Home / Forum / Liebe & Beziehung / freund verlassen und zu ehemann zurück????

freund verlassen und zu ehemann zurück????

7. Januar 2010 um 16:49

hallo, ich versuche mich kurz zu fassen und dennoch viele details zu erwähnen:
vor ca. 1 1/2 haben mein ehemann und ich uns getrennt. uns beiden schienen unsere schwierigkeiten unüberbrückbar und auch eine paarberatung hat uns nicht wieder zusammengebracht aber die empfehlung zur trennung, vielleicht auch nur auf zeit, angezeigt. wir haben eine gemeinsame tochter (12). der einfachheit halber und um es für unsere tochter so angenehm wie möglich zu gestalten haben uns in unserem großen haus arrangiert. das heißt er lebt in einer wohnung dieses hauses wir in der anderen. das hat viele vorteile, bringt aber auch mit sich, dass wir uns häufig begegnen. von seiner seite kamen innerhalb der trennungszeit öfter versuche, mich zu überzeugen, doch meine forderungen für eine gelungene partnerschaft zu vergessen und dort anzuknüpfen wo wir aufgehört haben. das kam für mich nicht in frage, da es wirklich wichtige probleme für mich waren. er war auf keinen fall bereit etwas zu ändern. ich auch nicht.

so habe ich mein leben arrangiert, bin viel mit freundinnen ausgegangen, habe nette leute kennengelernt und mich auf mich besonnen. vor ca. 8 monaten habe ich einen tollen mann kennengelernt. ich habe mich in ihn verliebt er sich in mich. aber alles war so anders dieses mal. für mich und auch für ihn. wir habe beide schlechte erfahrungen gemacht und sind sehr vorsichtig miteinander. trotzdem wollen wir jede freie minute miteinander verbringen und tun das auch, wenn möglich. wir haben viele gemeinsamkeiten, verbringen viel zeit draussen und basteln, reparieren, kochen, hören musik, lesen etc. das gefühl für ihn ist etwas ganz besonderes, das hatte ich noch mit niemandem zuvor. es ist etwas sanftes, zuverlässiges, das ich beschützen möchte.

damit das hier kein roman wird, kommt hier jetzt schon das wesentliche.
nach all der zeit, hat sich mein ehemann nun eines besseren besonnen. hat mir klipp und klar erklärt, dass er vieles ändern möchte. hat mir in einer email auch dargelegt, wie alles sein könnte, was er wie umsetzen möchte etc.
es hat alles hand und fuss und ich weiß, da ich ihn sehr gut kenne, dass es ihm absolut ernst damit ist.

nun finde ich mich hier in der situation wieder, dass ich in der neuen beziehung fuß gefasst habe. viel investiert habe und der neue mann auch. er hat mich noch nie enttäuscht, ist immer für mich da, ist absolut zuverlässig und verwöhnt mich und versucht mir ein schönes leben zu bereiten. er ist sehr geduldig und geht wunderbar mit meiner situation um. er vertraut mir und ich vertraue ihm.

ich könnte jetzt noch so vieles schreiben aber ich möchte nun zu meinem dilemma und zu meiner frage kommen:

ich kann mir derzeit nicht vorstellen, meine neue beziehung und damit meinen neuen freund zu verlassen. jeder gedanke daran zerreist mir fast das herz. dazu kommt, dass ich ihn nicht verletzen möchte, das hat er nicht verdient. obwohl ich denke, dass er mich freigeben würde, wenn ich das wollte. er würde sogar versuchen, mir irgendwie zu helfen. ich denke er wollte einem neuversuch auf keinem fall im wege stehen.

auf der anderen seite gibt es da eine 17 jahre alte ehe, die anfangs wirklich gut war. 6-7 jahre flitterwochen, das heißt schon etwas. vieles war grandios anderes nicht so sehr und in den letzen 10 jahren haben wir uns stück für stück daran gemacht das tolle zu vernichten. was uns auch gelungen ist. ich bin hin und hergerissen und weiß nicht wirklich was ich tun soll. ich wäre euch dankbar, für euren rat, fragen, auch provokativer art, hinweise, ratschläge, erfolgsgeschichten in beide richtungen.

hat jemand ähnliches erlebt? wie hast du dich entschieden und wie hast du die entscheidung herbeigeführt? wie stehst du heute zu dem, den du verlassen hast??

ich danke euch für einen regen austausch und alles was ihr beitragen wollt.
herzlichst danke
sunshinesrory

Mehr lesen

7. Januar 2010 um 17:02

Gute frage
danke für dein interesse, finde ich toll, dass du so schnell reagiert hast.
sicher, hat das eine auch mit dem anderen zu tun. wir haben darüber auch gesprochen. ich habe ihn auch gefragt, ob seine wandlung daher kommt, dass er keine andere findet. wir können ziemlich gut über solche dinge reden. er hat offen gestanden, dass dies sicher auch eine rolle spielt, es aber nicht übergeordnet ist und er festgestellt hat, dass ich eben seine traumfrau bin.
kannst du damit etwas anfangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 17:33

Ja, - der Jadgtrieb
den gibt es auf jeden fall. Leider weiß keiner, wie die Sache ausgehen wird und ich bin derzeit nicht wirklich auf Risiko aus. Obwohl die neue Beziehung natürlich auch riskant ist. Du hast nie eine Garantie. Es ist wirklich sehr schwierig für mich. Ich hoffe, es kommen noch ein paar Beiträge. Vielleicht ähnliche Geschichten. Ich danke dir jedenfalls ganz hezrlich für deine unterstützung. lieber gruß
sunshinerory

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 18:46
In Antwort auf berlin_12952856

Ja, - der Jadgtrieb
den gibt es auf jeden fall. Leider weiß keiner, wie die Sache ausgehen wird und ich bin derzeit nicht wirklich auf Risiko aus. Obwohl die neue Beziehung natürlich auch riskant ist. Du hast nie eine Garantie. Es ist wirklich sehr schwierig für mich. Ich hoffe, es kommen noch ein paar Beiträge. Vielleicht ähnliche Geschichten. Ich danke dir jedenfalls ganz hezrlich für deine unterstützung. lieber gruß
sunshinerory

Das kenne ich
Hallo sunshinerory,

obwohl ich noch nicht verheiratet bin, stecke ich in einer sehr ähnlichen Situation.

Ich war über 9 Jahre mit meinem Freund zusammen. Eigentlich wusste ich schon sehr früh, dass wir nicht zusammen passen. Er ist sehr dominat und ich habe mich davon immer wieder einengen lassen. Es gab 100 Gründe ihn zu verlassen. Immer wieder habe ich ihn auf elementare Probleme aufmerksam gemacht und angekündigt, die Beziehung zu beenden. Über 1 Jahr hätte er die Zeit gehabt, etwas dafür zu tun. Hat er aber nicht.

Dann habe ich meinen neuen Freund kennengelernt und weiß zum ersten Mal, wie es ist, auf Händen getragen zu werden. Die absolute Nummer 1 für jemanden zu sein. Dass sich jemand Kritik einfach auch mal anhört und dann darüber nachzudenkt, anstatt sofort pampig zu werden. Charakterlich und optisch ist er ein Traum.

Mein Ex Freund verspricht mir nun das Blaue vom Himmel, wenn ich doch nur zu ihm zurückkehre. Und das Fatale ist, dass ich manchmal doch tatsächlich darüber nachdenke. Es sind die 9 Jahre, die mich nach wie vor sehr stark an ihn binden. Das zieht mich ziemlich runter. Mein neuer Freund hat nämlich ein sehr gutes Gespür für so was und weiß innerhalb einer Sekunde, warum ich so traurig bin. Es ist so schrecklich, ihn auf diese Weise zu verletzen.
Und dazu plagen mich schreckliche Schuldgefühle, meinem Ex-Freund gegenüber.

Manchmal wünschte ich mir, ich könnte (wie andere Leute auch) einfach nur ihrem Glück nachjagen, ohne das Gefühl zu haben, es allen recht machen zu müssen.

Bin zieml. verzweifelt in dieser Situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 11:55

Prioritätenliste
hallo ihr beide, ja, ich glaube ich werde nun daran gehen, diese liste aufzustellen. habe aufgrund meiner geschichte viel erfahrung damit und denke, dass es eine gute idee ist. habe das zu anfang der neuen beziehung schon einmal gemacht, da ich mir unsicher war, ob ich überhaupt etwas neues beginnen soll. mein "ex" wirft mir leider vor, zu verkopft zu sein (obwohl er als psychologe viel mit diesen instrumenten zu tun hat, findet er diese techniken hier nicht angebracht, er sagt mir fehle hier das gefühl). trotz allen werde ich weiterhin so vorgehen, da ich glaube, dass es für mich richtig so ist. du sprichst den jadgtrieb bei frauen an. ja ich bin der klaren überzeugung, dass dieser auch dort besteht. stellt sich nur die frage ob hier dann nur der sport zählt und das gewinnen wollen oder ob man sich dann wirklich voll und ganz für die sache einsetzt und das beste draus zu machen versucht. ich danke euch ganz herzlich für eure beiträge und wünsche euch viele tolle begegnungen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 12:04
In Antwort auf sumi_12865111

Das kenne ich
Hallo sunshinerory,

obwohl ich noch nicht verheiratet bin, stecke ich in einer sehr ähnlichen Situation.

Ich war über 9 Jahre mit meinem Freund zusammen. Eigentlich wusste ich schon sehr früh, dass wir nicht zusammen passen. Er ist sehr dominat und ich habe mich davon immer wieder einengen lassen. Es gab 100 Gründe ihn zu verlassen. Immer wieder habe ich ihn auf elementare Probleme aufmerksam gemacht und angekündigt, die Beziehung zu beenden. Über 1 Jahr hätte er die Zeit gehabt, etwas dafür zu tun. Hat er aber nicht.

Dann habe ich meinen neuen Freund kennengelernt und weiß zum ersten Mal, wie es ist, auf Händen getragen zu werden. Die absolute Nummer 1 für jemanden zu sein. Dass sich jemand Kritik einfach auch mal anhört und dann darüber nachzudenkt, anstatt sofort pampig zu werden. Charakterlich und optisch ist er ein Traum.

Mein Ex Freund verspricht mir nun das Blaue vom Himmel, wenn ich doch nur zu ihm zurückkehre. Und das Fatale ist, dass ich manchmal doch tatsächlich darüber nachdenke. Es sind die 9 Jahre, die mich nach wie vor sehr stark an ihn binden. Das zieht mich ziemlich runter. Mein neuer Freund hat nämlich ein sehr gutes Gespür für so was und weiß innerhalb einer Sekunde, warum ich so traurig bin. Es ist so schrecklich, ihn auf diese Weise zu verletzen.
Und dazu plagen mich schreckliche Schuldgefühle, meinem Ex-Freund gegenüber.

Manchmal wünschte ich mir, ich könnte (wie andere Leute auch) einfach nur ihrem Glück nachjagen, ohne das Gefühl zu haben, es allen recht machen zu müssen.

Bin zieml. verzweifelt in dieser Situation

Hallo vesper27
du scheinst ja in einer ähnlichen zwickmühle zu stecken. wie wirst du weiter vorgehen? für mich ist es so schade, dass ich das neue glück nicht wirklich 100% leben kann, da das alte mich immer wieder einholt. und jetzt sogar in form eines großen versprechens, das ich mir während der beziehung immer so sehr gewünscht habe.
das fatale für mich ist, dass beide männer sehr viel zu geben haben, jeder aber auf völlig anderen gebieten. sie sind so verschieden (in vielem). jetzt in der neuen beziehung stelle ich plötzlich alte prioritäten in frage, von welchen ich glaubte, ohne diese wäre eine beziehung nicht möglich und geniesse, was ich die ganze zeit vermisst habe. nur.... wird das auf dauer so bleiben oder werde ich nach einiger zeit dann die anderen werte vermissen, die derzeit eine nicht so große rolle spielen??
deswegen finde ich den vorschlag von katharina in meiner situation hilfreich und werde diesen in die tat umsetzen. ein ranking zu erstellen, ist leider nicht sehr einfach, da das wirklich viel zeit und ruhe braucht und man in diesem augenblick einen guten zugang zu seinem inneren selbst haben muss.
vielleicht magst du ja noch einmal schreiben wie du weiterhin vorgehst. ich wünsche dir auf jeden fall viel lebens und liebesglück.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 13:41
In Antwort auf berlin_12952856

Hallo vesper27
du scheinst ja in einer ähnlichen zwickmühle zu stecken. wie wirst du weiter vorgehen? für mich ist es so schade, dass ich das neue glück nicht wirklich 100% leben kann, da das alte mich immer wieder einholt. und jetzt sogar in form eines großen versprechens, das ich mir während der beziehung immer so sehr gewünscht habe.
das fatale für mich ist, dass beide männer sehr viel zu geben haben, jeder aber auf völlig anderen gebieten. sie sind so verschieden (in vielem). jetzt in der neuen beziehung stelle ich plötzlich alte prioritäten in frage, von welchen ich glaubte, ohne diese wäre eine beziehung nicht möglich und geniesse, was ich die ganze zeit vermisst habe. nur.... wird das auf dauer so bleiben oder werde ich nach einiger zeit dann die anderen werte vermissen, die derzeit eine nicht so große rolle spielen??
deswegen finde ich den vorschlag von katharina in meiner situation hilfreich und werde diesen in die tat umsetzen. ein ranking zu erstellen, ist leider nicht sehr einfach, da das wirklich viel zeit und ruhe braucht und man in diesem augenblick einen guten zugang zu seinem inneren selbst haben muss.
vielleicht magst du ja noch einmal schreiben wie du weiterhin vorgehst. ich wünsche dir auf jeden fall viel lebens und liebesglück.
lg

Hallo
Hallo sunshinerory,

wie ich versuche vorzugehen? Ich versuche standhaft zu bleiben. Es gab innerhalb der 9 Jahre sehr viele Punkte mit denen ich einfach nicht zurecht kam. Da ich aber nicht in der Lage war, mich gegen meinen damaligen Freund aufzulehnen, habe ich mich immer gefügt. Natürlich hatte er auch großartige Charaktereigenschaften und ich denke sehr sehr gerne an sie zurück. Mit ihm blicke ich auf Jahre zurück, die wir zusammen erlebt haben. Im Guten wie im Schlechten. Mit meinem neuen Freund habe ich noch keine wirklichen Erinnerungen (dazu ist es noch zu frisch) und somit noch kein Gefühl der Sicherheit oder Gewohnheit. Auch habe ich das Gefühl, dass mit der Zeit die Wut verblasst. Manchmal muss ich mir fast zwanghaft in Erinnerung rufen, was denn in der alten Beziehung alles schlecht war. Was denn die Gründe für die Trennung waren. Und dass ich sehr viele Chancen angeboten habe, die Beziehung zu retten, die alle nicht genutzt wurden.

Erst jetzt, da Schluss ist, ist er plötzlich bereit sich um 180 Grad zu drehen. Das schafft er aber nicht. Das schafft niemand. Er müsste sich ja komplett verbiegen und wäre dann gar nicht mehr er selbst. Das ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder in alte Verhaltensmuster zurückfällt. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Von daher versuche ich standhaft zu bleiben. Verlasse ich meinen jetzigen Freund und versuche es wieder mit dem alten, dann mag das wohl eine Weile ganz gut gehen. Sollte ich jedoch danach feststellen, dass alles wieder so wird wie früher...dann habe ich ein Problem. Mein neuer Freund wird so verletzt sein (und das zu recht!) dass er mich nicht mehr zurück will. Man darf auch seine Gefühle nicht vergessen.

Gib mir gerne Bescheid, wie es dir geht und was zu in der nächsten Zeit vorhast zu tun.

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook