Forum / Liebe & Beziehung

Freund möchte mehr Sex oder die Beziehung beenden

Letzte Nachricht: 28. Oktober um 17:09
S
snow456
24.10.21 um 16:48

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (28 & 29) und eigentlich dachte ich, alles würde ziemlich gut laufen. Wir haben uns in der letzten Zeit häufiger wegen Kleinigkeiten angezickt, jetzt am Freitag hat er mir aber gestanden, dass er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Für mich ist damit eine Welt zusammengebrochen. Er ist für mich "der eine", wir hatten Zukunftspläne, wollten bald zusammenziehen und ich bin einfach nur noch geschockt, könnte den ganzen Tag heulen.

Ich bin nach der Offenbarung zu mir nach Hause gefahren, um uns beiden Zeit zu geben, in Ruhe darüber nachzudenken. Gestern Abend waren wir zusammen was Trinken, das lief richtig gut, er hat zumindest "hab dich lieb" gesagt und ich hatte das Gefühl, dass wir eine tolle Zeit zusammen hatten. Dann habe ich bei ihm übernachtet und heute Morgen haben wir noch einmal über die Situation gesprochen und es kam raus, dass es ihm wohl doch hauptsächlich um das Thema Sex geht. Zugegeben, wir haben tatsächlich fast seit einem halben Jahr nicht mehr miteinander geschlafen, aber ich habe wegen einiger unschönen Erlebnisse in der Vergangenheit nie eine gute Beziehung zum Sex gehabt & ich leide an Vaginismus, was das alles nicht gerade vereinfacht.

Ich verstehe absolut, dass ihm das nicht gefällt und schwierig für ihn ist, ich habe nur einfach so gut wie nie Lust auf Sex und Angst vor den Schmerzen. Letztendlich hat er dann vorgeschlagen, wir könnten unsere Beziehung doch öffnen, was für mich aber definitiv nicht in Frage kommt und das habe ich ihm auch direkt so gesagt. Er ist dann zurückgerudert und wir haben versucht eine Lösung zu finden, allerdings geht es mir jetzt gefühlt noch schlechter als Freitag, als er die Bombe hat platzen lassen.

Ich fühl mich sowieso schon durch mich selbst unter Druck gesetzt, weil ich gerne ein größeres Bedürfnis nach Sex hätte; fühl mich unter Druck gesetzt, weil ich so ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber habe und jetzt ist da noch der Gedanke, dass ich unsere Beziehung nur retten kann, indem ich mehr Sex mit ihm habe. Darauf komm ich einfach überhaupt nicht klar, weiß nicht, was ich fühlen und denken soll und bin nur unendlich traurig.

Keine Ahnung, ob ihr mir helfen könnt, aber ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben

Mehr lesen

C
cmamaj
24.10.21 um 17:08

Du bist seit 1 Jahr mit deinem Freund zusammen und ihr habt bereits seit einem halben Jahr keinen Sex. Ich kann deinen Freund definitiv verstehen, dass es ihm zu wenig ist und ggf die Gefühle weg gehen oder weniger werden. Aber dich unter Druck setzen lassen solltest du definitiv nicht. Du musst dabei ein gutes Gefühl haben und nicht um die Beziehung zu retten. Wenn du dich beim Sex nicht wohl fühlst dann rettet es nichts sondern verschlimmert die Sache nur. 

Gefällt mir

S
skewm
24.10.21 um 21:22
In Antwort auf snow456

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (28 & 29) und eigentlich dachte ich, alles würde ziemlich gut laufen. Wir haben uns in der letzten Zeit häufiger wegen Kleinigkeiten angezickt, jetzt am Freitag hat er mir aber gestanden, dass er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Für mich ist damit eine Welt zusammengebrochen. Er ist für mich "der eine", wir hatten Zukunftspläne, wollten bald zusammenziehen und ich bin einfach nur noch geschockt, könnte den ganzen Tag heulen.

Ich bin nach der Offenbarung zu mir nach Hause gefahren, um uns beiden Zeit zu geben, in Ruhe darüber nachzudenken. Gestern Abend waren wir zusammen was Trinken, das lief richtig gut, er hat zumindest "hab dich lieb" gesagt und ich hatte das Gefühl, dass wir eine tolle Zeit zusammen hatten. Dann habe ich bei ihm übernachtet und heute Morgen haben wir noch einmal über die Situation gesprochen und es kam raus, dass es ihm wohl doch hauptsächlich um das Thema Sex geht. Zugegeben, wir haben tatsächlich fast seit einem halben Jahr nicht mehr miteinander geschlafen, aber ich habe wegen einiger unschönen Erlebnisse in der Vergangenheit nie eine gute Beziehung zum Sex gehabt & ich leide an Vaginismus, was das alles nicht gerade vereinfacht.

Ich verstehe absolut, dass ihm das nicht gefällt und schwierig für ihn ist, ich habe nur einfach so gut wie nie Lust auf Sex und Angst vor den Schmerzen. Letztendlich hat er dann vorgeschlagen, wir könnten unsere Beziehung doch öffnen, was für mich aber definitiv nicht in Frage kommt und das habe ich ihm auch direkt so gesagt. Er ist dann zurückgerudert und wir haben versucht eine Lösung zu finden, allerdings geht es mir jetzt gefühlt noch schlechter als Freitag, als er die Bombe hat platzen lassen.

Ich fühl mich sowieso schon durch mich selbst unter Druck gesetzt, weil ich gerne ein größeres Bedürfnis nach Sex hätte; fühl mich unter Druck gesetzt, weil ich so ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber habe und jetzt ist da noch der Gedanke, dass ich unsere Beziehung nur retten kann, indem ich mehr Sex mit ihm habe. Darauf komm ich einfach überhaupt nicht klar, weiß nicht, was ich fühlen und denken soll und bin nur unendlich traurig.

Keine Ahnung, ob ihr mir helfen könnt, aber ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben

Du musst ihn verstehen. Er nimmt schon sehr viel Rücksicht auf sich. Sex gehört zu einer Beziehung dazu. Du solltest ihn loslassen.  Er sollte eine Beziehung mit einer anderen Frau führen, doe ihm all das geben kann. Für dich werden sich andere Optionen ergeben 

Gefällt mir

S
skewm
24.10.21 um 21:22
In Antwort auf snow456

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (28 & 29) und eigentlich dachte ich, alles würde ziemlich gut laufen. Wir haben uns in der letzten Zeit häufiger wegen Kleinigkeiten angezickt, jetzt am Freitag hat er mir aber gestanden, dass er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Für mich ist damit eine Welt zusammengebrochen. Er ist für mich "der eine", wir hatten Zukunftspläne, wollten bald zusammenziehen und ich bin einfach nur noch geschockt, könnte den ganzen Tag heulen.

Ich bin nach der Offenbarung zu mir nach Hause gefahren, um uns beiden Zeit zu geben, in Ruhe darüber nachzudenken. Gestern Abend waren wir zusammen was Trinken, das lief richtig gut, er hat zumindest "hab dich lieb" gesagt und ich hatte das Gefühl, dass wir eine tolle Zeit zusammen hatten. Dann habe ich bei ihm übernachtet und heute Morgen haben wir noch einmal über die Situation gesprochen und es kam raus, dass es ihm wohl doch hauptsächlich um das Thema Sex geht. Zugegeben, wir haben tatsächlich fast seit einem halben Jahr nicht mehr miteinander geschlafen, aber ich habe wegen einiger unschönen Erlebnisse in der Vergangenheit nie eine gute Beziehung zum Sex gehabt & ich leide an Vaginismus, was das alles nicht gerade vereinfacht.

Ich verstehe absolut, dass ihm das nicht gefällt und schwierig für ihn ist, ich habe nur einfach so gut wie nie Lust auf Sex und Angst vor den Schmerzen. Letztendlich hat er dann vorgeschlagen, wir könnten unsere Beziehung doch öffnen, was für mich aber definitiv nicht in Frage kommt und das habe ich ihm auch direkt so gesagt. Er ist dann zurückgerudert und wir haben versucht eine Lösung zu finden, allerdings geht es mir jetzt gefühlt noch schlechter als Freitag, als er die Bombe hat platzen lassen.

Ich fühl mich sowieso schon durch mich selbst unter Druck gesetzt, weil ich gerne ein größeres Bedürfnis nach Sex hätte; fühl mich unter Druck gesetzt, weil ich so ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber habe und jetzt ist da noch der Gedanke, dass ich unsere Beziehung nur retten kann, indem ich mehr Sex mit ihm habe. Darauf komm ich einfach überhaupt nicht klar, weiß nicht, was ich fühlen und denken soll und bin nur unendlich traurig.

Keine Ahnung, ob ihr mir helfen könnt, aber ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben

Du musst ihn verstehen. Er nimmt schon sehr viel Rücksicht auf sich. Sex gehört zu einer Beziehung dazu. Du solltest ihn loslassen.  Er sollte eine Beziehung mit einer anderen Frau führen, doe ihm all das geben kann. Für dich werden sich andere Optionen ergeben 

Gefällt mir

W
wackelzahn21
24.10.21 um 21:23

Hallo.

Ich kann euch beide verstehen.

Auch wenn der Schritt weh tut, denke ich, dass es für euch beide wahrscheinlich besser wäre, wenn ihr die Beziehung auflöst.
Ihr beide habt eine sexuelle Selbstbestimmung, aber unterschiedliche Bedürfnisse. Damit passt ihr offensichtlich nicht zusammen. 

Dein Freund hat den einzig logischen Vorschlag gemacht, die Beziehung zu öffnen, aber das wolltest du (aus verständlichen Gründen) nicht.
Anrechnen möchte ich deinem Freund, dass er diesen Wunsch offen und ehrlich ansprach, ohne egoistisch und selbstsüchtig seinen Trieb hinter deinem Rücken auszuleben. 👍
Du hast im Gegenzug deinen Standpunkt vertreten und das ist auch gut so. 
Aber was ist nun die Konsequenz daraus?

Er verzichtet weiterhin auf ein Grundbedürfnis oder du zwingst dich dazu, mit ihm den Beischlaf zu vollziehen, obwohl du weder Lust darauf hast und sogar Schmerzen dabei empfindest? Das wäre schlicht und ergreifend eine Form von Missbrauch seinerseits. Ein schlechter Weg für euch beide ...

Eine gemeinsame glückliche Zukunft sehe ich eher kritisch. 


Finde deinen Weg ... falls nötig, auch ohne deinen Freund 😢

Alles Gute wünscht Wackelzahn 

 

2 -Gefällt mir

_
_flor_19942
24.10.21 um 21:40

Das was du von ihm erwartest, ist wie es andere schon gesagt haben, unglaublich viel.

Du schreibst: "...dass ich unsere Beziehung nur retten kann, indem ich mehr Sex mit ihm habe".

Das sehe ich nicht so. Eine mögliche Lösung, wenn einer der Partner asexuell o.ä. ist, ist eine offene Beziehung.

Warum kommt das für dich nicht in frage?

Das sehe ich als einzige mögliche Lösung..

Du wirst nunmal nicht aus dem nichts mehr Lust emfpinden und er hat einen normalen sexuellen Trieb.. den wird er nicht unterdrücken können...

Gefällt mir

I
ichunverbesserlich2
25.10.21 um 8:02

Wenn Du die Beziehung wirklich retten willst, musst Du Dein Problem aktiv angehen wollen! Wobei auch das viel Zeit brauchen wird, die er Dir wahrscheinlich nicht zugestehen wird.

Einfach nur Sex haben, damit er bei Dir bleibt, wird keine dauerhafte Lösung sein. Dieser Sex ist für den anderen Part einfach unbefriedigend. Niemand möchte in einer Beziehung Sex haben, der sich einfach nur "zur Verfügung" stellt.

Gehst Du denn schon in eine Therapie um Deine Erfahrungen aufzuarbeiten? Ich bezweifle, dass Du ein so schwerwiegendes Problem alleine in den Griff kriegen wirst. Da wirst Du professionelle Unterstützung brauchen. Da helfen auch Bücher, Foren, Bekannte im ersten Schritt nicht.

Aber das ist wie mit allen Problemen: DU musst sie angehen wollen, für Dich selber, für Dein Leben. Und nicht, weil Du "nur" einen Partner halten willst.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
balu2021
25.10.21 um 9:35

Dann solltest du dringend auf den Grund deiner schlechten Erfahrungen gehen und eine Therapie machen.
Für Außenstehende ist es leicht gesagt, aber versuch dich deinen Ängsten zu stellen. 

Vielleicht könntet ihr die Zeit deiner Therapie überbrücken, indem ihr Sex ohne vaginalen Verkehr ausübt.
Möglichkeiten gibt es da viele, dich und ihn zufrieden zu stellen.
Wenn du allerdings gar keine Lust auf Körperlichkeiten hast, dann solltest du den armen Jungen ziehen lassen, weil das auf Dauer kein Zustand ist.
Ich verstehe dich, aber ihn verstehe ich auch.
Alles Gute!
 

1 -Gefällt mir

A
annika9219
25.10.21 um 10:48

Sex gehört in und zu einer guten und dauerhaften Beziehung - Partnerschaft.
Auch sollte ein etwa gleich großes Lustlevel bei beiden vorhanden sein.
Eine Beziehung ist ganz einfach zum scheitern verurteilt, wenn ein Partner dreimal am Tag lust und der andere dreimal im Jahr hat. 

Gefällt mir

P
primus_25962584
25.10.21 um 14:24
In Antwort auf snow456

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (28 & 29) und eigentlich dachte ich, alles würde ziemlich gut laufen. Wir haben uns in der letzten Zeit häufiger wegen Kleinigkeiten angezickt, jetzt am Freitag hat er mir aber gestanden, dass er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Für mich ist damit eine Welt zusammengebrochen. Er ist für mich "der eine", wir hatten Zukunftspläne, wollten bald zusammenziehen und ich bin einfach nur noch geschockt, könnte den ganzen Tag heulen.

Ich bin nach der Offenbarung zu mir nach Hause gefahren, um uns beiden Zeit zu geben, in Ruhe darüber nachzudenken. Gestern Abend waren wir zusammen was Trinken, das lief richtig gut, er hat zumindest "hab dich lieb" gesagt und ich hatte das Gefühl, dass wir eine tolle Zeit zusammen hatten. Dann habe ich bei ihm übernachtet und heute Morgen haben wir noch einmal über die Situation gesprochen und es kam raus, dass es ihm wohl doch hauptsächlich um das Thema Sex geht. Zugegeben, wir haben tatsächlich fast seit einem halben Jahr nicht mehr miteinander geschlafen, aber ich habe wegen einiger unschönen Erlebnisse in der Vergangenheit nie eine gute Beziehung zum Sex gehabt & ich leide an Vaginismus, was das alles nicht gerade vereinfacht.

Ich verstehe absolut, dass ihm das nicht gefällt und schwierig für ihn ist, ich habe nur einfach so gut wie nie Lust auf Sex und Angst vor den Schmerzen. Letztendlich hat er dann vorgeschlagen, wir könnten unsere Beziehung doch öffnen, was für mich aber definitiv nicht in Frage kommt und das habe ich ihm auch direkt so gesagt. Er ist dann zurückgerudert und wir haben versucht eine Lösung zu finden, allerdings geht es mir jetzt gefühlt noch schlechter als Freitag, als er die Bombe hat platzen lassen.

Ich fühl mich sowieso schon durch mich selbst unter Druck gesetzt, weil ich gerne ein größeres Bedürfnis nach Sex hätte; fühl mich unter Druck gesetzt, weil ich so ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber habe und jetzt ist da noch der Gedanke, dass ich unsere Beziehung nur retten kann, indem ich mehr Sex mit ihm habe. Darauf komm ich einfach überhaupt nicht klar, weiß nicht, was ich fühlen und denken soll und bin nur unendlich traurig.

Keine Ahnung, ob ihr mir helfen könnt, aber ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben

Ein halbes Jahr kein Sex -und der Partner ist  aber für mich verfügbar d.h. könnte mit mir Sex haben öfter. Dann sag ich ganz ehrlich wäre ich weg .Denn ,der Sex muss passen zu 100% bei mir sonst trifftet das irgendwann immermehr auseinander.Ich erkläre es mal so -bei euch zwei entstand ein kleiner Graben vor 6 Monaten  und  der wird  immer,immer  breiter (umso länger du Kein Sex willst ) irgendwann ist der Graben soweit ausgedehnt das ihr da nicht mehr rüberspringen könnt und unüberbrückbare Differenzen entstehen und weiter zunehmen .Das Endresultat ist vorprogrammiert die Trennung .Und, wenn du da nicht versuchst mehr auf ihn zuzugehen  wirst du ihn verlieren.Anzeichen sind schon da .Sex ist in einer Beziehung ein sehr wichtiger Bestandteil.

1 -Gefällt mir

bissfest
bissfest
25.10.21 um 23:40

Vielleicht wäre es gut, deine Themen therapeutisch aufzuarbeiten - ohne Beziehung. 

Du sollstest dich nämlich keinesfalls zum Sex zwingen, um deinen Freund zu halten. 

Im Gegenzug aber kann man es deinem Freund nicht verübeln, dass Sex für ihn zu einer Beziehung gehört und dass er diese ohne jenen nicht führen will. 

1 -Gefällt mir

S
sophos75
28.10.21 um 15:39

Du schiebst das Thema vor Dir her und verdrängst es. Wenn es für Dich kein Problem ist und nur Dein Partner eins damit hat und Du weiterhin von ihm Verzicht verlangst wird Eure Beziehung scheitern weil er sich von Dir trennen wird.
Wie die anderen schon vorgeschlagen haben könntest Du das, was Dich belastet in Angriff nehmen und bearbeiten, nicht für Deinen Freund, sondern für Dich selbst. Die Frage ist, geht es Dir um den Vaginismus und die problematische Penetration oder eher generell um Sex? Ist es ersteres gäbe es ja wirklich auch alternative Formen der Intimität (bei Euch beiden) die Druck wegnähmen und Euch körperlich einander wieder näherbrächten. Ist es Sex an sich solltest Du dem ganzen Therapeutisch auf den Grund gehen wenn Du selbst etwas ändern willst oder hart gesagt nach einem asexuellen Partner Ausschau halten

Gefällt mir

adele123456789
adele123456789
28.10.21 um 17:09

Was erwartest du jetzt hier?
Suche dir doch einen der auch keinen sexuellen Trieb hat.
Beim Thema Sex muss es schon im gewissen Maß stimmen.
 

Gefällt mir