Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verteidigt mich - war seine Reaktion zu heftig?

Freund verteidigt mich - war seine Reaktion zu heftig?

22. November 2017 um 21:42

Mit meinem Freund bin ich vor einem halben Jahr in einer ziemlich schwierigen Situation zusammengekommen. An meiner alten Arbeitsstelle wurde ich gemobbt, besonders von zwei Kolleginnen. Ich bin dann gewechselt, mein Freund war solidarisch, inzwischen geht alles wieder gut. Vor sechs Wochen haben mich auf einem Parkplatz besagte Kolleginnen ziemlich höhnisch angesprochen. Mein Freund kam dazu, hat den Arm um mich gelegt und gesagt: "Ihr geht jetzt besser, wenn ihr sie noch einmal belästigt, könnt ihr entscheiden, ob ihr mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere beschnitten werden wollt." Für einen ganz kurzen Augenblick hat er in Richtung ihres Schritts geschaut. Die beiden waren total schockiert, haben ziemliche Grimassen geschnitten, sind rot angelaufen und dann weggehuscht. Eine habe ich noch einmal gesehen, sie hat in eine andere Richtung gesehen und ist an mir vorbeigegangen. Eine Freundin meint jetzt, seine Reaktion sei unangemessen gewesen. Ich meine, sie war heftig, hat mir allerdings geholfen.  Verurteilen kann ich sein Verhalten nicht, aber meine Freundin sagt, das gehe zu weit.

Mehr lesen

22. November 2017 um 22:27

Natürlich hat er das nicht ernst gemeint, bei denen ist meines Wissens nach noch alles dran.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2017 um 22:54

Ich fand es eigentlich auch lustig, aber die Freundin sagte, das sei ein Angriff auf die Weiblichkeit der Kolleginnen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2017 um 23:12
In Antwort auf daniela3843

Ich fand es eigentlich auch lustig, aber die Freundin sagte, das sei ein Angriff auf die Weiblichkeit der Kolleginnen.

wäre das MEIN Freund, ich hätte ihn mir beiseite genommen und ihn gefragt, warum er so krass zu den Frauen gesprochen hat.

Vor allem aber frage ICH mich, was in so einem Kopf wohl vorgehen mag, wenn jemand solch brutale Fantasien ausspricht.

DU bist es, die sich Sorgen machen sollte, mit wem sie da eigentlich befreundet ist.

Und was, wenn er sich mal irgendwann über DICH derart ärgern muss ?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2017 um 23:17
In Antwort auf gabriela1440

wäre das MEIN Freund, ich hätte ihn mir beiseite genommen und ihn gefragt, warum er so krass zu den Frauen gesprochen hat.

Vor allem aber frage ICH mich, was in so einem Kopf wohl vorgehen mag, wenn jemand solch brutale Fantasien ausspricht.

DU bist es, die sich Sorgen machen sollte, mit wem sie da eigentlich befreundet ist.

Und was, wenn er sich mal irgendwann über DICH derart ärgern muss ?

Moment, mein Freund ist umwerfend zu mir. Was soll das heißen, "und was er sich über dich ärgern muss"? Da muss ich mir keine Sorgen machen. 

11 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. November 2017 um 23:50

Danke!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 10:21

hahahah, dein Freund ist toll!

Ich finde super, dass er dich da so in Schutz genommen hat. Und wie du siehst, hat's sogar geholfen!

Freu dich, dass du so einen tollen Freund hast der hinter dir steht und für dich da ist.

12 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 10:53

Das waren Worte die wahrscheinlich schon viel früher hätten gesagt werden sollen. Völlig ok und hoffentlich für die Mädels inspirierend. Solche Weibsen hören nur auf klare Ansagen.

12 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 13:26

Ahja? Einer der Mobbing beenden will ist für dich also schlimmer, als einer der mobbt?

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 13:33

Weisst du, bei solchen Frauen muss man sich auf die gleiche Stufe stellen. Sonst bewirkt der Versuch, das Mobbing zu stoppen, gar nichts.

 

12 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 15:29

Ich finde seine Reaktion klasse! Toll!
"Zuviel" wäre es, wenn er in diesem Moment aus dem Rucksach den Steakmesser und Geflügelschere tatsächlich herausgeholt hätte und langsam, aber bestimmt auf die beiden zuginge...
Und was den "Eingriff auf die Weiblichkeit" angeht: das hätte er wohl auch zu den Männern gesagt, oder? Also keine Diskriminierung hier
 

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 16:14

Du klagst Dich also so durchs Leben? Wenn jeder wegen so einer Äusserung zum Anwalz läuft viel Spaß. Ohne das ich dabei würde ich mal sagen es war offentsichtlich nicht ernst gemeint. 
Hätte er gesagt ich haue Euch ein Paar aufs Maul...wäre es eher eine echte Drohung. 

9 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 16:53

Hätte er konkret mit Schlägen gedroht hätte jemand vielleicht diesbezüglich Recht anmelden können aber erstens haben die Ladys angefangen juristisch unkorrekt zu werden und ich würde das was er gemacht hat da als durchaus verhältnismäßige Wehr sehen und zweitens war seine Androhung in unserem Kulturkreis so absurd dass sie nicht ernst zu nehmen war. So in etwa wie wenn jemand mit einer Taschenatombombe droht. Also halt mal den Ball besser flach und freue dich, dass jemand noch couragiert eingreift wenn Unrecht geschieht.

10 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 18:46

Haben aber einen gesunden Menschenverstand und eigentlich wichtigeres zu tun. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 20:37

Haben aber einen gesunden Menschenverstand und eigentlich wichtigeres zu tun. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 21:30
In Antwort auf daniela3843

Mit meinem Freund bin ich vor einem halben Jahr in einer ziemlich schwierigen Situation zusammengekommen. An meiner alten Arbeitsstelle wurde ich gemobbt, besonders von zwei Kolleginnen. Ich bin dann gewechselt, mein Freund war solidarisch, inzwischen geht alles wieder gut. Vor sechs Wochen haben mich auf einem Parkplatz besagte Kolleginnen ziemlich höhnisch angesprochen. Mein Freund kam dazu, hat den Arm um mich gelegt und gesagt: "Ihr geht jetzt besser, wenn ihr sie noch einmal belästigt, könnt ihr entscheiden, ob ihr mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere beschnitten werden wollt." Für einen ganz kurzen Augenblick hat er in Richtung ihres Schritts geschaut. Die beiden waren total schockiert, haben ziemliche Grimassen geschnitten, sind rot angelaufen und dann weggehuscht. Eine habe ich noch einmal gesehen, sie hat in eine andere Richtung gesehen und ist an mir vorbeigegangen. Eine Freundin meint jetzt, seine Reaktion sei unangemessen gewesen. Ich meine, sie war heftig, hat mir allerdings geholfen.  Verurteilen kann ich sein Verhalten nicht, aber meine Freundin sagt, das gehe zu weit.

Ist deine Freundin zufällig eine Emanze? Wäre es für sie in Ordnung gewesen, wenn er gesagt hätte "ob ich euch mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere die Kehle durchschneiden soll"? Besser so, weil kein Bezug auf die Genitalien?

So schlimm war sein Satz wirklich nicht. Man könnte es rechtlich gesehen als Drohung bezeichnen. Aber die beiden Damen mobben und haben es sich schon verdient, mal eine reingewürgt zu bekommen. Hat auch wunderbar geklappt. Die haben wahrscheinlich die Hosen voll. Typisch, Mobber fühlen sich nur so lange stark, so lange sie in ihrer Gruppe sind und das Opfer alleine und hilflos ist.

Also ich finde das vollkommen okay und geholfen hat es auch. Alles ist gut.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 21:37

" ist zwischen dem Handlungswillen, mich mit einer Gewaltandrohung zu nötigen etwas zu tun oder zu unterlassen, und dem Handlungswillen zur Umsetzung gegen mich, eine verschwindend kleine Grenze."

Und gerade so ist es eben NICHT. Der Weg vom Aussprechen/Drohen zur tatsächlichen Handlung ist weit, sehr weit. Und wird von ganz vielen, die so etwas sagen, in Wahrheit nie beschritten.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 23:46
In Antwort auf dievalerie85

Ist deine Freundin zufällig eine Emanze? Wäre es für sie in Ordnung gewesen, wenn er gesagt hätte "ob ich euch mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere die Kehle durchschneiden soll"? Besser so, weil kein Bezug auf die Genitalien?

So schlimm war sein Satz wirklich nicht. Man könnte es rechtlich gesehen als Drohung bezeichnen. Aber die beiden Damen mobben und haben es sich schon verdient, mal eine reingewürgt zu bekommen. Hat auch wunderbar geklappt. Die haben wahrscheinlich die Hosen voll. Typisch, Mobber fühlen sich nur so lange stark, so lange sie in ihrer Gruppe sind und das Opfer alleine und hilflos ist.

Also ich finde das vollkommen okay und geholfen hat es auch. Alles ist gut.

Ja, dem ist so. Sie erzählt gerne witze über Kastrationen - wenn Männer betroffen sind, versteht sich. Meine Schwester hat es eben gerade auf den Punkt gebracht: "Sie hat Dich lange kaum unterstützt, jetzt fühlt sie sich auf den Schlitz getreten." 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 23:57

tut mir leid Leute - aber wenn sich einer derart in seiner Wortwahl vergreift, dann stellen sich mir die Haare zu Berge

und das ist MEIN persönliches Empfinden, was keiner mit mir teilen muss

 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 23:58

Ich find dein Freund hat genau richtig gehandelt

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 0:01

Ich danke Euch allen für die Antworten und Nachrichten, die positven und kritischen. Ich gehe nicht ins Detail, aber die Kolleginnen waren lange sehr aggressiv und gehässig. Der Vorwurf, dass mein Freund geplant habe, seinen Satz in die Tat umzusetzen ist absurd. Er ist ein friedicher Mann. Ich muss allerdings sagen, dass es befreiend war, zu sehen, wie das höhnische  Grinsen der Damen in eine deutlich sichtbare Besorgnis um ihre Genitalien umschlug. Ich lächle jetzt amüsiert, wenn ich Steakmesser und Geflügelscheren in Geschäften sehe. Alles ist gut.

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 0:10
In Antwort auf gabriela1440

tut mir leid Leute - aber wenn sich einer derart in seiner Wortwahl vergreift, dann stellen sich mir die Haare zu Berge

und das ist MEIN persönliches Empfinden, was keiner mit mir teilen muss

 

Und wenn sich eine über ein Jahr in der Wortwahl vergreift, und dann einmal, zugegeben, eine Antwort bekommt, nach der sie Mundwinkel nach unten zieht?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 9:16
In Antwort auf daniela3843

Ja, dem ist so. Sie erzählt gerne witze über Kastrationen - wenn Männer betroffen sind, versteht sich. Meine Schwester hat es eben gerade auf den Punkt gebracht: "Sie hat Dich lange kaum unterstützt, jetzt fühlt sie sich auf den Schlitz getreten." 

Deine Freundin ist auch nicht besser als ein Obermacho, der Frauen als "niederer" ansieht. Beide Seiten völlig verkehrt. Lass sie quatschen.

Und Freundin? Wenn deine Schwester sagt, sie habe dich eh nie unterstützt, wie groß kann da die Freundschaft sein?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 9:18
In Antwort auf daniela3843

Und wenn sich eine über ein Jahr in der Wortwahl vergreift, und dann einmal, zugegeben, eine Antwort bekommt, nach der sie Mundwinkel nach unten zieht?

Gabriela übertreibt allgemein gerne, nimm das doch nicht so Ernst. Als ob dein Freund auch nur ein Wort ernst gemeint hätte. Sieht doch ein Blinder, dass das nur eine Abreibung war. Wenn jeder, der mal sowas sagt, böse und gefährlich wäre, dann kann man 99% aller Menschen vorsorglich einsperren.

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 10:34

Die Eskalation war schon ausgelöst. Und mein Freund hat bestimmt nicht den Willen, Gewalt anzuwenden. Wenn man ihn wörtlicht nimmt und meine Kolleginnen "aufgepasst haben", wie Du schreibst, ensteht ein absurder Film: Die Damen treten an, werden vor die Wahl gestellt: Steakmesser oder Geflügelschere? 15 Minuten Bedenkzeit. Eine sagt Geflügelschere, die andere Steakmesser. Mein Freund hat gar nicht gesagt, dass er es machen möchte. Also kommt irgendwer in den Raum und dann... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 16:47
In Antwort auf dievalerie85

Gabriela übertreibt allgemein gerne, nimm das doch nicht so Ernst. Als ob dein Freund auch nur ein Wort ernst gemeint hätte. Sieht doch ein Blinder, dass das nur eine Abreibung war. Wenn jeder, der mal sowas sagt, böse und gefährlich wäre, dann kann man 99% aller Menschen vorsorglich einsperren.

nein - Gabriela übertreibt durchaus nicht!

''Sage mir was du denkst - und ich sage dir, wer du bist''

Und wer solche Worte denkt, sie auch noch offen ausspricht, ist entweder konfus oder sehr gefährlich - oder beides?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 16:52
In Antwort auf daniela3843

Ich fand es eigentlich auch lustig, aber die Freundin sagte, das sei ein Angriff auf die Weiblichkeit der Kolleginnen.

Ein Angriff auf die Weiblichkeit der Kolleginnen??? Ich lach mich tot. Ich als Mann fand seine Erwiderung klasse. Zwar nicht mein Stil, aber schlagfertig und hat umwerfende Wirkung gezeigt.

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 16:59
In Antwort auf daniela3843

Und wenn sich eine über ein Jahr in der Wortwahl vergreift, und dann einmal, zugegeben, eine Antwort bekommt, nach der sie Mundwinkel nach unten zieht?

bei Mobbing hilft eigentlich nur, wenn der Gemobbte sich nicht anmerken lässt, dass er betroffen ist.

Leider kann das nicht jeder. Aber ich hätte nie die Idee gehabt, jemand anderen da mit hineinzuziehen und habe das immer alleine ausgestanden ... und bin schließlich als 'Sieger'' hervorgegangen, da diese ''netten'' Menschen auf alles gefasst waren, nur nicht auf MEINE Reaktion (war ich übrigens selbst überrascht ). Was einem ''Opfer'' meistens leider fehlt, das ist das Selbstvertrauen. Man ist stärker als man von sich selber denkt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 17:03

..und ne große Klappe allein ist auch noch keine Hilfe, sondern führt eher zu noch böseren Attacken.

Du musst die Leute überraschen, indem du genau so reagierst, wie sie es von dir gar nie erwarten würden (weil sie viel zu einseitig denken, was auch zeigt, wie ''helle'' solche Menschen eben NICHT sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 17:04

Du wärst der erste Mobber, der wegen so einer Erwiderung vor Gericht zieht. Dieser Schuss kann für den/die Mobber/in gewaltig nach hinten losgehen. Insofern kann ich Deine Empörung und Deine Reaktion in keinster Weise nachvollziehen. Entschuldige bitte,  dass ich Deine prognostizierten Rechtsfolgen von bis zu 3 Jahren Gefängnis lächerlich finde.

Schade eigentlich, dass es nicht zu einer Anzeige kam. Da im konkreten Fall eh Aussage gegen Aussage stünde, könnte man indirekt den Mobbing-Fall vor Gericht aufrollen. Vielleicht würde sich daraus ein Strafanzeige gegen die beiden Mobberinnen ergeben.

Ich gebe zu, dass ich als Freund der TE ihnen wahrscheinlich einen Anwalt auf den Hals gehetzt hätte. Aber so eine Bemerkung unter 8 Augen ist effektiver und wesentlich geistreicher.

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 17:20
In Antwort auf gabriela1440

..und ne große Klappe allein ist auch noch keine Hilfe, sondern führt eher zu noch böseren Attacken.

Du musst die Leute überraschen, indem du genau so reagierst, wie sie es von dir gar nie erwarten würden (weil sie viel zu einseitig denken, was auch zeigt, wie ''helle'' solche Menschen eben NICHT sind.

Erwartet hatten sie seinen Satz nicht, seit dem haben wir nichts mehr miteinander zu tun. Alles lief, wie schon zu schreiben versucht habe, völlig gewaltfrei. Was für ein Leid wurde den beiden Deiner Meinung nach zugefügt?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 15:11
In Antwort auf daniela3843

Erwartet hatten sie seinen Satz nicht, seit dem haben wir nichts mehr miteinander zu tun. Alles lief, wie schon zu schreiben versucht habe, völlig gewaltfrei. Was für ein Leid wurde den beiden Deiner Meinung nach zugefügt?

Daniela, ich sage ja gar nicht, dass den beiden ein ''Leid'' zugefügt wurde oder werden sollte. Ich rede die ganze Zeit von dem Fehlverhalten Deines Freundes, der es sicher gut mit Dir gemeint hat - was ihn aber deshalb  noch lange nicht berechtigt, den Frauen so gemein zu drohen. Stelle Dir jatzt nur mal vor, die beiden drehen aus Rache jetzt mal den Spieß um, aber machen dabei auch noch ernst??

Sie heuern sich z.B. ihre Freunde an und lauern dir irgendwo auf ... das könnte gewaltig ''in die Hose'' gehen - mit sowas spaßt man doch nicht !!!

Da wollte Dein Freund sich mal als ''Held'' aufspielen und weiß dabei gar nicht, mit wem er sich da vielleicht angelegt hat?!?

Vorher DENKEN und Nachdenken, um richtig zu handeln, wäre eine weise Option, die ich immer vorziehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 15:55

Vielen Dank für die Antwort, aber ich weiß, dass das nicht passieren wird. Mit den Spieß umdrehen und "in die Hose gehen"- meinst Du die wollen mich dann beschneiden? Keine Sorge - mein Freund wußte übrigens was er getan hat, und die beiden sind jetzt ganz, ganz still.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 20:32

Bei soviel Gewaltpotential bist Du wahrscheinlich schon eingesessen, oder?

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 23:47

Der Unterschied ist, dass Du hier behauptest, Du würdest wegen einer läppischen Bemerkung jemand anderen vorsätzlich verletzen. Nicht weil er Deiner Schwester etwas angetan hat, sondern weil er sie als Mobberin bedroht hat. Das ist keine so leere Drohung, wie sie der Freund der TE getan hat, sondern die Aussage, dass Du Körperverletzung als valide Antwort auf eine Drihung ansiehst. DAS finde ich asozial, nicht so eine läppische Drohung. Für mich klingt das nach einem Ehrverständnis aus einem anderen, nicht westlich geprägten Kulturkreis.

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 0:58
In Antwort auf daniela3843

Mit meinem Freund bin ich vor einem halben Jahr in einer ziemlich schwierigen Situation zusammengekommen. An meiner alten Arbeitsstelle wurde ich gemobbt, besonders von zwei Kolleginnen. Ich bin dann gewechselt, mein Freund war solidarisch, inzwischen geht alles wieder gut. Vor sechs Wochen haben mich auf einem Parkplatz besagte Kolleginnen ziemlich höhnisch angesprochen. Mein Freund kam dazu, hat den Arm um mich gelegt und gesagt: "Ihr geht jetzt besser, wenn ihr sie noch einmal belästigt, könnt ihr entscheiden, ob ihr mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere beschnitten werden wollt." Für einen ganz kurzen Augenblick hat er in Richtung ihres Schritts geschaut. Die beiden waren total schockiert, haben ziemliche Grimassen geschnitten, sind rot angelaufen und dann weggehuscht. Eine habe ich noch einmal gesehen, sie hat in eine andere Richtung gesehen und ist an mir vorbeigegangen. Eine Freundin meint jetzt, seine Reaktion sei unangemessen gewesen. Ich meine, sie war heftig, hat mir allerdings geholfen.  Verurteilen kann ich sein Verhalten nicht, aber meine Freundin sagt, das gehe zu weit.

Ick hätt meen Weib ooch so verteidicht !

Grüß ma Dein Macker unbekannter Weise von mia und sach ihn, dassa nich aleene is mit seina Wortwahl !

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 9:36

Mein Freund kommt aus keinem "anderen Kulturkreis" und ist auch nicht gewalttätig - er hat den Arm um mich gelegt, und den beiden einen Satz gesagt, der sie zusammenzucken ließ, und ihnen die Sprache verschlagen hat.Nicht mehr, nicht weniger. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 11:35
In Antwort auf daniela3843

Mein Freund kommt aus keinem "anderen Kulturkreis" und ist auch nicht gewalttätig - er hat den Arm um mich gelegt, und den beiden einen Satz gesagt, der sie zusammenzucken ließ, und ihnen die Sprache verschlagen hat.Nicht mehr, nicht weniger. 

na, wenn ich mir das Zitat noch mal genau ansehe, dann hat Dein Freund aber in der Tat auch noch betont, dass die beiden Frauen die ''Wahl'' hätten... siehe hier:

  ''..wenn ihr sie noch einmal belästigt, könnt ihr entscheiden, ob ihr mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere beschnitten werden wollt." Für einen ganz kurzen Augenblick hat er in Richtung ihres Schritts geschaut''...  

Menschen sind Menschen, ganz gleich aus welchem ''Kulturkreis'' sie stammen.
Es ist ja nicht so, dass es sich hierbei um Streit zwischen Elefanten und Mäusen handelte.

Aber dass eine Tat eine andere nach sich zieht, können wir selber nachvollziehen, da es so ziemlich jeder nahezu täglich erlebt - so ist das Leben unter Menschen nunmal.

Und ob Dein Freund sich getraut hätte derart vorzugehen, wenn die beiden ''Damen'' in männlicher Begleitung und nicht allein gewesen wären ... tut mir leid, aber für so ''männlich heldenhaft'' halte ich so einen Kerl aber auch wieder nicht und vermutlich wäre Dein Freund mit Dir leinegezogen, ohne auch nur den Blick zu heben gegen diese Frauen.
Ich finde nicht mal annähernd, dass so ein Verhalten ''heldenhaft'' ist, da sich Dein Freund in diesem Augenblick ja in keinerlei Gefahr befunden hat. Und ''Helden'', die andere Menschen bedrohen, sind eben keine Helden. Aber dazu müsste man sich eben auch erst mal ein paar Gedanken machen  (?)

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 11:59
In Antwort auf gabriela1440

na, wenn ich mir das Zitat noch mal genau ansehe, dann hat Dein Freund aber in der Tat auch noch betont, dass die beiden Frauen die ''Wahl'' hätten... siehe hier:

  ''..wenn ihr sie noch einmal belästigt, könnt ihr entscheiden, ob ihr mit einem Steakmesser oder einer Geflügelschere beschnitten werden wollt." Für einen ganz kurzen Augenblick hat er in Richtung ihres Schritts geschaut''...  

Menschen sind Menschen, ganz gleich aus welchem ''Kulturkreis'' sie stammen.
Es ist ja nicht so, dass es sich hierbei um Streit zwischen Elefanten und Mäusen handelte.

Aber dass eine Tat eine andere nach sich zieht, können wir selber nachvollziehen, da es so ziemlich jeder nahezu täglich erlebt - so ist das Leben unter Menschen nunmal.

Und ob Dein Freund sich getraut hätte derart vorzugehen, wenn die beiden ''Damen'' in männlicher Begleitung und nicht allein gewesen wären ... tut mir leid, aber für so ''männlich heldenhaft'' halte ich so einen Kerl aber auch wieder nicht und vermutlich wäre Dein Freund mit Dir leinegezogen, ohne auch nur den Blick zu heben gegen diese Frauen.
Ich finde nicht mal annähernd, dass so ein Verhalten ''heldenhaft'' ist, da sich Dein Freund in diesem Augenblick ja in keinerlei Gefahr befunden hat. Und ''Helden'', die andere Menschen bedrohen, sind eben keine Helden. Aber dazu müsste man sich eben auch erst mal ein paar Gedanken machen  (?)

Nun, einigen wir uns doch darauf, dass er die beiden Mobberinnen kaltgestellt hat. Aus meiner Sicht also eine sehr erfolgreiche Aktion, wenn auch mit dem Risiko einer Eskalation verbunden. Meine Lebenserfahrung sagt mir aber, dass Mobber im Grunde feige Menschen sind und durch ihr bisheriges Mobbing viel mehr zu verlieren haben, als der TE.

Insofern meine Hochachtung für den Freund der TE, auch wenn ich es nicht so geregelt hätte. Aber der Erfolg spricht für sich.

8 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 12:06

Interessant wie ausfallend Du schon in harmlosen Diskussionen wirst. Ich denke Du hat ein gehöriges Agressionsproblem, das Du versuchen solltest therapeutisch in den Griff zu bekommen.

Seltsam finde ich, dass Du den Straftatbestand des Mobbings völlig vernachlässigst und lediglich die schlimme Drohung des Mannes gegen die armen armen Frauen berücksichtigst.

Ich rechne Dir an, dass Du aus einem anderen Kulturkreis kommst und vielleicht anders solzialisiert bist. Dennoch ist das kein Grund ausfallend und beleidigend zu werden, nur weil jemand eine andere Meinung als Du hat.

Nochmal: Ich rate Dir zu einer Therapie, normal ist Dein Verhalten jedenfalls nicht.
 

10 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 13:56

Nein, auch sie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 14:08
In Antwort auf 6rama9

Nun, einigen wir uns doch darauf, dass er die beiden Mobberinnen kaltgestellt hat. Aus meiner Sicht also eine sehr erfolgreiche Aktion, wenn auch mit dem Risiko einer Eskalation verbunden. Meine Lebenserfahrung sagt mir aber, dass Mobber im Grunde feige Menschen sind und durch ihr bisheriges Mobbing viel mehr zu verlieren haben, als der TE.

Insofern meine Hochachtung für den Freund der TE, auch wenn ich es nicht so geregelt hätte. Aber der Erfolg spricht für sich.

so ein Quatsch! Wo hat er denn jemanden ''kalt gestellt''?

Ne unüberlegt große Klappe hat er riskiert - das war's aber auch schon.

Darüber hinaus waren die beide ''Mobberinnen'' längst schon ''Vergangenheit'' und dieser Angriff total überflüssig und für niemandem mehr zu irgendwas nutze.

Daniela wäre künftig mehr damit geholfen, sich künftig mit anderen Betroffenen auszutauschen, um sich Selbstvertrauen anzueignen - Männer sind, wenn man sie bräuchte, sehr oft gar nicht in der Nähe, um einen zu beschützen. Es ist da schon sinnvoller, wenn man in der Lage ist, sich selbst zu verteidigen. Das geht sogar ohne Drohungen und erst recht ohne Handgreiflichkeiten.

Auch mag ich keine Heldenhaftigkeiten lesen, die gar keine sind.

Oder bin ich schon ein Held, wenn ich einen Ertrinkenden nur gesehen habe - ohne diesen jedoch unter Gefahr meines eigenen Lebens gerettet zu haben vor dem Ertrinken ?

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 14:11
In Antwort auf gabriela1440

so ein Quatsch! Wo hat er denn jemanden ''kalt gestellt''?

Ne unüberlegt große Klappe hat er riskiert - das war's aber auch schon.

Darüber hinaus waren die beide ''Mobberinnen'' längst schon ''Vergangenheit'' und dieser Angriff total überflüssig und für niemandem mehr zu irgendwas nutze.

Daniela wäre künftig mehr damit geholfen, sich künftig mit anderen Betroffenen auszutauschen, um sich Selbstvertrauen anzueignen - Männer sind, wenn man sie bräuchte, sehr oft gar nicht in der Nähe, um einen zu beschützen. Es ist da schon sinnvoller, wenn man in der Lage ist, sich selbst zu verteidigen. Das geht sogar ohne Drohungen und erst recht ohne Handgreiflichkeiten.

Auch mag ich keine Heldenhaftigkeiten lesen, die gar keine sind.

Oder bin ich schon ein Held, wenn ich einen Ertrinkenden nur gesehen habe - ohne diesen jedoch unter Gefahr meines eigenen Lebens gerettet zu haben vor dem Ertrinken ?

 

Vergangenheit sind sie seit seinem Satz, seitdem sprechen sie mich nicht mehr an.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 18:54
In Antwort auf gabriela1440

so ein Quatsch! Wo hat er denn jemanden ''kalt gestellt''?

Ne unüberlegt große Klappe hat er riskiert - das war's aber auch schon.

Darüber hinaus waren die beide ''Mobberinnen'' längst schon ''Vergangenheit'' und dieser Angriff total überflüssig und für niemandem mehr zu irgendwas nutze.

Daniela wäre künftig mehr damit geholfen, sich künftig mit anderen Betroffenen auszutauschen, um sich Selbstvertrauen anzueignen - Männer sind, wenn man sie bräuchte, sehr oft gar nicht in der Nähe, um einen zu beschützen. Es ist da schon sinnvoller, wenn man in der Lage ist, sich selbst zu verteidigen. Das geht sogar ohne Drohungen und erst recht ohne Handgreiflichkeiten.

Auch mag ich keine Heldenhaftigkeiten lesen, die gar keine sind.

Oder bin ich schon ein Held, wenn ich einen Ertrinkenden nur gesehen habe - ohne diesen jedoch unter Gefahr meines eigenen Lebens gerettet zu haben vor dem Ertrinken ?

 

Wo er jemand kaltgestellt hat? Lies Dir doch die Kommentare der TE durch: Seitdem ist Ruhe. Mobbern muss man sehr massiv kommen. Ignorieren halte ich für die schlechteste Variante, das ermutigt sie nur die nächste Stufe zu zünden. Man muss ihr Verhalten entweder in die Öffentlichkeit zerren, bis andere mit dem Finger auf sie zeigen oder sie einschüchtern.

Ich an Stelle der TE hätte nach dem Arbeitsplatzwechsel Strafanzeige gegen die beiden Damen und die Firma wegen Unterlassung gestellt. Selbst wenn sie keine Aussicht auf Erfolg gehabt hätte, hätte es intern hochnotpeinliche Befragungen der beiden Mobberinnen und ihrer Vorgesetzten gegeben.

Alternativ bietet sich die Einschüchterung an, die aber natürlich mit dem Risiko einer weiteren Eskalation verbunden ist. War hoch gepokert, aber hier gings gut. Ob man jetzt mit Beschneidung, russischen Motorradfreunden oder was auch immer droht, ist völlig egal. Hauptsache Einschüchterung.

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 19:23

Das hat eine Vorgeschichte. Eine Freundin hatte uns vom Roman einer Schriftstellerin aus Argentinien erzählt. Darin wird eine junge Tänzerin von zwei Frauen schickaniert. Die Schwester der Tänzerin ist Ärztin, sie nimmt dann Rache. Ich habe den Roman aber nicht gelesen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 20:28

Ich hab jetzt nicht alles gelesen. Meine Meinung ist: Ich hätts toll gefunden, dass er dich verteidigt. Aber das was er gesagt hat ist menschlich so extrem daneben, dass ich mich echt wundern würde, mit wem ich da liiert bin. Das würd mich echt erschrecken und witzig find ich das schon gar nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2017 um 7:40

Die Schwester der Tänzerin greift zum Skalpell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2017 um 12:42

was für eine aufregung....
wer mobbing mal erlebt hat, weiß wie "grausam" das ist. 
und er hat einen spruch rausgehauen, der schon grob war, aber eigentlich doch
eher witzig, weil er das ziel nicht verfehlt hat.
noch dazu mit dem hintergrund dieses romans...also ist es noch nicht mal SEINER fantasie entsprungen.
ich denke mal, keine von beiden frauen hat angst, dass er sie tatsächlich beschneiden will.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2017 um 15:57

Mein Freund sieht weder aus wie ein Taliban noch ist er Koch. Die Inspirationsquelle ist, nachdem was ich gehört habe, tatsächlich so geschrieben, dass man lachen muss. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2017 um 16:33
In Antwort auf daniela3843

Mein Freund sieht weder aus wie ein Taliban noch ist er Koch. Die Inspirationsquelle ist, nachdem was ich gehört habe, tatsächlich so geschrieben, dass man lachen muss. 

na, für DICH mag er so nicht aussehen - könnte aber sein, dass das die beiden Mobberinnen anders sehen?

Und dass die in ihm eben NICHT den ''Helden'' sehen - den siehst nur Du  und ein paar User hier scheinen mit einiger Fantasie die gleiche Idee zu teilen

Da es kaum noch Helden zu geben scheint, verwechselt man eben auch manchmal Übermut mit Mut..

is ja normalitisch ..odawieodawat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook