Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verliert errektion..

Freund verliert errektion..

12. Dezember 2018 um 15:52

Moin meine Lieben, 
mich habe folgendes Problem.
und zwar hab ich mit meinem Freund jetzt seit fast 4 Monaten was am laufen( beide 21), inzwischen sind wir auch zusammen, was einfach von meiner Seite aus ein bisschen Zeit gebraucht hat, da es meine erste Beziehung ist. 
Nun haben wir bzw. Er das Problem dass er zwar einen steifen kriegt, der aber meistens recht schnell wieder schlaff wird, wodurch Geschlechtsverkehr an sich eigentlich nicht möglich ist und wenn ich ihm einen blase oder es ihm mit der Hand mache, funktioniert es manchmal auch nicht. Er hatte das Problem wohl auch mit seiner Exfreundin und konnte mit ihr nicht drüber reden. Er hatte zu Beginn mal etwas genommen damit das halt nicht passiert und da hat dann auch alles geklappt und anschließend, als er das weggelassen hat, auch 1/2 mal aber das ist ja wohl nicht die Lösung.. Er war auch schon beim Arzt um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist, ist es. Mittlerweile habe ich das Gefühl ist es noch schlimmer geworden weil er, selbst wenn ich es ihm mit der Hand mache, irgendwann schlaff wird. Ich hab ihm in letzter Zeit recht oft mit der Hand oder dem Mund befriedigt um ihm zu zeigen, dass er es ja kann und sich einfach nur entspannen muss? Aber ich habe das Gefühl dass das nach hinten losgegangen ist.  Ich sehe in seinem Gesicht immer die Frustration und Beschämtheit wenn es nicht klappt und weiß dann nie was ich machen soll... ich hoffe einer von euch kann mir/ uns helfen. Ich mag ihn wirklich gerne und will ihn ja auch gar nicht unter Druck setzen.. 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

13. Dezember 2018 um 17:00

Hey, sagt dir die sich selbst erfüllende Prophezeiung was? Gut möglich, dass es nicht klappt, weil er genau davor Angst hat. Deshalb muss der Druck raus (auch wenn du ihn nicht bewusst unter Druck setzt, er tut es ganz sicher). Fahrt an entspannte Orte (Therme, Sauna, was auch immer), lasst die Seele baumeln, fummelt und kuschelt, aber habt keinen Sex! Es muss klar sein, dass es um Nähe und nicht den Orgasmus geht, das ist das wichtige dabei. Wenn er steif und schlaff wird, nicht kommentieren. 
Und evt eine zweite Meinung beim Arzt einholen. Wenn es körperlich ist, dann können auch bedenklichere Krankheiten dahinter stecken.

7 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 7:05
In Antwort auf zuckerschnecke

schmetterlingaufreisen, ich klatsch mir wirklich gegen die Stirn bei dem was du schreibst...selbsterfuellende Proohezeiung...bitte bilde dich weiter. Das wuerde auf diesen Fall hin bedeuten, die TE hatte immer Angst, an einen Mann mit Erektionsstoerungen zu geraten...man sagt ja immer reisen bildet, aber Schmetterlinge kommen ja wirklich nicht weit.
Liebe TE: Das ist ein echtes Problem was unbedingt thematisiert werden sollte. Was mir Sorgen bereitet: es ist deine erste Beziehung. Da sollten solche gravierenden Probleme, und nichts anderes sind so starke Erektionsstoerungen, gar nichts zu suchen haben. Das belastet nicht nur die Beziehung, sondern macht sie kaputt. Und genau hier denke ich schon: Wo bleibt deine Sexualitaet? Geht es immer nur darum, dass er nicht kann, oder befriedigt er dich wenigstens (wenn nicht, Obacht).
Mein erster Gedanke war: Der ist schwul u steht nicht dazu..wenn koerperliche Ursachen schon ausgeschlossen sind, dann ist es seelisch/psychisch und ab da ist es nicht mehr dein Problem. Klingt erstmal hart, ist aber so. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass beste was dh tun kannst,ist gehen. Schon klar, wirst du nicht machen, weil erste Beziehung u du denkst du hast eine Bringschuld, musst Verstaendnis haben u helfen. Verstehe ich, bringt bei Erektiknsstoerungen seelischer Art rein gar nichts...im Prinzip verweigert er sich dieser Beziehung damit...und ich wuerde sagen, sobald dieses Problem schon so lange bei ihm auftritt, hat er starke Bindungsangst. So oder so...kein guter Cocktail fuer deine erste Beziehung...da faellt man eigentlich so lange u intensiv uebereinander her, dass man es an den wochenenden nicht mal aus dem bett schafft.

Wow, welch unnötiges Rumgebitche! Haben deine Eltern dich nicht zur Höflichkeit erzogen? Oder sitzt du frustriert und angriffslustig zu Hause, auf der Suche nach irgendwem, dem du aufs Maul hauen kannst? Wenn du dich jetzt abreagiert hast, dann hat es sich wenigstens gelohnt, bin ja zum Glück nur virtuell...

Nochmal zurück zum Thema: ich habe die sich selbst erfüllende Prophezeiung auf den jungen Mann mit den Erektionsproblemen bezogen. Dass er so Angst hat, dass er nicht funktioniert beim Sex, dass sich das letztendlich erfüllt. 
Ich habe nie gesagt, dass sie fürchtet, auf Männer mit Erektionsproblemen zu stoßen. Die SICH SELBST erfüllende Prophezeiung bezieht sich nämlich immer auf das, was du von dir selbst hältst aufgrund dessen, was dir andere sagen bzw. was man denkt, das sie denken. Informiere du dich also nochmal, sonst hättest du mich nie anders verstanden.

Solltesr du dennoch Dinge nicht wissen, ist das ja auch nicht schlimm. Dann kann man höflich nachfragen, denn auch das kann einen manchmal aufklären und auch wissend machen.

Und mach einen Sportkurs, triff dich mit anderen Menschen, geh spazieren und häng weniger im Internet rum, das baut Aggressionen ab. 

6 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 17:00

Hey, sagt dir die sich selbst erfüllende Prophezeiung was? Gut möglich, dass es nicht klappt, weil er genau davor Angst hat. Deshalb muss der Druck raus (auch wenn du ihn nicht bewusst unter Druck setzt, er tut es ganz sicher). Fahrt an entspannte Orte (Therme, Sauna, was auch immer), lasst die Seele baumeln, fummelt und kuschelt, aber habt keinen Sex! Es muss klar sein, dass es um Nähe und nicht den Orgasmus geht, das ist das wichtige dabei. Wenn er steif und schlaff wird, nicht kommentieren. 
Und evt eine zweite Meinung beim Arzt einholen. Wenn es körperlich ist, dann können auch bedenklichere Krankheiten dahinter stecken.

7 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 3:42

schmetterlingaufreisen, ich klatsch mir wirklich gegen die Stirn bei dem was du schreibst...selbsterfuellende Proohezeiung...bitte bilde dich weiter. Das wuerde auf diesen Fall hin bedeuten, die TE hatte immer Angst, an einen Mann mit Erektionsstoerungen zu geraten...man sagt ja immer reisen bildet, aber Schmetterlinge kommen ja wirklich nicht weit.
Liebe TE: Das ist ein echtes Problem was unbedingt thematisiert werden sollte. Was mir Sorgen bereitet: es ist deine erste Beziehung. Da sollten solche gravierenden Probleme, und nichts anderes sind so starke Erektionsstoerungen, gar nichts zu suchen haben. Das belastet nicht nur die Beziehung, sondern macht sie kaputt. Und genau hier denke ich schon: Wo bleibt deine Sexualitaet? Geht es immer nur darum, dass er nicht kann, oder befriedigt er dich wenigstens (wenn nicht, Obacht).
Mein erster Gedanke war: Der ist schwul u steht nicht dazu..wenn koerperliche Ursachen schon ausgeschlossen sind, dann ist es seelisch/psychisch und ab da ist es nicht mehr dein Problem. Klingt erstmal hart, ist aber so. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass beste was dh tun kannst,ist gehen. Schon klar, wirst du nicht machen, weil erste Beziehung u du denkst du hast eine Bringschuld, musst Verstaendnis haben u helfen. Verstehe ich, bringt bei Erektiknsstoerungen seelischer Art rein gar nichts...im Prinzip verweigert er sich dieser Beziehung damit...und ich wuerde sagen, sobald dieses Problem schon so lange bei ihm auftritt, hat er starke Bindungsangst. So oder so...kein guter Cocktail fuer deine erste Beziehung...da faellt man eigentlich so lange u intensiv uebereinander her, dass man es an den wochenenden nicht mal aus dem bett schafft.

1 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 7:05
In Antwort auf zuckerschnecke

schmetterlingaufreisen, ich klatsch mir wirklich gegen die Stirn bei dem was du schreibst...selbsterfuellende Proohezeiung...bitte bilde dich weiter. Das wuerde auf diesen Fall hin bedeuten, die TE hatte immer Angst, an einen Mann mit Erektionsstoerungen zu geraten...man sagt ja immer reisen bildet, aber Schmetterlinge kommen ja wirklich nicht weit.
Liebe TE: Das ist ein echtes Problem was unbedingt thematisiert werden sollte. Was mir Sorgen bereitet: es ist deine erste Beziehung. Da sollten solche gravierenden Probleme, und nichts anderes sind so starke Erektionsstoerungen, gar nichts zu suchen haben. Das belastet nicht nur die Beziehung, sondern macht sie kaputt. Und genau hier denke ich schon: Wo bleibt deine Sexualitaet? Geht es immer nur darum, dass er nicht kann, oder befriedigt er dich wenigstens (wenn nicht, Obacht).
Mein erster Gedanke war: Der ist schwul u steht nicht dazu..wenn koerperliche Ursachen schon ausgeschlossen sind, dann ist es seelisch/psychisch und ab da ist es nicht mehr dein Problem. Klingt erstmal hart, ist aber so. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass beste was dh tun kannst,ist gehen. Schon klar, wirst du nicht machen, weil erste Beziehung u du denkst du hast eine Bringschuld, musst Verstaendnis haben u helfen. Verstehe ich, bringt bei Erektiknsstoerungen seelischer Art rein gar nichts...im Prinzip verweigert er sich dieser Beziehung damit...und ich wuerde sagen, sobald dieses Problem schon so lange bei ihm auftritt, hat er starke Bindungsangst. So oder so...kein guter Cocktail fuer deine erste Beziehung...da faellt man eigentlich so lange u intensiv uebereinander her, dass man es an den wochenenden nicht mal aus dem bett schafft.

Wow, welch unnötiges Rumgebitche! Haben deine Eltern dich nicht zur Höflichkeit erzogen? Oder sitzt du frustriert und angriffslustig zu Hause, auf der Suche nach irgendwem, dem du aufs Maul hauen kannst? Wenn du dich jetzt abreagiert hast, dann hat es sich wenigstens gelohnt, bin ja zum Glück nur virtuell...

Nochmal zurück zum Thema: ich habe die sich selbst erfüllende Prophezeiung auf den jungen Mann mit den Erektionsproblemen bezogen. Dass er so Angst hat, dass er nicht funktioniert beim Sex, dass sich das letztendlich erfüllt. 
Ich habe nie gesagt, dass sie fürchtet, auf Männer mit Erektionsproblemen zu stoßen. Die SICH SELBST erfüllende Prophezeiung bezieht sich nämlich immer auf das, was du von dir selbst hältst aufgrund dessen, was dir andere sagen bzw. was man denkt, das sie denken. Informiere du dich also nochmal, sonst hättest du mich nie anders verstanden.

Solltesr du dennoch Dinge nicht wissen, ist das ja auch nicht schlimm. Dann kann man höflich nachfragen, denn auch das kann einen manchmal aufklären und auch wissend machen.

Und mach einen Sportkurs, triff dich mit anderen Menschen, geh spazieren und häng weniger im Internet rum, das baut Aggressionen ab. 

6 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 7:05
In Antwort auf zuckerschnecke

schmetterlingaufreisen, ich klatsch mir wirklich gegen die Stirn bei dem was du schreibst...selbsterfuellende Proohezeiung...bitte bilde dich weiter. Das wuerde auf diesen Fall hin bedeuten, die TE hatte immer Angst, an einen Mann mit Erektionsstoerungen zu geraten...man sagt ja immer reisen bildet, aber Schmetterlinge kommen ja wirklich nicht weit.
Liebe TE: Das ist ein echtes Problem was unbedingt thematisiert werden sollte. Was mir Sorgen bereitet: es ist deine erste Beziehung. Da sollten solche gravierenden Probleme, und nichts anderes sind so starke Erektionsstoerungen, gar nichts zu suchen haben. Das belastet nicht nur die Beziehung, sondern macht sie kaputt. Und genau hier denke ich schon: Wo bleibt deine Sexualitaet? Geht es immer nur darum, dass er nicht kann, oder befriedigt er dich wenigstens (wenn nicht, Obacht).
Mein erster Gedanke war: Der ist schwul u steht nicht dazu..wenn koerperliche Ursachen schon ausgeschlossen sind, dann ist es seelisch/psychisch und ab da ist es nicht mehr dein Problem. Klingt erstmal hart, ist aber so. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass beste was dh tun kannst,ist gehen. Schon klar, wirst du nicht machen, weil erste Beziehung u du denkst du hast eine Bringschuld, musst Verstaendnis haben u helfen. Verstehe ich, bringt bei Erektiknsstoerungen seelischer Art rein gar nichts...im Prinzip verweigert er sich dieser Beziehung damit...und ich wuerde sagen, sobald dieses Problem schon so lange bei ihm auftritt, hat er starke Bindungsangst. So oder so...kein guter Cocktail fuer deine erste Beziehung...da faellt man eigentlich so lange u intensiv uebereinander her, dass man es an den wochenenden nicht mal aus dem bett schafft.

Schmetterling sprach bei drr selbsterfüllenden Prophezeiung ja auch nicht von der Fragestellerin, sondern von ihrem Freund!!! Und da hat sie ja auch Recht! 

1 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 10:11
In Antwort auf maov97

Moin meine Lieben, 
mich habe folgendes Problem.
und zwar hab ich mit meinem Freund jetzt seit fast 4 Monaten was am laufen( beide 21), inzwischen sind wir auch zusammen, was einfach von meiner Seite aus ein bisschen Zeit gebraucht hat, da es meine erste Beziehung ist. 
Nun haben wir bzw. Er das Problem dass er zwar einen steifen kriegt, der aber meistens recht schnell wieder schlaff wird, wodurch Geschlechtsverkehr an sich eigentlich nicht möglich ist und wenn ich ihm einen blase oder es ihm mit der Hand mache, funktioniert es manchmal auch nicht. Er hatte das Problem wohl auch mit seiner Exfreundin und konnte mit ihr nicht drüber reden. Er hatte zu Beginn mal etwas genommen damit das halt nicht passiert und da hat dann auch alles geklappt und anschließend, als er das weggelassen hat, auch 1/2 mal aber das ist ja wohl nicht die Lösung.. Er war auch schon beim Arzt um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist, ist es. Mittlerweile habe ich das Gefühl ist es noch schlimmer geworden weil er, selbst wenn ich es ihm mit der Hand mache, irgendwann schlaff wird. Ich hab ihm in letzter Zeit recht oft mit der Hand oder dem Mund befriedigt um ihm zu zeigen, dass er es ja kann und sich einfach nur entspannen muss? Aber ich habe das Gefühl dass das nach hinten losgegangen ist.  Ich sehe in seinem Gesicht immer die Frustration und Beschämtheit wenn es nicht klappt und weiß dann nie was ich machen soll... ich hoffe einer von euch kann mir/ uns helfen. Ich mag ihn wirklich gerne und will ihn ja auch gar nicht unter Druck setzen.. 

Weisst Du mit Sicherheit, dass er deswegen schon beim Arzt war? 

In aller Regel sträuben sich (vor allem junge) Männer mit allen Vieren gegen einen Arztbesuch aus diesem in ihren Augen beschämenden Grund. 

Wenn tatsächlich kein körperliches Problem vorliegt, tippe ich mal ins Blaue... auf eine erektile Dysfunktion infolge zu heftiger Masturbation. Denkbar ist auch eine Pornofixierung. 

Hier mal ein Link dazu:

https://www.dred.com/ch/fuehrt-haeufige-masturbation-zu-impotenz.html

3 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 13:54
In Antwort auf maov97

Moin meine Lieben, 
mich habe folgendes Problem.
und zwar hab ich mit meinem Freund jetzt seit fast 4 Monaten was am laufen( beide 21), inzwischen sind wir auch zusammen, was einfach von meiner Seite aus ein bisschen Zeit gebraucht hat, da es meine erste Beziehung ist. 
Nun haben wir bzw. Er das Problem dass er zwar einen steifen kriegt, der aber meistens recht schnell wieder schlaff wird, wodurch Geschlechtsverkehr an sich eigentlich nicht möglich ist und wenn ich ihm einen blase oder es ihm mit der Hand mache, funktioniert es manchmal auch nicht. Er hatte das Problem wohl auch mit seiner Exfreundin und konnte mit ihr nicht drüber reden. Er hatte zu Beginn mal etwas genommen damit das halt nicht passiert und da hat dann auch alles geklappt und anschließend, als er das weggelassen hat, auch 1/2 mal aber das ist ja wohl nicht die Lösung.. Er war auch schon beim Arzt um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist, ist es. Mittlerweile habe ich das Gefühl ist es noch schlimmer geworden weil er, selbst wenn ich es ihm mit der Hand mache, irgendwann schlaff wird. Ich hab ihm in letzter Zeit recht oft mit der Hand oder dem Mund befriedigt um ihm zu zeigen, dass er es ja kann und sich einfach nur entspannen muss? Aber ich habe das Gefühl dass das nach hinten losgegangen ist.  Ich sehe in seinem Gesicht immer die Frustration und Beschämtheit wenn es nicht klappt und weiß dann nie was ich machen soll... ich hoffe einer von euch kann mir/ uns helfen. Ich mag ihn wirklich gerne und will ihn ja auch gar nicht unter Druck setzen.. 

Wo hat er seine Errektion denn verloren?  Unterwegs oder wo?

"als er das [lustige Medikament, das farbige wohl (?)] weggelassen hat, auch 1/2 mal geklappt" waaas? Es hat auch dann nur ein halbes Mal geklappt? 

Und dann ist es nach hinten losgegangen?  Auch das noch... also... wie muss ich mir das vorstellen?? Nach hinten losgegangen... hmmm dieser Er da, ist nach hinten ...losgegangen... also... abgehauen, abgespritzt oder wie? 

Gefällt mir

14. Dezember 2018 um 14:09
In Antwort auf maov97

Moin meine Lieben, 
mich habe folgendes Problem.
und zwar hab ich mit meinem Freund jetzt seit fast 4 Monaten was am laufen( beide 21), inzwischen sind wir auch zusammen, was einfach von meiner Seite aus ein bisschen Zeit gebraucht hat, da es meine erste Beziehung ist. 
Nun haben wir bzw. Er das Problem dass er zwar einen steifen kriegt, der aber meistens recht schnell wieder schlaff wird, wodurch Geschlechtsverkehr an sich eigentlich nicht möglich ist und wenn ich ihm einen blase oder es ihm mit der Hand mache, funktioniert es manchmal auch nicht. Er hatte das Problem wohl auch mit seiner Exfreundin und konnte mit ihr nicht drüber reden. Er hatte zu Beginn mal etwas genommen damit das halt nicht passiert und da hat dann auch alles geklappt und anschließend, als er das weggelassen hat, auch 1/2 mal aber das ist ja wohl nicht die Lösung.. Er war auch schon beim Arzt um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist, ist es. Mittlerweile habe ich das Gefühl ist es noch schlimmer geworden weil er, selbst wenn ich es ihm mit der Hand mache, irgendwann schlaff wird. Ich hab ihm in letzter Zeit recht oft mit der Hand oder dem Mund befriedigt um ihm zu zeigen, dass er es ja kann und sich einfach nur entspannen muss? Aber ich habe das Gefühl dass das nach hinten losgegangen ist.  Ich sehe in seinem Gesicht immer die Frustration und Beschämtheit wenn es nicht klappt und weiß dann nie was ich machen soll... ich hoffe einer von euch kann mir/ uns helfen. Ich mag ihn wirklich gerne und will ihn ja auch gar nicht unter Druck setzen.. 

1. frage: klappt es denn, wenn er sich alleine einen runterholt?
2. frage: wie oft macht er das?

wenn du das geklärt hast, reden wir weiter... ist durchaus ernst gemeint!

3 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 15:41
In Antwort auf derspieltdochblos

1. frage: klappt es denn, wenn er sich alleine einen runterholt?
2. frage: wie oft macht er das?

wenn du das geklärt hast, reden wir weiter... ist durchaus ernst gemeint!

Ich denke, wir haben da denselben "Verdacht"

1 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 16:09
In Antwort auf derspieltdochblos

1. frage: klappt es denn, wenn er sich alleine einen runterholt?
2. frage: wie oft macht er das?

wenn du das geklärt hast, reden wir weiter... ist durchaus ernst gemeint!

Also du denkst er sei schwul? Völlig ausschließen kann man das sicher nicht...

Gefällt mir

14. Dezember 2018 um 16:11
In Antwort auf maov97

Also du denkst er sei schwul? Völlig ausschließen kann man das sicher nicht...

Nein. Ich denke, er denkt *lach* dass es sich um ein "Masturbations"- oder Porno-Problem handelt. Lies mal den Link von mir. 

4 LikesGefällt mir

15. Dezember 2018 um 7:11

"Wow, welch unnötiges Rumgebitche! Haben deine Eltern dich nicht zur Höflichkeit erzogen? Oder sitzt du frustriert und angriffslustig zu Hause, auf der Suche nach irgendwem, dem du aufs Maul hauen kannst? Wenn du dich jetzt abreagiert hast, dann hat es sich wenigstens gelohnt, bin ja zum Glück nur virtuell..."

Ich stolper einfach immer wieder über deine total sinnfreien Ratschläge, das ist leider schon alles. Der TE ernsthaft zu raten, SIE soll den Druck von ihm nehmen und ihr damit Verantwortung zuschieben für ein Problem, was bei dem Typen im Kopf sitzt, ist - für dich freundlich ausgedrückt - unreflektiert und totaler Schwachsinn.

...und witzig, wie du mir gleich mal Ratschläge für mein Leben gibst, obwohl ich doch alles besser weiß deiner Meiung nach...dafür, dass du sooo super duper fluffig versuchst rüber zukommen, bist du selber ganz schön pissig...und ich dachte immer, Schmetterlinge haben Rüssel und kein Maul...aber du weißt auch das sicherlich besser.

Gefällt mir

15. Dezember 2018 um 9:05

und by the way. Die Selbsterfüllende Prophezeiung bezieht sich auf ein Verhalten. Hier geht es aber nicht um Verhalten, sondern um psychisches Probleme. Wenn man so denkt wie, müsste man auch von der Theorie ausgehen: eine Frau, die Angst hat vergewaltigt zu werden, verhält sich dann genau so, dass sie vergewaltigt wird. Bitte finde wenigtens den Unterschied zw. Verhalten und pychische Probleme. Du schaffst das.
Kleiner Tipp: Auf diesen Fall bezogen würde es bedeuten, der Freund der TE sucht aktiv unbewusst Sitatuionen auf, in denen er sexuell versagt...aber das schildert die  TE nicht.
Ist eigentlich erstaunlich, dass du bei den Erektionsproblemen nicht noch mit dem Schmetterlingseffekt um die Ecke gekommen bist...zuzutrauen ist es dir.

" Haben deine Eltern dich nicht zur Höflichkeit erzogen? " Dummheit aus Höflichkeit heraus tollerieren? Ernsthaft?

"Und mach einen Sportkurs, triff dich mit anderen Menschen, geh spazieren und häng weniger im Internet rum, das baut Aggressionen ab. "

Mirror mirror on the wall...schon erstaunlich, dass du dich befugt fühlst, anderen Lebenstipps zu geben, weil du überfordert bist. Ich soll mein Leben so gestalten, dass es dir passt? Aber sonst gehts noch, ja...

1 LikesGefällt mir

15. Dezember 2018 um 10:00
In Antwort auf zuckerschnecke

und by the way. Die Selbsterfüllende Prophezeiung bezieht sich auf ein Verhalten. Hier geht es aber nicht um Verhalten, sondern um psychisches Probleme. Wenn man so denkt wie, müsste man auch von der Theorie ausgehen: eine Frau, die Angst hat vergewaltigt zu werden, verhält sich dann genau so, dass sie vergewaltigt wird. Bitte finde wenigtens den Unterschied zw. Verhalten und pychische Probleme. Du schaffst das.
Kleiner Tipp: Auf diesen Fall bezogen würde es bedeuten, der Freund der TE sucht aktiv unbewusst Sitatuionen auf, in denen er sexuell versagt...aber das schildert die  TE nicht.
Ist eigentlich erstaunlich, dass du bei den Erektionsproblemen nicht noch mit dem Schmetterlingseffekt um die Ecke gekommen bist...zuzutrauen ist es dir.

" Haben deine Eltern dich nicht zur Höflichkeit erzogen? " Dummheit aus Höflichkeit heraus tollerieren? Ernsthaft?

"Und mach einen Sportkurs, triff dich mit anderen Menschen, geh spazieren und häng weniger im Internet rum, das baut Aggressionen ab. "

Mirror mirror on the wall...schon erstaunlich, dass du dich befugt fühlst, anderen Lebenstipps zu geben, weil du überfordert bist. Ich soll mein Leben so gestalten, dass es dir passt? Aber sonst gehts noch, ja...

Zuckerschnecke lass die Luft raus!!!!!!!!!

Schmetterling sprach - in meinen Augen absolut klar verständlich - nicht von der TE, sondern von deren Freund! Und was sie angesichts der Tatsache, dass der Freund bereits mehrfach das negative Erlebnis hatte, unter "selbsterfüllende Prophezeiung" meinte, ist - auch wieder in meinen Augen natürlich - absolut einfach verständlich: Jedes Versagen verstärkt die Angst vor einem erneuten Versagen. Beim FREUND der TE. 

Also echt jetzt - Deine Reaktionen hier sind absolut überzogen aggressiv! 

4 LikesGefällt mir

15. Dezember 2018 um 10:43
In Antwort auf zuckerschnecke

"Wow, welch unnötiges Rumgebitche! Haben deine Eltern dich nicht zur Höflichkeit erzogen? Oder sitzt du frustriert und angriffslustig zu Hause, auf der Suche nach irgendwem, dem du aufs Maul hauen kannst? Wenn du dich jetzt abreagiert hast, dann hat es sich wenigstens gelohnt, bin ja zum Glück nur virtuell..."

Ich stolper einfach immer wieder über deine total sinnfreien Ratschläge, das ist leider schon alles. Der TE ernsthaft zu raten, SIE soll den Druck von ihm nehmen und ihr damit Verantwortung zuschieben für ein Problem, was bei dem Typen im Kopf sitzt, ist - für dich freundlich ausgedrückt - unreflektiert und totaler Schwachsinn.

...und witzig, wie du mir gleich mal Ratschläge für mein Leben gibst, obwohl ich doch alles besser weiß deiner Meiung nach...dafür, dass du sooo super duper fluffig versuchst rüber zukommen, bist du selber ganz schön pissig...und ich dachte immer, Schmetterlinge haben Rüssel und kein Maul...aber du weißt auch das sicherlich besser.

Stimmt, es war ein Fehler, sich auf die Ebene einer Zuckerschnecke herabzulassen. Ich werde dich das nächste Mal direkt melden und deine Kommentare ausblenden.

1 LikesGefällt mir

15. Dezember 2018 um 13:12
In Antwort auf maov97

Moin meine Lieben, 
mich habe folgendes Problem.
und zwar hab ich mit meinem Freund jetzt seit fast 4 Monaten was am laufen( beide 21), inzwischen sind wir auch zusammen, was einfach von meiner Seite aus ein bisschen Zeit gebraucht hat, da es meine erste Beziehung ist. 
Nun haben wir bzw. Er das Problem dass er zwar einen steifen kriegt, der aber meistens recht schnell wieder schlaff wird, wodurch Geschlechtsverkehr an sich eigentlich nicht möglich ist und wenn ich ihm einen blase oder es ihm mit der Hand mache, funktioniert es manchmal auch nicht. Er hatte das Problem wohl auch mit seiner Exfreundin und konnte mit ihr nicht drüber reden. Er hatte zu Beginn mal etwas genommen damit das halt nicht passiert und da hat dann auch alles geklappt und anschließend, als er das weggelassen hat, auch 1/2 mal aber das ist ja wohl nicht die Lösung.. Er war auch schon beim Arzt um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist, ist es. Mittlerweile habe ich das Gefühl ist es noch schlimmer geworden weil er, selbst wenn ich es ihm mit der Hand mache, irgendwann schlaff wird. Ich hab ihm in letzter Zeit recht oft mit der Hand oder dem Mund befriedigt um ihm zu zeigen, dass er es ja kann und sich einfach nur entspannen muss? Aber ich habe das Gefühl dass das nach hinten losgegangen ist.  Ich sehe in seinem Gesicht immer die Frustration und Beschämtheit wenn es nicht klappt und weiß dann nie was ich machen soll... ich hoffe einer von euch kann mir/ uns helfen. Ich mag ihn wirklich gerne und will ihn ja auch gar nicht unter Druck setzen.. 

Mein Ex Partner hatte das auch zu Beginn unserer Beziehung. Es kann an seiner Unsicherheit liegen, an dem Druck, den er sich selbst macht, oder daran, dass er sein Pornokonsum übertreibt. Es kann aber auch an all den drei Gründen liegen, so er kein körperliches Leiden hat. 

Ich habe damals mein Freund lediglich einmal und kurz auf seinen Pornokonsum angesprochen, er hat ohne mein Zutun, ohne jegliche Diskussion oder Druck, die Ursachen behoben. Ein kluger Mann weiß was zu tun ist und kann sich selbst helfen.

1 LikesGefällt mir

15. Dezember 2018 um 18:17

Ich fasse nochmal zusammen @Schmetterdingsda: Du kennst dich mit der selbsterfüllenden Prophezeiung nicht aus, gibts aus meiner Sicht unterirdische Tipps und das sage ich auch. Dir passt es nicht, du wirst mir gegen persönlich (mach mal das, tu mal dieses, sei nicht so und so, das gehört sich aber nicht, du bist aber unhöflich etc.pp....). Auf der Sachebene nichts von dir, aber privat volle Breitseite (wers nötig hat), um dann von oben herab zu kommentieren, du würdest dich nicht nochmal auf meine Ebene begeben. Ähm...da warst du leider nie und so Dummzeugs wird dann hier natürlich auch noch beklatscht, weil zusammen ist man weniger blöd.
Sachlich und thematisch gesehen liegst du eben falsch. Ich käme gar nicht auf die Idee, dir augrund deiner fehlenden Kenntnis Unhöflichkeit vorzuwerfen oder Rückschlüsse auf dich und dein Leben zu ziehen. Das interessiert mich gar nicht. Aber der Clou ist dann ja wohl, hier rumzutätern, du würdest beim nächsten Mal (wenn du wieder mit Fakten überfordert bist) mich melden? Auja, jetzt ist aber richtig gefährlich mit dir du... Ich soll den Mund halten, weil du auf irgendwas nicht klarkommst? Mit ganz viel Respekt interessieren mich deine persönlichen Schwachpunkte nicht die Bohne.

1 LikesGefällt mir

15. Dezember 2018 um 18:53
In Antwort auf maov97

Moin meine Lieben, 
mich habe folgendes Problem.
und zwar hab ich mit meinem Freund jetzt seit fast 4 Monaten was am laufen( beide 21), inzwischen sind wir auch zusammen, was einfach von meiner Seite aus ein bisschen Zeit gebraucht hat, da es meine erste Beziehung ist. 
Nun haben wir bzw. Er das Problem dass er zwar einen steifen kriegt, der aber meistens recht schnell wieder schlaff wird, wodurch Geschlechtsverkehr an sich eigentlich nicht möglich ist und wenn ich ihm einen blase oder es ihm mit der Hand mache, funktioniert es manchmal auch nicht. Er hatte das Problem wohl auch mit seiner Exfreundin und konnte mit ihr nicht drüber reden. Er hatte zu Beginn mal etwas genommen damit das halt nicht passiert und da hat dann auch alles geklappt und anschließend, als er das weggelassen hat, auch 1/2 mal aber das ist ja wohl nicht die Lösung.. Er war auch schon beim Arzt um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist, ist es. Mittlerweile habe ich das Gefühl ist es noch schlimmer geworden weil er, selbst wenn ich es ihm mit der Hand mache, irgendwann schlaff wird. Ich hab ihm in letzter Zeit recht oft mit der Hand oder dem Mund befriedigt um ihm zu zeigen, dass er es ja kann und sich einfach nur entspannen muss? Aber ich habe das Gefühl dass das nach hinten losgegangen ist.  Ich sehe in seinem Gesicht immer die Frustration und Beschämtheit wenn es nicht klappt und weiß dann nie was ich machen soll... ich hoffe einer von euch kann mir/ uns helfen. Ich mag ihn wirklich gerne und will ihn ja auch gar nicht unter Druck setzen.. 

Es gibt doch Viagra, damit müßte es klappen. Nicht jeder hat das Glück mit Erektion wann gewunscht.

Gefällt mir

16. Dezember 2018 um 17:01

"Und was soll der ganze Psychokram denn helfen?"

eben! die TE antwortet nicht auf einfache fragen, also scheint das problem wohl schon gelöst, oder nicht so wichtig zu sein...

Gefällt mir

16. Dezember 2018 um 17:18
In Antwort auf maov97

Also du denkst er sei schwul? Völlig ausschließen kann man das sicher nicht...

ein sehr seltsamer schluss, den du da aus meinen fragen ziehst... wie kommst du im zusammenhang mit männern, die sich selbst einen runterholen, auf "schwul"? 

es ist nur so:
1) wenn er es sich selber machen kann, dürfte es sich kaum um ein organisches problem handeln, dass ein arzt behandeln muss...
2) wenn er es sehr oft macht, erschwert das mitunter, noch genug energie für die beschäftigung mit dir zu haben - vorsichtig ausgedrückt. lust ist auch eine hormonelle geschichte, und da kann "zu viel" genauso problematisch sein wie "zu wenig"!

ich habe ja einen ganz anderen verdacht: er ist einfach zu nervös mit dir. und dann gerät er an eine frau, die sich parmanent nur darum kümmert, dass "er" nicht verkümmert. das verstärkt diese nervosität ins unermessliche. er kann einem da schon fast leid tun. du sagst, du willst ihn nicht unter druck setzen, aber gerade deine permanente konzentration auf seine erektion setzt ihn enorm unter druck!

viel hilfreicher wäre es, wenn er sich mehr um dich und deine lust kümmern würde! so lange "er" nicht mitspielt, halt auf jede erdenkliche andere art und weise. es gibt da ja genug möglichkeiten, die ihr zusammen ausprobieren könnt. dann bist du zufrieden, und er kann sich entspannen. wetten, dass dann auch sein willie bald wieder mitspielen will, wenn er nicht mehr so im mittelpunkt aller interessen steht (oder hängt)?

probierts mal aus!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen