Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verlangt tägliche Haarwäsche von mir

Freund verlangt tägliche Haarwäsche von mir

19. März um 11:24 Letzte Antwort: 19. März um 17:10

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

19. März um 12:39
In Antwort auf soley87

Ich finde es ehrlich gesagt etwas "eklig", dass du deine Haare nur alle 3 Tage wäschst.... aber gut, muss jeder selber wissen.

Dass Haare durchs Färben strapaziert werden ist richtig, allerdings musst du sie dann auch entsprechend pflegen. Ich empfehle dir 1-2 x die Woche eine richtig intensive Haarkur.

Verknoten kann man auch beheben, meine Haare verknoten sich bei Volumenshampoo, weiß der Teufel warum. Wenn du schlecht durchbürsten kannst, empfehle ich dir eine Sprühkur, die du nach der Haarwäsche aufträgst und nicht mehr auswäschst, alternativ oder sogar noch on top Haaröl.

Damit sollten sich deine Probleme erledigen. Ich kann die Bitte deines Freundes dahingehend schon nachvollziehen.
 

Das ist nur ekelig, wenn man stark fettende Kopfhaut hat. Ist aber nicht bei jedem Menschen der Fall.

4 LikesGefällt mir
19. März um 11:34

Ich weiß nur, was ICH machen würde.

Diese Prozedur wäre mir auf Dauer zu viel. Das würde ich ihm auch so mitteilen.

5 LikesGefällt mir
19. März um 11:51
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Aus gesundheitlichen Gründen musst du es sogar tun. Er darf nicht leiden. Versetze dich mal in seine Lage. Wenn du deine Haare vor dem waschen durchkämmst, kommst du später leichter mit der Bürste durch. Zudem hilft auch eine Kur oder spülung. 

wenn du das alles nicht möchtest, solltet ihr in getrennten Zimmern schlafen. 

Gefällt mir
19. März um 12:20

Auf welche Pollen ist er allergisch?

Könnte vielleicht nur eine saisonale Prozedur sein?

Gefällt mir
19. März um 12:33
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Ich finde es ehrlich gesagt etwas "eklig", dass du deine Haare nur alle 3 Tage wäschst.... aber gut, muss jeder selber wissen.

Dass Haare durchs Färben strapaziert werden ist richtig, allerdings musst du sie dann auch entsprechend pflegen. Ich empfehle dir 1-2 x die Woche eine richtig intensive Haarkur.

Verknoten kann man auch beheben, meine Haare verknoten sich bei Volumenshampoo, weiß der Teufel warum. Wenn du schlecht durchbürsten kannst, empfehle ich dir eine Sprühkur, die du nach der Haarwäsche aufträgst und nicht mehr auswäschst, alternativ oder sogar noch on top Haaröl.

Damit sollten sich deine Probleme erledigen. Ich kann die Bitte deines Freundes dahingehend schon nachvollziehen.
 

1 LikesGefällt mir
19. März um 12:35

Mein Gott, tu ihm doch den Gefallen. Er erwartet doch jetzt keine riesen Leistung von dir. Tägliches Haarewaschen ist für mich ganz normal und ich habe lange Haare, die auch gefärbt sind und sich schnell verknoten. Dafür gibt es spezielle Bürsten, die Wunder bewirken. Glaub mir, eine Pollenallergie kann richtig übel sein. Das kann schlimmstenfalls so weit kommen, dass er neben dir keine Luft mehr bekommt.

1 LikesGefällt mir
19. März um 12:38
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Ich würde meine Haare definitiv nicht täglich waschen. Das ist für die Kopfhaut und speziell für langes Haar eben nicht gut. Ich würde da wirklich in einem anderen Raum übernachten, zumal das Haareföhnen bei langem Haar wirklich aufwendig ist. Meine knoten zwar nicht, da sie immer gepflegt werden, aber ich habe orange Haare, und je öfter man sie wäscht desto schneller ist die Farbe weg. UND das Haar wird durch jede Wäsche gequellt. Bei kurzem Haar kein Problem, aber mein langes Haar soll schön gesund bleiben und glänzen.
 

3 LikesGefällt mir
19. März um 12:39
In Antwort auf soley87

Ich finde es ehrlich gesagt etwas "eklig", dass du deine Haare nur alle 3 Tage wäschst.... aber gut, muss jeder selber wissen.

Dass Haare durchs Färben strapaziert werden ist richtig, allerdings musst du sie dann auch entsprechend pflegen. Ich empfehle dir 1-2 x die Woche eine richtig intensive Haarkur.

Verknoten kann man auch beheben, meine Haare verknoten sich bei Volumenshampoo, weiß der Teufel warum. Wenn du schlecht durchbürsten kannst, empfehle ich dir eine Sprühkur, die du nach der Haarwäsche aufträgst und nicht mehr auswäschst, alternativ oder sogar noch on top Haaröl.

Damit sollten sich deine Probleme erledigen. Ich kann die Bitte deines Freundes dahingehend schon nachvollziehen.
 

Das ist nur ekelig, wenn man stark fettende Kopfhaut hat. Ist aber nicht bei jedem Menschen der Fall.

4 LikesGefällt mir
19. März um 12:47

Wenn er eine pollenallergie hat, besteht das Problem ja vermutlich nicht das ganze jahr hindurch, sondern nur eine zeit lang?! Das sollte dann schon machbar sein seiner Gesundheit zu liebe.

Gefällt mir
19. März um 12:50
In Antwort auf poul_18703972

Das ist nur ekelig, wenn man stark fettende Kopfhaut hat. Ist aber nicht bei jedem Menschen der Fall.

Ich habe ja gesagt, dass ich es so empfinde und es letztendlich jedem selbst überlassen ist.

Gefällt mir
19. März um 12:54
In Antwort auf soley87

Ich habe ja gesagt, dass ich es so empfinde und es letztendlich jedem selbst überlassen ist.

Gut, ich verstehe eben nicht, warum man das überhaupt erwähnt.

4 LikesGefällt mir
19. März um 12:59

Danke schon mal für all die Antworten.
Nur um mal nebenher zu erwähnen, ich habe ebenfalls eine leichte Pollenallergie. Ich merke die allerdings hauptsächlich direkt nachdem ich draußen war. Mein Freund hat jetzt auch (meiner Meinung nach) eher leichte Symptome, wobei mir durchaus auch bewusst ist, dass diese schlimmer werden können.
Klar könnte ich mir die Haare für die Pollensaison ihm zu liebe jeden Tag abends waschen, aber ehrlich gesagt denke ich einfach, dass diese Maßnahme für ihn unnötig ist, da wir wie gesagt in einem großen Bett schlafen, wo jeder auf seiner Seite bleibt. Außerdem ist es doch nervig, wenn man seinen ganzen Tag daran anpassen muss und zB seinen Sport nicht mehr tagsüber machen kann, weil man ja am Ende zweimal täglich die Haare wischt.

Gefällt mir
19. März um 13:08
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Ich würde ihm erzählen das das, was er da verlangt, ungesünder ist als er wohl denkt. Zu viel waschen macht die Haut und auch die Haare anfälliger für alles was Krank macht.  Gesundheitliche Argumente hat er also schon mal nicht. Versuch doch mal raus zu kriegen warum er das wirklich möchte. 

2 LikesGefällt mir
19. März um 13:17

Ich habe auch Heuschnupfen, aber wenn ich mir tgl die Haare waschen würde, könnte ich mir nach spätestens 2 Wochen die Kopfhaut abziehen... Mit den richtigen Medikamenten habe ich aber alles gut im Griff.

3 LikesGefällt mir
19. März um 14:15
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Ich würde mir ein mildes Shampoo kaufen und mir die Haare eben waschen. Nimm anschließend eine Pflegespülung, dann verknoten die Haare eben nicht (aus diesem Grund wurden diese Produkte erfunden).

Dein Freund hat einen guten Grund für seinen Wunsch, das ist nicht einfach nur ein Spleen bei ihm. Wenn dir das so sehr widerstrebt, dann trenne dich eben (wobei das für mich persönlich Peanuts sind).

Gefällt mir
19. März um 14:31

Die meisten Männer können das nicht verstehen auch viele Frauen mit kurzen oder dünnen Haare. Ich wasche meine Haare auch nur 1-2 mal die Woche und ggf. das Deckhaar nochmal extra wenn sie doch zu fettig aussehen. Ich habe ebenfalls langes, welliges und trockenes Haar das auch gefärbt ist und kann die Probleme durchaus nachempfinden. Um meine Haare zu trocknen brauch ich schon ca. eine halbe Stunde auf höchster Stufe. In der Zeit wird mir wieder so warm dass ich glatt nochmal duschen gehen kann. Meine Kopfhaut hat sich mittlerweile so eingependelt, dass sie eben nicht so schnell nachfetten. Würde ich meine Haare wohl täglich waschen sehen die vermutlich am nächsten Morgen schon fettig aus.
Ich kenne mich mit Allergien nicht so aus aber meine Freundin hatte auch mal das Problem mit ihrem Freund, da kam bei uns die Frage auf, was ist wenn man beim schlafen eine Mütze trägt? Im Grunde vermeidet es ja dass die Pollen die in den Haaren haften aufgewirbelt werden.

2 LikesGefällt mir
19. März um 14:34
In Antwort auf user1117289446

Die meisten Männer können das nicht verstehen auch viele Frauen mit kurzen oder dünnen Haare. Ich wasche meine Haare auch nur 1-2 mal die Woche und ggf. das Deckhaar nochmal extra wenn sie doch zu fettig aussehen. Ich habe ebenfalls langes, welliges und trockenes Haar das auch gefärbt ist und kann die Probleme durchaus nachempfinden. Um meine Haare zu trocknen brauch ich schon ca. eine halbe Stunde auf höchster Stufe. In der Zeit wird mir wieder so warm dass ich glatt nochmal duschen gehen kann. Meine Kopfhaut hat sich mittlerweile so eingependelt, dass sie eben nicht so schnell nachfetten. Würde ich meine Haare wohl täglich waschen sehen die vermutlich am nächsten Morgen schon fettig aus.
Ich kenne mich mit Allergien nicht so aus aber meine Freundin hatte auch mal das Problem mit ihrem Freund, da kam bei uns die Frage auf, was ist wenn man beim schlafen eine Mütze trägt? Im Grunde vermeidet es ja dass die Pollen die in den Haaren haften aufgewirbelt werden.

Oder vielleicht draußen eine Mütze, so lange die Pollen rumfliegen und dann halt jeden Abend die Mütze waschen, bevor man sie mit in die Wohnung nimmt?

1 LikesGefällt mir
19. März um 15:07
In Antwort auf soley87

Ich finde es ehrlich gesagt etwas "eklig", dass du deine Haare nur alle 3 Tage wäschst.... aber gut, muss jeder selber wissen.

Dass Haare durchs Färben strapaziert werden ist richtig, allerdings musst du sie dann auch entsprechend pflegen. Ich empfehle dir 1-2 x die Woche eine richtig intensive Haarkur.

Verknoten kann man auch beheben, meine Haare verknoten sich bei Volumenshampoo, weiß der Teufel warum. Wenn du schlecht durchbürsten kannst, empfehle ich dir eine Sprühkur, die du nach der Haarwäsche aufträgst und nicht mehr auswäschst, alternativ oder sogar noch on top Haaröl.

Damit sollten sich deine Probleme erledigen. Ich kann die Bitte deines Freundes dahingehend schon nachvollziehen.
 

Dein Post geht von schon perfekt dickem Haar aus, hab mal ganz feines, stark geschädigtes Haar und wasch das jeden Tag, da kannst du dir auch eine "wöchentliche Haarkur" sprichwörtlich in die Haare schmieren, das nutzt absolut gar nichts, und schon gar nicht mit den herkömlichen Produkte aus der Drogerie.

Wenn ich mir meine Haare jeden Tag waschen würde, würde ich nach einer Woche aussehen wie eine Vogelscheuche, komplett trockene Spitzen und fettiger Ansatz, geht gar nicht.

TE: bürste deine Haare gründlich am Abend, spüle sie nur mit Wasser, ohne Shampoo oder reibe sie alternativ mit einem gut feuchten Handtuch ab. Flechte zum schlafen gehen einen Zopf, das sollte auch schon viel bringen. Generell solltest du die Haare geschlossen tragen, dadurch hängen sich schon nicht so viele Pollen fest.

1 LikesGefällt mir
19. März um 15:10
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Ach ja, wenn du Probleme mit dem Verknoten hast, nimm zusätzlich zum Conditioner einen leave in Conditioner, z.B. von Bonacur (aber nur in den Längen einarbeiten, kann die Haare schwer machen), dann mit einem Tangle Teezer von den Spitzen angefangen vorsichtig nach oben vorarbeiten.

Ich hatte auch mal nach einer Haaraufhellung so extrem kaputte Haare, dass ich die Knoten nach dem Waschen trotz Conditioner rausschneiden musste weil nix mehr ging, ich kenne das bei langem Haar nur zu gut.

Gefällt mir
19. März um 15:24
In Antwort auf arileny

Hallo zusammen,

Der Titel mag zunächst etwas komisch klingen aber es geht um folgendes: Mein Freund hat eine Pollenallergie und wäscht sich deswegen jeden Abend die Haare, weil das ja angeblich helfen soll. Nun verlangt er dasselbe aber auch von mir. Normalerweise versuche ich meine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen, weil ich der Meinung bin, dass das für die Haare + Kopfhaut viel gesünder ist und meine Haare durchs Färben eh schon strapaziert genug sind. Außerdem ist die Haarwäsche bei mir jedes Mal eine Qual, weil sie sich sehr stark verknoten und ich sie kaum kämmen kann.

Natürlich geht es bei meinem Freund da auch um einen gesundheitlichen Grund und verstehen tue ich ihn ja schon. Mir widerstrebt es nur stark, wegen ihm meine Gewohnheit umzustellen, zumal wir eh nachts immer getrennt auf der eigenen Betthälfte schlafen.
Was denkt ihr dazu und was würdet ihr in so einem Fall machen?

LG

Ich lebe seit meinem 7.Lebensjahr mit Heuschnupfen und wasche weder meine Haare täglich, noch ergreife ich andere Maßnahmen! Er soll mal seine Einstellung zu seiner Allergie ändern, bevor er seine Mitmenschen verändern will!

2 LikesGefällt mir
19. März um 15:26
In Antwort auf soley87

Ich finde es ehrlich gesagt etwas "eklig", dass du deine Haare nur alle 3 Tage wäschst.... aber gut, muss jeder selber wissen.

Dass Haare durchs Färben strapaziert werden ist richtig, allerdings musst du sie dann auch entsprechend pflegen. Ich empfehle dir 1-2 x die Woche eine richtig intensive Haarkur.

Verknoten kann man auch beheben, meine Haare verknoten sich bei Volumenshampoo, weiß der Teufel warum. Wenn du schlecht durchbürsten kannst, empfehle ich dir eine Sprühkur, die du nach der Haarwäsche aufträgst und nicht mehr auswäschst, alternativ oder sogar noch on top Haaröl.

Damit sollten sich deine Probleme erledigen. Ich kann die Bitte deines Freundes dahingehend schon nachvollziehen.
 

Ich wasche meine etwa alle 5-6 Tage, da ist NICHTS eklig dran! Sie fetten sehr langsam. 

Wie manche sich anstellen finde ich viel ekliger!

8 LikesGefällt mir
19. März um 16:25

wenn du rausgehst ein Tuch auf die Haare.  und wenn du heimkommst die Haare mit dem Föhn etwas abblasen

sollte doch reichen

Gefällt mir
19. März um 16:34
In Antwort auf carina2019

wenn du rausgehst ein Tuch auf die Haare.  und wenn du heimkommst die Haare mit dem Föhn etwas abblasen

sollte doch reichen

Also dass einmal der Tag kommt, an dem du einer Frau vorschlägst, ein Kopftuch zu tragen, das hätte ich nie im Leben geglaubt. 

4 LikesGefällt mir
19. März um 16:35
In Antwort auf ogden_18837382

Ich habe auch Heuschnupfen, aber wenn ich mir tgl die Haare waschen würde, könnte ich mir nach spätestens 2 Wochen die Kopfhaut abziehen... Mit den richtigen Medikamenten habe ich aber alles gut im Griff.

Geht mir genauso. Bin ebenfalls Allergiker, täglich die Haare waschen könnte ich nicht, das ginge nicht lang gut. Da gibts andere Mittel und Wege wie man sich helfen kann. 

Gefällt mir
19. März um 17:04
In Antwort auf carina2019

wenn du rausgehst ein Tuch auf die Haare.  und wenn du heimkommst die Haare mit dem Föhn etwas abblasen

sollte doch reichen

Oder einfach abends kurz mit der Kaltstufe des Föhns drüber 👍

Gefällt mir
19. März um 17:06
In Antwort auf mariposas

Geht mir genauso. Bin ebenfalls Allergiker, täglich die Haare waschen könnte ich nicht, das ginge nicht lang gut. Da gibts andere Mittel und Wege wie man sich helfen kann. 

Abgesegen davon, dass darubter meine wirklich gute Haarstruktue leiden würde. Mit meinen lockigen Haaren und entsprechender Routine macht man das sowieso nicht 🤔

1 LikesGefällt mir
19. März um 17:10
In Antwort auf ogden_18837382

Abgesegen davon, dass darubter meine wirklich gute Haarstruktue leiden würde. Mit meinen lockigen Haaren und entsprechender Routine macht man das sowieso nicht 🤔

Ja eben. Ich hätte vermutlich binnen kürzester Zeit fettige Ansätze, trockene Spitzen, spliss und das volle Programm. Das könnte keine Pflege ausgleichen, wenn man sich von Januar bis September täglich die Haare wäscht. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers