Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund schaut Pornos Reiche ich ihm nicht????

Freund schaut Pornos Reiche ich ihm nicht????

25. Januar 2010 um 22:41

Habe letztens als ich bei meinem Freund war, entdeckt das er sich Bilder von halbnackten Weibern runterzieht, meine Bilder weiß er nichtmal wo die auf seinem PC zu finden sind, bzw sind irgendwo eingestaubt im Bilderrahmen oder im Nachtschrank ganz unten unter zig Büchern zetteln und anderen Krams.
Da habe ich innerlich schon gekocht.....
Als ich dann vor kurzem mal schaun wollte ob meine Dateien die ich dringend gesucht habe auf seinem PC noch sind weil auf meinem Waren sie nicht mehr, habe ich entdeckt das auf einmal ein neuer Ordner mit dem Titel XXX im PC steckt...
Ein Klick drauf und schwupps die ganzen Pornos kamen zum Vorschein...Nicht großartig tolle Pornos sondern eher so Amateuraufnahmen...
(Ich habe nict heimlich aufm PC rumgewühlt, er saß daneben und hatte nichts dagegen)
Als ich ihn drauf ansprach und meinte das ich das nicht gut finde aus verschiedenen Gründen...kam keine reaktion, er hat sich dann ohne mich weiter zu beachten seinem Spiel gewidment.

Ich gehöre zu einer Gruppe, die es schon einmal erlebt hatten das der Partner einen betrügt...OK mein Freund ist ein anderer Mensch und ich will nicht alle Männer bzw alle Partner über einen Kamm scheren um Gottes Willen, aber jeder der schonmal betrogen wurde, weiß das ab und zu ungewollt dieser Schmerz den man dort erfahren hat wieder aufkeimt, in manchen Situationen...So wie diese hier...

Dann muss noch erwähnt werden das ich ein Selbstbewusstsein habe, welches nicht größer wie eine Erbse ist, was auch daran liegt das ich nicht unbedingt der Typ Frau bin die Man(n) begehrenswehrt und heiß findet und ich seit Ewigkeiten versuche dagegen an zu gehen....

Mein Freund schaut dennoch gerne anderen hübschen Mädels hinterher, versucht es so zu machen das ich es nicht mitbekomme aber das versucht er vergeblich...

Unser Sexleben ist auch nicht mehr dasselbe wie damals...
Oftmals gehe ich auch ganz leer aus...
Wenn ich sage das ich ihn vermisse, heißt es nur ich solle mich nicht so anstellen....

Ich weiß nicht mehr was ich denken fühlen und tun soll...ch liebe ihn wirklich über alles auf der welt...Aber ich frage mich ob er das auch noch tut...gerade jetzt wo ich festgestellt habe das er sich wenn ich nicht da bin auf andere Weiber aus Amateurpornos einen aufgeilt, und weiß wo seine halbnackten weiber aufm pc sind aber nicht mal das er fotos etc von mir hat...

Als ich ihn heute nochmal direkt ansprach und daraus auch schon ein Streit eskalierte, meinte er zum Schluss er würde mich einigermaßen verstehen und die widerlichen Dinger entfernen und das nicht mehr tun...
Aber es klang eher so das er das nur tut weil er kein Bock mehr auf Stress hat, nicht weil er mich wirklich versteht und das einsieht...
Was soll ich nur tun...Heul...

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 22:43

D
wieso dreht ihr nicht selbst einen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 22:54
In Antwort auf cyan_11850746

D
wieso dreht ihr nicht selbst einen?

...
Also eigentlich hatte ich auf ernsthafte Beiträge gehofft weil mich das wirklich emotional sehr mitnimmt...
und ich bin nicht der Typ der selbstbewusst genug ist sowas zu "drehen"
um deine nicht so tolle frage zu beantworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 22:58
In Antwort auf chillybone

...
Also eigentlich hatte ich auf ernsthafte Beiträge gehofft weil mich das wirklich emotional sehr mitnimmt...
und ich bin nicht der Typ der selbstbewusst genug ist sowas zu "drehen"
um deine nicht so tolle frage zu beantworten

Dd
Du hast mich falsch verstanden. Vielleicht will er mit seiner Amateuerporno-Sammlung dir indirekt sagen, dass er gerne mit dir einen drehen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:05
In Antwort auf cyan_11850746

Dd
Du hast mich falsch verstanden. Vielleicht will er mit seiner Amateuerporno-Sammlung dir indirekt sagen, dass er gerne mit dir einen drehen möchte.

Ich glaube nicht...
Weil sowas würde er eigenltich immer sagen da ist er ganz offen...Hat er wegen der Fotos auch gemacht...
Die ich dann aus Liebe zu ihm machen lassen habe...
Wie gesagt die liegen nun eingestaubt irgendwo herum...

Wie gesagt er hat es ja mir verheimlicht...Hätte ich die nicht zufällig entdeckt wüsste ich es bis heute nicht...
Ok er hat nichts dagegen getan das ich sie da entdecke aber ich glaube das hätte ich auch nicht getan jetzt wo ich sowieso fast ertappt bin weil mich das ja noch verdächtiger macht...

und in dem zusammenhang wie zb das er anderen fraun hinterherschaut, der sex für mich nicht mehr so toll ist weil ich nicht wirklich oft zum zuge komme...

ach mensch ich verzweifle noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:13


"Aber es klang eher so das er das nur tut weil er kein Bock mehr auf Stress hat, nicht weil er mich wirklich versteht und das einsieht..."

Vielleicht gibt es ja in Eurer Beziehung auch die eine oder anderer Sache, die Du für ihn tust. Nicht weil Du es wirklich nachvollziehen kannst, dass ihm das wichtig ist, aber Du akzeptierst dies und machst es deswegen? Weil Du sehr gern hast?

Warum erwartest Du ein "Verstehen"? Warum reicht es nicht, dass er Deine Empfindlichkeiten akzeptiert und respektiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:14
In Antwort auf chillybone

Ich glaube nicht...
Weil sowas würde er eigenltich immer sagen da ist er ganz offen...Hat er wegen der Fotos auch gemacht...
Die ich dann aus Liebe zu ihm machen lassen habe...
Wie gesagt die liegen nun eingestaubt irgendwo herum...

Wie gesagt er hat es ja mir verheimlicht...Hätte ich die nicht zufällig entdeckt wüsste ich es bis heute nicht...
Ok er hat nichts dagegen getan das ich sie da entdecke aber ich glaube das hätte ich auch nicht getan jetzt wo ich sowieso fast ertappt bin weil mich das ja noch verdächtiger macht...

und in dem zusammenhang wie zb das er anderen fraun hinterherschaut, der sex für mich nicht mehr so toll ist weil ich nicht wirklich oft zum zuge komme...

ach mensch ich verzweifle noch


niemand da der mir noch einen guten rat geben könnte???ich drehe noch durch und bin schon voll verzweifelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:18
In Antwort auf nerys_12657423


"Aber es klang eher so das er das nur tut weil er kein Bock mehr auf Stress hat, nicht weil er mich wirklich versteht und das einsieht..."

Vielleicht gibt es ja in Eurer Beziehung auch die eine oder anderer Sache, die Du für ihn tust. Nicht weil Du es wirklich nachvollziehen kannst, dass ihm das wichtig ist, aber Du akzeptierst dies und machst es deswegen? Weil Du sehr gern hast?

Warum erwartest Du ein "Verstehen"? Warum reicht es nicht, dass er Deine Empfindlichkeiten akzeptiert und respektiert?

Du hast mit deiner Frage schon sehr recht...
Natürlich tue ich auch Sachen die vorher für mich ganz normal waren ihm zuliebe nicht mehr...Ich tue sie aber auch nciht mehr...
Er hatte mir schon öfter bei anderen Sachen gesagt er mache das nun nicht mehr so...
Nur komischerweise die Dinge die er nicht wirklich nachvollziehen konnte, hat er nicht wirklich geändert, so das ich angefangen hatte mich irgendwie damit abzufinden...Weil er sie eh nicht änderte...Er sagt es heutzutage auch...
Er sagt das sind Sachen die er mag und gerne tut oder schon immer tat und nicht nachvollziehen kann das ich das nicht mag...Wie zb sein geknabbere auf den Fingernägeln...Ich soll mich damit abfinden weil er nicht versteht das ich es nicht möchte, weil ich weiß das dahinter immer ein Knacks steckt, irgendwas was ihn irgendwie innerlich beunruhigt...Man merkt das auch weil er mal mehr und mal weniger knabbert, je nach Stresssituation etc...
Aber wie gesagt die Dinge die er nicht nachvollziehen und verstehen kann oder will wie auch immer ändert er nicht wirklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:25

Naja...
Also ich finde man kann "heimlich Pornos gucken" nicht mit Spargel essen vergleichen...
Für mich ist es ein verdammt großer Vertrauensmissbrauch das er das hinter meinem Rücken macht und komischerweise alle Mädels in den Filmen genau sein Typ Frau sind...

Beim Sex gebe ich mir Mühe, versuche es ihm schön wie möglich zu machen, aber wenn ich da hänge ihn verwöhne etc und er dann wenn ich aufhöre oder drauf anspiele das ich "mitspielen" will, er gute nacht sagt, trage ich daran ja wohl keine Schuld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:34
In Antwort auf chillybone

Du hast mit deiner Frage schon sehr recht...
Natürlich tue ich auch Sachen die vorher für mich ganz normal waren ihm zuliebe nicht mehr...Ich tue sie aber auch nciht mehr...
Er hatte mir schon öfter bei anderen Sachen gesagt er mache das nun nicht mehr so...
Nur komischerweise die Dinge die er nicht wirklich nachvollziehen konnte, hat er nicht wirklich geändert, so das ich angefangen hatte mich irgendwie damit abzufinden...Weil er sie eh nicht änderte...Er sagt es heutzutage auch...
Er sagt das sind Sachen die er mag und gerne tut oder schon immer tat und nicht nachvollziehen kann das ich das nicht mag...Wie zb sein geknabbere auf den Fingernägeln...Ich soll mich damit abfinden weil er nicht versteht das ich es nicht möchte, weil ich weiß das dahinter immer ein Knacks steckt, irgendwas was ihn irgendwie innerlich beunruhigt...Man merkt das auch weil er mal mehr und mal weniger knabbert, je nach Stresssituation etc...
Aber wie gesagt die Dinge die er nicht nachvollziehen und verstehen kann oder will wie auch immer ändert er nicht wirklich...

Also
knabbern und Pornos gucken sind schon zwei unterschiedliche Dinge. Du siehst ja selbst den Zusammenhang: Stress=Knabbern.
Ich glaube, wenn in einer Partnerschaft wirklich Respekt da ist - dazu gehört auch dem Partner die Grenzen zu zeigen und diese auch konsequent zu ziehen - dann sollte man sich auch auf ein "Ok, ich mach das nicht mehr" einlassen.

Die Frage natürlich: Hat er eingesehen, dass Dich das wirklich verletzt und Du auf Dauer keine Lust hast mit jemanden zusammen zu sein, der "sowas" macht, also hast Du ihm das in Ruhe erklärt? Oder wirklich einfach nur Stress gemacht, bei dem er denk "ja, ja jetzt regt sie sich auf, aber auf Dauer wird sie mir das nachsehen?" - wie mit dem Knabbern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:36
In Antwort auf chillybone


niemand da der mir noch einen guten rat geben könnte???ich drehe noch durch und bin schon voll verzweifelt...


Ich persönlich finde, dass Du maßlos übertreibst. Ich kenne keinen Mann, der nicht schon irgendwann einen Porno geguckt hat. Das macht sie noch lange nicht zu potentiellen Fremdgängern oder Betrügern. Sei froh, dass er Dir zuliebe die Dateien gelöscht hat - denn eigentlich ist es eine Unverschämtheit sowas von ihm zu verlangen. Er hat schließlich immer noch ein Recht auf Privatsphäre und er muss Dir nicht mitteilen, was er denkt bzw. welche Phantasien er hat.

Er kann nichts dafür, dass Du so ein winziges Selbstbewusstsein hast und es ist auch nicht seine Aufgabe, Dir eins aufzubauen. Das musst Du schon selber tun. Und es ist doch irgendwie nicht fair, all Deine Ängste auf ihn zu projezieren oder? Faktisch hat er Dich weder betrogen, noch sonstwie einen Fehler gemacht. Aber Du setzt ihn unter Druck und machst ihm Schuldgefühle. Welche Beziehung hält sowas lange aus?

Mein Rat an Dich: Arbeite an Dir und versuch Deine Ängste irgendwie in den Griff zu kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:42
In Antwort auf nerys_12657423

Also
knabbern und Pornos gucken sind schon zwei unterschiedliche Dinge. Du siehst ja selbst den Zusammenhang: Stress=Knabbern.
Ich glaube, wenn in einer Partnerschaft wirklich Respekt da ist - dazu gehört auch dem Partner die Grenzen zu zeigen und diese auch konsequent zu ziehen - dann sollte man sich auch auf ein "Ok, ich mach das nicht mehr" einlassen.

Die Frage natürlich: Hat er eingesehen, dass Dich das wirklich verletzt und Du auf Dauer keine Lust hast mit jemanden zusammen zu sein, der "sowas" macht, also hast Du ihm das in Ruhe erklärt? Oder wirklich einfach nur Stress gemacht, bei dem er denk "ja, ja jetzt regt sie sich auf, aber auf Dauer wird sie mir das nachsehen?" - wie mit dem Knabbern?

Schon klar
NAtürlich sind Knabbern und Das andere nicht gleichzusetzen, es war ein Beispiel mit dem ich einfach zeigen wollte das er Dinge die er nicht einsieht, nicht umsetzt.

"Die Frage natürlich: Hat er eingesehen, dass Dich das wirklich verletzt und Du auf Dauer keine Lust hast mit jemanden zusammen zu sein, der "sowas" macht"

Das ist die Frage die sich mir auch stellt...Genau wie die Frage, liebt er mich denn noch???Schließlich spricht so einiges wie ich oben schon schrieb irgendwie dagegen was mir große Angst macht.

Ich habe ihm in Ruhe versucht klar zu machen warum mich das stört, wie gesagt wurde schon betrogen, und ich muss sagen für mich fühlt sich das fast schon genau so an...
Weil wenn er schon sich einen runterholt während er eine andere dabei anschaut, dann ist für mich der grad nicht mehr weit bis eine andere ihm einen runterholt...

Klar werden jetzt wieder viele meinen ich spinne doch, aber für mich ist das nun einmal so...Weil wenn ich mir auf andere einen abgeile, dann würde ich nicht nein sagen wenn eine andere ankommt...So sehe ich das jedenfalls...

Naja jedenfalls hatte ich ihn das alles in ruhe erklärt und ihm meine Ansichten dargestellt...
Er hat sofort eine Mauer aufgebaut um sich herum, mich zuerst garnicht beachtet, dann gemeint er will darüber nicht diskutieren, er bräuche das nun mal...Wo ich mich einfach nur tierisch vor den Kopf gestoßen fühlte, denn ich durfte mir gerade anhören das mein FReund es BRAUCHT sich einen auf andere freuen runterzuholen...

Daraufhin wurde ich dann auch etwas lauter weil ich halt echt innerlich wütend und verletzt zugleich war...musste auch heulen deshalb...NAja irgendwann eskalierte das alles zu einem Streit und zum schluß kam nur sein: ja dann lösch ich sie halt...

Also wirklich überzeugen konnte mich das nicht in diesem pampig-resignierenden ton nicht...Weshalb ich halt wirklich angst habe das er es braucht weil ich ihn nicht mehr genüge, er mich nicht mehr anziehen oder ähnliches findet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:46

...
aLSO 1. haben wir schon gemeinsam Pornos geschaut und er weiß das ich nichts dagegen habe mal einen mit ihm zu schauen....Da bin ich dabei, und kann die dinge Steuern...
Er lässt auch kurze Zeit später vom Film ab, macht ihn sogar aus und will sich lieber mit mir beschäftigen...

So zu dem anderen, das runterholen oder Lutschen wie auch immer gehörte bei uns imme rmit zum Vorspiel...Danach ging es immer richtig erst los...Also von schwach sein etc keine Spur...
Jetzt auf einmal ist er müde????
Selbst wenn ich nur anfange aber nach kurzer Zeit zeige das ich mitmachen will sozuagen und er dann lieber will das ich aufhöre und er sich umdreht zum schlafen???????
Er will keinen Sex mit mir, das ist das was er mir zeigt...Und daran habe ich keine Schuld...An mir ist nichts anders als vorher, und ich gebe mir noch dieselbe mühe, wenn nicht sogar noch mehr...Also gebe ich mir an der Sache sicherlich nicht die Schuld tut mir leid...

Wie gesagt er hat nicht mal mer wirklich einen orgasmus weil ich es garnicht soweit mehr kommen lasse sondern gleich zeige das ich auch bock habe aber dann lässt er nach und legt sich schlafen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:48

Das
habe ich ja selbst auch schon gesagt nur wie gesagt auch wenn ich weiß das er persönlich mir nie untreu war bis jetzt und ich hoffe und denke das er es auch nicht sein würde, kommt die angst und die gefühle dennoch zu manch situation einfach wieder hoch...ich würde es ja auch gerne abschalten aber es passiert einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:52
In Antwort auf shunya80


Ich persönlich finde, dass Du maßlos übertreibst. Ich kenne keinen Mann, der nicht schon irgendwann einen Porno geguckt hat. Das macht sie noch lange nicht zu potentiellen Fremdgängern oder Betrügern. Sei froh, dass er Dir zuliebe die Dateien gelöscht hat - denn eigentlich ist es eine Unverschämtheit sowas von ihm zu verlangen. Er hat schließlich immer noch ein Recht auf Privatsphäre und er muss Dir nicht mitteilen, was er denkt bzw. welche Phantasien er hat.

Er kann nichts dafür, dass Du so ein winziges Selbstbewusstsein hast und es ist auch nicht seine Aufgabe, Dir eins aufzubauen. Das musst Du schon selber tun. Und es ist doch irgendwie nicht fair, all Deine Ängste auf ihn zu projezieren oder? Faktisch hat er Dich weder betrogen, noch sonstwie einen Fehler gemacht. Aber Du setzt ihn unter Druck und machst ihm Schuldgefühle. Welche Beziehung hält sowas lange aus?

Mein Rat an Dich: Arbeite an Dir und versuch Deine Ängste irgendwie in den Griff zu kriegen.

...
Er wusste von Anfang an worauf er sich in der hinsicht einlässt,
ich habe sofort in der hinsicht mit offenen karten gespielt, ihm auch zu verstehen gegeben warum, und welche konsequenzen ein zb fremdgehen für die beziehung hat...
und welchen stellenwert das heimliche porno gucken bei mir hat, nämlich einen ganz nah an dem des fremdgehens weil für mich ist es ein ziemlicher vertrauensmissbrauch.

Wenn ich in meiner Beziehung glücklic bin, brauche ich keine Pornos, denn ich bin glücklich mit dem was ic habe und muss mich nicht in billige amateurpornos flüchten.

Er weiß das ich ein schlechtes selbstbewusstsein habe, und das ich daran versuche zu arbeiten, aber wenn man 1 schritt vorgeht und er haut einen mit so einer aktion 5 schritte zurück dann hilft mir das auch nciht weiter...
Wie gesagt er isr nicht dafür verantwortlich, sollte aber auch nicht dafür sorgen das ich es nicht schaffe in dem er solche dinge abzieht die mich einfach wieder zurückwerfen und mir zeigen das ich nicht der typ frau bin der ihn aufgeilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:55

...
DANN hilf mir weiter weil ich verstehe nicht was es mit mir zu tun hat...
Ich weiß was er will eigentlich...
Eigentlich redeten wir immer über solche sachen und wenn er wünsche etc hatte haben wir das auch immer ausprobiert...usw

Aber das er ganz plötzlich keinerlei sex mehr mit mir will aber will das ich ihn verwöhne...ich verstehe es nicht...

Weil wie gesagt ich gebe mir mühe wie sonst auch, mittlerweile sogar noch viel mehr weil ich ihn nicht verlieren will und er will nicht...
aber mir sagen was ihm fehlt oder ähnliches will er auch nicht

und ich möchte hier nicht nur irgendwelche leute die einen hier noch weiter fertig machen mit dem was sie schreiben sondern ich mchte objektive beiträge die mir weiterhelfen die situation zu betrachten und aus dieser situation rauszukommen damit es wieder besser wird...
Denn ich bin langsam echt am ende....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:00

Nun denn
habe ich das gefühl das hier nur sch++++gesteuerte leute anwesend sind gerade...tut mir leid aber sowas hilft mir nicht weiter...
ich fühle mic betrogen und werde dafür nur angeschirbene mit sachen männer sind halt so....
tut mir leid...ich kenne ganz andere männer...mein freund gehörte auch mal dazu

machts gut und danke für die die noch ordentliche antworten gaben...

ps du kannst auch nicht alle männer über einen kamm scheren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:04

Naja
es würde schonmal helfen wenn ich nicht nur die dümmsten beiträge hier lesen müsste,...
männer sind halt so...
ich bitte euch...

ich habe ein problem geschildert und wollte einfach meinungen von anderen hören und mir nicht anhören müssen das ich das problem sei, mein freund mache alles richtig weil er ist ja ein mann männer brauchen pornos...

Ich frage mich langsam was ich mir dabei gedacht habe...
eigentlich hätte der thread heißen müssen leute haut eure steine auf mich, ich habe ein problem, aber bitte gibt mir keine ratschläge sondern steinigt mich weiter das hilft mir ungemein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:12

...
Nunja gerade weil ich was gegen die situation machen will und nicht möchte das mein freund so sch+++++gesteuert wird wende ich mir an das forum...
es gab auch mal eine zeit wo die leute einen auch echt versucht haben rat zu geben....
und ihr könnt nicht sagen jeder mann machts....
denn ich kenne genug die sagen das pornos für die nichts tolles sind weil da nichts realisitisches dran ist etc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:12
In Antwort auf chillybone

Schon klar
NAtürlich sind Knabbern und Das andere nicht gleichzusetzen, es war ein Beispiel mit dem ich einfach zeigen wollte das er Dinge die er nicht einsieht, nicht umsetzt.

"Die Frage natürlich: Hat er eingesehen, dass Dich das wirklich verletzt und Du auf Dauer keine Lust hast mit jemanden zusammen zu sein, der "sowas" macht"

Das ist die Frage die sich mir auch stellt...Genau wie die Frage, liebt er mich denn noch???Schließlich spricht so einiges wie ich oben schon schrieb irgendwie dagegen was mir große Angst macht.

Ich habe ihm in Ruhe versucht klar zu machen warum mich das stört, wie gesagt wurde schon betrogen, und ich muss sagen für mich fühlt sich das fast schon genau so an...
Weil wenn er schon sich einen runterholt während er eine andere dabei anschaut, dann ist für mich der grad nicht mehr weit bis eine andere ihm einen runterholt...

Klar werden jetzt wieder viele meinen ich spinne doch, aber für mich ist das nun einmal so...Weil wenn ich mir auf andere einen abgeile, dann würde ich nicht nein sagen wenn eine andere ankommt...So sehe ich das jedenfalls...

Naja jedenfalls hatte ich ihn das alles in ruhe erklärt und ihm meine Ansichten dargestellt...
Er hat sofort eine Mauer aufgebaut um sich herum, mich zuerst garnicht beachtet, dann gemeint er will darüber nicht diskutieren, er bräuche das nun mal...Wo ich mich einfach nur tierisch vor den Kopf gestoßen fühlte, denn ich durfte mir gerade anhören das mein FReund es BRAUCHT sich einen auf andere freuen runterzuholen...

Daraufhin wurde ich dann auch etwas lauter weil ich halt echt innerlich wütend und verletzt zugleich war...musste auch heulen deshalb...NAja irgendwann eskalierte das alles zu einem Streit und zum schluß kam nur sein: ja dann lösch ich sie halt...

Also wirklich überzeugen konnte mich das nicht in diesem pampig-resignierenden ton nicht...Weshalb ich halt wirklich angst habe das er es braucht weil ich ihn nicht mehr genüge, er mich nicht mehr anziehen oder ähnliches findet...

Eben....
"Klar werden jetzt wieder viele meinen ich spinne doch, aber für mich ist das nun einmal so..."

Jeder Mensch tickt anders und Du hast eben Deine ganz eigene Erfahrung gemacht. Wenn Dich das stört, dann ist das eben so.
Jemanden, der Dich liebt, muss das halt akzeptieren.

Aber: jammern und weinen hilft da leider nicht.

Irgendwie hört sich das alles ein bischen so an, als wärst Du zur Zeit auch nicht ganz so zufieden mit Dir selbst. Ein wenig unausgeglichen. Versuch doch mal ein wenig Abstand. Kannst Du nicht einfach mal für ein Wochenende mit ner Freundin auf ein Wellness-Wochenende? Einfach mal n bischen Distanz? Soll er doch erstmal auf seine Plastik-Pornos soviel abwichsen wie er will.... auf Dauer wird ihm das sicher auch zu blöde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:16

Nunja
ich habe nie gesagt das ich nicht an mir arbeiten werde...
Es ist nur so, das es nicht unbedingt toll ist zu hören das man selbst schuld ist das der partner ganz plötzlich nichts mehr von einem will...
ich meine schließlich war er 2 tage zuvor noch ganz verrückt nach mir...dann fährt er heim, am nächsten tag holt er sich die ganzen pornos auf seinen rechner (kann man shcließlich am datum sehen)
und danach geht nichts mehr...Also wo soll ich nun dran schuld sein???
und wie bekomme ich es aus ihm heraus???
er baut dort seine mauer auf...

Und bitte gibt mir tipps und laber tnicht nur dinge wie: männer sind halt so.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:17

Wieder mal
das Thema Pornos... wurde ja auch irgendwie langsam wieder Zeit...

Also erstens: Er macht es nicht heimlich! Er hat die Dinger ganz offen auf seinem Rechner liegen, sogar mit dem bezeichnenden Namen XXX und hat dich an seinen Rechner gelassen. DA ist nichts heimliches daran.

"Nur komischerweise die Dinge die er nicht wirklich nachvollziehen konnte, hat er nicht wirklich geändert"
Sowas... das kann ich ja gaaar nicht nachvollziehen! Natürlich hört man nicht mit etwas auf wenn man nicht einsieht warum. Ein "mich stört das" ist kein Grund. Wenn jeder dem Partner zuliebe alles ändern würde was er nicht gerne sieht, dann wäre sicher niemand mehr er selbst. Das hat auch ncihts mit Liebe oder mangelnder Liebe zu tun, sondern eunfach damit, die eigenen Interessen zu vertreten. Du sagst ja er hat mit Dingen aufgehört die er nachvollziehen konnte und die ihm wohl auch nicht so wichtig waren. Dinge die man aber gerne macht die lässt man nicht einfach, nur weil jemand sagt, dass ihn das stört, auch wenns die Freundin ist.

Du hast ihm zuliebe manche Dinge sein lassen. Waren dir manche davon wichtig? Warum hast du sie dann sein lassen? Das ist dann dein Problem, du hättest deine Interessen vertreten sollen. Das kannst du ihm nicht zum Vorwurf machen wenn du dich ihm so fügst.

In einer Beziehung (und auch beim Sex) ist man nicht komplett dafür zuständig den Partner glücklich zu machen. Man muss auch auf sich selbt schauen. Sicher, man muss in manchen Dingen auch zurückstecken und sich auch um den Partner kümmern aber damit Partnerschaft und Sex gut laufen muss man sich auch mal etwas nehmen wenn man Bedürfnisse hat. Nicht immer nur warten bis es einem als "Geschenk" gegeben wird.

Natürlich sind die Frauen in den Pornos sein optischer Typ. Was für einen Sinn macht es, die Dinger anzuschauen wenn man dadurch nicht angesprochen wird?

Dein Problem ist einzig und allein dein mangelndes Selbstbewusstsein und dein fehlendes Durchsetzungsvermögen gegen deinen Partner, wenn dir Dinge wichtig sind und, dass du ihm da nachgibst.

Die Kunst an einer guten Beziehung ist es, jemanden zu finden der viele gemeinsame Anschauungen hat und die Fähigkeit, Macken am Partner, die nicht wesentlich sind, zu akzeptieren.

Und dein Problem ist nun, dass dich unwichtige Dinge aufgrund deines mangelnden Selbstbewusstseins gleich an seiner Liebe zu dir zweifeln lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:25
In Antwort auf kuschro

Wieder mal
das Thema Pornos... wurde ja auch irgendwie langsam wieder Zeit...

Also erstens: Er macht es nicht heimlich! Er hat die Dinger ganz offen auf seinem Rechner liegen, sogar mit dem bezeichnenden Namen XXX und hat dich an seinen Rechner gelassen. DA ist nichts heimliches daran.

"Nur komischerweise die Dinge die er nicht wirklich nachvollziehen konnte, hat er nicht wirklich geändert"
Sowas... das kann ich ja gaaar nicht nachvollziehen! Natürlich hört man nicht mit etwas auf wenn man nicht einsieht warum. Ein "mich stört das" ist kein Grund. Wenn jeder dem Partner zuliebe alles ändern würde was er nicht gerne sieht, dann wäre sicher niemand mehr er selbst. Das hat auch ncihts mit Liebe oder mangelnder Liebe zu tun, sondern eunfach damit, die eigenen Interessen zu vertreten. Du sagst ja er hat mit Dingen aufgehört die er nachvollziehen konnte und die ihm wohl auch nicht so wichtig waren. Dinge die man aber gerne macht die lässt man nicht einfach, nur weil jemand sagt, dass ihn das stört, auch wenns die Freundin ist.

Du hast ihm zuliebe manche Dinge sein lassen. Waren dir manche davon wichtig? Warum hast du sie dann sein lassen? Das ist dann dein Problem, du hättest deine Interessen vertreten sollen. Das kannst du ihm nicht zum Vorwurf machen wenn du dich ihm so fügst.

In einer Beziehung (und auch beim Sex) ist man nicht komplett dafür zuständig den Partner glücklich zu machen. Man muss auch auf sich selbt schauen. Sicher, man muss in manchen Dingen auch zurückstecken und sich auch um den Partner kümmern aber damit Partnerschaft und Sex gut laufen muss man sich auch mal etwas nehmen wenn man Bedürfnisse hat. Nicht immer nur warten bis es einem als "Geschenk" gegeben wird.

Natürlich sind die Frauen in den Pornos sein optischer Typ. Was für einen Sinn macht es, die Dinger anzuschauen wenn man dadurch nicht angesprochen wird?

Dein Problem ist einzig und allein dein mangelndes Selbstbewusstsein und dein fehlendes Durchsetzungsvermögen gegen deinen Partner, wenn dir Dinge wichtig sind und, dass du ihm da nachgibst.

Die Kunst an einer guten Beziehung ist es, jemanden zu finden der viele gemeinsame Anschauungen hat und die Fähigkeit, Macken am Partner, die nicht wesentlich sind, zu akzeptieren.

Und dein Problem ist nun, dass dich unwichtige Dinge aufgrund deines mangelnden Selbstbewusstseins gleich an seiner Liebe zu dir zweifeln lassen.

DAs ist mal ein Beitrag mit dem was anzufangen ist...
Also zu deiner Frage, ich habe natürlich dinge für ihn gelassen, auch dinge die mir recht wichtig waren, wo ich aber merkte das es der bezieung stört...
So das ich meinte das er nur dinge nachlässt die er nachvollzieht und einsieht, klar macht jeder mensch...
mir ging es darum das ich aus seiner reaktion heraus nicht ausmachen konnte ob er mein problem mit den porno gucken nachvollzieht, ich also davon ausgehen kann das er es mir zu liebe wirklich sein lässt weil er weiß das ich mich betrogen fühle und da er eh mit mir zusammen das erleben kann was er sich erwünscht...
Er weiß das ich ein experimentierfreudiger mensch bin...

ich habe nur angst das er jetzt sagt ich schau mir lieber pornos an und schiesse meine olle in den wind weil seit er die pornos hat, datum steht ja da, ist nichts mehr mit liebe und zärtlichkeit....

Ich akzeptiere viele seiner macken, gegen sein fingernagelknabbern etc mache ich ja nun auch nichts mehr...ich hatte ihn gebeten er hat es nicht getan ich habe mich damit abgefunden...natürlich darf er sich ab und an mal anhören das er sich irgendwann den finger abbeißt, aber halt nur wenn ich ihn necke, wie er es auch mit meinen macken macht, da wissen wir die sind akzeptiert...

Natürlich weiß ich auch das es mir erheblich an selbstvertrauen mangelt, aber wenn ich freunden etc von der situation erzähle, genauso wie ich es oben hingeschrieben haben, sagen sie mir das sie genauso denken würden...

Schließlich sind es einige dinge wo man sagt das die in eine richtige glückliche beziehung nicht hineingehören...
Wenn ich mit dem was ich habe glücklich bin, brauche ich mich nicht umschaun...
wenn ich glücklich bin etwas mit wen zusammen zu machen, erkunden zu können, warum sollte ich das alleine vomr rechner tun???

weißt du wie ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:28
In Antwort auf nerys_12657423

Eben....
"Klar werden jetzt wieder viele meinen ich spinne doch, aber für mich ist das nun einmal so..."

Jeder Mensch tickt anders und Du hast eben Deine ganz eigene Erfahrung gemacht. Wenn Dich das stört, dann ist das eben so.
Jemanden, der Dich liebt, muss das halt akzeptieren.

Aber: jammern und weinen hilft da leider nicht.

Irgendwie hört sich das alles ein bischen so an, als wärst Du zur Zeit auch nicht ganz so zufieden mit Dir selbst. Ein wenig unausgeglichen. Versuch doch mal ein wenig Abstand. Kannst Du nicht einfach mal für ein Wochenende mit ner Freundin auf ein Wellness-Wochenende? Einfach mal n bischen Distanz? Soll er doch erstmal auf seine Plastik-Pornos soviel abwichsen wie er will.... auf Dauer wird ihm das sicher auch zu blöde....

Nunja
das ich mit meinem ich ein problem habe habe ich von anfang an hier schon hinein geschrieben

abstand haben wir uns schon genommen...sehen uns eh nur noch selten...

ich habe halt nur angst das ihm das nicht zu öde wird sondern ich ihm zu öde bin oder er was besseres gefunden hat oder wie auch immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:34
In Antwort auf chillybone

Nunja
ich habe nie gesagt das ich nicht an mir arbeiten werde...
Es ist nur so, das es nicht unbedingt toll ist zu hören das man selbst schuld ist das der partner ganz plötzlich nichts mehr von einem will...
ich meine schließlich war er 2 tage zuvor noch ganz verrückt nach mir...dann fährt er heim, am nächsten tag holt er sich die ganzen pornos auf seinen rechner (kann man shcließlich am datum sehen)
und danach geht nichts mehr...Also wo soll ich nun dran schuld sein???
und wie bekomme ich es aus ihm heraus???
er baut dort seine mauer auf...

Und bitte gibt mir tipps und laber tnicht nur dinge wie: männer sind halt so.....


Obwohl ich auch denke, dass Männer (und ich als Frau auch und da bin ich bestimmt nicht die einzige) nunmal so sind und Pornos gucken, versuche ich vorsichtig zu schreiben, was ich dazu denke.

Er hat die Pornos genau nach einem Treffen mit dir runtergezogen ?
Vielleicht hast du ihn mal wieder so heiß gemacht, bis du mitmachen wolltest und hast dann wieder aufgehört ?
Dann ist er natürlich geil heegangen und wollte sich noch irgendwie Erleichterung verschaffen.
Vielleicht ist er einfach nur faul und macht es sich lieber selber, obwohl er dich noch heiß findet wie immer, aber es nunmal anstrengender ist, dich auch noch zu befriedigen.

Ich finds schlimm von ihm, dass er dich beim/nach dem runterholen oder lutschen einfach so ins Leere laufen lässt. DAS wäre mein größtes Problem an deiner Geschichte.
Aber da müsstest du wohl mit ihm deutlich reden und sagen: ICH WILL AUCH !
Oder du machst ihn heiß, drehst dich weg und machst es dir selber... Vielleicht kommt er so drauf, dass du auch noch Bedrüfnisse hast.
Ansonsten: Wirklich mal drauf ankommen lassen und dich rar machen. Da kommt er entweder von selber wieder an oder er geht wo anders hin (und dann weißt du eh, dass du auf ihn verzichten konntest)

Was du aber nicht machen kannst: Es aus ihm heraus bekommen. Zumindest nicht, dass er Pornos guckt und/oder sich selbst befriedigt. Das gehört zur Sexualität dazu und solang du nicht zu kurz kommst, ist doch auch alles in Ordnung.
DA du aber zu kurz kommst, musst du natürlich schauen, woran das liegt.
Ob er zu faul ist, ob er vielleicht sogar sich verguckt hat und dann lieber auf die Pornos wi++st, als fremd zu gehen, ob er einfach nicht kapiert, dass du auch Sex willst (vielleciht ist er sehr schwer von Begriff), oder ob es einen ganz anderen Grund gibt, den du vielleicht erfahren wirst, wenn du mit ihm redest. Nicht über die Pornos!, das hat er jetzt schon mit Negativem und Streit in Verbindung gebracht, da schaltet er gleich wieder ab. Red mit ihm darüber, was du dir wünschst, vielleicht verpackst du es in eine dreckige Geschichte, dann hast du seine Aufmerksamkeit. Oder du schreibst einen Brief. Oder...ach, einfach kommunizieren, das kann ich dir nur raten.

Und nicht versuchen, ihm etwas von seiner Sexualität zu verbieten, das geht nach hinten los !



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 0:43

Entschuldigung???
Woher willst du wissen wie ich im Bett bin???
Mit Mühe geben meine ich das ich nicht da liege wie ein steifes Brett aber dankesehr für deine hellseherischen Fähigkeiten...

Und ich mache ihn für garnichts was in meiner Vergangenheit war verantwortlich, ich sage nur das ich vorbelastet bin, und das so sehr ich es auch hasse, in manch Situation, wie zb wenn er wieder mal seinen Kopf nicht schnellgenug umdrehen kann um den letzten Minirock hinterherschauen zu können, wieder hochkommen...Dafür, kann er dann aber scon was, schließlic muss er nicht Gaffen wenn ich neben ihm herlaufe...

Ich sage auc nichts dagegen das er diese bilder hat, nur dagegen das er dir genau sagen kann bzw seinen freunden welches bild also welche frau genau wo auf seinem PC zu finden sind, während er von meinen bildern keine ahnung hat und nicht mal weiß auf welchem regal das eingestaubte bild von mir steht.

Ich bin auch nicht überwachsam, sage auc nichts wenn er mal schaut, nur wenn er schon anfängt seinen hals zu verrenken...Das hat dann auc nichts mehr mit überachtsamtkeit zu tun wenn ein blinder das schon sieht das er sich nach der umdreht nur um nochmal schauen zu können...

Er weiß das er mit mir über alles reden kann wenn ihn was stört, tut er ja eigentlich auch, er sagt mir eigenltich was ihn stört, was er sich wünscht, schließlich ist kommunikation das a und o einer gut funktioniertenden beziehung...

nur wie gesagt warum alles so plötzlic????von einem tag auf den anderen?????
den einen tag noch verrückt nach sex mit dem partner sein und am nächsten tag lieber pornos sehen anstatt zum partner zu gehen...bzw den partner zu einem kommen zu lassen wie auch immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 1:16

...
Habe ich gesagt das die Bilder Pornos sind???Nein die Pornos sind Filme, die Bilder sind Bilder von halbnackten und auch komplett nackten weibern bei denen man unten rum bis in den mund schaun kann....

So und du hast keine Ahnung darüber wie ich bin...
Meine Freunde wissen wie ich bin und sie sagen mir das ich der tollste Mensch bin den sie kennen...

Und diese kennen mich wirklich in und auswendig...

So und schön und gut aber Leute wie dich date ich eh nicht...Um das gleich mal klar zu stellen...

Die dneken wegen 3 sätzen gleich eine ganze PErson zu kennen...

Aber jeder hat nun einmal seine prinzipien und seine dinge wo er sagt da gehts nicht weiter und für mich zählt die beziehung zu einer solchen sache wo ich solche ansprüche stelle wie zb treue, und zu dem gehört für mich auch das es ein vertrauensbruch ist wenn man sich lieber auf pornos einen runterholt und überall seine bildchen mitschleppt...

So und die Bilder die er von mir hat, sind auch nicht gerade welche wie du sie gerad beschrieben hast...
Es sind Bilder die mich schon einige Überwindung gekostet haben...

Und warum soll ich mich ändern wenn ich einfach nur sage das ich es nicht einsehe akzeptieren zu müssen das mein Kerl sich Pornos anschaut und dazu einen runterholt während ich hier liege und er alles hautnah und live erleben kann...

Wie ich sonst bin weißt du schließlich garnicht. Ich gebe meinem Freund alles was ich kann, und natürlich verlange ich dann auch etwas von ihm...Geben und Nehmen...

Ich kann nicht immer nur geben und mich komplett aufopfern und nix zurückbekommen...

Mein Freund ist nun schon mit mir 3einhalb jahre zusammen und es gab nie groß Streit, natürlich ab und an mal diese normalen Dinge und auch mal hier und da einen größeren Krach aber das ist mehr als normal wenn man zusammenlebt...

So und nur weil ich sage das ich Angst habe davor, und mir hier versuche Tipps zu holen wie ich damit umgehen soll, was ich davon halten soll, und und und musst du nicht so über mich urteilen...

Das finde ich ganz schön herablassend ganz ehrlich...

ich weiß ich bin kein Engel, und ich weiß ich muss selbst an mir arbeiten...Ich weiß mein Selbstbewusstsein steht der Beziehung oft im WEge, aber du brauchst mich nicht gleich in eine Schublade stecken weil ich in der Sache Eifersucht im Moment ein MEGAproblem habe, welches ER auch mitzuverantworten hat...Und interpretiere das wieder nicht falsch...da steht schließlich nur das er es MIT zu verantworten hat...

Ach und nebenher auc wenn er seinen Kopf nach anderen Mädels verdreht, versucht er es unauffällig zu machen, was in solchen Situationen dann halt total daneben geht...Schließlich kannst du im Threadstart auc lesen das seine Versuche es heimlich zu tun vergeblich sind, weil er halt nicht gewieft genug ist es richtig anzustellen.

gruß

c

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 3:59
In Antwort auf chillybone

...
Nunja gerade weil ich was gegen die situation machen will und nicht möchte das mein freund so sch+++++gesteuert wird wende ich mir an das forum...
es gab auch mal eine zeit wo die leute einen auch echt versucht haben rat zu geben....
und ihr könnt nicht sagen jeder mann machts....
denn ich kenne genug die sagen das pornos für die nichts tolles sind weil da nichts realisitisches dran ist etc

...
Du bist auch komisch... anstatt dass es dir vielleicht mal zu denken gibt, dass du immer wieder dieselbe Antwort bekommst, bleibst du stur und meckerst lieber über die Antworten.

Wir sind nicht dazu da, um dir deine vorgefasste Meinung zu bestätigen. Wenn du davon eh keinen Millimeter abrückst und nicht einsehen willst, dass deine Einstellung einfach nur DEINE Einstellung ist und von niemandem geteilt werden muss, wozu musst du dann hier überhaupt noch um Rat fragen?

Hast du Tipps erwartet, wie du deinen Freund manipulieren und verändern kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 8:42

@nyx
Hi Nyx,

jetzt hab ich aber schon eine Frage: Du schreibst, es gäbe genug Männer, die Pornos ablehnen oder nicht sehen müssen. Woher weißt du denn so genau, dass sie das nicht nur nach außen hin sagen aber hinter verschlossenen Türen dann doch machen?!
Ich würde es so sagen: Ich kenne genug Männer, die vornerum sich von Pornos angewidert zeigen, sich aber im hinteren Kämmerchen drauf einen runter*....

Zu deinem Tipp, sie sollte klären, dass sie sich in einigen Hinsichten vernachlässigt fühlt: Ich denke, dass es bei 99 Prozent aller Männer nichts bringt, wenn sie das mit ihm bespricht. Das drüber sprechen macht sie für ihn nicht interessanter. Eher - und das siehst du ja auch so - soll sie ihr Selbstbewußtsein stärken. So lange sie sich den künstlichen Pornodarstellerinnen unterlegen fühlt und denkt, sie sei nicht gut/toll/hübsch etc. wird er das wahrscheinlich ähnlich sehen.... Menschen sehen uns oft so, wie wir uns selbst finden... Aber das ist ja nichts böses oder etwas böswilliges sondern eigentlich nur der Spiegel IHRES Inneren...

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 10:08

...
Naja, ob er verklemmt ist äußert sich wohl weniger darin ob ihn Pornos interessieren oder nicht.... Verklemmtheit heißt für mich übrigens, dass eigentlich schon Interesse besteht, aber man es unterdrückt, weil man eben irgendwelche Blockaden hat...

Es äußert sich für mich dadurch, dass man sich für alles, was abseits der Norm ist, schämt...

Ich würde das anhand der Verkrampftheit unterscheiden, mit der man mit solchen Dingen umgeht... ob nun Pornos oder bestimmte Sexualpraktiken etc.
Wenn einer einfach sagt "Nein danke, das ist nichts für mich", ist er noch lang nicht verklemmt... wenn er allerdings einen Aufriss drum macht wie eklig und pfui das doch wäre, und was man sich eigentlich denkt, dass gerade ER sowas nötig hätte... das würde ich als verklemmt empfinden.

Ich kenne auch ein paar Männer, die nicht auf Pornos stehen... der einzige, dem ich das glaube ist derjenige, der meint, er ist einfach nicht voyeuristisch veranlagt und es gibt ihm einfach mehr, wenn er etwas selbst macht anstatt zuzusehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 10:59

Die gute alte Porno-Debatte...
Es wurde ja auch Zeit, dass mal wieder jemand damit anfängt.

Früher habe ich mich dazu auch noch umfangreicher geäußert, hier jetzt nur noch die Kurzversion:
Es gibt ein paar Dinge, die Frauen akzeptieren können sollten, wenn sie auf Dauer mit einem Mann glücklich sein wollen. Dass Männer a) Pornos gucken und dass das b) nichts mit der eigenen Partnerin zu tun hat, gehört dazu.


Aber mir kam eben die Idee, wie sich das Problem vielleicht endlich lösen lässt!

Und zwar müssen die Männer endlich mal auf die Idee kommen, den Frauen den Konsum von Liebesfilmen und -romanen zu verbieten. Pornos vermitteln ein unrealistisches Bild von Sexualität? Liebesfilme vermitteln ein unrealistisches Bild vom Leben! Und wenn eine Frau mit sowas aufwächst, kann es passieren, dass sie ein total unrealistisches Männerbild hat. Edward (Twilight) guckt schließlich auch keine Pornos! Und wenn der Rosamunde Pilcher-Traummann erstmal seine Auserwählte kennen gelernt hat, guckt der auch keinen anderen Frauen mehr hinterher.

Und wenn die Frauen dann nicht den Männern zuliebe mit dem Kitsch-Konsum aufhören, dann zeigt das ja ganz deutlich, wie wenig ihnen diese Beziehung wert ist und dass sie den Partner ja gar nicht verdienen.

Frauen haben Angst, mit Porno-Darstellerinnen verglichen zu werden? Na, Mädels, dann fragt mal eure Kerle, wie viel Bock sie haben, sich gegen Edward und Co. behaupten zu müssen.

Andere Ebene, gleiches Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 11:18
In Antwort auf chillybone

Entschuldigung???
Woher willst du wissen wie ich im Bett bin???
Mit Mühe geben meine ich das ich nicht da liege wie ein steifes Brett aber dankesehr für deine hellseherischen Fähigkeiten...

Und ich mache ihn für garnichts was in meiner Vergangenheit war verantwortlich, ich sage nur das ich vorbelastet bin, und das so sehr ich es auch hasse, in manch Situation, wie zb wenn er wieder mal seinen Kopf nicht schnellgenug umdrehen kann um den letzten Minirock hinterherschauen zu können, wieder hochkommen...Dafür, kann er dann aber scon was, schließlic muss er nicht Gaffen wenn ich neben ihm herlaufe...

Ich sage auc nichts dagegen das er diese bilder hat, nur dagegen das er dir genau sagen kann bzw seinen freunden welches bild also welche frau genau wo auf seinem PC zu finden sind, während er von meinen bildern keine ahnung hat und nicht mal weiß auf welchem regal das eingestaubte bild von mir steht.

Ich bin auch nicht überwachsam, sage auc nichts wenn er mal schaut, nur wenn er schon anfängt seinen hals zu verrenken...Das hat dann auc nichts mehr mit überachtsamtkeit zu tun wenn ein blinder das schon sieht das er sich nach der umdreht nur um nochmal schauen zu können...

Er weiß das er mit mir über alles reden kann wenn ihn was stört, tut er ja eigentlich auch, er sagt mir eigenltich was ihn stört, was er sich wünscht, schließlich ist kommunikation das a und o einer gut funktioniertenden beziehung...

nur wie gesagt warum alles so plötzlic????von einem tag auf den anderen?????
den einen tag noch verrückt nach sex mit dem partner sein und am nächsten tag lieber pornos sehen anstatt zum partner zu gehen...bzw den partner zu einem kommen zu lassen wie auch immer

Du hast ein echtes Problem.
Und ohne Einsicht, wirds nichts werden.
Du wolltest was wissen,
Du wolltest Hilfe.
Du bist nicht bereit, über das geschriebene nach zu denken.
Du willst doch garnichts verstehen.
Du willst Mitleid.

Mitleid hat noch keinem geholfen.

Du solltest mit ihm ein Gespräch führen.
Das beinhaltet auch zuhören und über das gesagte nachdenken. Ich hoffe, dass du dabei nicht überfordert bist.
Geschriebenes Wort scheinst du jedenfalls nicht wahr zu nehmen, sondern gehst in Abwehrstellung.

Denke immer dran, Treffer gibts nur, wenns auch ein Ziel gibt.
Also, Treffer haben getroffen, wenn sie Recht hatten.

Denk mal wenigstens darüber nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 11:45

Mich juckts gerade in den Fingern....
mich in euren Schlagabtausch einzumischen...

Du siehst das Problem der TE sehr einseitig. So, wie du das darstellst, ist sie eine hysterische paranoide neurotische Furie, die ihrem aaaaaaaarmen hilflosen und überforderten Freund wegen ein paar Bildchen halbnackter Frauen das Leben zur Hölle macht. Der aaarme Mann!

Dass du aus ihrem Satz "ich gebe mir noch genauso viel Mühe wie früher" herauslesen willst, dass sie im Bett verkrampft und spaßlos ist, ist eine an den Haaren herbeigezogene Überinterpretation. Ich frage mich wirklich wie du darauf kommst. (Unter Mühe geben verstehe ich zum Beispiel, dass sie sich für ihn hübsch macht, auf seine Vorlieben eingeht, sich mal was Neues einfallen lässt etc.....Also das Gegenteil von desinteressiert, unkreativ, passiv, ungeil)

Dass die TE sich gegen diese Unterstellung und gegen deine einseitige Sichtweise wehrt, finde ich vollkommen gerechtfertigt!

Ihr eigentliches Problem liegt darin, dass ihr Freund den Sex mit ihr nicht mehr spannend findet (und stattdessen lieber zu Pornos greift). Sie fühlt sich nicht mehr begehrt, wahrgenommen, sexy.
Woher diese Unlust bei ihrem Freund kommt, ob die sich nochmal wiedererwecken lässt oder nicht, DAS müssen die beiden miteinander klären. Die Pornos sind nur das Symptom, nicht die Ursache ihres Problems.
Solange ein Mann scharf auf seine Frau ist und im Bett alles läuft, sind Pornos keine "Bedrohung". Aber bei den beiden sieht die Sache anders aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 11:52
In Antwort auf chillybone

DAs ist mal ein Beitrag mit dem was anzufangen ist...
Also zu deiner Frage, ich habe natürlich dinge für ihn gelassen, auch dinge die mir recht wichtig waren, wo ich aber merkte das es der bezieung stört...
So das ich meinte das er nur dinge nachlässt die er nachvollzieht und einsieht, klar macht jeder mensch...
mir ging es darum das ich aus seiner reaktion heraus nicht ausmachen konnte ob er mein problem mit den porno gucken nachvollzieht, ich also davon ausgehen kann das er es mir zu liebe wirklich sein lässt weil er weiß das ich mich betrogen fühle und da er eh mit mir zusammen das erleben kann was er sich erwünscht...
Er weiß das ich ein experimentierfreudiger mensch bin...

ich habe nur angst das er jetzt sagt ich schau mir lieber pornos an und schiesse meine olle in den wind weil seit er die pornos hat, datum steht ja da, ist nichts mehr mit liebe und zärtlichkeit....

Ich akzeptiere viele seiner macken, gegen sein fingernagelknabbern etc mache ich ja nun auch nichts mehr...ich hatte ihn gebeten er hat es nicht getan ich habe mich damit abgefunden...natürlich darf er sich ab und an mal anhören das er sich irgendwann den finger abbeißt, aber halt nur wenn ich ihn necke, wie er es auch mit meinen macken macht, da wissen wir die sind akzeptiert...

Natürlich weiß ich auch das es mir erheblich an selbstvertrauen mangelt, aber wenn ich freunden etc von der situation erzähle, genauso wie ich es oben hingeschrieben haben, sagen sie mir das sie genauso denken würden...

Schließlich sind es einige dinge wo man sagt das die in eine richtige glückliche beziehung nicht hineingehören...
Wenn ich mit dem was ich habe glücklich bin, brauche ich mich nicht umschaun...
wenn ich glücklich bin etwas mit wen zusammen zu machen, erkunden zu können, warum sollte ich das alleine vomr rechner tun???

weißt du wie ich meine?

Also zumindest
eine Sache kann ich nicht unterschreiben.

"...aber wenn ich freunden etc von der situation erzähle, genauso wie ich es oben hingeschrieben haben, sagen sie mir das sie genauso denken würden...

Schließlich sind es einige dinge wo man sagt das die in eine richtige glückliche beziehung nicht hineingehören...
Wenn ich mit dem was ich habe glücklich bin, brauche ich mich nicht umschauen..."

Er schaut sich ja auch nicht um. Also ich schaue auch Pornos, habe auch in meiner Ex-Beziehung Pornos geschaut, allerdings weit weniger häufig als zu Singlezeiten.
Und das hatte nichts mit meiner Partnerin oder mangelnden Gefühlen zu tun, sondern einfach damit, dass man sich durch die Selbstbefriedigung gut entspannen kann und die Pornos einem helfen leicht erregt zu werden, sagen wir einfach die Sache noch zu vereinfachen. Es geht darum, sich einfach ein schönes Gefühl zu verschaffen und sich nur auf seine eigenen Bedürfnisse zu konzentrieren.

Natürlich ist der Sex mit Partnerin auch sehr schön aber man muss sich dabei halt auch um die Partnerin kümmern, quasi für zwei denken, dafür sorgen, sich selbst zurückzunehmen und der Partnerin Vergnügen zu bereiten und dazu natürlich auch irgendwie rausfinden ob ihr das überhaupt gefällt was man tut, denn z.B. meine Ex war da nicht sehr gesprächig oder hilfsbereit. Sie hat nie was korrigiert oder angesprochen was sie gerne hätte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Manchmal möchte man einfach nur sich selbst Befriedigung verschaffen,ohne sich auch noch um jemand anderen kümmern zu müssen. Pornos vereinfachen die Sache noch zusätzlich.

Das ist einfach nur ein Aspekt der Sexualität eines Menschen. Der Sex mit einem anderen Menschen ist der zweite Aspekt. Dennoch muss man nich das Eine ANSTATT des Anderen machen wenn beides für jemanden zu einem erfüllten Sexualleben dazugehört.

Also wie gesagt, meiner Meinung nach sind Pornos nie das Problem (außer natürlich Kinderpornographie), sondern immer nur ein Symptom für eine Unzufriedenheit. Entweder Unzufriedenheit mit dem gemeinsamen Sex oder eben, wie in deinem Fall, Unzufriedenheit mit sich selbst oder eben dein niedriges Selbstbewusstsein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:10
In Antwort auf asdms_12039270

Mich juckts gerade in den Fingern....
mich in euren Schlagabtausch einzumischen...

Du siehst das Problem der TE sehr einseitig. So, wie du das darstellst, ist sie eine hysterische paranoide neurotische Furie, die ihrem aaaaaaaarmen hilflosen und überforderten Freund wegen ein paar Bildchen halbnackter Frauen das Leben zur Hölle macht. Der aaarme Mann!

Dass du aus ihrem Satz "ich gebe mir noch genauso viel Mühe wie früher" herauslesen willst, dass sie im Bett verkrampft und spaßlos ist, ist eine an den Haaren herbeigezogene Überinterpretation. Ich frage mich wirklich wie du darauf kommst. (Unter Mühe geben verstehe ich zum Beispiel, dass sie sich für ihn hübsch macht, auf seine Vorlieben eingeht, sich mal was Neues einfallen lässt etc.....Also das Gegenteil von desinteressiert, unkreativ, passiv, ungeil)

Dass die TE sich gegen diese Unterstellung und gegen deine einseitige Sichtweise wehrt, finde ich vollkommen gerechtfertigt!

Ihr eigentliches Problem liegt darin, dass ihr Freund den Sex mit ihr nicht mehr spannend findet (und stattdessen lieber zu Pornos greift). Sie fühlt sich nicht mehr begehrt, wahrgenommen, sexy.
Woher diese Unlust bei ihrem Freund kommt, ob die sich nochmal wiedererwecken lässt oder nicht, DAS müssen die beiden miteinander klären. Die Pornos sind nur das Symptom, nicht die Ursache ihres Problems.
Solange ein Mann scharf auf seine Frau ist und im Bett alles läuft, sind Pornos keine "Bedrohung". Aber bei den beiden sieht die Sache anders aus.

Danke Dir!
Für deine liebe Antwort.

Du bist eine, die sich wenigstens versucht ein wenig in mich hinein zuversetzen und mein "Problem" von meiner Seite mitzubetrachten.

Ich fühle mich hier einfach nur niedergemacht, nur weil ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll...Überall heißt es nur ich soll nicht so hysterisch sein, denn ich jage ihn ja förmlich von mir weg...

Ich denke mal nicht jeder Mann sollte so sein...Viele Männer, die wirklich lieben, werden sich nicht verjagen lassen weil die Frau nicht damit klar kommt das Mann sich an anderen Mädels aus Pornos oder woher auch immer aufgeilt...

Wenn bei uns alles gut laufen würde, bin ich mir auch sicher, das ich nicht ganz so angeschlagen auf dieses Thema reagieren würde, aber im Moment fühlt es sich eher so an, als würde er mich mit den Pornos ersetzen, weshalb ich so entsetzt reagiert habe.

Meinen Satz das ich mir Mühe gebe, hast du genau richtig verstanden. Ich versuche mich für ihn interessant zu halten, und ihm zu geben was er braucht. Eigentlich meinte er ja auch das es ihm bei mir an nichts fehlt, das er immer gut befriedigt wird und auch das zwischenmenschliche total gut sei. Und so war es bei mir auch... Ich war, bis auf die normalen Kleinigkeiten die in einer Beziehung sind, vollkommen zufrieden. Bis zu diesem plötzlichen Umschwung...

Ich glaube das mich das auch noch mehr stutzig macht, weil seine Veränderung was mich und den Sex und die Beziehung angeht, so plötzlich geschehen ist...

Ich bin froh darüber, das es teilweise hier in dem Forum noch Leute wie dich gibt, die versuchen einen Ratschläge zu geben und dabei objektiv zu bleiben.

Ich habe langsam das Gefühl das die Männer hier im Forum eher ein PRoblem mit Gefühlen haben, also nicht wissen wie man sich in die Sichtweise und Gefühle anderer hineinversetzt...

Ich weiß, das mein Freund seine Freiheiten braucht, natürlich, und auch wenn viele das hier anders sehen, habe ich mir auch deren Beiträge zu Herzen genommen und drüber nachgedacht, so dumm und unangebracht und unobjektiv diese auch waren.

Ich sehe einige Sachen aus eurer Sicht nun auch anders, und weiß das ich versuchen muss, ihn in der Hinsicht zu lassen und ihn nicht einzuengen, wobei ich das eigentlich nie wirklich getan habe. Schließlich gabs über das Thema Pornos nur einen einzigen Streit, und zu dem Thema das er sich nach anderen Weibern umdreht etc koche ich auch nur innerlich und sage nichts dazu weil ich weiß das ihn das einengen würde.

Ich danke jedenfalls den Personen, die wirklich versucht haben mir einen nettgemeinten Ratschlag zu geben und zu versuchen sich auch ein wenig in meine Sichtweise hineinzuversetzen und mir in meiner Sichtweise versuchen zu helfen, mit der Situation besser umgehen zu können, während andere nur versuchen hier andere fertig zu machen um sich selber besser zu fühlen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:18

Du hast keine Ahnung
wie ich im Bett bin um das noch einmal klarzustellen...

Im Bett bin ich weder verkrampft noch einfallslos...
Ich habe eher das Gefühl das du so eine Person bist, die das selbst erlebt hat, das man kein Bock mehr auf dich hat im Bett so das du das jetzt alles über einen Kamm scherst, in dem du sagst; es existieren Probleme im Bett, dann muss sie eine verkrampfte Niete sein, nur weil du das vllt so erlebt hast, was ich weiß Gott nciht weiß, aber langsam vermute, musst du es nicht auf mich projezieren.

Gehe du lieber mal mit deinen Püppchen spielen, anstatt mich hier schlecht zu machen. Wenn du nur deshalb hier bist, muss ich dir leider klarmachen das ich auf deine Worte hier keinen Wert lege und davon auch nichts mehr hören möchte.

Woer willst du wissen ob wir im normalen leben oder im Bett verkrampft miteinander umgehen???Lebst du mit uns und bekommst das mit???
Unsere Beziehung und unser Sexleben, war bis Dato, ein super harmonisches Zusammenspiel, mit natürlich Höhen und Tiefen, mit Spaß und Spannung, mit Liebe und Zärtlichkeiten und auch mal mit Reibungen..
Aber sicherlich war unsere Beziehung oder unser Sexleben jemals verkrampft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:21

Tut mir leid
aber der einzige der hier krank ist ist der jenige der einen hier so komische Kommentare schickt.

Ich bin weder krank noch muss ich eine Therapie machen, noch sage ich das mein Freund gleich ein Fremdgeher ist...

Wenn das so wäre würden wir schon seit langem nicht mehr zusammensein...

Ich frage mich nur was mit ihm los ist?

Warum er ganz so plötzlich sein Interesse verloren hat?

Warum ganz plötzlich die ganzen Pornos und Nacktbilder auf seinem PC zu finden sind???

Warum er sich ganz plötzlich mehr für andere Weiber auf der Strasse interessiert als für mich???

Warum er sich plötzlich einen Dreck darum schert wie es mir geht?Sei es im Bett oder im LebenQ!!!!

Und deshalb bin ich noch lange nicht krank!

Das ich vllt zu heftig reagiere innerlich mag schon sein, aber es ist jawohl nicht normal das ein Mann so plötzlich so wird oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:30

Mmmhhh...
Also,vielleicht solltest Du einfach mal versuchen,Dein Selbstbewusstsein aufzubauen.Kauf Dir Klamotten,in denen Du Dich gut fühlst,geh mal aus,flirte doch auch mal,ist doch nichts dabei,wenn Du Deinen Freund so "hinerziehst"wie Du ihn haben willst,d.h. ohne Pornos,ohne hinterhergucken etc.das er also zu 100% so ist wie es Dir passt,denkst Du nicht,das er Dir dann irgendwann zu langweilig wird?Sei mir bitte nicht böse,aber das Du zu kurz kommst beim Sex wundert mich nicht,welcher Kerl hat schon Bock,nach ewigen nörgeleien seine liebste zu beglücken?Und sei doch mal ehrlich,wir Mädels gucken doch auch manchmal einem schönen Mann hinterher,oder nicht?Mein Mann guckt auch,und früher hat es mich auch gestört,heute lächel ich drüber.Ich denke,man muss immer locker bleiben,mit einer Prise Humor,denn das Leben ist einfach zu kurz,um ständig zu nörgeln.Also,nimm ihn so wie er ist ,es gibt schlimmeres

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:32

Könnte angehen
Nur wie gesagt ich habe diese Veränderung ganz plötzlich wahrgenommen...

Ich werde versuchen nachher mit ihm einmal drüber zu sprechen.

Über meine Wünsche und meine Ängste.

Das es verschiedene Antworten gibt, ist ja auch ok...
Dafür ist ein Forum ja auch da...

Nur fühle ich mich noch schlechte als zuvor weil ich hier die ganze Zeit nur niedergemacht wurde...

Ich wurde als hysterische Person dargestellt, die verklemmt und verkrampft im Leben durch die Gegend krampft...

Wo Leute sich als SuperMenschenkenner versuchen und so eine Sch*** rauslassen....

Natürlich kann ich zu deiner Frage was ich meine weder mit ja oder nein antworten, weil natürlich kann es sein das du Recht hast, das sich das alles angekündigt hat, ohne das man es richtig bemerkt hat, aber es kann auch sein das es wirklich so plötzlich gewesen ist, wo ich halt denke das dann dort ein gewichtiger Grund liegen muss....

Ich hoffe das diese niedermachenden Beiträge jetzt mal aufhören...Weil ich mir nciht mehr anhören mag das ich krank sei nur weil ich Ängste, Wünsche und Gefühle habe die auch mal hervorgerufen und auch mal verletzt werden können.
Heißt weil ich menschlich bin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:33

Meiner Meinung nach
ist es mittlerweile absolut sinnlos den "ich-hab-ein-Problem-mit-Porno s-Frauen" überhaupt irgend etwas zu schreiben.
Sie lesen es vielleicht, reflektieren oder drüber nachdenken, wie unsinnig ihre Angst vor Pornos ist tun sie allerdings nicht.

Mit jedem Posting wird nur das Riesenvergehen der Männer, die Pornos gucken, verteidigt. Das sowas kein Fremdgehen ist WOLLEN sie gar nicht hören.
Sie suhlen sich in ihrem eigenen Mitleid, die arme ach so betrogene und mißachtete Frau zu sein, dass sie gar nicht bereit sind, darüber nachzudenken, warum viele Frauen damit gar kein Problem haben.
Sie WOLLEN dieses Problem, sie WOLLEN das Mitleid anderer Frauen, die genauso denken.
Denn die Postings von solchen Frauen, die auch dagegen wettern, werden aufgesogen wie ein Schwamm und daran nähren sie sich.
Daran ziehen sie sich hoch, denn dann werden sie in ihrem Selbstmitleid noch bestätigt.

Also was solls, sie wollen nicht zuhören, nachdenken, evtl. mal über eine andere Sichtweise auch nur ansatzweise nachdenken.
Lassen wir ihnen ihr Elend, denn wenn sie das nicht haben geht es ihnen wahrscheinlich schlechter als mit.
Es gibt halt Frauen, die brauchen in ihrer Beziehung irgendetwas zum nörgeln und quengeln, denn ohne können sie nicht leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:36
In Antwort auf chloi_12054466

Mmmhhh...
Also,vielleicht solltest Du einfach mal versuchen,Dein Selbstbewusstsein aufzubauen.Kauf Dir Klamotten,in denen Du Dich gut fühlst,geh mal aus,flirte doch auch mal,ist doch nichts dabei,wenn Du Deinen Freund so "hinerziehst"wie Du ihn haben willst,d.h. ohne Pornos,ohne hinterhergucken etc.das er also zu 100% so ist wie es Dir passt,denkst Du nicht,das er Dir dann irgendwann zu langweilig wird?Sei mir bitte nicht böse,aber das Du zu kurz kommst beim Sex wundert mich nicht,welcher Kerl hat schon Bock,nach ewigen nörgeleien seine liebste zu beglücken?Und sei doch mal ehrlich,wir Mädels gucken doch auch manchmal einem schönen Mann hinterher,oder nicht?Mein Mann guckt auch,und früher hat es mich auch gestört,heute lächel ich drüber.Ich denke,man muss immer locker bleiben,mit einer Prise Humor,denn das Leben ist einfach zu kurz,um ständig zu nörgeln.Also,nimm ihn so wie er ist ,es gibt schlimmeres

Ewige Nörgeleien???
Du solltest dir den Thread bitte erst durchlesen bevor du sowas schreibst!!!

Ich nörgel nicht ständig an ihm herum...

Es geht hier um einen Streit der aufgrund einer Situation entstand...

Nicht weil ich ständig herumnörgele...

Meine Güte warum ist man in Deutschland nicht mehr fähig zu lesen und wenn man sich da nicht ordentlich informiert, warum kann man dann nicht einfach seine Finger still halten und kein Dummen Kommentar abgeben?

Ich akzeptiere alles...Wenn er früher mal geguckt hat habe ich nie was gesagt...Nur jetzt so plötzlich, ständiges hinterhergegaffe, plötzliches runterladen von nacktbildern und Pornofilmchen........Diese PLÖTZLICHE ist das was mir angst macht das da vllt was hintersteckt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:38
In Antwort auf chillybone

Tut mir leid
aber der einzige der hier krank ist ist der jenige der einen hier so komische Kommentare schickt.

Ich bin weder krank noch muss ich eine Therapie machen, noch sage ich das mein Freund gleich ein Fremdgeher ist...

Wenn das so wäre würden wir schon seit langem nicht mehr zusammensein...

Ich frage mich nur was mit ihm los ist?

Warum er ganz so plötzlich sein Interesse verloren hat?

Warum ganz plötzlich die ganzen Pornos und Nacktbilder auf seinem PC zu finden sind???

Warum er sich ganz plötzlich mehr für andere Weiber auf der Strasse interessiert als für mich???

Warum er sich plötzlich einen Dreck darum schert wie es mir geht?Sei es im Bett oder im LebenQ!!!!

Und deshalb bin ich noch lange nicht krank!

Das ich vllt zu heftig reagiere innerlich mag schon sein, aber es ist jawohl nicht normal das ein Mann so plötzlich so wird oder???

Auf
die Idee, dass es auch an DIR und deinem Verhalten liegen könnte bist du wohl noch nicht gekommen.
Denk mal drüber nach, wie du dich in deiner Beziehung gibst, anstatt immer nur drüber nachzudenken, warum er wie was und weshalb macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:42
In Antwort auf ofi21

Auf
die Idee, dass es auch an DIR und deinem Verhalten liegen könnte bist du wohl noch nicht gekommen.
Denk mal drüber nach, wie du dich in deiner Beziehung gibst, anstatt immer nur drüber nachzudenken, warum er wie was und weshalb macht.

Auf die idee
das es an meinem Verhalten mitliegt bin ich auch schon gekommen und versuche das gerad so ein bisschen in meine gedanken mit reinzubekommen und zu reflektieren...

Ich weiß das ich mich in meiner Beziehung gut und gerne meinem PArtner hingebe und dafür versuche zu sorgen das er glücklich ist.

ich bin ein reiner familienmensch, tue alles was ich kann für die personen die mir am herzen liegen.

er sagt ja auch nichts anderes.
wenn ihn was an mir stört, sagt er mir das eigentlich auch immer...
er sagt mir wenn ich mal nörgel, das ich nörgel etc...

also weiß ich das ich mich in einer beziehung etc gut anstelle und meinem partner glücklich machen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:47

Danke an alle!
So ich habe mittleweile genug gehört!

Ich habe viele Meinungen andere vernommen und denke darüber nach und versuche mir das eine und andere auch zu verinnerlichen!

Ich danke also allen die so nett waren und versucht haben sich in meine Situation hineinzuversetzen, sowie auch denen, die sich nur versucht haben hier eine Runde aufzuspielen!

Ich weiß nun, das ich in der Hinsicht mit den Pornos überreagiert habe, das ich ihn dort einfach machen lassen muss, und schauen muss, wo das Problem wirklich liegt bei ihm, bei mir, bei uns!

Denn das was im Busch ist, merkt selbst ein Blinder...

Ich werde nun noch eine Weile drüber nachdenken und mich nachher mit meinem Partner in Ruhe zusammensetzen.
Ihm von meinen Ängsten, Wünschen und Gefühlen berichten, und mir seine Ängste, Wünsche und Gefühle anhören und zu verinnerlichen und anzunehmen!

Ich hoffe das ich dann endlich erfahre wo der Wurm wirklich steckt und wie wir die Hürde gemeinsam meistern können.

Also danke für eure Hilfe...Sofern es eine Hilfe war und nicht nur Niedergemache

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:49
In Antwort auf chillybone

Auf die idee
das es an meinem Verhalten mitliegt bin ich auch schon gekommen und versuche das gerad so ein bisschen in meine gedanken mit reinzubekommen und zu reflektieren...

Ich weiß das ich mich in meiner Beziehung gut und gerne meinem PArtner hingebe und dafür versuche zu sorgen das er glücklich ist.

ich bin ein reiner familienmensch, tue alles was ich kann für die personen die mir am herzen liegen.

er sagt ja auch nichts anderes.
wenn ihn was an mir stört, sagt er mir das eigentlich auch immer...
er sagt mir wenn ich mal nörgel, das ich nörgel etc...

also weiß ich das ich mich in einer beziehung etc gut anstelle und meinem partner glücklich machen will.

Vielleicht
ist gerade das das Probvlem, du tust und machst alles damit dein Partner glücklich ist.
Aber, alen tun und machen kann auch irgendwann zuviel des guten sein.
Wenn du dich nur darauf konzentrierst, was dein Partner für Wünsche hat, verlierst du deine eigenen aus den den Augen.
Du definierst dich nicht mehr über dich selbner, sondern nur noch über deinen Partner.
Du mutierst zuum Anhängsel anstatt eine eigenständige Person zu sein.

Klar mag es ein Partner, wenn man sich um ihm kümmert, ihn umsorgt und seine Wünsche erfüllt. Aber nicht, wenn die andere Person, die man eigentlich liebt und um sich haben möchte, immer und immer mehr verschwindet und nur noch ein Abbild seiner eigenen Person ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 14:54
In Antwort auf ofi21

Vielleicht
ist gerade das das Probvlem, du tust und machst alles damit dein Partner glücklich ist.
Aber, alen tun und machen kann auch irgendwann zuviel des guten sein.
Wenn du dich nur darauf konzentrierst, was dein Partner für Wünsche hat, verlierst du deine eigenen aus den den Augen.
Du definierst dich nicht mehr über dich selbner, sondern nur noch über deinen Partner.
Du mutierst zuum Anhängsel anstatt eine eigenständige Person zu sein.

Klar mag es ein Partner, wenn man sich um ihm kümmert, ihn umsorgt und seine Wünsche erfüllt. Aber nicht, wenn die andere Person, die man eigentlich liebt und um sich haben möchte, immer und immer mehr verschwindet und nur noch ein Abbild seiner eigenen Person ist.

Das klingt ja alles schön und gut
Aber übertreiben tue ich es nicht...

Wir sehen uns zur Zeit sogar recht selten...

Wir wohnen getrennt voneinander, haben getrennte Freundeskreise, unternehmen viel alleine.

Aber dennoch bin ich halt dazu bemüht ihn glücklich zu sehen.

Bin schließlich nciht mit ihm zusammen um ihn immer nur schlecht drauf zu sehen oder deprimiert!

Und ich denke da ist nichts schlimmes dran...

Und übertrieben ist mein Getue sicherlich auc noch nicht..Aber das werde ich nachher mit anbringen irgendwie um herauszufinden ob ihn da vllt doch was dran stört.

Danke dir

PS, ich mutiere sicherlic nicht zu einer anderen person..Ich bin immer noch ich selbst. natürlich verändert man sic und ich bin da keine ausnahme, aber man merkt uns noch gut an das wir 2 personen sind...und nicht 1 person mit einer kopie seinesgleichen...^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 15:09
In Antwort auf chillybone

Tut mir leid
aber der einzige der hier krank ist ist der jenige der einen hier so komische Kommentare schickt.

Ich bin weder krank noch muss ich eine Therapie machen, noch sage ich das mein Freund gleich ein Fremdgeher ist...

Wenn das so wäre würden wir schon seit langem nicht mehr zusammensein...

Ich frage mich nur was mit ihm los ist?

Warum er ganz so plötzlich sein Interesse verloren hat?

Warum ganz plötzlich die ganzen Pornos und Nacktbilder auf seinem PC zu finden sind???

Warum er sich ganz plötzlich mehr für andere Weiber auf der Strasse interessiert als für mich???

Warum er sich plötzlich einen Dreck darum schert wie es mir geht?Sei es im Bett oder im LebenQ!!!!

Und deshalb bin ich noch lange nicht krank!

Das ich vllt zu heftig reagiere innerlich mag schon sein, aber es ist jawohl nicht normal das ein Mann so plötzlich so wird oder???

Plötzlich?
Plötzlich passiert nie etwas. Man meint es nur oder will es nicht sehen. So etwas kommt schleichend.

Vielleicht hast Du es nicht bemerkt, vielleicht wolltest Du es nicht bemerken. Oder vielleicht war es schon immer so und irgendwas hat Dich jetzt dazu gebracht, Dich deswegen fertigzumachen. Wir können das nicht wissen. Das musst Du selber herausfinden.

Mir persönlich ist aufgefallen, dass Du immer nur fragst, was mit IHM los ist. Meinst Du nicht, dass Du vielleicht dazu beigetragen hast, wenn er sich verändert hat? Sowas liegt nicht immer nur an einer Person. Ich hoffe, Dir ist bewusst, dass Du sehr an Dir arbeiten musst und dass Dein Selbstbewusstsein hier eine Schlüsselrolle hat.

Hier fällt mir noch ein passendes Zitat ein:

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.
Albert Schweitzer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 15:17

Also
!. bin ich durchaus dazu in der Lage,lesen zu können,ich denke ganz einfach,denn ich habe mich früher auch geärgert über solche Dinge,das euer "Problem" schon vorher da war,es Dir nur durch diese Sache bewusst geworden ist,also kein Grund,gleich sauer zu werden und wegen des Genörgels,ich bin auch eine Frau...man weiß halt,nörgeln können die meisten von uns ganz gut,ohne es selber zu merken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 15:18
In Antwort auf shunya80

Plötzlich?
Plötzlich passiert nie etwas. Man meint es nur oder will es nicht sehen. So etwas kommt schleichend.

Vielleicht hast Du es nicht bemerkt, vielleicht wolltest Du es nicht bemerken. Oder vielleicht war es schon immer so und irgendwas hat Dich jetzt dazu gebracht, Dich deswegen fertigzumachen. Wir können das nicht wissen. Das musst Du selber herausfinden.

Mir persönlich ist aufgefallen, dass Du immer nur fragst, was mit IHM los ist. Meinst Du nicht, dass Du vielleicht dazu beigetragen hast, wenn er sich verändert hat? Sowas liegt nicht immer nur an einer Person. Ich hoffe, Dir ist bewusst, dass Du sehr an Dir arbeiten musst und dass Dein Selbstbewusstsein hier eine Schlüsselrolle hat.

Hier fällt mir noch ein passendes Zitat ein:

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.
Albert Schweitzer


Das Zitat welches du angebracht hast ist sehr schön und passt auch sehr gut...

Am Anfang dachte ich auch wirklich das es an IHM direkt liegt...
Mittlerweile weiß ich auch das ich auch dazu beitrage das es so ist...

Und heute Abend beim Treffen versuche ich vorsichtig herauszufinden woran es liegt, und was ich dazu beitragen kann das die Beziehung wieder Bergauf geht.

Und ja natürlich weiß ich das dort eine Menge Arbeit auf mich zu kommt...Arbeit an mir, Arbeit an ihm, und Arbeit an der Beziehung.

Das ich mein Selbstbewusstsein irgendwie stärken muss, ist mir auch klar, leider weiß ich nicht wie ich das "erlernen" kann... Das Selbstbewusstsein welches ich heutzutage habe, hat sich seit 21 Jahren aufgebaut...Bzw in meinem Falle eher nicht aufgebaut, kann man sehen wie man möchte xD

Jedenfalls muss ich nun schauen wie ich es irgendwie hinbekomme, damit besser zurecht zu kommen, mein Ego aufzupushen und mein Selbstbewusstsein zu stärken.

Wenn mir dazu jemand einen Tipp geben kann, wie genau ich mein Selbstbewusstsein stärken kann, der kann mir ja bitte eine PN schicken! Ich bin über jede Hilfe mit der ich meine Beziehung retten und bessern kann und mein ICH auch bessern kann, dankbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 15:21
In Antwort auf chloi_12054466

Also
!. bin ich durchaus dazu in der Lage,lesen zu können,ich denke ganz einfach,denn ich habe mich früher auch geärgert über solche Dinge,das euer "Problem" schon vorher da war,es Dir nur durch diese Sache bewusst geworden ist,also kein Grund,gleich sauer zu werden und wegen des Genörgels,ich bin auch eine Frau...man weiß halt,nörgeln können die meisten von uns ganz gut,ohne es selber zu merken

Die meißten aber nicht alle...
Ich bin eigentlich nicht so eine die bei jeder Kleinigkeit nörgelt...

Deshalb bin ich da ein wenig garstig geworden....Wenn ich das so sagen kann....

Ich bin eher eine Person die eigentlich Dinge die mich stören versuche mit mir selbst auszumachen und sowas...

Das das falsch ist weiß ich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen