Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund muß ausziehen...

Freund muß ausziehen...

6. August 2005 um 12:45 Letzte Antwort: 6. August 2005 um 21:31

Mein Freund ist in den Semesterferien zu Besuch bei mir. Jetzt hab ich ein kleines Problem mit meinen Vermietern...

Ich bin selbst erst vor kurzem eingezogen und im Mietvertrag steht drin, dass diese Wohnung nur alleine bewohnt werden soll. Haben meine Vermieter mir auch nochmal gesagt, auf Nachfragen meinerseits, was das genau bedeutet, weil ich ja wußte, dass er mich besuchen wird und auch was länger bleibt. Naja, Besuchszeit sind so 2-3 Wochen, das wär okee.

Nunja, mit schlechtem Gewissen(weil keinen Bock auf Ärger oder gar Kündigung...) ist er jetzt schon über drei Wochen bei mir und will noch 2 Monate beiben. Jetzt hat er zufällig meine Vermieterin beim Aufschließen der Haustür getroffen, die ihn daraufhin natürlich aushorchte, wer er denn wär, wo er wohnen würde(also bei mir) und wie lange schon usw.

Ich bin jetzt total nervös, weil ich nicht weiß, was ist, wenn die ihn in zwei, drei Wochen nochmal treffen. Ich habe keine Lust, direkt zu Beginn des Mietverhältnisses in Erklärungsnot zu geraten.

Mein Freund sieht das nicht ein. Er will jetzt bei denen anrufen und die Sachlage schildern, obwohl ich ihm gesagt habe, dass ich nicht glaube, dass die ihre Meinung ändern werden und dann alles auf mich zurückfällt und nicht auf ihn. Oder er sagt halb beleidigt: na dann zieh ich halt aus. Als wäre das alles böswillig von mir. Der beste Vorschlag ist ja noch, er schläft dann halt mal ein Wochenende woanders und kommt dann zurück, dann könnt er ja wieder drei Wochen bleiben...

Ich fühle mich gerade so gar nicht ernst genommen, ich will ihn ja nicht rausschmeißen, aber wenn`s nicht anders geht?
Er hätte auch genügend Möglichkeiten woanders zu schlafen, am Wochenende kann er ja nach wie vor bei mir bleiben.
Wäre vielleicht sowieso besser, weil die Enge in der Wohnung mich langsam in den Wahnsinn treibt!!!

Hat vielleicht jemand von euch einen kreativen Lösungsvorschlag? Ich bin echt überfragt...

Danke schön, koellegoerl

Mehr lesen

6. August 2005 um 13:01

Dann mach doch
alle drei wochen oder so mal mit ihm nen ausflug über eine nacht. dann fange ja neue drei wochen an...

aber ich frag mich: wie wolle ndie das je kontrollieren? ich meine, ob er dich halt jeden tag besucht und ab und zu über nacht bleibt oder ob er die ganze zeit bei dir übernachtet, können die ja gar nich kontrollieren und geht die doch auch nix an. da müste man ja rund um die uhr deine tür bewachen oder so.

und wirkliches wohnen is das doch selbst bei zwei monaten doch noch nich. is halt n längerer besuch. aber er hat ja keinen unternietervertrag oder so, is auch woanders gemeldet und hat ja auch grundsätzlich woanders noch wohnraum, der prinzipiell seinen lebensmittelpunkt darstellt...

und "wohnen" auf das bei dir schlafen zu beschränken oder es daran fest zu machen, is doch auch sehr schwammig. du kannst dann doch einfach sagen, er besucht dich halt nur nachts und ihr habt dann sex oder so. wollen die vermieter dir das ernsthaft untersagen?

wann beginnt ein besuch und wann endet er? jeweils mit betreten der wohnung? wie is denn der begriff besuch definiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 13:08

Ich kenn das...
... Ich hab auch mal in so einer Wohnung gewohnt.
Es nannte sich "Wohnheim"... In meinem Vertrag standen auch lauter so Sachen.

zB Besuch sollte vermieden werden, sollte Besuch kommen, muss man diesen vorher beim Vermieter anmelden... Wenn ich aber abends weggeh und nicht alleine heeh, da eine Freundin so bei mir übernachtet, ruf ich doch nicht den Vermieter um 2 in der Früh an...

Hmmm... Bei mir gabs damals ziemliche Troubles, da ich oft Besuch hatte, mein Freund auch jede Nacht bei mir war...

Der Vermieter hat gesagt, dass ich 50.- mehr zahlen kann und dann eine 2. Person in der Wohnung wohnen kann. Ich hab versucht, ihm zu erklären, dass niemand bei mir wohnt blablabla...

Nach 6 Monaten bin ich ausgezogen...

Das Haus war einfach verrückt. Man hat nie Menschen gesehen, es herrschte immer Totenstille, die Gänge erinnerten mehr an ein Krankenhaus als an ein Wohnhaus...

Jetzt wohn ich fürs gleiche Geld in einer doppelt so großen Wohnung. Mein Vermieter kommt einmal pro Monat vorbei, um sich die Miete abzuholen (ist komisch, kann aber damit leben...) - ansonsten kann ich hier leben, wie ich woll...

So sollte es auch sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 13:10
In Antwort auf an0N_1193253799z

Dann mach doch
alle drei wochen oder so mal mit ihm nen ausflug über eine nacht. dann fange ja neue drei wochen an...

aber ich frag mich: wie wolle ndie das je kontrollieren? ich meine, ob er dich halt jeden tag besucht und ab und zu über nacht bleibt oder ob er die ganze zeit bei dir übernachtet, können die ja gar nich kontrollieren und geht die doch auch nix an. da müste man ja rund um die uhr deine tür bewachen oder so.

und wirkliches wohnen is das doch selbst bei zwei monaten doch noch nich. is halt n längerer besuch. aber er hat ja keinen unternietervertrag oder so, is auch woanders gemeldet und hat ja auch grundsätzlich woanders noch wohnraum, der prinzipiell seinen lebensmittelpunkt darstellt...

und "wohnen" auf das bei dir schlafen zu beschränken oder es daran fest zu machen, is doch auch sehr schwammig. du kannst dann doch einfach sagen, er besucht dich halt nur nachts und ihr habt dann sex oder so. wollen die vermieter dir das ernsthaft untersagen?

wann beginnt ein besuch und wann endet er? jeweils mit betreten der wohnung? wie is denn der begriff besuch definiert?

Naja,
es gibt da schon eine Begrenzung. Aus Vermietersicht könnten sie die Nebenkosten erhöhen. Wenn man lange Besuch bekommt, kann man das auch anmelden und dann wird eben für die zwei Monate oder so anders abgerechnet.

Das Problem ist, dass die das halt nicht wollen und er sich verplappert hat. Aber was willst du auch sagen, wenn du wie selbstverständlich die Haustür aufschließt, nach Post guckst und dein Rad in den Keller bringst... Nach über Nacht bleiben sieht das wirklich nicht aus...

Mann echt dumm gelaufen!!! Die werden jetzt bestimmt darauf achten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 13:14
In Antwort auf an0N_1190771199z

Ich kenn das...
... Ich hab auch mal in so einer Wohnung gewohnt.
Es nannte sich "Wohnheim"... In meinem Vertrag standen auch lauter so Sachen.

zB Besuch sollte vermieden werden, sollte Besuch kommen, muss man diesen vorher beim Vermieter anmelden... Wenn ich aber abends weggeh und nicht alleine heeh, da eine Freundin so bei mir übernachtet, ruf ich doch nicht den Vermieter um 2 in der Früh an...

Hmmm... Bei mir gabs damals ziemliche Troubles, da ich oft Besuch hatte, mein Freund auch jede Nacht bei mir war...

Der Vermieter hat gesagt, dass ich 50.- mehr zahlen kann und dann eine 2. Person in der Wohnung wohnen kann. Ich hab versucht, ihm zu erklären, dass niemand bei mir wohnt blablabla...

Nach 6 Monaten bin ich ausgezogen...

Das Haus war einfach verrückt. Man hat nie Menschen gesehen, es herrschte immer Totenstille, die Gänge erinnerten mehr an ein Krankenhaus als an ein Wohnhaus...

Jetzt wohn ich fürs gleiche Geld in einer doppelt so großen Wohnung. Mein Vermieter kommt einmal pro Monat vorbei, um sich die Miete abzuholen (ist komisch, kann aber damit leben...) - ansonsten kann ich hier leben, wie ich woll...

So sollte es auch sein!

Ohhh
das klingt wirklich böse. So schlimm ist es bei mir zum Glück nicht. Er kann ja schon da bleiben, nur nicht monatelang... Hab auch keine ASngst, dass mich jemand hier verpfeift, die Nachbarn sind alle cool.

Nur "wohnt" halt auch schon meinen Kater aus Kulanz hier, was eigentlich auch nicht erlaubt ist. Da waren die total lieb und haben gesagt, wenn`s halt keiner mitbekommt, würden sie schon ein Auge zudrücken...
Deswegen will ich jetzt den Bogen auch nicht überspannen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 13:16

Typisch deutsch
entspann dich!- WENN der vermiter etwas sagt kannst du immer noch nach ner neuen lösung suchen!!


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 13:42

hallo koellegoerl
wie wäre es, wenn du auf die vermieter zugehst und ihnen die situation schilderst? es scheinen ja durchaus nette menschen (kater-kulanz) zu sein, mit denen man reden kann.
im gleichen atemzug würde ich ihnen anbieten, einen oder zwei monate lang etwas mehr nebenkosten zu zahlen.

ich glaube, mich würde so ne heimlichtuerei auch sehr nervös machen ... zumal dein freund ja noch 2 monate bleiben will - und auch in zukunft noch öfter mal für länger hereinschneien will

mit den 4 mal 3 wochen (oder so) kann man die vermieter zwar austricksen, aber fair finde ich das nicht. als vermieter würde ich mich ziemlich übergangen fühlen. keine ahnung, obs das wert ist.

ich würde wirklich erstmal mit den vermietern reden, bevor du dir einen kopf um ungelegte eier machst ...

und dein freund könnte davon unabhängig ja erstmal ein wochenende woanders übernachten - gegen den aufkommenden wahnsinn

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 18:46

Wenn...
...ich mir dein Posting so durchlese überkommt mich eher das Gefühl, dass es dir selbst auch ganz Recht käme, wenn er ab und zu mal wo anders schlafen würde, weil dich die Enge in der Wohnung, wie du ja selbst sagst, so langsam in den Wahnsinn treibt.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte jetzt auf keinen Fall deine Gefühle für deinen Freund anzweifeln und kann auch die mißliche Lage mit den Vermietern und deine Besorgnis darüber verstehen, aber wie einengend es sein kann, sich tag und Nacht auf begrenztem Studiraum auf der Pelle zu hocken, kann ich mindestens genauso gut nachvollziehen.
Kann es sein, dass das auch ein Aspekt ist und die Anordnung der Vermieterin dir also zu einem Teil auch ganz entgegen kommt?
Wenn ich falsch liege, dann entschuldige ich mich schonmal, war auch nur so ne weibliche Intuition.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 19:00
In Antwort auf sheena_12362348

Wenn...
...ich mir dein Posting so durchlese überkommt mich eher das Gefühl, dass es dir selbst auch ganz Recht käme, wenn er ab und zu mal wo anders schlafen würde, weil dich die Enge in der Wohnung, wie du ja selbst sagst, so langsam in den Wahnsinn treibt.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte jetzt auf keinen Fall deine Gefühle für deinen Freund anzweifeln und kann auch die mißliche Lage mit den Vermietern und deine Besorgnis darüber verstehen, aber wie einengend es sein kann, sich tag und Nacht auf begrenztem Studiraum auf der Pelle zu hocken, kann ich mindestens genauso gut nachvollziehen.
Kann es sein, dass das auch ein Aspekt ist und die Anordnung der Vermieterin dir also zu einem Teil auch ganz entgegen kommt?
Wenn ich falsch liege, dann entschuldige ich mich schonmal, war auch nur so ne weibliche Intuition.


hast ja recht, sonst hätt ich`s nicht reingeschrieben aber mit zweifelhaften Gefühlen hat das nichts zu tun, mein Partner nervt mich eben manchmal und ich ihn bestimmt auch. So ehrlich kann man schon sein in einer langen Beziehung

Aber ich meinte es eher so, dass es ja so schon nervig genug ist und die Geschichte noch oben drauf kommt...

Haben eben nochmal darüber geredet und er möchte jetzt die Vermieter anrufen und unter einem etwas abgeänderten Sachverhalt(es war natürlich nicht von vorneherein klar, dass er so lange bleibt...) nachfragen, ob das denn geht.

Mal schauen, aber Versteckspiel geht zwei Monate lang einfach nicht...

Danke für eure Antworten

LG, koellegoerl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 19:02
In Antwort auf janene_12645599

Typisch deutsch
entspann dich!- WENN der vermiter etwas sagt kannst du immer noch nach ner neuen lösung suchen!!


sparkling

Wer?
Ich? Da müßtest du mich mittlerweile aber besser kennen...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 19:12
In Antwort auf henda_12684219


hast ja recht, sonst hätt ich`s nicht reingeschrieben aber mit zweifelhaften Gefühlen hat das nichts zu tun, mein Partner nervt mich eben manchmal und ich ihn bestimmt auch. So ehrlich kann man schon sein in einer langen Beziehung

Aber ich meinte es eher so, dass es ja so schon nervig genug ist und die Geschichte noch oben drauf kommt...

Haben eben nochmal darüber geredet und er möchte jetzt die Vermieter anrufen und unter einem etwas abgeänderten Sachverhalt(es war natürlich nicht von vorneherein klar, dass er so lange bleibt...) nachfragen, ob das denn geht.

Mal schauen, aber Versteckspiel geht zwei Monate lang einfach nicht...

Danke für eure Antworten

LG, koellegoerl

Sorry
sollte so ja auch nicht rüberkommen. Ist schon klar, dass man sich in einer Beziehung schon des öfteren mal gehörig auf den Zeiger geht. Deswegen hatte ich ja auch extra geschrieben, dass ich nicht deine Gefühle für ihn anzweifeln wollte.
Na dann hoff ich mal, dass das Telefonat mit der Vermieterin was bringt und selbst wenn sie die Nebenkosten erhöht. So what? Dann zahlt ihr für die zwei Monate eben n paar Euro mehr und braucht aber wenigstens nicht das Gefühl zu haben euch verstecken zu müssen.
Schöne Semesterferien dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2005 um 21:31

Besuch....
darf man bis zu sechs Wochen haben ohne, daß sich der vermieter beschweren kann.
Wenn Du magst suche ich Genaueres raus....

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest