Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ohne mich und gemeinsame Tochter in Urlaub, nur mit seiner Tochter aus geschiedener Ehe

Freund ohne mich und gemeinsame Tochter in Urlaub, nur mit seiner Tochter aus geschiedener Ehe

7. August 2009 um 9:28

Hallo,
ich bin total verzweifelt und nur noch am Weinen. Wer kann mir einen Rat geben?
Eine lange Vorgeschichte prägt seine Entscheidung, die ich kurz schildern möchte.
Wir haben uns vor drei Jahren, nach Teenagerliebe mit 17, wieder getroffen und haben uns sofort wieder in einander verliebt. Ich (38) geschieden, 2 Kinder, Sohn (18) lebt beim Vater und Tochter (9). Er (39) geschieden, 1 Kind (12). Nach ca. 1/2 Jahr bin ich zu ihm in sein Haus gezogen, da das Pendeln für meine Tochter, die damals gerade eingeschult wurde, zu anstrengend war und ich mit der Liebe meines Lebens zusammen eine Zukunft gesehen habe. Wir waren sehr glücklich, haben gemeinsam angebaut und uns ein wundervolles Heim geschaffen. Während der Bauphase wurde ich schwanger und wir beide haben uns für unser Kind entschieden. Beide haben wir uns riesig darauf gefreut, haben viel mitgemacht, weil die Schwangerschaft nicht einfach war. Er war immer an meiner Seite und hat mich unterstützt. Wir haben heute eine gesunde prächtige Tochter, die mittlerweile 8 monate alt ist. Die Schattenseite unserer Beziehung ist, dass seine komplette Familie neben uns gewohnt hat und sich seine Mutter und die beiden Schwestern ständig in unser Leben eingemischt haten, gerade in Bezug auf seine Tochter. Meine Tochter ist dort völlig untergegangen, und seine Mutter war außerdem der Meinung sein Haus und Hof ist ihr Haus und Hof. Die ist bei uns ein- und ausgegangen ohne zu klopfen und zu klingeln, hat ungefragt den Garten bereinigt, weil sie uns helfen wollte etc. Wenn ich an das Gehabe mit ihrer Enkelin denke wird mir immer noch übel, Kindchen hier und Kindchen da. Ich habe mit meinem LG immer gesprochen, habe ihm gesagt was nicht sein kann, er hat mich nicht verstanden. Im Gegenteil es war irgendwann soweit, dass er so unter dem Einfluss seiner Familie stand, dass ich für sein Kind nicht einmal die Wurst richtig abgeschnitten hatte. Seine Tochter war zwischenzeitlich zu ihrer Mutter gezogen, weil sie zu Hause bei ihrem Vater- durch unsere Tochter- nicht mehr 100-ig im Mittelpunkt gestanden hat und er sich intensiv um unsere Baby gekümmert hat. Sprüche wie, mein kleiner Schatz etc, konnte sie nicht verkraften. Ich, als Stiefmutter, wurde von der ganzen Verwandtschaft als schuldig angesehen, und er hat es mich spüren lassen. (Wutausbrüche etc.) Reden hatte da keinen Sinn mehr. Nach 6 Wochen zog seine Tochter zurück, und die Familie war happy. Schon stand das Kind wieder im Mittelpunkt, alles dreht sich um das Kind. Es wurde komplett eingekleidet von den Schwestern und der Mutter, Ausflüge etc. und er genoß, dass sein Kind wieder da war. Verständlich, denke ich.
Meine Tochter stand immer hinten an, wenn meine Eltern ihre Enkelin mal abholen wollten, hatte ich die Hölle auf Erden. Ich war mittlerweile am Ende meiner Kräfte angelangt, voll berufstätig, Baby, zu Hause 2 Kinder und eine LG der zugelassen hat, das seine Familie uns kaputt spielt. Ich habe die Konsequenz gezogen, und habe mir eine eigene Wohnung gesucht. Habe ihm gesagt, dass ich ihn liebe und ich hoffe, dass unsere Beziehung damit nicht zu Ende ist. Er liebt mich auch, dass hat er mir immer wieder gesagt und er wollte auch nicht das ich gehe. Es tut mir trotzdem weh, ich liebe ihn doch, ich weiß aber, die Entscheidung und der Auszug aus seinem Haus waren richtig. Nun besucht er uns und schläft auch gelegentlich bei mir. Jetzt haben wir Urlaub, der ja gemeinsam geplant war, und er entscheidet sich, weil ich ja ausgezogen bin, mit seiner Tochter und dessen Cousin 1 Woche Urlaub zu machen, die 2. Woche will er mit einem Kumpel und die dritte Woche hätte er Zeit für uns. Das tut so weh!!!!!! Ich könnte nur noch heulen. Weiß mir keinen Rat. Wenn ich sage, ich finde das nicht ok., meint er, du bist ja ausgezogen. Was soll ich tun?????? Jetzt am WE bin ich bei ihm zu Hause zum Essen eingeladen, mit Freunden, ich weiß nicht einmal ob ich die Kraft habe, so kurz nach dem Auszug vor 4 Wochen in das Haus unserer Erinnerungen und Träume zu fahren. Wir haben uns so gut verstanden und er ist auch jetzt immer noch für mich da, wenn ich brauche. Er macht und tut, aber warum versteht er meine Enttäuschung und meine Gedanken und Gefühle nicht? HILFFFFFFFE!!!!

Mehr lesen

7. August 2009 um 9:51

Dein Mann
steht zwischen den stühlen, die ihr alle gemeinsam hingestellt habt. anders kann ich mir das nicht erklären.ich finde ihn auf der einen seite echt feige, denn was wäre zu beginn schlimm daran gewesen, seine mutter einzuweisen, dass sie bei euch auf dem grundstück unangemeldet nichts zu suchen hat? dafür gibt es eine klingel oder ein telefon um zu fragen ob man mal die zeit findet für das was sie will. ich finde es auch falsch, dass er ihr nicht verdeutlicht hat, dass ihr eine familie seid, mit euren kindern aus vorheriger ehe und dem baby, welches ihr zusammen gezeugt habt.

sehe ich das richtig, dass er einfach das tut, was mama ihm einflöst? und dann trotzdem sagt, dass er dich liebt? also ich weiß nicht so recht, aber ich kann dir 100% sagen, dass jemand, der einem liebt bestimmt nicht absichtlich verletzt, so wie er dich, quasi so wie er mit dir umgeht. es war richtig, dass du ausgezogen bist, da zweifel ich nicht dran, denn selbst ich wäre so einem druck nicht gewachsen, und glaub mir, ich habe echt schon vieles mitgemacht.

jedenfalls, es geht hier ja nur um die urlaubsplanung deines mannes. dass er zeit mit seiner tochter haben und nutzen will muss man verstehen. seine tochter ist 12, wenn ich das rauslese, ein echt schlimmes alter, pubertät... also, da er wohl auch angst hat, dass sie zu kurz kommt, ist es nicht verwerflich, dass er alleine (mit cousin) in den urlaub möchte. dass er sich dann eine woche zeit für seine freunde nehmen will, finde ich auch ok. ich weiß ja nicht wie er arbeiten muss und vielleicht vermisst er es ja auch mit denen was zu unternehmen. und die letzte woche gehört dir. sehe da so kein problem drinne. ich glaube auch nicht, dass es was damit zu tun hat, dass du nicht mehr bei ihm wohnst.


weißt du, was ich als möglichkeit nehmen würde? dieses haus verkaufen und ein anderes Haus, wo ihr dn wieder vereint seid, kaufen. weg von seiner familie, denn jetzt seid IHR eine familie. und da dieses neue haus dann ein bisschen weiter weg stehen wird, wo seine mutter nicht mal eben so vorbeikommen kann, wird dann auch wieder ruhe einkehren. so sehe ich das. er muss lernen sich langsam zu lösen und sein eigenes leben zu leben, nicht das, welches seine mutter von ihm fordert.

Gefällt mir

7. August 2009 um 19:19
In Antwort auf starlay

Dein Mann
steht zwischen den stühlen, die ihr alle gemeinsam hingestellt habt. anders kann ich mir das nicht erklären.ich finde ihn auf der einen seite echt feige, denn was wäre zu beginn schlimm daran gewesen, seine mutter einzuweisen, dass sie bei euch auf dem grundstück unangemeldet nichts zu suchen hat? dafür gibt es eine klingel oder ein telefon um zu fragen ob man mal die zeit findet für das was sie will. ich finde es auch falsch, dass er ihr nicht verdeutlicht hat, dass ihr eine familie seid, mit euren kindern aus vorheriger ehe und dem baby, welches ihr zusammen gezeugt habt.

sehe ich das richtig, dass er einfach das tut, was mama ihm einflöst? und dann trotzdem sagt, dass er dich liebt? also ich weiß nicht so recht, aber ich kann dir 100% sagen, dass jemand, der einem liebt bestimmt nicht absichtlich verletzt, so wie er dich, quasi so wie er mit dir umgeht. es war richtig, dass du ausgezogen bist, da zweifel ich nicht dran, denn selbst ich wäre so einem druck nicht gewachsen, und glaub mir, ich habe echt schon vieles mitgemacht.

jedenfalls, es geht hier ja nur um die urlaubsplanung deines mannes. dass er zeit mit seiner tochter haben und nutzen will muss man verstehen. seine tochter ist 12, wenn ich das rauslese, ein echt schlimmes alter, pubertät... also, da er wohl auch angst hat, dass sie zu kurz kommt, ist es nicht verwerflich, dass er alleine (mit cousin) in den urlaub möchte. dass er sich dann eine woche zeit für seine freunde nehmen will, finde ich auch ok. ich weiß ja nicht wie er arbeiten muss und vielleicht vermisst er es ja auch mit denen was zu unternehmen. und die letzte woche gehört dir. sehe da so kein problem drinne. ich glaube auch nicht, dass es was damit zu tun hat, dass du nicht mehr bei ihm wohnst.


weißt du, was ich als möglichkeit nehmen würde? dieses haus verkaufen und ein anderes Haus, wo ihr dn wieder vereint seid, kaufen. weg von seiner familie, denn jetzt seid IHR eine familie. und da dieses neue haus dann ein bisschen weiter weg stehen wird, wo seine mutter nicht mal eben so vorbeikommen kann, wird dann auch wieder ruhe einkehren. so sehe ich das. er muss lernen sich langsam zu lösen und sein eigenes leben zu leben, nicht das, welches seine mutter von ihm fordert.

***
also .. ich kenne so eine ähnliche situation aus dem bekanntenkreis und glaube nicht das die schuld bei dir liegt sondern beim verhalten der schwiegereltern und ihm,
da du aber im feindes oder verbündetenland bist hattest du schlechte karten und er spielt schön brav den sohn weil er als mann sich nicht vor augen seiner familie die butter von brot nehmen lassen möchte

wahrscheinlich wird er noch von anderen in seinem verhalten gestärkt :/

deine entscheidung auszuziehen kann ich nachvollziehen und finde ich richtig

sein verhalten jetzt weiterhin "rumzubocken " und noch nachzutreten spricht für das wie er sich auch davor verhalten hat

es ist soweit eingefahren oder schon zu lange so gegangen
du warst zu nachsichtig oder zu gutmütig und hast dich zu lange deren gebeugt
so das es ein stilles akzeptieren war
das jetzt wieder oder auf einmal anders haben zu wollen ist schwierig

wahrscheinlich hättest du dich von anfang an mehr durchsetzen müssen. resoluter auftreten müssen.
klare worte und selbstbewussteres auftreten

ich kann mir vorstellen das er da du ja ausgezogen bist
eure beziehung nicht mehr als vollwertig ansieht

und seine familie und angehörigen werden ihn weiterhin bestärkt haben ?!

vielleicht is das so ein punkt wo jemand ( dein mann) erst alles verlieren muss um einzusehen

wenn du jetzt sowas wie schuldgefühle signalisierst oder dir von ihm und seiner familie einreden lässt
sollte er sowas in die richtung merken ist glaube ich ganz der ofen aus für dich dich durchzusetzen und als vollwertige partnerin angesehen zu werden von ihm und seiner familie

letzteres sollte zu aller not egal sein.. weil ihr zählt .. das jetzt das hier.
die geben irgwann den löffel ab. und eure beziehung is kaputt
tolles werk und vermächtnis seinem sohn gegenüber

Gefällt mir

11. August 2009 um 21:56
In Antwort auf oosaharaoo

***
also .. ich kenne so eine ähnliche situation aus dem bekanntenkreis und glaube nicht das die schuld bei dir liegt sondern beim verhalten der schwiegereltern und ihm,
da du aber im feindes oder verbündetenland bist hattest du schlechte karten und er spielt schön brav den sohn weil er als mann sich nicht vor augen seiner familie die butter von brot nehmen lassen möchte

wahrscheinlich wird er noch von anderen in seinem verhalten gestärkt :/

deine entscheidung auszuziehen kann ich nachvollziehen und finde ich richtig

sein verhalten jetzt weiterhin "rumzubocken " und noch nachzutreten spricht für das wie er sich auch davor verhalten hat

es ist soweit eingefahren oder schon zu lange so gegangen
du warst zu nachsichtig oder zu gutmütig und hast dich zu lange deren gebeugt
so das es ein stilles akzeptieren war
das jetzt wieder oder auf einmal anders haben zu wollen ist schwierig

wahrscheinlich hättest du dich von anfang an mehr durchsetzen müssen. resoluter auftreten müssen.
klare worte und selbstbewussteres auftreten

ich kann mir vorstellen das er da du ja ausgezogen bist
eure beziehung nicht mehr als vollwertig ansieht

und seine familie und angehörigen werden ihn weiterhin bestärkt haben ?!

vielleicht is das so ein punkt wo jemand ( dein mann) erst alles verlieren muss um einzusehen

wenn du jetzt sowas wie schuldgefühle signalisierst oder dir von ihm und seiner familie einreden lässt
sollte er sowas in die richtung merken ist glaube ich ganz der ofen aus für dich dich durchzusetzen und als vollwertige partnerin angesehen zu werden von ihm und seiner familie

letzteres sollte zu aller not egal sein.. weil ihr zählt .. das jetzt das hier.
die geben irgwann den löffel ab. und eure beziehung is kaputt
tolles werk und vermächtnis seinem sohn gegenüber

Freund ohne mich in den urlaub
Vielen Dank für Deine liebe Antwort. Ja, ich sehe das genauso Er hatte und hat keinen Arsch in der Hose, sich bei seiner Familie durchzusetzen, Macht einen auf lieber Sohn von Mami und braven Bruder. Es kotzt mich an. Sorry, dennoch liebe ich ihn. Er bemüht sich mir gegenüber wirklich, aber den Grund für meinen Auszug aus seinem Haus versteht er nicht. SCHADE! Ich werde versuchen, die Beziehung aufrecht zu halten, schon wegen unserer Tochter. Mal schauen, wie sich das ganze entwickelt. lg

Gefällt mir

11. August 2009 um 23:57
In Antwort auf lea1899

Freund ohne mich in den urlaub
Vielen Dank für Deine liebe Antwort. Ja, ich sehe das genauso Er hatte und hat keinen Arsch in der Hose, sich bei seiner Familie durchzusetzen, Macht einen auf lieber Sohn von Mami und braven Bruder. Es kotzt mich an. Sorry, dennoch liebe ich ihn. Er bemüht sich mir gegenüber wirklich, aber den Grund für meinen Auszug aus seinem Haus versteht er nicht. SCHADE! Ich werde versuchen, die Beziehung aufrecht zu halten, schon wegen unserer Tochter. Mal schauen, wie sich das ganze entwickelt. lg

Es hört sich zwar hart an
aber in der dritten Woche hätte ICH definitiv keine Zeit für ihn.
Kannst du mit Deinen Kids nicht irgendwo Urlaub machen??



Liebe Grüße

Gefällt mir

18. August 2009 um 18:03
In Antwort auf cheyenne1111

Es hört sich zwar hart an
aber in der dritten Woche hätte ICH definitiv keine Zeit für ihn.
Kannst du mit Deinen Kids nicht irgendwo Urlaub machen??



Liebe Grüße

Mein Mann
Der klare Menschenverstand sagt selbstverständlich, DU HAST RECHT!!!! Aber mein Herz sagt, ich liebe ihn..WARUM? Ich weiß es nicht! Ich bin ein hoffnungsloser FALL! lg

Gefällt mir

2. September 2009 um 7:38
In Antwort auf lea1899

Mein Mann
Der klare Menschenverstand sagt selbstverständlich, DU HAST RECHT!!!! Aber mein Herz sagt, ich liebe ihn..WARUM? Ich weiß es nicht! Ich bin ein hoffnungsloser FALL! lg

URLAUB VORBEI- Hilfe!!!!!!!!!!
Hallo, wollte meine Urlaubserlebnisse kurz schildern. In der ersten Woche ist er wie schon geschildert mit seiner Tochter und Neffen unterwegs gewesen und in der zweiten Woche mit nem Kumpel. Wir hatten telef. Kontakt und per sms. 2 mal haben wir uns in der Zeit getroffen, da wir uns zufällig im selben Ort aufgehalten haben, bin ich zu ihm gefahren. Er hat sich auch gefreut, da er mir auch immer wieder geschrieben hat, er liebt und vermisst mich. In der 3. Woche ist meine Tochter zu ihrem Vater gefahren und ich bin mit unserer gemeinsamen Tochter, seiner Tochter und ihm unterwegs gewesen. Wir hatten wunderschöne gemeinsame Tage, die ich echt nicht missen möchte. Wir waren eine Traum-Familie. Es war wundervoll!!!!! Jetzt hat uns der Alltag zurück. Er wohnt dort ich dort. Wir telefonieren und simsen. Aber die Erfüllung ist das nicht. Ab und zu treffen wir uns morgens für 2 Minuten, da ich mein Baby zur Tagesmutti bringe und er dort auf dem Weg zur Arbeit vorbei muss. (er fährt dafür zu Hause 5 Minuten früher los) Wenn ich ihn sehe, könnte ich weinen, ich vermisse ihn so. Er sagt und schreibt mir dasselbe. Das tut so weh. Ich hoffe, dass wir das Wochenende wieder gemeinsam verbringen, mal schauen, ob er Anstalten in diese Richtung hegt, ich werde das Thema jedenfalls nicht ansprechen. Ich muß mich an die Regel halten, Männer sind die Jäger...*g* lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen