Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verlassen - ein Fehler?

Freund verlassen - ein Fehler?

23. April 2015 um 10:17

Hallo Liebe Community,

ich habe ein riesen Problem und kann es nicht mehr unterdrücken.
Ich habe meinen Freund verlassen und habe immer stärker die Befürchtung das es ein Riesen Fehler war. Ich bräuchte euren Rat...

Kurz zu meiner Geschichte:
Ich (Miriam, 20) war mit meinem Freund Daniel (24) insgesamt fast 4 Jahre zusammen. Bis vor einem Jahr war in unserer Beziehung alles super und wir waren echt glücklich. Doch dann musste er beruflich ein halbes Jahr umziehen und wir mussten eine Fernbeziehung (ca. 730 km) führen, was ich eigentlich als nicht so schlimm angesehen habe, da wir uns vorher auch nur 2 bis maximal 3 Tage die Woche gesehen haben. In der Zeit inder er weg war, habe ich auch ihn extrem vermisst und mich jedes mal so sehr gefreut wenn er zu mir kam (ca. alle 3 Wochenenden). Doch während der restlichen Zeit bin ich viel mit Freunden weggegangen (Feiern usw.) und hab auch diese Zeit genossen, da ich wusste das Daniel nicht wirklich der Typ für Disco ist.
In dem viertel Jahr nachdem er wieder fest zurückgekommen ist, hat sich dann alles schlagartig geändert. Ich hatte bzw. habe viel Stress weil ich mein Abitur nachhole und Daniel auch weil er gleichzeitig sich Fortbildet. In diesem viertel Jahr ist dann die ganze Romantik bei uns verflogen, es war mehr wie ein nebeneinander Leben und nicht füreinander. Hab das auch ziemlich früh gemerkt, dachte aber das lag an der vorangegangenen Fernbeziehung und an dem Lernstress. Meine Gefühle waren auch nicht mehr so stark. Irgendwann hat er mich dann darauf angesprochen, dass er es ähnlich sieht wie ich und mich vor die Wahl gestellt ob ich die Beziehung will oder nicht? Obwohl er doch wusste das ich extrem viel Druck wegen dem Abitur habe...
Als ich dann etwas darüber nachgedacht habe, kam ich zu dem Entschluss das meine Gefühle nicht mehr für eine Beziehung ausreichen und ich denke das es für seine Fortbildung und mein Abitur besser ist.

Jetzt habe ich mich von ihm getrennt und ich fühle mich so beschissen - und das seit WOCHEN. Er meinte er meldet sich bei mir nicht mehr weil er mir nicht noch mehr Druck machen will und weil er mich und meine Entscheidung respektiert. - und wirklich seitdem kam kein Wort...
Das Problem ist, dass ich kann seitdem an nichts anderes denken kann als an Ihn. Er fehlt mir so sehr... Wie hatten vorher niemals große Krisen (war eigentlich unsere erste), nur Kleinigkeiten als Streitereiten. Er ist so ein wunderbarer Mensch und ich dachte ich bleibe für immer mit ihm zusammen, da es unfassbar ist wie selbstlos er ist. Er hat alles für mich getan, hat alles versucht um mich glücklich zu machen. Ich weiß er ist der beste Mensch den ich kenne, aber zu diesem Zeitpunkt hat einfach irgendetwas gefehlt.
In dem Moment der Trennung konnten wir beide nicht mehr aufhören zu weinen.
Ich versteh es nicht.... Habe ich einen riesen Fehler gemacht? Waren die wenigen Gefühle nur ein Ergebnis aus extrem geringer Zweisamkeit und wären diese auf jedenfall wieder mehr geworden? Liegt alles nur an dem Lernstress?
Ich habe Angst das wenn ich zu ihm zurückgehe und das Ganze sich nicht bessert, das es alles zweimal schlimm macht und ich finde das wäre absolut nicht FAIR gegenüber ihm.
Was soll ich nur tun, ich habe das Gefühl die Liebe meines Lebens weggeschickt zu haben....

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen...

Liebe Grüße
MiriMaus18

Mehr lesen

23. April 2015 um 10:58

...
du bist noch so jung und must einfach lernen...auch das man sich trennen sollte wenn es nicht klappt...das Problem ist der Mensch hat später (meistens) die negativen Ereignisse nicht mehr so schlimm in Erinnerung aber die Positiven daran erinnernt man sichum so stärker...

wenn man dann wieder zusammen geht oder gehen würde dann kommt alles wieder hoch....und man trennt sich meist wieder wegen der selben Probleme...

du wirst sehen die Zeit heilt (meist) alle Wunden ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 11:14
In Antwort auf joerg2525

...
du bist noch so jung und must einfach lernen...auch das man sich trennen sollte wenn es nicht klappt...das Problem ist der Mensch hat später (meistens) die negativen Ereignisse nicht mehr so schlimm in Erinnerung aber die Positiven daran erinnernt man sichum so stärker...

wenn man dann wieder zusammen geht oder gehen würde dann kommt alles wieder hoch....und man trennt sich meist wieder wegen der selben Probleme...

du wirst sehen die Zeit heilt (meist) alle Wunden ....

...
ich weiß das ich jung bin. ich dachte auch das das mit der Zeit weggeht. Aber es ist nun seit knapp 10 Wochen so und ich bin am durchdrehen. Ich mein alles hat doch eine 2. Chance verdient oder nicht? Bin ich hierbei zu egoistisch? Wie gesagt er ist ein so wunderbarer Mensch und ich hab Angst die falsche Entscheidung aus einer Tiefphase heraus gemacht zu haben. Hatte bisher immer die Meinung an gemeinsam Überstandenen Problemen wächst man... Und nun hab ich zu früh aufgegeben? Ich hatte schon mehrere Beziehungen hintermir und war jedesmal danach eher froh und erleichtern dass die Last abfällt aber nun... Er fehlt mir so sehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 11:25

...
Hallo cefeu,
danke für deine Antwort.

Die Entspannungszeit haben wir zusammen verbracht, doch hatte ich in dieser Zeit immer das Gefühl zu wenig Anziehung zu ihm zu fühlen. Ein Gespräch haben wir hierzu leider nicht geführt weil ich dachte es ist nur Einbildung und hab alles zurückgehalten (bis er mich kurz vor Trennung darauf angesprochen hat). Zu den Interessen kann ich sagen wir haben viele gemeinsame (teilweise durch die Beziehung entstanden) aber auch teilweise ganz unterschiedliche, wie z.B. bei mir das Feiern gehen. Um ehrlich zu sein dachte ich, dass nach der Fernbeziehung alles wieder normal wird... Das Problem ist die Tage wo er weg war habe ich genossen, dass ganze Feiern und Disko gehen. Doch ich habe auch die Tage die er hier war geliebt. Für mich gibt das leider absolut keinen SInn alles. Zum Zeitpunkt der Trennung hatte ich absolut keine Hoffnung mehr das es besser wird, aber nun....
Er fehlt mir so sehr dass ich gerne mit ihm jeden Kampf durchstehen würde. Nur was ist wenn er mich nicht mehr will? Ich will auch nicht seine Wunden immer wieder neu aufreisen... Das Schlimmste ist, dass unserer Beziehung eigentlich nichts gefehlt hat außer das ich das Gefühl hatte die Gefühle zu ihm verschwinden.. Was ist wenn das nur vorübergehend war, denn aktuell kann ich an nichts anderes denken als an Ihn?
Und er verhält sich so großartig.. will mir keinen Druck machen und meldet sich nicht. Gerade das ist doch das größte Opfer was man tun kann, nichts zutun und jemanden nicht hinterherzurennen... Ich hab immer mehr das Gefühl das er viel besseres als mich verdient hat..

Liebe Grüße
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 11:27
In Antwort auf zahra_12766435

...
ich weiß das ich jung bin. ich dachte auch das das mit der Zeit weggeht. Aber es ist nun seit knapp 10 Wochen so und ich bin am durchdrehen. Ich mein alles hat doch eine 2. Chance verdient oder nicht? Bin ich hierbei zu egoistisch? Wie gesagt er ist ein so wunderbarer Mensch und ich hab Angst die falsche Entscheidung aus einer Tiefphase heraus gemacht zu haben. Hatte bisher immer die Meinung an gemeinsam Überstandenen Problemen wächst man... Und nun hab ich zu früh aufgegeben? Ich hatte schon mehrere Beziehungen hintermir und war jedesmal danach eher froh und erleichtern dass die Last abfällt aber nun... Er fehlt mir so sehr..

...
das Schlimmste ist das ich nicht weiß warum sich meine Gefühle zu ihm geändert haben. Da wir eigentlich keine wirklichen Probleme hatten... War es vielleicht doch nur Einbildung von mir?

Lieben Dank für deine Antwort

Gruß
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Crossdresser sucht Freundin aus dem Raum Mannheim
Von: tadhg_12465164
neu
23. April 2015 um 1:58
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen