Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund schickt mich einfach nach Hause!

Freund schickt mich einfach nach Hause!

24. September um 14:04

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ???

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

24. September um 15:06
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

hallo nalia,
 das ist wohl der Klassiker: du möchtest gern und ihm ist es egal. Damit hat er optimale Voraussetzungen alles von dir zu bekommen, was er sich so wünscht. Du du bist ihm vermeintlich total egal, weshalb du dich besonders anstrengen wirst ihm zu gefallen. Sowas lieben die jungen Kerle... Offenbar hast du noch nicht verstanden, dass er momentan grad mit dir nach Belieben Schlitten fährt. Es liegt an dir, wie weit du sein Spiel mitspielen willst und wie weit du dich erniedrigen möchtest. Wobei ich jetzt nichts gegen eine gepflegte Erniedrigung sagen möchte, je nach Veranlagung können da alle beteiligten Mitspieler eine Menge an Lustgewinn herausholen, allerdings habe ich dich jetzt nicht so eingeschätzt, als käme es dir auf die maximal mögliche Erniedrigung an. Deshalb solltest du dem Kerl möglichst rasch Adieur sagen und mit deinen Freundinnen Cocktails schlürfen gehen. Damit ist die Zeit wahrlich besser verschwendet. Und besser schmecken als seine lauwarmen Sprüche tut es obenedrein...

7 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 14:28
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Nun ja, ihr wohnt nicht zusammen/ man will auch manchmal seine Privatsphäre. Natürlich hätte er das netter rüberbringen können. Am besten sagst du ihm das alles, was du hier geschrieben hast. Nur er kann es dir erklären. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:00

Wenn mir jemand nicht klar und deutlich sagt was er will, dann kann er auch nicht damit rechnen dass ich das erfülle.
Wenn er will dass du heim fährst, dann brauchst du das nicht interpretieren, dann kann er dir das ganz normal sagen. Tut er das nicht, und du bist gern in seiner Nähe - sein Pech!
Ich befürchte aber dass eure unterschiedlichen Bedürfnisse für viel Ärger sorgen könnten...

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:06
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

hallo nalia,
 das ist wohl der Klassiker: du möchtest gern und ihm ist es egal. Damit hat er optimale Voraussetzungen alles von dir zu bekommen, was er sich so wünscht. Du du bist ihm vermeintlich total egal, weshalb du dich besonders anstrengen wirst ihm zu gefallen. Sowas lieben die jungen Kerle... Offenbar hast du noch nicht verstanden, dass er momentan grad mit dir nach Belieben Schlitten fährt. Es liegt an dir, wie weit du sein Spiel mitspielen willst und wie weit du dich erniedrigen möchtest. Wobei ich jetzt nichts gegen eine gepflegte Erniedrigung sagen möchte, je nach Veranlagung können da alle beteiligten Mitspieler eine Menge an Lustgewinn herausholen, allerdings habe ich dich jetzt nicht so eingeschätzt, als käme es dir auf die maximal mögliche Erniedrigung an. Deshalb solltest du dem Kerl möglichst rasch Adieur sagen und mit deinen Freundinnen Cocktails schlürfen gehen. Damit ist die Zeit wahrlich besser verschwendet. Und besser schmecken als seine lauwarmen Sprüche tut es obenedrein...

7 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:08

Ich finde die Art und Weise, wie er es dir gesagt hat, echt unmöglich.

Wenn er mehr Zeit für sich will, dann soll er das mit dir kommunizieren und zwar so, dass du noch die Zeit hast, was anderes zu planen (z.B. Freundinnen treffen).
Einfach so nach Hause schicken lassen würde ich 1 Mal mitmachen, vielleicht auch noch 2 Mal....aber dann gewiss nicht mehr! Vor allem nicht, wenn ursprünglich vereinbart wurde, dass man am nächsten Tag was zusammen unternimmt. "Nach dem Frühstück getrennte Wege gehen, weil eh jeder eigentlich was anderes machen will"....wenn ich sowas höre...da biegen sich meine Zehennägel. So sollte eine Beziehung nach 2 Jahren gewiss noch nicht aussehen!

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:11

Naja ich verstehe schon, wenn er seine Ruhe braucht.. auch wenn er sie eh hat, da er ja arbeitslos ist.. aber ok.

Ich finde auch, dass er mir das diplomatischer hätte sagen können. So wie.. "Schatz, ich will dieses Wochenende eher für mich sein. Mach dir keinen Kopf, es ist eh alles in Ordnung. Lass uns das mit dem Ausflug doch nächstes Wochenende machen." 
Woher soll ich denn wissen, wann es ihm reicht, wenn er nix sagt. 

Meiner Meinung hätte er mich zumindest nachhaus fahren können. Immerhin kann ich nix dafür, dass er allein sein mag. Ich hatte viel zum Tragen und hatte eigentlich keine Lust meinen freien Tag damit zu verbringen nachhaus zu fahren und allein zu picknicken.
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:18
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Genau das musste ich auch denken.
Aber der Fehler liegt bei dir. Du fährst zu ihm und legst dich in sein Bettchen. Dazu hatte ich vor kurzem etwas in einer anderen Diskussion geschrieben ... warte ...
Titel: "Er tut mir nicht gut, aber ich komme nicht von ihm los." Lies dort, es kann dir helfen.

Versuche dich also von dieser verkehrten Welt zu lösen. Männer binden sich, wenn sie selbst etwas tun, also um ihre Liebsten werben. Das ganze Geschwurbel von Gleichberechtigung kannst du vergessen, wenn es um Sex geht.  
Abgesehen davon: Du musst nicht erwarten, dass er so sehr viel anders wäre, wenn sonst alles bei euch stimmen würde. So ein langweiliger Zocker würde mit der Zeit schon dafür sorgen, dass alle Pflichten an dir hängen bleiben. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:19
In Antwort auf lemontree

Ich finde die Art und Weise, wie er es dir gesagt hat, echt unmöglich.

Wenn er mehr Zeit für sich will, dann soll er das mit dir kommunizieren und zwar so, dass du noch die Zeit hast, was anderes zu planen (z.B. Freundinnen treffen).
Einfach so nach Hause schicken lassen würde ich 1 Mal mitmachen, vielleicht auch noch 2 Mal....aber dann gewiss nicht mehr! Vor allem nicht, wenn ursprünglich vereinbart wurde, dass man am nächsten Tag was zusammen unternimmt. "Nach dem Frühstück getrennte Wege gehen, weil eh jeder eigentlich was anderes machen will"....wenn ich sowas höre...da biegen sich meine Zehennägel. So sollte eine Beziehung nach 2 Jahren gewiss noch nicht aussehen!

Ja finde ich auch.. das ist einfach egoistisch! 

So stell ich mir das in seinem Kopf vor: "So jetzt schicke ich sie einfach nachhaus. Will sie nicht dahaben. Mir egal wie sie jetzt ihren Tag verbringt. Selbst schuld. Mir egal, dass sie was für uns vorbereitet hat. Ich kann machen was ich will. Ich ich ich."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:22
In Antwort auf nalia

Ja finde ich auch.. das ist einfach egoistisch! 

So stell ich mir das in seinem Kopf vor: "So jetzt schicke ich sie einfach nachhaus. Will sie nicht dahaben. Mir egal wie sie jetzt ihren Tag verbringt. Selbst schuld. Mir egal, dass sie was für uns vorbereitet hat. Ich kann machen was ich will. Ich ich ich."

Du merkst selbst, dass da bei euch etwas nicht stimmt?! Rede mit ihm. Ein Gespräch ist da notwendig.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 15:43

Statt hoffen, dass der andere das merkt, könnte man es doch auch einfach sagen!

Normalerweise wird doch uns Frauen immer vorgeworfen, dass wir wenn wir sauer sind immer sagen "es ist nichts" und die armen Männer können doch nichts dafür wenn sie es nicht selber merken.

Also dann bitte umgekehrt immer sagen, wenn was nicht stimmt!!!!

2 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:05

das hatte doch sicher nur mit seiner Zockerei zu tun - Du hast ihn dabei gestört, da es wohl nicht so lief, wie er sich das dachte, mit seinem Spiel.

Mit einem Zocker wird es nie leicht sein. Das wird wahrscheinlich auch dann nicht besser, wenn er seine Arbeit antritt. Dann braucht er nämlich noch mehr Freizeit für sein Zocken, die ihm durch Arbeit natürlich genommen wird.

Überlege Dir gut, ob Du so eine Beziehung festigen willst.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:26
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Ich finde sein Verhalten nicht normal und ich bin auch eine die gerne ihre „Freiheit“ hat. 
Das dein Freund dich nicht mal heimfährt? Du hast dich doch eh selbst beschäftigt? Was ist dann sein Problem? Was soll den später mal sein, wenn ihr zusammen wohnt? Schmeißt er dich dann auch aus der Wohnung, wenn es ihm gerade nicht passt?

Ich würde nach so einer Aktion die Beziehung überdenken. Man liebt sich doch. Man kann auch zusammen in einer Wohnung/Zimmer sein ohne aneinander zu kleben....
 

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:43

die Art & Weise von ihm geht gar nicht!!!!!   Er wollte Samstag zocken... du hast es akzeptiert und ihn gelassen.
und Sonntag ist im zocken auch wieder wichtiger als du????

sorry, für mich keine Beziehung!!

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:44
In Antwort auf nalia

Naja ich verstehe schon, wenn er seine Ruhe braucht.. auch wenn er sie eh hat, da er ja arbeitslos ist.. aber ok.

Ich finde auch, dass er mir das diplomatischer hätte sagen können. So wie.. "Schatz, ich will dieses Wochenende eher für mich sein. Mach dir keinen Kopf, es ist eh alles in Ordnung. Lass uns das mit dem Ausflug doch nächstes Wochenende machen." 
Woher soll ich denn wissen, wann es ihm reicht, wenn er nix sagt. 

Meiner Meinung hätte er mich zumindest nachhaus fahren können. Immerhin kann ich nix dafür, dass er allein sein mag. Ich hatte viel zum Tragen und hatte eigentlich keine Lust meinen freien Tag damit zu verbringen nachhaus zu fahren und allein zu picknicken.
 

lass dir hier bloß nicht Einreden dass du schuld bist!!!!!!!!   

er hatte doch den ganzen Samstag für sich! 

ist doch nicht so als ob du so ne Klette warst

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:48
In Antwort auf jasmin7190

die Art & Weise von ihm geht gar nicht!!!!!   Er wollte Samstag zocken... du hast es akzeptiert und ihn gelassen.
und Sonntag ist im zocken auch wieder wichtiger als du????

sorry, für mich keine Beziehung!!

Muss ich dir zustimmen. Total unreif und egoistisch. Ich befürchte das hält nicht lange und wenn- dann nur zu seinen „Konditionen“ 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 18:06

Er ist einfach nur feige. Lässt alles in sich soweit hochkochen, bis er dir gegenüber beleidigend und unverschämt wird. Eigentlich sollte er mal erwachsen genug werden um dir gegenüber zu signalisieren, dass er mal Zeit für sich braucht. Erkennen kannst du so etwas von dir aus kaum, wenn er dir andere Signale gibt.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 19:16

Vielleicht ist der Junge einfach spielsüchtig. Zockt er zufällig FUT/ FIFA? Da ist jetzt der neue Teil raus.....
Interesse Dich doch für sein Spiel. Finde heraus, was für ein Spiel es ist, informiere Dich über das Spiel.
Es ist heutzutage ein Geschäftsmodell der Spieleindustrie labilen Jungs Glauben zu machen sie sind "Profis", also nicht arbeitslose Loser die ihr Leben mit Zocken vergeuden, sondern eben "Berufsspieler".

Ähnlich wie ein Drogensüchtiger ist auch ein Spielsüchtiger mit einem vernünftigen Gespräch kaum bis sehr schwer zu erreichen.
Erstmal muss er sich ändern wollen, zweitens das auch können.

Für Dich persönlich ist das natürlich blöd, dass ein Spiel ihm wichtiger ist als Du.

Welche Sternzeichen seid Ihr?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 23:43

Genau, er kann es mir einfach diplomatisch sagen, wenn ihm etwas nicht passt. Gestört habe ich ihn ja nicht am Samstag.. nur am späten Abend habe ich mich zu ihm gesetzt. Ich interessiere mich ja auch fürs Zocken.. aber habe nicht so eine Leidenschaft wie er. Außerdem besteht er darauf, dass jeder seine eigenen Hobbies und Freunde haben soll.

Ich habe mich jetzt etwas von ihm zurückgezogen. Also heute haben wir uns gar nicht geschrieben.. die letzten beiden Tage, hat er sich immer zuerst gemeldet. Morgen schreib ich ihm vielleicht wieder. Sonst haben wir uns ausnahmslos tagtäglich und immer "gute Nacht" getextet. Aber ich denke, dass muss heute nicht sein.. nach der Aktion am Sonntag. Auch wenn ich die letzten Tage nett geantwortet habe.. Aber ich wills ihm auch nicht zu leicht machen. Will nicht nochmal so behandelt werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 6:18
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Das finde ich wirklich sehr unverschämt von ihm. Tut mir leid, dass er dich so verletzt hat. Das hätte wirklich nicht sein müssen. Da wäre ich total enttäuscht von ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 7:42
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Unschön ausgedrückt von deinem Freund. Vl ist es ihm auch einfach zu viel. 
ihr aeid seitbzwei jahren zusammen wie war er den sonst so?

Hat er dies schon öfters angedeutet, dass es ihm zuviel ist?

Du hättest schon reagieren sollen, wo er dir an dem einen tag sagze, dass er lieber ps4 spielen möchte...warst du da schon angepisst?

Einfach zu wenig Informationen um was beurteilen zu können. Aber man hätte es auvh anders sagen können. Die Frage ist nur akzeptierst du es dann auch oder diakutierst du dann rum? 
Wenn ja kakann ich deinen Freund auch wieder verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 7:51

Du sagst ja genau das: Die Freundin deines Bruders merkt nicht, wenn sie gehen soll.

Und warum sagt dein Bruder nicht, einfach wenn er genug hat?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 9:08
In Antwort auf nalia

Naja ich verstehe schon, wenn er seine Ruhe braucht.. auch wenn er sie eh hat, da er ja arbeitslos ist.. aber ok.

Ich finde auch, dass er mir das diplomatischer hätte sagen können. So wie.. "Schatz, ich will dieses Wochenende eher für mich sein. Mach dir keinen Kopf, es ist eh alles in Ordnung. Lass uns das mit dem Ausflug doch nächstes Wochenende machen." 
Woher soll ich denn wissen, wann es ihm reicht, wenn er nix sagt. 

Meiner Meinung hätte er mich zumindest nachhaus fahren können. Immerhin kann ich nix dafür, dass er allein sein mag. Ich hatte viel zum Tragen und hatte eigentlich keine Lust meinen freien Tag damit zu verbringen nachhaus zu fahren und allein zu picknicken.
 

Sehr frech diese Abfuhr! Da heisst es immer Frauen reden durch die Blume aber er kann auch nicht den Mund aufmachen und du sollst es erraten. Ihr seht euch doch eh nur am WE und 1x die Woche, wo ist das zuviel? Da freut man sich doch aufeinander wenn jeder eh auch noch seinen freien Tage zur Verfuegung hat.
Wenn er seine Arbeit anfaengt wird er sich sowieso noch umschauen, warts ab.

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 9:51
In Antwort auf nalia

Genau, er kann es mir einfach diplomatisch sagen, wenn ihm etwas nicht passt. Gestört habe ich ihn ja nicht am Samstag.. nur am späten Abend habe ich mich zu ihm gesetzt. Ich interessiere mich ja auch fürs Zocken.. aber habe nicht so eine Leidenschaft wie er. Außerdem besteht er darauf, dass jeder seine eigenen Hobbies und Freunde haben soll.

Ich habe mich jetzt etwas von ihm zurückgezogen. Also heute haben wir uns gar nicht geschrieben.. die letzten beiden Tage, hat er sich immer zuerst gemeldet. Morgen schreib ich ihm vielleicht wieder. Sonst haben wir uns ausnahmslos tagtäglich und immer "gute Nacht" getextet. Aber ich denke, dass muss heute nicht sein.. nach der Aktion am Sonntag. Auch wenn ich die letzten Tage nett geantwortet habe.. Aber ich wills ihm auch nicht zu leicht machen. Will nicht nochmal so behandelt werden.

kindisch!!
macht ihm eine klare ansage und gut ist

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 10:03

Also wenn ich ne Stunde fahren würde und mich meine Freundin in dieser Art und Weise rausschmeißt wäre für mich die Sache beendet . 
Das ist ja wohl unterste Schublade .

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 11:12

Dann ist ja gut.

Aber man kann ja nicht erwarten, dass der Partner das spürt... deshalb finde ich deine Antwort auch unpassend, es ist nicht ihre Schuld wenn er den Mund nicht aufkriegt.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 14:33
In Antwort auf luna_18305422

Unschön ausgedrückt von deinem Freund. Vl ist es ihm auch einfach zu viel. 
ihr aeid seitbzwei jahren zusammen wie war er den sonst so?

Hat er dies schon öfters angedeutet, dass es ihm zuviel ist?

Du hättest schon reagieren sollen, wo er dir an dem einen tag sagze, dass er lieber ps4 spielen möchte...warst du da schon angepisst?

Einfach zu wenig Informationen um was beurteilen zu können. Aber man hätte es auvh anders sagen können. Die Frage ist nur akzeptierst du es dann auch oder diakutierst du dann rum? 
Wenn ja kakann ich deinen Freund auch wieder verstehen.

Naja sonst war er schon netter.. aber er hat schon immer viel Freiraum gebraucht. Das ist irgendwie immer ein Auf und Ab. Bis jetzt lief es so: Er ist lieb, dann braucht er Distanz, benimmt sich komisch. Ich fange deswegen einen Streit an, dann haben wir wegen Streit Distanz und dann wieder Nähe und alles wunderschön für ein paar Wochen-Monate. Und dann braucht er wieder Distanz usw. 

Die letzten Wochen war er wieder in seiner Distanzphase und hat sich auch wieder komisch verhalten. Diesmal habe ich mir gedacht, ich ignoriere es, weil ich nicht mehr wegen sowas rumjammern und streiten mag. Das lief auch ganz gut bis letzten Sonntag.

-Nein am Samstag war ich nicht angepisst.. nur kurz vor Mitternacht wollte ich halt wieder bei ihm sein. 
-Nein, ich habe auch nicht herumdiskutiert. Nur am Sonntag, war ich halt verdutzt und hab nur gefragt, ob alles in Ordnung sei. Hab aber wie gesagt es akzeptiert und gleich meine Sachen gepackt.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 14:43

Man liebt sich doch. Man kann auch zusammen in einer Wohnung/Zimmer sein ohne aneinander zu kleben....Ich würde nach so einer Aktion die Beziehung überdenken.

Kann ich nur zustimmen!
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 14:50

Ja gewisse Dinge. Und jeder anders. So wie du es sagst.
Deshalb kann man auch nicht davon ausgehen, dass jemand deine Gefühle spürt. 

Und deshalb finde ich es nicht okay, dass der Freund so unfreundlich war. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 15:45

Hi nalia
Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Freund. Wir sind mit 17 Jahren zusammengekommen, nun beide 22. Er zockt auch sehr gerne, also verstehe ich dich vollkommen. Auch ich bin oft bei ihm gewesen und dann hat er mich nachhause geschickt und mir gesagt, ich wisse nicht, wann genug ist. Und er hatte recht. Ich bin einfach bei ihm gewesen, weil ich gerne bei ihm war. Er hat es aber sehr genossen, einfach mal alleine oder mit seinen Freunden zu zocken - und da war ich nicht erwünscht. Auch wenn ich daneben sass und nichts sagte. Oft hat er mich dann auch nach Hause geschickt und ich habe einfach den Samstag Abend alleine verbracht, weil natürlich alle anderen schon verplant waren.

Mein Fehler:
Ich habe meine Zeit nach ihm gerichtet und meine Wochenenden schon mit ihm besetzt, obwohl wir das so gar nicht abgesprochen hatten.

Die Lösung:
Ich habe dann angefangen, meine Zeit einfach ohne ihn zu planen und ihm dann gesagt, nächstes Wochenende hätte ich z.B. Samstags Zeit, ob er mich dann sehen will. Als Antwort habe ich nur ein ja oder nein akzeptiert. War die Antwort vielleicht, habe ich etwas anderes geplant.  Und siehe da: Seit ich das nicht mehr mache, bemüht er sich, unsere Zeit konkret zu planen und auch etwas mit mir zu unternehmen.

Wir dürfen uns nicht mehr nach den Jungs richten und darauf warten, dass sie es von selbst kapieren. Ich sage dir eines: das werden sie nicht !

Viel Liebe!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 17:21
In Antwort auf nalia

Naja sonst war er schon netter.. aber er hat schon immer viel Freiraum gebraucht. Das ist irgendwie immer ein Auf und Ab. Bis jetzt lief es so: Er ist lieb, dann braucht er Distanz, benimmt sich komisch. Ich fange deswegen einen Streit an, dann haben wir wegen Streit Distanz und dann wieder Nähe und alles wunderschön für ein paar Wochen-Monate. Und dann braucht er wieder Distanz usw. 

Die letzten Wochen war er wieder in seiner Distanzphase und hat sich auch wieder komisch verhalten. Diesmal habe ich mir gedacht, ich ignoriere es, weil ich nicht mehr wegen sowas rumjammern und streiten mag. Das lief auch ganz gut bis letzten Sonntag.

-Nein am Samstag war ich nicht angepisst.. nur kurz vor Mitternacht wollte ich halt wieder bei ihm sein. 
-Nein, ich habe auch nicht herumdiskutiert. Nur am Sonntag, war ich halt verdutzt und hab nur gefragt, ob alles in Ordnung sei. Hab aber wie gesagt es akzeptiert und gleich meine Sachen gepackt.
 

und mit so einem auf + ab kannst/willst du auf Dauer weitermachen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 17:23
In Antwort auf nalia

Naja sonst war er schon netter.. aber er hat schon immer viel Freiraum gebraucht. Das ist irgendwie immer ein Auf und Ab. Bis jetzt lief es so: Er ist lieb, dann braucht er Distanz, benimmt sich komisch. Ich fange deswegen einen Streit an, dann haben wir wegen Streit Distanz und dann wieder Nähe und alles wunderschön für ein paar Wochen-Monate. Und dann braucht er wieder Distanz usw. 

Die letzten Wochen war er wieder in seiner Distanzphase und hat sich auch wieder komisch verhalten. Diesmal habe ich mir gedacht, ich ignoriere es, weil ich nicht mehr wegen sowas rumjammern und streiten mag. Das lief auch ganz gut bis letzten Sonntag.

-Nein am Samstag war ich nicht angepisst.. nur kurz vor Mitternacht wollte ich halt wieder bei ihm sein. 
-Nein, ich habe auch nicht herumdiskutiert. Nur am Sonntag, war ich halt verdutzt und hab nur gefragt, ob alles in Ordnung sei. Hab aber wie gesagt es akzeptiert und gleich meine Sachen gepackt.
 

im Moment verhältst du dich Wie immer:  er hat keinen Bock auf dich - du akzeptierst es lautlos.  wenn er wieder ankommt weil es ihm gerade langweilig ist, ist alles wieder gut

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 17:50
In Antwort auf nalia

Naja sonst war er schon netter.. aber er hat schon immer viel Freiraum gebraucht. Das ist irgendwie immer ein Auf und Ab. Bis jetzt lief es so: Er ist lieb, dann braucht er Distanz, benimmt sich komisch. Ich fange deswegen einen Streit an, dann haben wir wegen Streit Distanz und dann wieder Nähe und alles wunderschön für ein paar Wochen-Monate. Und dann braucht er wieder Distanz usw. 

Die letzten Wochen war er wieder in seiner Distanzphase und hat sich auch wieder komisch verhalten. Diesmal habe ich mir gedacht, ich ignoriere es, weil ich nicht mehr wegen sowas rumjammern und streiten mag. Das lief auch ganz gut bis letzten Sonntag.

-Nein am Samstag war ich nicht angepisst.. nur kurz vor Mitternacht wollte ich halt wieder bei ihm sein. 
-Nein, ich habe auch nicht herumdiskutiert. Nur am Sonntag, war ich halt verdutzt und hab nur gefragt, ob alles in Ordnung sei. Hab aber wie gesagt es akzeptiert und gleich meine Sachen gepackt.
 

..schön und gut ... aber soll das jetzt auf ewig so weitergehen?

Da lässt sich heute schon erkennen, dass das nicht mehr von langer Dauer sein kann mit Euch.

Denn... sich zu erhoffen, dass es sich von alleine wieder gibt, das kannst Du getrost vergessen - das wird es nicht.

Ihr müsst mal wieder über Grundsätze für Eure Beziehung reden.

Überhaupt lebt jede feste Beziehung vor allem von den gemeinsamen Gesprächen, die durchaus öfter belebt werden müssen, damit jeder weiß, wo man gerade steht.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 17:57
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Ich vermute da fehlen Teile der ganzen Geschichte. Vor allem wenn er sagt du weißt nicht wann gut ist und diskutierst immer weiter.

Mich würde in dem Fall brennend seine Sicht der Dinge interessieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 7:07
In Antwort auf nalia

Hallo!
Hat das schon mal jemand erlebt? Was habt ihr gemacht/was würdet ihr tun?
Mein Freund hat mich am Sonntag aus heiterem Himmel nachhause geschickt! Wir haben uns länger nicht mehr gestritten! Seit 2 Jahren sind wir zusammen.
Ich war ausnahmsweise Do und Fr immer nach der Arbeit und das ganze We über bei ihm. (Sonst ist es immer Mi, Fr-So.) Am Samstag war er komisch drauf und hat gemeint, er will nur zocken und ich kann gern was anderes unternehmen. Spontan konnt ich mir leider nichts mehr ausmachen. Ich brauche eine Stunde zu ihm und habe keinen Führerschein. Jedenfalls bin ich geblieben und hab mir dort einen schönen Tag, so gut es ging, allein gemacht. Am nächsten Tag wollten wir ja was unternehmen. Das war zumindest am Samstag Abend nochmal ausgemacht. Ich war auch extra Essen einkaufen!

Am Sonntag aber sagt er: "Ich mag das nicht, wenn wir zampicken und ich will, dass wir nach dem Frühstück unsere eigenen Wege gehen. Denn eigentlich will jeder was anderes machen." Also er will nur zocken und ich will was mit ihm unternehmen. Am Do und Fr haben wir nix gemacht, weil ich zu müde war nach der Arbeit. Übrigens: sein Berufsleben fängt in zwei Wochen an. Und er ist nur am zocken.  
Jedenfalls hab ich sofort meine Sachen und das Essen eingepackt. Heim bringen wollte er mich nicht. Ich war extrem traurig, enttäuscht aber auch so irre sauer. Das war so demütigend für mich. Ich bin mir wie ein Kind vorgekommen. Oder eine Hostesse, die man einfach so wegschicken kann, wenn man grad keine Lust auf sie hat. So behandelt man keine Freundin!

Ich habe ihn gefragt, ob denn alles in Ordnung sei.. auch mit uns? Und er hat gesagt: "Na, ich hoffe schon." Angeblich erkenne ich nie wann genug ist, wann ich gehn soll. Bei Diskussionen weiß ich auch nie, wann ich aufhören soll. Ich diskutiere einfach immer weiter. Ich hätte auch schon am Samstag erkennen sollen, dass ich hätte gehn solln. Komisch nur, dass er noch am Donnerstag zu mir gesagt hat, er freut sich immer wenn ich da bin.

Am selben Abend hat er mir noch geschrieben, ob wir vielleicht einmal in dieses eine Lokal gehen wollen.. ??? 

Ich bin noch immer so sauer und verletzt.. weiß aber nicht was ich tun soll. Sein Benehmen kann ich auch nicht verstehen.

Wenn alles so ist, wie du es schilderst, eine zweite Seite gibt es ja immer, dann wäre meine Ansicht, dass das Verhalten deines Freundes sehr unhöflich und unreif ist. Wie und mit wem man seine Zeit verbringen möchte, kann man sich für die absehbare Zukunft vorher überlegen und dann kommunizieren und sollte man wirklich sehr kurzfristig seine Meinung ändern, so wäre es eine Frage der Höflichkeit, dies anders mitzuteilen. Außerdem ist es ja nichts Neues, dass Menschen dazu tendieren, die eigenen Fehler durch das Verhalten der anderen zu rechtfertigen. Dein Freund ist offenbar nicht in der Lage, über sich nachzudenken, sich zu verstehen und in halbwegs verantwortubgsvoller Weise verbindliche Zu- oder Absagen zu geben oder höflich mitzuteilen, dass er seine Meinung geändert hat, und dann bist du es, die nicht weiß, wann genug ist. Das Bedürfnis nach Distanz wäre für mich nicht der Knackpunkt, sondern der Mangel an Respekt. Ich gehe da mit py158 d'accord. Der Herrr weiß, dass er es mit dir machen kann, dich entsprechend seinen Launen und Bedürfnissen herholen und weglegen, wie es ihm gefällt, ohne dabei daran denken zu müssen, wie sich so ein Verhalten für dich anfühlt. Außerdem kommt er auch mit relativ unterirdischem Benehmen durch: Kommunikation und Erklärung nein, du sollst einfach kommen und gehen, wie es dem Herrn beliebt. Dein Freund wird sich vielleicht irgendwann entwickeln, wenn er mit diesem Verhalten nicht mehr durchkommt. Und für deine Selbstachtung wäre es wohl auch gut, wenn du nicht jedesmal Nähe zuließest (falls dem so ist), wenn deinem Freund danach ist. So ginge ihm ja vielleicht doch irgendwann das Licht auf, dass sich während seiner Rückzugsphasen die Erde weiterdreht und dass auch andere ein Leben haben und nicht auf Abruf genau so lange bereitstehen, wie es ihm beliebt.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 9:29
In Antwort auf user22388

Ich vermute da fehlen Teile der ganzen Geschichte. Vor allem wenn er sagt du weißt nicht wann gut ist und diskutierst immer weiter.

Mich würde in dem Fall brennend seine Sicht der Dinge interessieren.

stimmt!
die frage ist ob sie vielleicht manchmal wirklich "nervig" ist

aber sie schreibt ja sie hat ihn den ganzen samstag in ruhe gelassen....
dann könnte er doch sonntags was mit ihr machen...

für mich macht es den anschein dass sie gut genug ist wenn ihm gerade langweilig ist...
wenn er zockt braucht er sie nicht!

würde ich nicht mitmachen

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 13:52

Also ich weiß grad überhaupt nicht was ich machen soll. Ich hab so ein großes Bedürfnis mit ihm über unsere Beziehung zu reden. Das ist eigentlich schon seit Wochen fällig. 

Am Dienstag habe ich mich zwar gar nicht gemeldet, weil ich keine Lust hatte.. von ihm kam auch nur eine "gute nacht" Nachricht... aber gestern dachte ich mir, ich mal wieder den ersten Schritt (er hat sich ja immerhin am Sonntag und Montag viel bei mir gemeldet) und habe ihn lieb gefragt, ob wir uns bald wiedersehn wollen. Von ihm kam aber den ganzen Tag nix. Erst nach 9h also um Mitternacht, wo ich ihm wieder geschrieben hab, dass er doch mal antworten soll.. kam eine Reaktion. Bzw eine Entschuldigung, dass er sich nicht gemeldet hat, aber er hatte spontanen Familienbesuch. Hat aber trotzdem nicht meine Frage beantwortet. Bis jetzt auch nicht.
Was soll ich tun?

Ich will ihm ja auch nicht hinterherlaufen.. aber ich will dieses Gespräch hinter mich bringen. Sonst glaube ich, wird es schlimmer.





 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 14:39

Offensichtlich beschäftigt es dich sehr und ihm ist das nicht ganz klar oder es geht ihm nicht so nahe wie dir.

Ich würde ihm einfach klipp und klar sagen, dass es für dich wichtig ist, dieses Thema endlich besprechen zu können. An seiner Reaktion siehst du dann, ob es ihm auch wichtig ist (und das sollte es! Schon alleine aus dem Grund, weil es für dich wichtig ist.)
Ihm lange hinterherrennen würde ich nicht. Er ist jetzt in der Situation, wo er weiss, we kann machen was er will und du akzeptiers es einfach. Also wieso sollte er sich ändern? Deshalb würde ich ihm auch sagen, dass dies dein letzter Versuch sei und du dich dann vorerst nicht mehr melden wirst. Und dann heisst es: Durchziehen. Auch wenn es hart ist. Aber manchmal merken die Menschen erst, was sie hatten, wenn sie es eben nicht mehr haben.

Den Fokus musst du auf dich richten und dein Wohlbefinden! 
 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 16:06
In Antwort auf nalia

Also ich weiß grad überhaupt nicht was ich machen soll. Ich hab so ein großes Bedürfnis mit ihm über unsere Beziehung zu reden. Das ist eigentlich schon seit Wochen fällig. 

Am Dienstag habe ich mich zwar gar nicht gemeldet, weil ich keine Lust hatte.. von ihm kam auch nur eine "gute nacht" Nachricht... aber gestern dachte ich mir, ich mal wieder den ersten Schritt (er hat sich ja immerhin am Sonntag und Montag viel bei mir gemeldet) und habe ihn lieb gefragt, ob wir uns bald wiedersehn wollen. Von ihm kam aber den ganzen Tag nix. Erst nach 9h also um Mitternacht, wo ich ihm wieder geschrieben hab, dass er doch mal antworten soll.. kam eine Reaktion. Bzw eine Entschuldigung, dass er sich nicht gemeldet hat, aber er hatte spontanen Familienbesuch. Hat aber trotzdem nicht meine Frage beantwortet. Bis jetzt auch nicht.
Was soll ich tun?

Ich will ihm ja auch nicht hinterherlaufen.. aber ich will dieses Gespräch hinter mich bringen. Sonst glaube ich, wird es schlimmer.





 

Probier es mit weniger Bitten und mehr Entschiedenheit. Man darf ruhig auch einmal ein Scheusal sein, wenn einem etwas nicht passt. Oder zumindest etwas ungemütlich. Alles, was man nur hat, weil man sich verbiegt oder weil man etwas erduldet, was einem zu schaffen macht, ist doch nichts wert. Da kann man es doch gleich verlieren.

Du darfst ruhig ein Gespräch einfordern, auf die Notwendigkeit eines Treffens zur Führung eines selben hinweisen. Es geht halt nicht immer nur darum, ob dein Freund gerade seinen sozialen Tag hat. Du bist auch da. Hast auch Bedürfnisse. Meinem Empfinden nach geht es bei euch nicht nur um unterschiedliche Distanz- und Nähebedürfbisse, sondern auch um eine eklatante Lieb- und Respektlosigkeit. Jene kann man akzeptieren, diese nicht.

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 17:25
In Antwort auf nalia

Also ich weiß grad überhaupt nicht was ich machen soll. Ich hab so ein großes Bedürfnis mit ihm über unsere Beziehung zu reden. Das ist eigentlich schon seit Wochen fällig. 

Am Dienstag habe ich mich zwar gar nicht gemeldet, weil ich keine Lust hatte.. von ihm kam auch nur eine "gute nacht" Nachricht... aber gestern dachte ich mir, ich mal wieder den ersten Schritt (er hat sich ja immerhin am Sonntag und Montag viel bei mir gemeldet) und habe ihn lieb gefragt, ob wir uns bald wiedersehn wollen. Von ihm kam aber den ganzen Tag nix. Erst nach 9h also um Mitternacht, wo ich ihm wieder geschrieben hab, dass er doch mal antworten soll.. kam eine Reaktion. Bzw eine Entschuldigung, dass er sich nicht gemeldet hat, aber er hatte spontanen Familienbesuch. Hat aber trotzdem nicht meine Frage beantwortet. Bis jetzt auch nicht.
Was soll ich tun?

Ich will ihm ja auch nicht hinterherlaufen.. aber ich will dieses Gespräch hinter mich bringen. Sonst glaube ich, wird es schlimmer.





 

ich scheine wohl die einzige zu sein die sich fragt:  welche Beziehung ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 18:40
In Antwort auf jasmin7190

ich scheine wohl die einzige zu sein die sich fragt:  welche Beziehung ??

Nö du. Das frag ich mich auch, also sowas würd ich gar nicht mit machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen