Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund trennt sich obwohl er mich liebt - Besteht noch Hoffnung? Bin am verzweifeln...

Freund trennt sich obwohl er mich liebt - Besteht noch Hoffnung? Bin am verzweifeln...

26. April 2014 um 19:57 Letzte Antwort: 6. Mai 2014 um 14:48

Ich hoffe wirklich jemand nimmt sich die Zeit das durchzulesen. Ich bin am ende meiner kräfte....

Ich muss um meine Situation zu schildern mir unsere komplette Geschichte von der Seele schreiben. Ich bin im moment nicht dazu in der Lage mit meinen Freundinnen darüber zu reden weil es einfach viel zu kompliziert ist...
Letztes Jahr im Oktober schrieb mich ein Junge auf facebook an (Ich bin 17 er 19). Er sagte mir wie toll er mich fand und dass er sich total in mich verliebt hätte. Er kannte mich von der Raucherecke aus der Schule und ich hatte ihn auch schon öfter da gesehen. Er meinte dass wir unbedingt zusammen kommen müssen. Ich traff mich die nächsten 7 Tage mit ihm und er war so lieb und nett. Ich hab noch nie einen liebevolleren Menschen kennengelernt. Er erzählte mir dass er seit 2 Jahren weiß, dass seine Mutter schwer krank ist und bald sterben würde. Er meinte die familiäre Situation ist kompliziert, und dass er bei seiner Ex Freundin wohnen musste weil zu seinem Vater kein Kontakt bestand und er es bei seiner Mutter nicht mehr ausgehalten hat da sie desöfteren, aufgrund ihres Hirntumors, Ausraster hat (ich hab es selbst miterlebt. Seine jüngeren Schwestern haben es nicht leicht...). Er war gerade zu seinem Vater eingezogen, nach 2 Jahren Kontaktabbruch. Dann kamen die Herbstferien und ich war eine woche im Urlaub. Wir haben die ganze Zeit geschrieben und telefoniert. Er hat mir immer wieder gesagt dass er mich liebt. Ich war noch nie so glücklich. Als ich zurückgekommen bin hab ich ihm meine Liebe gestanden und wir sind direkt zusammengekommen. Nach etwa einem Monat schon fing es an komisch zu werden. Er meldete sich nicht mehr so oft von alleine und war auch sonst nicht so lieb zu mir wenn wir geschrieben haben. Wenn wir zusammen waren war alles okay. Aber das hat mir irgendwie keine Ruhe gelassen also hab ich ihn drauf angesprochen und er sagte mit dass er depressive phasen schiebt und dass er seine zeit für sich braucht. Ich war total fertig. Meine Anrufe nahm er nicht ab. Ich hätte nie gedacht das eine einzige Person so etwas in mir auslösen könnte. Noch am selben abend schrieb er dass es ihm unglaublich leid tut und dass er seine schlechte laune nicht an mir auslassen darf. Er versprach sich zu ändern und alles war wieder gut. Das blieb aber nicht lange so. Denn er tat es wieder. Und noch viel öfter. Im Laufe unserer Beziehung erfuhr ich dass er noch viel schlimmere Dinge durchmachen musste. Mit 8 jahren fand er seinen Vater, der gerade versucht hatte sich die pulsader durchzuschneiden weil ihn die Mutter wegen ihrer krankheit so fertig gemacht hat (Die Eltern von meinem exfreund sind seit 8 jahren getrennt). Als er in der 5. oder 6. Klasse eine 5 mit nach hause brachte, wurf ihn seine mutter mit einem sprossenglas ab. Das Glas zersprang auf dem Boden, die Mutter packte ihn am Hals drückte ihn auf den Boden und sagte ihm er solle die Sprossen aufessen. Ich weiß nicht was für mich schockierender war. Die Tatsache, oder die Art und Weise wie er es mit sagte: als ob es nichts wäre.
Das schlimme ist, dass die Mutter absolut nichts für ihre ausraster kann.
Als er es nicht mehr zuhause ausgehalten hat ist er zu seiner exfreundin gezogen, für 6 Monate. In der Zeit wurde er behandelt wie ein Sklave. Die Mutter seiner exfreundin hat ihm das leben zur hölle gemacht. Die famlie hatte nicht viel geld und haben ausschließlich mit holz das haus beheizt. Mein freund hat 100 miete gezahlt und noch viel mehr unter den tisch und musste jeden abend bis 22 uhr holz hacken. Jeden tag musste er irgendwelche arbeiten erledigen. Und die familie hat nichts getan. Der bruder seiner ex hat nie geholfen und die mutter hat während er geschuftet hat ferngesehen. Er wurde behandelt wie das letzte stück dreck. Ihm ging es wirklich scheiße da und was er mir beschrieben hat, hat mich wirklich schockiert
Aber er hat alles über sich ergehen lassen. das war ihm lieber als weiter bei seiner mutter zu wohnen. Dann ging die beziehung in die brüche und er wohnte noch 2 monate oder so da bis er kontakt zu seinem vater suchte und dann bei ihm einzog.
Jedenfalls ist er wirklich schwer depressiv obwohl man es ihm nicht ansah wenn wir mit freunden draußen waren. Ich hab es immer wieder daran gemerkt dass er sich nicht meldete. Wir haben uns deswegen sehr oft gestritten, bald sogar fast täglich. Es gab in den letzten zeit keine woche wo wir uns nicht gestritten haben und immer wieder hat er sich entschuldigt und versprochen dass er sich ändert. Ich konnte ihn dazu überreden einen termin bei einem psychologen zu machen und ich dachte, er sah auch ein dass er anders mit dem ganzen mist nie abschließen können wird. Er hat einen termin bei einer psychologin gemacht die er schon kannte nach der zeit als alle von der krankheit seiner mutter erfuhren. Er konnte sich ihr allerdings nie öffnen und hat nie was erzählt. Als seine mutter das rausbekam hat sie ihn dafür geschlagen. Jedenfalls war diese psychologin am dem termin krank und zu der vertretung wollte er nicht. Bis zu diesem zeitpunkt schiebt er es vor sich hin einen neuen termin zu machen.
6 Monate waren wir zusammen. Er sagte mir oft dass er Zeit für sich braucht. Er muss in der Woche bis 20 uhr arbeiten da er zurzeit einen bundesfreiwilligen dienst macht. Das heißt in der Woche sah ich ihn fast garnicht. Dafür war ich immer das ganze wochenende bei ihm und ich hab mich immer so darauf gefreut. Aber ihm war es egal, dass wir uns nicht so oft sahen. Ihm hätte es auch nichts ausgemacht wenn wir uns ne ganze woche nicht sehen würden. Aber er versicherte mir immer dass er mich trotz allem liebt. Auch wenn er es nicht so zeigen kann wie ich es gerne hätte. Es gab so viele schöne momente wo ich mich wirklich von ihm geliebt fühlte die waren aber meistens oder oft immer nachdem ich mal wieder in tränen ausgebrochen war weil ich immer das gefühl hatte dass ich selbstverständlich für ihn war. Die komplette beziehung war für mich eine gefühlsmäßige achterbahnfahrt. Es gibt keinen Mensch der mich so glücklich macht wie er. Es gibt aber auch nichts was mich trauriger machen kann. Er hat mich was das angeht komplett in der Hand. Ich weiß dass das nicht gut ist aber ich konnte einfach nicht anders. Er war meine erste große liebe mein erster richtiger freund. Ich dachte wir schaffen alles zusammen. Am Ostermontag hatten wir unser halbjähriges und er war schon wieder komisch wir haben uns sehr gestritten, weil er an dem tag seine ruhe haben wollte. Ich war natürlich total enttäuscht und traurig dass ihm das wieder so egal war. er machte im Affekt Schluss über whatsapp. Ich fuhr gegen seinen willen direkt zu ihm hin und versuchte mit ihm zu reden und er meinte dann schließlich er wolle doch nicht schlussmachen. Er nahm mich darauf hin zu seiner mutter, das Osterfest feiern. Und dann meinte er ich könnte bei ihm übernachten. Wir hatten einen wirklich schönen abend. Er war krank und ich hab ihn gepflegt. Alles war so wie es immer in den schönsten zeiten war. Am Morgen brachte er mir ein richtig aufwendiges frühstück ans bett was er vorher noch nie getan hat. Dann musste er zur arbeit und er fuhr mich nach hause. Am mittwochabend fragte ich ihn ob er lust hat sich noch zu treffen. Er sagte mir er sei zu ko. Als ich nach hause kam sagte mir mein vater er hätte sein auto um die ecke stehen sehen bei freunden von ihm die bei mir um die ecke wohnen. Ich war noch nie so sauer und enttäuscht ich schnappte mir meinen hund damit ich einen vorwand hatte da aufzutauchen, und ging da hin (das haus von seinem freund ist genau am feld wo ich immer mit.dem hund langgehe). Er saß draußen mit seinen anderen freunden. Natürlich haben wir uns gestritten. Ich kam mir nich nie so hintergangen vor. Er sagte mir er braucht abstand, dann bin ich gegangen. Er hat mir danach auch nicht geschrieben. Ich war absolut am ende. Auf meine nachrichten kam immer zurück: Ich brauche abstand. Ich weiß nicht was ich will. Gestern nachmittag hab ich versucht ihn zu überreden dass er zu mir kommt und wir uns aussprechen. Er sagte das wollte er nicht und es wäre besser wenn wir uns erstmal in ruhe lassen. Er hat also wirklich über whatsapp mit mir schluss gemacht. Ich versteh es einfach nicht. Als ob die ganzen schönen momente die wir zusammen hatten nichts mehr wert waren. Er hat mir versprochen dass wir für immer zusammen bleiben. Dass wir zusammen nach england auswandern und wir haben darüber geredet wie wir unsere kinder nennen. Alles einfach so weg? Ich hab bis zur letzten sekunde so viel energie und hoffnung in die beziehung gesteckt ich wollte nicht dass er sich so eingeengt fühlt. Ich weiß dass er im moment nicht dazu in der lage ist eine beziehung zu führen. Aber das liegt nur an diesem ganzen scheiß! Ich will ihn nicht verlieren. Ich weiß dass er mich liebt.
Besteht noch Hoffnung dass er einsieht dass er einen riesigen fehler gemacht hat?

Mehr lesen

28. April 2014 um 11:21

Whatever
Für eine solche Lebensgeschichte zahlt Hollywood ne Menge Geld... Da denkst du echt das stimmt alles so????
Ich merke in der Geschichte schon einige Dinge die gar nicht zusammenpassen... aber gut, abgesehen davon...

Du denkst also er hat einen riesen Fehler gemacht?
Ich denke das nicht, denn immer wenn er meinte er braucht Zeit hast du angefangen ihn mit Anrufen und Nachrichten zu bombadieren.... Also genau das Gegenteil von dem um was er dich gebeten hat.
Sorry, aber mich könntest du vergessen.... Wenn ich nicht mal einen Tag nachdenken kann und nur bombadiert werde, dann fange ich sofort an das Interesse zu verlieren...

Lass den armen Kerl doch mal durchatmen..... Vielleicht hast du dann Glück und er kommt zu dir retour, wenn du einsiehst dass du dich auch nicht wirklich korrekt verhalten hast....

Und ich habe mit meinem ersten Freund auch Namen für unsere Kinder gehabt... damals war ich 15-20... und nach fünf Jahren wars auch aus... trotz Namen der Kinder und gemeinsamer Wohnung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2014 um 11:19
In Antwort auf maurapicotta

Whatever
Für eine solche Lebensgeschichte zahlt Hollywood ne Menge Geld... Da denkst du echt das stimmt alles so????
Ich merke in der Geschichte schon einige Dinge die gar nicht zusammenpassen... aber gut, abgesehen davon...

Du denkst also er hat einen riesen Fehler gemacht?
Ich denke das nicht, denn immer wenn er meinte er braucht Zeit hast du angefangen ihn mit Anrufen und Nachrichten zu bombadieren.... Also genau das Gegenteil von dem um was er dich gebeten hat.
Sorry, aber mich könntest du vergessen.... Wenn ich nicht mal einen Tag nachdenken kann und nur bombadiert werde, dann fange ich sofort an das Interesse zu verlieren...

Lass den armen Kerl doch mal durchatmen..... Vielleicht hast du dann Glück und er kommt zu dir retour, wenn du einsiehst dass du dich auch nicht wirklich korrekt verhalten hast....

Und ich habe mit meinem ersten Freund auch Namen für unsere Kinder gehabt... damals war ich 15-20... und nach fünf Jahren wars auch aus... trotz Namen der Kinder und gemeinsamer Wohnung....

Hmm...
Was genau soll denn nicht zusammenpassen? Alles was ich beschrieben habe ist zu 100% die wahrheit. Ich hab ihm sehr wohl 5 Tage zeit gelassen damit ihm klar wird was er will. Aber ohne jegliche aussprache einfach abstand halten zu wollen, nachdem am tag zuvor alles in ordnung war ist einfach das schlimmste was ich in meinem leben bis jetzt durchmachen musste. Zudem hatte ich das gefühl als ob ich ihm absolut egal bin. Gestern nach der schule bin ich einfach zusammengebrochen. Mir ging es noch nie so beschissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2014 um 12:48
In Antwort auf aniks_12273218

Hmm...
Was genau soll denn nicht zusammenpassen? Alles was ich beschrieben habe ist zu 100% die wahrheit. Ich hab ihm sehr wohl 5 Tage zeit gelassen damit ihm klar wird was er will. Aber ohne jegliche aussprache einfach abstand halten zu wollen, nachdem am tag zuvor alles in ordnung war ist einfach das schlimmste was ich in meinem leben bis jetzt durchmachen musste. Zudem hatte ich das gefühl als ob ich ihm absolut egal bin. Gestern nach der schule bin ich einfach zusammengebrochen. Mir ging es noch nie so beschissen


für was fragst du hier nach Rat wenn du sowieso deine eigene vorgefertigte Meinung hast??
Sowas ist absolute Zeitverschwendung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2014 um 18:18

Du kennst die situation nicht
Er läuft problemen und unangenehmen situationen, bei denen er sich schuldig fühlt generell aus dem weg. Natürlich ist das keine entschuldigung. Das habe ich hab ihm einige tage später als wir uns ausgesprochen haben auch klar gemacht. Das hat er auch verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2014 um 18:20
In Antwort auf maurapicotta


für was fragst du hier nach Rat wenn du sowieso deine eigene vorgefertigte Meinung hast??
Sowas ist absolute Zeitverschwendung

?
Versteh ich nicht. Woran machst du fest, dass ich eine vorgefertigte Meinung habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2014 um 14:16

Innerer Sicherer Ort
Hallo Butterblume,

ich kann sehr gut nachempfinden, welche Gefühle Du durchmachst und beschreibst. Das hat mehrere Gründe, aber ich weiß, wie sich das anfühlt.

Mal abgesehen davon, dass Du Deinem Freund sein Leben nicht abnehmen kannst, Dich nicht für ihn entschuldigen musst, wenn er sich zurückzieht und nicht redet oder Probleme meidet, auf Grund seiner persönlichen Situation, die zweifelsohne schwierig ist.

Es geht hier um Dich. Du hast einen Menschen in Dein Herz gelassen, noch dazu zum ersten Mal. Das heißt, in dem Moment bist Du verletzbar, weil Du ganz viel Schutz aufgibst, in Dir.

Da er zu Dir so lieb war, und auch Verbindlichkeit in Dir auslöste, hast Du Dich sicher gefühlt. Du hattest das Gefühl, Ihr habt die gleichen Ziele und Denke, für Immer ist alles gut und sicher.

Leider musstest Du jetzt brutal feststellen, dass es nicht so ist. Er hat eine andere Art mit der Situation umzugehen, die für Dich ganz schlimm ist.

Es ist die Hölle, wenn man aus dem nichts heraus von einem Tag auf den anderen, den lieben Menschen verliert, weil er nicht mehr möchte, obwohl alles gut war, am Tag zuvor.
Ich kann das sehr gut verstehen. Die Art und Weise, die er anschlägt, ist von wenig Sozialverhalten und sozialer Kompetenz geprägt.

Ich persönlich bin der Meinung, wenn man tiefe menschliche Beziehung eingeht, kann man nicht ausschließlich seine Sicht sehen, sondern hat auch ein Stück weit Verantwortung dafür, achtsam mit dem Partner umzugehen, sich im Handeln ein Stück weit in dessen Gefühlslage zu versetzen.

Und das hat er mit Dir nicht getan. Dein Schmerz und Deine Verzweiflung sind absolut nachvollziehbar. Der innere sicherer Ort, die innere Sicherheit sind ordentlich bei Dir in Verunsicherung geraten. So könnte ich mir das zumindest vorstellen.

Liebe Butterblume, es ist wichtig, dass Du Dich jetzt auf Dich konzentrierst, versuchst Dir gut zu tun und Dich wieder zu stärken. Der Fokus sollte jetzt auf Dir liegen und nicht mehr auf ihm. Es gibt Dinge, auf die man keine Antworten bekommt und nicht verstehen kann.

Mir hat ein Satz geholfen, ganz banal eigentlich: Man muss im Leben nicht alles verstehen.

Versuch die Dinge stehen zu lassen, so gut es geht. Lass ihn ziehen. Nur wenn Du absolut loslässt, hat er Gelegenheit, Dich zu vermissen.

Und dann müsstest Du für Dich entscheiden, ob Du das möchtest erneut. Einen Menschen, der so instabil in sich ist. Ob Dir das gut tut. Und ob Du in der Beziehung, sollte sie wieder aufleben, Vertrauen fassen kannst, nicht beunruhigt bist, dass Dir das wieder passiert, bei den nächsten Schwierigkeiten....

Alles Gute für Dich!

Wolfskine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2014 um 14:48

Er will immer noch nicht
Er will nur noch mit mir befreundet sein sagt er. Er würde mich schon irgendwie noch lieben aber er versucht damit abzuschließen. Ich hatte vorhin in der Wanne mal wieder einen Gefühlsausbruch obwohl ich mir fest vorgenommen habe mich nicht mehr von mir aus zu melden, habe ich ihm geschrieben, dass ich ihn vermisse und dass wir es doch nochmal probieren könnten usw... Es war grauenhaft. Ich weiß nicht was ich mir dabei immer denke.... dass er plötzlich schreibt "ja ich vermisse dich auch lass uns nochmal über alles reden und es nochmal probieren."?? Es ist so schwer weil ich ihn so sehr vermisse. Es ist nicht auszuhalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club