Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund mit Ex betrogen....

Freund mit Ex betrogen....

8. April 2015 um 23:50

Hallo, leider kann ich mit niemanden über mein Problem reden deshalb versuch ichs mal hier. Und sorry vorab für den Roman
Seit knapp über 2 Jahren bin ich glücklich mit meinem Freund zusammen. War mir immer sich das ich ihn NIE betrügen würde. Bevor ich mit ihm zusammen kam hatte ich eine Art Beziehung mit einem anderen, ich nenne ihn einfach mal Ex. Da ich damals, nach einer langen Beziehung, noch nicht bereit für eine ernsthafte Bindung war, waren wir nie fest zusammen. Haben allerdings schon eine Art Beziehung geführt, heißt wir hatten nicht zur Sex, sondern haben auch alles andere zusammen gemacht und es waren auch Gefühle im Spiel. In dieser Zeit hatte auch eigentlich keiner von uns Dates o.a. Bis ich dann meinen jetzigen Freund kennenlernte. Ich beendete die "Beziehung" zu meinem "Ex" und bin mit meinem Freund zusammen gekommen und auch ziemlich schnell zu ihm gezogen.
Da mein Ex und ich einen gemeinsamen Freundeskreis haben sehe ich ihn hin und wieder mal. Jedesmal als wir uns sahen war die sexuelle Spannung zwischen uns noch zu spüren. Bei fast jeden dieser Aufeinandertreffen (ca. 4 mal in der Zeit) haben wir geflirtet und es wäre ein paar mal fast zum Kuss gekommen, aber wir hatten uns immer im Griff obwohl auch Alkohol im Spiel war. Ich musste danach zwar immer ein paar Wochen danach an ihn denken aber mir war klar das ich keine wirklichen Gefühle für ihn habe, meinen Freund über alles liebe und mir auch nie eine Beziehung mit meinem "Ex"vorstellen könnte. Nun ist es letztes passiert: ich habe meinen Freund mit meinem "Ex" betrogen ich bereue es zu tiefst
Wir haben mit Freunden ausgelassen gefeiert, sehr viel getrunken und uns auf anhieb( trotz das wir uns 1 Jahr nicht gesehen hatten) super verstanden. Er wollte dann mit mir raus gehen, ich wusste schon was passieren wird, aber bin trotzdem mit. Wir haben lange miteinander rumgemacht. Nach der Party sind wir uns auf dem Nachhauseweg nochmal näher gekommen, wurden auch intim, haben aber nicht miteinander geschlafen. Wir haben den Moment genossen, ab und zu festgestellt das wir das nicht dürfen aber dann doch wieder weitergemacht
Danach haben war für uns beide klar das es ein einmaliger "Ausrutscher" war und wir es für uns behalten müssen, da er mittlerweile auch in einer glücklichen Beziehung ist.
Ich sterbe bald vor schlechten Gewissen, es ist so unfair meinem Freund gegenüber. Habe aber auch Angst das die Geschichte, auch wenn ich sie nicht erzähle, unsere Beziehung belastet. Ich will ihn aber auch nicht verletzen und nicht verlieren, da für mich es auch klar ist das ich sowas nie wieder tun will. Dennoch bin ich mir nicht sicher ob es nicht nochmal passieren könnte, da ja irgendwie noch was zwischen uns ist. Davor habe ich Angst, was kann man gegen diese "Gefahr" tun?
Nur nochmal kurz: mit jeden anderen wäre mir das nicht passiert, es lag in dem Fall an der Zuneigung zueinander und an den Erinnerungen, was das ganze natürlich nicht entschuldigt.
Würdet ihr es eurem Partner erzählen? Wenn nein wie würdet ihr lernen mit dem schlechten Gewissen umzugehen?
Ich würde auch gerne in einem freundschaftlichen Kontakt mit meinem "Ex" bleiben. Meint ihr sowas wäre möglich?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe

Mehr lesen

9. April 2015 um 9:48

Also als erstes
solltest du dir den Schwachsinn mit dem "freundschaftlichen" Kontakt mit dem Ex direkt aus dem Kopf schlagen, wenn dir dein Freund (Partner) auch nur irgendwas bedeutet und du tatsächlich vermeiden willst, ihn nochmal zu betrügen.

Schau mal: Ihr HABT keine Freundschaft, wenn ihr jetzt ein Jahr lang keinen Kontakt hattet. So wie du euer Aufeinandertreffen beschreibst, ist dein Interesse an ihm sowieso nicht freundschaftlich, und seins an dir genauso wenig. Sondern ihr zieht euch sexuell an. Und du schreibst schon selber, dass du dir nicht sicher bist, ihm widerstehen zu können, wenn ihr euch nochmal trefft.
Unter diesen Voraussetzungen wär weiterer Kontakt mit deinem Ex ein Spiel mit dem Feuer. Nur dass das für deinen Freund (Partner) eben KEIN Spiel wäre, sondern ne zusätzliche Demütigung. Du forderst damit ja nen weiteren Seitensprung oder ne Affäre mit deinem Ex geradezu heraus.

Ich meine, stell dir das doch mal umgekehrt vor - dein Freund hätte dich mit ner alten Flamme betrogen und würde drauf bestehen, "freundschaftlichen" Kontakt mit ihr zu halten, obwohl die beiden nix Freundschaftliches miteinander zu tun haben, es dafür jedesmal, wenn die beiden sich sehen, sexuell heftigst knistert, und dein Freund selber sagt, dass er nicht sicher ist, ob er sich in Zukunft bei ihr zurückhalten kann. Fändest du das OK? Oder würdest du deinen Freund dann für nen ziemlichen @rsch halten?


Ob du deinem Freund von deinem "Ausrutscher" erzählen willst ... also solange du tatsächlich der Meinung bist, dich mit weiterem Kontakt zu diesem Ex in Wiederholungsgefahr bringen zu wollen, solltest du es deinem Freund unbedingt sagen. Und ihm auch direkt sagen, dass du weiter Kontakt zu dem Typen willst, mit dem du ihn betrogen hast. Dann weiß dein "Freund" nämlich, woran er ist, und kann dich direkt absägen und zu deinem Ex schicken, wenn er gescheit ist und ein bisschen Selbstwertgefühl hat.

Wenn du den Kontakt zu deinem Ex abbrechen wirst und auch sonst alles dafür tun wirst, damit es zu keinem weiteren Seitensprung kommt - dann kommt's noch drauf an, ob Gefahr besteht, dass dein Freund über Dritte von deinem Ausrutscher erfährt. Das wär dann nämlich extra bitter für ihn, wenn du ihm heile Welt vorspielst und er von anderen erfahren muss, dass du ihn besch*ssen hast. Und dem solltest du durch ein Geständnis unbedingt zuvorkommen.

Wenn keine dieser beiden Gefahren besteht - also weder dass sich der Seitensprung durch weiteren Kontakt wiederholt, noch dass dein Freund durch Dritte von dem Seitensprung erfährt -, dann ist es deine Entscheidung, ob du "beichten" willst oder nicht. Ich kenne Leute, die von sich selber sagen, sie würden sowas lieber nicht erfahren wollen, wenn es tatsächlich für die Beziehung nix bedeutet und sich auch nicht wiederholen wird; aber ich kenn natürlich auch die anderen, die lieber unter allen Umständen die Wahrheit wissen wollen. Wie schätzt du deinen Freund da ein?

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fernbeziehung-schwanger-selbstständ...
Von: budur_12519591
neu
9. April 2015 um 3:10
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen