Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund und seine kinder

Freund und seine kinder

9. April 2015 um 4:20

Hallo zusammen,
Ich muss hier jetzt mal schreiben, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß..
Mein Freund (29) und ich (24) sind seit knapp über ein Jahr zusammen. Er hat zwei kinder 4 und 9 mit in die Beziehung gebracht.. Was ich aber vorher schon wusste, da es mal ein ehemaliger Nachbar von mir war. Wir leben auch seit einem Jahr zusammen, da er damals von seiner Wohnung raus musste und ich ihm Anbat solange bis er was hat bei mir zu wohnen. Ist auch alles gut und schön bis solangsam die ganzen Problemen anfingen. Habe nur eine zwei Zimmer wohnung wenn die Kinder alle zwei Wochen am Wochenende da sind oder in den Ferien eine Woche bei uns übernachten, schlafen wir auf der Couch, wo ich vllt 3-4 std Schlaf bekomme weil es einfach sehr ungemütlich ist. Er sagt aber nur dazu "was soll ich jetzt machen?" Ich hab überhaupt nichts gegen seine Kinder und ich mag sie auch(sie mögen auch mich). Doch wenn ich mal was sage was gegen die Kinder spricht wAs ich nicht in Ordnung finde und Er es durchgehen lässt ist er gleich auf 180 und hat schlechte Laune und ich bekomme gesagt "ich hätte kein Bock auf die Kinder und er verpisst sich dann hab ich meine Ruhe und muss mich um nichts mehr kümmern, und er muss mich auch nichts mehr Fragen dann sondern kann es einfach so machen wie er es möchte" das bekomm ich jedesmal gesagt wenn ich nur das geringste sag..habe ihm oft gesagt wenn ich kein Bock mehr hätte dann wäre ich schon längst weg und wenn man nunmal zusammen wohnt muss man halt die ein oder anderen Sachen mit der zusammenlebenden Person reden... Er ist auch ganz anderst zu mir wenn die Kinder da sind. So wie jetzt sind sie eine woche da, da er Urlaub hat und die Kinder noch Ferien.( ich hatte eine Woche dAvor Urlaub und arbeite nun jetzt wieder) wir hatten bis jetzt noch keinen gemeinsamen Urlaub weil er es nicht schafft so Urlaub zu nehmen wie ich habe so wie diesesmal. Da ich meinen Urlaub vor ihm im Geschäft abgeben muss und ich ihm gesagt habe wAnn ich an Ostern urlaub da er es wissen wollte und dort auch Urlaub machen wollte und er dann 2 Wochen später kommt und mir sagt er hat die Woche nach mir Urlaub.. Und er kann nichts mehr tauschen da seine ex Frau die Woche davor Urlaub genommen hat . Er aber guckt dAs er ein bis zwei Tage zuhause ist wenn ich Urlaub habe wAs nicht der Fall war. Ich es mir aber schon gedacht habe. Nun sind also die Kinder da ich schlafe 3-4 std und Stehe morgens auf um dann zu arbeiten. Wenn ich Heim komme ist keine Zeit für mich auch wenn ich frei habe nicht ( arbeite im Einzelhandel) man hört den ganzen Tag nur den Namen vom kleinen... Er kann ihm nicht alleine beschäftigen er muss immer dabei sein. Und wenn er dann mal auf der Couch liegt und sich ausruht geht er zu ihm legt sich auf die Couch und sagt komm her wir kuscheln.. Geht den ganzen Tag dann so. Komm her, komm her... Abends wenn dann beide Kinder im Bett liegen, machen wir wir Couch fertig legen uns hin, gucken noch Tv und er schläft dann einfach. Er redet nicht mit mir gar nichts. Nur mittags redet er das nötigste und ansonsten nur die Kinder. Ich verstehe das er viel Zeit mit Ihnen verbringen möchte Aber man muss mich nicht ignorieren sobald sie da sind.. So geht das nun seit Sonntag Abend als die Kinder gekommen sind. Es dreht sich alles um die und abends legt er sich auf die Couch und pennt...
Ein weiteres Problem ist mein Weihnachtsgeschenk passt nicht, habe ein Armband bekommen das leider zu groß war... Ein Monat später hat er es geschafft dies zum Juwelier zu bringen wo er es gekauft hat um es kleiner machen zu lassen( er musste es einschicken) 2 Wochen später wAr es wieder beim Juwelier und zum abholen bereit. Das Armband liegt bis heute noch dort weil er es nicht schafft dorthin zugehen um es abzuholen. Bekomme dann immer gesagt nächste Woche hol ich es wirklich. Den Satz höre ich seit 4 Wochen. Er Holt es auch jetzt nicht in seinem Urlaub, weil er gar nicht dran denkt. Er muss doch die zeit mit den Kindern verbringen...( der Juwelier ist eine Ortschaft weiter also nicht wie Welt)...

Ist das noch Normal? Oder sehe ich die ganzen Dinge einfach mit falschen Augen?

Habe ihn schon darauf angesprochen und ihm gesagt wie ich die jetzige Situation sehe. Seine Antwort darauf war ich muss den ganzen Tag Papa spielen von morgens um halb neun bis abends wenn sie im Bett liegen. Dann ist es doch normal wenn ich einfach nicht mehr will...

Sage zu ihm nur er ist selber schuld wenn er den ganzen Tag nur am reden ist mit denen wenn sie ned hören sagt er alles 10mal bis er dann mal härter durchgreift oder er bei allem hinterher rennen muss wenn die zwei Spielen muss er immer dabei sein anstatt sie einfach spielen zu lassen..

Vllt habt ihr ja einen Rat für mich. Weiß solangsam echt nicht mehr weiter..

Danke im Vorraus

Mehr lesen

9. April 2015 um 10:18

Probleme einer patchworkfamilie
Hallo Missy, auch wenn ich um einiges älter bin als du: Ich kenne deine Probleme, Sorgen und Nöte. Vor bald 5 Jahren hab ich mich in einen allein erziehenden Vater von vier Kindern verliebt. Seit 3,5 Jahren wohnen wir nebeneinander, was auch Vorteile hat... Er hat kaum Zeit für mich, weil er außerdem noch sehr engagiert in seinem Job arbeitet. Unsere Liebe ist momentan den Umständen entsprechend schwierig, weil wir uns wenig sehen, aber ich will ihn nicht aufgeben. Wir vertrauen einander voll und ganz, wir wollen beide keine anderen Partner. Es kann mit der Zeit nur besser werden! Schreibe mir gerne eine PN. Wir können uns dann gerne austauschen. Habe insgeheim gehofft, dass hier mal ne Frau über das Thema schreibt. Liebe Grüße! Deliah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2015 um 14:53

Ausgegrenzt in der eigenen Wohnung
teilt ihr Euch die Miete, wer steht im Mietvertrag ? sorry ich seh da keine Zukunft. Willst Du mal eigene Kinder ?
Es wird nichts zusammen entschieden (Urlaubsplanung), es wird erwartet, dass Du Dich total zurücknimmst und sozusagen als Dank wirst Du noch beschimpft, wenn Du ihm zuviel bist. oder es mal wagst Kritik zu üben. Dann soll er doch machen wie er möchte, am besten in ner eigenen Wohnung. Es hört sich für mich so an, als ob er selber keinen Plan hat, erwachsen sieht anders aus. und die Kinder sind noch klein, mindestens bis sie 14/15 sind wird das so sein, anspruchsvoller werden sie auch werden. Wenn er Unterhalt zahlt, kannst Du ungefähr so rechnen, dass dieser Teil Euch beim Familieneinkommen fehlt, d.h. was Du verdienst kannst Du gleich der Ex überweisen.

Das Armband würde ich nicht selber holen, wieso auch, ist es nicht gerechtfertigt, dass er ihr zeigt, dass sie ihm auch etwas "wert" ist .. zumal es eine Kleinigkeit wäre es - zusammen mit den Kindern - (Frauen gehen ja auch zusammen mit ihren Kindern wohin) abzuholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2015 um 16:06

Antwort..
wohnen im Haus meiner Mutter in der Kellerwohnung da habe ich vorher alleine gewohnt und er ist es mit reingezogen. Miete zahlt er keine geschweigedem beteiligt er sich auch nicht groß am Einkauf oder den ganzen Nebenkosten.. Also bleiben die ganzen Kosten an mir hängen.. Nach einer größeren Wohnung haben wir schon geguckt nur kann ich leider noch nicht ausziehen da ich dieses Jahr erst fertig werde mit meiner Ausbildung und auch nicht grad so sonderlich viel verdiene.. Von ganzen Geld bleibt nichts für mich übrig... Eigene Kinder möchte ich mal aber das wird mit ihm nicht funktionieren da er keine mehr möchte. Seine ex Frau kenne ich persönlich, die ist etwas strenger und deswegen sieht er alles so locker wenn sie da sind da sie ja bei uns nicht so oft sind möchte er ihnen so gut wie alles ermöglichen und setzt ned so arg grosse grenzen.. Wenn ich mit ihm Rede wie ich die Situation sehe wie er mich behandelt kommt nut ja ich muss auch verstehen das er was mit seinen Kindern machen möchte wenn die jetzt mal fa sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2015 um 20:11
In Antwort auf terri_12287930

Antwort..
wohnen im Haus meiner Mutter in der Kellerwohnung da habe ich vorher alleine gewohnt und er ist es mit reingezogen. Miete zahlt er keine geschweigedem beteiligt er sich auch nicht groß am Einkauf oder den ganzen Nebenkosten.. Also bleiben die ganzen Kosten an mir hängen.. Nach einer größeren Wohnung haben wir schon geguckt nur kann ich leider noch nicht ausziehen da ich dieses Jahr erst fertig werde mit meiner Ausbildung und auch nicht grad so sonderlich viel verdiene.. Von ganzen Geld bleibt nichts für mich übrig... Eigene Kinder möchte ich mal aber das wird mit ihm nicht funktionieren da er keine mehr möchte. Seine ex Frau kenne ich persönlich, die ist etwas strenger und deswegen sieht er alles so locker wenn sie da sind da sie ja bei uns nicht so oft sind möchte er ihnen so gut wie alles ermöglichen und setzt ned so arg grosse grenzen.. Wenn ich mit ihm Rede wie ich die Situation sehe wie er mich behandelt kommt nut ja ich muss auch verstehen das er was mit seinen Kindern machen möchte wenn die jetzt mal fa sind

Betrachte
es doch so. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Du hast in relativ kurzer Zeit feststellen dürfen, dass der Mensch nicht reif und bereit ist, für ein Leben mit Dir. Das ist bitter und tut weh, aber das Lehrgeld hielt sich in Grenzen. Wie meine Vorrednerinnen bereits sagten, er hat Dich leider nicht verdient ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 10:46
In Antwort auf maimaus2

Probleme einer patchworkfamilie
Hallo Missy, auch wenn ich um einiges älter bin als du: Ich kenne deine Probleme, Sorgen und Nöte. Vor bald 5 Jahren hab ich mich in einen allein erziehenden Vater von vier Kindern verliebt. Seit 3,5 Jahren wohnen wir nebeneinander, was auch Vorteile hat... Er hat kaum Zeit für mich, weil er außerdem noch sehr engagiert in seinem Job arbeitet. Unsere Liebe ist momentan den Umständen entsprechend schwierig, weil wir uns wenig sehen, aber ich will ihn nicht aufgeben. Wir vertrauen einander voll und ganz, wir wollen beide keine anderen Partner. Es kann mit der Zeit nur besser werden! Schreibe mir gerne eine PN. Wir können uns dann gerne austauschen. Habe insgeheim gehofft, dass hier mal ne Frau über das Thema schreibt. Liebe Grüße! Deliah

Patchworkfamily
Hallo!ich brauche euere Hilfe! Ich bin seid 3 Jahren mit einem Mann zusammen!ich habe 2 Kinder mit in die Beziehung gebracht und er hat auch 2 Kinder!eigentlich hatte ich die Kinderplanung schon abgeschlossen doch ich wollte unser Glück perfekt machen und so haben wir uns für ein gemeinsames Kind entschieden!baby ist jetzt 4 Monate alt!da er finanzielle Probleme hat sind wir in sein Elternhaus gezogen!ich fühle mich dort furchtbar unwohl!seine Mutter ist ein sehr schwieriger Mensch!mit seinen Kindern ist es auch schwierig weil sie leider keine Regeln und Grenzen kennen!seine ex macht Dauerterror bei uns!seid ich schwanger war haben bei uns die Probleme angefangen!wir streiten jeden Tag massiv! Wegen Kleinigkeiten!ich kann langsam nicht mehr!wir sind beide sehr aufbrausend!er ist unreif!die Streiterei macht alles kaputt!wir bekommen es einfach nicht hin!ich weiß nicht mehr weiter! Finde keine Wohnung! Hasse mich dafür dass ich mich in diese Situation gebracht habe!es tut mir so wahnsinnig für meine Kinder leid! Was soll ich nur tun? Ist jemand in der ähnlichen Situation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen