Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund schaut Pornos

Freund schaut Pornos

7. Dezember 2016 um 11:36

Hallo meine lieben ich erkläre euch einfach mal kurz mein Problem und hoffe dass mir die ein oder andere weiterhelfen kann 😉 Mein Freund und ich sind seit etwa 4 Jahren zusammen, haben einen eineinhalbjährigen Sohn und wohnen auch zusammen. Vor eineinhalb Jahren habe ich zufällig herausgefunden dass er regelmäßig pornos schaut (es war wirklich zufällig, ich habe bis dahin nie bei ihm geschnüffelt). Ich habe ihn direkt darauf angesprochen, da  mich das extrem traurig gemacht hat.Das ganze war kurz nach der Geburt unseres Sohnes als ich mich ohnehin unattraktiv gefühlt habe. Nach einiger Zeit habe ich mich aber damit abgefunden, ich habe es darauf geschoben dass wir 2 Monate vor der Geburt und durch die Wochenblutungen auvh fast 2monate nach der geburt keinen sex hatten. Ich musste zwar hin und wieder daran denken und habe mich immernoch erniedrigt und gedemütigt gefühlt, hatte Angst dass er mich mit den Pornosternchen vergleicht usw. Immerhin ist der Körper einer Frau kurz nach der Geburt nicht unbedingt der attraktivste. Aber ich konnte damit umgehen. Vor kurzem habe ich (wieder zufällig!) herausgefunden dass er total auf drei bestimmte Pornodarstellerinnen fixiert ist. Man braucht bei Google nur den Anfangsbuchstaben des namens einzugeben, schon kommen diverse Suchvorschläge zu diesen Flittchen, anders kann man sie ja nicht nennen. Mich verletzt das schon ziemlich, pornos schauen ist eine Sache, da geht es den Männern wohl auch mehr um den Akt an sich. Aber dass er vorwiegend diese Schlampen bevorzugt ist verdammt erniedrigend! Ich habe ihn natürlich darauf angesprochen aber er streitet alles ab -.- 
Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gmacht? danke schon mal 😘 

Mehr lesen

7. Dezember 2016 um 11:49

Such mal ein wenig nach alten Beiträgen. Deins ist ein Klassiker.

Kurzum: Mach Dir keine Sorgen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2016 um 12:00

Hi! So als Mann kann ich mich ja mal dazu äußern.

JEDER Mann guckt Pornos in welcher Form auch immer. Es spielt gar keine Rolle ob in einer Ehe, Single, fester oder in loser Partnerschaft. Es ist dabei absolut belanglos wie lange diese Beziehung besteht. Natürlich machen wir das heimlich und versteckt, es wäre wirklich unangenehm wenn unsere Partnerin uns dabei erwischt oder uns darauf anspricht Pornos gucken ist etwas verbotenes und heimliches, ist mit einem sexualisiertem Tabu belegt und macht uns deswegen ziemlich an.

Es ist jedoch für jeden Mann klar, das Pronodarstellerinnen eben genau das sind, Darstellerinnen, und nicht mehr. Klar sind diese attraktiv (sonst wären es ja keine). Natürlich wünschen wir uns, das unsere Partnerinnen jeden Tag heftig geschminkt und möglichst nuttig nur für uns auftreten. Wir leben aber durchaus auch in der Realität und erwarten das nicht von unseren Partnern. Wir brauchen nur manchmal eine Frau, die alle unsere Fantasie-Erwartungen erfüllt, eben nuttig und nur für Sex da zu sein und sonst keinen freien Willen besitzend.

ABER: Du brauchst dich nicht mit denen vergleichen. Fühl dich nicht betrogen wenn wir heimlich Pornos gucken. Wir vergleichen unsere Partner nicht mit den Darstellerinnen und erwarten nicht dasselbe. Es ist auch kein Betrug oder untreue wenn wir Pornos gucken.

Ich hoffe das war irgendwie verständlich. Mach dir also keine Sorgen, aberziehen kannst du es Ihm nicht, du solltest es akzeptieren. Ansprechen ist, wie oben gesagt, peinlich und natürlich streitet er das ab. Das Pornogucken hat nichts mit dir zu tun.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2016 um 1:14

Ich verstehe diese *Mein Freund schaut Pornos*-Beiträge überhaupt nicht. Und gefühlt sind davon 3 pro Woche hier drin.

Vielleicht sollte man mal aus große Aufklärungsrunde jungen Erwachsenen beibringen, dass die männliche und die weibliche Sexualität VÖLLIG unterschiedlich ist. 
Frauen (ich inbegriffen) verstehen Sex häufig als intimen Akt. Gefühle sollen dabei sein, es soll was bedeuten, man soll innig miteinander sein und sich Mühe geben, dass es dem anderen gut gefällt. Ein großer, wunderschöner Zauber, bei dem man seine innige und tiefe Liebe füreinander ausdrückt.

Und was ist Sex für Männer? Sowas *lapiadares* wie Hunger. Häufig. Nicht immer - bestimmt gibt es auch viele Männer, die Sex mit der Liebe ihres Lebens als ein bedeutsames und wundervolles Ereignis erleben - aber häufig ist es einfach nur eine Befriedigung eines Bedürfnisses. 
Die Sexualität eines Mannes ist überwiegend durch innere Faktoren bestimmt. Das bedeutet ganz schlicht und einfach: MANN ist geil, weil er Sexualhormone produziert. Und das tut er leider den ganzen lieben langen Tag ohne seinen willkürlichen Einfluss. Irgendwann muss es mal raus. Und was ist das einfachste? Visuelle Stimmulation, sprich Pornos.

Frauen hingegen leben Sexualität erst aus, wenn die ÄUSSEREN Umstände passen, also Kinder im Bett, Haushalt erledigt, große Gefühle beim Kuscheln bekommen usw.EINFACH mal nur Sex haben weil man hormonell sich danach fühlt, passiert häufig nur in Eisprungphasen. 

Ich mit meinen 34 Jahren und diversen Beziehungen sehe die Porno-Sache mittlerweile echt entspannt ... es sind blöde Filmchen, die meist nicht länger als 10 min laufen, auf die er sich einen runterholt. Wenn man offen damit umgeht, wird man merken: Viele Männer können sich wenige Minute danach nicht mal mehr an die Haarfarbe der Darstellerin erinnern, geschweige denn an andere Details. 
Viele Dinge, die in Pornos geschaut werden, sind Sachen die man *gedanklich* gerne durchleben möchte - aber im realen Leben doof und abstossend findet. 

Und Frauen sollten sich immer vor Augen halten: Wenn ein Mann mit einer realen Frauen Sex hat, ist er auch visuell fixiert. Er schaut seine Partnerin an und wird dadurch sexuell erregt. Ein Live-Porno sozusagen. Solange mein Partner den Live-Porno mit mir als *Hauptdarstellerin* vorzieht, hab ich kein Problem damit, wenn er sich zu dem billigen Abklatsch im Internet zur Selbstbefriedigung anschaut.
Pornos sind Tütensuppe - ich bin 5 Gänge-Deluxe-Menue.Warum sollte ich also diese Filmchen als Bedrohung sehen?

Und wir Mädel sollten realistisch sein mit unseren Männer. Statistisch holt sich jeder Mann einmal am Tag einen runter (klar, Sexualhormone, siehe oben) - warum sollte es mit meinem anders sein? Weil ICH es erwarte? Eher nicht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2016 um 10:00

Ich muss meinen Vorrednern u Vorrednerinnen zustimmen.

Hör auf dich von so einer Belanglosigkeit fertig zu machen. 
Ich (w) bin seit über einem Jahr in einer Fernbeziehung und ich weiß das mein Freund Pornos schaut und er weiß, dass ich Pornos schaue (ich schaue Pornos eigentlich seitdem ich Sex habe ). Da ich selber welche schaue, weiß ich, dass sie eigentlich ausschließlich dazu da sind sich mal eben selbst zu befriedigen. Keiner macht sich danach Gedanken darüber oder vergleicht sie schon gar nicht mit der jetzigen Beziehung bzw. Partner/in. Pornos können allerdings durchaus anregend sein, sie zu zweit zu sehen oder auch um mal neue Ideen ins Liebesspiel einzubringen.

Hör auf Dir Sorgen zu machen, Liebes! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2016 um 10:22

Ich glaube, das ist völlig irrelevant. Wenn er halt auf einen bestimmten Frauentyp steht, den diese wohl verkörpern, dann finde ich das nicht schlimmer oder anders, als wenn er sich jedes Mal eine andere anschauen würde.
Ich finde nichts dabei, solange ER mich liebt und begehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2016 um 10:23
In Antwort auf andreasenig

Hi! So als Mann kann ich mich ja mal dazu äußern.

JEDER Mann guckt Pornos in welcher Form auch immer. Es spielt gar keine Rolle ob in einer Ehe, Single, fester oder in loser Partnerschaft. Es ist dabei absolut belanglos wie lange diese Beziehung besteht. Natürlich machen wir das heimlich und versteckt, es wäre wirklich unangenehm wenn unsere Partnerin uns dabei erwischt oder uns darauf anspricht Pornos gucken ist etwas verbotenes und heimliches, ist mit einem sexualisiertem Tabu belegt und macht uns deswegen ziemlich an.

Es ist jedoch für jeden Mann klar, das Pronodarstellerinnen eben genau das sind, Darstellerinnen, und nicht mehr. Klar sind diese attraktiv (sonst wären es ja keine). Natürlich wünschen wir uns, das unsere Partnerinnen jeden Tag heftig geschminkt und möglichst nuttig nur für uns auftreten. Wir leben aber durchaus auch in der Realität und erwarten das nicht von unseren Partnern. Wir brauchen nur manchmal eine Frau, die alle unsere Fantasie-Erwartungen erfüllt, eben nuttig und nur für Sex da zu sein und sonst keinen freien Willen besitzend.

ABER: Du brauchst dich nicht mit denen vergleichen. Fühl dich nicht betrogen wenn wir heimlich Pornos gucken. Wir vergleichen unsere Partner nicht mit den Darstellerinnen und erwarten nicht dasselbe. Es ist auch kein Betrug oder untreue wenn wir Pornos gucken.

Ich hoffe das war irgendwie verständlich. Mach dir also keine Sorgen, aberziehen kannst du es Ihm nicht, du solltest es akzeptieren. Ansprechen ist, wie oben gesagt, peinlich und natürlich streitet er das ab. Das Pornogucken hat nichts mit dir zu tun.
 

Danke, Andreas.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen