Forum / Liebe & Beziehung

Freund trifft sich mit 'Fast-Freundin' vor mir.

4. Februar um 14:59 Letzte Antwort: 16. Februar um 19:50

Hi,

ich suche Ratschläge, wie ich mich zur folgenden Situation verhalten soll:

Ich bin seit circa einem halben Jahr super glücklich mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns eigentlich jeden Tag, da wir in einem Haus wohnen und es ist noch nie "zuviel" geworden.

Bevor wir uns kennengelernt haben, hat er einer guten Freundin von ihm ziemlich nahe gestanden, da ihre Situation wie folgt war (so wie er es mir erzählt hat, persönlich kenne ich sie nicht): Sie war in einer Beziehung unglücklich, da ihr Freund anscheinend super blöd vom Verhalten her war. Dann hat sie sich immer an meinem jetzigen Freund gewendet und stundenlang telefoniert und geredet etc. Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung erzählt, dass es eine Andere gibt (sie), mit der er fast zusammengekommen wäre - es stand im Raum, dass die beiden zusammen kommen sobald sie Schluss macht. Hat sie aber bis zu dem Zeitpunkt wo ich und mein Freund uns kennengelernt haben nicht gemacht. Während sie in ihrer Beziehung noch war haben sie und mein Freund anscheinend immer super stark geflirtet, was ich persönlich super krass finde. Für mich ist das ein absolutes No-Go während man in einer Beziehung ist
1. schon zu planen mit wem man danach zusammenkommt und
2. so krass zu flirten.

Vor ca 2 Monaten hat sie jetzt anscheinend Schluss gemacht, mein Freund hat es mir erzählt. Heute hat er mir dann gesagt, nachdem er mich mit "Ich liebe dich" super süß begrüßt hat, dass sie sich am WE mit ihm auf einen Kaffee treffen will. In dem Moment hat mich voll gestört, dass er anscheinend mit seinem Liebesgeständnis seine folgende Aussage irgendwie beschönigen/begründen wollte. Zudem habe ich gerade volle Zweifel (an mir selber) und ziemliche Selbstkomplexe. Wenn ich sie persönlich kennen würde könnte ich sie ja "einschätzen", das fehlt aber. Er fährt jetzt übers WE zu seinen Eltern und trifft sie, ich bin super verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

Wie würdet ihr euch verhalten? Irgendwelche Tipps, wie man gegen die eigene Unsicherheit vorgeht?

GLG

 

Mehr lesen

4. Februar um 15:16

Ehrlich gesagt sehe ich darin keine "fast Beziehung".

Die beiden haben nur geflirtet und vor sich hin geträumt.

Es lief nie etwas zwischen den beiden und ob es zu einer Beziehung gekommen wäre, ist doch völlig ungewiss.

Er ist jetzt mit dir zusammen und mit ihr nur befreundet.

Rede mit ihm über deine Unsicherheit oder bitte ihn darum, sie kennenzulernen, damit du ein besseres Gefühl bei der Sache hast.

Gefällt mir

4. Februar um 16:52
In Antwort auf

Ehrlich gesagt sehe ich darin keine "fast Beziehung".

Die beiden haben nur geflirtet und vor sich hin geträumt.

Es lief nie etwas zwischen den beiden und ob es zu einer Beziehung gekommen wäre, ist doch völlig ungewiss.

Er ist jetzt mit dir zusammen und mit ihr nur befreundet.

Rede mit ihm über deine Unsicherheit oder bitte ihn darum, sie kennenzulernen, damit du ein besseres Gefühl bei der Sache hast.

Hi,

danke für deine Antwort. Das mit dem flirten und vor sich hinträumen hatte ich auch schon oft genug - ich weiß, dass ich gerade wahrscheinlich bisschen zu sehr darauf reagiere bzw es mich zu sehr verunsichert. 

Trotzdem hatte er mir erzählt, dass es eindeutig bei denen war, dass sie zusammen kommen würden. 

Ich bin vom Typus überhaupt nicht der eifersüchtige Mensch - ich habe genug männliche Freunde und habe das größtes Verständnis dafür. Bei normalen Freundinnen stört es mich überhaupt nicht. Ich bin auch super glücklich über seine Offenheit. 

Als er und ich zusammne gekommen sind hat sie ihn (als sie noch in der Beziehung war) gefragt, was jetzt mit ihnen beiden "ist" und war anscheinend super enttäuscht, als er mich "nichts" geantwortet hat. 

Naja, ich glaube ich reagiere mit meiner Unsicherheit gerade wirklich über, ich danke aber für deinen Support

Gefällt mir

4. Februar um 17:11
In Antwort auf

Hi,

danke für deine Antwort. Das mit dem flirten und vor sich hinträumen hatte ich auch schon oft genug - ich weiß, dass ich gerade wahrscheinlich bisschen zu sehr darauf reagiere bzw es mich zu sehr verunsichert. 

Trotzdem hatte er mir erzählt, dass es eindeutig bei denen war, dass sie zusammen kommen würden. 

Ich bin vom Typus überhaupt nicht der eifersüchtige Mensch - ich habe genug männliche Freunde und habe das größtes Verständnis dafür. Bei normalen Freundinnen stört es mich überhaupt nicht. Ich bin auch super glücklich über seine Offenheit. 

Als er und ich zusammne gekommen sind hat sie ihn (als sie noch in der Beziehung war) gefragt, was jetzt mit ihnen beiden "ist" und war anscheinend super enttäuscht, als er mich "nichts" geantwortet hat. 

Naja, ich glaube ich reagiere mit meiner Unsicherheit gerade wirklich über, ich danke aber für deinen Support

Siehst du, er stand sofort für dich ein und hat ihr klar gemacht, dass ihr Zug abgefahren ist.

Ich finde das zeigt doch, wie loyal er ist.

Ich finde nicht, dass du überreagierst. Solche Gefühle sind völlig normal und wenn man emotional involviert ist, bekommt man den berühmten Abstand, der Perspektive schafft nicht. 

Ich sag mir immer, jemand der einen betrügen will, der tut es sowieso. Da hilft es nicht, mit Adleraugen über alles zu wachen.

Und wer treu sein will, der tut dies auch. Und ich denke mal, er wäre nicht dein Partner, wenn du ihm nicht vertrauen würdest.

Am besten quatscht du an dem Tag mit deiner besten Freundin, während er sich mit ihr trifft.

So geht die Zeit schnell rum und du kannst deine Gedanken und Sorgen raus lassen und deine Freundin wird sie alle entkräften

1 LikesGefällt mir

4. Februar um 17:50
In Antwort auf

Siehst du, er stand sofort für dich ein und hat ihr klar gemacht, dass ihr Zug abgefahren ist.

Ich finde das zeigt doch, wie loyal er ist.

Ich finde nicht, dass du überreagierst. Solche Gefühle sind völlig normal und wenn man emotional involviert ist, bekommt man den berühmten Abstand, der Perspektive schafft nicht. 

Ich sag mir immer, jemand der einen betrügen will, der tut es sowieso. Da hilft es nicht, mit Adleraugen über alles zu wachen.

Und wer treu sein will, der tut dies auch. Und ich denke mal, er wäre nicht dein Partner, wenn du ihm nicht vertrauen würdest.

Am besten quatscht du an dem Tag mit deiner besten Freundin, während er sich mit ihr trifft.

So geht die Zeit schnell rum und du kannst deine Gedanken und Sorgen raus lassen und deine Freundin wird sie alle entkräften

Danke dir, du hast wirklich gute Worte gefunden, um mich zu beruhigen.

Da es meine erste Beziehung ist muss ich noch lernen, mit solchen Situationen umzugehen... 

LG und (bald) schönes WE. 

Gefällt mir

4. Februar um 20:54
In Antwort auf

Hi,

ich suche Ratschläge, wie ich mich zur folgenden Situation verhalten soll:

Ich bin seit circa einem halben Jahr super glücklich mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns eigentlich jeden Tag, da wir in einem Haus wohnen und es ist noch nie "zuviel" geworden.

Bevor wir uns kennengelernt haben, hat er einer guten Freundin von ihm ziemlich nahe gestanden, da ihre Situation wie folgt war (so wie er es mir erzählt hat, persönlich kenne ich sie nicht): Sie war in einer Beziehung unglücklich, da ihr Freund anscheinend super blöd vom Verhalten her war. Dann hat sie sich immer an meinem jetzigen Freund gewendet und stundenlang telefoniert und geredet etc. Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung erzählt, dass es eine Andere gibt (sie), mit der er fast zusammengekommen wäre - es stand im Raum, dass die beiden zusammen kommen sobald sie Schluss macht. Hat sie aber bis zu dem Zeitpunkt wo ich und mein Freund uns kennengelernt haben nicht gemacht. Während sie in ihrer Beziehung noch war haben sie und mein Freund anscheinend immer super stark geflirtet, was ich persönlich super krass finde. Für mich ist das ein absolutes No-Go während man in einer Beziehung ist
1. schon zu planen mit wem man danach zusammenkommt und
2. so krass zu flirten.

Vor ca 2 Monaten hat sie jetzt anscheinend Schluss gemacht, mein Freund hat es mir erzählt. Heute hat er mir dann gesagt, nachdem er mich mit "Ich liebe dich" super süß begrüßt hat, dass sie sich am WE mit ihm auf einen Kaffee treffen will. In dem Moment hat mich voll gestört, dass er anscheinend mit seinem Liebesgeständnis seine folgende Aussage irgendwie beschönigen/begründen wollte. Zudem habe ich gerade volle Zweifel (an mir selber) und ziemliche Selbstkomplexe. Wenn ich sie persönlich kennen würde könnte ich sie ja "einschätzen", das fehlt aber. Er fährt jetzt übers WE zu seinen Eltern und trifft sie, ich bin super verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

Wie würdet ihr euch verhalten? Irgendwelche Tipps, wie man gegen die eigene Unsicherheit vorgeht?

GLG

 

Ich weiss nicht, ich würde ihn fragen welchen Eindruck das denn jetzt bitte auf dich machen soll, wenn er sich bei seinen Eltern allein mit einer Frau kurz nach ihrer Trennung trifft, mit der damals definitiv was laufen sollte sobald sie single ist.
 

3 LikesGefällt mir

4. Februar um 22:04
In Antwort auf

Hi,

ich suche Ratschläge, wie ich mich zur folgenden Situation verhalten soll:

Ich bin seit circa einem halben Jahr super glücklich mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns eigentlich jeden Tag, da wir in einem Haus wohnen und es ist noch nie "zuviel" geworden.

Bevor wir uns kennengelernt haben, hat er einer guten Freundin von ihm ziemlich nahe gestanden, da ihre Situation wie folgt war (so wie er es mir erzählt hat, persönlich kenne ich sie nicht): Sie war in einer Beziehung unglücklich, da ihr Freund anscheinend super blöd vom Verhalten her war. Dann hat sie sich immer an meinem jetzigen Freund gewendet und stundenlang telefoniert und geredet etc. Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung erzählt, dass es eine Andere gibt (sie), mit der er fast zusammengekommen wäre - es stand im Raum, dass die beiden zusammen kommen sobald sie Schluss macht. Hat sie aber bis zu dem Zeitpunkt wo ich und mein Freund uns kennengelernt haben nicht gemacht. Während sie in ihrer Beziehung noch war haben sie und mein Freund anscheinend immer super stark geflirtet, was ich persönlich super krass finde. Für mich ist das ein absolutes No-Go während man in einer Beziehung ist
1. schon zu planen mit wem man danach zusammenkommt und
2. so krass zu flirten.

Vor ca 2 Monaten hat sie jetzt anscheinend Schluss gemacht, mein Freund hat es mir erzählt. Heute hat er mir dann gesagt, nachdem er mich mit "Ich liebe dich" super süß begrüßt hat, dass sie sich am WE mit ihm auf einen Kaffee treffen will. In dem Moment hat mich voll gestört, dass er anscheinend mit seinem Liebesgeständnis seine folgende Aussage irgendwie beschönigen/begründen wollte. Zudem habe ich gerade volle Zweifel (an mir selber) und ziemliche Selbstkomplexe. Wenn ich sie persönlich kennen würde könnte ich sie ja "einschätzen", das fehlt aber. Er fährt jetzt übers WE zu seinen Eltern und trifft sie, ich bin super verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

Wie würdet ihr euch verhalten? Irgendwelche Tipps, wie man gegen die eigene Unsicherheit vorgeht?

GLG

 

Ich würde mich nachher mit ihm darüber unterhalten, wie seine Einstellung und Vorstellung zum Thema Verflossene und Freunde ist.  Es ist in einer Beziehung wichtig, Klarheit in bestimmten Dingen zu haben und sich auch dementsprechend zu verhalten.
Ich lese aus deiner Geschichte nichts, was auf Fremdgehen etc.  deutet.

Viel Erfolg,
Pi
 

1 LikesGefällt mir

4. Februar um 23:22
In Antwort auf

Hi,

ich suche Ratschläge, wie ich mich zur folgenden Situation verhalten soll:

Ich bin seit circa einem halben Jahr super glücklich mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns eigentlich jeden Tag, da wir in einem Haus wohnen und es ist noch nie "zuviel" geworden.

Bevor wir uns kennengelernt haben, hat er einer guten Freundin von ihm ziemlich nahe gestanden, da ihre Situation wie folgt war (so wie er es mir erzählt hat, persönlich kenne ich sie nicht): Sie war in einer Beziehung unglücklich, da ihr Freund anscheinend super blöd vom Verhalten her war. Dann hat sie sich immer an meinem jetzigen Freund gewendet und stundenlang telefoniert und geredet etc. Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung erzählt, dass es eine Andere gibt (sie), mit der er fast zusammengekommen wäre - es stand im Raum, dass die beiden zusammen kommen sobald sie Schluss macht. Hat sie aber bis zu dem Zeitpunkt wo ich und mein Freund uns kennengelernt haben nicht gemacht. Während sie in ihrer Beziehung noch war haben sie und mein Freund anscheinend immer super stark geflirtet, was ich persönlich super krass finde. Für mich ist das ein absolutes No-Go während man in einer Beziehung ist
1. schon zu planen mit wem man danach zusammenkommt und
2. so krass zu flirten.

Vor ca 2 Monaten hat sie jetzt anscheinend Schluss gemacht, mein Freund hat es mir erzählt. Heute hat er mir dann gesagt, nachdem er mich mit "Ich liebe dich" super süß begrüßt hat, dass sie sich am WE mit ihm auf einen Kaffee treffen will. In dem Moment hat mich voll gestört, dass er anscheinend mit seinem Liebesgeständnis seine folgende Aussage irgendwie beschönigen/begründen wollte. Zudem habe ich gerade volle Zweifel (an mir selber) und ziemliche Selbstkomplexe. Wenn ich sie persönlich kennen würde könnte ich sie ja "einschätzen", das fehlt aber. Er fährt jetzt übers WE zu seinen Eltern und trifft sie, ich bin super verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

Wie würdet ihr euch verhalten? Irgendwelche Tipps, wie man gegen die eigene Unsicherheit vorgeht?

GLG

 

Also ich schätze jemand der wirklich liebt tut sowas nicht seiner Freundin an. Würde ihm das anders rum nicht weh tun? Wenn ja würde er niemals etwas tun was ihn selbst verletzten würde.... frag ihn doch mal wie er das finden würde  männer 

2 LikesGefällt mir

5. Februar um 11:38

Ich wäre da nicht so locker. Warum will sie sich unbedingt mit ihm treffen? Haben sie bisher auch mal telefoniert? In einer Freundschaft tut man das ja.

Nee ich glaube die Frau hat Absichten... trotzdem heißt das nicht, dass dein Freund dem nachgibt.

3 LikesGefällt mir

5. Februar um 12:04

Das hat ja mit Mensch sein nichts zutun, ich finde mit einer platonischen Freundin treffen (Ich habe auch männliche Freunde) oder mit einer mit der fast was gelaufen wäre, wäre ihr Freund nicht gewesen, just nachdem sie zum Single wurde sind zwei paar Schuhe 

2 LikesGefällt mir

16. Februar um 19:50
In Antwort auf

Hi,

ich suche Ratschläge, wie ich mich zur folgenden Situation verhalten soll:

Ich bin seit circa einem halben Jahr super glücklich mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns eigentlich jeden Tag, da wir in einem Haus wohnen und es ist noch nie "zuviel" geworden.

Bevor wir uns kennengelernt haben, hat er einer guten Freundin von ihm ziemlich nahe gestanden, da ihre Situation wie folgt war (so wie er es mir erzählt hat, persönlich kenne ich sie nicht): Sie war in einer Beziehung unglücklich, da ihr Freund anscheinend super blöd vom Verhalten her war. Dann hat sie sich immer an meinem jetzigen Freund gewendet und stundenlang telefoniert und geredet etc. Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung erzählt, dass es eine Andere gibt (sie), mit der er fast zusammengekommen wäre - es stand im Raum, dass die beiden zusammen kommen sobald sie Schluss macht. Hat sie aber bis zu dem Zeitpunkt wo ich und mein Freund uns kennengelernt haben nicht gemacht. Während sie in ihrer Beziehung noch war haben sie und mein Freund anscheinend immer super stark geflirtet, was ich persönlich super krass finde. Für mich ist das ein absolutes No-Go während man in einer Beziehung ist
1. schon zu planen mit wem man danach zusammenkommt und
2. so krass zu flirten.

Vor ca 2 Monaten hat sie jetzt anscheinend Schluss gemacht, mein Freund hat es mir erzählt. Heute hat er mir dann gesagt, nachdem er mich mit "Ich liebe dich" super süß begrüßt hat, dass sie sich am WE mit ihm auf einen Kaffee treffen will. In dem Moment hat mich voll gestört, dass er anscheinend mit seinem Liebesgeständnis seine folgende Aussage irgendwie beschönigen/begründen wollte. Zudem habe ich gerade volle Zweifel (an mir selber) und ziemliche Selbstkomplexe. Wenn ich sie persönlich kennen würde könnte ich sie ja "einschätzen", das fehlt aber. Er fährt jetzt übers WE zu seinen Eltern und trifft sie, ich bin super verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

Wie würdet ihr euch verhalten? Irgendwelche Tipps, wie man gegen die eigene Unsicherheit vorgeht?

GLG

 

Hey bei mir ist es gerade so ähnlich, er hat in bamberg eine beste freundin und trifft sich mit ihr, am anfang war nich die rede mit ja lerne sie doch mal kennen mittlerweile hat sie keinen kontakt mehr zu ihrem freund da die stress hatten wegen fernbeziehung. des problem ist sie zieht da meinen freund mit hinein und die reden angeblich 4 bis 5 std mehr, also er fährt meistens nach der arbeit mit dem auto zu ihr. 
und jetzt weis ich nicht was ich machen soll, denn er sagt ja das er mich liebt aber zeigen seine handlungen nicht, das gegenteil ? also tipps wären in deinem fall ihn einfach zur rede zu stellen, und  schluss zu machen wenn es wirklich ein betrugsfall ist. bei mir weis ich es leider noch nicht, aber ich denke ich werde es früh genug erfahren. 
mfg 
A. 

Gefällt mir