Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund oder Katze .. was soll ich nur machen. .mein Herz ist sehr schwer

Freund oder Katze .. was soll ich nur machen. .mein Herz ist sehr schwer

17. Oktober 2019 um 7:01 Letzte Antwort: 18. Oktober 2019 um 15:37

Hallo Leute,
ich stecke aktuell in einem Dillemmer vor genau 7 Monaten ist mir ein kleiner Kater zugelaufen. Das Tier gehörte Niemanden, war verwahrlost, hatte Läuse, Flöhe usw.. ich kümmerte mich um das kleine Wesen, was heute zu dem liebsten Kater der Welt geworden ist. Doch leider habe ich nun folgendes Problem.. das Tier lebt bei meinen Pferden, dort direkt gegenüber ist ein Fahrradweg. Vor zwei Wochen haben dort fremde meinen Kater geklaut und nur durch Zufall hab ich ihn wieder bekommen.. er ist aber auch wirklich zutraulich läuft Hunden wie Menschen hinterher und will gestreichelt werden..

Nun meine Frage was soll ich nur tun..? Ihn dort lassen ? oder mit zu mir nehmen ? oder ihn weitervermitteln an Leute die vielleicht am Wald wohnen. Hinzukommt das mein Freund der zwar nicht bei mir wohnt gegen Katze allergisch ist, somit wäre dieser dann auch weg. Meine Eltern würden das Tier auch nehmen, doch wohnen diese im 5 Stock in einer 100 qm² Wohnung.. doch sind wie soll ich das sagen ... sehr diskussionsfreudig und laut.

Mich macht die ganze Situation einfach nur fertig, ich lieb dieses kleine Lebewesen, doch glaub ich das vielleicht eine 2 Katze bei den Pferden helfen kann.. doch ob das nun etwas Hilft weis keiner. Vielleicht gibt es hier Jemanden mit einem ähnlichen Fall?

Mehr lesen

17. Oktober 2019 um 9:29
In Antwort auf tinamwa

Hallo Leute,
ich stecke aktuell in einem Dillemmer vor genau 7 Monaten ist mir ein kleiner Kater zugelaufen. Das Tier gehörte Niemanden, war verwahrlost, hatte Läuse, Flöhe usw.. ich kümmerte mich um das kleine Wesen, was heute zu dem liebsten Kater der Welt geworden ist. Doch leider habe ich nun folgendes Problem.. das Tier lebt bei meinen Pferden, dort direkt gegenüber ist ein Fahrradweg. Vor zwei Wochen haben dort fremde meinen Kater geklaut und nur durch Zufall hab ich ihn wieder bekommen.. er ist aber auch wirklich zutraulich läuft Hunden wie Menschen hinterher und will gestreichelt werden..

Nun meine Frage was soll ich nur tun..? Ihn dort lassen ? oder mit zu mir nehmen ? oder ihn weitervermitteln an Leute die vielleicht am Wald wohnen. Hinzukommt das mein Freund der zwar nicht bei mir wohnt gegen Katze allergisch ist, somit wäre dieser dann auch weg. Meine Eltern würden das Tier auch nehmen, doch wohnen diese im 5 Stock in einer 100 qm² Wohnung.. doch sind wie soll ich das sagen ... sehr diskussionsfreudig und laut.

Mich macht die ganze Situation einfach nur fertig, ich lieb dieses kleine Lebewesen, doch glaub ich das vielleicht eine 2 Katze bei den Pferden helfen kann.. doch ob das nun etwas Hilft weis keiner. Vielleicht gibt es hier Jemanden mit einem ähnlichen Fall?

da würde ich mir zuerst die frage stellen wie gut die beziehung läuft....

laut deinem letzten beitrag wars ja nicht so rosig

klappt es jetzt besser?

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 15:39

Ich würde ihm einen guten Platz suchen mit Freigang wo er bis zu seinem Lebensende bleiben kann. Weder bei den Pferden noch bei deinen Eltern noch bei dir wird er sicher bleiben können.

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 15:46

Wieso eröffnest du nochmal einen Beitrag!? 

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 16:38
In Antwort auf tinamwa

Hallo Leute,
ich stecke aktuell in einem Dillemmer vor genau 7 Monaten ist mir ein kleiner Kater zugelaufen. Das Tier gehörte Niemanden, war verwahrlost, hatte Läuse, Flöhe usw.. ich kümmerte mich um das kleine Wesen, was heute zu dem liebsten Kater der Welt geworden ist. Doch leider habe ich nun folgendes Problem.. das Tier lebt bei meinen Pferden, dort direkt gegenüber ist ein Fahrradweg. Vor zwei Wochen haben dort fremde meinen Kater geklaut und nur durch Zufall hab ich ihn wieder bekommen.. er ist aber auch wirklich zutraulich läuft Hunden wie Menschen hinterher und will gestreichelt werden..

Nun meine Frage was soll ich nur tun..? Ihn dort lassen ? oder mit zu mir nehmen ? oder ihn weitervermitteln an Leute die vielleicht am Wald wohnen. Hinzukommt das mein Freund der zwar nicht bei mir wohnt gegen Katze allergisch ist, somit wäre dieser dann auch weg. Meine Eltern würden das Tier auch nehmen, doch wohnen diese im 5 Stock in einer 100 qm² Wohnung.. doch sind wie soll ich das sagen ... sehr diskussionsfreudig und laut.

Mich macht die ganze Situation einfach nur fertig, ich lieb dieses kleine Lebewesen, doch glaub ich das vielleicht eine 2 Katze bei den Pferden helfen kann.. doch ob das nun etwas Hilft weis keiner. Vielleicht gibt es hier Jemanden mit einem ähnlichen Fall?

Dein Kätzchen ist ein ''Freigänger''. Das Katerchen jetzt in eine Wohnung zu bringen, würde zu Spannungen führen - auf beiden Seiten. Der Kater würde die nächste Gelegenheit zur Flucht ergreifen. Also, selbst wenn Du ihn zu Dir in die Wohnung nehmen könntest, wäre das kein Glücksfall fürs Katerchen.

Lass ihn bei den Pferden, denn dort ist er Zuhause. Die Idee mit einer zweiten Katze - eventuell eine Katzendame - halte ich für großartig - denn SIE würde auf ihren Kater gut achten.

Alles Gute ! ❤️

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 18:46
In Antwort auf tinamwa

Hallo Leute,
ich stecke aktuell in einem Dillemmer vor genau 7 Monaten ist mir ein kleiner Kater zugelaufen. Das Tier gehörte Niemanden, war verwahrlost, hatte Läuse, Flöhe usw.. ich kümmerte mich um das kleine Wesen, was heute zu dem liebsten Kater der Welt geworden ist. Doch leider habe ich nun folgendes Problem.. das Tier lebt bei meinen Pferden, dort direkt gegenüber ist ein Fahrradweg. Vor zwei Wochen haben dort fremde meinen Kater geklaut und nur durch Zufall hab ich ihn wieder bekommen.. er ist aber auch wirklich zutraulich läuft Hunden wie Menschen hinterher und will gestreichelt werden..

Nun meine Frage was soll ich nur tun..? Ihn dort lassen ? oder mit zu mir nehmen ? oder ihn weitervermitteln an Leute die vielleicht am Wald wohnen. Hinzukommt das mein Freund der zwar nicht bei mir wohnt gegen Katze allergisch ist, somit wäre dieser dann auch weg. Meine Eltern würden das Tier auch nehmen, doch wohnen diese im 5 Stock in einer 100 qm² Wohnung.. doch sind wie soll ich das sagen ... sehr diskussionsfreudig und laut.

Mich macht die ganze Situation einfach nur fertig, ich lieb dieses kleine Lebewesen, doch glaub ich das vielleicht eine 2 Katze bei den Pferden helfen kann.. doch ob das nun etwas Hilft weis keiner. Vielleicht gibt es hier Jemanden mit einem ähnlichen Fall?

Eine zweite Katze im Stall ist keine gute Idee. Dann gibt es noch ein Tier, dass nicht die richtige und nicht genug Betreuung hat. 

Ist der Kater kastriert? Das ist sehr wichtig. 

Wende dich an eine Tierschutzorga in deiner Nähe. Da kann man Dir helfen ein geeignetes Zuhause fuer ihn zu finden. Wenn er kastriert werden muss helfen die vieleicht auch mit den Kosten. 
 

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 19:22
In Antwort auf tinamwa

Hallo Leute,
ich stecke aktuell in einem Dillemmer vor genau 7 Monaten ist mir ein kleiner Kater zugelaufen. Das Tier gehörte Niemanden, war verwahrlost, hatte Läuse, Flöhe usw.. ich kümmerte mich um das kleine Wesen, was heute zu dem liebsten Kater der Welt geworden ist. Doch leider habe ich nun folgendes Problem.. das Tier lebt bei meinen Pferden, dort direkt gegenüber ist ein Fahrradweg. Vor zwei Wochen haben dort fremde meinen Kater geklaut und nur durch Zufall hab ich ihn wieder bekommen.. er ist aber auch wirklich zutraulich läuft Hunden wie Menschen hinterher und will gestreichelt werden..

Nun meine Frage was soll ich nur tun..? Ihn dort lassen ? oder mit zu mir nehmen ? oder ihn weitervermitteln an Leute die vielleicht am Wald wohnen. Hinzukommt das mein Freund der zwar nicht bei mir wohnt gegen Katze allergisch ist, somit wäre dieser dann auch weg. Meine Eltern würden das Tier auch nehmen, doch wohnen diese im 5 Stock in einer 100 qm² Wohnung.. doch sind wie soll ich das sagen ... sehr diskussionsfreudig und laut.

Mich macht die ganze Situation einfach nur fertig, ich lieb dieses kleine Lebewesen, doch glaub ich das vielleicht eine 2 Katze bei den Pferden helfen kann.. doch ob das nun etwas Hilft weis keiner. Vielleicht gibt es hier Jemanden mit einem ähnlichen Fall?

Ich würdbdie Katze da lassen wo sie ist.. die fühlt sich bestimmt Pudelwohl im Heu mit den vielen Mäusen.. 

Wenn du sie nach Hause nimmt sollte sie schon einen Freigang haben.. Katzen diebso wild aufgewachsen sind "einzusperren" find ich nicht gut.. 

Den Freund kannst ja Desenibilisieren..

Meiner hatte auch ne leichte Reaktion auf Katzenhaare, die sind aber die besten Kumpfels die beiden..

Alles halb so dramatisch würd ich sagen und sonst trefft ihr euch halt nur noch beim Freund.. 

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 19:51

Wenn du die Katze eh weggeben willst, was spricht dagegen, sie zu lassen wo sie ist, und wenn sie dann jemand mitnimmt oder sie sich ein neues Frauchen oder Herrchen sucht und entscheidet, mitzugehen, dann ist das eben so. Das kann ihr woanders wo sie frei läuft, ja auch passieren. Also lass sie doch wo sie ist, wenn sie sich da wohl fühlt, und wenn jemand sie irgendwann mitnimmt, dann ist das eben so. Wenn sie da nicht bleiben will, wird sie sicher wieder zurück kommen. 

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 19:58

Wenn der kleine nicht kastriert ist, ist klar, dass er herumstromert. 
Lass ihn kastrieren und beobachte mal, ob er sich weniger rumtreibt.

Gefällt mir
18. Oktober 2019 um 9:49
In Antwort auf jasmin7190

da würde ich mir zuerst die frage stellen wie gut die beziehung läuft....

laut deinem letzten beitrag wars ja nicht so rosig

klappt es jetzt besser?

keine antwort mehr?

Gefällt mir
18. Oktober 2019 um 15:37
In Antwort auf jasmin7190

keine antwort mehr?

vermutlich hat nun die TE die Antworten, die ihr wichtig waren.

Und uns muss das genügen

sonniges Wochenende 🌻 🌞

1 LikesGefällt mir