln wollte, dass er dich wirklich liebt und nicht nur aus hormongesteuerten verliebtheitsgefühlen mit dir zusammen ist. nach 6 jahren kennt er deine macken, die zweifelsohne jeder hat, und ist mit dir zusammen, eben weil er dich liebt, und dich nicht durch eine rosarote brille verzerrt sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 23:43
In Antwort auf toria_12769002


dein freund hat sich tatsächlich ziemlich dämlich ausgedrückt! und der vergleich mit exfreundinnen in diesem zusammenhang war mehr als unsensibel und dumm! trotzdem denke ich, dass er dir im grunde genommen, nur vermitteln wollte, dass er dich wirklich liebt und nicht nur aus hormongesteuerten verliebtheitsgefühlen mit dir zusammen ist. nach 6 jahren kennt er deine macken, die zweifelsohne jeder hat, und ist mit dir zusammen, eben weil er dich liebt, und dich nicht durch eine rosarote brille verzerrt sieht.

Klar
ist es besser, wirklich und mit allen Macken geliebt zu werden, als dass man durch eine rosarote Brille idealisiert wird. Aber wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich am Anfang trotzdem gerne diese rosarote Brille seinerseits gehabt, ich hätte es einfach schön gefunden, wenn er in seinen Erinnerungen an die Anfänge unserer Beziehung, sich an eine schöne intensive Zeit erinnert, in der er verrückt nach mir war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 7:40
In Antwort auf vester_12107171

Klar
ist es besser, wirklich und mit allen Macken geliebt zu werden, als dass man durch eine rosarote Brille idealisiert wird. Aber wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich am Anfang trotzdem gerne diese rosarote Brille seinerseits gehabt, ich hätte es einfach schön gefunden, wenn er in seinen Erinnerungen an die Anfänge unserer Beziehung, sich an eine schöne intensive Zeit erinnert, in der er verrückt nach mir war...

Und was macht...
...den unterschied, wenn er die zeit einfach später und anders erlebt? also ich bin zb ein mensch, der geborgenheit viel mehr schätzt als dieses kribbeln.
es gibt so viele schöne erinnerungen und man muss sie nicht danach staffeln. leidenschaft gabs bei euch ja sicher auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen