Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Freund räumt nicht auf

Letzte Nachricht: 17. August 2007 um 11:04
Z
zhen_11960453
06.08.07 um 13:44

Hallo ihr Lieben,

kurz zur meiner Situation oder der meines Freundes, und der mit meinen verbundenen Sorgen oder Ängsten.
Mein Freund hat n Problem, ein ganz kleines eigtl. und an sich ein im wahrsten des Sinne aus der Welt zu räumendes Problem, aber es nervt und könnte zu einem Problem werden.

Mein Freund schafft es nicht seine Wohnung aufzuräumen geschweige denn sauber zu halten, es ist nicht so dass sich sonderbare Kulturen angesiedelt haben oder der Abwasch seit Wochen nicht gemacht wird, oder geschweige denn er rennt wie der letzte Schmutzspatz rum( er ist Bankkaufmann ), nein es stapeln sich bei ihm die Kartons, die Klamotten (Klamotten wie eigtl für eine 5 köpfige Familie, wenn man mal sieht wieviel er Wäsche zu machen hat), er kommt nach Hause, wirft sein Zeug hin, z.B. vom Sport oder von nem Ausflug ( z.B. Badematte...) und da liegt es auf dem Boden seit Monaten rum, im Bad stapeln sich die zeitschriften, von denen er behauptet diese irgendwann zu lesen - er kann sich nicht trennen, alte Behörden-Briefe liegen rum, Ordner , von denen man sich normalerweise nach jahren trennt, der Staub nimmt Formen an... lauter so kram, das er nicht schafft wegzuräumen, dabei sind es nur paar handgriffe. ich für meinen teil klage nicht nur darüber, nein ich bin diejenige die staubsaugt wenn ich bei ihm bin, oder das bad putze, schließlich ist es auch mein 2.zuhause (wir sind seit fast nem jahr zusammen, er ist 30 ich 23, ich wohne noch zuhause). die whg ist riesig, er zahlt sich dumm und dappig für die wohnung, wodurch er auch ins minus gerutscht ist (sein bruder ist ausgezogen aus der ehemaligen 3-zimmer-2er-wg) das zimmer von seinem bruder (ca 15 qm ist eine einzige abstellkammer)

er hat davor so ne angst, aufzuräumen, es ist als ob er erst eine therapie davor bräuchte um sich dazu zu bewegen, er bekommt herzrasen, kann nicht schlafen deswegen und wenn wir darüber reden, dann sagt er ja er weiß das dass er was machen sollte, hab schon angeboten ihm zu helfen (ich würd es wirklich gerne machen!) es wird zeit dass er seine whg entrümpelt! er hat jetzt die woche frei und will das tun, ich hab gesagt wenn er sichdazu nicht bewegt, dann bekommen wir ein ernstes problem. quintessenz ist einfach die, nicht dass die whg unaufgeräumt ist sondern dass er sich gehen lässt, und sich zu wenig um sich kümmert, dann immer sagt: er will mich lieber sehen als aufzuräumen, dann entgegne ich, willst du denn eine mißgelaunte freundin sehen? wg dir? tja.
an sich passen wir wunderbar zusammen, wir haben auch über eine whg zusammen nachgedacht, aber bei aller liebe, wenn er seine whg nicht in den griff bekommt, ziehe ich nicht zusammen, dann gäbe es nur streß!
ich hab ihm schon echt zugeredet, ihm vorwürfe gemacht, dann kriegt er schiss dass ich ihn verlasse, dann beruhige ich ihn wieder dass das so schnell nicht passiert, aber er muss was tun denn wie gesagt; wir kriegen dann erst ein richtiges problem, weil ich mir dann denke, egal was ich sage, er nimmt es sich nicht zu herzen, er verarscht mich, es ist ihm egal etc.. vllt kann iches nicht, oder eine andere frau, würde ihn mehr dazu bewegen, ich verzweifle selbst an mir. er muss auch nicht die ganze whg an einem tag aufräumen. kann ihm schließlich auch nicht drohen, ich verlasse dich dann!

hilfeeeeeeeeeeeeee! was mach ich nur?

so, danke fürs lesen, und nun frage an euch: ist das auch bei euch so? was macht ihr in solchen fällen??

lg, danke fürs lange lesen und antworten!

C.

Mehr lesen

T
tanit_11911675
09.08.07 um 0:09

Hallo C!
mich nervt das auch bei einigen Leuten, wenn ich hinkomme und alles ist unordentlich und staubig. schwierig ist dann auch wenn man versucht zu helfen und sich da vielleicht auch etwas aufopfert. Ist mir selbst schon öfter so gegangen.

Ich habe auch mal jemanden kennengelernt der ein Messie war, das war wirklich unglaublich und die Leute die dieses Problem haben kommen damit wirklich nicht zurecht. Vielleicht kannst du da ja mal im Internet suchen. Es gibt bestimmt Gruppen zur Selbsthilfe und Ratgeber.


Grüsschen
N.A.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
leesa_12944367
17.08.07 um 11:04

Hatte auch so einen freund
Hi C.
bei meinem Exfreund war die Situation genauso. wir waren 2 jahre zusammen und sind es jetzt schon seit 3 jahren nicht mehr. ich hatte mich damals auch - so wie du - auf den kopf gestellt, ihm geholfen, ihn gebeten, ihm vorwürfe gemacht und gedroht, dass ich nicht mehr in seine wohnung komme... schlussendlich hat er sich ein wenig gebessert. "Ein wenig" heißt, wo man vorher keinen fußboden mehr sah (wg Klamotten usw.) schafft er zumindest den Boden frei zu lassen, die küche und das bad sehen immernoch so aus, dass ich da auf keinen fall wohnen will.

mein fazit heute, nachdem ich auch abstand zu der sache habe: klingt hart, aber versuche für dich eine Position/Haltung zu finden, die ausgeglichen ist. du tust weder ihm noch dir einen gefallen mit "aufregen, schimpfen, vorwürfen, usw." man kann - und das war meine erkenntnis - die leute nicht zwingen, die gleichen maßstäbe zu haben, wie man selbst!

ich bin sicher, dass du das hin kriegst!

PS: was es mir eher schwerer gemacht hat, das einzusehen, war, dass mich meine freundinnen (weil sie zu mir halten wollten und mir beipflichteten, dass er endlich was ändern muss) immer weiter in die Position der "Aufseherin" gebracht haben. Deshalb würde ich solch ein Problem heute auch eher mit mir selbst ausmachen.

lg
li8li

Gefällt mir

Anzeige