Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verzockt sein Geld trotz Schulden

Freund verzockt sein Geld trotz Schulden

10. April um 0:38 Letzte Antwort: 10. April um 14:08

Hallo ihr Lieben, 

ich bin wirklich verzweifelt! 
Mein Freund hat große Schulden, weshalb er mich auch schon öfter angelogen hat - letztendlich ist jedoch vieles herausgekommen. Vor ein paar Monaten beichtete er mir, dass er online Roulette und Poker spielt. Er verharmlost es sehr und lügt mich dauerhaft diesbezüglich an. 
Er erzählt mir nur von Gewinnen, aber auf seinem Konto (das habe ich heimlich durch seine App gesehen) ist klar zu sehen, dass er regelmäßig mehrere tausend Euro verspielt, obwohl er schon hoch verschuldet ist. Er sagt, er würde es mir nicht verzeihen, wenn ich in sein Handy schaue, weshalb ich es ihm nicht Beichten kann... ich weiß dass alles gerade sehr negativ klingt, als ob wir uns nur gegenseitig belügen würden 

aber ansonsten führen wir eine wunderbare Beziehung. Wir lieben uns sehr, verbringen viel Zeit zusammen, lachen viel und unterstützen uns gegenseitig. Jedoch geraten zwei komplett andere Welten aufeinander wenn es um das Thema Geld geht ... was soll ich nur tun? Mit ihm reden kann ich nicht mehr, da er komplett abblockt, wenn ich mit dem Thema anfange 

tut mir leid fürs vollquatschen - ich bin für jede Nachricht dankbar! 

Liebe Grüße 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

10. April um 8:11

Natürlich könnt ihr zusammen  bleiben, wenn es für dich eine Option ist, dass ihr niemals eine gemeinsame Zukunft aufbauen könnt.

Kein Hausbauen/kaufen  etc, da er absolut nicht Kreditwürdig ist. Auch werdet ihr nicht in den Urlaub fahren können oder ein Kind bekommen, weil er sein ganzes Geld auf den Kopf haut und darüber hinaus offenbar noch Geld, dass er gar nicht besitzt, sonst hätte er ja keine Schulden.

Stellst du dir so eine Zukunft vor?

Viele werden dir jetzt raten, du sollst mit ihm über eine Therapie reden aber davon würde ich dir dringend abraten. Ich habe als Ärztin lange in einer Suchtberatung gearbeitet (ehrenamtlich) und
kann dir aus Erfahrung sagen, dass so das Riskio eine Co- Abhängigkeit entsteht und der Wille nicht von ihm kommt und die Rückfallquote liegt bei diesen Fällen bei  98%.

Ich würde meine Taschen packen und ihm sagen, warum du gehst. Sag ihm, dass du vielleicht wiederkommst, wenn er ernsthaft an dem Problem arbeitet ( nicht nur weil er sich anmeldet und 2x da war). Entweder entscheidet er sich dann für oder gegen Therapie, oder den Druck dich verlieren zu können.

Setz dich mit einer Stelle auseinander, die für Angehörige von Suchtkranken zuständig sind, die werden dir alles im Detail erklären und so wirst du damit am besten umgehen können.

 

3 LikesGefällt mir
10. April um 8:11

Natürlich könnt ihr zusammen  bleiben, wenn es für dich eine Option ist, dass ihr niemals eine gemeinsame Zukunft aufbauen könnt.

Kein Hausbauen/kaufen  etc, da er absolut nicht Kreditwürdig ist. Auch werdet ihr nicht in den Urlaub fahren können oder ein Kind bekommen, weil er sein ganzes Geld auf den Kopf haut und darüber hinaus offenbar noch Geld, dass er gar nicht besitzt, sonst hätte er ja keine Schulden.

Stellst du dir so eine Zukunft vor?

Viele werden dir jetzt raten, du sollst mit ihm über eine Therapie reden aber davon würde ich dir dringend abraten. Ich habe als Ärztin lange in einer Suchtberatung gearbeitet (ehrenamtlich) und
kann dir aus Erfahrung sagen, dass so das Riskio eine Co- Abhängigkeit entsteht und der Wille nicht von ihm kommt und die Rückfallquote liegt bei diesen Fällen bei  98%.

Ich würde meine Taschen packen und ihm sagen, warum du gehst. Sag ihm, dass du vielleicht wiederkommst, wenn er ernsthaft an dem Problem arbeitet ( nicht nur weil er sich anmeldet und 2x da war). Entweder entscheidet er sich dann für oder gegen Therapie, oder den Druck dich verlieren zu können.

Setz dich mit einer Stelle auseinander, die für Angehörige von Suchtkranken zuständig sind, die werden dir alles im Detail erklären und so wirst du damit am besten umgehen können.

 

3 LikesGefällt mir
10. April um 11:04
In Antwort auf speedy496

Hallo ihr Lieben, 

ich bin wirklich verzweifelt! 
Mein Freund hat große Schulden, weshalb er mich auch schon öfter angelogen hat - letztendlich ist jedoch vieles herausgekommen. Vor ein paar Monaten beichtete er mir, dass er online Roulette und Poker spielt. Er verharmlost es sehr und lügt mich dauerhaft diesbezüglich an. 
Er erzählt mir nur von Gewinnen, aber auf seinem Konto (das habe ich heimlich durch seine App gesehen) ist klar zu sehen, dass er regelmäßig mehrere tausend Euro verspielt, obwohl er schon hoch verschuldet ist. Er sagt, er würde es mir nicht verzeihen, wenn ich in sein Handy schaue, weshalb ich es ihm nicht Beichten kann... ich weiß dass alles gerade sehr negativ klingt, als ob wir uns nur gegenseitig belügen würden 

aber ansonsten führen wir eine wunderbare Beziehung. Wir lieben uns sehr, verbringen viel Zeit zusammen, lachen viel und unterstützen uns gegenseitig. Jedoch geraten zwei komplett andere Welten aufeinander wenn es um das Thema Geld geht ... was soll ich nur tun? Mit ihm reden kann ich nicht mehr, da er komplett abblockt, wenn ich mit dem Thema anfange 

tut mir leid fürs vollquatschen - ich bin für jede Nachricht dankbar! 

Liebe Grüße 

Wie alt seid ihr?
Du wirst irgendwann in deinem Leben wahrscheinlich feststellen, dass du mit diesem Menschen viel Lebenszeit und -Energie verschenkt hast.
Wenn du gerade erst 20 bist, ist das nicht weiter tragisch, aber auch da: wenn du kannst, spar es dir einfach.
Dein Freund ist spielsüchtig und das offenbar ohne Einsicht. Dein Einfluss darauf ist quasi nicht vorhanden. Du wirst mit ihm niemals eine gemeinsame Zukunft planen können, weil immer die Themen Geld und Vertrauen im Raum stehen werden wie der Elefant über den man nicht redet.
Von daher: Sprich ihn darauf an. Ist er konsequent, ist er eh weg weil du an seinem Telefon warst. Hat er auch nur die leiseste Spur von Problembewusstsein, ist das vielleicht der Anstoß doch was in Angriff zu nehmen.

Gefällt mir
10. April um 11:12
In Antwort auf speedy496

Hallo ihr Lieben, 

ich bin wirklich verzweifelt! 
Mein Freund hat große Schulden, weshalb er mich auch schon öfter angelogen hat - letztendlich ist jedoch vieles herausgekommen. Vor ein paar Monaten beichtete er mir, dass er online Roulette und Poker spielt. Er verharmlost es sehr und lügt mich dauerhaft diesbezüglich an. 
Er erzählt mir nur von Gewinnen, aber auf seinem Konto (das habe ich heimlich durch seine App gesehen) ist klar zu sehen, dass er regelmäßig mehrere tausend Euro verspielt, obwohl er schon hoch verschuldet ist. Er sagt, er würde es mir nicht verzeihen, wenn ich in sein Handy schaue, weshalb ich es ihm nicht Beichten kann... ich weiß dass alles gerade sehr negativ klingt, als ob wir uns nur gegenseitig belügen würden 

aber ansonsten führen wir eine wunderbare Beziehung. Wir lieben uns sehr, verbringen viel Zeit zusammen, lachen viel und unterstützen uns gegenseitig. Jedoch geraten zwei komplett andere Welten aufeinander wenn es um das Thema Geld geht ... was soll ich nur tun? Mit ihm reden kann ich nicht mehr, da er komplett abblockt, wenn ich mit dem Thema anfange 

tut mir leid fürs vollquatschen - ich bin für jede Nachricht dankbar! 

Liebe Grüße 

Hallo speedy,

tut mir leid, dass du ins Klo gegriffen hast. Dein Freund hat hohe Schulden, weil er spielsüchtig ist. Spielsüchtig, nicht weil er spielt, das ist ein Unterschied.

Eure Beziehung ist leider NICHT wunderbar, das hättest du vielleicht gerne so, ist es aber nicht. Ihr müsst euch gegenseitig belügen und verarschen und dürft über bestimmte Themen nicht sprechen, weil es sonst sofort Zoff gibt. So was nenne zumindest ich KEINE wunderbare Beziehung!

Am vernünftigsten wäre es die Beziehung sofort zu beenden. Dafür wirst du vielleicht im Moment keinen Grund sehen. Also musst du vielleicht noch ein wenig warten, bis er dich um Geld anpumpt, damit er weiter spielen kann. Bis du Unterschriften auf seinen Kreditverträgen leisten darfst und vor allem bis du SEINE Schulden zahlst, während er sich mit einer neuen Dulcinea vergnügt, der er die ewig alte Geschichte von der unverständigen (Ehe-) Frau erzählt. Vielleicht gibt es auch noch die eine oder andere Gewaltszene bei euch, bis dir die Erkenntnis dämmern wird, dass ein weiteres Leben mit diesem Kerl völlig aussichtslos, extrem ermüdend, stark austrocknend für deinen Geldspeicher und insgesamt total desillusionierend ist.

Glaube mir bitte, dass ich weiß wovon ich rede. Es gab Zeiten, da wurde ich in der Spielbank mit Namen begrüßt und ich weiß, wie ein Tisch aussieht, wo das läuft, was man in der Szene "großes Spiel" nennt. Und wo die Leute spielen, die nicht mehr selber spielen, sondern spielen lassen. Aber das hat mit dem, was dein Partner betreibt, absolut nichts zu tun. Der verzockt einfach Tausende und Abertausende Euro am Computer und hat noch nicht mal das Flair und den "Duft der großen weiten Welt" um sich, wenn er sein geliehenes Geld verspielt. Einsam und allein hockt er vorm Schirm und muss zusehen, wie sich seine strahlende (aber leider nur eingebildete) Zukunft immer mehr seiner jämmerlichen Gegenwart anpasst.

Glaub es mir: du bist besser ohne ihn dran und je schneller du abhaust, desto sicherer für dich, deine Liebsten und dein ermögen!

Freundliche Grüße und viel Glück, du wirst es brauchen,
Christoph 

Gefällt mir
10. April um 12:10

Ins Klo gegriffen würde ich es nicht nennen denn jeder kann vielleicht mal süchtig werden. Das Problem dürfte sein dass er seine Sucht erkennt und was dagegen macht. Wie bei Alkoholikern ist die Chance dazu aber wohl <1 % weswegen eine vernüftige Beziehung mit Zukunft nur unter größtem Einsatz möglich wäre. Du musst dich also fragen ob es dir dies wert ist.

Gefällt mir
10. April um 12:39
In Antwort auf speedy496

Hallo ihr Lieben, 

ich bin wirklich verzweifelt! 
Mein Freund hat große Schulden, weshalb er mich auch schon öfter angelogen hat - letztendlich ist jedoch vieles herausgekommen. Vor ein paar Monaten beichtete er mir, dass er online Roulette und Poker spielt. Er verharmlost es sehr und lügt mich dauerhaft diesbezüglich an. 
Er erzählt mir nur von Gewinnen, aber auf seinem Konto (das habe ich heimlich durch seine App gesehen) ist klar zu sehen, dass er regelmäßig mehrere tausend Euro verspielt, obwohl er schon hoch verschuldet ist. Er sagt, er würde es mir nicht verzeihen, wenn ich in sein Handy schaue, weshalb ich es ihm nicht Beichten kann... ich weiß dass alles gerade sehr negativ klingt, als ob wir uns nur gegenseitig belügen würden 

aber ansonsten führen wir eine wunderbare Beziehung. Wir lieben uns sehr, verbringen viel Zeit zusammen, lachen viel und unterstützen uns gegenseitig. Jedoch geraten zwei komplett andere Welten aufeinander wenn es um das Thema Geld geht ... was soll ich nur tun? Mit ihm reden kann ich nicht mehr, da er komplett abblockt, wenn ich mit dem Thema anfange 

tut mir leid fürs vollquatschen - ich bin für jede Nachricht dankbar! 

Liebe Grüße 

Zunächst mal solltet ihr eure Finanzen strikt trennen. Keine gemeinsame Wohnung, kein gemeinsames Auto, kein gemeinsames Konto und sonst auch nichts gemeinsam und ihn auf keinen Fall finanzieren in irgendeiner Form.

Wenn er nämlich gepfändet wird, zahlst du da mit drauf und das muss ja wirklich nicht sein. Es ist sein Geld und mit dem kann er machen, was er will und wenn er es verspielen will, ist das sein gutes Recht. Allerdings solltest du seine Spielsucht nicht finanzieren, indem du dafür sorgst, dass er eine gemütliche, warme Wohnung und Essen zu Hause hat. Manche Menschen müssen erst richtig tief fallen, also wirklich obdachlos werden und vom Betteln leben müssen, bevor sie sich Hilfe holen. 

Ansonsten kannst du leider gar nichts machen. Dein Freund ist spielsüchtig und das muss er selbst einsehen, um sich Hilfe zu suchen. Solange er das nicht möchte, kannst du dir den Mund fusselig reden, es wird nichts nützen.

Die andere Möglichkeit wäre, dass du dich von ihm trennst. Vielleicht ist genau das der Tritt in den Hintern, den er braucht, um einsichtig zu werden. Du solltest jedenfalls darauf achten, nicht co-abhängig zu werden und finanziell unabhängig zu bleiben, damit du nicht durch ihn ebenfalls in die Schuldenfalle gerätst. Das Allerwichtigste für dich ist jetzt, dich von ihm zu distanzieren, ihn mit seiner Sucht alleine zu lassen, denn das ist die einzige Möglichkeit, dass es ihm bald so schlecht geht, dass er sich selbst Hilfe sucht. So lange er irgendeinen Rückhalt hat, wird er das nämlich nicht tun.

Gefällt mir
10. April um 14:08
In Antwort auf speedy496

Hallo ihr Lieben, 

ich bin wirklich verzweifelt! 
Mein Freund hat große Schulden, weshalb er mich auch schon öfter angelogen hat - letztendlich ist jedoch vieles herausgekommen. Vor ein paar Monaten beichtete er mir, dass er online Roulette und Poker spielt. Er verharmlost es sehr und lügt mich dauerhaft diesbezüglich an. 
Er erzählt mir nur von Gewinnen, aber auf seinem Konto (das habe ich heimlich durch seine App gesehen) ist klar zu sehen, dass er regelmäßig mehrere tausend Euro verspielt, obwohl er schon hoch verschuldet ist. Er sagt, er würde es mir nicht verzeihen, wenn ich in sein Handy schaue, weshalb ich es ihm nicht Beichten kann... ich weiß dass alles gerade sehr negativ klingt, als ob wir uns nur gegenseitig belügen würden 

aber ansonsten führen wir eine wunderbare Beziehung. Wir lieben uns sehr, verbringen viel Zeit zusammen, lachen viel und unterstützen uns gegenseitig. Jedoch geraten zwei komplett andere Welten aufeinander wenn es um das Thema Geld geht ... was soll ich nur tun? Mit ihm reden kann ich nicht mehr, da er komplett abblockt, wenn ich mit dem Thema anfange 

tut mir leid fürs vollquatschen - ich bin für jede Nachricht dankbar! 

Liebe Grüße 

Nichts kannst du tun. Wenn er von seiner Sucht loskommen möchte, was im Moment noch nicht der Fall zu sein scheint, kannst du ihn dann bei seiner Therapie unterstützen. Ich würde mich bis dahin allerdings trennen, das mit euch hat keine Zukunft.

Gefällt mir