Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund meckert unaufhörlich

Freund meckert unaufhörlich

2. Februar um 11:13

Hallo,
ich hatte schon mal hier reingepostet, da ich unter mehreren Aspekten in der Beziehung gelitten habe. Jetzt schien es so, als ob es wieder voll bergauf geht.
Aber nun hat er eine marotte entdeckt: ewiges rumnörgeln auf unterstem Niveau.
Das absurde dabei ist, dass er mir sagt dass ich total rumnörgel. Am Anfang dachte ich, wahrscheinlich muss ich über mein eigenes Verhalten nachdenken... Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.
Er betrachtet es als nörgeln, wenn ich mal nicht antworte, beispielsweise beim Autofahren. Ich fahr meist ohne Navi, muss mich konzentrieren und gebe ihm kurze Antworten oder halt verspätet. Da meint er direkt ich würde ihm seine Laune kaputt machen und nur meckern. Obwohl ja zum meckern meiner Meinung nach reden dazu gehört...gestern war so ein tag, hätte ich es nicht mit Humor genommen, wäre ich wahrscheinlich irre geworden.
Er kommt nach Hause von der Arbeit, tritt erstmal in hundepipi...(Welpe ist noch nicht ganz stubenrein) Hatte ich wohl nicht bemerkt, er regt sich darüber auf, warum ich es nicht sofort weggemacht hätte. Bevor er Nach Hause kam, räumte ich Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer auf. Im Schlafzimmer ist der Drucker, auf dem ein hundemantel und noch ein Heft von mir rumlagen. Er regte sich darüber auf, dass ich immer alles mit meinem scheiß zustellen würde. Dabei hat er einfach einen viel größeren Schreibtisch und ein Heft von MIR und ein hundemantel von UNS.... naja. Ich hab das erstmal hingenommen. Dann kam die Situation im Auto, zugegebener Maßen war ich da eh schon etwas mies gelaunt und hatte auch wenig Lust zum reden, aber weil er gerade im nörgel Modus war, wurde das natürlich auch gleich mitbemängelt. Ich hatte in der Küche vor allem seinen liegen gebliebenen Kram weggemacht, auf dem Sofa stapelten sich seine pfandflaschen (ich trinke nur Leitungswasser) und Süßigkeitenverpackungen. Mit keinem einzigen Wort hab ich erwähnt, dass ich nur seinen scheiss weggeräumt habe. Aber als er mir dann noch vorwarf unordentlich zu sein, weil ich einen Bierkrug in der spüle hab liegenlassen, hab ich ihm erklärt, dass es nur ordentlich hier aussieht, weil ich es weggemacht habe. Für den Krug gab es auch eine Erklärung. Ich trinke daraus immer Wasser aber hatte den Verdacht, dass dieser ausläuft über eine gewisse Zeit. Ich probierte es in der spüle daraufhin aus und nach paar Stunden bildete sich auch tatsächlich eine Pfütze...naja zu viel Details aber letztendlich meckerte er über das falsche einräumen der spülmaschine, das der Mülleimer nicht zugemacht wurde, obwohl er derjenige war der davor gekocht und diesen benutzt hatte und so ziemlich alles was ihm in den Sinn kam. Das lustige war, dass er sich über den nicht ausgeleerten badmüll beschwerte, obwohl der schon längst geleert worden war. Er hat sich über eine Sache beschwert die also nicht mal vorhanden war. An seinen konzerttickets, die ich nie angefasst hatte und er selbst verlegt hatte, war natürlich auch ich schuld, bevor er sie in seinem Chaos wieder fand.
Ich fing also an, einfach darüber hinweg zu reden. Keine Lust mich jedes Mal für irgendeine kleine Sache zu entschuldigen oder mich rechtfertigen zu müssen. Habe ihm dann auch gesagt, dass er einfach Zeit für sich nehmen soll, wenn er nur meckern kann. Am Ende hat er sich auch entschuldigt, war aber genervt davon, dass meine laune am Boden war.
Aber was genau soll ich in solchen Situationen tun? Das raubt mir einfach nur noch Energie.

Mehr lesen

2. Februar um 11:31

Uffff.. Du Arme. 

Wie läuft eure Beziehung denn sonst? Schläft ihr noch miteinander?
Hast du dich körperlich verändert seit Beginn der Beziehung? 

Solche Sticheleien gegen den Partner haben meist mit eigener Unzufriedenheit zu tun.. Veruche mal in einem ruhigen Moment mit ihm zu reden.. Sag ihm, dass dir aufgefallen ist, dass er sich dir gegenüber anders verhält.. Falls darauf keine Gegenfrage kommt, dann frag ihn mal, ob bei ihm alles in Ordnung ist.. und ob das mit euch noch stimmig..

Mehr "Rat" weiss ich auch grad nicht..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 15:46
In Antwort auf lacaracol

Uffff.. Du Arme. 

Wie läuft eure Beziehung denn sonst? Schläft ihr noch miteinander?
Hast du dich körperlich verändert seit Beginn der Beziehung? 

Solche Sticheleien gegen den Partner haben meist mit eigener Unzufriedenheit zu tun.. Veruche mal in einem ruhigen Moment mit ihm zu reden.. Sag ihm, dass dir aufgefallen ist, dass er sich dir gegenüber anders verhält.. Falls darauf keine Gegenfrage kommt, dann frag ihn mal, ob bei ihm alles in Ordnung ist.. und ob das mit euch noch stimmig..

Mehr "Rat" weiss ich auch grad nicht..

Vielen Dank für deine Antwort, naja im Bett läuft momentan nix ist aber aus gesundheitlichen Gründen, wir sind beide erkältet, er etwas schlimmer...😅
Ich hab jetzt in der Beziehung 5 kg abgenommen, Appetit hab ich ehrlich einfach zur Zeit eh nicht mehr. 
Momentan besteht für mich die Beziehung nur noch aus meckereien seinerseits. Heute hat er es dann im auto übertrieben, er meinte er hasst meinen fahrstil weil ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halte und nicht im park Verbot parke...danach wollte er, dass ich mich bei ihm für meinen fahrstil entschuldige... Hab ich natürlich nicht gemacht.

Keine Ahnung, er wollte unbedingt ein Praktikum was er bekommen hat, sonst läuft bei ihm eigentlich auch alles gut. Ich fühle mich einfach durchgehend so, als wäre ich einfach jemand, den er nicht bei sich haben will. Wenn ich ihm das so erkläre, meint er ich fang ja wieder an so lange zu reden würde nicht auf den Punkt kommen, geht dann an sein handy und ignoriert mich. Ich hab das gefühl einfach nicht an ihn dran zu kommen und bin irgendwo ziemlich ratlos. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 16:11

Ja hab ich sogar ein mal gemacht, aber diesmal sind wir ja beide krank... Das wäre einfach zu fies gewesen 😅

Aber ansonsten, es nervt ihn dass er eine 40h Woche im Praktikum machen muss bei einem Unternehmen bei dem er vorher Aushilfe war. Jetzt verdient er für diese 40h Woche um einiges weniger als als Aushilfe... Aber deswegen die ganze zeit die meckerliese spielen.... Kein plan was manchmal bei Männern los ist. Ist ja nicht so als würde er deswegen seinen Lebensstandard zurückschrauben... 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 16:26
In Antwort auf lacaracol

Uffff.. Du Arme. 

Wie läuft eure Beziehung denn sonst? Schläft ihr noch miteinander?
Hast du dich körperlich verändert seit Beginn der Beziehung? 

Solche Sticheleien gegen den Partner haben meist mit eigener Unzufriedenheit zu tun.. Veruche mal in einem ruhigen Moment mit ihm zu reden.. Sag ihm, dass dir aufgefallen ist, dass er sich dir gegenüber anders verhält.. Falls darauf keine Gegenfrage kommt, dann frag ihn mal, ob bei ihm alles in Ordnung ist.. und ob das mit euch noch stimmig..

Mehr "Rat" weiss ich auch grad nicht..

Du bist ja echt der Knaller! Er ist ein nerviger Motzkotz und du fragst, ob sie sich körperlich verändert hat. Nachts ist ja meistens auch kälter als draußen, oder so????

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 16:27

Es geht nicht um den ganzen Kleinkram, da ist irgendwas anderes im Gange.
Wenns nur eine Phase ist ok aber wenn das so weiter geht sehe ich ein Problem in eurer Beziehung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 16:38
In Antwort auf didivah

Du bist ja echt der Knaller! Er ist ein nerviger Motzkotz und du fragst, ob sie sich körperlich verändert hat. Nachts ist ja meistens auch kälter als draußen, oder so????

Warum der Knaller?

Es kann ja sein, dass sie ihm durch Gewichtszu- bzw. abnahme nicht mehr so gefällt wie zu Beginn der Beziehung... und anstatt sie direkt drauf anzusprechen, meckert er sie an.. ist das undenkbar für dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 16:44
In Antwort auf lacaracol

Warum der Knaller?

Es kann ja sein, dass sie ihm durch Gewichtszu- bzw. abnahme nicht mehr so gefällt wie zu Beginn der Beziehung... und anstatt sie direkt drauf anzusprechen, meckert er sie an.. ist das undenkbar für dich?

Ja.

Es kann aber auch sein, dass er im Straßenverkehr zu oft auf Menschen trifft, die die Regel rechts vor links missachteten. Oder vielleicht hält sein Regenschirm starkem Wind nicht stand. Oder seine Lieblingsserie macht Sendepause...

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 16:50
In Antwort auf schneebogen

Hallo,
ich hatte schon mal hier reingepostet, da ich unter mehreren Aspekten in der Beziehung gelitten habe. Jetzt schien es so, als ob es wieder voll bergauf geht. 
Aber nun hat er eine marotte entdeckt: ewiges rumnörgeln auf unterstem Niveau. 
Das absurde dabei ist, dass er mir sagt dass ich total rumnörgel. Am Anfang dachte ich, wahrscheinlich muss ich über mein eigenes Verhalten nachdenken... Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. 
Er betrachtet es als nörgeln, wenn ich mal nicht antworte, beispielsweise beim Autofahren. Ich fahr meist ohne Navi, muss mich konzentrieren und gebe ihm kurze Antworten oder halt verspätet. Da meint er direkt ich würde ihm seine Laune kaputt machen und nur meckern. Obwohl ja zum meckern meiner Meinung nach reden dazu gehört...gestern war so ein tag, hätte ich es nicht mit Humor genommen, wäre ich wahrscheinlich irre geworden. 
Er kommt nach Hause von der Arbeit, tritt erstmal in hundepipi...(Welpe ist noch nicht ganz stubenrein) Hatte ich wohl nicht bemerkt, er regt sich darüber auf, warum ich es nicht sofort weggemacht hätte. Bevor er Nach Hause kam, räumte ich Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer auf. Im Schlafzimmer ist der Drucker, auf dem ein hundemantel und noch ein Heft von mir rumlagen. Er regte sich darüber auf, dass ich immer alles mit meinem scheiß zustellen würde. Dabei hat er einfach einen viel größeren Schreibtisch und ein Heft von MIR und ein hundemantel von UNS.... naja. Ich hab das erstmal hingenommen. Dann kam die Situation im Auto, zugegebener Maßen war ich da eh schon etwas mies gelaunt und hatte auch wenig Lust zum reden, aber weil er gerade im nörgel Modus war, wurde das natürlich auch gleich mitbemängelt. Ich hatte in der Küche vor allem seinen liegen gebliebenen Kram weggemacht, auf dem Sofa stapelten sich seine pfandflaschen (ich trinke nur Leitungswasser) und Süßigkeitenverpackungen. Mit keinem einzigen Wort hab ich erwähnt, dass ich nur seinen scheiss weggeräumt habe. Aber als er mir dann noch vorwarf unordentlich zu sein, weil ich einen Bierkrug in der spüle hab liegenlassen, hab ich ihm erklärt, dass es nur ordentlich hier aussieht, weil ich es weggemacht habe. Für den Krug gab es auch eine Erklärung. Ich trinke daraus immer Wasser aber hatte den Verdacht, dass dieser ausläuft über eine gewisse Zeit. Ich probierte es in der spüle daraufhin aus und nach paar Stunden bildete sich auch tatsächlich eine Pfütze...naja zu viel Details aber letztendlich meckerte er über das falsche einräumen der spülmaschine, das der Mülleimer nicht zugemacht wurde, obwohl er derjenige war der davor gekocht und diesen benutzt hatte und so ziemlich alles was ihm in den Sinn kam. Das lustige war, dass er sich über den nicht ausgeleerten badmüll beschwerte, obwohl der schon längst geleert worden war. Er hat sich über eine Sache beschwert die also nicht mal vorhanden war. An seinen konzerttickets, die ich nie angefasst hatte und er selbst verlegt hatte, war natürlich auch ich schuld, bevor er sie in seinem Chaos wieder fand. 
Ich fing also an, einfach darüber hinweg zu reden. Keine Lust mich jedes Mal für irgendeine kleine Sache zu entschuldigen oder mich rechtfertigen zu müssen. Habe ihm dann auch gesagt, dass er einfach Zeit für sich nehmen soll, wenn er nur meckern kann. Am Ende hat er sich auch entschuldigt, war aber genervt davon, dass meine laune am Boden war.
Aber was genau soll ich in solchen Situationen tun? Das raubt mir einfach nur noch Energie. 

Versuch mal ihm in solchen Situationen den Spiegel vorzuhalten indem du ihn nachäffst. Nur so wird er merken, wie blöd er sich aufführt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 17:42
In Antwort auf schneebogen

Vielen Dank für deine Antwort, naja im Bett läuft momentan nix ist aber aus gesundheitlichen Gründen, wir sind beide erkältet, er etwas schlimmer...😅
Ich hab jetzt in der Beziehung 5 kg abgenommen, Appetit hab ich ehrlich einfach zur Zeit eh nicht mehr. 
Momentan besteht für mich die Beziehung nur noch aus meckereien seinerseits. Heute hat er es dann im auto übertrieben, er meinte er hasst meinen fahrstil weil ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halte und nicht im park Verbot parke...danach wollte er, dass ich mich bei ihm für meinen fahrstil entschuldige... Hab ich natürlich nicht gemacht.

Keine Ahnung, er wollte unbedingt ein Praktikum was er bekommen hat, sonst läuft bei ihm eigentlich auch alles gut. Ich fühle mich einfach durchgehend so, als wäre ich einfach jemand, den er nicht bei sich haben will. Wenn ich ihm das so erkläre, meint er ich fang ja wieder an so lange zu reden würde nicht auf den Punkt kommen, geht dann an sein handy und ignoriert mich. Ich hab das gefühl einfach nicht an ihn dran zu kommen und bin irgendwo ziemlich ratlos. 

Dein Freund ist nicht dicht . Was ihn dazu verleitet dich bei jeder Kleinigkeit runter zu würgen, kann ich dir nicht sagen . Ob er denn dann unzufrieden ist und seine schlechte Laune an dir auslässt, bleibt ja ihm über .

ERfahrungsmäßig kann ich dir sagen, das wird nicht besser und jemand der meinen Fahrstil bekrittelt kann getrost zu Fuß gehen . Entschuldigen bei ihm - wofür denn - sei mir nicht böse, der ist ja abnormal !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 21:33

Vielen Dank für deine Antwort, 

Ja ich hab sogar mal Tonaufnahmen gemacht und ihm gezeigt. Er meinte, manche Sachen meint er ja nicht so, sondern sind aus dem Affekt heraus... 

Deine Tipps sind gut, ich habe das mit dem themawechsel versucht und es klappt sogar manchmal wirklich. Sogar so einfach, dass ich ehrlich gesagt an dem Verstand meines Gegenübers gezweifelt habe. Wie kann man in einer Sekunde sich über irgendetwas die ganze zeit meckern und dann wieder komplett abgelenkt sein 🙈

Naja eigentlich teilen wir uns das auf, er tut halt dann gerne so, als hätte er ja die ganze arbeit weil ich ja nur dreck machen würde oder so 😅

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 0:44

Vielen Dank für deine Antworten. 

Könntest du mir dein Training genauer erläutern? 

Ich glaube momentan kaum, dass er sein Verhalten einsieht. 
Er sagte, dass er länger bei seinem Praktikum machen wird damit er mich nicht ertragen muss. 
Heute bekam ich Panik beim Autofahren weil er mich so gestresst hat, da wollte er auch dass ich weggehe. Ich setzte ihn vor der Haustür ab und ging weg. Das hat ihm dann aber auch nicht gepasst. Auf die Nachricht wo ich sei, sagte ich nur, dass er das so gewollt hat. Aber dann kamen einfach wieder nur Vorwürfe seinerseits. 

Ich bin eher ein Mensch, der nicht wirklich viel im Affekt handelt bzw emotional kontrollierter ist. Deshalb kann ich mich auch schlecht in ihn hineinversetzen wenn er Sachen sagt wie: haste ein Chromosom zu viel oder eine spezielle Art der Behinderung? Oder "ich fand jeden einzelnen Tag in der Beziehung bisher scheisse". Manchmal geht er über die Grenze und sagt auch Dinge wie: kein Wunder dass dein Vater keinen Kontakt zu dir haben will. Obwohl es einfach umgekehrt der Fall ist, weil ich mich bewusst dafür entschieden habe. 
Ich weiß selbst nicht wie ich damit umgehen soll. Der Vater von meinem Freund ist tot, deswegen klopfe ich auch keine dummen Sprüche einfach so im Affekt...
Einmal hab ich einfach zurückgeschriehen, das hat ihn schockiert. Aber ehrlich gesagt ist das nicht meine Art, ich bin einfach vom friedlicheren Schlag. 

Wir sind auch beide Zocker, aber da das gleiche: Flamen bis zum geht nicht mehr, rage quits o. Ä. Ich dachte, dass er dabei seinen Aggressionen evtl freien Lauf geben kann, aber ich hab das Gefühl dass ihn genau das in einen Flow bringt und ihn zum weitermachen animiert. 

Heute hat er mir dann später kleine Geschenke von seinem Einkauf mitgebracht, was schon irgendwo zeigt, dass ihm das leid tut. Er ist eher materiell veranlagt und dann rechne ich ihm das schon hoch an, obwohl ich ein Mensch bin der eher auf Verhaltensänderung wertlegt als auf materielles. Es ging ja auch um die Geste an sich, ich kann aber einfach meinen Stolz? Mein ego? Ich weiss nicht wie ich das bezeichnen soll, nicht überwinden und mich aufrichtig freuen.

Meine eigenen Fehler zugegeben hab ich sehr oft, was aber eher zu meinem eigenen Nachteil um geschwungen ist. Er lässt immer seine pfandflaschen überall rumstehen. Ich wies ihn darauf hin und er meckert rum. Also sagte ich, ja ich weiß, meine Kleidung stapelt sich auch oft auf meinem Stuhl und evtl. Könnten wir uns ja beide bessern. Von ihm kommt dann sowas wie: ja stimmt schon, ausserdem hast du die klorolle gestern nicht gewechselt und die spülmaschine falsch eingeräumt. Also den Blick von sich, einfach auf mich geschoben als wäre es das natürlichste auf der ganzen welt 😅

Naja, teilweise fühle ich mich einfach nicht geliebt. Vielleicht liegt es an mir oder an ihm, aber langsam verliere ich auch mein letztes stück Selbstbewusstsein. Wenn das passiert packe ich dieses letzte Stück zusammen mit meiner letzten Würde ein und werde wohl das weite suchen. 

Verständnis hin oder her, man brennt irgendwann aus und das will ich einfach vermeiden. 

Puh... Genug in selbstmitleid und so geschwommen, wie gesagt, Tipps zu deinem Training waren sehr hilfreich und ich wäre dir sehr dankbar! 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 9:57

Vielleicht hast du mich nicht richtig verstanden, aber wie schon geschrieben bin ich mit sowas unzufrieden und sage ihm das auch. Genauer erklärt: wenn jemand Wert auf materielle Dinge und geld legt, kann man nicht sagen, dass ich das nicht wertschätzen soll, wenn mir so eine Person etwas schenkt. Er gibt nun mal ungern Geld für andere Menschen aus und da ist es für ihn sicher schwieriger als bei anderen bzw bei mir. 

Persönlich freut es mich eher in geringen Maßen, in meiner Familie verschenkt man eher selbstgemachte Sachen wie Kuchen, Plätzchen, selbst gebastelte Kalender, Ketten etc. Also Dinge, für die man teilweise sehr wenig Geld ausgeben muss. Es kommt halt auf die Geste an, was man sich bei einem Geschenk gedacht hat usw. 

Ich frage hier explizit nach konkreten Tipps von dawnclaude. Wenn du nicht alles liest (wie dass ich ihn verlassen werde wenn es nicht besser wird) , dann unterlasse bitte Kommentare die weder mich, noch sonst wen hier weiter bringen. Nicht böse gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 10:19

Es haben sich eben so viele Dinge schon zum positiven verändert, deshalb denke ich, dass dieser eine Punkt auch nicht hoffnungslos ist und wenn jemand ähnliche Probleme mit nörgelein hatte und es abtrainieren konnte , weiß ich nicht, warum das nicht bei anderen klappen sollte  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 10:46
In Antwort auf schneebogen

Es haben sich eben so viele Dinge schon zum positiven verändert, deshalb denke ich, dass dieser eine Punkt auch nicht hoffnungslos ist und wenn jemand ähnliche Probleme mit nörgelein hatte und es abtrainieren konnte , weiß ich nicht, warum das nicht bei anderen klappen sollte  

Das liest sich weiter oben von dir nicht unbedingt so

Ich denke Respektlosigkeit (du nennst es nörgeln und meckern) kann man nicht an- und abtrainieren . Und jemand den man schon in vielen Dingen ändern muss(te) - ist die Energie nicht wert - sich dann auch noch angehen zu lassen .

Im Prinzip hast du Recht - ich glaube nämlich, dass sich viele zu viel gefallen lassen und dann nach Lösungen suchen für den Partner, damit sich sein Verhalten ändert . 
Wenn du einmal ein paar Jahre älter bist - dann ergreifst du bei solchem Verhalten deines Gegenübers die Fluch - weil du es dir wert bist .

Es gibt keine Rechtfertigung für sein Verhalten - und stell dir vor jemand geht tag- täglich so mit seinen Kindern um, da kommt dann ein Fiasko raus . Etwas ansprechen und das mit Respekt unterscheidet sich von deinem Dauernörgler aber schon . 

Ein Umfärben seinerseits des Charakters bedeutet langfristig - unmöglich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 11:00
In Antwort auf schneebogen

Es haben sich eben so viele Dinge schon zum positiven verändert, deshalb denke ich, dass dieser eine Punkt auch nicht hoffnungslos ist und wenn jemand ähnliche Probleme mit nörgelein hatte und es abtrainieren konnte , weiß ich nicht, warum das nicht bei anderen klappen sollte  

Das Problem dabei ist, dass @dawnclaude ja von Selbsttraining schreibt. Er/sie hat ihr/sein Problem selbst eingesehen und was dran geändert. Das ist ne fundamental andere Situation als bei deinem Freund - wie du ja selber schreibst, ist bei dem die Problemeinsicht gleich null. Oder jedenfalls so gering, dass er glaubt, er könnte sich deine Gunst mit ein paar kleinen Geschenken zurückkaufen, so dass er anschließend so weitermachen kann wie gehabt und nix ändern muss. Gute Vorschläge, wie er sich ändern kann, würden ganz sicher nicht an seinem Stolz vorbeikommen.

Ganz allgemein kannst du andere Menschen nicht ändern, nur dich selbst. Also in dem Fall, deinen Umgang mit seinem Gemecker. Und wenn die Respektlosigkeit schon mal so weit fortgeschritten ist wie bei deinem "Freund", dann hilft meiner Meinung nach höchstens noch, wenn du ihn in so nem Fall eiskalt stehen lässt und seine Existenz erst wieder zur Kenntnis nimmst, wenn er sich ehrlich bei dir entschuldigt. (Also vermutlich nie.) Also ihm auf konsequente Art und Weise zu verstehen gibst, dass du sein Verhalten nicht weiter tolerierst. Alles andere ermuntert ihn offensichtlich nur, so weiter zu machen wie jetzt.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 23:11
In Antwort auf schneebogen

Vielen Dank für deine Antworten. 

Könntest du mir dein Training genauer erläutern? 

Ich glaube momentan kaum, dass er sein Verhalten einsieht. 
Er sagte, dass er länger bei seinem Praktikum machen wird damit er mich nicht ertragen muss. 
Heute bekam ich Panik beim Autofahren weil er mich so gestresst hat, da wollte er auch dass ich weggehe. Ich setzte ihn vor der Haustür ab und ging weg. Das hat ihm dann aber auch nicht gepasst. Auf die Nachricht wo ich sei, sagte ich nur, dass er das so gewollt hat. Aber dann kamen einfach wieder nur Vorwürfe seinerseits. 

Ich bin eher ein Mensch, der nicht wirklich viel im Affekt handelt bzw emotional kontrollierter ist. Deshalb kann ich mich auch schlecht in ihn hineinversetzen wenn er Sachen sagt wie: haste ein Chromosom zu viel oder eine spezielle Art der Behinderung? Oder "ich fand jeden einzelnen Tag in der Beziehung bisher scheisse". Manchmal geht er über die Grenze und sagt auch Dinge wie: kein Wunder dass dein Vater keinen Kontakt zu dir haben will. Obwohl es einfach umgekehrt der Fall ist, weil ich mich bewusst dafür entschieden habe. 
Ich weiß selbst nicht wie ich damit umgehen soll. Der Vater von meinem Freund ist tot, deswegen klopfe ich auch keine dummen Sprüche einfach so im Affekt...
Einmal hab ich einfach zurückgeschriehen, das hat ihn schockiert. Aber ehrlich gesagt ist das nicht meine Art, ich bin einfach vom friedlicheren Schlag. 

Wir sind auch beide Zocker, aber da das gleiche: Flamen bis zum geht nicht mehr, rage quits o. Ä. Ich dachte, dass er dabei seinen Aggressionen evtl freien Lauf geben kann, aber ich hab das Gefühl dass ihn genau das in einen Flow bringt und ihn zum weitermachen animiert. 

Heute hat er mir dann später kleine Geschenke von seinem Einkauf mitgebracht, was schon irgendwo zeigt, dass ihm das leid tut. Er ist eher materiell veranlagt und dann rechne ich ihm das schon hoch an, obwohl ich ein Mensch bin der eher auf Verhaltensänderung wertlegt als auf materielles. Es ging ja auch um die Geste an sich, ich kann aber einfach meinen Stolz? Mein ego? Ich weiss nicht wie ich das bezeichnen soll, nicht überwinden und mich aufrichtig freuen.

Meine eigenen Fehler zugegeben hab ich sehr oft, was aber eher zu meinem eigenen Nachteil um geschwungen ist. Er lässt immer seine pfandflaschen überall rumstehen. Ich wies ihn darauf hin und er meckert rum. Also sagte ich, ja ich weiß, meine Kleidung stapelt sich auch oft auf meinem Stuhl und evtl. Könnten wir uns ja beide bessern. Von ihm kommt dann sowas wie: ja stimmt schon, ausserdem hast du die klorolle gestern nicht gewechselt und die spülmaschine falsch eingeräumt. Also den Blick von sich, einfach auf mich geschoben als wäre es das natürlichste auf der ganzen welt 😅

Naja, teilweise fühle ich mich einfach nicht geliebt. Vielleicht liegt es an mir oder an ihm, aber langsam verliere ich auch mein letztes stück Selbstbewusstsein. Wenn das passiert packe ich dieses letzte Stück zusammen mit meiner letzten Würde ein und werde wohl das weite suchen. 

Verständnis hin oder her, man brennt irgendwann aus und das will ich einfach vermeiden. 

Puh... Genug in selbstmitleid und so geschwommen, wie gesagt, Tipps zu deinem Training waren sehr hilfreich und ich wäre dir sehr dankbar! 
 

Bei deinem Eingangspost dachte ich ja noch, dass du einfach nur so nen notorischen Motzkotz an der Backe hättest. Aber nachdem, was du hier zum Besten gibst, bist du wohl doch eher an einen Gestörten geraten.
Er fand bisher jeden Tag eurer Beziehung sch.eiße??? Sorry, aber sowas bräuchte mir jemand nur einmal zu sagen. Er hätte nach dieser Aussage noch nicht mal Luft geholt, da hätte ich ihn schon ins Nirvana geschossen.

Warum tust du dir so nen Idioten an???????

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 8:49

Für den Beschimpfer ist das "Beschimpfen" natürlich nur eine Affekthandlung - alleine der Fakt, dass er froh ist sie nicht mehr zu sehen bei seinem Praktikum - ist doch schon Aussage genug - und einem normalen Menschen reicht so eine Aussage auch - unabhängig davon wie sie zustande gekommen ist .

Wer möchte schon, dass der Partner seinen Selbstwert zerstört ? Niemand - wirst du jetzt antworten - das genau passiert aber !!

Also sollen sich die Affekthandler in Therapie begeben und gut ist - und weniger gesunde Menschen zerstören .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 11:22

Die TE gibt sich mit Entschuldigungs Schenkereien einfach zufrieden und wir warten auf den nächsten Beitrag in absehbarer Zeit - wo werter Herr seine Befindlichkeiten leider nicht aufs Abstellgleis gestellt hat - sondern noch eine Stufe tiefer geht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 20:37
In Antwort auf schneebogen

Vielen Dank für deine Antworten. 

Könntest du mir dein Training genauer erläutern? 

Ich glaube momentan kaum, dass er sein Verhalten einsieht. 
Er sagte, dass er länger bei seinem Praktikum machen wird damit er mich nicht ertragen muss. 
Heute bekam ich Panik beim Autofahren weil er mich so gestresst hat, da wollte er auch dass ich weggehe. Ich setzte ihn vor der Haustür ab und ging weg. Das hat ihm dann aber auch nicht gepasst. Auf die Nachricht wo ich sei, sagte ich nur, dass er das so gewollt hat. Aber dann kamen einfach wieder nur Vorwürfe seinerseits. 

Ich bin eher ein Mensch, der nicht wirklich viel im Affekt handelt bzw emotional kontrollierter ist. Deshalb kann ich mich auch schlecht in ihn hineinversetzen wenn er Sachen sagt wie: haste ein Chromosom zu viel oder eine spezielle Art der Behinderung? Oder "ich fand jeden einzelnen Tag in der Beziehung bisher scheisse". Manchmal geht er über die Grenze und sagt auch Dinge wie: kein Wunder dass dein Vater keinen Kontakt zu dir haben will. Obwohl es einfach umgekehrt der Fall ist, weil ich mich bewusst dafür entschieden habe. 
Ich weiß selbst nicht wie ich damit umgehen soll. Der Vater von meinem Freund ist tot, deswegen klopfe ich auch keine dummen Sprüche einfach so im Affekt...
Einmal hab ich einfach zurückgeschriehen, das hat ihn schockiert. Aber ehrlich gesagt ist das nicht meine Art, ich bin einfach vom friedlicheren Schlag. 

Wir sind auch beide Zocker, aber da das gleiche: Flamen bis zum geht nicht mehr, rage quits o. Ä. Ich dachte, dass er dabei seinen Aggressionen evtl freien Lauf geben kann, aber ich hab das Gefühl dass ihn genau das in einen Flow bringt und ihn zum weitermachen animiert. 

Heute hat er mir dann später kleine Geschenke von seinem Einkauf mitgebracht, was schon irgendwo zeigt, dass ihm das leid tut. Er ist eher materiell veranlagt und dann rechne ich ihm das schon hoch an, obwohl ich ein Mensch bin der eher auf Verhaltensänderung wertlegt als auf materielles. Es ging ja auch um die Geste an sich, ich kann aber einfach meinen Stolz? Mein ego? Ich weiss nicht wie ich das bezeichnen soll, nicht überwinden und mich aufrichtig freuen.

Meine eigenen Fehler zugegeben hab ich sehr oft, was aber eher zu meinem eigenen Nachteil um geschwungen ist. Er lässt immer seine pfandflaschen überall rumstehen. Ich wies ihn darauf hin und er meckert rum. Also sagte ich, ja ich weiß, meine Kleidung stapelt sich auch oft auf meinem Stuhl und evtl. Könnten wir uns ja beide bessern. Von ihm kommt dann sowas wie: ja stimmt schon, ausserdem hast du die klorolle gestern nicht gewechselt und die spülmaschine falsch eingeräumt. Also den Blick von sich, einfach auf mich geschoben als wäre es das natürlichste auf der ganzen welt 😅

Naja, teilweise fühle ich mich einfach nicht geliebt. Vielleicht liegt es an mir oder an ihm, aber langsam verliere ich auch mein letztes stück Selbstbewusstsein. Wenn das passiert packe ich dieses letzte Stück zusammen mit meiner letzten Würde ein und werde wohl das weite suchen. 

Verständnis hin oder her, man brennt irgendwann aus und das will ich einfach vermeiden. 

Puh... Genug in selbstmitleid und so geschwommen, wie gesagt, Tipps zu deinem Training waren sehr hilfreich und ich wäre dir sehr dankbar! 
 

Hattest du noch mitbekommen, was ich geschrieben hatte?
Es gab leider ein paar Probleme mit meinem Account und deshalb sind die Beiträge weg.
Ich kanns aber gerne noch mal aufschreiben, sag ruhig Bescheid.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen