Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund oder Studium - was ist wichtiger?

Freund oder Studium - was ist wichtiger?

9. Januar 2012 um 16:21 Letzte Antwort: 16. Januar 2012 um 20:01

Es ist so:
Ich bin 20 Jahre alt und studiere. Mein Freund ist genauso alt wie ich und studiert auch. Wir studieren in verschiedenen Städten (300 km entfernt) und eigentlich ist das nicht wirklich ein Problem, den wir haben schon die ersten drei Semester überstanden. Das Problem ist, ich würde gerne in eine andere Stadt ziehen (die 470 km von ihm entfernt ist) und mein Studium dort fortsetzen. Meinem Freund passt das aber gar nicht. Was soll ich machen? Noch letztes Jahr habe ich mit ihm darüber geredet, aber er meinte nur das er mich dann verlassen würde. Ich weiß nicht was ich machen soll. Wo ich jetzt bin, bin ich nicht wirklich glücklich.. aber ich währe auch nicht glücklich wenn ich ihm zuliebe hier bleibe.. weil wir sind dann trotz allem immer noch 300 km voneinander entfernt. Wir sind nun über 4 Jahre zusammen und dass ist ja auch nicht wenig! Wird er mich wirklich verlassen, oder wird er einsehen dass es mir dort besser gehen wird?

Mehr lesen

9. Januar 2012 um 16:40

Studium!
ganz klar! Ja ich habe auch einen Freund und studiere auch. Und würde ich wechseln wollen, würde ich es tun, wenn es somit mir mehr spaß macht (spiegelt sich ja dann wahrscheinlich auch in den Noten wieder).

Finde es echt schade, dass dein Freund so ankommt, denn ich finde er hat ÜBERHAUPT kein Recht drauf. Es ist schließlich dein Leben und hat ja auch nichts mit ihm zu tun. Es ist ja nicht so, dass du extra weiter von ihm wegziehen willst, sondern um dorthin, wo du gerne studieren würdest.

Lieben kann man sich ja trotzdem noch! Und Studium ist ja auch irgendwann vorbei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 16:52


wie ich sehe haben hier bis jetzt nur frauen geantwortet...und sie alle entscheiden sich für das studium...ganz ehrlich...da wo du jetzt bist studierst du doch auch...also was hast du für ein scheiss problem...warum bringst du nicht dieses opfer für den mann den du "liebst"... entweder die männer heutzutage werden zu richtigen waschlappen...oder die frauen übertreiben es mit ihrer "emanzipation"... halt zu deinem freund...studieren kannst du auch da...kaum seht ihr eine aussicht auf erfolg macht ihr alles dafür...hauptsache GELD GELD GELD...ihr würdet alles für geld machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 17:00
In Antwort auf arndt_12692119


wie ich sehe haben hier bis jetzt nur frauen geantwortet...und sie alle entscheiden sich für das studium...ganz ehrlich...da wo du jetzt bist studierst du doch auch...also was hast du für ein scheiss problem...warum bringst du nicht dieses opfer für den mann den du "liebst"... entweder die männer heutzutage werden zu richtigen waschlappen...oder die frauen übertreiben es mit ihrer "emanzipation"... halt zu deinem freund...studieren kannst du auch da...kaum seht ihr eine aussicht auf erfolg macht ihr alles dafür...hauptsache GELD GELD GELD...ihr würdet alles für geld machen...




Es geht hier doch nichts ums Geld oder extra sich gegen den Freund stellen, sondern um mehr Spaß im Studium zu haben! Vllt sind doch bessere Proffs, die es besser erklären, oder es ist in etwas andere Richtung, in die sie vllt mehr gehen möchte?! Schon mal daran gedacht?

Es heißt ja nicht, dass sie ihrem Freund in den Rücken fällt, sondern einfach den Weg geht, den sie FÜR SICH für richtig hält. Wir haben alle unseren Weg und müssen ganz alleine uns diesen Weg aussuchen! Und ihr Freundchen hat da NICHTS zu entscheiden! Denn sie muss ganz ALLEINE ihr ganzen Leben mit ihrer Entscheidung leben können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 17:08

:S
Die Möglichkeit dass ich zu ihm komme besteht nicht, da meine Eltern mich finanzieren (so dass Sie auch ein Wörtchen mitzureden haben), aber eigentlich ist die Stadt in der er studiert ein kleines Chaos, so dass ich nicht wirklich dort hin möchte. Ihm passt es aber, und mit mir kommen kann und möchte er nicht, weil er kein deutsch spricht (wir beide leben nicht in Deutschland, ich wollte hier nur mein Herz ausschütten) und weil es ihm dort nicht gefallen würde. Ach, wir sind schon ziemlich verschieden wen es um manche Dinge geht. er ist nie wirklich viel gereist, und in verschiedenen Länder hat er auch nicht gelebt, ich dagegen schon.. Darum zieht es mich auch wieder weg von hier.
Er geht auf Nummer sicher: Studium, guter Job danach, und dann wolle er weitersehen. Als Informatiker wird er immer und überall einen Job finden, und deutsch ist auch kein muss.. aber er hört ja nicht. Und ich weiß nicht ob ich diesen schritt wagen soll oder nicht.. Und streit möchte ich ja auch nicht. Aber wenn ich hier bleibe wo ich jetzt bin und wir dann später mal zusammenziehen und alles drum und dran, wird er es jemals würdigen dass ich ihm zuliebe nicht mein potenzial ausgeschöpft habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 17:22
In Antwort auf arndt_12692119


wie ich sehe haben hier bis jetzt nur frauen geantwortet...und sie alle entscheiden sich für das studium...ganz ehrlich...da wo du jetzt bist studierst du doch auch...also was hast du für ein scheiss problem...warum bringst du nicht dieses opfer für den mann den du "liebst"... entweder die männer heutzutage werden zu richtigen waschlappen...oder die frauen übertreiben es mit ihrer "emanzipation"... halt zu deinem freund...studieren kannst du auch da...kaum seht ihr eine aussicht auf erfolg macht ihr alles dafür...hauptsache GELD GELD GELD...ihr würdet alles für geld machen...

Du..
erfolg auf dem Balkan und erfolg woanders ist nicht der gleiche erfolg. Und es geht mir auch nicht um diesen "erfolg", ich finde nur das ich dort wo ich gerne sein würde, mehr Lernen kann, mehr Sehen kann, mehr Erfahrungen sammeln kann.. weil, mit dem forschen wird das hier nix (nicht in den nächsten 30 jahren, mindestens!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 17:55

Hmmm...
Ich weiß irgendwie nicht ob ich es als eine Erpressung hallten soll. Wir haben ja darüber geredet. Und er hatte sich das nur nicht so vorgestellt. Er hätte es gerne das ich sozusagen auf ihn warte.. das er seinen Bachelor hat, danach würde er vielleicht heiraten, seinen Master Abschluss machen und dann würde er mit mir ins Ausland gehen damit auch ich meinen master mache..
Nur habe jetzt ICH mir das nicht so vorgestellt..
Und noch etwas:
Wie könnte ich ihm schonend beibringen das ich doch wegziehe (so dass er wenigstens versucht die Fernbeziehung weiter zu führen)? Hab sogar nachgedacht es gar nicht zu sagen, weil wir uns jetzt immer 2 mal im Monat sehen (und die paar km mehr würde ich ja auch schaffen), aber das währe nicht fair. Obwohl es klappen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 19:11

Da gibt es keine Frage
Dein Freund kann dich aus unzähligen Gründen verlassen. Ebenso du ihn. Ihr seid jung, das passiert.

Aber dein Studium bleibt.

Was wäre, wenn du ihm zuliebe auf den neuen Studienplatz verzichtest und er dir in ein paar Wochen oder Monaten mitteilt, sich in eine andere verliebt zu haben?
Wirst du ihm dann Vorwürfe machen, nur seinetwegen verzichtet zu haben, er sei ja so ein Arsch - was würde es ihn kümmern?
Du könntest garnichts machen, ihn weder verklagen noch dazu zwingen, mit DIR zusammen zu sein.
So sieht die Realität aus.
Einer von euch beiden muss zuerst erwachsen werden und das scheinst du zu sein.

Wenn ein Freund schon droht, sich dann trennen zu wollen/müssen, ist er eh nicht der Richtige. Liebe bedeutet Zusammenhalt, egal, wie schwer es fällt.

Und ehrlich gesagt, was machen 170km bei einer Strecke von 300??

Mein Freund ist Ingenieur und seit fast einem Jahr von Montag bis Donnerstag weg. Er fehlt mir, es ist nicht einfach, aber ich weiß, es ist absehbar, auch wenn es nochmal ein halbes Jahr dauert. Der Punkt ist: sollte ich morgen herausfinden, dass er mich betrügt, habe ich ein Studium, einen Job, eine Zukunft. Und kann auch ohne ihn leben.

Und das ist das Wichtigste.

Gruß, Rullgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 23:25
In Antwort auf rullgardina

Da gibt es keine Frage
Dein Freund kann dich aus unzähligen Gründen verlassen. Ebenso du ihn. Ihr seid jung, das passiert.

Aber dein Studium bleibt.

Was wäre, wenn du ihm zuliebe auf den neuen Studienplatz verzichtest und er dir in ein paar Wochen oder Monaten mitteilt, sich in eine andere verliebt zu haben?
Wirst du ihm dann Vorwürfe machen, nur seinetwegen verzichtet zu haben, er sei ja so ein Arsch - was würde es ihn kümmern?
Du könntest garnichts machen, ihn weder verklagen noch dazu zwingen, mit DIR zusammen zu sein.
So sieht die Realität aus.
Einer von euch beiden muss zuerst erwachsen werden und das scheinst du zu sein.

Wenn ein Freund schon droht, sich dann trennen zu wollen/müssen, ist er eh nicht der Richtige. Liebe bedeutet Zusammenhalt, egal, wie schwer es fällt.

Und ehrlich gesagt, was machen 170km bei einer Strecke von 300??

Mein Freund ist Ingenieur und seit fast einem Jahr von Montag bis Donnerstag weg. Er fehlt mir, es ist nicht einfach, aber ich weiß, es ist absehbar, auch wenn es nochmal ein halbes Jahr dauert. Der Punkt ist: sollte ich morgen herausfinden, dass er mich betrügt, habe ich ein Studium, einen Job, eine Zukunft. Und kann auch ohne ihn leben.

Und das ist das Wichtigste.

Gruß, Rullgardina

Ja..
So wird es dann wohl sein. Trotz allem hoffe ich dass wir das gemeinsam.. durchleben. Also, neuer Studienplatz, ich komme!
Danke für die antworten.
Gruß, Milla010

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2012 um 23:31

Keine frage
wenn er dich liebt scheisst er auf die 170km mehr - ist ja kein problem mit bahn oder auto...man muss nur wollen.

lass es darauf ankommen.
wenn er dich liebt will er das du glücklich bist - du bist zu jung für einen egomanen klotz am bein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2012 um 17:31

Auf in die weite welt!

Wenn er dich wirklich liebt, würde er nicht von dir verlangen, in jener Stadt zu bleiben, und schon gar nicht würde er dich unter Druck setzen und mit Trennung drohen. Klar 4 Jahre sind eine lange Zeit, aber für mich hört sich das so an als habe dein Freund keine Lust auf Veränderung, vielleicht ist er mit der Zeit bequem geworden, und ist mehr auf seinen eigenen Vorteil aus.
"Wenn du das nicht tust, dann...." - das ist keine Liebe.
Geh studieren!!
Und sei glücklich!
Das Studium bleibt, aber Freunde kommen und gehen.
Außerdem find ich das mehr als komisch gleich mit Trennung zu drohen. Viel eher sollte er doch zu dir stehen?!

Sag Bescheid wie du dich entschieden hast

Ganz liebe Grüße
Juli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2012 um 18:22

Studium!
Pac hat da vollkommen recht.

Und ich glaube das er seine Drohung auch gar nicht wahr machen wird. Wenn doch...es gibt auch noch andere schöne Männer.

Du solltest dich auf jedenfall fürs Studium entscheiden.

Und erzähl uns allen mal wie es weiter gegangen ist. Würde echt gern wissen ob er das durchzieht und mal ganz ehrlich ob jetzt 300 oder 470 km das ist doch wohl wurscht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2012 um 18:27
In Antwort auf irena_12534111

Hmmm...
Ich weiß irgendwie nicht ob ich es als eine Erpressung hallten soll. Wir haben ja darüber geredet. Und er hatte sich das nur nicht so vorgestellt. Er hätte es gerne das ich sozusagen auf ihn warte.. das er seinen Bachelor hat, danach würde er vielleicht heiraten, seinen Master Abschluss machen und dann würde er mit mir ins Ausland gehen damit auch ich meinen master mache..
Nur habe jetzt ICH mir das nicht so vorgestellt..
Und noch etwas:
Wie könnte ich ihm schonend beibringen das ich doch wegziehe (so dass er wenigstens versucht die Fernbeziehung weiter zu führen)? Hab sogar nachgedacht es gar nicht zu sagen, weil wir uns jetzt immer 2 mal im Monat sehen (und die paar km mehr würde ich ja auch schaffen), aber das währe nicht fair. Obwohl es klappen könnte.

Schonend beibringen?
Ich würde es nicht schonend machen.
Ich würde ihm ganz einfach sagen das du dich entschieden hast dort zu studieren.
Du würdest es mehr als schade finden wenn er deine Entscheidung nicht respektiert.

"Er hätte es gerne das ich sozusagen auf ihn warte.. das er seinen Bachelor hat, danach würde er vielleicht heiraten, seinen Master Abschluss machen und dann würde er mit mir ins Ausland gehen damit auch ich meinen master mache"

Und dann kommen wer weiß was für Dinge (Heirat, Kinder,Krankheit, neuer Job deines Freundes) zusammen und schwups ist dein Master futsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2012 um 18:31

Studium
Eine Freundschaft kann vergehen.
Der Abschluss bleibt.
Die "Unentbehrlichkeit" dieser Liebe ist eine Illusion.
Diese Entscheidung gehört zum Studiengang dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 23:48

Mannomann!
Jung sein ist auch nicht leicht. Jetzt muss ich es ihm sagen.. Das blöde ist das er gerade so schön glücklich ist. Da kriege ich gleich ein schlechtes gewissen, weil ich ja weiß wie er reagieren wird. Aber wenigstens hat er dann ja auch etwas zeit sich abzuregen und alles durch den kopf gehen zu lassen.
Mittlerweile habe ich mich schon mit dem Papierkram befasst und an der anderen Uni die nette Frau am Telefon mit Fragen überschüttet. Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Liebe Grüße,
Milla010

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2012 um 20:59

Antwort auf die frage...
...ob er mich verlässt: Ja. Er hat es getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 13:27

Eigentlich...
...war doch die Frage, ob dir die STADT, in der du studierst, wichtiger ist als deine recht lange Beziehung.

Und sorry, aber da hätte ich mich anders entschieden. Studium mag ja wichtig sein. Aber wo bleiben da die Prioritäten? Ob du jetzt hier oder da studierst, ist doch im Endeffekt Latte! Was kann eine andere Stadt schon wert sein, wenn man dafür seine langjährige Beziehung verliert?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 13:30

Das...
...hat ja nichts mit Erpressung zutun. Ich würde ab einer bestimmten Entfernung irgendwann auch nicht mehr mitspielen. Und schon garnicht, wenn es nur um eine andere Stadt geht. Und das vorher anzukündigen, find ich nur fair von ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 13:54

Naja...
...es sind über 1,5 Stunden mehr. Und das ist ja nicht alles. Abgesehen von der (für mich) unnötigen Entfernung, ist das auch eine Kostenfrage. 3 Stunden sind schon übel. Aber dann NOCH weiter weg zu ziehen, weil man in ner anderen Uni vielleicht Sitzpolster hat, find ich ziemlich... wie soll ich sagen... verkehrte Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 15:16
In Antwort auf irena_12534111

Antwort auf die frage...
...ob er mich verlässt: Ja. Er hat es getan.

Verstehe sein Problem nicht..
.. mal ehrlich, machts denn so den Unterschied, ob einen nun 300 oder 450 km voneinander trennen? Und deshalb hat er nun nach 4 Jahren Schluß gemacht?! Kann ich nicht verstehen, sorry.

Ich finde, dass man solche Entscheidungen nicht von einer Beziehung abhängig machen sollte. Das ist wohl auch der Grund, warum so viele Menschen keine Beziehungen wollen, da sie dann nicht mehr derart frei entscheiden können..
Natürlich muss man sich über sowas unterhalten, aber das hast du ja bestimmt gemacht. Wichtig ist dennoch, dass DU glücklich bist.. und wenn du dafür gerne die Stadt wechseln möchtest, dann ist das eben so.

Alles Gute für deinen Neustart!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 19:29
In Antwort auf dai_12507219

Naja...
...es sind über 1,5 Stunden mehr. Und das ist ja nicht alles. Abgesehen von der (für mich) unnötigen Entfernung, ist das auch eine Kostenfrage. 3 Stunden sind schon übel. Aber dann NOCH weiter weg zu ziehen, weil man in ner anderen Uni vielleicht Sitzpolster hat, find ich ziemlich... wie soll ich sagen... verkehrte Welt.

Es..
ist es eben nicht nur eine andere Stadt. Es ist eine andere Stadt und ein anderes Land. Ich wollte gerne von Bosnien nach Österreich ziehen weil mir die Uni dort mehr bieten kann.. Und die kosten sind und wahren auch immer nur mein Problem, denn Treffen tun wir uns immer in unserer Heimatstadt. Nur ich würde die zwei stunden länger fahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 19:46
In Antwort auf dai_12507219

Eigentlich...
...war doch die Frage, ob dir die STADT, in der du studierst, wichtiger ist als deine recht lange Beziehung.

Und sorry, aber da hätte ich mich anders entschieden. Studium mag ja wichtig sein. Aber wo bleiben da die Prioritäten? Ob du jetzt hier oder da studierst, ist doch im Endeffekt Latte! Was kann eine andere Stadt schon wert sein, wenn man dafür seine langjährige Beziehung verliert?!

Sorry,
da kannst schon ein Unterschied sein.

Vorallendingen haben sie so oder so eine Fernbeziehung. Da wird sich eh nur am Wochenende gesehen. Also ändert sich nicht wirklich was.

Und es wäre schon toll, wenn mein Partner möchte, dass ich glücklich bin, auch wenn man dafür Opfer bringen muss. Die sich meiner Meinung nach im Rahmen halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 20:01

Richtig!
Manchen Menschen reicht auch scheinbar schon die Karriere. Die tun mir leid...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook