Forum / Liebe & Beziehung

Freund trifft sich mit hübschem anderen Mädchen

Letzte Nachricht: 14. Juni um 20:49
02.06.21 um 12:19

Hallo Ich (w/19) bin seit jetzt fast 3 Jahren in einer Fernbeziehung, wir sehen uns also nur alle 2 Wochen ein ausgedehntes Wochenende. Wir führen jedoch trotzdem eine wirklich sehr tolle Beziehung, reden über alles, was uns auf dem Herzen liegt und achten immer auf den anderen, eine bessere kann ich mir gar nicht vorstellen.

Jetzt ist es so, dass mein Freund in seinem Studium ein Mädchen kennengelernt hat, das ich tatsächlich aus meiner Stadt auch schon kenne. Sie ist wirklich hübsch, sehr süß und nett. Am Anfang, als er mir von ihr erzählte, war ich sogar positiv überrascht, weil ich sie auch kenne und sie auch sehr sympathisch finde.
Dann gabs bei ihm die ein oder andere Party, bei der sie auch oft dabei war und er hat mir immer öfter von ihr erzählt. Normalerweise unternimmt er nur sehr wenig mit anderen Mädchen und wenn, dann merke ich immer direkt, dass das alles harmlos ist. Alleine mit Mädchen treffen macht er auch nicht, denn seine Freunde sind eher alle männlich.

Zurück zu ihr, denn bei ihr ist es irgendwie bisschen anders. Ich kann nicht beschreiben, wieso, vielleicht weil er eben öfter von ihr erzählt und auch immer positive Dinge (also auf keinen Fall die ganze Zeit, aber eben nee als von anderen Mädchen).
Dann letztens meinte er, dass sie sich mit ganz vielen Jungs aus seinem Studium schon alleine getroffen hat und sozusagen alle um den Finger wickelt, was auch wirklich stimmt, aber so richtig was anfangen konnte ich mit der Aussage auch nicht.

Als ich letztes Wochenende bei ihm war, erzählte er, dass er sich alleine mit ihr treffen will, weil sie seit einer Party ein "Spiel" am Laufen hatten: beide sollten jeden Tag eine bestimmte Sache fürs Studium lernen und wer als erster aufgibt, muss dem anderen einen Wein spendieren. Er hat verloren und jetzt wollten sie sich zu zweit treffen um den Wein gemeinsam zu trinken. Da haben bei mir schon die Alarmglocken geklingelt, denn wenn dann auch noch Alkohol im Spiel ist, wer weiss.
Ich weiss auf jeden Fall, dass er mich nie betrügen würde, denn er ist sehr ehrlich und total treu, meine Sorge ist nur, dass er etwas für sie empfinden könnte, so klein es auch sein mag. Wenn ich schon daran denke, wird mir ganz schlecht.

Gerade kam dann eine Nachricht, dass er sich heute zum Lernen mit ihr trifft, da sie ein gleiches Fach haben und er in dem Fach nicht wirklich gut ist. Wahrscheinlich kann sie ihm da an sich schon ganz gut helfen, aber mir persönlich geht es irgendwie zu weit. Sie haben sich zwar noch nicht auf den Wein getroffen, das kommt aber wahrscheinlich noch. Ich will ihm jedoch auch nichts verbieten und ihm Freiraum lassen, vor allem, weil ich auch einige männliche Freunde habe. Mit denen treffe ich mich jedoch bis auf einmal nicht alleine. 

Ich bin gerade echt am Verzweifeln, denn sie ist wirklich ein tolles Mädchen und ich fange an, mich mit ihr zu vergleichen. Normalerweise bin ich gar keine eifersüchtige Freundin, aber mit ihr komme ich gar nicht klar. Ich weiss gar nicht, was ich machen soll, denn sie wird ja wahrscheinlich noch einige Jahre in der gleichen Stadt sein, wie er und sie werden sich in Bars und Kneipen sehen und Spaß haben. 
Ich habe mit ihm auch schon über meine Eifersucht geredet und er hat mir auch direkt versichert, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss und er mich wirklich über alles und jeden liebt, das hat mich dann auch kurzzeitig beruhigt, aber jetzt mit dem heutigen Treffen fängt es wieder an. Was ist  wenn er sie mit jedem Treffen, sei es auch mit anderen, sympathischer und netter findet... Vielleicht kann mir ja jemand helfen, ich weiss echt nicht weiter.

LG
livendela

Mehr lesen

02.06.21 um 23:58

Ich kann deine Gedanken gut nachfühlen, es ist ein beschissenes Gefühl und man kann nicht mehr sehen, was noch realistisch und was schon übertrieben ist im Kopf.. Gibt es denn nicht die Möglichkeit, ihm behutsam nochmals zu sagen, dass dir etwas ganz wichtiges auf dem Herzen liegt und du dringend reden musst..? Sei nicht zickig oder fordernd, aber ich denke, wenn du ihm ehrlich deine Gedanken schilderst, wird er dich beruhigen können... Du kannst ja vorschlagen, dass sie jmd mitbringen soll und du von eurer Seite auch gerne mitkommen magst, mal schauen wie er reagiert, wenn das für dich eine Lösung sein könnte.... ?

2 -Gefällt mir

03.06.21 um 0:55

Also ich hab jetzt mit meiner Freundin über deinen Text gesprochen, weil ich einfach nicht glauben konnte, was ich hier lese. 

Meiner Ansicht nach ist dieses "Spiel" zwischen deinem Freund und dem Mädchen und das geplante Treffen um Wein zusammen zu trinken, ganz offensichtliches flirten. Keine Ahnung in welcher Welt ein vergebener Mann sich alleine mit einer neuen weiblichen Bekanntschaft trifft um mit ihr Wein zu trinken - in meiner Welt kommt sowas jeden falls nicht zu Stande. 

Es ist ja nicht so, als würdest du deinem Partner einen langjährigen Freund oder Freundin verbieten wollen. Du hast ihm bereits zu verstehen gegeben, dass du dich mit der Situation unwohl fühlst und es dir damit nicht gut geht UND TROTZDEM macht er weiter. Wenn ich meinem Partner sage, dass es mir mit etwas nicht gut geht, dann kommt er mir entgegen und/oder lässt es.

Deinem Partner sind deine Gefühle offensichtlich egal, sonst würde er sich nämlich spätestens nach eurem Gespräch anders verhalten. 

Dein Freund investiert darin, diese "neue" Frau kennenzulernen und Zeit mit ihr zu verbringen, obwohl dir das ein schlechtes Gefühl gibt.

Ich habe auch paar Männer in meiner freundesgeuppe und mein Partner trifft umgekehrt in der Gruppe auch Frauen, aber würde einer von uns beiden dem anderen sagen, dass ihm eine Freundschaft ein schlechtes Gefühl gibt, dann vertrauen wir darauf, dass da adäquat drauf reagiert wird und ganz sicher würden wir uns nicht auch noch alleine mit diesem besagten Menschen treffen und Wein trinken. Ich würde so ein Verhalten niemals akzeptieren und ihm klar sagen, dass es mich stört - würde er dann weiter machen, wäre ich durch mit der Beziehung. 

Ich rate dir nochmal das Gespräch zu deinen Partner zu suchen und ihm zu sagen dass dir die ganze Situation ein schlechtes Gefühl gibt und du private Treffen solcher Art nicht in Ordnung findest. Wenn er da ohne Verständnis reagiert, dann hat er keinen Verständnis für deine Person und keinen Respekt vor deinen Gefühlen und eurer Liebesbeziehung. Daraus solltest du dann deine Schlüsse ziehen.

Ich hoffe er schaltet sein Hirn ein. Vertraue auf dein Bauchgefühl, in den aller meisten fällen hat es (leider) recht.

3 -Gefällt mir

14.06.21 um 9:34
In Antwort auf

Ich kann deine Gedanken gut nachfühlen, es ist ein beschissenes Gefühl und man kann nicht mehr sehen, was noch realistisch und was schon übertrieben ist im Kopf.. Gibt es denn nicht die Möglichkeit, ihm behutsam nochmals zu sagen, dass dir etwas ganz wichtiges auf dem Herzen liegt und du dringend reden musst..? Sei nicht zickig oder fordernd, aber ich denke, wenn du ihm ehrlich deine Gedanken schilderst, wird er dich beruhigen können... Du kannst ja vorschlagen, dass sie jmd mitbringen soll und du von eurer Seite auch gerne mitkommen magst, mal schauen wie er reagiert, wenn das für dich eine Lösung sein könnte.... ?

Danke für deine Antwort. Ich habe auch gerade gestern mit ihm nochmal darüber geredet und er versteht mich auch und hat mir sehr versucht klarzumachen, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss. Dass ich die einzige für ihn bin und das auch immer bleiben werde (Das klingt jetzt vllt kitschig aber es hat mich beruhigt). Und vor allem, dass ich ihm vertrauen soll, dass das sozusagen fast schon eine Beleidigung für ihn ist. Die andere Seite der Geschichte ist, dass wir gestern in einem Konzert waren, bei dem dieses andere Mädchen auch dabei war. Ich bin wahrscheinlich durch diese ganze Situation überempfindlich geworden, aber ich habe immer das Gefühl, dass sie ihn auch wirklich mag und sich auch einmal nach ihm umgeschaut hat. Er hat sich auch am Anfang direkt mit ihr unterhalten (natürlich auch, weil er die anderen nicht ganz soo gut kannte). Ich weiß nicht, ob das noch in irgendeiner Weise rational ist, aber ich bekomme diese schlimme Eifersucht einfach nicht weg. Ich will ihm echt vertrauen, aber ich kann mir vorstellen, dass kleine Funken sich ja ungewollt auch einschleichen können. Dass er das selbst gar nicht richtig steuern kann, verstehst du? Und komplett aus dem Weg gehen, geht auch gar nicht, weil sie ja gleiche Fächer haben...

Gefällt mir

14.06.21 um 11:32
In Antwort auf

Also ich hab jetzt mit meiner Freundin über deinen Text gesprochen, weil ich einfach nicht glauben konnte, was ich hier lese. 

Meiner Ansicht nach ist dieses "Spiel" zwischen deinem Freund und dem Mädchen und das geplante Treffen um Wein zusammen zu trinken, ganz offensichtliches flirten. Keine Ahnung in welcher Welt ein vergebener Mann sich alleine mit einer neuen weiblichen Bekanntschaft trifft um mit ihr Wein zu trinken - in meiner Welt kommt sowas jeden falls nicht zu Stande. 

Es ist ja nicht so, als würdest du deinem Partner einen langjährigen Freund oder Freundin verbieten wollen. Du hast ihm bereits zu verstehen gegeben, dass du dich mit der Situation unwohl fühlst und es dir damit nicht gut geht UND TROTZDEM macht er weiter. Wenn ich meinem Partner sage, dass es mir mit etwas nicht gut geht, dann kommt er mir entgegen und/oder lässt es.

Deinem Partner sind deine Gefühle offensichtlich egal, sonst würde er sich nämlich spätestens nach eurem Gespräch anders verhalten. 

Dein Freund investiert darin, diese "neue" Frau kennenzulernen und Zeit mit ihr zu verbringen, obwohl dir das ein schlechtes Gefühl gibt.

Ich habe auch paar Männer in meiner freundesgeuppe und mein Partner trifft umgekehrt in der Gruppe auch Frauen, aber würde einer von uns beiden dem anderen sagen, dass ihm eine Freundschaft ein schlechtes Gefühl gibt, dann vertrauen wir darauf, dass da adäquat drauf reagiert wird und ganz sicher würden wir uns nicht auch noch alleine mit diesem besagten Menschen treffen und Wein trinken. Ich würde so ein Verhalten niemals akzeptieren und ihm klar sagen, dass es mich stört - würde er dann weiter machen, wäre ich durch mit der Beziehung. 

Ich rate dir nochmal das Gespräch zu deinen Partner zu suchen und ihm zu sagen dass dir die ganze Situation ein schlechtes Gefühl gibt und du private Treffen solcher Art nicht in Ordnung findest. Wenn er da ohne Verständnis reagiert, dann hat er keinen Verständnis für deine Person und keinen Respekt vor deinen Gefühlen und eurer Liebesbeziehung. Daraus solltest du dann deine Schlüsse ziehen.

Ich hoffe er schaltet sein Hirn ein. Vertraue auf dein Bauchgefühl, in den aller meisten fällen hat es (leider) recht.

Siehste, ich hingegen hätte keine Lust auf eine Beziehung in der ich mich mit irgendwem nicht treffen soll, nur weil mein Partner ein ungutes Gefühl bei der Sache hat.

Gefällt mir

14.06.21 um 13:11

Hm, also gerade in dieser Situation kann ich deine Unsicherheit nachvollziehen und ich glaube, dass deine Sorgen auch nicht ganz unberechtigt sind.
Eine Fernbeziehung ist, mMn immer eine große Belastung, ich hatte das auch schon und habe mir mal geschworen, das nie wieder zu machen, weil ich einfach nicht damit klar komme, nur so selten Kontakt zu dem Menschen den ich liebe zu haben.
Man verkümmert einfach ein bisschen, was das Thema Nähe etc. angeht, da ist es denke ich nicht ganz unvorstellbar, dass er zu jemandem, den er häufig sieht und mit dem er sich gut versteht, vielleicht doch Gefühle entwickelt.
Ich kann mir persönlich auch einfach nicht vorstellen, dass eine Fernbeziehung auf Dauer erfüllend ist. :/

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.06.21 um 13:54

Deine Ängste sind natürlich verständlich, ihr rerdet darüber, dass ist sehr gut.
Er kommuniziert es dir gegenüber aber ganz klar, diese Klarheit solltest du ihm hoch anrechnen. Würde sicher nicht jeder so machen.
Wenn du ihm Druck machst, eifersüchtig bist oder nach spionierst, dann erreichst du das Gegenteil und er wird sich von Dir entfernen.
Du wirst ihn nicht halten können, wenn er sich in jemand anders verliebt, eine 100%ige Sicherheit wirst niemand von jemand anderem bekommen.
Es kann diese Frau sein oder irgeneine andere, so was liegt nicht in deiner Hand.

1 -Gefällt mir

14.06.21 um 15:39
In Antwort auf

Hallo Ich (w/19) bin seit jetzt fast 3 Jahren in einer Fernbeziehung, wir sehen uns also nur alle 2 Wochen ein ausgedehntes Wochenende. Wir führen jedoch trotzdem eine wirklich sehr tolle Beziehung, reden über alles, was uns auf dem Herzen liegt und achten immer auf den anderen, eine bessere kann ich mir gar nicht vorstellen.

Jetzt ist es so, dass mein Freund in seinem Studium ein Mädchen kennengelernt hat, das ich tatsächlich aus meiner Stadt auch schon kenne. Sie ist wirklich hübsch, sehr süß und nett. Am Anfang, als er mir von ihr erzählte, war ich sogar positiv überrascht, weil ich sie auch kenne und sie auch sehr sympathisch finde.
Dann gabs bei ihm die ein oder andere Party, bei der sie auch oft dabei war und er hat mir immer öfter von ihr erzählt. Normalerweise unternimmt er nur sehr wenig mit anderen Mädchen und wenn, dann merke ich immer direkt, dass das alles harmlos ist. Alleine mit Mädchen treffen macht er auch nicht, denn seine Freunde sind eher alle männlich.

Zurück zu ihr, denn bei ihr ist es irgendwie bisschen anders. Ich kann nicht beschreiben, wieso, vielleicht weil er eben öfter von ihr erzählt und auch immer positive Dinge (also auf keinen Fall die ganze Zeit, aber eben nee als von anderen Mädchen).
Dann letztens meinte er, dass sie sich mit ganz vielen Jungs aus seinem Studium schon alleine getroffen hat und sozusagen alle um den Finger wickelt, was auch wirklich stimmt, aber so richtig was anfangen konnte ich mit der Aussage auch nicht.

Als ich letztes Wochenende bei ihm war, erzählte er, dass er sich alleine mit ihr treffen will, weil sie seit einer Party ein "Spiel" am Laufen hatten: beide sollten jeden Tag eine bestimmte Sache fürs Studium lernen und wer als erster aufgibt, muss dem anderen einen Wein spendieren. Er hat verloren und jetzt wollten sie sich zu zweit treffen um den Wein gemeinsam zu trinken. Da haben bei mir schon die Alarmglocken geklingelt, denn wenn dann auch noch Alkohol im Spiel ist, wer weiss.
Ich weiss auf jeden Fall, dass er mich nie betrügen würde, denn er ist sehr ehrlich und total treu, meine Sorge ist nur, dass er etwas für sie empfinden könnte, so klein es auch sein mag. Wenn ich schon daran denke, wird mir ganz schlecht.

Gerade kam dann eine Nachricht, dass er sich heute zum Lernen mit ihr trifft, da sie ein gleiches Fach haben und er in dem Fach nicht wirklich gut ist. Wahrscheinlich kann sie ihm da an sich schon ganz gut helfen, aber mir persönlich geht es irgendwie zu weit. Sie haben sich zwar noch nicht auf den Wein getroffen, das kommt aber wahrscheinlich noch. Ich will ihm jedoch auch nichts verbieten und ihm Freiraum lassen, vor allem, weil ich auch einige männliche Freunde habe. Mit denen treffe ich mich jedoch bis auf einmal nicht alleine. 

Ich bin gerade echt am Verzweifeln, denn sie ist wirklich ein tolles Mädchen und ich fange an, mich mit ihr zu vergleichen. Normalerweise bin ich gar keine eifersüchtige Freundin, aber mit ihr komme ich gar nicht klar. Ich weiss gar nicht, was ich machen soll, denn sie wird ja wahrscheinlich noch einige Jahre in der gleichen Stadt sein, wie er und sie werden sich in Bars und Kneipen sehen und Spaß haben. 
Ich habe mit ihm auch schon über meine Eifersucht geredet und er hat mir auch direkt versichert, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss und er mich wirklich über alles und jeden liebt, das hat mich dann auch kurzzeitig beruhigt, aber jetzt mit dem heutigen Treffen fängt es wieder an. Was ist  wenn er sie mit jedem Treffen, sei es auch mit anderen, sympathischer und netter findet... Vielleicht kann mir ja jemand helfen, ich weiss echt nicht weiter.

LG
livendela

Ich würde das auch schon als Flirten deklarieren. Das sie zufällig mit feiern geht weil die Freundeskreise dich kreuzen,sie zufällig in einer Lerngruppe ist, geschenkt. Aber wenn er ein "Spiel" oder eine Wette gegen sie verliert, hätte es gereicht ihr den versprochenen Wein auszuhändigen. Den muss man dann nicht noch romantisch zu zweit mit einer anderen Frau trinken.

1 -Gefällt mir

14.06.21 um 16:27
In Antwort auf

Siehste, ich hingegen hätte keine Lust auf eine Beziehung in der ich mich mit irgendwem nicht treffen soll, nur weil mein Partner ein ungutes Gefühl bei der Sache hat.

Das ist ja das gute an Beziehungen: man kommuniziert miteinander und wenn man nicht auf einen Nenner kommt und die Beziehung einem nicht mehr gut tut, kann man getrennte Wege gehen.

2 -Gefällt mir

14.06.21 um 20:49
In Antwort auf

Danke für deine Antwort. Ich habe auch gerade gestern mit ihm nochmal darüber geredet und er versteht mich auch und hat mir sehr versucht klarzumachen, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss. Dass ich die einzige für ihn bin und das auch immer bleiben werde (Das klingt jetzt vllt kitschig aber es hat mich beruhigt). Und vor allem, dass ich ihm vertrauen soll, dass das sozusagen fast schon eine Beleidigung für ihn ist. Die andere Seite der Geschichte ist, dass wir gestern in einem Konzert waren, bei dem dieses andere Mädchen auch dabei war. Ich bin wahrscheinlich durch diese ganze Situation überempfindlich geworden, aber ich habe immer das Gefühl, dass sie ihn auch wirklich mag und sich auch einmal nach ihm umgeschaut hat. Er hat sich auch am Anfang direkt mit ihr unterhalten (natürlich auch, weil er die anderen nicht ganz soo gut kannte). Ich weiß nicht, ob das noch in irgendeiner Weise rational ist, aber ich bekomme diese schlimme Eifersucht einfach nicht weg. Ich will ihm echt vertrauen, aber ich kann mir vorstellen, dass kleine Funken sich ja ungewollt auch einschleichen können. Dass er das selbst gar nicht richtig steuern kann, verstehst du? Und komplett aus dem Weg gehen, geht auch gar nicht, weil sie ja gleiche Fächer haben...

Ich verstehe Dich ungemein und ich finde es echt süss, dass Du da so Verständnis für hast aber Ich finde deinen Gedanken auch wichtig, dass Du dem Ganzen gegenüber so dermassen empfindlich bist, dass Dein Blickwinkel nicht immer unbedingt "realistisch" sein muss... Da ist viel dran.
Letztendlich kann ich mir vorstellen, dass es für einen Mann unheimlich attraktiv sein kann, wenn eine Frau sich hiervon nicht triggern lässt und sich seinen Wert bewusst ist...
Was hältst du davon, wenn du den Spieß mal umdrehst und auch einen engeren freundschaftlichen Kontakt zu einem Freund pflegst? Wie schätzt du ein würde er wohl reagieren? LG

1 -Gefällt mir