Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verliert die Lust

Freund verliert die Lust

9. August 2009 um 12:51

Hallo Zusammen,

ich wende mich an euch, da ich momentan nicht weiter weiss.

Kurz zu meiner Situation. Ich bin mit meinem Freund seit circa 8 Monaten zusammen. Für mich ist es die erste richtige Beziehung, somit habe ich im Bereich Sexualität nicht besonders viel Erfahrung. Das habe ich ihm relatvi spät gesagt. Er hat trotzdem viel Zei tin die Beziehung investiert und ich war leider viel zu kühl zu ihm. Unnahbar...
Dennoch kamen wir uns in der Zeit näher, es fehlte eben nur das miteinander Schlafen. Ich liess immer mehr zu, doch kam es nicht zum GV. Ich hatte eben Angst, und da er mich nicht zu irgendwas gedrängt hat, dachte ich er kommt damit klar. Wir haben nie darüber gesprochen.

Vor einigen Monaten hatten wir einen riesen Streit. Es wäre beinahne auseinander gegangen.

Nun haben wir uns wieder zusammengereauft. Doch kann er mir nicht sagen, ob das mit uns noch eine Zukunft hat. aufgeben will er die Beziehung auch noch nicht.

allerdings kam nun bei einem Gespräch raus, dass er sehr frustriert war, da eben die Sexualität fehlte.
Er hat mir tatsächlich gesagt, dass er sogar Angst habe und er nicht könne. Er habe keine Lust mehr.!!!!!


Für mich war das wie eine Ohrfeige.
Verstehe ich das falsch!? Ich mein, findet er mich nicht mehr Attraktiv?!? Wenn nichtmal mehr diese Basis stimmt...was sollen wir dann noch mit dem Versuch die Beziehung wieder hinzubekommen!??!?

LG

Mehr lesen

9. August 2009 um 12:59


Ja, ich bin noch Jungfrau, das weiss er auch.

Ihm ist der Sex auch wichtig, er meinte mal das wäre eben eine andere Ebene in der Beziehung.

Klar, sind acht MOnate eine lange Zeit. Doch ich dachte er steht irgendwo zu mir. Er hätte nur was sagen müssen, dass er so frustriert ist. Und nun verliert er sogar die Lust bzw hat Angst. Doch wovor kann er Angst haben!?

Er meinte auch, ich hätte ihm damit gezeigt, dass für mich eben in der Beziehung etwas nicht stimmt, da ich mich nicht darauf einlassen konnte.

aber das stimmt doch nicht, ich hatte nur Angst

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:02

Wie?
Jetzt aufeinmal fehlt die Basis, aber die Basis war doch nie wirklich da, wenn Du sagst, dass Du vorher die ganze Zeit unnahbar warst! Meinst Du nicht Dein Freund hat viel gelitten, als Du die ganze Zeit so kühl warst? Jetzt ist er es seit einiger Zeit und Du bist schon am leiden...
Denk mal drüber nach..

LG

P.S: Dieses kühl und unnahbar sein, warst Du das "nur" in sexueller Hinsicht oder auch emotionaler Hinsicht? Und wieso hast Du noch keinen Sex mit ihm? Hast Du Angst etwas falsch zu machen oder liebst Du ihn noch nicht genug? Dies alles hättest Du ehrlich mit Deinem Freund bereden müssen, dann wäre es evtl. nie so weit gekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:05
In Antwort auf oralee_12726800


Ja, ich bin noch Jungfrau, das weiss er auch.

Ihm ist der Sex auch wichtig, er meinte mal das wäre eben eine andere Ebene in der Beziehung.

Klar, sind acht MOnate eine lange Zeit. Doch ich dachte er steht irgendwo zu mir. Er hätte nur was sagen müssen, dass er so frustriert ist. Und nun verliert er sogar die Lust bzw hat Angst. Doch wovor kann er Angst haben!?

Er meinte auch, ich hätte ihm damit gezeigt, dass für mich eben in der Beziehung etwas nicht stimmt, da ich mich nicht darauf einlassen konnte.

aber das stimmt doch nicht, ich hatte nur Angst

LG

.....
Redet darüber, oft und immer dann, wenn es etwas Wichtiges gibt!
Dass er keine Lust mehr hat, ist m.E. normal, wenn man lange keinen Sex hat und es auch mehr oder weniger aufgegeben hat, dass das in absehbarer Zeit kommt, gewöhnt man sich so sehr daran, dass man tatsächlich erst einmal gar nicht mehr will.http://www.gofeminin.de/mag/liebe/d3883.html
So habe ich das jedenfalls erlebt.
Es legt sich bei regelmäßigem Sex seeehr schnell wieder und alles ist wieder normal!
Wollt ihr euch nicht mal ganz langsam an den Sex rantasten? 8 Monate sind wirklich eine sehr sehr lange Zeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:05
In Antwort auf sima_12111754

Wie?
Jetzt aufeinmal fehlt die Basis, aber die Basis war doch nie wirklich da, wenn Du sagst, dass Du vorher die ganze Zeit unnahbar warst! Meinst Du nicht Dein Freund hat viel gelitten, als Du die ganze Zeit so kühl warst? Jetzt ist er es seit einiger Zeit und Du bist schon am leiden...
Denk mal drüber nach..

LG

P.S: Dieses kühl und unnahbar sein, warst Du das "nur" in sexueller Hinsicht oder auch emotionaler Hinsicht? Und wieso hast Du noch keinen Sex mit ihm? Hast Du Angst etwas falsch zu machen oder liebst Du ihn noch nicht genug? Dies alles hättest Du ehrlich mit Deinem Freund bereden müssen, dann wäre es evtl. nie so weit gekommen!


Ja, er hat viel gelitten. Das glaube ich ihm sogar.

Kühl und Unnahbar war ich auch in emotionaler Hinsicht.

Ich liebe ihn, das weiss ich. ICh habe nur Angst etwas falsch zu machen und ihm nicht zu genügen. Alleine daran zebricht diese Beziehung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:11


Er denkt er ist für mich nicht attraktiv?!?!?!

Hallo? Ich würde über diesen Mann jeden freie Minute herfallen Aber ich kann das nicht zeigen, ich war bisher irgendwie innerlich blockiert und liess ihn auch emotional nicht an mich ran.

Die Nähe die wir hatten wollte ich IMMER. Nur dachte ich noch nicht an den nächsten Schritt, da er kein Druck gemacht hat. Ich dachte es reicht. Wie naiv

Tja, und nun genau umgekehrt. Ich bekomme das Gefühl nicht gewollt zu werden. Das ist furchtbar!

Meinst du das ist noch zu retten?! Was, wenn er mich nie wieder anziehend findet?! Obwohl er meinte, am Anfang sei das nicht so gewesen, da fand er mich attraktiv

Jetzt, wo ich ihm so langsam sage wieso ich mich so verhalten habe- es scheint nichts zu ändern. Er bemüht sich nicht mehr um die Beziehung.

Ausserdem - ich könnte das doch auch so sehen, wenn du nich tbereit bist mit mir zu schlafen hat es keinen Sinn... Das it auch nicht besser?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:13
In Antwort auf oralee_12726800


Ja, er hat viel gelitten. Das glaube ich ihm sogar.

Kühl und Unnahbar war ich auch in emotionaler Hinsicht.

Ich liebe ihn, das weiss ich. ICh habe nur Angst etwas falsch zu machen und ihm nicht zu genügen. Alleine daran zebricht diese Beziehung

HÄH?
Also Süße
Dieser Mann ist 8 Monate bei Dir geblieben, anscheinend will er Dich! Das heisst anders formuliert, dass Du ihm genügst! Er liebt Dich so wie Du bist!
Und FALSCH machen, kann man nichts..Fehler gibt es nicht wirklich, solange man sie nutzt und daraus für die Zukunft lernt, sind sie sogar ganz gut
Man kann nichts falsch machen, wenn man aus Liebe handelt!
Das sind eigentlich die zwei grössten Gefühle, die es gibt: Liebe und Angst! Liebe öffnet, Angst verschliesst! Wenn Du soweiter denkst, und Dich durch Deine Angst, anstatt Deiner Liebe leiten lässt, wirst Du noch vieeeeel mehr kaputt machen!

Er sollte Dich so lieben wie Du bist! Also sei auch die, die DU BIST! Verschliess Dich nicht aus Angst er würde Dich verlassen oder sonstwas...Vertraue ihm dein Innerstes an, nur so kann man Probleme direkt anpacken und erkennen und nicht erst, wenn sie so eskalieren, dass sie der Beziehung nur noch mehr schaden!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:16


Es ist nicht so, dass nichts zwischen uns lief.

wir waren uns trotzdem nahe nur fehlte eben der GV. Reicht das andere nicht aus, um zu merken, dass ich nicht abgeneigt bin. Bzw dass ich ihn begehre?

Klar,ich habe das sicher nicht gezeigt, wie das sonst eine Frau tun würde. Aber dennoch...er muss doch gemerkt haben, wie ich diese momente genossen habe. Das macht mich auch traurig.

Oder dass er behauptet, dass es für ihn nur frustrierend war.

Ich weiss nicht, was er meinte, als er sagte er habe Angst. Hallo ? Ich muss Angst haben, für mich ist es das erste mal.

Oder weil eben schon so viel mit uns lief und ich ihn davor abgewiesen habe?

Ich weiss noch, dass er die letzten male versucht hat mir zu schlafen. Ich wollte es aber noch nicht. Er hat trotzdem nicht gedrängt.
hm...aber wenn ich recht überelge...seitdem läuft es noch mehr den Bach hinunter

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:19
In Antwort auf sima_12111754

HÄH?
Also Süße
Dieser Mann ist 8 Monate bei Dir geblieben, anscheinend will er Dich! Das heisst anders formuliert, dass Du ihm genügst! Er liebt Dich so wie Du bist!
Und FALSCH machen, kann man nichts..Fehler gibt es nicht wirklich, solange man sie nutzt und daraus für die Zukunft lernt, sind sie sogar ganz gut
Man kann nichts falsch machen, wenn man aus Liebe handelt!
Das sind eigentlich die zwei grössten Gefühle, die es gibt: Liebe und Angst! Liebe öffnet, Angst verschliesst! Wenn Du soweiter denkst, und Dich durch Deine Angst, anstatt Deiner Liebe leiten lässt, wirst Du noch vieeeeel mehr kaputt machen!

Er sollte Dich so lieben wie Du bist! Also sei auch die, die DU BIST! Verschliess Dich nicht aus Angst er würde Dich verlassen oder sonstwas...Vertraue ihm dein Innerstes an, nur so kann man Probleme direkt anpacken und erkennen und nicht erst, wenn sie so eskalieren, dass sie der Beziehung nur noch mehr schaden!

LG


Das hast du schön beschrieben.

Meine Angst ist dabei die ganze Beziehung zu zerstören. Nur weil ich mich nicht so geben kann wie ich bin.

Jetzt möchte ich nicht hören, er ist der Falsche Das ist er nicht, ich habe mich leider bei jedem so verhalten.

Aber momentan rührt er keinen Finger mehr für die Beziehung. Ihm ist di eArbeit und die Familie wichtiger.
Meldet sich nicht mehr, obwohl er sagte, dass wir es versuchen in Orndung zu bringen.

Doch mir fällt es so umso schwerer auf ihn zuzugehen. Ich weiss nicht, will er was von mir hören oder soll ich ihn zur Zeit in Ruhe lassen?! Ich weiss es nicht

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:21


In den letzten Gesprächen habe ich ihm aber geziegt wie wichtig er mir ist. Verstehst du?!
Ich habe ihm gesagt, dass ich diese Beziehung nicht wegwerfen will. Ich habe ihn durchblicken lassen, wieso ich immer so zurückhaltend war.

und dennoch kommt er nicht auf mich zu!

Ich öffne mich und er kommt dennoch nicht auf mich zu! Erwarte ich zu viel?!

Sagt mir, wenn ich das falsch sehe.

aber versteht ihr mich nicht? Ich bin endlcih bereit vieles von mir preiszugeben, odch er distanziert sich von mir. So sehe ich das!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:25
In Antwort auf oralee_12726800


Das hast du schön beschrieben.

Meine Angst ist dabei die ganze Beziehung zu zerstören. Nur weil ich mich nicht so geben kann wie ich bin.

Jetzt möchte ich nicht hören, er ist der Falsche Das ist er nicht, ich habe mich leider bei jedem so verhalten.

Aber momentan rührt er keinen Finger mehr für die Beziehung. Ihm ist di eArbeit und die Familie wichtiger.
Meldet sich nicht mehr, obwohl er sagte, dass wir es versuchen in Orndung zu bringen.

Doch mir fällt es so umso schwerer auf ihn zuzugehen. Ich weiss nicht, will er was von mir hören oder soll ich ihn zur Zeit in Ruhe lassen?! Ich weiss es nicht

Lg

GUT
siehst Du! Du hast ja jetzt schonmal erkannt, dass es an DIR liegt!
Alsooo solltest Du nicht darauf warten, dass ER etwas unternimmt, sondern ich finde jetzt bist definitiv DU gefragt! DU musst jetzt handeln und ihm das Gegenteil beweisen!

Und klar, können wir Dir jetzt sagen, was wir vermuten, was er von Dir hören will, ABER das ist ja auch nicht das Wahre..Du solltest das sagen und tun, wozu DU fähig bist, und vorallem das sagen, was dein INNERSTES Dir sagt!!! Hab mal einbisschen mehr Vertrauen in Dir!
Es ist jetzt DIE Gelegenheit ihm das zu sagen, was DU uns sagst! Du liebst ihn, willst ihn nicht verlieren und bist dadurch auch bereit an Dir zu arbeiten und Dich somit zu öffnen!

Fang JETZT schon an Dich zu geben wie Du bist, denn wenn Du es NICHT tust DANN zerstörst Du die Beziehung

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:30
In Antwort auf sima_12111754

GUT
siehst Du! Du hast ja jetzt schonmal erkannt, dass es an DIR liegt!
Alsooo solltest Du nicht darauf warten, dass ER etwas unternimmt, sondern ich finde jetzt bist definitiv DU gefragt! DU musst jetzt handeln und ihm das Gegenteil beweisen!

Und klar, können wir Dir jetzt sagen, was wir vermuten, was er von Dir hören will, ABER das ist ja auch nicht das Wahre..Du solltest das sagen und tun, wozu DU fähig bist, und vorallem das sagen, was dein INNERSTES Dir sagt!!! Hab mal einbisschen mehr Vertrauen in Dir!
Es ist jetzt DIE Gelegenheit ihm das zu sagen, was DU uns sagst! Du liebst ihn, willst ihn nicht verlieren und bist dadurch auch bereit an Dir zu arbeiten und Dich somit zu öffnen!

Fang JETZT schon an Dich zu geben wie Du bist, denn wenn Du es NICHT tust DANN zerstörst Du die Beziehung

LG


Ich öffne mich und soll dennoch auf ihn zugehen?!

Ich würde mich so freuen, wenn er mich nur in den Arm nehmen würde, und sagen würde, wir bekommen das wieder hin.
Alleine das würd emich reichen um mehr auf ihn zugehen zu können.

Ich bekomme derzeit das Gefühl, dass es ihm egal ist. Er scahut einfach , wie es sich entwickelt und wenns nicht passt wars das eben.

Ich kann ihm nicht sagen, dass ich ihn liebe. Nich tin dieser "Extrem"situation. Bei uns kann man denk ich noch nicht von liebe reden. Also ich meine, ich weiss was ich empfinde. Doch ich denke nicht, dass wir in seinen Augen schon solch eine Basis haben, dass wir von liebe reden können.

Obwohl er mal neulich scherzhaft auf eine Reaktion meinte : "So sehr liebst du mich also" ...

Ihr habt schon echt. Ich habe nicht wörtlich gesagt, dass ich ihn nicht verlieren will. Aber merkt er e snicht an meinem Verhalten? Ich gehe schon so sehr aus mir raus. Dass muss er doch erkennen, dass es ein Zeichen ist, dass ich ihn nicht verlieren will!

Ich will diesen Mann

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:32
In Antwort auf dsra_12893878

.....
Redet darüber, oft und immer dann, wenn es etwas Wichtiges gibt!
Dass er keine Lust mehr hat, ist m.E. normal, wenn man lange keinen Sex hat und es auch mehr oder weniger aufgegeben hat, dass das in absehbarer Zeit kommt, gewöhnt man sich so sehr daran, dass man tatsächlich erst einmal gar nicht mehr will.http://www.gofeminin.de/mag/liebe/d3883.html
So habe ich das jedenfalls erlebt.
Es legt sich bei regelmäßigem Sex seeehr schnell wieder und alles ist wieder normal!
Wollt ihr euch nicht mal ganz langsam an den Sex rantasten? 8 Monate sind wirklich eine sehr sehr lange Zeit...

...
Naja, wahrscheinlich bin ich zu unerfahren um das zu verstehen!

Was macht es denn dem Mann so schwer so lange Zeit ohne Sex auszukommen!?!?! Und wieso reciht ihm nicht sonstige körperliche Nähe?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:34

...
Ich erwarte sehr viel von ihm?

Er kann jetzt nicht erwarten, dass ich morgen mit ihm Schlafe. Ich finde damit übt er irgendwo druck auf mich aus.

Ich möchte, dass sich das irgendwo wieder legt und wir so ne Basis wiederfinden.
Und ich denke das will er auch.

Doch wieso kann er sich nicht endlich mal von sich aus melden?!

Kannst du mir das näher erklären was du damit meinst? Ich erwarte zu viel von ihm?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:36
In Antwort auf oralee_12726800


Ich öffne mich und soll dennoch auf ihn zugehen?!

Ich würde mich so freuen, wenn er mich nur in den Arm nehmen würde, und sagen würde, wir bekommen das wieder hin.
Alleine das würd emich reichen um mehr auf ihn zugehen zu können.

Ich bekomme derzeit das Gefühl, dass es ihm egal ist. Er scahut einfach , wie es sich entwickelt und wenns nicht passt wars das eben.

Ich kann ihm nicht sagen, dass ich ihn liebe. Nich tin dieser "Extrem"situation. Bei uns kann man denk ich noch nicht von liebe reden. Also ich meine, ich weiss was ich empfinde. Doch ich denke nicht, dass wir in seinen Augen schon solch eine Basis haben, dass wir von liebe reden können.

Obwohl er mal neulich scherzhaft auf eine Reaktion meinte : "So sehr liebst du mich also" ...

Ihr habt schon echt. Ich habe nicht wörtlich gesagt, dass ich ihn nicht verlieren will. Aber merkt er e snicht an meinem Verhalten? Ich gehe schon so sehr aus mir raus. Dass muss er doch erkennen, dass es ein Zeichen ist, dass ich ihn nicht verlieren will!

Ich will diesen Mann

LG

JETZT
kann ich auch nur sagen: Na dann PECH gehabt!

Entweder DU redest jetzt mal endlich mit ihm, und lässt Taten folgen oder ich kann Dir jetzt schon sagen, dass das mit Euch nichts mehr wird!

DU BIST DRAN! Und jetzt verlange nicht von ihm, dass er in Dein Hirn reingucken kann und sieht bzw. merkt was da abgeht! SO FUNKTIONIERT EINE BEZIEHUNG NICHT!
Ich selber hatte nichtmal eine wirkliche und erkenne schon, was da bei Dir alles falsch läuft...also spring über Deinen Schatten und komm mal klar!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:38


Aber er weiss, dass ich aus Angst so gehandelt habe! Versteht ihr?

Und ich habe in der Zeit immer mehr zugelassen. Also muss er doch sehen, dass ich nicht abgeneigt bin.

So sehe ich das!

Und gerade jetzt, wo ich ihm von der Angst erzähle. Er kommt dennoch nicht auf mich zu.

Ich würde mir nur wünschen, dass er mir sagt wir bekommen das alles hin.

Aber nein...er wahrt Distanz. Das distanziert mich eben auch umso mehr.

Und ich will ihn nicht nur aufgrund eines Missverständnisses verlieren, deshalb habe ich diesen Thread eröffnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:47


Naja, ich bin hier um eben eine Lösung zu finden.
Aber wir haben das Thema nie thematisiert und jetzt solch eine Reaktion?! Ich meine, ich öffne mich wirklich, fühle mich aber dennoch zurückgewiesen.

Habe Angst, dass alles nicht mehr hilft und er uns innerlich schon aufgegeben hat, nur nicht den Schritt wagt es auszusprechen.

Ich könnte ihn schon verstehen, shcliesslich mache ich jetzt ähnliches durch...doch woher die Garantie, dass ernoch was für mich empfindet?!

Ich weiss, ich will alles hier und jetzt. Das hat er auch geäussert. Aber ich habe eben angst das zu verlieren, was mir derzeit am wichtigsten ist.

Ja, wir reden ja. Wenn ich ihn endlich mal dazu bewegen kann, dass wir uns sehen.
Ich mein, er sagt er beendet es nicht. aber er geht null auf mich zu. Keine Nachricht, kein Anruf...NICHTS

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:49

NEIN
Ich war doch trotzdem da.
Ich habe doch meine Zeit sehr gerne mit ihm verbracht.

Zählt das denn gar nicht?!?!?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:53


Ja, ich kann das verstehen.

Aber dass ich mich ihm gegenüber öffne und ihm sage wieso ich mich so verhalte muss ihm doch zeigen, dass ich bereit bin an mir zu arbeiten.

Und ich habe ihm deutlich gesagt, dass es mir schwer fällt auf ihn zuzugehen, wenn derzeit einfach nichts kommt . Er sich nicht bei mir meldet und ich nicht das Gefühl bekomme, dass ich überhaupt noch in einer Beziehung bin!

Ich glaube wir sind beide einfach zu stur um zu einander zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:55

...
wir hatten vor vor vier monaten einen Bruch. Da ich damals überreagiert habe, bzw er mit einer Reaktion von mir nicht klarkam. er meinte, sowas lässt er sich nicht gefallen

Ich denke in dieser Zeit hat er sehr viel über uns nachgedacht.

Doch ich wollte uns damals nicht aufgeben.Und seitdem ist mir nicht klar, ob wir noch zusammen sind.

Obwohl er mich dennoch mit zur Familie genommen hat. Aktuell aber nicht mehr.

Diese Gespräche führen wir aber erst seit ca mitte Juni!!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 13:57

---
Welche Eben?!

Naja, meine Beziehung sind davor immer gescheitert. Wahrscheinlich sind sie auch daran gescheitert, weil ich nie habe in mich hineinblicken lassen...Nein, nicht nur wahrscheinlich...

Ich weiss, ich nehme mir das gesagt wirklich zu Herzen und werde noch sehr darüber nachdenken. Muss es auf mich erstmal wirken lassen. Es kam in letzter Zeit soviel hinzu.

Und jetzt auch noch, dass er mir sagt, dass er die Lust verliert.... Das scheint so auswegslos.

Aber ich gebe nicht auf!!! Ich will ihn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:00
In Antwort auf oralee_12726800

...
Ich erwarte sehr viel von ihm?

Er kann jetzt nicht erwarten, dass ich morgen mit ihm Schlafe. Ich finde damit übt er irgendwo druck auf mich aus.

Ich möchte, dass sich das irgendwo wieder legt und wir so ne Basis wiederfinden.
Und ich denke das will er auch.

Doch wieso kann er sich nicht endlich mal von sich aus melden?!

Kannst du mir das näher erklären was du damit meinst? Ich erwarte zu viel von ihm?

LG

Nun ja...
"Er kann jetzt nicht erwarten, dass ich morgen mit ihm Schlafe. Ich finde damit übt er irgendwo druck auf mich aus."

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er zu Dir gesagt hat: "Schlaf sofort mit mir, sonst ist es aus!", oder? Aber ich denke schon, dass er erwarten kann, dass sich für ihn bemerkbar etwas zwischen euch bewegt.

"Ich möchte, dass sich das irgendwo wieder legt und wir so ne Basis wiederfinden.
Und ich denke das will er auch."

Klartext: es soll also wieder so sein wie vorher. Wieso bist Du so überzeugt, dass er das "auch will"? Du hast ja auch vorher nicht bemerkt, dass er mit eurer "Regelung" viel weniger zufrieden war als Du...

"Doch wieso kann er sich nicht endlich mal von sich aus melden?!"

Und wieso konntest Du ihm 8 Monate lang nicht zeigen, wie's in Dir aussieht? Wen er 8 Monate lang für Dein Nicht-Können Verständnis haben mußte, dann bist jetzt vielleicht einfach mal Du dran... was spricht denn dagegen, dass Du Dich jetzt mal um ihn bemühst?

"Ich erwarte zu viel von ihm?"
Ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:00

...
Ich dachte ich erreicht etwas damit, wenn ich ihm erstmal klarmache wieso ich mich so verhalte. Aber wisst ihr, ich habe ihm dennoch nie in die Augen sagen können wie wichtig er mir ist.

Aber er sagt es auch nicht...obwohl...doch, hat er mal.
Sogar nachts...als wir uns wieder nah waren. Er möchte nichts falsch machen, da ich ihm wichtig bin.
Wieso geht das nicht in meinem Kopf?!

Aber nein, ich sorge mich dann noch, dass er mir fremdgehen könnte....

Ich muss über meinen Schatten, nur so erfahre ich ob diese Beziehung noch eine Zukunft hat!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:05
In Antwort auf cheryl_12314718

Nun ja...
"Er kann jetzt nicht erwarten, dass ich morgen mit ihm Schlafe. Ich finde damit übt er irgendwo druck auf mich aus."

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er zu Dir gesagt hat: "Schlaf sofort mit mir, sonst ist es aus!", oder? Aber ich denke schon, dass er erwarten kann, dass sich für ihn bemerkbar etwas zwischen euch bewegt.

"Ich möchte, dass sich das irgendwo wieder legt und wir so ne Basis wiederfinden.
Und ich denke das will er auch."

Klartext: es soll also wieder so sein wie vorher. Wieso bist Du so überzeugt, dass er das "auch will"? Du hast ja auch vorher nicht bemerkt, dass er mit eurer "Regelung" viel weniger zufrieden war als Du...

"Doch wieso kann er sich nicht endlich mal von sich aus melden?!"

Und wieso konntest Du ihm 8 Monate lang nicht zeigen, wie's in Dir aussieht? Wen er 8 Monate lang für Dein Nicht-Können Verständnis haben mußte, dann bist jetzt vielleicht einfach mal Du dran... was spricht denn dagegen, dass Du Dich jetzt mal um ihn bemühst?

"Ich erwarte zu viel von ihm?"
Ja.

...
Nein, das hat er nie gesagt. NIE

Doch mit seinem Verhalten aktuell zeigt er mir das irgendwie. Also ich empfinde es so. Da er eben trotz meiner Bereitschaft zu zeigen, dass ich mich öffne, nicht auf mich zukommt!!!

Wahrscheinlich habe ich ein unpassendes "prinzessinendenken"... ich als Frau soll mich jetzt bemühen!?
Ich fühl mich ungeliebt, versteht ihr?!

Hm...ich sag euch das, damit ihr mein Verhalten versteht. Genauso verstehe ich euch. Ihr spiegelt mir sein Verhalten und was in ihm vorgehen könnte. Ich nehme mir das wirklcih zu Herzen und werde es trotz meiner Erwartung, dass er den nächsten Schritt macht auf ihn zugehen.

Aber dennoch plagt mich das Gefühl dass ich ihn bedränge. Versteht ihr!?!? Alleine das hält mich ab!

JA, das ist es. Ich habe das Gefühl ich dränge mich auf und er will das nicht. Wieso? Wohe rkommt das Gefühl?!?!?!?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:08
In Antwort auf oralee_12726800

...
Nein, das hat er nie gesagt. NIE

Doch mit seinem Verhalten aktuell zeigt er mir das irgendwie. Also ich empfinde es so. Da er eben trotz meiner Bereitschaft zu zeigen, dass ich mich öffne, nicht auf mich zukommt!!!

Wahrscheinlich habe ich ein unpassendes "prinzessinendenken"... ich als Frau soll mich jetzt bemühen!?
Ich fühl mich ungeliebt, versteht ihr?!

Hm...ich sag euch das, damit ihr mein Verhalten versteht. Genauso verstehe ich euch. Ihr spiegelt mir sein Verhalten und was in ihm vorgehen könnte. Ich nehme mir das wirklcih zu Herzen und werde es trotz meiner Erwartung, dass er den nächsten Schritt macht auf ihn zugehen.

Aber dennoch plagt mich das Gefühl dass ich ihn bedränge. Versteht ihr!?!? Alleine das hält mich ab!

JA, das ist es. Ich habe das Gefühl ich dränge mich auf und er will das nicht. Wieso? Wohe rkommt das Gefühl?!?!?!?!

LG

Vermutlich...
"JA, das ist es. Ich habe das Gefühl ich dränge mich auf und er will das nicht. Wieso? Wohe rkommt das Gefühl?!?!?!?!"

... empfindet er seit einiger Zeit genau das gleiche Dir gegenüber... frag' ihn doch mal. Und vermutlich fand er das genausowenig angenehm, wie Du jetzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:09
In Antwort auf cheryl_12314718

Vermutlich...
"JA, das ist es. Ich habe das Gefühl ich dränge mich auf und er will das nicht. Wieso? Wohe rkommt das Gefühl?!?!?!?!"

... empfindet er seit einiger Zeit genau das gleiche Dir gegenüber... frag' ihn doch mal. Und vermutlich fand er das genausowenig angenehm, wie Du jetzt...

...
Nein, das kanne es nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:33
In Antwort auf oralee_12726800

...
Nein, das kanne es nicht sein.

Eh?
Und warum nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:35
In Antwort auf cheryl_12314718

Vermutlich...
"JA, das ist es. Ich habe das Gefühl ich dränge mich auf und er will das nicht. Wieso? Wohe rkommt das Gefühl?!?!?!?!"

... empfindet er seit einiger Zeit genau das gleiche Dir gegenüber... frag' ihn doch mal. Und vermutlich fand er das genausowenig angenehm, wie Du jetzt...

....
Das ist es nicht, glaubs mir.

Es muss was anderes sein. Ich habe ihm nie das Gefühl gegeben. Also so gut kenne ich ihn schon. Das ist es nicht. Dazu passt unsere Geschichte nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:43

---------------------------
Naja das was du beschreibst könnte auf viele Männer passen.
Aber jedenfalls hat er schon mal einen guten Kern: er hat versucht dich nicht zu drängen und zu warten. Nur ist er eben einer von denen, die das irgendwie regelmäßig brauchen. Und da gar nichts kommt, wird ihm das eben alles zu viel. Kann man so weit natürlich auch verstehen.

Allerdings kann man dich genauso gut verstehen. Ich würde sagen: Lass dich trotzdem auf nichts ein, was du nicht möchtest! Wenn er das nicht akzeptieren kann, dann kann es für euch eben leider keine Zukunft geben!
Das heißt aber nicht, dass du gar nichts für ihn und für euch tun kannst. Ich würde das schrittweise machen. Überleg dir erstmal für dich selbst, wie wichtig er dir ist und wie wichtig eure Bezieheung. Unabhängig davon, wie weit du schon bereit bist zu gehen.
Als nächstes könntest du ein schönes Essen und einen schönen Abend für euch vorbereiten, in der Zeit schickst du ihn natürlich erstmal unauffällig weg. Wenn er wiederkommt, ist alles fertig. Dann könnt ihr gemütlich zusammen essen und in aller Ruhe über alles reden. Dabei solltest du ihm klar machen, wie wichtig er dir eben ist - weißt du ja selbst am besten - und wie sehr dir das Ganze natürlich auch zu schaffen machst. Zeige natürlich auch Verständnis für ihn, mache ihm aber auch deine Lage klar. Lass keinen Streit zu! Es soll ein gemütlicher Abend werden, denk daran! Sorge dafür dass ihr ungestört seid und dass ihr alles klären könnt.
Dann seid ihr hoffentlich mal so weit, dass ihr wisst woran ihr beim Anderen seid, wie es euch geht und ob ihr die Beziehung weiterführen wollt.

Und wer weiß, vielleicht klappt alles so gut, dass sich sogar an dem Abend noch was ergibt Wenn du dazu bereit bist, kannst du ihn ja mal mit was überraschen, was er nicht von dir erwarten würde oder seinen "geheimsten Traum" - finden ja Männer immer besonders toll - hehehehehe. Setze die Waffen einer Frau ein ^^ - aber mache natürlich nur das, wozu du bereit bist. Nicht was machen nur um ihn nicht zu verlieren.
Kleiner Tipp, auch wenn der sich gerade vielleicht unpassend anhört: Schon allein ein paar schicke Dessous, Kerzen und ein bisschen kuscheln wirken Wunder
Aber um das Gespräch kommt ihr natürlich keinesfalls herum. Dazu solltest du aber auf jeden Fall die vorgeschlagene schöne Stimmung schaffen, weil du weißt doch selbst wie ungern Männer reden...

Hoffe ich konnte dir helfen?! Kannst mich auch gern per PN anschreiben, wenn du möchtest. Halte uns doch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße, Schokokoala.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:44
In Antwort auf oralee_12726800

....
Das ist es nicht, glaubs mir.

Es muss was anderes sein. Ich habe ihm nie das Gefühl gegeben. Also so gut kenne ich ihn schon. Das ist es nicht. Dazu passt unsere Geschichte nicht.

LG

Man soll...
... ja eigendlich keine Ratschläge geben, aber in Deiner Situation wüßte ich nur eine wirklich gute Lösung: rede mit ihm. Frag' ihn, was Du tun kannst, damit er seine Angst verlieren kann... erklär ihm, dass Du nicht deswegen nicht auf ihn zugehst, weil er Dir nichts bedeutet, sondern weil Du befürchtest, er würde das als "aufdrängen" verstehen... aber tue es ohne die Erwartung, dass er Dir jetzt was beweisen müßte - das muss in einer Beziehung niemand.

Wenn noch irgendwas funktionieren wird, dann vermutlich nur Offenheit und Ehrlichkeit... allerdings mußt Du dann auch damit rechnen, dass er Dinge sagt, die Du evtl. nicht gerne hören möchtest wie z.B. dass er die Lust verloren hat. Statt es als einen Angriff auf dein Ego zu betrachten, könntest Du es ja auch als einen ziemlichen Vertrauensbeweis sehen, dass er sich Dir so öffnet... und dann könnt ihr überlegen, wie ihr gemeinsam damit umgeht. Ich befürchte jedoch, Du kommst nicht drumherum, jetzt einen großen Schritt auf ihn zuzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:48
In Antwort auf almut_12865506

---------------------------
Naja das was du beschreibst könnte auf viele Männer passen.
Aber jedenfalls hat er schon mal einen guten Kern: er hat versucht dich nicht zu drängen und zu warten. Nur ist er eben einer von denen, die das irgendwie regelmäßig brauchen. Und da gar nichts kommt, wird ihm das eben alles zu viel. Kann man so weit natürlich auch verstehen.

Allerdings kann man dich genauso gut verstehen. Ich würde sagen: Lass dich trotzdem auf nichts ein, was du nicht möchtest! Wenn er das nicht akzeptieren kann, dann kann es für euch eben leider keine Zukunft geben!
Das heißt aber nicht, dass du gar nichts für ihn und für euch tun kannst. Ich würde das schrittweise machen. Überleg dir erstmal für dich selbst, wie wichtig er dir ist und wie wichtig eure Bezieheung. Unabhängig davon, wie weit du schon bereit bist zu gehen.
Als nächstes könntest du ein schönes Essen und einen schönen Abend für euch vorbereiten, in der Zeit schickst du ihn natürlich erstmal unauffällig weg. Wenn er wiederkommt, ist alles fertig. Dann könnt ihr gemütlich zusammen essen und in aller Ruhe über alles reden. Dabei solltest du ihm klar machen, wie wichtig er dir eben ist - weißt du ja selbst am besten - und wie sehr dir das Ganze natürlich auch zu schaffen machst. Zeige natürlich auch Verständnis für ihn, mache ihm aber auch deine Lage klar. Lass keinen Streit zu! Es soll ein gemütlicher Abend werden, denk daran! Sorge dafür dass ihr ungestört seid und dass ihr alles klären könnt.
Dann seid ihr hoffentlich mal so weit, dass ihr wisst woran ihr beim Anderen seid, wie es euch geht und ob ihr die Beziehung weiterführen wollt.

Und wer weiß, vielleicht klappt alles so gut, dass sich sogar an dem Abend noch was ergibt Wenn du dazu bereit bist, kannst du ihn ja mal mit was überraschen, was er nicht von dir erwarten würde oder seinen "geheimsten Traum" - finden ja Männer immer besonders toll - hehehehehe. Setze die Waffen einer Frau ein ^^ - aber mache natürlich nur das, wozu du bereit bist. Nicht was machen nur um ihn nicht zu verlieren.
Kleiner Tipp, auch wenn der sich gerade vielleicht unpassend anhört: Schon allein ein paar schicke Dessous, Kerzen und ein bisschen kuscheln wirken Wunder
Aber um das Gespräch kommt ihr natürlich keinesfalls herum. Dazu solltest du aber auf jeden Fall die vorgeschlagene schöne Stimmung schaffen, weil du weißt doch selbst wie ungern Männer reden...

Hoffe ich konnte dir helfen?! Kannst mich auch gern per PN anschreiben, wenn du möchtest. Halte uns doch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße, Schokokoala.

Hallo
und danke für deinen Beitrag.

Daran habe ich auch schon gedacht. Doch momentan scheinen ihn diese Gespräche schon sehr zu belasten. Hm, belasten ist wohl nicht das richtige Wort. Aber sie kosten ihn irgendwie viel Energie.

Wir hatten beide noch nie eine solche komplizierte Beziehung. Naja, ich wohl eher schon...nur sind diese dann eben an solch einem Punkt in die Brüche gegangen.

Es steht noch viel Arbeit vor uns...wahrscheinlich erwarte ich hier und jetzt zu viel.

Ich muss mir noch viele Gedanken machen, es kam eben so viel neues hinzu nach unserem letzten Gespräch...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:52
In Antwort auf cheryl_12314718

Man soll...
... ja eigendlich keine Ratschläge geben, aber in Deiner Situation wüßte ich nur eine wirklich gute Lösung: rede mit ihm. Frag' ihn, was Du tun kannst, damit er seine Angst verlieren kann... erklär ihm, dass Du nicht deswegen nicht auf ihn zugehst, weil er Dir nichts bedeutet, sondern weil Du befürchtest, er würde das als "aufdrängen" verstehen... aber tue es ohne die Erwartung, dass er Dir jetzt was beweisen müßte - das muss in einer Beziehung niemand.

Wenn noch irgendwas funktionieren wird, dann vermutlich nur Offenheit und Ehrlichkeit... allerdings mußt Du dann auch damit rechnen, dass er Dinge sagt, die Du evtl. nicht gerne hören möchtest wie z.B. dass er die Lust verloren hat. Statt es als einen Angriff auf dein Ego zu betrachten, könntest Du es ja auch als einen ziemlichen Vertrauensbeweis sehen, dass er sich Dir so öffnet... und dann könnt ihr überlegen, wie ihr gemeinsam damit umgeht. Ich befürchte jedoch, Du kommst nicht drumherum, jetzt einen großen Schritt auf ihn zuzugehen.

...
Das habe ich ihm schon gesagt, dass ich das GEfühl habe ich dränge mich auf, dass ich ihm hinterherrenne.

Doch er sagt nichts darauf. Also ich kann mich nicht erinnern, dass er mich in dem moment das Gefühl genommen hat

Ein Vertrauensbeweis?!?!! Ich sehe es eher so, dass er mich damit noch mehr von sich wegdrängt. Hab ich ihm auch gesagt, dass mich solche Sachen eben noch mehr von ihm distanzieren.

Also du meinst es war eher ein Vertrauensbeweis?! Und ein Zeichen, dass er noch eine chance in uns sieht und mir das nur gesagt hat, damit ich an mir arbeite?!

Ja, er war ehrlich. Trotzdem tut das weh sowas zu hören.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:53
In Antwort auf oralee_12726800

Hallo
und danke für deinen Beitrag.

Daran habe ich auch schon gedacht. Doch momentan scheinen ihn diese Gespräche schon sehr zu belasten. Hm, belasten ist wohl nicht das richtige Wort. Aber sie kosten ihn irgendwie viel Energie.

Wir hatten beide noch nie eine solche komplizierte Beziehung. Naja, ich wohl eher schon...nur sind diese dann eben an solch einem Punkt in die Brüche gegangen.

Es steht noch viel Arbeit vor uns...wahrscheinlich erwarte ich hier und jetzt zu viel.

Ich muss mir noch viele Gedanken machen, es kam eben so viel neues hinzu nach unserem letzten Gespräch...

LG

------------------------
Eben, drum schaffst du jetzt eine andere, eine schöne Stimmung zu einem Gespräch.
Und wenn du dann sagst du kommst gleich wieder, ziehst dir - ich weiß das hört sich jetzt absolut seltsam an, obwohls das absolut nicht ist, denk dir nix - dir die hübsche Wäsche an und wenn du wieder kommst sagst du "Schau mal was ich extra für dich gekauft/rausgesucht hab" - was meinst du wie stolz der Kerl is, glaubs mir. Sowas finden Männer immer toll, die sind da einfach gestrickt hihihihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:55
In Antwort auf almut_12865506

------------------------
Eben, drum schaffst du jetzt eine andere, eine schöne Stimmung zu einem Gespräch.
Und wenn du dann sagst du kommst gleich wieder, ziehst dir - ich weiß das hört sich jetzt absolut seltsam an, obwohls das absolut nicht ist, denk dir nix - dir die hübsche Wäsche an und wenn du wieder kommst sagst du "Schau mal was ich extra für dich gekauft/rausgesucht hab" - was meinst du wie stolz der Kerl is, glaubs mir. Sowas finden Männer immer toll, die sind da einfach gestrickt hihihihi

----
Naja, ich denke da anders.

Wir müssen uns eine andere Basis scahffen...nur ann kann das Sexualleben funtionieren. Müssen so wieder Vertrauen zu einander finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 14:58
In Antwort auf oralee_12726800

----
Naja, ich denke da anders.

Wir müssen uns eine andere Basis scahffen...nur ann kann das Sexualleben funtionieren. Müssen so wieder Vertrauen zu einander finden.

------------------
Ja natürlich, deswegen ja auch das Gespräch. Weil ihr schließlich gegenseitig wissen müsst was euch beschäftigt, wie ihr darüber denkt und wie es weitergehen soll.
Das Andere war nur sozusagen ein "Bonus" ^^ schließlich soll er doch irgendwas haben worüber er sich freuen kann, in dieser Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:15
In Antwort auf oralee_12726800

...
Das habe ich ihm schon gesagt, dass ich das GEfühl habe ich dränge mich auf, dass ich ihm hinterherrenne.

Doch er sagt nichts darauf. Also ich kann mich nicht erinnern, dass er mich in dem moment das Gefühl genommen hat

Ein Vertrauensbeweis?!?!! Ich sehe es eher so, dass er mich damit noch mehr von sich wegdrängt. Hab ich ihm auch gesagt, dass mich solche Sachen eben noch mehr von ihm distanzieren.

Also du meinst es war eher ein Vertrauensbeweis?! Und ein Zeichen, dass er noch eine chance in uns sieht und mir das nur gesagt hat, damit ich an mir arbeite?!

Ja, er war ehrlich. Trotzdem tut das weh sowas zu hören.

LG

Ehrlichkeit...
... ist oft nicht angenehm - es gibt ein nettes Zitat von Mark Twain: "Ein Dutzend verlogener Schmeicheleien sind leichter zu ertragen, als eine ehrlich gemeinte Kritik."

Schau, bei allen Sachen die jemand sagt, gibt es immer diverse Möglichkeiten, wie sie ankommen können. Seine Aussage, er habe jetzt Angst und die Lust verloren kann so vieles bedeuten:

- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung - ich fühle mich durch Deine Ablehung verunsichert."
- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung und ich merke, wie dieser für mich anhaltend unbefriedigende Zustant meine Gefühle für dich verändert."
- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung, so geht es nicht weiter - Du mußt Dich ändern, sonst sehe ich keine Zukunft mehr für uns."
- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung - das Zusammensein mit Dir bedeutet mir immer weniger, das macht mir Angst."
... oder was auch immer... natürlich kann man auch daraus hören "Ich finde Dich nicht mehr attraktiv"... aber genauso gut kann es auch bedeutet haben "Die Tatsache, dass wir dieses für Dich erste Mal schon so lange vor uns her schieben, setzt mich zunehmend unter Druck - die Erwartungen, die ich glaube, erfüllen zu müssen, machen mir Angst, ich befürchte, ich kann dem nicht gerecht werden."

Woher sollen wir wissen, was er genau meinte? Frag' IHN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:21

...
Ich les bei dir nur "er soll dies, warum kann er nicht das"...
Und immer dieses "jetzt wo ich endlich bereit bin"... ja klar, wenn dir die Felle davonschwimmen bist du also auf einmal wundersamerweise bereit dich zu öffnen?

Ich seh es so, dass man als vernünftiger Mensch durchaus das Interesse an einer Person verlieren kann und gesunderweise auch sollte, bei der man monatelang nur wartet und investiert, und zurück bekommt man eben nicht dasselbe sondern immer nur gnädigerweise grade so viel dass man nicht ganz abspringt...
Irgendwann denkt man sich da doch auch, da kommt nix mehr, da wartet man umsonst.
Dein Freund scheint nicht auf halbe Sachen zu stehen.

Wenn du jetzt, da du glaubst, dich auf einmal - hokuspokus - öffnen zu können, dann zieh es auch durch und zeig es ihm richtig, ohne dafür SCHON WIEDER von ihm zu verlangen, dass er irgendwas macht... denn aktuell sieht das für ihn auch nicht anders aus wie die restliche Zeit schon: du wirfst ihm ein kleines Leckerli zu damit er bei der Stange bleibt, und dann forderst du wieder Aufmerksamkeit und Zuwendung.

So läuft das nicht. Jetzt bist du mal an der Zeit zu kämpfen, also zeig es ihm wenn es dir wichtig ist und spiel nicht die Prinzessin. Das kannst du dir gar nicht mehr leisten.
Wenn du dich jetzt also öffnen kannst wie du behauptest dann zieh es auch durch und zeigs ihm. Woher soll er sonst wissen dass es nicht eh nur wieder gleich läuft wie gehabt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:28
In Antwort auf oralee_12726800

...
Nein, das hat er nie gesagt. NIE

Doch mit seinem Verhalten aktuell zeigt er mir das irgendwie. Also ich empfinde es so. Da er eben trotz meiner Bereitschaft zu zeigen, dass ich mich öffne, nicht auf mich zukommt!!!

Wahrscheinlich habe ich ein unpassendes "prinzessinendenken"... ich als Frau soll mich jetzt bemühen!?
Ich fühl mich ungeliebt, versteht ihr?!

Hm...ich sag euch das, damit ihr mein Verhalten versteht. Genauso verstehe ich euch. Ihr spiegelt mir sein Verhalten und was in ihm vorgehen könnte. Ich nehme mir das wirklcih zu Herzen und werde es trotz meiner Erwartung, dass er den nächsten Schritt macht auf ihn zugehen.

Aber dennoch plagt mich das Gefühl dass ich ihn bedränge. Versteht ihr!?!? Alleine das hält mich ab!

JA, das ist es. Ich habe das Gefühl ich dränge mich auf und er will das nicht. Wieso? Wohe rkommt das Gefühl?!?!?!?!

LG

...
Ich ich ich... wenn das in der Beziehung immer so gelaufen ist wundert mich kaum was.
Wie kommst du drauf, den Anspruch zu haben, geliebt zu werden ohne auf längere Zeit gesehen Gleichwertiges zurückzugeben?

Dein Freund hat schon Recht wenn er sich nach 8 Monaten Unnahbarkeit mal zurückzieht und dich machen lässt. Damit sieht er ja dann auch, wie wichtig er dir ist.
Mit deinen Gefühlen musst du selbst klarkommen. Ich sag nur soviel: Wenn es ihm zu viel wird und du ihn bedrängst, wird er es sagen. Er ist ein MANN, keine Frau die davon ausgeht dass man ihre Gedanken lesen kann. Da brauchst du nichts zu interpretieren, mach einfach bis er Stopp sagt, dann machst du auch nichts falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:32
In Antwort auf cheryl_12314718

Ehrlichkeit...
... ist oft nicht angenehm - es gibt ein nettes Zitat von Mark Twain: "Ein Dutzend verlogener Schmeicheleien sind leichter zu ertragen, als eine ehrlich gemeinte Kritik."

Schau, bei allen Sachen die jemand sagt, gibt es immer diverse Möglichkeiten, wie sie ankommen können. Seine Aussage, er habe jetzt Angst und die Lust verloren kann so vieles bedeuten:

- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung - ich fühle mich durch Deine Ablehung verunsichert."
- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung und ich merke, wie dieser für mich anhaltend unbefriedigende Zustant meine Gefühle für dich verändert."
- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung, so geht es nicht weiter - Du mußt Dich ändern, sonst sehe ich keine Zukunft mehr für uns."
- "Es geht mir nicht gut in unserer Beziehung - das Zusammensein mit Dir bedeutet mir immer weniger, das macht mir Angst."
... oder was auch immer... natürlich kann man auch daraus hören "Ich finde Dich nicht mehr attraktiv"... aber genauso gut kann es auch bedeutet haben "Die Tatsache, dass wir dieses für Dich erste Mal schon so lange vor uns her schieben, setzt mich zunehmend unter Druck - die Erwartungen, die ich glaube, erfüllen zu müssen, machen mir Angst, ich befürchte, ich kann dem nicht gerecht werden."

Woher sollen wir wissen, was er genau meinte? Frag' IHN.

...
Ja, du hast Recht. Es kann so vieles bedeuten.

Ich weiss nur, ich will ihn nicht verlieren und wir müssen das irgendwie wieder hinbekommen.

Können die Gefühle dadurch wirklich verloren gehen?!

Verdammt, mit meiner Angst habe ich das Gegenteil erreicht. Bw genau das verursacht...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:34
In Antwort auf esterya1

...
Ich ich ich... wenn das in der Beziehung immer so gelaufen ist wundert mich kaum was.
Wie kommst du drauf, den Anspruch zu haben, geliebt zu werden ohne auf längere Zeit gesehen Gleichwertiges zurückzugeben?

Dein Freund hat schon Recht wenn er sich nach 8 Monaten Unnahbarkeit mal zurückzieht und dich machen lässt. Damit sieht er ja dann auch, wie wichtig er dir ist.
Mit deinen Gefühlen musst du selbst klarkommen. Ich sag nur soviel: Wenn es ihm zu viel wird und du ihn bedrängst, wird er es sagen. Er ist ein MANN, keine Frau die davon ausgeht dass man ihre Gedanken lesen kann. Da brauchst du nichts zu interpretieren, mach einfach bis er Stopp sagt, dann machst du auch nichts falsch.

...
Er sieht mein Verhalten auch egositisch

Vielleicht habt ihr recht...vielleicht hab ich ihm auch nicht genug klargemacht, was in mir vorgeht. Wahrscheinlich ist das auch noch ein Teil unserer Arbeit. Und genso ein Teil, mehr über ihn zu erfahren...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:38
In Antwort auf esterya1

...
Ich les bei dir nur "er soll dies, warum kann er nicht das"...
Und immer dieses "jetzt wo ich endlich bereit bin"... ja klar, wenn dir die Felle davonschwimmen bist du also auf einmal wundersamerweise bereit dich zu öffnen?

Ich seh es so, dass man als vernünftiger Mensch durchaus das Interesse an einer Person verlieren kann und gesunderweise auch sollte, bei der man monatelang nur wartet und investiert, und zurück bekommt man eben nicht dasselbe sondern immer nur gnädigerweise grade so viel dass man nicht ganz abspringt...
Irgendwann denkt man sich da doch auch, da kommt nix mehr, da wartet man umsonst.
Dein Freund scheint nicht auf halbe Sachen zu stehen.

Wenn du jetzt, da du glaubst, dich auf einmal - hokuspokus - öffnen zu können, dann zieh es auch durch und zeig es ihm richtig, ohne dafür SCHON WIEDER von ihm zu verlangen, dass er irgendwas macht... denn aktuell sieht das für ihn auch nicht anders aus wie die restliche Zeit schon: du wirfst ihm ein kleines Leckerli zu damit er bei der Stange bleibt, und dann forderst du wieder Aufmerksamkeit und Zuwendung.

So läuft das nicht. Jetzt bist du mal an der Zeit zu kämpfen, also zeig es ihm wenn es dir wichtig ist und spiel nicht die Prinzessin. Das kannst du dir gar nicht mehr leisten.
Wenn du dich jetzt also öffnen kannst wie du behauptest dann zieh es auch durch und zeigs ihm. Woher soll er sonst wissen dass es nicht eh nur wieder gleich läuft wie gehabt?

...
Okay, das stimmt, ich Fordere wieder. Obwohl ich gross versprochen habe mich zu ändern.
Da hast du Recht, ja.

Mein Fehler als er mich gefragt hat was ich will, da er es mir nocht sagen wollte/konnte, war...zu sagen, dass ich da weitermachen will wo wir aufgehört haben.

Das war falsch.Ich will eigentlich was ganz anderes. Ich will ihn und endlich eine richtige, vollkommene, glückliche Beziehung in der wir beide geben und nehmen!!!

Ich muss ihm das zeigen. Muss endlich mal was riskieren, auch wenn ich nicht mehr die chance habe zu gewinnen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:39
In Antwort auf oralee_12726800

...
Er sieht mein Verhalten auch egositisch

Vielleicht habt ihr recht...vielleicht hab ich ihm auch nicht genug klargemacht, was in mir vorgeht. Wahrscheinlich ist das auch noch ein Teil unserer Arbeit. Und genso ein Teil, mehr über ihn zu erfahren...

LG

...
Ich hätte nie gedacht dass gerade ICH das mal sage, aber mir scheint, du bist nicht fähig, statt deinem Kopf auch mal dein Herz einzuschalten, auch wenn es nötig ist.

Es bringt auch nicht viel, über alle möglichen und wahrscheinlichen Gründe und Notwendigkeiten zu grübeln, wenn du nicht bald mal den Hintern hochbekommst und auf Worte Taten folgen lässt. Reden kann man viel, nur nach einer gewissen Zeit merkt man, ob es nur leere Worte sind oder ob was dahintersteckt.

Es ist jetzt an dir zu zeigen, ob bei deinen ganzen großen Vorhaben und Worten auch wirklich emotionale Substanz dahintersteckt oder ob es alles nur Theorie bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:41
In Antwort auf oralee_12726800

...
Okay, das stimmt, ich Fordere wieder. Obwohl ich gross versprochen habe mich zu ändern.
Da hast du Recht, ja.

Mein Fehler als er mich gefragt hat was ich will, da er es mir nocht sagen wollte/konnte, war...zu sagen, dass ich da weitermachen will wo wir aufgehört haben.

Das war falsch.Ich will eigentlich was ganz anderes. Ich will ihn und endlich eine richtige, vollkommene, glückliche Beziehung in der wir beide geben und nehmen!!!

Ich muss ihm das zeigen. Muss endlich mal was riskieren, auch wenn ich nicht mehr die chance habe zu gewinnen.

LG

...
Ich glaube kaum dass du keine Chance hast... eher, dass es dabei eben jetzt genau drauf ankommt was du machst.
Wie heißt es so schön... nur wenn man riskiert, zu verlieren, kann man überhaupt erst gewinnen... oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:44
In Antwort auf esterya1

...
Ich glaube kaum dass du keine Chance hast... eher, dass es dabei eben jetzt genau drauf ankommt was du machst.
Wie heißt es so schön... nur wenn man riskiert, zu verlieren, kann man überhaupt erst gewinnen... oder so.


Er sagte auch ein paar mal, ich müsse auch mal etwas riskieren.

Ihr habt schon alle recht. Was verliere ich schon?

Es ist unerträglicher jemanden so wie jetzt gerade zu verlieren, als zu wissen, man hat ALLES dafür getan.

Und ich muss noch einiges tun.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:47
In Antwort auf esterya1

...
Ich hätte nie gedacht dass gerade ICH das mal sage, aber mir scheint, du bist nicht fähig, statt deinem Kopf auch mal dein Herz einzuschalten, auch wenn es nötig ist.

Es bringt auch nicht viel, über alle möglichen und wahrscheinlichen Gründe und Notwendigkeiten zu grübeln, wenn du nicht bald mal den Hintern hochbekommst und auf Worte Taten folgen lässt. Reden kann man viel, nur nach einer gewissen Zeit merkt man, ob es nur leere Worte sind oder ob was dahintersteckt.

Es ist jetzt an dir zu zeigen, ob bei deinen ganzen großen Vorhaben und Worten auch wirklich emotionale Substanz dahintersteckt oder ob es alles nur Theorie bleibt.


Was glaubst du wieso ich bisher nie glücklich war und eine Beziehung geführt habe???

Mein Kopf hat immer über mein Herz entschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 9:36


Guten Morgen,

Hm, ich habe immer noch nichts von ihm gehört. Dabei meinte er immer er wird sich schon melden.
Und mir tun die paar Tage Ruhe derzeit ganz gut, da ich viel nachdenken kann.

Meint ihr er sieht das als Auszeit. Sorge mich, dass es ihm ohne mich besser geht und er auf die Idee kommt es dabei zu belassen. Sonst hätte er sich doch mal gemeldet?!

Dennoch, ich brauche die Zeit gerade auch für mich ganz gut.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 9:47

...
Ich bocke nicht. Das hat schliesslich was mit der Beziehung zu tun. Und wenn er anscheinend nicht mal mehr den Wunsch hat mit mir zu reden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 10:05

...
Hör mal, ich danke dir jedenfalls, dss du dir die Zeit genommen hast meine Beiträge zu lesen, doch bist du ein wenig unfair.

Ich wäre nicht hier, würde ich mich um die Beziehung bemühen und hätte ich nicht den Willen mich zu ändern.

Klar, für euch sieht es so aus, als würde ich Däumchen drehen und abwarten.
Doch dieser Mann weiss nach den letzten Gesprächen sehr genau, dass ich diese Beziehung nicht aufgeben will und ich durch sein teilweise abweisendes Verhalten verunsichert bin.
Dennoch, kommt er nicht ein Schritt auf mich zu. Vielleicht ist er auch nur zu feige alles von selbst zu beenden und hofft, dass ich durch die Distanz selbst auf die Idee komme es zu beenden.
alleine dsa hält mich ab den nächsten Schritt zu tun.

Klar, riskiere ich nichts, bekomme ich keine Antwort.
Mich plagen nunmal diese Gedanken, und wollte sie hier loswerden.
Und jetzt plagen mich umso mehr negative Gedanken, dass ich mir diese paar Tage nur für mich genommen habe. Aber ich brauche sie, da ich nur so seine Worte auf mich wirken lassen kann und nicht jeden Tag in der Hoffnung aufwache ob wir uns sehen, ob er sich meldet, ob ich mich melden soll. Durch die Entfernung fällt das schonmal weg.
Doch ich hab Angst, dass er das wieder als Passivität sieht. Und er sagte ja, er hätte sich gemeldet. bLetztendlich will ich auch sehen, wann mal was von ihm kommt!!!

Er weiss, dass er mir etwas bedeutet. Ich habe es ihm doch gesagt!!! Und alleine die Tatsache dass ich immer ankomme...

Ich bin auch kurz davor aufzugeben, aus Angst nicht wieder diese Liebe zu empfangen und abgewiesen zu werden Was, wenn die Gefühle nicht mehr da sind?!

Doch, es macht irgendwo auch Klick. Aber die Angst ist grösser Noch...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 10:08

...
Ich musste schmunzeln...cefeu... Ja, deine erste Aussage, da ist was dran.

Ja, ich sehe es immer noch ein.
Doch weisst du? Meine bisxherigen Beziehungen sind immer an so einem ähnlichen Punkt gescheitert. Ich bin zwar auf die Männer noch zugegangen, wollte erklären. Doch diese Chance haben sie mir nich tmehr gegeben, da für sie einfach keine Gefühle mehr da waren.

Und das hindert mich JETZT!!! Ich frage mich, wieso soll es bei ihm anders sein?!
Dieses Verhalten zeige ich nur, weil ich eben diese Erfahrungen bisher gemacht habe. Sicher, jeder Partner ist ein vollkommen anderer Mensch und ich darf diese Sachen nicht projezieren.

Ich brauch noch Zeit...
Aber im Grunde weiss ich,d ass ich ihn nicht gehen lassen werde. Ich werde kämpfen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 10:10

...
Ich gehe seit 3 MONATEN auf ihn zu. Ich bin immer diejenige die sich bei ihm meldet!!!!!!

Da kann man nicht nachvollziehen, dass ich mir langsam Gedanken mache!?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram