Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund trifft sich heimlich mit Ex

Freund trifft sich heimlich mit Ex

22. Januar 2017 um 19:24

Hallo zusammen,

ich bin wirklich verzeifelt aber ich weiß nicht ob ich vielleicht überreagiere und möchte mich deshalb an euch Wenden und eure Meinungen und Rat zu ersuchen.

Ich habe kürzlich herausgefunden, dass sich mein Freund heimlich mit seiner Ex getroffen hat. Sie hat mich angeschrieben ob wir zusammen wären, da er ihr auf mehrfach Nachfrage bestätigt hat wir hätten uns getrennt, wir hätten uns einfach auseinandergelebt.

Am 2ten Weihnachtsfeiertag war er bei ihr - zu mir sagte er er geht zu einem bekannten und ich soll deshalb nach Hause gehen. Tatsächlich war er bei ihr und es kam zu einem Kuss.
Danach hat er sie mehrfach um treffen gebeten (und auch bereits ausgemacht) mit der Nachricht: "wir können dann was schönes machen. Was das uns beide befriedigt"

Als ich das gesehen habe war ich total schockiert.

Wir hatten bereits überlegt zusammen zu ziehen. Mehrfach beteuert er mir wie sehr er mich liebt, wie glücklich er sich schätzt mich zu haben und wie schön er es fände wenn wir zusammen wohnen. Ich dachte in unserer Beziehung läuft es gut und hab auch angefangen mit vorzustellen wie ein gemeinsames Leben in einer gemeinsamen Wohnung aussehen könnte.

Ich fühle mich total hintergangen. Als hätte er mir die ganze Zeit nur etwas vorgespielt. Ich habe ihn natürlich darauf angesprochen und er meinte nur er hätte nicht nachgedacht.
Ich kann vielleicht verstehen, dass ein Kuss passieren kann. Evtl auch eine schmutzige Nachricht. Aber ich verstehe nicht wieso er sich eine Geschichte ausdenkt um mit ihr ins bett zu kommen. Er hat beteuert, dass er den Kuss bereut hat. Allerdings geht es mir nicht in den Kopf wieso er sich nach dem - angeblich bereuten Kuss - noch öfter mit ihr treffen wollte und auch mit dem Hintergedanken Sex zu haben. Ich denke auch hätte ich es nicht raus bekommen wäre es unweigerlich zum Sex gekommen bei dem Treffen (er hatte an Weihnachten schon gesagt er hat nachgedacht ob es passiert wäre wenn die beiden noch länger zeit an dem Tag miteinander verbracht haben). Ich weiß nicht wie ich ihm vertrauen soll. Ob es ihm wirklich leid tut.

Er meinte er würde sich aus allem Abmelden (Facebook, Instagram etc) damit sowas nicht nochmal passiert. Ich sagte ihm, dass es mir nicht darum geht ihm zu verbieten was er zu tun und zu lassen hat sondern das es mich zutiefst verletzt das er nicht zu unserer Beziehung steht und nicht ehrlich mit mir ist. Bis dato ist er auch noch überall angemeldet.

zur Info:Es gab bereits am Anfang unserer Beziehung eine ähnliche Situation in der er online nach Sexkotnakten gesucht hat - sich aber nie mit jemand getroffen hat. Er meinte das wäre für ihn nur ein Kick. Appetit holen oder so. Ich habe ihm damals bereits gesagt das mich das wirlich sehr trifft und das ich dadurch das Gefühl habe ich wäre ihm nicht gut genug und das Fremdgehen für mich aufgrund meiner bisherigen Beziehungen das schlimmste ist was man mir antun kann. Er hat mir damals versprochen er macht es nicht mehr und es täte ihm leid.
Nach langem hin und her hat sich jedoch alles eingerenkt und ich hatte das Gefühl mit jemand auf Augenhöhe zu sein - er wäre jemand der mich als Person respektiert. Und jetzt - obwohl er weiß wie sehr es mich verletzt - hat er es wieder getan.

Wie soll es weiter gehen? Den Kuss habe ich überbewertet dafür habe ich mich auch bereits entschuldigt und ihm das gesagt. Aber worum es mit wirklich geht ist die Geschichte die er erfunden hat - das "passiert" doch nicht einfach, oder? Und das ich mich Frage wie lang das wohl noch weiter gelaufen wäre hätte ich es nicht Erfahren. Und das er jetzt denkt er wartet jetzt bis Gras über die Sache gewachsen ist und beim nächsten mal einfach besser aufpasst das ich nicht Bescheid weiß. Das er das nicht so schlimm sieht weil er genau weiß, dass ich ihn eh nicht verlassen werde.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr schon etwas ähnliches erlebt? Ich kann einfach nicht so tun als wäre nichts gewesen.

Beste Grüße und lieben Dank,
Rinachen

Mehr lesen

22. Januar 2017 um 20:13
In Antwort auf rinachen91

Hallo zusammen,

ich bin wirklich verzeifelt aber ich weiß nicht ob ich vielleicht überreagiere und möchte mich deshalb an euch Wenden und eure Meinungen und Rat zu ersuchen.

Ich habe kürzlich herausgefunden, dass sich mein Freund heimlich mit seiner Ex getroffen hat. Sie hat mich angeschrieben ob wir zusammen wären, da er ihr auf mehrfach Nachfrage bestätigt hat wir hätten uns getrennt, wir hätten uns einfach auseinandergelebt.

Am 2ten Weihnachtsfeiertag war er bei ihr - zu mir sagte er er geht zu einem bekannten und ich soll deshalb nach Hause gehen. Tatsächlich war er bei ihr und es kam zu einem Kuss.
Danach hat er sie mehrfach um treffen gebeten (und auch bereits ausgemacht) mit der Nachricht: "wir können dann was schönes machen. Was das uns beide befriedigt"

Als ich das gesehen habe war ich total schockiert.

Wir hatten bereits überlegt zusammen zu ziehen. Mehrfach beteuert er mir wie sehr er mich liebt, wie glücklich er sich schätzt mich zu haben und wie schön er es fände wenn wir zusammen wohnen. Ich dachte in unserer Beziehung läuft es gut und hab auch angefangen mit vorzustellen wie ein gemeinsames Leben in einer gemeinsamen Wohnung aussehen könnte.

Ich fühle mich total hintergangen. Als hätte er mir die ganze Zeit nur etwas vorgespielt. Ich habe ihn natürlich darauf angesprochen und er meinte nur er hätte nicht nachgedacht.
Ich kann vielleicht verstehen, dass ein Kuss passieren kann. Evtl auch eine schmutzige Nachricht. Aber ich verstehe nicht wieso er sich eine Geschichte ausdenkt um mit ihr ins bett zu kommen. Er hat beteuert, dass er den Kuss bereut hat. Allerdings geht es mir nicht in den Kopf wieso er sich nach dem - angeblich bereuten Kuss - noch öfter mit ihr treffen wollte und auch mit dem Hintergedanken Sex zu haben. Ich denke auch hätte ich es nicht raus bekommen wäre es unweigerlich zum Sex gekommen bei dem Treffen (er hatte an Weihnachten schon gesagt er hat nachgedacht ob es passiert wäre wenn die beiden noch länger zeit an dem Tag miteinander verbracht haben). Ich weiß nicht wie ich ihm vertrauen soll. Ob es ihm wirklich leid tut.

Er meinte er würde sich aus allem Abmelden (Facebook, Instagram etc) damit sowas nicht nochmal passiert. Ich sagte ihm, dass es mir nicht darum geht ihm zu verbieten was er zu tun und zu lassen hat sondern das es mich zutiefst verletzt das er nicht zu unserer Beziehung steht und nicht ehrlich mit mir ist. Bis dato ist er auch noch überall angemeldet. 

zur Info:Es gab bereits am Anfang unserer Beziehung eine ähnliche Situation in der er online nach Sexkotnakten gesucht hat - sich aber nie mit jemand getroffen hat. Er meinte das wäre für ihn nur ein Kick. Appetit holen oder so. Ich habe ihm damals bereits gesagt das mich das wirlich sehr trifft und das ich dadurch das Gefühl habe ich wäre ihm nicht gut genug und das Fremdgehen für mich aufgrund meiner bisherigen Beziehungen das schlimmste ist was man mir antun kann. Er hat mir damals versprochen er macht es nicht mehr und es täte ihm leid.
Nach langem hin und her hat sich jedoch alles eingerenkt und ich hatte das Gefühl mit jemand auf Augenhöhe zu sein - er wäre jemand der mich als Person respektiert. Und jetzt - obwohl er weiß wie sehr es mich verletzt - hat er es wieder getan.

Wie soll es weiter gehen? Den Kuss habe ich überbewertet dafür habe ich mich auch bereits entschuldigt und ihm das gesagt. Aber worum es mit wirklich geht ist die Geschichte die er erfunden hat - das "passiert" doch nicht einfach, oder? Und das ich mich Frage wie lang das wohl noch weiter gelaufen wäre hätte ich es nicht Erfahren. Und das er jetzt denkt er wartet jetzt bis Gras über die Sache gewachsen ist und beim nächsten mal einfach besser aufpasst das ich nicht Bescheid weiß. Das er das nicht so schlimm sieht weil er genau weiß, dass ich ihn eh nicht verlassen werde.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr schon etwas ähnliches erlebt? Ich kann einfach nicht so tun als wäre nichts gewesen.

Beste Grüße und lieben Dank,
Rinachen

Dein sogenannter "Freund" wollte dich betrügen (für manche würde der betrug ohnehin schon bei einem kuss anfangen) und hat dich schamlos hintergangen, und du entschuldigst dich noch dafür, dass du ihn zur rede gestellt hast?? Himmel....

Pack deinen stolz und sieh bloss zu, dass du den typ schnellstmöglich los wirst!

2 LikesGefällt mir

22. Januar 2017 um 20:40

Tja, was soll man dazu sagen? Dein Freund will dich nicht nur betrügen, nein er verleugnet dich und eure Beziehung auch noch. Es mangelt also nicht nur an Treue und Ehrlichkeit, sondern auch noch an Loyalität.

Wie es weitergehen soll? Ich würde sagen gar nicht! Deinem Freund mangelt es an wichtigen Attributen, die für eine Beziehung essentiell sind. Du kannst ihm nicht mehr vertrauen, er hat die Nummer nun schon zum zweiten Mal abgezogen. Und auch ein Kuss ist schon nicht in Ordnung - warum entschuldigst du dich für deine Reaktion? 

Letztendlich wirst est du ihm wohl nicht mehr vertrauen können, an allen Ecken und Enden misstrauisch und eifersüchtig werden, ihn möglicherweise kontrollieren und leiden, sobald die etwas komisch vorkommt. Da er eben auch nicht sagt, warum er das gemacht hat, könnt ihr auch nicht an eurer Beziehung arbeiten, womit wohl alles so bleibt wie es ist, er wohl auch weiter nach Sex mit anderen Frauen suchen wird. Und wenn du ihm ohne Konsequenzen verzeihst, dann weiß er auch, dass er damals mit dir machen kann. Du bist zwar geschockt, aber wirklich Ärger oder Folgen gibt es nicht für ihn. Also macht er weiter wie bisher, er wird nur etwas besser aufpassen, dass es nicht nochmal raus kommt. 

Willst ste du so eine Beziehung wirklich haben? 

1 LikesGefällt mir

22. Januar 2017 um 20:48
In Antwort auf rinachen91

Hallo zusammen,

ich bin wirklich verzeifelt aber ich weiß nicht ob ich vielleicht überreagiere und möchte mich deshalb an euch Wenden und eure Meinungen und Rat zu ersuchen.

Ich habe kürzlich herausgefunden, dass sich mein Freund heimlich mit seiner Ex getroffen hat. Sie hat mich angeschrieben ob wir zusammen wären, da er ihr auf mehrfach Nachfrage bestätigt hat wir hätten uns getrennt, wir hätten uns einfach auseinandergelebt.

Am 2ten Weihnachtsfeiertag war er bei ihr - zu mir sagte er er geht zu einem bekannten und ich soll deshalb nach Hause gehen. Tatsächlich war er bei ihr und es kam zu einem Kuss.
Danach hat er sie mehrfach um treffen gebeten (und auch bereits ausgemacht) mit der Nachricht: "wir können dann was schönes machen. Was das uns beide befriedigt"

Als ich das gesehen habe war ich total schockiert.

Wir hatten bereits überlegt zusammen zu ziehen. Mehrfach beteuert er mir wie sehr er mich liebt, wie glücklich er sich schätzt mich zu haben und wie schön er es fände wenn wir zusammen wohnen. Ich dachte in unserer Beziehung läuft es gut und hab auch angefangen mit vorzustellen wie ein gemeinsames Leben in einer gemeinsamen Wohnung aussehen könnte.

Ich fühle mich total hintergangen. Als hätte er mir die ganze Zeit nur etwas vorgespielt. Ich habe ihn natürlich darauf angesprochen und er meinte nur er hätte nicht nachgedacht.
Ich kann vielleicht verstehen, dass ein Kuss passieren kann. Evtl auch eine schmutzige Nachricht. Aber ich verstehe nicht wieso er sich eine Geschichte ausdenkt um mit ihr ins bett zu kommen. Er hat beteuert, dass er den Kuss bereut hat. Allerdings geht es mir nicht in den Kopf wieso er sich nach dem - angeblich bereuten Kuss - noch öfter mit ihr treffen wollte und auch mit dem Hintergedanken Sex zu haben. Ich denke auch hätte ich es nicht raus bekommen wäre es unweigerlich zum Sex gekommen bei dem Treffen (er hatte an Weihnachten schon gesagt er hat nachgedacht ob es passiert wäre wenn die beiden noch länger zeit an dem Tag miteinander verbracht haben). Ich weiß nicht wie ich ihm vertrauen soll. Ob es ihm wirklich leid tut.

Er meinte er würde sich aus allem Abmelden (Facebook, Instagram etc) damit sowas nicht nochmal passiert. Ich sagte ihm, dass es mir nicht darum geht ihm zu verbieten was er zu tun und zu lassen hat sondern das es mich zutiefst verletzt das er nicht zu unserer Beziehung steht und nicht ehrlich mit mir ist. Bis dato ist er auch noch überall angemeldet. 

zur Info:Es gab bereits am Anfang unserer Beziehung eine ähnliche Situation in der er online nach Sexkotnakten gesucht hat - sich aber nie mit jemand getroffen hat. Er meinte das wäre für ihn nur ein Kick. Appetit holen oder so. Ich habe ihm damals bereits gesagt das mich das wirlich sehr trifft und das ich dadurch das Gefühl habe ich wäre ihm nicht gut genug und das Fremdgehen für mich aufgrund meiner bisherigen Beziehungen das schlimmste ist was man mir antun kann. Er hat mir damals versprochen er macht es nicht mehr und es täte ihm leid.
Nach langem hin und her hat sich jedoch alles eingerenkt und ich hatte das Gefühl mit jemand auf Augenhöhe zu sein - er wäre jemand der mich als Person respektiert. Und jetzt - obwohl er weiß wie sehr es mich verletzt - hat er es wieder getan.

Wie soll es weiter gehen? Den Kuss habe ich überbewertet dafür habe ich mich auch bereits entschuldigt und ihm das gesagt. Aber worum es mit wirklich geht ist die Geschichte die er erfunden hat - das "passiert" doch nicht einfach, oder? Und das ich mich Frage wie lang das wohl noch weiter gelaufen wäre hätte ich es nicht Erfahren. Und das er jetzt denkt er wartet jetzt bis Gras über die Sache gewachsen ist und beim nächsten mal einfach besser aufpasst das ich nicht Bescheid weiß. Das er das nicht so schlimm sieht weil er genau weiß, dass ich ihn eh nicht verlassen werde.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr schon etwas ähnliches erlebt? Ich kann einfach nicht so tun als wäre nichts gewesen.

Beste Grüße und lieben Dank,
Rinachen

Den Kuss habe ich überbewertet dafür habe ich mich auch bereits entschuldigt und ihm das gesagt

Krass, der hat dich schon soweit, dass du dich entschuldigst, obwohl du absolut keinen Grund dazu hast. Er müsste sich entschuldigen und auf den knien rumrutschen das du ihn nicht verlässt.

...weil er genau weiß, dass ich ihn eh nicht verlassen werde. 

Warum verlässt du ihn nicht? Gibt es dazu einen bestimmten Grund? Wenn du ihn tatsächlich "eh nicht verlässt" warum sollte er dann aufhören andere zu treffen und dich zu betrügen? Er kann schließlich tun was er will, du nimmst ihn ja eh wieder zurück. Es hat ja keine Konsequenzen für ihn...

Wärst du meine Freundin würde ich dir raten: schieß den vollpfosten in den Wind. Er hatte ganz klar vor dich zu betrügen wenn er es nicht schon getan hat mit ner anderen.

1 LikesGefällt mir

22. Januar 2017 um 21:18
In Antwort auf rinachen91

Hallo zusammen,

ich bin wirklich verzeifelt aber ich weiß nicht ob ich vielleicht überreagiere und möchte mich deshalb an euch Wenden und eure Meinungen und Rat zu ersuchen.

Ich habe kürzlich herausgefunden, dass sich mein Freund heimlich mit seiner Ex getroffen hat. Sie hat mich angeschrieben ob wir zusammen wären, da er ihr auf mehrfach Nachfrage bestätigt hat wir hätten uns getrennt, wir hätten uns einfach auseinandergelebt.

Am 2ten Weihnachtsfeiertag war er bei ihr - zu mir sagte er er geht zu einem bekannten und ich soll deshalb nach Hause gehen. Tatsächlich war er bei ihr und es kam zu einem Kuss.
Danach hat er sie mehrfach um treffen gebeten (und auch bereits ausgemacht) mit der Nachricht: "wir können dann was schönes machen. Was das uns beide befriedigt"

Als ich das gesehen habe war ich total schockiert.

Wir hatten bereits überlegt zusammen zu ziehen. Mehrfach beteuert er mir wie sehr er mich liebt, wie glücklich er sich schätzt mich zu haben und wie schön er es fände wenn wir zusammen wohnen. Ich dachte in unserer Beziehung läuft es gut und hab auch angefangen mit vorzustellen wie ein gemeinsames Leben in einer gemeinsamen Wohnung aussehen könnte.

Ich fühle mich total hintergangen. Als hätte er mir die ganze Zeit nur etwas vorgespielt. Ich habe ihn natürlich darauf angesprochen und er meinte nur er hätte nicht nachgedacht.
Ich kann vielleicht verstehen, dass ein Kuss passieren kann. Evtl auch eine schmutzige Nachricht. Aber ich verstehe nicht wieso er sich eine Geschichte ausdenkt um mit ihr ins bett zu kommen. Er hat beteuert, dass er den Kuss bereut hat. Allerdings geht es mir nicht in den Kopf wieso er sich nach dem - angeblich bereuten Kuss - noch öfter mit ihr treffen wollte und auch mit dem Hintergedanken Sex zu haben. Ich denke auch hätte ich es nicht raus bekommen wäre es unweigerlich zum Sex gekommen bei dem Treffen (er hatte an Weihnachten schon gesagt er hat nachgedacht ob es passiert wäre wenn die beiden noch länger zeit an dem Tag miteinander verbracht haben). Ich weiß nicht wie ich ihm vertrauen soll. Ob es ihm wirklich leid tut.

Er meinte er würde sich aus allem Abmelden (Facebook, Instagram etc) damit sowas nicht nochmal passiert. Ich sagte ihm, dass es mir nicht darum geht ihm zu verbieten was er zu tun und zu lassen hat sondern das es mich zutiefst verletzt das er nicht zu unserer Beziehung steht und nicht ehrlich mit mir ist. Bis dato ist er auch noch überall angemeldet. 

zur Info:Es gab bereits am Anfang unserer Beziehung eine ähnliche Situation in der er online nach Sexkotnakten gesucht hat - sich aber nie mit jemand getroffen hat. Er meinte das wäre für ihn nur ein Kick. Appetit holen oder so. Ich habe ihm damals bereits gesagt das mich das wirlich sehr trifft und das ich dadurch das Gefühl habe ich wäre ihm nicht gut genug und das Fremdgehen für mich aufgrund meiner bisherigen Beziehungen das schlimmste ist was man mir antun kann. Er hat mir damals versprochen er macht es nicht mehr und es täte ihm leid.
Nach langem hin und her hat sich jedoch alles eingerenkt und ich hatte das Gefühl mit jemand auf Augenhöhe zu sein - er wäre jemand der mich als Person respektiert. Und jetzt - obwohl er weiß wie sehr es mich verletzt - hat er es wieder getan.

Wie soll es weiter gehen? Den Kuss habe ich überbewertet dafür habe ich mich auch bereits entschuldigt und ihm das gesagt. Aber worum es mit wirklich geht ist die Geschichte die er erfunden hat - das "passiert" doch nicht einfach, oder? Und das ich mich Frage wie lang das wohl noch weiter gelaufen wäre hätte ich es nicht Erfahren. Und das er jetzt denkt er wartet jetzt bis Gras über die Sache gewachsen ist und beim nächsten mal einfach besser aufpasst das ich nicht Bescheid weiß. Das er das nicht so schlimm sieht weil er genau weiß, dass ich ihn eh nicht verlassen werde.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr schon etwas ähnliches erlebt? Ich kann einfach nicht so tun als wäre nichts gewesen.

Beste Grüße und lieben Dank,
Rinachen

"Den Kuss habe ich überbewertet dafür habe ich mich auch bereits entschuldigt und ihm das gesagt."
-> Bitte??! DU entschuldigst dich? 
Dein Freund hat dich weggeschickt, um sich mit einer anderen, ihm vertrauten Frau zu treffen in der vollen Absicht ihr näher zu kommen.. und das hat auch noch geklappt.. und du gibst klein bei?!?

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich solche Männer leider in der Regel nicht ändern. Sie brauchen die Bestätigung von anderen Frauen um zufrieden zu sein. Und gerne ist es dann eben die Exfreundin, bei der diese Bestätigung am Einfachsten zu holen ist. Als Frau bleibt einem nur eine Möglichkeit: Abstand!

Denn er zieht dich sonst in eine niemals endende Dauerschleife.. mit dem Ergebnis, dass dein Selbstwertgefühl immer stärker darunter leiden wird.

Das Vertrauen ist weg.. es folgt unweigerlich das Bedürfnis ihn zu kontrollieren.. was umso mehr das Vertrauen auf beiden Seiten zerstört. Und im Endeffekt wird er IMMER einen Weg finden dich zu hintergehen. Wo ein Wille, da ein Weg.

Such dir einen Kerl, der dich respektvoll behandelt und dir das Gefühl gibt, dass du wunderbar bist. Einen der dir zeigt, wie schön es ist wertgeschätzt zu werden! Es gibt sie, diese Männer.. vertrau darauf und mach dich frei.

Und lass dir gesagt sein.. ie wird bitten, betteln und sich entschuldigen, wenn du ihm die kalte Schulter zeigst und gehst.. sich auch einige Wochen, vllt auch Monate später bei dir melden und flirten wollen.. er braucht doch so sehr die Bestätigung.. lass dich davon nicht beeindrucken.

Gefällt mir

22. Januar 2017 um 22:01

Ich sehe es wie die anderen. Entschuldigen solltest du dich ganz und gar nicht.
Ich finde es ehrlich gesagt einfach nur traurig dass er dir nicht mal rede und antwort steht warum er sich zum zweiten mal so respektlos dir gegenüber verhalten hat.
Das wäre er dir mindestens schuldig. Wenn ihm etwas in der Beziehung fehlt muss er den Mund aufmachen. Gras wird sicher nicht über die Sache wachsen. Das müsst ihr ausdiskutieren. Gerade da es schon zum zweiten mal passiert ist wirst du es sicher nicht vergessen. Eher das Gegenteil dass du hinter allem was er sagt und tut eine andere vermutest, du eifersüchtig wirst ect.
Letzendlich musst du für dich selbst entscheiden ob du das ganze weiterhin möchtest oder es für dich nun ein Grund zur Trennung ist. Bedenke nur: Probleme gehen nicht weg wenn man sie unter den Teppich kehrt. Irgendwann ist selbst unter dem größten Teppich kein Platz mehr

Gefällt mir

22. Januar 2017 um 22:14

Hallo,vielen Dank für eure Nachrichten.

Es gab auch so viele schöne Momente. Ich wünsche mir etwas erwachsenes - etwas woran man arbeitet auch wenn es manchmal schwer ist und danach gestärkt aus der kritischen Situation hervorgeht. Als Team.

Ich habe mir selbst oft Vorwürfe gemacht das ich an seinen Gefühlen zweifle. Das ich ihm gegenüber damit nicht gerecht wäre. Ich habe mich selbst dafür gehasst. Aber ich wollte all diese Gefühle überwinden. Für Ihn. Für Uns.

Jetzt ist alles so kompliziert. Obwohl ich wirklich sehr verletz bin liebe ich ihn. Es fühlt sich noch schön an wenn wir uns küssen oder einfach in den armen liegen. Es fühlt sich schön an wenn wir miteinander Schlafen. Da sich das alles nicht geändert hat bin ich nicht sicher was ich mehr bereue: bei ihm zu bleiben und versuchen ihm zu verzeihen oder ihn gehen zu lassen und (übertrieben gesagt) einsam zu sterben.

Ich habe das alles schon so oft durch gemacht und trotzdem lerne ich nie dazu. Dabei wünsche ich mir das es einen Menschen gibt für den ich DIE eine bin...

Ich stecke gerade mitten in den Prüfungen und kann mich dadurch ein bisschen ablenken und die Entscheidung aufschrieben. Ich habe ihm gesagt das es so nicht weiter geht. Das ich weg bin wenn wieder etwas passiert - diesmal ohne ihm die Möglichkeit zu geben das er sich erklärt.Gestern hat er geweint. Er hat gesagt er hat jeden Tag Angst das ich es Beende. Das hat mich doch irgendwie berührt.

Gefällt mir

23. März 2017 um 12:54

Du schreibst, er hätte Angst, dass Du es beendest? Ist ja auch klar, dann kann er mit Dir nicht mehr vögeln. Mach Dir einfach mal klar, dass Ihr alle beide noch total unreif und noch nicht erwachsen seid: Er, weil er in der Gegend rumvögeln muss, um sich was zu beweisen (glaubst Du wirklich, dass es bei dieser einen bleiben wird?!); und Du, weil Du Dich klein machst und auch noch für die Gemeinheiten, die er Dir zufügt, die Schuld bei Dir suchst.
Du hast zwei Möglichkeiten: a) Du bleibst bei ihm, akzeptierst, dass er immer wieder fremd vögeln wird, und hast den Nutzen, dass Du Dich ab und zu halt bei ihm wohl fühlen darst in seinen Armen und beim Sex und beim Kuscheln und so. Da kannst du dann "kleines Mädchen" sein und dich wohl fühlen, wenn ER grad mal da ist.  Oder b) Du gibst Dir jenen großen Ruck, springst ins kalte Wasser, gibst die scheinbare Sicherheit mal auf und wirst endlich erwachsen. Glaube mir, wenn Du a) wählst, wirst Du mit 50 plötzlich alleine da sitzen (wenn Du Pech hast ohne Job und alleinerziehend mit Kindern) und er wird es mit einer "Jüngeren" treiben. Wenn Du b) wählst, hast Du ein paar Monate tierischen emotionalen Stress, aber Du wirst daraus lernen, wirst persönlich stark und erwachsen werden. Und mit 50 hast Du entweder einen - neuen - Mann, der dich wirklich als starke Frau liebt; oder Du wirst mit all Deiner Attraktivität und Erotik auch mit 50 keinerlei Probleme haben, einen heißen Lover oder einen schnuffigen Partner zu finden, der für Dich und nur für Dich allein durchs Feuer geht.

Gefällt mir

23. März 2017 um 13:46

Alleine die Tatsache dass er an Weihnachten sowas bringt....finde ich echt krass....
Ich würde ihn ohne wenn und aber verlassen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Er liebt mich nicht mehr aber ich möchte ihn nicht verlieren
Von: binamendeleidersingel
neu
23. März 2017 um 12:07
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen