Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund meines Exfreundes lässt mich abblitzen

Freund meines Exfreundes lässt mich abblitzen

4. Oktober um 19:31

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat..
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss.

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt..

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

4. Oktober um 20:48

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, dass Ex-Partner für Freunde tabu sind. Das ist sowas wie ein Ehrenkodex.
Er hält sich dran und ihm ist die Freundschaft natürlich mehr Wert als (irgend)eine Frau. Du hättest immer die schlechtere Stellung wegen der Vorgeschichte und wer weiß, was dein Ex über dich erzählt? Bohr da nicht weiter drin rum. Akzeptiere seine Entscheidung.

P.S. Stell dir die Situation doch mal anders rum vor, deine beste Freundin würde mit einem Ex von dir anbandeln wollen. Fühlt sich grundsätzlich nicht so angenehm an oder? 

7 LikesGefällt mir

4. Oktober um 20:24
In Antwort auf followyourheart1

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat.. 
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss. 

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt.. 

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! 

Lass ihn los. Er will nicht. Er hat sich für seinen Freund entschieden. Akzeptiere es. 

7 LikesGefällt mir

5. Oktober um 9:56
In Antwort auf followyourheart1

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat.. 
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss. 

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt.. 

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! 

Ich kann deine Verzweiflung zwar verstehen, finde aber seine Einstellung und vorallem seine Stärke, das auch so durchzusetzen, toll. Viele Leute reden ja nur groß, aber in der Praxis scheitern sie dann.

Für dich schade, solche charakterstarken loyalen Menschen sind selten.

Ich an deiner Stelle würde ihn in Ruhe lassen, auch wenn es schwer fällt.

LG

5 LikesGefällt mir

4. Oktober um 20:24
In Antwort auf followyourheart1

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat.. 
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss. 

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt.. 

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! 

Lass ihn los. Er will nicht. Er hat sich für seinen Freund entschieden. Akzeptiere es. 

7 LikesGefällt mir

4. Oktober um 20:48

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, dass Ex-Partner für Freunde tabu sind. Das ist sowas wie ein Ehrenkodex.
Er hält sich dran und ihm ist die Freundschaft natürlich mehr Wert als (irgend)eine Frau. Du hättest immer die schlechtere Stellung wegen der Vorgeschichte und wer weiß, was dein Ex über dich erzählt? Bohr da nicht weiter drin rum. Akzeptiere seine Entscheidung.

P.S. Stell dir die Situation doch mal anders rum vor, deine beste Freundin würde mit einem Ex von dir anbandeln wollen. Fühlt sich grundsätzlich nicht so angenehm an oder? 

7 LikesGefällt mir

5. Oktober um 1:54
In Antwort auf dasmuffin83

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, dass Ex-Partner für Freunde tabu sind. Das ist sowas wie ein Ehrenkodex.
Er hält sich dran und ihm ist die Freundschaft natürlich mehr Wert als (irgend)eine Frau. Du hättest immer die schlechtere Stellung wegen der Vorgeschichte und wer weiß, was dein Ex über dich erzählt? Bohr da nicht weiter drin rum. Akzeptiere seine Entscheidung.

P.S. Stell dir die Situation doch mal anders rum vor, deine beste Freundin würde mit einem Ex von dir anbandeln wollen. Fühlt sich grundsätzlich nicht so angenehm an oder? 

genau was Muffin sagt. Die Ex meines Kumpels ist tabooooo - ausnahmen gibte es, aber auch nur wenn der Einverstanden ist. ODER ich die Freundschaft schmeißen will.Aber in dem Fall hat er sich für seinen Freund entschieden und du scheinst auch net so wichtig sein, als das er irgendwas riskieren würde.

3 LikesGefällt mir

5. Oktober um 4:09
In Antwort auf feelinglonely

genau was Muffin sagt. Die Ex meines Kumpels ist tabooooo - ausnahmen gibte es, aber auch nur wenn der Einverstanden ist. ODER ich die Freundschaft schmeißen will.Aber in dem Fall hat er sich für seinen Freund entschieden und du scheinst auch net so wichtig sein, als das er irgendwas riskieren würde.

Wieso soll ein Freund tabu sein, wenn die Beziehung zum Ex längst passè ist? Die Wahrscheinlichkeit, dass der zweite Teil deines letzten Satzes der wahre Grund ist, würde ich für viel höher halten. Dass sie ihm nicht sonderlich wichtig ist und attraktiv erscheint.

Gefällt mir

5. Oktober um 7:20
In Antwort auf followyourheart1

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat.. 
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss. 

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt.. 

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! 

Ganz unfein ausgedrückt ;
Bruder vor Luder! Ist so und ist auch gut so.

4 LikesGefällt mir

5. Oktober um 7:22
In Antwort auf aasha108

Wieso soll ein Freund tabu sein, wenn die Beziehung zum Ex längst passè ist? Die Wahrscheinlichkeit, dass der zweite Teil deines letzten Satzes der wahre Grund ist, würde ich für viel höher halten. Dass sie ihm nicht sonderlich wichtig ist und attraktiv erscheint.

Das ist so ein Männerding das verstehen Frauen nicht

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 9:08
In Antwort auf followyourheart1

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat.. 
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss. 

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt.. 

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! 

Tja, ein Kerl mit Charakter. Gut so. Stell Dir mal vor, es würde etwas Längeres bzw.  Dauerhaftes daraus. Und zum Geburtstag oder zu Eurer Hochzeit kommen (auch) seine Freunde.... Der Krach wäre programmiert....

4 LikesGefällt mir

5. Oktober um 9:32
In Antwort auf pharma1

Das ist so ein Männerding das verstehen Frauen nicht

Von meinem Freundeskreis kenne ich das nicht. Da gibt's zwei Paare, wo die Konstellation vorher anders war, also erst mit einem zusammen, auseinander und nach Monaten bzw. Jahren in den besten Freund des Ex verliebt. Hat keiner was bei gefunden. Warum denn auch? Wegen eines verqueren Ehrbegriffs? Klingt eher nach Mittelalter.
Im vorliegenden Fall könnte es natürlich auch als gute Ausrede dienen, weil er ihre Gefühle nicht erwidert.

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 9:37
In Antwort auf aasha108

Von meinem Freundeskreis kenne ich das nicht. Da gibt's zwei Paare, wo die Konstellation vorher anders war, also erst mit einem zusammen, auseinander und nach Monaten bzw. Jahren in den besten Freund des Ex verliebt. Hat keiner was bei gefunden. Warum denn auch? Wegen eines verqueren Ehrbegriffs? Klingt eher nach Mittelalter.
Im vorliegenden Fall könnte es natürlich auch als gute Ausrede dienen, weil er ihre Gefühle nicht erwidert.

Nö. Er weiß, dass sie einem guten Freund den Laufpass gegeben hat. Da wäre ich auch vorsichtig. Das hat mit Mittelalter nichts zu tun, auch nicht, wenn andere Paare lockerer damit umgehen können. Es gibt auch Paare, die das NACH der Hochzeit immer noch ganz locker können. Deshalb würde ich auch nicht alle, die das anders sehen, im Mittelalter verorten

5 LikesGefällt mir

5. Oktober um 9:56
In Antwort auf followyourheart1

Hallo allerseits! Ich brauche mal euren Rat.. 
Ich bin 25 Jahre alt und hatte in meiner Jugend eine Beziehung die 3 Jahre lang anhielt. Diese habe ich jedoch meinerseits beendet und war bis dato auch nie wieder relevant für mich und zwischen mir und meinem ex gab es auch nie wieder jeglichen Kontakt.

Vor ein paar Wochen habe ich einen ganz lieben Mann getroffen. Wir haben ein paar schöne Abende mit Freunden verbracht und es hat gewaltig zwischen uns geknistert. Jedoch ist da nie mehr gelaufen, weil er mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass er das nicht machen kann, da er mit meinem Ex Freund befreundet ist. Schock. Er hat zugegeben dass ihm das wahnsinnig schwer fällt und er mich auch gerne näher kennen lernen möchte, er aber daran auch nichts ändern kann und ich es doch bitte verstehen soll. Weitere Treffen wären aus seiner Sicht keine gute Idee, weil er sich eben mehr wünscht, aber sich zurückhalten muss. 

Das Gespräch war sehr kurz, aber deutlich. Ich merkte schnell, dass es nichts bringt auf ihn einzureden und nochmal darüber nachzudenken. Schließlich ist meine Ex Beziehung schon Jahre her. Ich möchte mich auch nicht in eine Männerfreundschaft einmischen, aber ich möchte das auch nicht einfach so verlieren. Vielleicht kann sich daraus ja etwas ganz großes entwickeln, da wir beide gleich empfinden.

Bin ich denn als Ex Freundin eines Freundes wirklich Tabu? Wie soll ich nun vorgehen? Es einfach akzeptieren? Ich bin mir sicher dass von seiner Seite aus kein Kontaktversuch mehr entstehen wird, da die ”Loyalität” zu seinem Freund wohl sehr groß sein muss. Auf der anderen Seite möchte ich ihn auch zu nichts drängen, oder in eine unangenehme Situation bringen. Aber wenn ich nichts tue, werden wir den Kontakt zueinander verlieren.. Deshalb bin ich wirklich sehr verzweifelt.. 

Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! 

Ich kann deine Verzweiflung zwar verstehen, finde aber seine Einstellung und vorallem seine Stärke, das auch so durchzusetzen, toll. Viele Leute reden ja nur groß, aber in der Praxis scheitern sie dann.

Für dich schade, solche charakterstarken loyalen Menschen sind selten.

Ich an deiner Stelle würde ihn in Ruhe lassen, auch wenn es schwer fällt.

LG

5 LikesGefällt mir

5. Oktober um 10:51

gar nichts kannst du tun!

er hat sich entschieden!

4 LikesGefällt mir

5. Oktober um 12:32

Wenn der Ex noch in dich verliebt wäre oder wenn ihr total verkracht wärt, macht es Sinn. Ansonsten ist die alte Geschichte mit dir doch längst vergessen und juckt den Ex null. Das Interesse kann also nicht sehr groß sein. 

3 LikesGefällt mir

5. Oktober um 15:54
In Antwort auf anitago74

Wenn der Ex noch in dich verliebt wäre oder wenn ihr total verkracht wärt, macht es Sinn. Ansonsten ist die alte Geschichte mit dir doch längst vergessen und juckt den Ex null. Das Interesse kann also nicht sehr groß sein. 

Wieso willst du wissen dass es den Ex nicht juckt?  vielleicht hat er seinem Freund gesagt er soll die Finger von ihr lassen

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen