Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund nimmt mir meine Freiheit.

Freund nimmt mir meine Freiheit.

25. November 2018 um 2:42

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

Mehr lesen

25. November 2018 um 3:01

Tja, religiösen Fanatiker genommen? Muss man mögen oder gehen... ändern wird er sich eher  nicht 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 6:47

Bitte beibe unbedingt bei ihm! Ohne ihn bist und kannst du sicherlich nichts. Mache, was er sagt. Er weiß es besser und wenn er dir Ende 2019 eröffnet, du mögest jetzt bitte ganzkörperverschleiert durch die Gegend laufen, mache bitte auch das! Willkommen im Deutschland der Jetztzeit...ach übrigens: Wählen darfst du (noch) und Auto fahren auch (noch)...zu so viel Blödheit kann man nicht mehr ernsthaft was sagen und die Pseudofeministinnen, die sowas beklatschen, gehören selbst geklatscht. So ein überholtes Mittelalter...aber alle andere sind natürlich die Schlampen, weil selber denkend etc. pp...no respect vor so viel Müll!

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 9:46
In Antwort auf user98341

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

Ja..... und WARUM MACHST DU DAS BITTE MIT?!!!!!!!!
Wer nicht handelt wird behandelt! Hau auf den Tisch! 

Du hast dich an ihn gewöhnt? Das kann man wieder ändern. Indem man sich neue Gewohnheiten sucht! Du musst das nicht mitmachen! Wer ist er bitte und wer bist du, dass er das mit dir machen kann bzw du mit dir machen lässt?! Dazu gehören immer zwei. Du kannst ihn vermutlich nicht ändern aber du kannst dich ändern (in DEINE Richtung, DU musst zufrieden sein und hast ein Recht glücklich zu sein!) und dann ändert sich alles. Was bildet der @#$&^/*  sich eigentlich ein über dich zu bestimmen oder dir Vorschriften zu machen und du, ich wiederhole mich, warum machst du diesen Zirkus mit! Wenn er dich lieben würde, würde er wollen, dass du glücklich bist! Das bist du aber nicht!! Tu was!!!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 10:50
In Antwort auf user98341

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

"Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen"

Was denn genau?

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 10:55
In Antwort auf user98341

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

Du weißt ja gar nicht was Liebe ist . 
Das ist definitiv keine Liebe . Liebe agiert tolerant und mit Respekt einher . Davon lese ich in deinem Eingangspost nichts .

Nicht dein Weltbild verändert sich zum Negativen - dein Leben !

Natürlich sind deine Freundinnen alle schlecht für dich - wahrscheinlich passt deine Familie auch nciht in sein Weltbild .

Pack deine Koffer - geh und überdenke deine Liebe noch einmal . Wer möchte schon so leben ?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 12:41

ja das komische ist, am anfang war er gar nicht so .. das ist jetzt seid einem Jahr. Meint ihr daran kann man nichts mehr ändern, oder ob ich ihn nicht mehr vom Gegenteil überzeugen kann. weil wie gesagt, das ist auch alles so geworden weil sein Weltbild sich krass verändert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 12:44
In Antwort auf skadiru

Ja..... und WARUM MACHST DU DAS BITTE MIT?!!!!!!!!
Wer nicht handelt wird behandelt! Hau auf den Tisch! 

Du hast dich an ihn gewöhnt? Das kann man wieder ändern. Indem man sich neue Gewohnheiten sucht! Du musst das nicht mitmachen! Wer ist er bitte und wer bist du, dass er das mit dir machen kann bzw du mit dir machen lässt?! Dazu gehören immer zwei. Du kannst ihn vermutlich nicht ändern aber du kannst dich ändern (in DEINE Richtung, DU musst zufrieden sein und hast ein Recht glücklich zu sein!) und dann ändert sich alles. Was bildet der @#$&^/*  sich eigentlich ein über dich zu bestimmen oder dir Vorschriften zu machen und du, ich wiederhole mich, warum machst du diesen Zirkus mit! Wenn er dich lieben würde, würde er wollen, dass du glücklich bist! Das bist du aber nicht!! Tu was!!!

Ja, natürlich habe ich nicht direkt eingewilligt, wo die verbote kamen! ich hab auch gesagt das mir das nicht passt. Aber er wurde dann krass beleidigend. Und dann komm ich dann manchmal an den Punkt mir eine Wohnung zu suchen.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 12:44
In Antwort auf user98341

ja das komische ist, am anfang war er gar nicht so .. das ist jetzt seid einem Jahr. Meint ihr daran kann man nichts mehr ändern, oder ob ich ihn nicht mehr vom Gegenteil überzeugen kann. weil wie gesagt, das ist auch alles so geworden weil sein Weltbild sich krass verändert hat.

Nein, am Anfang zeigt sich jeder von seiner besten Seite . Mich lernst du von allen Facetten kennen, nur wird dich das mehr abschrecken . Ich bin da ganz unverhohlen und verbiege mich nicht - weil wir alle gute und schlechte Seiten haben .

Der Mensch möchte jemand gefallen und daher setzt er sich ein paar Masken auf und die fallen von Zeit zu Zeit . Übrig bleibt das was er wirklich ist und das hat sich jetzt eben rausgestellt - die Decke ist allerdings "noch" nicht erreicht . Dieser Mann hat bestimmt noch mehr Aktionen die er setzen wird im Hemdsärmel .
Ein gesunder Mensch orientiert sich nach seinen Freunden die hat man zumeist länger als den Partner im Leben und das was dein Freund da macht - ist dich isolieren, aus dir jemand zu machen, das du nicht bist . Das ist keine Liebe !

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 12:46
In Antwort auf user98341

ja das komische ist, am anfang war er gar nicht so .. das ist jetzt seid einem Jahr. Meint ihr daran kann man nichts mehr ändern, oder ob ich ihn nicht mehr vom Gegenteil überzeugen kann. weil wie gesagt, das ist auch alles so geworden weil sein Weltbild sich krass verändert hat.

Sein Weltbild hat sich trotz dir verändert wie kommst du auf die Idee er würde es jetzt wegen dir ändern?🤷‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 12:47
In Antwort auf cefeu1

"Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen"

Was denn genau?

lg
cefeu

ja bevor ich ihn kennen gelernt hatte, war ich sehr oft unterwegs und kannte viele Leute die im Drogen Milieu aktiv waren. Er hat mich damals da raus geholt und dafür bin ich ihn sehr dankbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 12:54
In Antwort auf beulah_12891185

Nein, am Anfang zeigt sich jeder von seiner besten Seite . Mich lernst du von allen Facetten kennen, nur wird dich das mehr abschrecken . Ich bin da ganz unverhohlen und verbiege mich nicht - weil wir alle gute und schlechte Seiten haben .

Der Mensch möchte jemand gefallen und daher setzt er sich ein paar Masken auf und die fallen von Zeit zu Zeit . Übrig bleibt das was er wirklich ist und das hat sich jetzt eben rausgestellt - die Decke ist allerdings "noch" nicht erreicht . Dieser Mann hat bestimmt noch mehr Aktionen die er setzen wird im Hemdsärmel .
Ein gesunder Mensch orientiert sich nach seinen Freunden die hat man zumeist länger als den Partner im Leben und das was dein Freund da macht - ist dich isolieren, aus dir jemand zu machen, das du nicht bist . Das ist keine Liebe !

Ja genau das was du mir gesagt hast , denke ich mir auch jedes mal ! Ich bin wirklich am überlegen, einfach mir eine wohnung zu suchen und abzuhauen. Das Problem ist ich weiss nicht wie ich die Kosten für den Umzug regeln will..  Ich bin Azubi verdien nicht so viel... Ausserdem wollten wir nächstes Jahr uns verloben.. aufjedenfall traurig das aus meinen Traum nichts geworden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 13:00
In Antwort auf user98341

Ja genau das was du mir gesagt hast , denke ich mir auch jedes mal ! Ich bin wirklich am überlegen, einfach mir eine wohnung zu suchen und abzuhauen. Das Problem ist ich weiss nicht wie ich die Kosten für den Umzug regeln will..  Ich bin Azubi verdien nicht so viel... Ausserdem wollten wir nächstes Jahr uns verloben.. aufjedenfall traurig das aus meinen Traum nichts geworden ist.

Du bist noch soooo jung Mädchen . Das ganze Leben steht dir offen . Wirf es nicht weg für einen Blender - der dir Liebe vorgaukelt und selbst nicht weiß was das ist . Du hast Besseres verdient !

Freunde können beim Umzug helfen und machen das auch !

Wiege deine Freiheit nicht in Geld auf und lass es daran nicht scheitern .

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 13:00
In Antwort auf user98341

ja bevor ich ihn kennen gelernt hatte, war ich sehr oft unterwegs und kannte viele Leute die im Drogen Milieu aktiv waren. Er hat mich damals da raus geholt und dafür bin ich ihn sehr dankbar

Heißt das, du brauchst ihn, um keine Drogen zu nehmen bzw. dich von Leuten fernzuhalten, die "im Drogenmilieu aktiv sind"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 13:06
In Antwort auf valieee

Heißt das, du brauchst ihn, um keine Drogen zu nehmen bzw. dich von Leuten fernzuhalten, die "im Drogenmilieu aktiv sind"?

Ich sag mal offen und ehrlich, ich hätte schon Angst in alten Gewohnheiten zurück zu fallen. Und vielleicht bin ich jetzt ganze Zeit bei ihn geblieben, weil ich ihn so dankbar dafür bin... ach das ist so ein dilemma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 13:16
In Antwort auf user98341

Ich sag mal offen und ehrlich, ich hätte schon Angst in alten Gewohnheiten zurück zu fallen. Und vielleicht bin ich jetzt ganze Zeit bei ihn geblieben, weil ich ihn so dankbar dafür bin... ach das ist so ein dilemma

Klingt nach einer Anfälligkeit für Abhängigkeitsverhältnisse: alte Gewohnheiten, Menschen, (vielleicht auch Suchtmittel?). 

Wenn es dir schwerfällt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, würde ich dir ernsthaft raten, eine Therapie in Erwägung zu ziehen.

Denn selbst wenn du es schaffen solltest, dich von diesem Freund zu trennen (und du solltest dich auf jeden Fall trennen!), wirst du wahrscheinlich früher oder später an ein ähnliches Exemplar geraten. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 13:23
In Antwort auf user98341

Ja, natürlich habe ich nicht direkt eingewilligt, wo die verbote kamen! ich hab auch gesagt das mir das nicht passt. Aber er wurde dann krass beleidigend. Und dann komm ich dann manchmal an den Punkt mir eine Wohnung zu suchen.. 

"nicht direkt eingewilligt, wo die verbote kamen"

Sind schon wieder Ferien? Ich haette bei so einem Typ laut aufgelacht und ne Schelle haett's beim rausschmeissen obendrauf noch gegeben lol Du laesst dir aber die Butter vom Brot nehmen, gehts noch...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 14:55
In Antwort auf user98341

ja bevor ich ihn kennen gelernt hatte, war ich sehr oft unterwegs und kannte viele Leute die im Drogen Milieu aktiv waren. Er hat mich damals da raus geholt und dafür bin ich ihn sehr dankbar

Und jetzt denkst du, du schaffst es nicht, dich aus freiem und eigenem Entschluss aus der Drogenszene rauszuhalten?
Wieso nicht? Hast du unabhängig von deinem Noch"freund" nicht gelernt, auf dich selber zu achten und dich wertzuschätzen? Oder fehlen dir äußere "Überlebensanker" wie z.B. ein fester Job?
So oder so - du brauchst deinen Noch"freund" sicher nicht, um ein gutes Leben zu führen. Im Gegenteil, so wie es jetzt ist, hindert er dich doch genau daran und zieht dich eher runter.

Ändern wird er sich bestimmt nicht, solange du aus Angst alles mitmachst. Warum sollte er? Für ihn läuft doch alles. Und wenn du jetzt sagst "Aber er sollte sich doch aus Liebe zu mir ändern, weil er merkt, wie er mich kaputtmacht" - Liebe spielt in seinem Verhalten ja offensichtlich keine Rolle, das ist reines Besitzdenken.

lg
cefeu

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 15:12
In Antwort auf user98341

ja das komische ist, am anfang war er gar nicht so .. das ist jetzt seid einem Jahr. Meint ihr daran kann man nichts mehr ändern, oder ob ich ihn nicht mehr vom Gegenteil überzeugen kann. weil wie gesagt, das ist auch alles so geworden weil sein Weltbild sich krass verändert hat.

So wie er JETZT ist, das IST er! Alles andere war nur Show! Es wird nur noch in eine Richtung gehen, nämlich für dich nach unten! Raus da, solange seine Gehirnwäsche dir gegenüber noch nicht abgeschlossen ist!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 15:14
In Antwort auf user98341

Ja, natürlich habe ich nicht direkt eingewilligt, wo die verbote kamen! ich hab auch gesagt das mir das nicht passt. Aber er wurde dann krass beleidigend. Und dann komm ich dann manchmal an den Punkt mir eine Wohnung zu suchen.. 

Er akzeptiert dich nicht, so wie DU BIST!  Im Grunde ist er ein ganz kleines Licht, der nur stark scheint, wenn er dich noch kleiner machen kann. Willst du das wirklich?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 15:17
In Antwort auf user98341

Ich sag mal offen und ehrlich, ich hätte schon Angst in alten Gewohnheiten zurück zu fallen. Und vielleicht bin ich jetzt ganze Zeit bei ihn geblieben, weil ich ihn so dankbar dafür bin... ach das ist so ein dilemma

Das wird er dir wahrscheinlich auch oft genug aufs Brot schmieren!  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 15:18

Ich kann und will nicht beurteilen, ob er schon immer so war und sich am Anfang eurer Beziehung nur verstellt hat, oder ob er sich tatsächlich (vielleicht unter dem Einfluss falscher Freunde o.ä.) verändert hat. Aber fest steht: Wer dich "krass beleidigt", wenn du nicht so funktionierst, wie er's gern hätte, der ist kein Freund.

lg
cefeu

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 17:57
In Antwort auf user98341

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

Wovor genau hast du Angst?
Dieser Mensch untergrägt deine Eigenständigkeit und dein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Gewohnheiten lassen sich ändern. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 17:58
In Antwort auf sisteronthefly

Wovor genau hast du Angst?
Dieser Mensch untergrägt deine Eigenständigkeit und dein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Gewohnheiten lassen sich ändern. 

Und man sollte es als hohes Gut ansehen, in einem freien Land geboren zu werden . In fast 2/3 Drittel der Welt genießt die Frau diese Stellung nicht . Also ist es mind. achtens- und lebensert eine derartige Stellung zu genießen und das lässt man sich nicht nehmen, autonom zu agieren und schon gar nicht von einem Mann !

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 18:12
In Antwort auf beulah_12891185

Und man sollte es als hohes Gut ansehen, in einem freien Land geboren zu werden . In fast 2/3 Drittel der Welt genießt die Frau diese Stellung nicht . Also ist es mind. achtens- und lebensert eine derartige Stellung zu genießen und das lässt man sich nicht nehmen, autonom zu agieren und schon gar nicht von einem Mann !

Schon gar nicht von einem Mann? 
Zu feministisch agieren bringt ebenfalls keine Punkte. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 18:31
In Antwort auf sisteronthefly

Schon gar nicht von einem Mann? 
Zu feministisch agieren bringt ebenfalls keine Punkte. 

lach, Sisteronthefly 
In Anbetracht dessen, wer das in 2/3 der Welt verhindert - ja, finde ich meine Aussage treffend und weniger feministisch und wenn für andere diese Tatsache "feministischen" Ursprungs ist - können sie ja inklusive dir - ihre Rechte in solchen, vielen Ländern abgeben . Die Männer danken es euch Frauen gebührend nehme ich an .

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 20:29
In Antwort auf user98341

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

Er nimmt dir deine Freiheit weg, weil du ihn lässt. Selber schuld.

Trenn dich. Es liegt an dir.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2018 um 13:05
In Antwort auf user98341

Hallo,
Ich schreibe heute zum ersten mal in einem Forum und bin gespannt wie eure Reaktion ist. Ich habe nämlich vieles in mir reingefressen und kann mit niemanden so offen darüber quatschen...
Und zwar geht es um meine Beziehung mit meinen Freund. Mittlerweile sind wir 3 jahre zusammen und leben jetzt zusammen. Anfangs waren wir sehr glücklich und er hat sich sehr viel mühe gegeben, um mein Herz zu gewinnen. Doch momentan hat es sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Er verbietet mir sehr viel und ich merke wie sich sein Weltbild immer mehr zum negativen verändert. 
Ich musss um 23Uhr zuhause sein, musste mit vielen Freundinnen Kontakt abbrechen( Da Sie alle seiner Meinung, einen schlechten Ruf haben), darf nicht zu Hochzeiten gehen, ausgehen mit den Mädels, mich nicht so anziehen wie ich es möchte, kein Instagram etc.
Jetzt vor kurzem meinte er auch noch das er möchte das ich ab 2019, kein Alkohol mehr trinke egal ob es an Silvester ist oder Geburtstagen. Ich sag mal so ich bin 23 Jahre alt, und fühle mich eingesperrt. 
Ich denke daran mich zu trennen, habe jedoch davor grosse angst. da wir bereits zusammen leben und ich mich sehr krass an ihn gewohnt habe und ihn natürlich auch liebe. Ich habe angst einiges in meinen Leben ohne ihn nicht auf die Reihe zu bekommen, da er auch etwas mein Stützpfeiler ist ...

Wir haben bald 2019 und leben nicht im Mittelalter oder sonst wann.

WO bleibt dein Selbstwertgefühl?

wenn du jetzt nicht gehst, wird es nur schlimmer!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 6:02
In Antwort auf user98341

Ja genau das was du mir gesagt hast , denke ich mir auch jedes mal ! Ich bin wirklich am überlegen, einfach mir eine wohnung zu suchen und abzuhauen. Das Problem ist ich weiss nicht wie ich die Kosten für den Umzug regeln will..  Ich bin Azubi verdien nicht so viel... Ausserdem wollten wir nächstes Jahr uns verloben.. aufjedenfall traurig das aus meinen Traum nichts geworden ist.

Er presst dich in die Form einer Ehefrau nach dem Bild seiner Familie. Wenn du dich anpasst kann er sich vorstellen dich zu heiraten. Wird er trotzdem nicht weil das ideal eine Jungfrau ist und die holt die Familie aus der alten Heimat mit einem Qualitätsstempel versehen. 

Hier im Forum gibt es so viele Beiträge von Frauen in deiner lage, oder ein Stückchen weiter, dass man eigentlich keine Lust mehr hat darauf zu reagieren. Lies die Beiträge. 
Geh zu einer Beratungsstelle wie pro familia oder vertrauenslehrer an deiner Schule. Lass es nicht mit dir machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 7:23

"Na, wenn er so wichtig für Dich ist, musst Du kämpfen. Nö, Du musst Dich nicht trennen. Du mussst nur für Deine Rechte einstehen. Das wird Dich insgesamt stärken. "

Zahn um Zahn, oder wie? Kämpfen zu müssen in einer "Liebes"-beziehung macht stark?? Nein, das sind neuentstehende Aggressionen die in dieser Partnerschaft vervielfacht werden!

"Es bedeutet, dass Du Dir bei Allem, was er fordert, DIR überlegst was DU willst. Und das vertrittst."

Ein Wettkampf führen zu müssen im Sinne von, wer ist der Stärkere???

Ich denke, du hast keine Vorstellung davon, was ein Kampf für den Betroffenen bedeutet. Meinst du -ehemalige- Kriegsbeteiligte seien weiser, stärker und friedlicher geworden als jemals zuvor?? Metaphorisch gedacht.

Nein, im Ernst, bevor man solche Ratschläge ernsthaft verteilt, sollte man sich besser informieren, betroffene Opfer anschauen oder mal dazu Berichte ausfürlichst anschauen oder durchlesen.

Menschen, die sich im Leben durchkämpfen müssen, erleben meist in erster Linie ein seelisches Trauma. Bis zur Erlangung der völligen Unabhänigkeit gestaltet sich die Reihenfolge der Verarbeitung wie folgt: das Opfer, und überhaupt alle in der Partnerschaft Beteiligten, sind in den allermeisten Fällen ausgelaugt, traumatisiert, desillusioniert, verbittert und schwach. Sie verharren meist in nicht endenwollende Trauer um die Menschheit und das Leben...


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 8:26
In Antwort auf sonnenwind4

"Na, wenn er so wichtig für Dich ist, musst Du kämpfen. Nö, Du musst Dich nicht trennen. Du mussst nur für Deine Rechte einstehen. Das wird Dich insgesamt stärken. "

Zahn um Zahn, oder wie? Kämpfen zu müssen in einer "Liebes"-beziehung macht stark?? Nein, das sind neuentstehende Aggressionen die in dieser Partnerschaft vervielfacht werden!

"Es bedeutet, dass Du Dir bei Allem, was er fordert, DIR überlegst was DU willst. Und das vertrittst."

Ein Wettkampf führen zu müssen im Sinne von, wer ist der Stärkere???

Ich denke, du hast keine Vorstellung davon, was ein Kampf für den Betroffenen bedeutet. Meinst du -ehemalige- Kriegsbeteiligte seien weiser, stärker und friedlicher geworden als jemals zuvor?? Metaphorisch gedacht.

Nein, im Ernst, bevor man solche Ratschläge ernsthaft verteilt, sollte man sich besser informieren, betroffene Opfer anschauen oder mal dazu Berichte ausfürlichst anschauen oder durchlesen.

Menschen, die sich im Leben durchkämpfen müssen, erleben meist in erster Linie ein seelisches Trauma. Bis zur Erlangung der völligen Unabhänigkeit gestaltet sich die Reihenfolge der Verarbeitung wie folgt: das Opfer, und überhaupt alle in der Partnerschaft Beteiligten, sind in den allermeisten Fällen ausgelaugt, traumatisiert, desillusioniert, verbittert und schwach. Sie verharren meist in nicht endenwollende Trauer um die Menschheit und das Leben...


 

Sonnenwind
Kämpfen wofür ? Ich mag das Wort Kampf im Bezug auf die Liebe nicht . Sie sollte keinen Kriegsschauplatz darstellen, sondern wachsen dürfen wie eine zarte Blume .

In derartigen Konfessionen gibt es kein Durchsetzungskraft der Frau und jeder Versuch ist einer zu viel .

Man sollte sich jemand suchen, der einen toleriert und akzeptiert wie man ist und dann kommt man relativ schnell zu dem Entschluss - nicht alles passt was wir gerne passend hätten . Darum wähle mit Bedacht !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen