Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund oft arbeitslos&nimmt Geld

Freund oft arbeitslos&nimmt Geld

27. August um 10:08

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hatte er noch eine Arbeit, die er dann verloren hat und seitdem hat er jeden Job nach ein paar Monaten verloren, weil er sich mit Vorgesetzten angelegt hat oder es sonst einen Ärger gab. Momentan ist er wieder arbeitslos und fängt in einer Woche eine neue Stelle an. Trotzdem hat er jetzt wieder 4 Wochen kein Geld, erst dann bekommt er natürlich den Lohn für die Arbeit im September. AL hat er beantragt, allerdings getrödelt so dass da auch noch nix da ist. Ich zahle das meiste in der Beziehung, wenn er mal seinen Lohn hat, ist der meistens sehr schnell weg. 
Ich bin natürlich alles andere als begeistert über seine ständige Arbeitslosigkeit. Ich arbeite jetzt ein Jahr, seit mein Studium zu Ende war und muss ihn halt oft mitfinanzieren.
Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt. Ich hab dann nochmal reingeschaut am Abend und hab’s gesehen und ihn drauf angesprochen. Ich hab ihm schonmal gesagt, dass er fragen soll, wenn er sich von mir Geld nimmt. Er meinte dann, das hätte er mir schon gesagt, er brauche das Geld um zu seiner Mama zu fahren und sich da Geld zu leihen. Ich finde es wirklich scheiße, dass er sich einfach Geld nimmt, ohne es mir zu sagen. Ich bin sicher kein geiziger Mensch und hätte es ihm mit Nachfrage auch gegeben. Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung. Und in meinen Augen hat er einfach gewartet, ob ich es merke und noch was dazu sage. Ich habe keine Lust, dass ich in Zukunft jedes Mal nachzählen muss, ob mir Geld fehlt.
Findet ihr, dass ich überreagiere? Immerhin sollte man füreinander da sein in net Beziehung. Vielleicht ist das auch kleinlich von mir? Jedenfalls ist er jetzt auch noch sauer auf mich, weil ich mich deshalb aufgeregt habe. Daweil finde ich, dass eher er den Fehler gemacht hat. 

Danke für eure Antworten 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

27. August um 10:37
In Antwort auf naninska

Er hat immer im Einzelhandel gearbeitet. Einmal hat er den neuen Bezirksleiter als Arschlch bezeichnet, woraufhin der ihn natürlich rausgeworfen hat und jetzt beim letzten Mal hat er seiner Vorgesetzen gesagt, dass er eh schon was Neues sucht. Er war noch in der Probezeit und ist dann gleich geflogen. Es war nicht der beste Job und er wollte da auch nicht ewig bleiben, aber er ist halt jedes mal so undurchdacht und sucht sich nix Neues, bevor er gekündigt wird. Und steht dann wieder Wochen ohne Geld da. Um die ganze Sache mit dem Arbeitslosengeld kümmert er sich auch nicht so wirklich. Er leiht sich dann immer lieber was von seiner Mutter, was ich ziemlich bescheuert finde. Aber ich glaube er verlässt sich drauf, dass ihm andere schon aus der Patsche helfen. Ich finds einfach unreif...er ist 30 Jahre alt!

"Ich finds einfach unreif..."

ich auch - ich würde mir an deiner stelle überlegen: was will ich mit dem typen?

gute zeit haben, spaß und guten sex? vor mir aus, wenns passt...
sich ein gemeinsames leben als partner aufbauen, evtl. eine familie gründen? nerver ever!!!

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:17
In Antwort auf naninska

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hatte er noch eine Arbeit, die er dann verloren hat und seitdem hat er jeden Job nach ein paar Monaten verloren, weil er sich mit Vorgesetzten angelegt hat oder es sonst einen Ärger gab. Momentan ist er wieder arbeitslos und fängt in einer Woche eine neue Stelle an. Trotzdem hat er jetzt wieder 4 Wochen kein Geld, erst dann bekommt er natürlich den Lohn für die Arbeit im September. AL hat er beantragt, allerdings getrödelt so dass da auch noch nix da ist. Ich zahle das meiste in der Beziehung, wenn er mal seinen Lohn hat, ist der meistens sehr schnell weg. 
Ich bin natürlich alles andere als begeistert über seine ständige Arbeitslosigkeit. Ich arbeite jetzt ein Jahr, seit mein Studium zu Ende war und muss ihn halt oft mitfinanzieren.
Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt. Ich hab dann nochmal reingeschaut am Abend und hab’s gesehen und ihn drauf angesprochen. Ich hab ihm schonmal gesagt, dass er fragen soll, wenn er sich von mir Geld nimmt. Er meinte dann, das hätte er mir schon gesagt, er brauche das Geld um zu seiner Mama zu fahren und sich da Geld zu leihen. Ich finde es wirklich scheiße, dass er sich einfach Geld nimmt, ohne es mir zu sagen. Ich bin sicher kein geiziger Mensch und hätte es ihm mit Nachfrage auch gegeben. Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung. Und in meinen Augen hat er einfach gewartet, ob ich es merke und noch was dazu sage. Ich habe keine Lust, dass ich in Zukunft jedes Mal nachzählen muss, ob mir Geld fehlt.
Findet ihr, dass ich überreagiere? Immerhin sollte man füreinander da sein in net Beziehung. Vielleicht ist das auch kleinlich von mir? Jedenfalls ist er jetzt auch noch sauer auf mich, weil ich mich deshalb aufgeregt habe. Daweil finde ich, dass eher er den Fehler gemacht hat. 

Danke für eure Antworten 

"Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt."

geht gar nicht!

als was arbeitet er denn? warum legt er sich immer mit vorgesetzten an?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:24
In Antwort auf batweazel

"Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt."

geht gar nicht!

als was arbeitet er denn? warum legt er sich immer mit vorgesetzten an?

Er hat immer im Einzelhandel gearbeitet. Einmal hat er den neuen Bezirksleiter als Arschlch bezeichnet, woraufhin der ihn natürlich rausgeworfen hat und jetzt beim letzten Mal hat er seiner Vorgesetzen gesagt, dass er eh schon was Neues sucht. Er war noch in der Probezeit und ist dann gleich geflogen. Es war nicht der beste Job und er wollte da auch nicht ewig bleiben, aber er ist halt jedes mal so undurchdacht und sucht sich nix Neues, bevor er gekündigt wird. Und steht dann wieder Wochen ohne Geld da. Um die ganze Sache mit dem Arbeitslosengeld kümmert er sich auch nicht so wirklich. Er leiht sich dann immer lieber was von seiner Mutter, was ich ziemlich bescheuert finde. Aber ich glaube er verlässt sich drauf, dass ihm andere schon aus der Patsche helfen. Ich finds einfach unreif...er ist 30 Jahre alt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:37
In Antwort auf naninska

Er hat immer im Einzelhandel gearbeitet. Einmal hat er den neuen Bezirksleiter als Arschlch bezeichnet, woraufhin der ihn natürlich rausgeworfen hat und jetzt beim letzten Mal hat er seiner Vorgesetzen gesagt, dass er eh schon was Neues sucht. Er war noch in der Probezeit und ist dann gleich geflogen. Es war nicht der beste Job und er wollte da auch nicht ewig bleiben, aber er ist halt jedes mal so undurchdacht und sucht sich nix Neues, bevor er gekündigt wird. Und steht dann wieder Wochen ohne Geld da. Um die ganze Sache mit dem Arbeitslosengeld kümmert er sich auch nicht so wirklich. Er leiht sich dann immer lieber was von seiner Mutter, was ich ziemlich bescheuert finde. Aber ich glaube er verlässt sich drauf, dass ihm andere schon aus der Patsche helfen. Ich finds einfach unreif...er ist 30 Jahre alt!

"Ich finds einfach unreif..."

ich auch - ich würde mir an deiner stelle überlegen: was will ich mit dem typen?

gute zeit haben, spaß und guten sex? vor mir aus, wenns passt...
sich ein gemeinsames leben als partner aufbauen, evtl. eine familie gründen? nerver ever!!!

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 11:01
In Antwort auf naninska

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hatte er noch eine Arbeit, die er dann verloren hat und seitdem hat er jeden Job nach ein paar Monaten verloren, weil er sich mit Vorgesetzten angelegt hat oder es sonst einen Ärger gab. Momentan ist er wieder arbeitslos und fängt in einer Woche eine neue Stelle an. Trotzdem hat er jetzt wieder 4 Wochen kein Geld, erst dann bekommt er natürlich den Lohn für die Arbeit im September. AL hat er beantragt, allerdings getrödelt so dass da auch noch nix da ist. Ich zahle das meiste in der Beziehung, wenn er mal seinen Lohn hat, ist der meistens sehr schnell weg. 
Ich bin natürlich alles andere als begeistert über seine ständige Arbeitslosigkeit. Ich arbeite jetzt ein Jahr, seit mein Studium zu Ende war und muss ihn halt oft mitfinanzieren.
Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt. Ich hab dann nochmal reingeschaut am Abend und hab’s gesehen und ihn drauf angesprochen. Ich hab ihm schonmal gesagt, dass er fragen soll, wenn er sich von mir Geld nimmt. Er meinte dann, das hätte er mir schon gesagt, er brauche das Geld um zu seiner Mama zu fahren und sich da Geld zu leihen. Ich finde es wirklich scheiße, dass er sich einfach Geld nimmt, ohne es mir zu sagen. Ich bin sicher kein geiziger Mensch und hätte es ihm mit Nachfrage auch gegeben. Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung. Und in meinen Augen hat er einfach gewartet, ob ich es merke und noch was dazu sage. Ich habe keine Lust, dass ich in Zukunft jedes Mal nachzählen muss, ob mir Geld fehlt.
Findet ihr, dass ich überreagiere? Immerhin sollte man füreinander da sein in net Beziehung. Vielleicht ist das auch kleinlich von mir? Jedenfalls ist er jetzt auch noch sauer auf mich, weil ich mich deshalb aufgeregt habe. Daweil finde ich, dass eher er den Fehler gemacht hat. 

Danke für eure Antworten 

Ich wäre auch sauer gewesen, wenn er ohne was zu sagen einfach Geld von dir nimmt. Sowas gehört sich einfach nicht!
Er macht es sich sehr einfach. Überall kann es mal Probleme auf der Arbeit geben aber er muss lernen, dass man sich auch mal was vom AG sagen lassen muss.Aber nein, wie heute leider immer öfter zu beobachten: Schuld haben doch immer die anderen! er sollte sich mal selbst reflektieren!!!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 11:03
In Antwort auf naninska

Er hat immer im Einzelhandel gearbeitet. Einmal hat er den neuen Bezirksleiter als Arschlch bezeichnet, woraufhin der ihn natürlich rausgeworfen hat und jetzt beim letzten Mal hat er seiner Vorgesetzen gesagt, dass er eh schon was Neues sucht. Er war noch in der Probezeit und ist dann gleich geflogen. Es war nicht der beste Job und er wollte da auch nicht ewig bleiben, aber er ist halt jedes mal so undurchdacht und sucht sich nix Neues, bevor er gekündigt wird. Und steht dann wieder Wochen ohne Geld da. Um die ganze Sache mit dem Arbeitslosengeld kümmert er sich auch nicht so wirklich. Er leiht sich dann immer lieber was von seiner Mutter, was ich ziemlich bescheuert finde. Aber ich glaube er verlässt sich drauf, dass ihm andere schon aus der Patsche helfen. Ich finds einfach unreif...er ist 30 Jahre alt!

Oh ha, das übertrifft auch noch meine Annahme.... er provoziert seine Vorgesetzten auch noch selber
Gar nichts würde der unter diesen Umständen mehr von mir kriegen!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 11:19
In Antwort auf naninska

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hatte er noch eine Arbeit, die er dann verloren hat und seitdem hat er jeden Job nach ein paar Monaten verloren, weil er sich mit Vorgesetzten angelegt hat oder es sonst einen Ärger gab. Momentan ist er wieder arbeitslos und fängt in einer Woche eine neue Stelle an. Trotzdem hat er jetzt wieder 4 Wochen kein Geld, erst dann bekommt er natürlich den Lohn für die Arbeit im September. AL hat er beantragt, allerdings getrödelt so dass da auch noch nix da ist. Ich zahle das meiste in der Beziehung, wenn er mal seinen Lohn hat, ist der meistens sehr schnell weg. 
Ich bin natürlich alles andere als begeistert über seine ständige Arbeitslosigkeit. Ich arbeite jetzt ein Jahr, seit mein Studium zu Ende war und muss ihn halt oft mitfinanzieren.
Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt. Ich hab dann nochmal reingeschaut am Abend und hab’s gesehen und ihn drauf angesprochen. Ich hab ihm schonmal gesagt, dass er fragen soll, wenn er sich von mir Geld nimmt. Er meinte dann, das hätte er mir schon gesagt, er brauche das Geld um zu seiner Mama zu fahren und sich da Geld zu leihen. Ich finde es wirklich scheiße, dass er sich einfach Geld nimmt, ohne es mir zu sagen. Ich bin sicher kein geiziger Mensch und hätte es ihm mit Nachfrage auch gegeben. Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung. Und in meinen Augen hat er einfach gewartet, ob ich es merke und noch was dazu sage. Ich habe keine Lust, dass ich in Zukunft jedes Mal nachzählen muss, ob mir Geld fehlt.
Findet ihr, dass ich überreagiere? Immerhin sollte man füreinander da sein in net Beziehung. Vielleicht ist das auch kleinlich von mir? Jedenfalls ist er jetzt auch noch sauer auf mich, weil ich mich deshalb aufgeregt habe. Daweil finde ich, dass eher er den Fehler gemacht hat. 

Danke für eure Antworten 

überlege dir gut, ob du eine zukunft mit so einer person haben möchtest. ich würde ausziehen. fertig.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 11:21
In Antwort auf skadiru

Oh ha, das übertrifft auch noch meine Annahme.... er provoziert seine Vorgesetzten auch noch selber
Gar nichts würde der unter diesen Umständen mehr von mir kriegen!

Ich muss auch sagen, dass ich mich zunehmend darüber ärgere. Natürlich muss man sich nicht von seinem Arbeitgeber ausbeuten lassen und heute gibt es sehr viele Beufe, in denen ein Hungerlohn gezahlt wird. Es ist auch in Ordnung, wenn man dann nicht jahrelang in dem Beruf verweilt und sich alles gefallen lässt. Nur ich finde, dass er mit 30 in der Lage sein sollte, sich selbst zu ernähren und ich frage mich, was er macht, wenn dann mal keiner da ist, der diese finanziellen Engässe auffängt. Seine Familie ist sehr groß (4 ältere Geschwister und Mutter) und er verlässt sich leider immer drauf, dass schon jemand finanziell einspringt, was dann auch passiert. Da entsteht bei ihm einfach keinerei Selbstständigkeit.
Und gestern hat er mich angemotzt wie ein Sohn seine Mutter, die ihm jetzt gefälligst Geld zu geben hat und nicht mehr wie eine Freundin auf Augenhöhe. Er macht einfach ständig impulsiv irgendeinen Mist, weil er sich ungerecht behandelt fühlt und will dann später, dass andere die Konsequenzen tragen. Er hat zwar ab 01.09 eine neue Stelle, aber trotzdem fehlt ihm dann bis Ende September das Geld. Aber anstatt dass er für diesen undurchdachten Mist die Verantwortung trägt, wird halt auch davon ausgegangen, dass die Kohle schon weiter irgendwie fließt und auch null gespart. Ich möchte nicht, dass er sich da jedes Mal drauf verlässt. Und wenn er schon was braucht, dass er mich dann drum bittet. Aber da ist er dann wieder zu stolz, hab ich den Eindruck. Nur wenn man so stolz ist, sollte man es halt nicht so weit kommen lassen, dass man auf andere angewiesen ist, so meine Meinung.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 12:06
In Antwort auf naninska

Ich muss auch sagen, dass ich mich zunehmend darüber ärgere. Natürlich muss man sich nicht von seinem Arbeitgeber ausbeuten lassen und heute gibt es sehr viele Beufe, in denen ein Hungerlohn gezahlt wird. Es ist auch in Ordnung, wenn man dann nicht jahrelang in dem Beruf verweilt und sich alles gefallen lässt. Nur ich finde, dass er mit 30 in der Lage sein sollte, sich selbst zu ernähren und ich frage mich, was er macht, wenn dann mal keiner da ist, der diese finanziellen Engässe auffängt. Seine Familie ist sehr groß (4 ältere Geschwister und Mutter) und er verlässt sich leider immer drauf, dass schon jemand finanziell einspringt, was dann auch passiert. Da entsteht bei ihm einfach keinerei Selbstständigkeit.
Und gestern hat er mich angemotzt wie ein Sohn seine Mutter, die ihm jetzt gefälligst Geld zu geben hat und nicht mehr wie eine Freundin auf Augenhöhe. Er macht einfach ständig impulsiv irgendeinen Mist, weil er sich ungerecht behandelt fühlt und will dann später, dass andere die Konsequenzen tragen. Er hat zwar ab 01.09 eine neue Stelle, aber trotzdem fehlt ihm dann bis Ende September das Geld. Aber anstatt dass er für diesen undurchdachten Mist die Verantwortung trägt, wird halt auch davon ausgegangen, dass die Kohle schon weiter irgendwie fließt und auch null gespart. Ich möchte nicht, dass er sich da jedes Mal drauf verlässt. Und wenn er schon was braucht, dass er mich dann drum bittet. Aber da ist er dann wieder zu stolz, hab ich den Eindruck. Nur wenn man so stolz ist, sollte man es halt nicht so weit kommen lassen, dass man auf andere angewiesen ist, so meine Meinung.

"Natürlich muss man sich nicht von seinem Arbeitgeber ausbeuten lassen und heute gibt es sehr viele Beufe, in denen ein Hungerlohn gezahlt wird."

in dem fall wäre es aber sinnvoller, mal was vernünftiges zu lernen, anstatt alle paar monate einen "besseren" (oder vielleicht doch eher bequemeren?  )  job in einer branche zu suchen, von der man schon weiß, dass es genau so läuft...

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 13:05

Ich bringe es mal auf den Punkt - Er hat weder sich noch sein Leben im Griff.
Nur pures Glück mit zwei "Goldeseln" - Seiner Mutter und DU.
 

4 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 13:54
In Antwort auf naninska

Er hat immer im Einzelhandel gearbeitet. Einmal hat er den neuen Bezirksleiter als Arschlch bezeichnet, woraufhin der ihn natürlich rausgeworfen hat und jetzt beim letzten Mal hat er seiner Vorgesetzen gesagt, dass er eh schon was Neues sucht. Er war noch in der Probezeit und ist dann gleich geflogen. Es war nicht der beste Job und er wollte da auch nicht ewig bleiben, aber er ist halt jedes mal so undurchdacht und sucht sich nix Neues, bevor er gekündigt wird. Und steht dann wieder Wochen ohne Geld da. Um die ganze Sache mit dem Arbeitslosengeld kümmert er sich auch nicht so wirklich. Er leiht sich dann immer lieber was von seiner Mutter, was ich ziemlich bescheuert finde. Aber ich glaube er verlässt sich drauf, dass ihm andere schon aus der Patsche helfen. Ich finds einfach unreif...er ist 30 Jahre alt!

falls er sowas wie ein ''Gewissen'' hat, dürfte es ihn für sich selbst nicht gerade ''aufwerten'' und gar stolz auf sich machen, wenn er nichts weiter vorzuweisen hat als selbstverschuldetes Scheitern und jenen, die noch zu ihm halten, das Geld aus den Taschen zu leiern.

So wird er bald erleben, dass es keinen ''Geldhahn'' für ihn mehr gibt - und auch keine liebe Freundin, die sich ihr sauer verdientes Geld aus der Börse klauen lässt !

Vielleicht müsste ihn mal jemand darauf hinweisen ? Dass er vor allem sich selber schadet mit seinem Verhalten

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 16:46
In Antwort auf naninska

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hatte er noch eine Arbeit, die er dann verloren hat und seitdem hat er jeden Job nach ein paar Monaten verloren, weil er sich mit Vorgesetzten angelegt hat oder es sonst einen Ärger gab. Momentan ist er wieder arbeitslos und fängt in einer Woche eine neue Stelle an. Trotzdem hat er jetzt wieder 4 Wochen kein Geld, erst dann bekommt er natürlich den Lohn für die Arbeit im September. AL hat er beantragt, allerdings getrödelt so dass da auch noch nix da ist. Ich zahle das meiste in der Beziehung, wenn er mal seinen Lohn hat, ist der meistens sehr schnell weg. 
Ich bin natürlich alles andere als begeistert über seine ständige Arbeitslosigkeit. Ich arbeite jetzt ein Jahr, seit mein Studium zu Ende war und muss ihn halt oft mitfinanzieren.
Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt. Ich hab dann nochmal reingeschaut am Abend und hab’s gesehen und ihn drauf angesprochen. Ich hab ihm schonmal gesagt, dass er fragen soll, wenn er sich von mir Geld nimmt. Er meinte dann, das hätte er mir schon gesagt, er brauche das Geld um zu seiner Mama zu fahren und sich da Geld zu leihen. Ich finde es wirklich scheiße, dass er sich einfach Geld nimmt, ohne es mir zu sagen. Ich bin sicher kein geiziger Mensch und hätte es ihm mit Nachfrage auch gegeben. Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung. Und in meinen Augen hat er einfach gewartet, ob ich es merke und noch was dazu sage. Ich habe keine Lust, dass ich in Zukunft jedes Mal nachzählen muss, ob mir Geld fehlt.
Findet ihr, dass ich überreagiere? Immerhin sollte man füreinander da sein in net Beziehung. Vielleicht ist das auch kleinlich von mir? Jedenfalls ist er jetzt auch noch sauer auf mich, weil ich mich deshalb aufgeregt habe. Daweil finde ich, dass eher er den Fehler gemacht hat. 

Danke für eure Antworten 

Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung.

Deine Einsicht ist vollkommen in Ordnung. Trenne dich von dem Versager, der macht sich ein schönes Leben auf deine Kosten.

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 18:20
In Antwort auf naninska

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hatte er noch eine Arbeit, die er dann verloren hat und seitdem hat er jeden Job nach ein paar Monaten verloren, weil er sich mit Vorgesetzten angelegt hat oder es sonst einen Ärger gab. Momentan ist er wieder arbeitslos und fängt in einer Woche eine neue Stelle an. Trotzdem hat er jetzt wieder 4 Wochen kein Geld, erst dann bekommt er natürlich den Lohn für die Arbeit im September. AL hat er beantragt, allerdings getrödelt so dass da auch noch nix da ist. Ich zahle das meiste in der Beziehung, wenn er mal seinen Lohn hat, ist der meistens sehr schnell weg. 
Ich bin natürlich alles andere als begeistert über seine ständige Arbeitslosigkeit. Ich arbeite jetzt ein Jahr, seit mein Studium zu Ende war und muss ihn halt oft mitfinanzieren.
Gestern hat er dann 50 Euro aus meinem Geldbeutel genommen, und hat mir nichts gesagt. Ich hab dann nochmal reingeschaut am Abend und hab’s gesehen und ihn drauf angesprochen. Ich hab ihm schonmal gesagt, dass er fragen soll, wenn er sich von mir Geld nimmt. Er meinte dann, das hätte er mir schon gesagt, er brauche das Geld um zu seiner Mama zu fahren und sich da Geld zu leihen. Ich finde es wirklich scheiße, dass er sich einfach Geld nimmt, ohne es mir zu sagen. Ich bin sicher kein geiziger Mensch und hätte es ihm mit Nachfrage auch gegeben. Aber dass er sich da auf gut deutsch einfach bedient, das ist für mich nicht in Ordnung. Und in meinen Augen hat er einfach gewartet, ob ich es merke und noch was dazu sage. Ich habe keine Lust, dass ich in Zukunft jedes Mal nachzählen muss, ob mir Geld fehlt.
Findet ihr, dass ich überreagiere? Immerhin sollte man füreinander da sein in net Beziehung. Vielleicht ist das auch kleinlich von mir? Jedenfalls ist er jetzt auch noch sauer auf mich, weil ich mich deshalb aufgeregt habe. Daweil finde ich, dass eher er den Fehler gemacht hat. 

Danke für eure Antworten 

Ist das noch immer der Kurde aus deinem letzten Beitrag von 2016? 

Was willst du eigentlich mit deinem Typen der null Bock hat zu arbeiten
...
eine so eine aggressive Art an den Tag legt ...

kein Benehmen hat
...
Dich finanziell absolut ausnutzt

und dich jetzt sogar noch beklaut

???

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 18:27

Finde ich inakzeptabel! und ich wäre auch nicht bereit, ihn zu finanzieren. Warum lässt du dich so ausnutzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 7:21

Oje, dein Freund erinnert mich an meinen Bruder. Der hat sogar mittlerweile zwei Kinder, aber nichts im Griff. Verliert jeden Job (wegen Streit mit Vorgesetzten) oder schmeisst ihn hin, weil er keinen Bock hat. Finanziert wird er von unseren Eltern. Mit 35! Und der wird sich nicht mehr ändern.

Du hast studiert und atbeitest. Was um alles in der Welt willst du mit einem arbeitsscheuen Dieb, der sich nicht im Griff hat und aggressiv wird, wenn du ihn beim Klauen erwischst? Du hast etwas Besseres verdient!

Ende nicht wie meine Schwägerin, die sich mit Kindern an einen cholerischen Nichtsnutz gebunden hat und nach jedem Ausraster hofft, er werde sich ändern und den nächsten Job endlich mal länger behalten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebe ich meine beste Freundin?
Von: rose5290
neu
1. September um 23:30
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen