Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund verhält sich anders

Freund verhält sich anders

24. September um 11:47

Hallo meine Lieben,
ich bin irgendwie total verzweifelt und wollte da mal nach eurer Meinung fragen ob meine Sorgen berechtigt sind oder ob ich übertreibe.

Sorry schonmal für den halben Roman.

Also folgendes um mal die Situation zu schildern:

Mein Freund und ich sind jetzt seit 2 Monaten zusammen, kennengelernt haben wir uns durch gemeinsame Freunde, anfangs war das zwischen mir und ihm auch nur ein ‚gute Freunde Ding‘, wir haben uns einfach gut verstanden und mehr war da nicht (naja gutaussehend fand ich ihn von Anfang an, aber ich denke das man jemanden anziehend findet gibt’s öfters), außerdem hatte er zu diesem Zeitpunkt eine feste Beziehung und ich absolut keine Interesse an jeglicher fester Bindung, da ich in meinen Augen einfach nie ein Beziehungsmensch war, somit haben wir beide auch eigentlich nie an etwas anderes außer Freundschaft gedacht.
Naja jedenfalls sind wir beide gemeinsam und eine Freundin von uns, dann zusammen spontan auf ein Festival gefahren und naja wie soll ich sagen, irgendwie ist es dort dann soweit gekommen das wir uns geküsst haben und das nicht nur einmal, sondern einfach den ganzen restlichen Abend durchgehend (jeder von uns hatte übrigens nur 1 alkoholisches Getränk getrunken, also auf den Alkohol schieben gabs/gibt’s nicht^^), mir war in diesem Moment absolut egal das er eigentlich eine Freundin hatte und ihm auch (obwohl ich ihn so gut kannte das ich genau wusste er würde sowas nie machen, weil er jemanden normal nie so sehr verletzen könnte). Klar war nach der Nacht auch, dass es so zwischen ihm und seiner noch Freundin nicht weitergehen könne, er hatte sie betrogen, war aber zu ehrlich um es ihr zu verschweigen und mit der Lüge weiterzuleben, er hatte mich gebeten ihm Zeit zu geben, weil er nicht wusste wie er es beenden soll ohne ihr wehzutun und ich gab ihm diese Zeit (wollte nichts überstürzen). Ungefähr 4 Tage nach dieser Nacht, hat er mit seiner Freundin Schluss gemacht, er war also wieder zu haben, wollte aber in der Hinsicht mit mir nichts überstürzen. In dieser Zeit haben wir eigentlich jeden Tag was gemacht, sind uns nähergekommen und haben irgendwo füreinander Gefühle entwickelt, so dass er mich am 26.07 gefragt hat ob ich seine Freundin sein möchte - seit diesem Tag verbringen wir wirklich jeden Tag miteinander, jede Sekunde und wir genießen die Zeit zusammen - nicht nur von mir aus - sondern auch von ihm aus (er sagt mir zumindest immer, wie sehr er mich auf der Arbeit vermisst und das er sich auf mich freue etc.)
Nun ja, seit ein paar Tage verhält er sich irgendwie komisch, wir hatten vor 2 Wochen bzw. schon mehrmals in den 2 Monaten das Thema ‚Ex‘ weil er sich trotzdem irgendwie Sorgen um sie gemacht hatte und Gedanken drüber gemacht hat wie es ihr wohl geht und wollte das mit unserer Beziehung eine Zeit lang geheim halten.. Er hatte mir auch gesagt das er nicht mehr mit ihr schreibt (tut er zumindest auch auf Whatsapp nicht mehr) jedoch auf Snapchat haben sie vor 1 Woche geschrieben. Er hatte es auch kurz mal so rüber gebracht als würde er es bereuen, weil er noch oft über sie nachdenkt, hat dann aber sofort gemeint, das ich die beste Entscheidung seines Lebens war und er verdammt froh ist sich für mich entschieden zu haben. Seit 2 Tagen verhält er sich etwas abweisend, er sagt mir nicht mehr so oft ‚Ich liebe dich‘, verweigert seit gestern sogar das kuscheln und wenn ich ihn küssen möchte, gibt er mir fast schon etwas wiederwillig einen Kuss..

Sollte ich mir Gedanken machen oder rege ich mich ohne Grund auf, vllt ist auch einfach dieser erste ‚Verliebtheitszauber‘ verflogen?


Mehr lesen

24. September um 13:10
In Antwort auf xcutiexw

Hallo meine Lieben,
ich bin irgendwie total verzweifelt und wollte da mal nach eurer Meinung fragen ob meine Sorgen berechtigt sind oder ob ich übertreibe.

Sorry schonmal für den halben Roman.

Also folgendes um mal die Situation zu schildern:

Mein Freund und ich sind jetzt seit 2 Monaten zusammen, kennengelernt haben wir uns durch gemeinsame Freunde, anfangs war das zwischen mir und ihm auch nur ein ‚gute Freunde Ding‘,  wir haben uns einfach gut verstanden und mehr war da nicht (naja gutaussehend fand ich ihn von Anfang an, aber ich denke das man jemanden anziehend findet gibt’s öfters), außerdem hatte er zu diesem Zeitpunkt eine feste Beziehung und ich absolut keine Interesse an jeglicher fester Bindung, da ich in meinen Augen einfach nie ein Beziehungsmensch war, somit haben wir beide auch eigentlich nie an etwas anderes außer Freundschaft gedacht.
Naja jedenfalls sind wir beide gemeinsam und eine Freundin von uns, dann zusammen spontan auf ein Festival gefahren und naja wie soll ich sagen, irgendwie ist es dort dann soweit gekommen das wir uns geküsst haben und das nicht nur einmal, sondern einfach den ganzen restlichen Abend durchgehend (jeder von uns hatte übrigens nur 1 alkoholisches Getränk getrunken, also auf den Alkohol schieben gabs/gibt’s nicht^^), mir war in diesem Moment absolut egal das er eigentlich eine Freundin hatte und ihm auch (obwohl ich ihn so gut kannte das ich genau wusste er würde sowas nie machen, weil er jemanden normal nie so sehr verletzen könnte). Klar war nach der Nacht auch, dass es so zwischen ihm und seiner noch Freundin nicht weitergehen könne, er hatte sie betrogen, war aber zu ehrlich um es ihr zu verschweigen und mit der Lüge weiterzuleben, er hatte mich gebeten ihm Zeit zu geben, weil er nicht wusste wie er es beenden soll ohne ihr wehzutun und ich gab ihm diese Zeit (wollte nichts überstürzen). Ungefähr 4 Tage nach dieser Nacht, hat er mit seiner Freundin Schluss gemacht, er war also wieder zu haben, wollte aber in der Hinsicht mit mir nichts überstürzen. In dieser Zeit haben wir eigentlich jeden Tag was gemacht, sind uns nähergekommen und haben irgendwo füreinander Gefühle entwickelt, so dass er mich am 26.07 gefragt hat ob ich seine Freundin sein möchte – seit diesem Tag verbringen wir wirklich jeden Tag miteinander, jede Sekunde und wir genießen die Zeit zusammen – nicht nur von mir aus – sondern auch von ihm aus (er sagt mir zumindest immer, wie sehr er mich auf der Arbeit vermisst und das er sich auf mich freue etc.)
Nun ja, seit ein paar Tage verhält er sich irgendwie komisch, wir hatten vor 2 Wochen bzw. schon mehrmals in den 2 Monaten das Thema ‚Ex‘ weil er sich trotzdem irgendwie Sorgen um sie gemacht hatte und Gedanken drüber gemacht hat wie es ihr wohl geht und wollte das mit unserer Beziehung eine Zeit lang geheim halten.. Er hatte mir auch gesagt das er nicht mehr mit ihr schreibt (tut er zumindest auch auf Whatsapp nicht mehr) jedoch auf Snapchat haben sie vor 1 Woche geschrieben. Er hatte es auch kurz mal so rüber gebracht als würde er es bereuen, weil er noch oft über sie nachdenkt, hat dann aber sofort gemeint, das ich die beste Entscheidung seines Lebens war und er verdammt froh ist sich für mich entschieden zu haben. Seit 2 Tagen verhält er sich etwas abweisend, er sagt mir nicht mehr so oft ‚Ich liebe dich‘, verweigert seit gestern sogar das kuscheln und wenn ich ihn küssen möchte, gibt er mir fast schon etwas wiederwillig einen Kuss..
 
Sollte ich mir Gedanken machen oder rege ich mich ohne Grund auf, vllt ist auch einfach dieser erste ‚Verliebtheitszauber‘ verflogen?
 
 
 

er ist noch nicht über die ex hinweg!
wohl so eine schnellschuss aktion... weil das neue aufregend war... jetzt vermisst er aber das alte

du hättest dich nicht sofort auf ihn einlassen sollen nach der Trennung!

wieso weiß du dass er mit ihr schreibt??
kontrollierst du sein handy?

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 14:28
In Antwort auf jasmin7190

er ist noch nicht über die ex hinweg!
wohl so eine schnellschuss aktion... weil das neue aufregend war... jetzt vermisst er aber das alte

du hättest dich nicht sofort auf ihn einlassen sollen nach der Trennung!

wieso weiß du dass er mit ihr schreibt??
kontrollierst du sein handy?

 

Ich hab mir das auch schon öfters gedacht, sonst würde er wohl nicht so oft fragen wie es ihr geht und sowas..

Ich kontrolliere sein Handy nicht, wir haben jeweils gegenseitig die Passwörter unserer Handys und ab und an gleichen wir unsere Musik auf Spotify ab bzw. hören zusammen Musik und wie das halt letztens war, hatte er gerade in dem Moment eine Benachrichtung auf Snapchat von seiner Ex bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:22

Findest du nicht, dass nach ein paar Tagen ein "Ich liebe dich" - das auch mehrmals am Tag - komisch und merkwürdig ist?!
Mädchen, der hatte eine feste Beziehung bis vor kurzem und schon liebt er dich weil ihr jetzt zusammen seid? Er scheint sehr sprunghaft mit seinen Gefühlen und Meinungen...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:27

Denke, es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder zurück zu seiner Ex geht. Er wird in diesen 2 Monaten gemerkt haben, dass sie ihm fehlt und ihm eure Beziehung nicht das gibt, was er wohl erwartet hatte.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:30
In Antwort auf karamelchen

Findest du nicht, dass nach ein paar Tagen ein "Ich liebe dich" - das auch mehrmals am Tag - komisch und merkwürdig ist?!
Mädchen, der hatte eine feste Beziehung bis vor kurzem und schon liebt er dich weil ihr jetzt zusammen seid? Er scheint sehr sprunghaft mit seinen Gefühlen und Meinungen...

Das 'Ich liebe dich' kam nicht nach ein paar Tagen, sondern nachdem ich mit ihm etwa 1 Monat zusammen war. Er ist halt der Typ Mensch der schlecht 'Nein' sagen kann und niemanden verletzen will, jetzt hab ich einfach nur Angst das er bloß nicht 'nein' zu mir sagen konnte und mich nicht verletzen wollte... Naja werde heute mal mit ihm drüber reden, sonst macht mich das kaputt irgendwann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:31
In Antwort auf lemontree

Denke, es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder zurück zu seiner Ex geht. Er wird in diesen 2 Monaten gemerkt haben, dass sie ihm fehlt und ihm eure Beziehung nicht das gibt, was er wohl erwartet hatte.

Das Ding ist ja das die grade mal 3 Woche zusammen waren und sich nur am Wochenende gesehen haben, deswegen würde ich das nicht verstehe - nach 3 Wochen kann keine Bindung so fest sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:51
In Antwort auf xcutiexw

Hallo meine Lieben,
ich bin irgendwie total verzweifelt und wollte da mal nach eurer Meinung fragen ob meine Sorgen berechtigt sind oder ob ich übertreibe.

Sorry schonmal für den halben Roman.

Also folgendes um mal die Situation zu schildern:

Mein Freund und ich sind jetzt seit 2 Monaten zusammen, kennengelernt haben wir uns durch gemeinsame Freunde, anfangs war das zwischen mir und ihm auch nur ein ‚gute Freunde Ding‘,  wir haben uns einfach gut verstanden und mehr war da nicht (naja gutaussehend fand ich ihn von Anfang an, aber ich denke das man jemanden anziehend findet gibt’s öfters), außerdem hatte er zu diesem Zeitpunkt eine feste Beziehung und ich absolut keine Interesse an jeglicher fester Bindung, da ich in meinen Augen einfach nie ein Beziehungsmensch war, somit haben wir beide auch eigentlich nie an etwas anderes außer Freundschaft gedacht.
Naja jedenfalls sind wir beide gemeinsam und eine Freundin von uns, dann zusammen spontan auf ein Festival gefahren und naja wie soll ich sagen, irgendwie ist es dort dann soweit gekommen das wir uns geküsst haben und das nicht nur einmal, sondern einfach den ganzen restlichen Abend durchgehend (jeder von uns hatte übrigens nur 1 alkoholisches Getränk getrunken, also auf den Alkohol schieben gabs/gibt’s nicht^^), mir war in diesem Moment absolut egal das er eigentlich eine Freundin hatte und ihm auch (obwohl ich ihn so gut kannte das ich genau wusste er würde sowas nie machen, weil er jemanden normal nie so sehr verletzen könnte). Klar war nach der Nacht auch, dass es so zwischen ihm und seiner noch Freundin nicht weitergehen könne, er hatte sie betrogen, war aber zu ehrlich um es ihr zu verschweigen und mit der Lüge weiterzuleben, er hatte mich gebeten ihm Zeit zu geben, weil er nicht wusste wie er es beenden soll ohne ihr wehzutun und ich gab ihm diese Zeit (wollte nichts überstürzen). Ungefähr 4 Tage nach dieser Nacht, hat er mit seiner Freundin Schluss gemacht, er war also wieder zu haben, wollte aber in der Hinsicht mit mir nichts überstürzen. In dieser Zeit haben wir eigentlich jeden Tag was gemacht, sind uns nähergekommen und haben irgendwo füreinander Gefühle entwickelt, so dass er mich am 26.07 gefragt hat ob ich seine Freundin sein möchte – seit diesem Tag verbringen wir wirklich jeden Tag miteinander, jede Sekunde und wir genießen die Zeit zusammen – nicht nur von mir aus – sondern auch von ihm aus (er sagt mir zumindest immer, wie sehr er mich auf der Arbeit vermisst und das er sich auf mich freue etc.)
Nun ja, seit ein paar Tage verhält er sich irgendwie komisch, wir hatten vor 2 Wochen bzw. schon mehrmals in den 2 Monaten das Thema ‚Ex‘ weil er sich trotzdem irgendwie Sorgen um sie gemacht hatte und Gedanken drüber gemacht hat wie es ihr wohl geht und wollte das mit unserer Beziehung eine Zeit lang geheim halten.. Er hatte mir auch gesagt das er nicht mehr mit ihr schreibt (tut er zumindest auch auf Whatsapp nicht mehr) jedoch auf Snapchat haben sie vor 1 Woche geschrieben. Er hatte es auch kurz mal so rüber gebracht als würde er es bereuen, weil er noch oft über sie nachdenkt, hat dann aber sofort gemeint, das ich die beste Entscheidung seines Lebens war und er verdammt froh ist sich für mich entschieden zu haben. Seit 2 Tagen verhält er sich etwas abweisend, er sagt mir nicht mehr so oft ‚Ich liebe dich‘, verweigert seit gestern sogar das kuscheln und wenn ich ihn küssen möchte, gibt er mir fast schon etwas wiederwillig einen Kuss..
 
Sollte ich mir Gedanken machen oder rege ich mich ohne Grund auf, vllt ist auch einfach dieser erste ‚Verliebtheitszauber‘ verflogen?
 
 
 

mir war in diesem Moment absolut egal das er eigentlich eine Freundin hatte und ihm auch (obwohl ich ihn so gut kannte das ich genau wusste er würde sowas nie machen, weil er jemanden normal nie so sehr verletzen könnte).

Das gibt mir zu denken. Er hat dich nun so kennengelernt, und es wird dir schwerfallen, diesen wichtigen Eindruck wieder zu korrigieren.
Ich schätze ihn nach deiner natürlich positiven Schilderung als Mann ein, dem viel an Treue liegt. Aber dafür benötigt er einen entsprechenden Halt von seiner Partnerin. Prinzipiell lassen sich Männer gern von ihren Angebeteten in diesen Dingen lenken. Aber wenn du dich schon entgegengesetzt verhältst, dann verlierst du. Dabei vorzuschieben, dass es ja nur die große Ausnahme war, bringt dann nichts. Was du selber nicht haben willst, musst du natürlich unterlassen.
Ansonsten wird auch anderes noch eine Rolle spielen, z.B. wie lange die beiden zusammengelebt haben, wie intim (eng) ihre Beziehung war und damit im Zusammenhang, was er selbst bereits investiert hat. Also wie sehr er sich noch an sie gebunden fühlt. Irgendwo ist da auch ein Widerspruch bei ihm, nämlich dieser fliegende Wechsel, als wenn geliebte Menschen einfach austauschbar wären. Statt sich mit Problemen zu befassen, wird zu schnell nach anderen geschielt, die möglicherweise besser sind.
Darüber kannst du aber selbst nachdenken.
Lass dich nicht auf unbefriedigende Zweigleisigkeit ein.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 16:06

Seine Ex, mit der er 3 Wochen zusammen war hat er bestimmt auch so "geliebt" wie er dich nach einem Monat "liebt".

Verliebtheitsgefühle verfliegen normalerweise nicht ganz so schnell. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass es mit dir nicht dasselbe abzieht wie mit ihr... 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:23
In Antwort auf xcutiexw

Das 'Ich liebe dich' kam nicht nach ein paar Tagen, sondern nachdem ich mit ihm etwa 1 Monat zusammen war. Er ist halt der Typ Mensch der schlecht 'Nein' sagen kann und niemanden verletzen will, jetzt hab ich einfach nur Angst das er bloß nicht 'nein' zu mir sagen konnte und mich nicht verletzen wollte... Naja werde heute mal mit ihm drüber reden, sonst macht mich das kaputt irgendwann

ich glaub er steigert sich zu schnell rein in solche Sachen....   und redet sich selbst was ein weil er mit aller Gewalt die ex vergessen wollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:24
In Antwort auf xcutiexw

Hallo meine Lieben,
ich bin irgendwie total verzweifelt und wollte da mal nach eurer Meinung fragen ob meine Sorgen berechtigt sind oder ob ich übertreibe.

Sorry schonmal für den halben Roman.

Also folgendes um mal die Situation zu schildern:

Mein Freund und ich sind jetzt seit 2 Monaten zusammen, kennengelernt haben wir uns durch gemeinsame Freunde, anfangs war das zwischen mir und ihm auch nur ein ‚gute Freunde Ding‘,  wir haben uns einfach gut verstanden und mehr war da nicht (naja gutaussehend fand ich ihn von Anfang an, aber ich denke das man jemanden anziehend findet gibt’s öfters), außerdem hatte er zu diesem Zeitpunkt eine feste Beziehung und ich absolut keine Interesse an jeglicher fester Bindung, da ich in meinen Augen einfach nie ein Beziehungsmensch war, somit haben wir beide auch eigentlich nie an etwas anderes außer Freundschaft gedacht.
Naja jedenfalls sind wir beide gemeinsam und eine Freundin von uns, dann zusammen spontan auf ein Festival gefahren und naja wie soll ich sagen, irgendwie ist es dort dann soweit gekommen das wir uns geküsst haben und das nicht nur einmal, sondern einfach den ganzen restlichen Abend durchgehend (jeder von uns hatte übrigens nur 1 alkoholisches Getränk getrunken, also auf den Alkohol schieben gabs/gibt’s nicht^^), mir war in diesem Moment absolut egal das er eigentlich eine Freundin hatte und ihm auch (obwohl ich ihn so gut kannte das ich genau wusste er würde sowas nie machen, weil er jemanden normal nie so sehr verletzen könnte). Klar war nach der Nacht auch, dass es so zwischen ihm und seiner noch Freundin nicht weitergehen könne, er hatte sie betrogen, war aber zu ehrlich um es ihr zu verschweigen und mit der Lüge weiterzuleben, er hatte mich gebeten ihm Zeit zu geben, weil er nicht wusste wie er es beenden soll ohne ihr wehzutun und ich gab ihm diese Zeit (wollte nichts überstürzen). Ungefähr 4 Tage nach dieser Nacht, hat er mit seiner Freundin Schluss gemacht, er war also wieder zu haben, wollte aber in der Hinsicht mit mir nichts überstürzen. In dieser Zeit haben wir eigentlich jeden Tag was gemacht, sind uns nähergekommen und haben irgendwo füreinander Gefühle entwickelt, so dass er mich am 26.07 gefragt hat ob ich seine Freundin sein möchte – seit diesem Tag verbringen wir wirklich jeden Tag miteinander, jede Sekunde und wir genießen die Zeit zusammen – nicht nur von mir aus – sondern auch von ihm aus (er sagt mir zumindest immer, wie sehr er mich auf der Arbeit vermisst und das er sich auf mich freue etc.)
Nun ja, seit ein paar Tage verhält er sich irgendwie komisch, wir hatten vor 2 Wochen bzw. schon mehrmals in den 2 Monaten das Thema ‚Ex‘ weil er sich trotzdem irgendwie Sorgen um sie gemacht hatte und Gedanken drüber gemacht hat wie es ihr wohl geht und wollte das mit unserer Beziehung eine Zeit lang geheim halten.. Er hatte mir auch gesagt das er nicht mehr mit ihr schreibt (tut er zumindest auch auf Whatsapp nicht mehr) jedoch auf Snapchat haben sie vor 1 Woche geschrieben. Er hatte es auch kurz mal so rüber gebracht als würde er es bereuen, weil er noch oft über sie nachdenkt, hat dann aber sofort gemeint, das ich die beste Entscheidung seines Lebens war und er verdammt froh ist sich für mich entschieden zu haben. Seit 2 Tagen verhält er sich etwas abweisend, er sagt mir nicht mehr so oft ‚Ich liebe dich‘, verweigert seit gestern sogar das kuscheln und wenn ich ihn küssen möchte, gibt er mir fast schon etwas wiederwillig einen Kuss..
 
Sollte ich mir Gedanken machen oder rege ich mich ohne Grund auf, vllt ist auch einfach dieser erste ‚Verliebtheitszauber‘ verflogen?
 
 
 

vllt ist auch einfach dieser erste ‚Verliebtheitszauber‘ verflogen?

Zumindest weist sein aktuelles Verhalten sehr darauf hin, dass der ''Zauber'' bei ihm verflogen ist.

Du wolltest doch eh noch nicht fest gebunden sein - sei bitte so klug und nimm dies zum Anlass, Dich von ihm zu lösen. Er wird Dir dafür dankbar sein, da er anscheinend nicht den Mut besitzt, es Dir selbst vorzuschlagen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:27
In Antwort auf anne234

mir war in diesem Moment absolut egal das er eigentlich eine Freundin hatte und ihm auch (obwohl ich ihn so gut kannte das ich genau wusste er würde sowas nie machen, weil er jemanden normal nie so sehr verletzen könnte).

Das gibt mir zu denken. Er hat dich nun so kennengelernt, und es wird dir schwerfallen, diesen wichtigen Eindruck wieder zu korrigieren.
Ich schätze ihn nach deiner natürlich positiven Schilderung als Mann ein, dem viel an Treue liegt. Aber dafür benötigt er einen entsprechenden Halt von seiner Partnerin. Prinzipiell lassen sich Männer gern von ihren Angebeteten in diesen Dingen lenken. Aber wenn du dich schon entgegengesetzt verhältst, dann verlierst du. Dabei vorzuschieben, dass es ja nur die große Ausnahme war, bringt dann nichts. Was du selber nicht haben willst, musst du natürlich unterlassen.
Ansonsten wird auch anderes noch eine Rolle spielen, z.B. wie lange die beiden zusammengelebt haben, wie intim (eng) ihre Beziehung war und damit im Zusammenhang, was er selbst bereits investiert hat. Also wie sehr er sich noch an sie gebunden fühlt. Irgendwo ist da auch ein Widerspruch bei ihm, nämlich dieser fliegende Wechsel, als wenn geliebte Menschen einfach austauschbar wären. Statt sich mit Problemen zu befassen, wird zu schnell nach anderen geschielt, die möglicherweise besser sind.
Darüber kannst du aber selbst nachdenken.
Lass dich nicht auf unbefriedigende Zweigleisigkeit ein.

treue...  deswegen hat er seine ex auch mit ihr beschissen 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 19:39
In Antwort auf jasmin7190

treue...  deswegen hat er seine ex auch mit ihr beschissen 

Ja, das ist natürlich falsch von ihm. Auch der Alkoholeinfluss usw. Trotzdem scheint er im Grunde die heile Familie aufbauen zu wollen. Er scheint ein eher ehrlicher Typ zu sein und will nicht mit der Lüge leben, was mir natürlich imponiert. 
Es ist schon so: Sehr viele Männer suchen ihre Traumfrauen, die ihnen auch helfen, all das Aufgebaute nicht wieder eigenhändig einzureißen. Und wenn sie dann gleich den Eindruck bekommen, diese Frau ist entweder manipulierbar (von anderen Männern) oder versucht selber zu manipulieren, dann kann die Begeisterung auch schnell wieder verschwinden.

TE, wenn du meine Patientin wärst, würde ich dir umgehend Fernsehverbot verschreiben. Da z.B. lernt man all diesen Blödsinn: Aufgegeilte Männer, die glauben, Frauen müssten um sie werben. Die tun das auch prompt, voll der Meinung, die Wünsche von Männern seien alles, was zählt. Und wenn etwas nicht funktioniert in der Beziehung oder Ehe, dann rät die salbunsvolle Stimme des Moderators der (wie auch sonst?) Kreischzicke noch, sie muss ganz schnell zum Sexshop hüpfen, DAS! wird alles retten. Solche Bilder erzählen von abgrundtiefer Frauenverachtung. Aber das Gute daran: Man muss sich diese familienfeindliche Propaganda, die die Natur umzudrehen versucht, nicht antun.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 7:48

Kleiner Nachtrag: Habe gestern mit ihm gesprochen, wie er nachhause gekommen ist, hatte ich geheult, einfach weil mir alle möglichen Situationen durch den Kopf geschossen sind und ich generell in letzter Zeit sehr emotional bin^^ Er hat mich dann gefragt was los ist und wieso ich weine und sich an mich gekuschelt, hab dann angefangen ihm die Situation zu erklären, zusätzlich zu dieser Aufruhe kommt noch dazu das mir gestern ein Fakeprofil auf Insta geschrieben hat: ' xNameX hat mir erzählt, das er noch Gefühle für seine Ex ha und auch noch mit ihr schreibt, sich aber nicht traut mit dir Schluss zu machen' - habe ihn auf das angesprochen und er hat mit einem kleinen Lachen reagiert - habe ihn dann gefragt wieso er lacht und er dann einfach: 'weil es lächerlich ist' 'wer sollte so etwas schreiben, bestimmt jemand der will das es dir nicht gut geht' - er hat es ja nicht mal wirklich abgestritten sondern einfach gesagt das es lächerlich ist, wow. Damit war das Gespräch beendet, danach hatte er sich wieder halbwegs normal verhalten und mir wieder mehr Zärtlichkeiten geschenkt als davor - vielleicht einfach nur damit ich nicht mehr Verdacht schöpfe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 9:50
In Antwort auf xcutiexw

Kleiner Nachtrag: Habe gestern mit ihm gesprochen, wie er nachhause gekommen ist, hatte ich geheult, einfach weil mir alle möglichen Situationen durch den Kopf geschossen sind und ich generell in letzter Zeit sehr emotional bin^^ Er hat mich dann gefragt was los ist und wieso ich weine und sich an mich gekuschelt, hab dann angefangen ihm die Situation zu erklären, zusätzlich zu dieser Aufruhe kommt noch dazu das mir gestern ein Fakeprofil auf Insta geschrieben hat: ' xNameX hat mir erzählt, das er noch Gefühle für seine Ex ha und auch noch mit ihr schreibt, sich aber nicht traut mit dir Schluss zu machen' - habe ihn auf das angesprochen und er hat mit einem kleinen Lachen reagiert - habe ihn dann gefragt wieso er lacht und er dann einfach: 'weil es lächerlich ist' 'wer sollte so etwas schreiben, bestimmt jemand der will das es dir nicht gut geht' - er hat es ja nicht mal wirklich abgestritten sondern einfach gesagt das es lächerlich ist, wow. Damit war das Gespräch beendet, danach hatte er sich wieder halbwegs normal verhalten und mir wieder mehr Zärtlichkeiten geschenkt als davor - vielleicht einfach nur damit ich nicht mehr Verdacht schöpfe?

dass du es nicht siehst ...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 11:06
In Antwort auf jasmin7190

dass du es nicht siehst ...

Das ich was nicht sehe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 11:17

Habe ihm grad eine etwas längere Nachricht geschrieben, da es wohl mit normalem reden nicht klappt. Seine Antwort darauf war: 'Ja schatz du hast recht das ich etwas anders bin in letzter Zeit, einfach weil wir uns seit 2 Monaten jeden Tag sehen und ich auch mal meinen Freiraum brauche'

Is ja schön und gut das er seinen Freiraum braucht, aber das kann er mir doch normal sagen oder? Anstatt einfach abweisend zu mir zu sein und mich so zu behandeln als hätte ich was falsches gemacht/gesagt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 12:35
In Antwort auf xcutiexw

Habe ihm grad eine etwas längere Nachricht geschrieben, da es wohl mit normalem reden nicht klappt. Seine Antwort darauf war: 'Ja schatz du hast recht das ich etwas anders bin in letzter Zeit, einfach weil wir uns seit 2 Monaten jeden Tag sehen und ich auch mal meinen Freiraum brauche'

Is ja schön und gut das er seinen Freiraum braucht, aber das kann er mir doch normal sagen oder? Anstatt einfach abweisend zu mir zu sein und mich so zu behandeln als hätte ich was falsches gemacht/gesagt..

Warum lässt du dich denn so verarschen?

An dieser Insta Nachricht scheint doch etwas Wahres dran zu sein. Zumal du ja auch bereits weißt, dass sie miteinander schreiben. Und dann reagiert er nur mit einem kleinen Lacher? Ach bitte

Und nun will er mehr Freiraum? Na super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 13:23
In Antwort auf xcutiexw

Das ich was nicht sehe?

die wahrheit!
dass er zur ex zurückwill...
dass er derjenige war der dich angeschrieben hat ...

dass er dich "warmhält"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 18:06
In Antwort auf xcutiexw

Kleiner Nachtrag: Habe gestern mit ihm gesprochen, wie er nachhause gekommen ist, hatte ich geheult, einfach weil mir alle möglichen Situationen durch den Kopf geschossen sind und ich generell in letzter Zeit sehr emotional bin^^ Er hat mich dann gefragt was los ist und wieso ich weine und sich an mich gekuschelt, hab dann angefangen ihm die Situation zu erklären, zusätzlich zu dieser Aufruhe kommt noch dazu das mir gestern ein Fakeprofil auf Insta geschrieben hat: ' xNameX hat mir erzählt, das er noch Gefühle für seine Ex ha und auch noch mit ihr schreibt, sich aber nicht traut mit dir Schluss zu machen' - habe ihn auf das angesprochen und er hat mit einem kleinen Lachen reagiert - habe ihn dann gefragt wieso er lacht und er dann einfach: 'weil es lächerlich ist' 'wer sollte so etwas schreiben, bestimmt jemand der will das es dir nicht gut geht' - er hat es ja nicht mal wirklich abgestritten sondern einfach gesagt das es lächerlich ist, wow. Damit war das Gespräch beendet, danach hatte er sich wieder halbwegs normal verhalten und mir wieder mehr Zärtlichkeiten geschenkt als davor - vielleicht einfach nur damit ich nicht mehr Verdacht schöpfe?

nee - viele Männer sind einfach nur zu ''Harmonie bedürftig'' - das ist es!

Aber erklärt ist damit noch gar nichts.

Mach den Mund auf und frage ihn direkt und ohne Umwege, was da mit ihm los ist.
Und lasse ihn wissen, dass es Dir aktuell NICHT gefällt, was er da treibt.

Das genügt und lasse Dich nicht kirre machen - auch wenn die meisten Männer das gut von Frauen kennen, dass diese sich allzu bereitwillig in solche Erklärungsfallen verstricken lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen